Normales Thema Abmahnung wegen Rauchverbot (Gelesen: 316 mal)
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Abmahnung wegen Rauchverbot
Antwort #6 - 13.06.09 um 22:17:58
Beitrag drucken  
Quote:
Uni-Präsidentin Monika Auweter-Kurtz bestreitet, dass es ein "Klima der Angst" an der Universität gibt


Kann ich mir gut vorstellen, denn die werte Frau Präsidentin hat die "normalen" Räume der Uni bestimmt noch nicht von innen gesehen. Leider geht der Trend dahin, das sich immer weniger Firmenchefs (darunter fällt auch die werte Frau Präsidentin mit dem schönen Doppelnamen) die Mühe machen, um ihren nicht so nette Person vom Schreibtisch mal loszueisen und mal durch die Hallen gehen, was da so läuft.
Das ist nur dieser berühmte Dienstweg, wo den Chefs mal etwas zugetragen wird, aber wir alle kennen ja den "Stille-Post-Effekt". Da hat jemand mal heimlich eine geraucht, wo er es eigentlich nicht darf und oben beim Chef, wo der Dienstweg dann zu Ende ist, wird dann erzählt, er wollte die Firma in Brand stecken. (nur mal als Beispiel). Daß dann bestimmte Maßnahmen erfolgen, ist klar.
Auch habe ich den Eindruck, das werte Frau Präsidentin in ihrer Arbeit entweder unzufrieden oder nicht ausgelastet ist, denn was da abgeht, da haben ja die Kinder im Kindergarten noch mehr Freiheiten.

Und immer wieder die gleiche Ausrede:

Quote:
"Weder Präsidentin noch Präsidium haben die Absicht ein solches zu schaffen"


"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.438
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Abmahnung wegen Rauchverbot
Antwort #5 - 13.06.09 um 20:38:54
Beitrag drucken  
Hab mich zu dem Thema an anderer Stelle schon mal geäußert. Mit dem unflexiblen Arbeitsrecht hierzulande schafft man Anreize für unsinnige Abmahnungen aller Art. Da ist denen dann das Rauchverbot natürlich ein willkommener Anlass.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Baden1848
Senior Member
*****
Offline


Ich fordere Lothar Binding
Raucherzimmer überall

Beiträge: 1.019
Mitglied seit: 21.08.07
Re: Abmahnung wegen Rauchverbot
Antwort #4 - 13.06.09 um 17:28:54
Beitrag drucken  
Wieder schlägt die Schmalspur zu! Einseitig Ausgebildete mit wenig
Berufserfahrung setzen Gelerntes 1:1 um. Die Folgen für den Uni-
betrieb sind absehbar. Er läuft langsamer, wie immer wenn Personal
schikaniert wird. Die guten Leute gehen zuerst, der Rest ist irgendwann
überfordert und alles bricht zusammen. Aber die Personalakten sind
auf dem neuesten Stand, voll mit Abmahnungen aller Art. Dem
Schmalspurer wird keiner einen formalen Fehler vorwerfen können.
Er ist der Fehler!
Baden1848
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Abmahnung wegen Rauchverbot
Antwort #3 - 13.06.09 um 15:06:11
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 13.06.09 um 13:03:16:
An dieser Hamburger Uni herrscht die Angst: „Einmal Rauchen gibt 'ne Akte“


wie es auch in dem artikel schon erwähnt wird, geht es hier um maßnahmen, personal jenseits von kündigungsschutz und anderen arbeitsrechtlichen regelungen "abzubauen".

wieso werde ich das gefühl nicht los, daß diese tolle empfehlung durch eine berater-firma á la berger, mckinsey oder bertelsmann kommt. in dem zusammenhang interessant, die empfehlung, alles mögliche zu dokumentieren. vielleicht sollte man mal ganz unbefangen den zuständigen datenschutzbeauftragten um überprüfung auf eine möglicherweise schon stattfindende illegale video/audio-überwachung der mitarbeiter bitten

wird zeit, die opferrolle langsam abzulegen. egal ob raucher, oder nichtraucher. denn die nichtraucher kriegen den eintrag in die akte, wenn sie zu lange an ihrem promelientee nippen. das ganze klingt nach feudalherrschaft, geradezu so, als ob sich die neu geschaffenen eliten (nicht nur) dieses landes geradezu nach "klassenkeile" sehnen würden.
« Zuletzt geändert: 13.06.09 um 15:08:40 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.625
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Abmahnung wegen Rauchverbot
Antwort #2 - 13.06.09 um 14:43:34
Beitrag drucken  
Gizeh schrieb on 13.06.09 um 13:03:16:
Jetzt ist eingetroffen, was ich schon lange befürchte: dass dieses unsägliche Rauchverbot, sei es an Uni’s oder Kliniken, dazu führt, dass mit Abmahnungen unliebsames Personal abgebaut wird.

An dieser Hamburger Uni herrscht die Angst: „Einmal Rauchen gibt 'ne Akte“

Die TAZ berichtet: "Im August 2008 schickte die Rechtsabteilung der Präsidialverwaltung einen "Leitfaden" an alle Abteilungen und Fakultäten, in dem es um "Maßnahmen bei Verstößen gegen Dienst- und Arbeitspflichten" ging...
"Der Leitfaden soll Sie darin unterstützen, Ihre Führungsaufgabe wahrzunehmen", heißt es in dem Anschreiben des Rechtsreferenten Mathias Neukirchen. Zu den nötigen Schritten gehöre "insbesondere, den Verstoß frühzeitig aktenkundig zu machen"...
Schon bei einem "einmaligen Verstoß gegen das Rauchverbot", "verspäteter Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" oder "schlechtem Benehmen gegenüber Vorgesetzten" wird eine "schriftliche Ermahnung" nahe gelegt...
"Sobald der Vorgesetzte von einem Fehlverhalten erfährt", solle man "Zeit, Ort und anwesende Personen" in einem Vermerk festhalten und den "unverzüglich" an die Präsidialverwaltung senden, heißt es in dem Papier, das auch Musterbriefe für Ermahnungen enthält."

Schöne neue Welt...

"schlechtem Benehmen gegenüber Vorgesetzten" ist es immer dann wenn man im widerspricht. Also immer Ja und Amen sagen.

Freiheit ade !!!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Quirinus
God Member
****
Offline


711

Beiträge: 773
Mitglied seit: 05.01.08
Re: Abmahnung wegen Rauchverbot
Antwort #1 - 13.06.09 um 14:15:50
Beitrag drucken  
Ja, so geht es im gelobten Westen zu, im Jubiläumsjahr der Bundesrepublik und 20 Jahre nach dem Mauerfall.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gizeh
God Member
****
Offline


be happy

Beiträge: 541
Standort: Marburg
Mitglied seit: 09.08.07
Geschlecht: weiblich
Abmahnung wegen Rauchverbot
13.06.09 um 13:03:16
Beitrag drucken  
Jetzt ist eingetroffen, was ich schon lange befürchte: dass dieses unsägliche Rauchverbot, sei es an Uni’s oder Kliniken, dazu führt, dass mit Abmahnungen unliebsames Personal abgebaut wird.

An dieser Hamburger Uni herrscht die Angst: „Einmal Rauchen gibt 'ne Akte“

Die TAZ berichtet: "Im August 2008 schickte die Rechtsabteilung der Präsidialverwaltung einen "Leitfaden" an alle Abteilungen und Fakultäten, in dem es um "Maßnahmen bei Verstößen gegen Dienst- und Arbeitspflichten" ging...
"Der Leitfaden soll Sie darin unterstützen, Ihre Führungsaufgabe wahrzunehmen", heißt es in dem Anschreiben des Rechtsreferenten Mathias Neukirchen. Zu den nötigen Schritten gehöre "insbesondere, den Verstoß frühzeitig aktenkundig zu machen"...
Schon bei einem "einmaligen Verstoß gegen das Rauchverbot", "verspäteter Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" oder "schlechtem Benehmen gegenüber Vorgesetzten" wird eine "schriftliche Ermahnung" nahe gelegt...
"Sobald der Vorgesetzte von einem Fehlverhalten erfährt", solle man "Zeit, Ort und anwesende Personen" in einem Vermerk festhalten und den "unverzüglich" an die Präsidialverwaltung senden, heißt es in dem Papier, das auch Musterbriefe für Ermahnungen enthält."

Schöne neue Welt...
« Zuletzt geändert: 13.06.09 um 13:53:43 von Gizeh »  

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Das Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK