Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 13 14 [15]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Nix Schönes aus den USA (Gelesen: 7.938 mal)
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #11 - 28.06.09 um 10:05:43
Beitrag drucken  
@ Libera,

mal sehen, wie lange die amerikaner noch sagen werden "yes, we can!", wenn sie sich mit preisen für energie konfrontiert werden, die 3 bis 4 mal so hoch sein werden, wie derzeit. und z.b. deutsches niveau erreichen. meines wissens zahlen amerikaner im durchschnitt wesentlich weniger für energie, auch für benzin, das dort noch immer wesentlich preiswerter ist als in D.


dazu ein artikel:

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/amerikanisches_klimagesetz_...
« Zuletzt geändert: 28.06.09 um 10:10:10 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Libera
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 415
Standort: Passau
Mitglied seit: 13.12.07
Geschlecht: männlich
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #10 - 28.06.09 um 08:20:12
Beitrag drucken  
Heute in "Euro am Sonntag"

Überschrift:
"Super-Nanny Barack"Untertitel
"Wie Obamas Regierung die US-Bürger mit sanftem Druck bewegen will, ihre Verhaltensweisen zu ändern"

Einige Auszüge:
"...rief er eine neue Ära der Verantwortung aus mit dem Ziel, die Bürger in Sachen Gesundheit, Finanzen und Umwelt zu einer Verhaltensänderung zu bewegen."
"...er hält die Lebensführung der Amerikaner für optimierbar."
"Obama sagt, die Amerikaner sollten laufen oder in ein Fitnessstudio gehen."
"...der Kongress sollte die Steuern für zuckerhaltige Getränke anheben und Restaurants sollen künftig auf ihren Speisekarten auch Kalorienangaben ausweisen."

Herzlichen Glückwünsch USA - da steht euch (und mit Verzögerung auch uns)  noch einiges bevor.
Die Zeiten von wenigstens etwas Freiheit, Selbstbestimmung und Bürgerrechte gehen ihrem Ende zu.



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #9 - 16.06.09 um 18:12:11
Beitrag drucken  
Quote:
Trotzdem kann ein Gutmensch in diesem Amt die Sache noch verschlimmern.


Gutmenschen können nur zur Verschlimmerung derzeitiger Probleme beitragen. Sie waren ja schließlich auch an deren Entstehung maßgeblich beteiligt!

Gutmenschen müssen stets nach "Opfern" Ausschau halten, die es vor den "Bösen" zu schützen und unterstützen gilt. Leider haben die Raucher derzeit die Arschkarte der Bösen gezogen, daher müssen die Kinder, die Frauen, die Schwangeren, die muslimischen Stillenden, die an Asperger Syndrom Erkrankten, die Behinderten, die gehörlosen Türken, die Aborigines, die Was-weiß-ich-noch-was vor dem bösen Rauch und den noch böseren Rauchern geschützt werden!

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #8 - 16.06.09 um 14:27:06
Beitrag drucken  
Quote:
Ich schlage DÜRFEN vor


Ich widerspreche dem nicht, klar ist nur, dass Obama das beim Tabak auch weniger WILL als George W., der zumindest den massiven Unterleibstritt in Form der historischen Bundestabaksteuererhöhung mehrfach abgewendet hatte.

Quote:
Für mich ist das die "neue Politik":
Nach außen eine gutmenschliche Medienkreatur, die den Mainstream bedient, während im Hinterhof die "Experten" an der flotten Durchdiktatorisierung arbeiten.


Die Tabakkontrolle und andere Bereiche des Sanitarismus in den USA können im Hinterhof ungestört werkeln, unabhängig von der Person des Präsidenten. Trotzdem kann ein Gutmensch in diesem Amt die Sache noch verschlimmern.


Quote:
Offenbar hat er mit dem fanatischen Kreuzritter Tom Frieden, der ja seinen Gesundheitsfaschismus in New York (Rauchverbote, Verbote von Transfetten etc..) ausgelebt hat, noch weitaus größeres vor


Oder der Tobacco-Free-Kids-Lobbyist, den er für die stellvertretende Leitung des Gesundheitsministeriums nominiert hat. Ist diese Ernennung eigentlich mittlerweile durch?
Wie sieht es mit dem Surgeon General aus, hat das jemand verfolgt?
Zeitweise war ein übler Gesundheitswart von CNN im Gespräch, der dann wieder zurückzog.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #7 - 16.06.09 um 05:51:25
Beitrag drucken  
Für mich ist das die "neue Politik":
Nach außen eine gutmenschliche Medienkreatur, die den Mainstream bedient, während im Hinterhof die "Experten" an der flotten Durchdiktatorisierung arbeiten.

lg
m

PS.: In Europa liegt der Hinterhof übrigens in Brüssel  Ärgerlich
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #6 - 15.06.09 um 22:36:22
Beitrag drucken  
perle schrieb:
Quote:
wird uns denn nicht seit jahren eingetrichtert, daß es in den usa schon seit jahren keinerlei werbung für tabakwaren gäbe - weil gesetzlich verboten?

wie sieht die lage tatsächlich aus in den usa?


ich kann mich tatsächlich an keinerlei tabakplakatwerbung erinnern, die ich in den usa gesehen hätte. dafür erinnere ich mich noch sehr gut daran, dass es einen riesigen aufschrei gegeben hat, als der marlboro mann vom sunset boulevard (oder war es der hollywood blvd.) entfernt wurde, obwohl er dort so was wie ein wahrzeichen war.
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #5 - 15.06.09 um 20:30:52
Beitrag drucken  
@ Berlin-Mindplayer,

das schlimme ist, wir wissen gar nicht, mit welcher art von propaganda in den usa z.b. werbung für alle möglichen verbote gemacht wird, vielleicht mit dem hinweis, daß das in europa schon alles längst verboten sei. sicherlich sitzen nicht nur hier in deutschland "berufsblogger" vor dem pc und schreiben sich die finger für ihre sache wund.

weltweit übernimmt das auch gerne mal edelman, der sowohl für die tabakindustrie als auch für die pharma industrie lobbyiert. für die tabakindustrie aber nur noch verdeckt, da er öffentlich gelobt hat, nur noch gutes zu tun, tabak-pr und lobbying betreibt edelman über zahlreiche firmen, mit denen die agentur wirtschaftlich verbandelt ist. man weiß ja nie.........
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #4 - 15.06.09 um 20:23:23
Beitrag drucken  
Scheinbar kriegen wir mit Obama tatsächlich noch mehr die Pest.
Offenbar hat er mit dem fanatischen Kreuzritter Tom Frieden, der ja seinen Gesundheitsfaschismus in New York (Rauchverbote, Verbote von Transfetten etc..) ausgelebt hat, noch weitaus größeres vor:

http://tinyurl.com/psl2y3
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #3 - 15.06.09 um 10:55:23
Beitrag drucken  
heute morgen wurde auf n-tv nochmals über diese maßnahmen in den usa berichtet. es geht also, wie auch hier, um das verbot der bezeichnungen "light" und "ultra-light". interessant fand ich den verweis darauf, daß man auch plane, werbeverbote zu erlassen.

wird uns denn nicht seit jahren eingetrichtert, daß es in den usa schon seit jahren keinerlei werbung für tabakwaren gäbe - weil gesetzlich verboten?

wie sieht die lage tatsächlich aus in den usa?
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #2 - 15.06.09 um 10:50:20
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 14.06.09 um 20:43:53:
Quote:
Die schrittweise Umwandlung der Vereinigten Staaten in eine Diktatur wird auch der Obama nicht bremsen (können)


WOLLEN.
Siehe hierzu mindestens einen weiteren Thread, in dem wir das diskutieren.


Ich schlage DÜRFEN vor  Cool
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #1 - 14.06.09 um 20:43:53
Beitrag drucken  
Quote:
Die schrittweise Umwandlung der Vereinigten Staaten in eine Diktatur wird auch der Obama nicht bremsen (können)


WOLLEN.
Siehe hierzu mindestens einen weiteren Thread, in dem wir das diskutieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Nix Schönes aus den USA
14.06.09 um 18:45:50
Beitrag drucken  
Während sich die Tschechen eines normalen Umgangs mit den Rauchern bedienen, geht die Anti-Raucher-Kampagne in den USA ungebremst weiter:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,630221,00.html

Leider habe ich Recht behalten: Die schrittweise Umwandlung der Vereinigten Staaten in eine Diktatur wird auch der Obama nicht bremsen (können)  Ärgerlich

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 13 14 [15] 
Thema versendenDrucken