Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 15 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Nix Schönes aus den USA (Gelesen: 7.941 mal)
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #206 - 30.07.17 um 14:09:09
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 29.07.17 um 21:27:59:
[quote author=4352575A3B0 link=1245005150/203#203 date=1501346480]

Stimmt. Schlimmstenfalls so hässlich wie unter Hillary.



Diese Sorte Naivität ist geradezu furchteinflößend. Bist du dir wirklich nicht bewußt, WIE viel schlimmer es kommen könnte? Glaubst du im Ernst, daß ein "War on Tobacco", der von Donald Trump ausgerufen würde, so ablaufen würde wie einer von Hillary Clinton?

Jeder nimmt gewisse zivilisatorische Grundlagen einer Gesellschaft für selbstverständlich, bis irgendwas sie beseitigt - und das könnte durchaus auch ein US-Präsident (oder dessen Einflüsterer) sein, dem Dinge wie Gewaltenteilung lästig sind und der sich geschickt genug anstellt, um sie auszuhebeln. Wehe den Randgruppen, die er dann auf dem Kieker hat oder die von seinen Einflüsterern in diese Rolle geraten.

Auch wenn Trump zu Rauchern bislang keine Meinung zu haben scheint, ist es bei DIESEM Präsidenten aus den erwähnten Gründen unter bestimmten Umständen jederzeit möglich, daß er sie zu Feindbildern erklärt. Und in diesem Fall wird er mit freundlicher Hilfe der üblichen Verdächtigen von Stanton Glantz aufwärts sich wahrscheinlich Dinge ausdenken, auf die Hillary im Leben nicht gekommen wäre. Und weißt du, was außerdem passieren wird? Beide Parlamentsfraktionen, Republikaner und Demokraten, werden sich die Hände wundklatschen vor lauter Erleichterung, daß sie ein Thema gefunden haben, bei dem alle einer Meinung sind.



« Zuletzt geändert: 30.07.17 um 18:58:24 von xila »  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #205 - 30.07.17 um 01:30:30
Beitrag drucken  
Hier haben die meisten Kommentatoren den Unsinn erkannt, den eine Nikotinsenkung bedeutet.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #204 - 29.07.17 um 21:27:59
Beitrag drucken  
xila schrieb on 29.07.17 um 16:41:20:
Das Problem ist nicht die "Internationale der Trumpgegner", das Problem ist Trump selbst. 


Beide. Aber das ist hier nicht der Punkt.

xila schrieb on 29.07.17 um 16:41:20:
Sollte die Antiraucher-Brut die Einflüsterer mit dem besseren Zugang zu Trump haben, dann wird das alles sehr häßlich für die Raucher in Amiland. 


Stimmt. Schlimmstenfalls so hässlich wie unter Hillary.


Die FDA hat diese Kompetenzen m.W. seit 2009 (diverse Antitabakgesetze zur Obama-Zeit). Es war nur eine Frage der Zeit, bis dieser Vorstoß kommen würde.
Gehört zu den "Endgame"-Plänen von Tobacco Control.
Würde schrittweise erfolgen und bedeutet letztlich Vollprohibition. Als wäre nur noch alkoholfreies Bier erlaubt.
Und die EU wird selbstverständlich auf diesen Zug aufspringen, vielleicht nicht mehr dieses Jahrzehnt, aber im nächsten werden wir die entsprechende Regulierung erleben. Lang lebe der Schwarzmarkt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #203 - 29.07.17 um 16:41:20
Beitrag drucken  
Das Problem ist nicht die "Internationale der Trumpgegner", das Problem ist Trump selbst. Es tut mir leid, aber der Mann ist wirklich ein Vollidiot, auch wenn die "Systemmedien" das ebenfalls behaupten. Jeder, der darauf verzichtet, irgendetwas ÜBER ihn zu lesen, aber dafür regelmäßig Trump in seinen eigenen Worten liest, kann das mühelos erkennen.

Er hat keine Strategie, von fast nichts eine Ahnung, pöbelt selbst ständig herum und wird andererseits sofort weinerlich, wenn man ihn kritisiert. Man darf getrost davon ausgehen, daß ihn fast gar nichts interessiert außer seinem eigenen aufgeblasenen Ego. Bis heute reitet er ja auf Lappalien wie der angeblich größten Besucherzahl bei seiner Amtseinführung herum. Das Problem dabei ist noch nicht einmal, wenn so etwas nachweislich nicht stimmt. Das Problem ist, daß solche Dinge es sind, die ihn wirklich interessieren, und sonst leider Gottes fast nichts.

Die Saudis haben das am besten erkannt, vermutlich hatten sie schon genügend Regenten, die so tickten. Sie haben alles getan, daß Trump sich beim Staatsbesuch dort fühlte wie ein Gottkönig oder so.

Und als ob das alles nicht schon schlimm genug wäre, neigt Trump außerdem noch dazu, demjenigen rechtzugeben, der als letztes mit ihm gesprochen hat. Das bedeutet: Zu jedem Thema haben sich längst die Einflußgruppen formiert, die über irgendwelche informellen Kanäle versuchen, mit ihren Themen bei ihm durchzudringen, wie in einer Filmklamotte über einen vertrottelten mittelalterlichen Monarchen. Das schadet so lange nichts, bis es um eine Sache geht, bei dem man das Parlament mühelos auf seine Seite bekommen kann. Und bilde dir bloß nicht ein, daß das beim Rauchen nicht so wäre.

Sollte die pöse Tabaklobby auf das Kleinkind im Präsidentenamt Einfluß ausüben und dieser sowie andere Vorstöße nicht aufgegriffen werden oder, man wird ja noch träumen dürfen, vielleicht sogar das eine oder andere aus der Vergangenheit rückgängig gemacht werden, ist das auch für mich ein Grund zum Jubeln. Mir ist es aber ein bißchen unheimlich, daß so viele Leute schon so an den "Etablierten" verzweifelt sind, daß ihnen nicht einmal auffällt, daß ihr Held den geistigen Horizont eines Kleinkinds hat und sich außerdem nicht die Bohne für ihre Belange interessiert.

Im Moment hat Trump ein Problem mit seiner Gesundheitsreform. Er selbst käme vielleicht nicht auf diesen Gedanken, aber irgendwer, der sein Ohr hat, könnte auf die Idee kommen, daß man, wenn man schon die echte Gesundheitsreform vergeigt hat, ja mit Maßnahmen gegen das Rauchen das beschädigte Image reparieren könnte.

Und laß dir eines gesagt sein, Feuerstein: Sollte die Antiraucher-Brut die Einflüsterer mit dem besseren Zugang zu Trump haben, dann wird das alles sehr häßlich für die Raucher in Amiland.
  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 485
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #202 - 29.07.17 um 14:08:48
Beitrag drucken  
xila schrieb on 29.07.17 um 09:40:09:
Jetzt naht Donald Trumps Stunde der Wahrheit, die wir aufmerksam beobachten sollten:

Mit dem beobachten stimme ich dir zu. Aber wie es mit Spekulationen ist, so ganz ausgeschlossen ist es auch nicht, dass die internationale der Trumpgegner auch das gegen die Wand sausen lässt um zu belegen, das er auch das nicht...

Die FAZ berichtet heute - welch ein Zufall - auch über das Thema http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/plan-gegen-nikotinsucht-so-wi...

Was die FDA da will ist die eine Sache und was sie durchsetzen kann eine andere. Zunächst (Klingt "Ironisch") ist man ja dort nicht in der EU - gerade beim Rauchen gilt: Nicht alle US-Staaten machen da alles mit, was in Knallifornien... - es gibt in wenigen US-Staaten sogar nach wie vor die Zigarettenpackungen ohne jeglichen Warnhinweis.

Die Spiegel/FAZ Geschichte macht allerdings aus einem anderen Blickwinkel durchaus Sinn. Mann hat schon vor langer Zeit den Nikotingehalt auf 1,0 mg begrenzt (und nur wenige Marken erreichen diesen Wert) mit den ziemlich gleichen Argumenten. Verstärkend hat die EU dann auch Bezeichnungen wie "Mild" oder "Light" verboten - obwohl diese doch den geringeren Anteil von Nikotin ausweisen würden. Nicht genug, auf den Packungen waren die Werte anzugeben.

Letzteres ist seit 2016 wiederum ausdrücklich verboten worden und die Ekelbilder wurden Pflicht. Auf die Kritik über das Verbot der Wertangaben - die FDA lässt grüßen - haben wir das seltsame Argument der Antis zu hören bekommen, das die leichten Zigaretten ja noch viel schädlicher seien... - und so dreht das Lügenkarussel mal wieder eine weitere Runde.

Die Tabakwerte sind hier für alle deutschen Marken vorhanden. https://www.unser-tabak.de/
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #201 - 29.07.17 um 09:40:09
Beitrag drucken  
Jetzt naht Donald Trumps Stunde der Wahrheit, die wir aufmerksam beobachten sollten: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/rauchen-us-behoerde-will-weniger-nik...

Ich habe nämlich so eine Ahnung, daß Trump das begeistert aufgreifen wird. Warum? Weil seine Gesundheitsreform gefloppt ist. Er braucht im Bereich Gesundheit jetzt unbedingt einen Erfolg anderer Art. Und was läge da näher als ein Bereich, in dem man von vornherein nichts beweisen können muß.

Ein Gutes hätte die Sache immerhin; eigentlich gescheite Leute wie Frank Davis würden endlich
damit aufhören, Trump für ihren möglichen Retter und Heilsbringer und Breitbart für ein unvoreingenommenes Nachrichtenportal zu halten.

  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 485
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #200 - 22.02.17 um 18:39:51
Beitrag drucken  
Zur Klärung der Frage, ob Donald Trump es tut oder nicht - kann ich leider nicht weiterhelfen. Aber Antis reicht es ja schon, wenn es nur so Aussehen könnte...
« Zuletzt geändert: 23.02.17 um 01:35:58 von Feuerstein »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #199 - 22.02.17 um 13:40:06
Beitrag drucken  
xila schrieb on 21.02.17 um 20:14:34:
mueller1965 schrieb on 20.01.17 um 08:38:27:
Gibt es Infos wie Trump zu den Rauchverboten steht?
habe das hier gefunden:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/freiheit-der-forschung-will-trump-es-noch-wiss...


Es gibt immer noch keine Infos, wie Trump zum Rauchen steht. Aber vielleicht interessiert es dich in diesem Zusammenhang, zu erfahren, daß Tabakaktien (alle, die ich halte, von insgesamt 5 verschiedenen Konzernen) seit ein paar Wochen steigen wie verrückt. Cool





Hier erfahren wir zumindest, daß Trump keine Tattoos hat und nie raucht :



Zitat :

"Raucht Donald Trump? Niemals.


Hat Donald Trump Tattoos? Nein."
     Cool



http://taddlr.com/de/celebrity/donald-trump/


« Zuletzt geändert: 22.02.17 um 13:40:55 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #198 - 21.02.17 um 20:14:34
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 20.01.17 um 08:38:27:
Gibt es Infos wie Trump zu den Rauchverboten steht?
habe das hier gefunden:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/freiheit-der-forschung-will-trump-es-noch-wiss...


Es gibt immer noch keine Infos, wie Trump zum Rauchen steht. Aber vielleicht interessiert es dich in diesem Zusammenhang, zu erfahren, daß Tabakaktien (alle, die ich halte, von insgesamt 5 verschiedenen Konzernen) seit ein paar Wochen steigen wie verrückt. Cool
  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #197 - 31.01.17 um 19:29:49
Beitrag drucken  
Heute hat sich Trump mit den Big Bossen von Big Pharma getroffen: https://www.facebook.com/DonaldTrump/posts/10158578663600725:0
  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #196 - 23.01.17 um 22:37:06
Beitrag drucken  
Danke. Wir hatten u.a. hier und hier was zum Thema, außerdem in einigen Übersetzungen von Frank Davis.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.033
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #195 - 20.01.17 um 08:38:27
Beitrag drucken  
Gibt es Infos wie Trump zu den Rauchverboten steht?
habe das hier gefunden:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/freiheit-der-forschung-will-trump-es-noch-wiss...
« Zuletzt geändert: 20.01.17 um 08:46:11 von mueller1965 »  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
H. Schmidt
Ex-Mitglied


Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #194 - 15.09.16 um 18:43:57
Beitrag drucken  
nach meiner ansicht ist das unabhängig davon wer president ist oder welche partei die macht hat sondern einfach davon abhängig welche lobbygruppe den meisten einfluss oder besser die meisten $$ hat!

das entscheidet am ende über liberalsimus oder nichtraucherschutz!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.606
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #193 - 11.09.16 um 19:21:32
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 11.09.16 um 19:18:42:
Jetzt weiss ich wieso man in NewYork's Parks nicht mehr rauchen darf !

Im Zusammenhang mit den Anschlägen auf das World Trade Center vor 15 Jahren leiden immer noch viele Menschen. Bis 2021 erwarten Ärzte mehr Tote durch die Folgen der Anschläge als die fast 3000 Menschen, die bei den Attacken ums Leben kamen.

Allein der Terroranschlag der al-Qaida in New York kostete rund 2750 Menschen das Leben. An den nach dem Zusammensturz der Tower entwichenen Schadstoffen seien mindestens 1000 Menschen – und wahrscheinlich noch viel mehr – gestorben, berichtet der «Guardian» heute. Mehr als 37'000 Personen seien offiziell als krank anerkannt.

Düstere Prognose und späte Entschuldigung

Es gäbe eine Menge Leute mit Lungenerkrankungen, «die sind sehr, sehr krank», das koste sie mindestens zehn Lebensjahre, sagt der New Yorker Arzt Jim Melius der Zeitung. «Wir sehen, dass vorzeitige krebsbedingte Todesfälle bei jüngeren Menschen immer häufiger auftreten. Es wird eine neue Generation von Witwen und Witwern geben», lautet Melius' düstere Prognose.

http://tinyurl.com/joes5hw


Übrigens ist der Titel der Geschichte schon ein wenig komisch. «Es wird eine neue Generation von Witwen geben» Frage: Sterben nur Männer ?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.606
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Nix Schönes aus den USA
Antwort #192 - 11.09.16 um 19:18:42
Beitrag drucken  
Jetzt weiss ich wieso man in NewYork's Parks nicht mehr rauchen darf !

Im Zusammenhang mit den Anschlägen auf das World Trade Center vor 15 Jahren leiden immer noch viele Menschen. Bis 2021 erwarten Ärzte mehr Tote durch die Folgen der Anschläge als die fast 3000 Menschen, die bei den Attacken ums Leben kamen.

Allein der Terroranschlag der al-Qaida in New York kostete rund 2750 Menschen das Leben. An den nach dem Zusammensturz der Tower entwichenen Schadstoffen seien mindestens 1000 Menschen – und wahrscheinlich noch viel mehr – gestorben, berichtet der «Guardian» heute. Mehr als 37'000 Personen seien offiziell als krank anerkannt.

Düstere Prognose und späte Entschuldigung

Es gäbe eine Menge Leute mit Lungenerkrankungen, «die sind sehr, sehr krank», das koste sie mindestens zehn Lebensjahre, sagt der New Yorker Arzt Jim Melius der Zeitung. «Wir sehen, dass vorzeitige krebsbedingte Todesfälle bei jüngeren Menschen immer häufiger auftreten. Es wird eine neue Generation von Witwen und Witwern geben», lautet Melius' düstere Prognose.

http://tinyurl.com/joes5hw
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 15
Thema versendenDrucken