Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote (Gelesen: 1.331 mal)
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
01.07.09 um 08:11:49
Beitrag drucken  
Gemäss einer Studie des Institute of Medecine (USA) sind Raucher schlechtere Soldaten. Rauchen, so der Bericht, "vermindert die Einsatzkraft im Kampf, ist gesundheitsschädlich und kostet für die Gesundheitspflege und die Wohlfahrt der Angehörigen der Soldaten Millionen von Dollar".
Die Raucherrate unter den Soldaten ist signifikant höher als in der Gesamtbevölkerung.

Die amerikanische Armee sucht deshalb nach Wegen, das Rauchen aus der Armee zu verbannen.

Zur Information: Über 5'000 gefallene amerikanische Soladten in Irak und Afghanistan, 30'000 Verwundete. Die bisherigen Kosten der beiden Kriege belaufen sich auf Hunderte von Milliarden Dollar.

A smoker-free army in twenty years



« Zuletzt geändert: 01.07.09 um 08:14:02 von cogito »  

a_smokefree_army.jpg ( 37 KB | Downloads )
a_smokefree_army.jpg

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #1 - 01.07.09 um 08:36:20
Beitrag drucken  
Quote:
The report notes that smoking prevalence in the military, at 32%, is considerably higher than in the civilian population at 20%. And, smoking prevalence, they say, has been increasing in the military over the past decade, especially in combat zones. “The prevalence of smoking is over 50% higher in military personnel who have been deployed than in those who have not, and an increasing number of service members use smokeless tobacco.”


Alles andere hätte mich auch sehr gewundert. Der Siegeszug der Zigarette begann mit dem 1. Weltkrieg, und Hitlers Ambitionen auf ein rauchfreies Deutschland lösten sich mit dem 2. Weltkrieg in Rauch auf. In den Jahren unmittelbar nach diesem Krieg rauchte in Deutschland sowohl unter den Männern als auch unter den Frauen ein höherer Prozentsatz als jemals zuvor.

Die Schlußfolgerung, Raucher seien schlechtere Soldaten, ist damit allerdings mehr als gewagt. Und man braucht kein Prophet zu sein, um die Probleme vorherzusehen, die zu erwarten sind, sollte man den "Krieg gegen den Tabak" ausgerechnet gegen die Soldaten in Kampfgebieten wie Afghanistan zu führen versuchen.

  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Baden1848
Senior Member
*****
Offline


Ich fordere Lothar Binding
Raucherzimmer überall

Beiträge: 1.019
Mitglied seit: 21.08.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #2 - 01.07.09 um 10:07:16
Beitrag drucken  
Wie verzweifelt die Antis ihre davonschwimmenden Felle zu retten
versuchen wird richtig amüsant. Die Niederlagen der US-Army in
Vietnam,Libanon,Somalia,Irak und Afganistan sind so einfach zu
erklären, wenn man der Nichtraucherreligion anhängt. Die Tatsache,
daß sie jetzt schon versuchen müssen, die Army zu instrumentalisieren,
zeigt uns, daß der Rollback bevorsteht.
Baden1848
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.667
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #3 - 01.07.09 um 13:17:12
Beitrag drucken  
Wie Hitler werden auch die Amis mit der Vision einer rauchlosen Armee scheitern.
Zwischenzeitlich können sie noch ein bißchen gesundes Napalm abwerfen, das ist ja lt. Sir Richard Doll, dem legendären (Er)Finder des Kausalzusammenhangs von Rauchen und Lungenkrebs, unbedenklich.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
archimede
Advanced Member
*****
Offline


Tabak und Bier..dann gehòrt
die Welt mir..

Beiträge: 3.509
Mitglied seit: 28.06.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #4 - 01.07.09 um 19:02:12
Beitrag drucken  
..und wenn sòweit geht..die Antis werden sachen das die 4.100 tote Amis soldaten durch zigarettenrauch verursacht wurde...mich persònilsch wundert gar nix mehr seit dem Obama Barakke als President gewaelth wurde.....Lùgen kann besser als Bush- Cool
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #5 - 12.07.09 um 18:54:58
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 01.07.09 um 08:11:49:
Die amerikanische Armee sucht deshalb nach Wegen, das Rauchen aus der Armee zu verbannen


aber nicht erst in 20 jahren, sondern schon sofort:

".....absolutes Rauchverbot für alle Uniformträger, auf allen Militärgeländen, im In- und Ausland, selbst während des Kampfeinsatzes....."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,635722,00.html



  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #6 - 12.07.09 um 19:04:39
Beitrag drucken  
perle schrieb on 12.07.09 um 18:54:58:
cogito schrieb on 01.07.09 um 08:11:49:
Die amerikanische Armee sucht deshalb nach Wegen, das Rauchen aus der Armee zu verbannen


aber nicht erst in 20 jahren, sondern schon sofort:

".....absolutes Rauchverbot für alle Uniformträger, auf allen Militärgeländen, im In- und Ausland, selbst während des Kampfeinsatzes....."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,635722,00.html




Tschuldigung, aber da fällt mir nur ein Kommentar ein: "Sieg Heil"
« Zuletzt geändert: 12.07.09 um 19:04:53 von freiraucher »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #7 - 12.07.09 um 19:27:08
Beitrag drucken  
@freiraucher,

und selbst der gröfaz hat es nicht geschafft, seinen soldaten das rauchen zu verbieten. allerdings, als er diesen vorschlag machte (um 1943?) waren schon 998 der 1000 jahre 'rum.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.667
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #8 - 12.07.09 um 19:53:15
Beitrag drucken  
Quote:
allerdings, als er diesen vorschlag machte (um 1943?) waren schon 998 der 1000 jahre 'rum.


M.W. musste damals die Anti-Rauch-Politik bei der Wehrmacht etwas gelockert werden. Ich will aber nicht so weit gehen, dass die Eroberung der Sowjetunion erfolgreich gewesen wäre, wenn es nie politisch motivierte Tabakeinschränkungen für die Soldaten gegeben hätte.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #9 - 12.07.09 um 20:01:14
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 12.07.09 um 19:53:15:
M.W. musste damals die Anti-Rauch-Politik bei der Wehrmacht etwas gelockert werden. Ich will aber nicht so weit gehen, dass die Eroberung der Sowjetunion erfolgreich gewesen wäre, wenn es nie politisch motivierte Tabakeinschränkungen für die Soldaten gegeben hätte


die antirauchpolitik wurde für die wehrmacht nicht gelockert, sie wurde schlichterdings gar nicht umgesetzt. auch an der damaligen heimatfront, hat es zwar reichlich nichtraucherschutzverordnungen gegeben, aber gepafft hat jeder alles, was man zwischen papier rollen konnte.

und der verweis auf den erlass von1943 hat auch nichts mit der eroberung der sowjetunion zu tun, sondern war eher als verweis gedacht, daß es eben nur noch zwei jahre gedauert bis das ganze verlogene system mit einem riesenknall geplatzt ist.



  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #10 - 12.07.09 um 20:17:25
Beitrag drucken  
perle schrieb on 12.07.09 um 20:01:14:
[...] sondern war eher als verweis gedacht, daß es eben nur noch zwei jahre gedauert bis das ganze verlogene system mit einem riesenknall geplatzt ist.


Ich fürchte diesmal müssen wir noch ein paar Jährchen länger drauf warten, bis das ganze, verlogene System des weltweit wütenden Gesundheitsfaschismus endlich mit einem Riesenknall platzen und seine Vertreter in die Tiefen des Weltraums katapultieren wird.

Und dann hätten wir immer noch das Problem der Verseuchung der Schöpfung durch Weltraummüll.

Jürgen

« Zuletzt geändert: 12.07.09 um 20:18:26 von Javaanse »  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #11 - 12.07.09 um 20:38:20
Beitrag drucken  
Javaanse schrieb on 12.07.09 um 20:17:25:
Und dann hätten wir immer noch das Problem der Verseuchung der Schöpfung durch Weltraummüll



dann hätten wir immer noch den luftsäuberungsgeräte aus lugano, die zur not die schadstoffe dieses mülls wegfiltern können...........

auf der anderen seite, 1943 gab es nicht wenige, die dachten sie hätten noch 990 jahre vor sich.
« Zuletzt geändert: 12.07.09 um 20:39:58 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #12 - 13.07.09 um 07:45:00
Beitrag drucken  
Interessante Meinungsäußerungen dazu hier, ungefähr 40 % Antis und deren Sympathisanten, 60 % Gegner des Rauchverbots, darunter nicht wenige Nichtraucher.

http://www.health.mil/Debates/Debate.aspx?ID=18

Ein paar der interessantesten Kommentare:

Quote:
I am a non-smoking cardiothoracic surgeon who has operated upon thousands of hearts and removed hundreds of lungs for cancer; but I don't believe in banning tobacco. The freedom to make stupid choices is still a freedom. The nanny state has no business banning substances. Someday we may say we won't pay for the consequences! but to ban tobacco is not American. Because I am offended and allegic to smoke just means I will find another restaraunt, not expect tobacco to be banned.


Quote:
Please; stop the nonsense! If you want to stop something really dangerous, stop war. Otherwise please stay out of our knickers.


Quote:
Do we still live in a free country? What shall we ban next...SUVs, air conditioning, cheeseburgers? I hate smoking, but like speech I may not like what you say, but I will defend your right to say it, smoke it, eat it, drive it....


Quote:
Last I checked this was America? Freedom to live your life as YOU choose, not the government dictating how they want you to live. Good luck trying to recruit men and women into the military to fight for freedom, since this is the start of a communist country.


Quote:
They fight to bring liberty to others but have none of their own. Another example of the government trying to manage our health care preemptively by having us live "healthy" lives. When they come for your personal freedoms, do not be surprised.


Es wäre sicherlich spannend, die Entwicklung der US-Armee nach Einführung eines Rauchverbots zu beobachten ...
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #13 - 13.07.09 um 09:31:42
Beitrag drucken  
Naja, ich hab zwar nicht die ganzen kommentare durchgelesen, aber auf den ersten Seiten waren bis auf 1-2 Ausnahmen nur Antis unterwegs.

Am geilsten Fand ich den Vorschlag:
Alle Raucher erstmal in ein Boot Camp zu stecken.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,526461,00.html

So ein Schei... ist ja nicht auszuhalten.

Ärgerlich
« Zuletzt geändert: 13.07.09 um 09:33:30 von humboldt »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Auf dem Weg zum Krieg ohne Tote
Antwort #14 - 13.07.09 um 09:59:13
Beitrag drucken  
Ist dir das noch nie aufgefallen, daß die ersten Kommentare fast immer von den Überzeugungstätern kommen?

Natürlich ist das komplette Spektrum vorhanden, von Hardcore-Anti über "Na ja, eigentlich ist es schon RICHTIG, das Rauchen einzudämmen, aber ..." und Leuten, die als Ex-Raucher die Meinung vertreten, man hätte sie schon viel früher zu ihrem eigenen Besten zwingen müssen, damit aufzuhören, bis hin zu einem kategorischen Nein zu den Forderungen. Meiner Meinung nach überwiegt aber schon die Skepsis, in unterschiedlicher Ausprägung natürlich. Wenn du alles, was weniger als ein kategorisches Nein ist, den Antis zurechnest, hätten die wohl die Mehrheit.

  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK