Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden (Gelesen: 2.972 mal)
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
12.09.09 um 06:55:51
Beitrag drucken  
Quote:
In der Kalbskuchl von Sabine und Siegfried Able raucht es nur in der Küche. Zigaretten und Zigarillos dürfen in dem kleinen Oktoberfest-Zelt mit 300 Sitzplätzen nicht angezündet werden.
Die Kalbskuchl ist das einzige Zelt, das in diesem Jahr auf dem Oktoberfest (19. September - 4. Oktober) komplett rauchfrei bleibt.

Siehe Augsburger Allgemeine vom 10. September 2009, http://tinyurl.com/lbrq4u
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #1 - 13.09.09 um 16:01:46
Beitrag drucken  
na, wenn es bei denen in der küche "raucht" würd ich dort sowieso lieber nichts essen. verkohlte kalbshaxe kann ich selbst  Laut lachend
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #2 - 13.09.09 um 23:15:47
Beitrag drucken  
Na endlich haben die armen Nichtraucher ein Zelt angemessener Größe (unbeschreibliche 300 Sitzplätze!) auf der Wiesn erhalten.

Hierzu ein Artikel aus dem Jahr 2005:
Quote:
Die Nichtraucherinitiative München (NIM) fordert ein rauchfreies Festzelt auf dem diesjährigen Oktoberfest. NIM-Chef Ernst-Günther Krause sagte der «Münchner Abendzeitung» (Freitagausgabe), es könne doch nicht sein, dass man als Nichtraucher immer noch in verqualmter Bierzeltatmosphäre sitzen müsse.
(...)
Wiesn-Wirte-Sprecher Toni Roiderer kann sich das nicht so recht vorstellen. Roiderer sagte der Zeitung: «Die Realisierung eines Nichtraucherzelts ist nur schwer durchsetzbar.» Auch Bayerns Gesundheitsminister Werner Schnappauf (CSU) äußerte sich eher skeptisch. Missionarischer Übereifer sei bei einem internationalen Fest mit Millionen Besuchern nicht angebracht, sagte der CSU-Politiker dem Blatt.
Quelle: http://www.netdoktor.de/News/Oktoberfest-Nichtraucher-fo-1119987.html

Das heißt unterm Strich:

300 Sitzplätze für Nichtraucher, 99700 Sitzplätze für Raucher.
So sieht die realistische Nachfrage aus.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #3 - 14.09.09 um 03:20:41
Beitrag drucken  
Gibt es auch ein bierfreies Zelt? Es kann doch nicht sein, dass man als Nichtbiertrinker immer noch in diesem Geruch von Bier und unter gröllenden Besoffenen sitzen muss.
Was für ein Vorbild ist denn das für unsere Kinder?
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #4 - 14.09.09 um 10:19:15
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 14.09.09 um 03:20:41:
Gibt es auch ein bierfreies Zelt? Es kann doch nicht sein, dass man als Nichtbiertrinker immer noch in diesem Geruch von Bier und unter gröllenden Besoffenen sitzen muss.
Was für ein Vorbild ist denn das für unsere Kinder? 



recht hast du cogito.

ich warte schon seit jahrzehnten auf den tag, wo der OB der stadt münchen, die wiesn mit dem aufschrauben einer mineralwasserflasche eröffnet.....
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #5 - 14.09.09 um 10:34:08
Beitrag drucken  
[/quote]


ich warte schon seit jahrzehnten auf den tag, wo der OB der stadt münchen, die wiesn mit dem aufschrauben einer mineralwasserflasche eröffnet..... [/quote]

Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Aber was die rauchfreie "Kalbskuchl" betrifft, kann ich nur sagen:

Die Betreiber haben das Hausrecht, und wenn sie sich etwas davon versprechen, ihre rauchenden Gäste zu verprellen, bitteschön.

Es ist ja niemand gezwungen, ausgerechnet in dieses Festzelt zu gehen; ebenso wenig wie der Anti gezwungen ist, ein Festzelt zu besuchen, in dem geraucht wird.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #6 - 14.09.09 um 16:18:58
Beitrag drucken  
Ich finde es auch ok, wenn es die Möglichkeit für Nichtraucher gibt. Wir haben ja glücklicherweise dort noch die sehr große Auswahl, ganz im Gegensatz zu dem Oktober"festchen" hier vor dem roten Rathaus.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #7 - 14.09.09 um 16:33:30
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 14.09.09 um 16:18:58:
... ganz im Gegensatz zu dem Oktober"festchen" hier vor dem roten Rathaus.

Wenn Du das sogenannte Oktoberfestzelt vor dem Berliner Rathaus meinst: Vergiss es.
Ist vergleichbar mit dem Rosenmontagsumzug in Berlin. Touristenattraktion.

Die/Der Berlinerin/Berliner ignoriert es.
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #8 - 23.09.09 um 13:42:06
Beitrag drucken  
Bedauerliche Nachricht:

Häuptling Geronimo war auf der Wiesn, hat aber die "Kalbskuchl" nicht gefunden.

http://www.pro-rauchfrei.de/component/option,com_kunena/Itemid,114/catid,22/func...

Was soll man da bloß noch machen, wenn der Anti noch nicht einmal in der Lage ist, die extra für ihn vorgesehene "Location" aufzuspüren?

Blindenleitsystem?

Lujasogi mit seinen beiden Kampfpinschern als Vorh(a)ut auf Expedition schicken?

Oder vielleicht doch lieber rauchfreie Untertunnelung vom Wiesneingang direkt zur "Kuchl"?

Ratlosen Gruß

evarix
« Zuletzt geändert: 23.09.09 um 13:48:45 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #9 - 23.09.09 um 13:57:25
Beitrag drucken  
Link geht nicht... Hab keine Zugangsdaten.

...und die "Kalbs-Kuchl" steht als kleines Zelt auf der Wirtsbudenstrasse direkt vor der Bräurosl. Ist nicht zu übersehen !
Man suche nach K:
http://www.oktoberfest.de/de/wiesn-map-popup/
Halt blöd, wenn man so garnichts mit solchen Örtlichkeiten am Hut hat.
Bleib hoid dahoam, is eh griabiger wenns ned do san de Breznsoizer.
Noa Mass !
« Zuletzt geändert: 23.09.09 um 14:11:55 von humboldt »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #10 - 23.09.09 um 18:09:32
Beitrag drucken  
Ich war am Montag Mittag auf der Wies'n und hab mir gedacht, schaust mal wie voll die Kalbskuchl ist. War kaum jemand da und die Bedienung hat mir einen Tisch angeboten. Sie hat gefragt was ich will, ich meinte, ich warte noch weil da kommen noch 6 Mann. Dann meinte ich, oh, da sind ja keine Aschenbecher und die Bedienung gleich: "Ja, wir sind das einzige Nichtraucherzelt!". Ich dann: "Oh, dann werde ich gehen, wir unterstützen keine Verbotsgastronomie". Das dumme Gesicht der Bedienung: Unbezahlbar.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #11 - 23.09.09 um 18:32:30
Beitrag drucken  
Eigenartig. Wenn man den Medien und den Nichtraucher-Fundamentalisten folgt, müsste das Zelt eigentlich überquellen, lange Schlangen vor dem Eingang, Tage vorher müsste man seinen Platz bestellen ...
Laut lachend
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #12 - 23.09.09 um 19:47:10
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 23.09.09 um 13:57:25:
Link geht nicht... Hab keine Zugangsdaten.

...und die "Kalbs-Kuchl" steht als kleines Zelt auf der Wirtsbudenstrasse direkt vor der Bräurosl. Ist nicht zu übersehen !
Man suche nach K:
http://www.oktoberfest.de/de/wiesn-map-popup/
Halt blöd, wenn man so garnichts mit solchen Örtlichkeiten am Hut hat.
Bleib hoid dahoam, is eh griabiger wenns ned do san de Breznsoizer.
Noa Mass !


Hier der Beitrag des Möchtegern Häuptlings:

Quote:

Doch, leider ist es fast schon so. Diese Veranstaltung ist dermaßen überlaufen, daß sich z.T. schon morgens um 8 Uhr feierwilliges Volk vor allem aus Übersee vor den Zelten einfindet. In Windeseile füllen sich diese dann, obwohl m.W. erst ab 12 Uhr der Ausschank beginnt. Ich war am Wochenende dort und konnte mir ein Bild machen. Es ist fast aussichtslos, ohne Reservierung in einem der Zelte einen Platz zu finden, allenfalls draußen in den Biergärten klappt das noch. Und bei dieser Menschenmenge dürfte ein Vielfaches an Security nötig sein, um ein etwaiges Rauchverbot durchzusetzen. Mit Schlägereien und hilflosen Volltrunkenen haben die schon alle Hände voll zu tun, es ist kaum zu glauben. Was das Kalbskuchl betrifft, so wird dieses mit Sicherheit genauso gerammelt voll sein wie alle anderen Zelte auch. Ich habe dieses Zelt nicht gefunden, habe auch nur wenige Stunden auf dem Oktoberfest verbracht, da es in München wahrlich angenehmere Ecken als eben die Wiesn gibt.


Gruß
Joachim
« Zuletzt geändert: 23.09.09 um 19:49:29 von MadMax »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #13 - 23.09.09 um 20:21:44
Beitrag drucken  
Quote:
Doch, leider ist es fast schon so. Diese Veranstaltung ist dermaßen überlaufen, daß sich z.T. schon morgens um 8 Uhr feierwilliges Volk vor allem aus Übersee vor den Zelten einfindet. In Windeseile füllen sich diese dann, obwohl m.W. erst ab 12 Uhr der Ausschank beginnt. Ich war am Wochenende dort und konnte mir ein Bild machen. Es ist fast aussichtslos, ohne Reservierung in einem der Zelte einen Platz zu finden, allenfalls draußen in den Biergärten klappt das noch. Und bei dieser Menschenmenge dürfte ein Vielfaches an Security nötig sein, um ein etwaiges Rauchverbot durchzusetzen. Mit Schlägereien und hilflosen Volltrunkenen haben die schon alle Hände voll zu tun, es ist kaum zu glauben. Was das Kalbskuchl betrifft, so wird dieses mit Sicherheit genauso gerammelt voll sein wie alle anderen Zelte auch. Ich habe dieses Zelt nicht gefunden, habe auch nur wenige Stunden auf dem Oktoberfest verbracht, da es in München wahrlich angenehmere Ecken als eben die Wiesn gibt
.

das ganze liest sich, als ob da jemand voller verachtung für diese veranstaltung, und für menschen die sich dort amusieren wollen ist.

es geht ihn mit verlaub einen scheißdreck an, ab wann die leute in den zelten einfinden, und ob diese aus übersee oder vom mars kommen.

und wenn er wie er selber zugibt, es angenehmere ecken in münchen gibt, soll er sich dorthin trollen.

was für ein miesanthrop, etwas gefällt ihm nicht, auch nicht, wenn andere alkohol trinken, und weil ihm das nicht gefällt, sollen alle anderen das auch nicht tun.

ich mag swinger-clubs nicht. ich würde allerdings nie auf die idee kommen, dort aufzutauchen und auf fromme helene zu machen.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MadMax
Full Member
***
Offline


Ich lebe heute und nicht
morgen!

Beiträge: 475
Mitglied seit: 30.08.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #14 - 24.09.09 um 20:24:38
Beitrag drucken  
Und hier die Richtigstellung des Oberhäuptlings:

Quote:
@Mitleser vom braunen Forum

Ist ja nett, was ihr da für Kommentare abgelassen habt, aber zur Klarstellung noch folgende Ergänzung: das Kalbskuchl habe ich in der Tat nicht gefunden, ich habe allerdings auch keine Anstalten gemacht es zu suchen. Meine Partnerin und ich fanden mit Mühe einen Platz im Biergarten irgendeines Zeltes und durften dort erleben, wie einen Tisch weiter besoffene Australier sich dermaßen heftig zuprosteten bis das Ziel erreicht war, nämlich das Zerspringen der Glaskrüge. Da meine Begleiterin attraktiv ist, war es voraussehbar daß sie auf dem Weg zur Toilette von volltrunkenen Gästen begrabscht und verbal belästigt wurde. Einem weiteren Gast, der sich an unserem Tisch befand, fiel offensichtlich aufgrund seines fortgeschrittenen Bierkonsums das halbe Hendl vom Teller auf den versifften Fußboden, was für ihn aber kein Problem war es von dort wieder auf den Tisch zu packen um weiter zu futtern. Und so weiter. Wir zogen es daher vor, einen schönen Biergarten in Laim aufzusuchen und danach im Bachmaier Hofbräu in Schwabing einzukehren, wo meine Partnerin kein Problem damit hatte, ab und zu für die Dauer von 2-3 Minuten vor die Tür zu gehen um dort zu rauchen. Sie raucht oft und gerne, ist aber tolerant und rücksichtsvoll. Und daß das für euch vom Hetzwerk
Fremdworte sind, wissen wir ja schon lange..


Ich kann die Partnerin von diesem Häuptling nur bedauern, möchte es aber hierbei belassen und hoffe, dass sie bald einen neuen Partner findet, der ihr mehr als 2-3 Minuten vor der Tür zum Rauchen zugesteht  Smiley

Gruß
Joachim


« Zuletzt geändert: 24.09.09 um 20:26:12 von MadMax »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #15 - 24.09.09 um 20:35:53
Beitrag drucken  
MadMax schrieb on 24.09.09 um 20:24:38:
Ich kann die Partnerin von diesem Häuptling nur bedauern, möchte es aber hierbei belassen und hoffe, dass sie bald einen neuen Partner findet, der ihr mehr als 2-3 Minuten vor der Tür zum Rauchen zugesteht


du glaubst doch hoffentlich nicht ein wort von dem kommentar, bis auf die tatsache, daß das kalbskuchl nicht gefunden wurde.

und an den schreiber dieses kommentars ein hinweis. begriffe wie "braunes forum" und "hetzwerk" sind haarscharf an einer gewissen grenze. sofern sie diese nicht schon überschritten haben.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #16 - 24.09.09 um 20:54:56
Beitrag drucken  
Dieser Kommentar ist schon ein Widerspruch in sich, den wer glaubt denn, das sich einer, der sich schon beim Anblick einer kalten Zigarette fast die Lunge raushustet, eine rauchende Freundin tolerieren würde.
Das geht gar nicht!

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #17 - 25.09.09 um 05:11:29
Beitrag drucken  
papa_baer66 schrieb on 24.09.09 um 20:54:56:
Dieser Kommentar ist schon ein Widerspruch in sich, den wer glaubt denn, das sich einer, der sich schon beim Anblick einer kalten Zigarette fast die Lunge raushustet, eine rauchende Freundin tolerieren würde.
Das geht gar nicht!

mfg


Na, ich weiß nicht, es soll ja gewisse sexuelle Neigungen geben, die sich genau mit dieser Spielart beschäftigen. (Ich glaub wir hatten das schon mal in einem anderen Zusammenhang)

Gestern auf der Wies'n wars schön !
Wenn allerdings das Hendl € 9,30 (als billigstes Gericht) kostet, würd ich mir auch überlegen, ob ichs nicht wieder aufheben würde, wenns mir runterfällt.
Hab mir am Eingang erstmal 3 Zigarren  (zigarrn rauch ich lediglich auf der Wiesn) gekauft, im Biergarten (neben der Kaöbs-Kuchl), das Wetter war super, a frische Mass getrunken und hab's mir unter saulustigen Leuten gut gehen lassen.

Der Häuptling ist wahrscheinlich lediglich wegen seiner rauchenden "Freundin" auf der Wiesn gewesen. Normalerweise gibts da keine solchen Spassbremsen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #18 - 25.09.09 um 07:16:08
Beitrag drucken  
Um das nocheinmal festzuhalten:
Der Chefspinner und Oberdenuziant hat eine "Partnerin".
Diese soll auch noch "attraktiv" sein.
Zudem raucht sie (allerdings nur 2 min).
Und er selbst läßt sich in einem Festzelt zwangsberauchen.
Welcher Smilie bedeutet "brüllendes Lachen"?- den würde ich gerne hier einbauen.

Aber das er das Zelt nicht gefunden hat, das glaube ich ihm sogar, hier hat er sicherlich mal nicht phantasiert.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #19 - 25.09.09 um 08:00:09
Beitrag drucken  
Also ich denke wir sollten Friedensgespräche mit dieser Organisation aufnehmen.
Speziell mit dem Chef.
Immerhin zeigt er Toleranz und hat eine Freundin die raucht. ( Sie raucht oft und gerne ) „Ich küsse keine Aschenbecher“ scheint schon keine Rolle mehr zu spielen. Also ich denke er ist auf gutem weg mit gutem Zuspruch die Seiten zu wechseln.

Zitat: ist aber tolerant und rücksichtsvoll.

Nun das sind wir doch auch wir haben ja nichts gegen Nichtraucherzelte wenn daneben unsere Zelte stehen.

Jedem das seine
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #20 - 25.09.09 um 08:52:35
Beitrag drucken  
@ shadu,

und da du soviel von frieden und zelten redest, sollte man natürlich nach alter indianersitte bei den friedensgesprächen auch eine friedenspfeife rauchen.....
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #21 - 25.09.09 um 09:07:54
Beitrag drucken  
perle schrieb on 25.09.09 um 08:52:35:
@ shadu,

und da du soviel von frieden und zelten redest, sollte man natürlich nach alter indianersitte bei den friedensgesprächen auch eine friedenspfeife rauchen.....


Genau  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #22 - 25.09.09 um 09:11:37
Beitrag drucken  
shadu,

wer auf seiner seite die aktionsgruppe "rauchfreie nachbarschaft" betreibt und darin ein rauchverbot in wohnungen fordert, ist nicht an raucherzelten interessiert und schon gar nicht an einem tolleranten miteinander.
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #23 - 25.09.09 um 09:53:49
Beitrag drucken  
Da schreibt ein Gallier im Hirnfreiforum:

Aber grundsätzlich macht das natürlich Sinn, sich im Vorfeld schriftlich massiv bei den Wirten und Brauereien zu beschweren. Dann muß man aber auch den Boykott folgen lassen.

d. h. schon bevor er überhaupt wo hingeht, beschwert er sich pauschal schon mal im vornherein um dann mitzuteilen, daß er die Veranstaltung boykottiert. Wenn diese Antis alle so konsequent wären, hätten wir diese ganzen Probleme nicht  Durchgedreht
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Baden1848
Senior Member
*****
Offline


Ich fordere Lothar Binding
Raucherzimmer überall

Beiträge: 1.019
Mitglied seit: 21.08.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #24 - 25.09.09 um 11:31:42
Beitrag drucken  
Axel outet sich als Aschenbecherküsser.
Daß wir das erleben dürfen ist doch großartig.
Baden1848
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #25 - 25.09.09 um 12:21:40
Beitrag drucken  
Baden1848 schrieb on 25.09.09 um 11:31:42:
Axel outet sich als Aschenbecherküsser.
Daß wir das erleben dürfen ist doch großartig.
Baden1848

Hallo Baden,

das ist nicht axel, sondern der Indianerhäuptling Scheronimo Cool
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wettereule
Full Member
***
Offline


Am Anfang waren .....
Feuer & Rauch

Beiträge: 253
Standort: Marburg
Mitglied seit: 19.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #26 - 25.09.09 um 12:45:10
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 25.09.09 um 07:16:08:
Um das nocheinmal festzuhalten:
Der Chefspinner und Oberdenuziant hat eine "Partnerin".
Diese soll auch noch "attraktiv" sein.
Zudem raucht sie (allerdings nur 2 min).


Warum nicht? Der sagt sich halt auch: Lieber ein hübscher Aschenbecher als 'ne geblümte Schnabeltasse. Zwinkernd

Jürgen

  

Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommts an.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #27 - 25.09.09 um 13:12:54
Beitrag drucken  
Wettereule schrieb on 25.09.09 um 12:45:10:
Lieber ein hübscher Aschenbecher als 'ne geblümte Schnabeltasse.


also ich weiß gar nicht, was du gegen schnabeltassen hast. allerdings geblümt geht gar nicht, wenn schon dann in weiß....................
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #28 - 25.09.09 um 16:12:04
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 25.09.09 um 12:21:40:
Baden1848 schrieb on 25.09.09 um 11:31:42:
Axel outet sich als Aschenbecherküsser.
Daß wir das erleben dürfen ist doch großartig.
Baden1848

Hallo Baden,

das ist nicht axel, sondern der Indianerhäuptling Scheronimo Cool


Ja, und die Wortschöpfung "Häuptling Geronimo", die ich übernommen habe, stammt übrigens vom Basler Christoph, der sich an anderer Stelle dieses Forums Gedanken aus olfaktorischer Sicht bezüglich der Bekleidung des Betreffenden gemacht hat:

"Riecht wie der ungewaschene Lendenschurz von Häuptling Geronimo."

http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1248088208

Santé + Gruß

evarix   
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #29 - 26.09.09 um 19:20:09
Beitrag drucken  
Also diese "Partnerin" -  sofern sie tatsächlich existiert - gehört entweder zu den Frauen, die so naiv sind, zu glauben, ihren Partner in ihrem Sinne verändern zu können (ich höre sie förmlich betteln: "Werd' doch mal lockerer, komm, wir könnten ja zum Anfang mal in einen Biergarten sitzen und ein alkoholfreies bestellen...") - oder sie ist einfach doof und rafft nicht, was für eine Triebstörung sie sich da eingehandelt hat, Umerziehung inklusive.

Ich persönlich schätze diesen Militanti aber eher so ein, daß er für seine "Begleiterinnen" bezahlen muss, so einen Spießer tut sich doch keine freiwillig an  Zunge
« Zuletzt geändert: 26.09.09 um 19:22:03 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #30 - 27.09.09 um 18:29:10
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 26.09.09 um 19:20:09:
Ich persönlich schätze diesen Militanti aber eher so ein, daß er für seine "Begleiterinnen" bezahlen muss, so einen Spießer tut sich doch keine freiwillig an  Zunge


Vor Allem, wenn sie angeblich noch "attraktiv" ist....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #31 - 28.09.09 um 06:43:17
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 27.09.09 um 18:29:10:
Coma_Black schrieb on 26.09.09 um 19:20:09:
Ich persönlich schätze diesen Militanti aber eher so ein, daß er für seine "Begleiterinnen" bezahlen muss, so einen Spießer tut sich doch keine freiwillig an  Zunge


Vor Allem, wenn sie angeblich noch "attraktiv" ist....

Laut lachend Laut lachend Laut lachend
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.515
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #32 - 28.09.09 um 17:37:28
Beitrag drucken  
Quote:
Da meine Begleiterin attraktiv ist, war es voraussehbar daß sie auf dem Weg zur Toilette von volltrunkenen Gästen begrabscht und verbal belästigt wurde.


"Attraktiv"? Für volltrunkene Prolls auf dem Oktoberfest, die alle Gelegenheit genutzt hatten, sie sich schönzusaufen?
Aber ich will ja nichts sagen. "Sie raucht oft und gerne" und besucht Biergärten und -zelte. Dadurch hat sich zumindest schon mal einen attraktiveren Lebenswandel als ihr "Partner".
Von welcher Art die Beziehung zwischen beiden ist, wissen wir nichtK; "Begleiterin" bezieht sich erstmal nur auf den gemeinsamen Besuch der genannten Lokalitäten, "Partnerin" kann auch geschäftlicher Natur sein. Auf jeden Fall ist der Mann so von der "Attraktivität" der Raucherin geblendet, dass er nicht mal das NR-Zelt gesucht haben will.


« Zuletzt geändert: 28.09.09 um 17:38:17 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #33 - 28.09.09 um 21:36:28
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 25.09.09 um 09:53:49:
Da schreibt ein Gallier im Hirnfreiforum:

Aber grundsätzlich macht das natürlich Sinn, sich im Vorfeld schriftlich massiv bei den Wirten und Brauereien zu beschweren. Dann muß man aber auch den Boykott folgen lassen.


Ich muss einerseits lachen, andererseits zerfließe ich vor Mitleid angesichts eines solchen Realitätsverlustes. Glaubt dieses Grüppchen tatsächlich, sie könnten einen Boykott der Festzelte auf der Wiesn durchführen?? Zelte, die am Wochenende früh um 11 wegen Überfüllung dicht machen?

Andererseits ruft die NIM auf ihrer HP dazu auf, das rauchfreie Zelt zu besuchen. Braucht ein normales Zelt auf der Wiesn derartige Unterstützung?

Das einzige Zelt, das jemals rauchfei war, war das Bierzelt auf dem Würzburger Frühlingsfest im März 2008. Damals galt noch das strikte bayerische Totalverbot, ehe es für die Zelte nach der Kommunalwahl gelockert wurde. Dieser Festwirt war der einzige in der Geschichte Bayerns, der an das Gesetz gebunden war. Er sprach von etwa 30 % Umsatzverlusten.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #34 - 30.09.09 um 14:38:44
Beitrag drucken  
irgendwie scheint das bevormunden anderer menschen immer beliebter zu werden.

zunächst haben sich wies'n wirte verbeten, daß in den medien betrunkene und nicht vollständig bekleidete gezeigt werden.

aber der gipfel dürfte das hier wohl sein:

Quote:
Wiesn-Wirt Sepp Krätz hat wegen moralischer Bedenken den Vater des kürzlich verstorbenen Popstars Michael Jackson nicht in sein Festzelt gelassen. Wie er "stern.de" sagte, wies er beim Oktoberfest eine Reservierungsanfrage von Jacksons Vater Joe ab. "Man kann doch nicht fröhlich feiern und mitschunkeln, obwohl das eigene Kind vor kurzem gestorben ist. Das gehört sich nicht", sagte der Gastronom dem Online-Magazin. "Wer den Anstand verletzt, der ist bei uns fehl am Platze."

http://de.news.yahoo.com/2/20090930/ten-wiesn-wirt-laesst-michael-jacksons-v-1dc...


also in einem solchen laden dürfte das rauchen erlaubt sein bis zum abwinken, da würde ich kein geld lassen.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #35 - 18.09.11 um 16:48:44
Beitrag drucken  
Lösungen zum Rauchverbot

Nachdem 2011 innerhalb der Festzelte absolutes Rauchverbot besteht, mussten sich die Wirte für dieses Jahr etwas für die Raucher unter ihren Gästen einfallen lassen.

Denn Rauchen in den Festzelten ist nach dem Volksentscheid 2010 absolut tabu. Und auch die "Schonfrist" (Ausnahmeregelung) vom letzten Jahr ist vorbei. So müssen dieses Jahr auch die Wirte auf der Wiesn die gesetzlichen Bestimmungen zum Nichtraucherschutz in Bayern in vollem Umfang erfüllen.

Die beiden beliebtesten Lösungen bei den Oktoberfestzelten sind die neuen "Raucherbalkone" und spezielle überdachte Freiflächen ("Raucherzonen") im Gartenbereich der Zelte.

Neue Raucherbereiche
In folgenden Festhallen wurden die neuen Raucherbereich wie folgt eingerichtet... (Reihenfolge in alphabetischer Nennung)

Armbrustschützenzelt
Im Garten neben dem Haupteingang

Augustinerzelt
Überdachter Bereich an der Westseit sowie
Rauchergalerien an der Nordost-und Nordwestecke

Fischer-Vroni
Außenbereich mit Regenmarkise an der Ostseite

Hackerzelt
Überdachter Raucherbalkon an der Nordost-Seite

Hippodrom Oktoberfestzelt
Raucherbalkon gibts dort bereits seit 2010

Käfers Wiesnschänke
Raucherbereich auf der Brücke im Obergeschoss

Ochsenbraterei
Überdachter Bereich vor dem Reservierungseingang

Schottenhamelzelt
Bereich auf dem Außenbalkon über dem Haupteingang

Kufflers Weinzelt
Raucherbalkon an der Südostseite

Infoseite des offiziellen Oktoberfest Web Auftritts

Die Überschrift

Lösungen zum Rauchverbot

sagt vieles.  Es braucht Lösungen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #36 - 19.09.11 um 19:14:26
Beitrag drucken  
ein recht interessanter Kommentar auf den Artikel

Qualmfreie Wiesn: Frische Luft – (fast) überall

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.rauchverbot-qualmfreie-wiesn:-frische...

"so ein Schmarrn seltsam, dass keine aktuellen Aufnahmen existieren......"

kann das jemand bestätigen bzw. wiederlegen...?
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #37 - 19.09.11 um 19:29:25
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 19.09.11 um 19:14:26:
ein recht interessanter Kommentar auf den Artikel

Qualmfreie Wiesn: Frische Luft – (fast) überall

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.rauchverbot-qualmfreie-wiesn:-frische...

"so ein Schmarrn seltsam, dass keine aktuellen Aufnahmen existieren......"

kann das jemand bestätigen bzw. wiederlegen...?


Zitat: Fast alle Zelte haben Raucherbalkone oder überdachte Raucherzonen eingerichtet. In Kufflers Weinzelt ist der Balkon zum Bersten gefüllt – dauerhaft.

2012: Aus Sicherheitsgründen wurde der Raucherbereich vergrössert  Laut lachend

2013: Die Raucherbereiche werden wieder vergrössert.  Laut lachend Laut lachend

2014: Das Zelt wird in Raucher und Nichtraucher geteilt.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend
« Zuletzt geändert: 19.09.11 um 19:30:56 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #38 - 19.09.11 um 19:35:29
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 19.09.11 um 19:29:25:
Zitat: Fast alle Zelte haben Raucherbalkone oder überdachte Raucherzonen eingerichtet. In Kufflers Weinzelt ist der Balkon zum Bersten gefüllt – dauerhaft.

2012: Aus Sicherheitsgründen wurde der Raucherbereich vergrössert  Laut lachend

2013: Die Raucherbereiche werden wieder vergrössert.  Laut lachend Laut lachend

2014: Das Zelt wird in Raucher und Nichtraucher geteilt.  Laut lachend Laut lachend Laut lachend


2025: Da der letzte bekannte bayrische Nichtraucher an einer Joghurtallergie verblichen ist, sind die Nichtraucherbereiche hinfällig geworden.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #39 - 20.09.11 um 17:47:07
Beitrag drucken  
Warum tut man sich das eigentlich an? Warum geht man auf das Oktoberfest, obwohl man zum rauchen das Zelt verlassen muß? Den Hickhack mit Stempeln und erneutem Einlaß?

Ich halte es getreu dem Motto: "Wer mich als Raucher nicht will, braucht mich auch nicht als Gast."

Gruß
« Zuletzt geändert: 20.09.11 um 17:47:30 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #40 - 20.09.11 um 18:47:58
Beitrag drucken  
Genau die richtige Einstellung. Aber die rennen halt auf der Wiesn den Wirten die Bude ein. Wahnsinn  Durchgedreht
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #41 - 20.09.11 um 20:46:17
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 20.09.11 um 18:47:58:
Genau die richtige Einstellung. Aber die rennen halt auf der Wiesn den Wirten die Bude ein. Wahnsinn  Durchgedreht

Ich gebe zu, dass ich manchmal überlege, das Oktoberfest oder alternativ die Bayreuther Festspiele zu besuchen. Einfach um den Zirkus einmal live mitzukriegen.

Aber dann erinnere ich mich immer, dass ich das alles - Dauersuff und Wagner-Opern - in Wien billiger haben kann. Deswegen war ich bisher noch nie auf der Wies'n und auf dem grünen Hügel und seit den Rauchverboten ist auch mein Ehrgeiz, dort doch noch einmal aufzukreuzen, drastisch gesunken.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #42 - 21.09.11 um 04:11:19
Beitrag drucken  
Ich bin da schon eher ein Fan vom Gäubodenfest in Straubing. Ist eigentlich das Fest, das Bayern am besten darstellt.

Am liebsten gehe ich aber auf die kleinen Kärwas im fränkischen Umkreis, da ist die Stimmung meist besser
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #43 - 23.09.11 um 21:07:43
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 20.09.11 um 18:47:58:
Genau die richtige Einstellung. Aber die rennen halt auf der Wiesn den Wirten die Bude ein. Wahnsinn  Durchgedreht


Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Raucherhusten, meinst Du damit alle 5 Antiraucher?

Ich hab neulich irgendwo gelesen, dass in Muenchen Hotels noch Zimmer fuers Oktoberfest anbieten und nach dem vollen Erfolg von letztem Jahr einige Freikarten dankend abgelehnt wurden...


Quote:
Dauersuff und Wagner-Opern


*HUCH*!!!!
Aber dann: Kann man Wagner's "Rheingold" (moderne Inszenierung) ohne Dauersuff wirklich ueberstehen?  (Ich hab nach 6 1/2 Stunden aufgegeben  Traurig Traurig Traurig )
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #44 - 24.09.11 um 00:02:04
Beitrag drucken  
Martella schrieb on 20.09.11 um 20:46:17:
Raucherhusten schrieb on 20.09.11 um 18:47:58:
Genau die richtige Einstellung. Aber die rennen halt auf der Wiesn den Wirten die Bude ein. Wahnsinn  Durchgedreht

Ich gebe zu, dass ich manchmal überlege, das Oktoberfest oder alternativ die Bayreuther Festspiele zu besuchen. Einfach um den Zirkus einmal live mitzukriegen.

Aber dann erinnere ich mich immer, dass ich das alles - Dauersuff und Wagner-Opern - in Wien billiger haben kann. Deswegen war ich bisher noch nie auf der Wies'n und auf dem grünen Hügel und seit den Rauchverboten ist auch mein Ehrgeiz, dort doch noch einmal aufzukreuzen, drastisch gesunken.


um den wagnerfestspielen nicht allzusehr unrecht zu tun: rauchen hat man im altehrwürdigen festspielhaus noch nie können (wär auch nicht schön gewesen vonwegen der eh schon äußerst stickigen luft)
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #45 - 25.09.11 um 07:49:20
Beitrag drucken  
Brigitte schrieb on 23.09.11 um 21:07:43:
Kann man Wagner's "Rheingold" (moderne Inszenierung) ohne Dauersuff wirklich ueberstehen?  (Ich hab nach 6 1/2 Stunden aufgegeben  Traurig Traurig Traurig )


Das muß aber eine sehr eigenartige Inszenierung gewesen sein oder eine Verwechslung. Das "Rheingold" ist nämlich das kürzeste Stück im "Ring".

Man darf auch durchaus im Festspielhaus rauchen, vorausgesetzt man ist Regisseur oder Sänger...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #46 - 25.09.11 um 17:04:57
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 25.09.11 um 07:49:20:
Man darf auch durchaus im Festspielhaus rauchen, vorausgesetzt man ist Regisseur oder Sänger...


Zumindest durfte man. Chéreau und seine Truppe haben vor 35 Jahren geraucht wie Schlote. Aber ich kann mir vorstellen, dass das heute nicht mehr so leicht durchgeht.

In Theatern und Kinos war in Österreich das Rauchen schon immer größtenteils verboten, was sicher an der früher gern verwendeten Holzvertäfelung und der damit einhergehenden Feuergefahr gelegen ist. Und seit dem 8. 12.1881 herrscht in Österreich beim Thema "Feuer am Theater" bekanntlich kollektive Paranoia.

Es gab allerdings in der Staatsoper einen sehr schönen Rauchsalon, der vor einigen Jahren aufgelassen wurde. Und ein paar Raucherkinos. Das letzte, das Rondell, war zum Schluß ein Pornoschuppen.

Brigitte schrieb on 23.09.11 um 21:07:43:
*HUCH*!!!!
Aber dann: Kann man Wagner's "Rheingold" (moderne Inszenierung) ohne Dauersuff wirklich ueberstehen?  (Ich hab nach 6 1/2 Stunden aufgegeben  Traurig Traurig Traurig )


Also, wer meint, dass heutige Inszenierungen schlecht sind, sollte sich einmal die Szenenfotos von ca. 1900 anschauen: alle Helden mit Vollbart bis auf die Brust. *hüstel* Und ein angestaubter Schwan im Lohengrin, auf Provinzbühnen auch gerne mit von hungrigen Motten hineingebissenen Löchern.  Durchgedreht

Und was hast du gegen das Rheingold? Mehr Intrige als in jeder durchschnittlichen Seifenoper, lauter kreuzunsympathische Ganoven und Loge, der alle verarscht. "Dallas" war ein Dreck dagegen.  Cool
« Zuletzt geändert: 25.09.11 um 17:12:22 von Martella »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #47 - 25.09.11 um 21:33:37
Beitrag drucken  
Quote:
Das muß aber eine sehr eigenartige Inszenierung gewesen sein oder eine Verwechslung. Das "Rheingold" ist nämlich das kürzeste Stück im "Ring".


1976; Brauschweig.  Generalprobe.  Neue Inszenierung.  Und ich hatte einen schlechten Tag...
Allerdings muss ich mich selbst korrigieren - Es war der Nibelungenring. (Das ist mir peinlich...  Traurig )

Nein, ich habe NICHTS gegen Wagner, eigentlich das Gegenteil.  Ich war an dem Tag mal echt enttaeuscht und hatte (visuell!) mehr erwartet.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #48 - 28.09.11 um 12:59:39
Beitrag drucken  
Ganz so toll scheint es dieses Jahr auf dem Oktoberfest nicht zu laufen:
"Wenn ein Festwirt sagt, so schnell sei er schon lange nicht mehr durch die Gänge im Bierzelt gekommen, wenn er von einem Ende zum Anderen musste, dann macht das auch deutlich, dass sich das Gedränge in Grenzen hielt."

Ich war am Donnerstag auf der Wiesn mit 13 Leuten, darunter drei Raucher. Jedes Mal wenn wir zum Rauchen raus sind, sind ein paar Nichtraucher mehr mitgekommen und die Verweilzeit draußen wurde länger. Nach ca. 2 Stunden sind wir alle 14 draußen gestanden und auch nicht mehr reingegangen. Ähnliches konnte ich auch bei anderen Tischen beobachten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #49 - 28.09.11 um 20:22:10
Beitrag drucken  
Danke für die Info. Warum sollten Spielbanken kurz vor dem " Knock-out " stehen und das Oktoberfest sollte nicht betroffen sein ? Ob jetzt Saufen ( sorry ) oder Zocken.... Gibt sich nach meiner ! Einschätzung nicht ganz so viel. Einfach mal Spass haben. Ist ja o.k. Mein Vertrauen gilt nur noch solchen Informationen. Die Medien können mich mal am Ar....
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.515
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #50 - 28.09.11 um 20:38:06
Beitrag drucken  
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-raucherin-will-polizei-in...

Quote:
Jugendbeamte der Festwiesenwache führten zusammen mit dem Jugendamt der Stadt München auf dem Festgelände Jugendschutzkontrollen durch. Im Rahmen einer dieser Kontrollen wurde in einem Festzelt eine 17-jährige Münchnerin beim Rauchen angetroffen, die zudem gerade einen anderen Gast anpöbelte, wie die Polizei berichtet.
Die Beamten gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen und forderten die 17-Jährige auf, sie nach draußen zu begleiten. Nach wenigen Metern versuchte die Jugendliche zu flüchten. Einer der Beamten hielt sie am Arm fest und wurde daraufhin von der 17-Jährigen beleidigt. Die junge Frau wurde immer renitenter und versuchte einem der beiden Beamten mit dem Knie in den Genitalbereich zu treten, was ihr nicht gelang.


Da hat man die junge Frau ja trefflich "geschützt"...
Wird nicht der einzige Vorfall dieser Art sein.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #51 - 28.09.11 um 22:49:09
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 28.09.11 um 20:38:06:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-raucherin-will-polizei-in...

Quote:
Jugendbeamte der Festwiesenwache führten zusammen mit dem Jugendamt der Stadt München auf dem Festgelände Jugendschutzkontrollen durch. Im Rahmen einer dieser Kontrollen wurde in einem Festzelt eine 17-jährige Münchnerin beim Rauchen angetroffen, die zudem gerade einen anderen Gast anpöbelte, wie die Polizei berichtet.
Die Beamten gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen und forderten die 17-Jährige auf, sie nach draußen zu begleiten. Nach wenigen Metern versuchte die Jugendliche zu flüchten. Einer der Beamten hielt sie am Arm fest und wurde daraufhin von der 17-Jährigen beleidigt. Die junge Frau wurde immer renitenter und versuchte einem der beiden Beamten mit dem Knie in den Genitalbereich zu treten, was ihr nicht gelang.


Da hat man die junge Frau ja trefflich "geschützt"...
Wird nicht der einzige Vorfall dieser Art sein.




Leider wird man das nirgendwo nachlesen koennen..........

Na, wenn man mich, als alte Frau derartig schuetzen will..... Danke, aber, NEIN, danke.  (Ich hab uebrigens genug Lebenserfahrung um den Moment, in dem ich zum "kick" aushole zu finden...  Wenn man mich schon verhaften will, dann wenigstens fuer einen unterhaltsamen Grund!)
« Zuletzt geändert: 28.09.11 um 22:49:45 von Brigitte »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Willibald
Junior Member
**
Offline


Was ein echter Samowar
ist, der kann auch Kalahari

Beiträge: 109
Mitglied seit: 11.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #52 - 28.09.11 um 23:01:18
Beitrag drucken  
... was mir Sorgen macht, ist die stetig steigende Polizeipräsenz. Ich beobachte das auch hier in Thüringen - und ich kenne das aus alten Tagen. Gutes ist mir in diesem Zusammenhang nicht im Gedächtnis.
  

Letztlich ist es Volkes Wille, der die Gesellschaft formt!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.515
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #53 - 28.09.11 um 23:29:45
Beitrag drucken  
Um die ganzen zunehmenden Rauch-, Trink- und Jugendverbote alle kontrollieren zu können, bräuchte man immer mehr Personal. In NRW steigt mittlerweile die Zahl der Landes- und Kommunalbediensteten wieder an, trotz allum beklagter Finanznöte. Sind sicher einige Kontrolleure dabei, darunter die Gesundheitskontrolleure im weiteren Sinn etwa in örtlichen Gesundheitsämtern. Am Ende steht alle paar Meter ein Wart.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 875
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 12.04.09
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #54 - 28.09.11 um 23:37:49
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 28.09.11 um 20:38:06:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-raucherin-will-polizei-in...

Quote:
Jugendbeamte der Festwiesenwache führten zusammen mit dem Jugendamt der Stadt München auf dem Festgelände Jugendschutzkontrollen durch. Im Rahmen einer dieser Kontrollen wurde in einem Festzelt eine 17-jährige Münchnerin beim Rauchen angetroffen, die zudem gerade einen anderen Gast anpöbelte, wie die Polizei berichtet.
Die Beamten gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen und forderten die 17-Jährige auf, sie nach draußen zu begleiten. Nach wenigen Metern versuchte die Jugendliche zu flüchten. Einer der Beamten hielt sie am Arm fest und wurde daraufhin von der 17-Jährigen beleidigt. Die junge Frau wurde immer renitenter und versuchte einem der beiden Beamten mit dem Knie in den Genitalbereich zu treten, was ihr nicht gelang.


Da hat man die junge Frau ja trefflich "geschützt"...
Wird nicht der einzige Vorfall dieser Art sein.









Schade, daß sie dem Arschloch nicht die Eier plattgetreten hat (Gewaltverherrlichung).
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Willibald
Junior Member
**
Offline


Was ein echter Samowar
ist, der kann auch Kalahari

Beiträge: 109
Mitglied seit: 11.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #55 - 29.09.11 um 00:17:32
Beitrag drucken  
Ist schon klar Christoph, dass in Zeiten von Verbotswellen auch die Überprüfung dieser Verbote wachsen muß. Aber das meine ich nicht.

Mir fällt auf, dass immer mehr Polizei Streife fährt, Verkehrskontrollen durchführt und mit dem Hubschrauber das Terrain beobachet. Viel mehr, als noch vor 2-3 Jahren. Zumindest hier. Ich habe immer noch die starke Polizeipräsenz aus alten DDR-Tagen im Hinterkopf und ziehe halt meine Parallelen.

In totalitären Systemen wurde und wird das Volk mit Polizeigewalt zur Ruhe gezwungen. Und in Anbetracht der europaweiten Entwicklungen, die nichts Gutes verheissen, sei es die fortschreitende Verbotitis oder die finaziellen Nöte, kann ich mir gut vorstellen, dass man sich nicht anders zu helfen weiß, als erst mal die Polizei aufzubauen, um zu deckeln, was noch zu deckeln ist.

Was kommt, wenn das alles nichts hilft, daran wage ich nicht zu denken. Wir Ossis hatten das schon mal im Staatsbürgerkundeunterricht behandeln müssen und schnell als Propaganda abgetan. Vielleicht vorschnell? Auf jeden Fall habe ich dabei ein sehr ungutes Gefühl.
  

Letztlich ist es Volkes Wille, der die Gesellschaft formt!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #56 - 29.09.11 um 08:42:39
Beitrag drucken  
Willibald schrieb on 29.09.11 um 00:17:32:
Ist schon klar Christoph, dass in Zeiten von Verbotswellen auch die Überprüfung dieser Verbote wachsen muß. Aber das meine ich nicht.

Mir fällt auf, dass immer mehr Polizei Streife fährt, Verkehrskontrollen durchführt und mit dem Hubschrauber das Terrain beobachet. Viel mehr, als noch vor 2-3 Jahren. Zumindest hier. Ich habe immer noch die starke Polizeipräsenz aus alten DDR-Tagen im Hinterkopf und ziehe halt meine Parallelen.

In totalitären Systemen wurde und wird das Volk mit Polizeigewalt zur Ruhe gezwungen. Und in Anbetracht der europaweiten Entwicklungen, die nichts Gutes verheissen, sei es die fortschreitende Verbotitis oder die finaziellen Nöte, kann ich mir gut vorstellen, dass man sich nicht anders zu helfen weiß, als erst mal die Polizei aufzubauen, um zu deckeln, was noch zu deckeln ist.

Was kommt, wenn das alles nichts hilft, daran wage ich nicht zu denken. Wir Ossis hatten das schon mal im Staatsbürgerkundeunterricht behandeln müssen und schnell als Propaganda abgetan. Vielleicht vorschnell? Auf jeden Fall habe ich dabei ein sehr ungutes Gefühl.


Ich kann Deine Ängste gut verstehen. Auch mir fällt auf, daß mehr Polizei unterwegs ist. Zwangsläufig müssen nun andere wichtige Dinge liegen bleiben. Da unsere Bürokratie immer mehr Geld benötigt, wird aus meiner Sicht, alles daran gesetzt normale Bürger abzukassieren.

Mir fällt das auch bei Radarkontrollen auf. Ich bin viel mit dem Auto unterwegs, mir sind aber noch nie so viele Radarkontrollen wie in den letzten drei Monaten aufgefallen, vor allem an Stellen, wo es ganz sicher Einnahmen gibt.
« Zuletzt geändert: 29.09.11 um 08:44:07 von CoF »  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #57 - 29.09.11 um 14:56:40
Beitrag drucken  
In Nürnberg gibt der größte Betreiber des Herbstvolksfestes auf. Grund: nicht mehr rentabel. Vielleicht sollte er auch 9 Euroo für die Mass verlangen.

http://www.abendzeitung-nuernberg.de/default.aspx?ID=12399&showNews=1033745

Und womöglich wird das „Oxenzelt“ überhaupt nicht  mehr am Dutzendteich zu finden sein – es ist schlichtweg unrentabel! Während Murrs Rockzelt boomt, blieben viele Bänke im ungleich größeren Oxenzelt Volksfest für Volksfest verwaist.

Das Oxenzelt ist das Zelt, von dem ich kurz nach dem Volksentscheid Fotos hier eingestellt hatte. Das Zelt war seit diesem Zeitpunkt kaum noch besucht, da sich die Leute außen in den kleinen offenen umliegenden Biergäärten trafen.

Das Rauchverbot zeigt Wirkung.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
SoSch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 48
Mitglied seit: 25.11.10
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #58 - 29.09.11 um 16:57:58
Beitrag drucken  
Ich habe auch den Eindruck, dass das Oktoberfest heuer nicht so der Renner ist, wie es das einmal war. Ich kann das allerdings nicht wirklich beurteilen, weil ich da nicht hingehe. Aber ich merke es an der U-Bahn. Früher war die U-Bahn an meiner Haltestelle täglich schon um 9 Uhr rappelvoll mit Dirndln und Lederhosn, und man hat keinen Sitzplatz mehr bekommen. Heuer sind nur ganz vereinzelt ein paar Trachtler zu sehen und auch an den beiden Oktoberfesthaltestellen ist nur ein bisschen mehr los als sonst. Am Abend sieht es ein wenig besser aus. Aber der totale Run ist es nicht.

Und ein Freund, ein begeisterter Wiesngänger, hat mich in meiner Einschätzung bestätigt - nämlich das es relativ ruhig ist.

Ich denke, wenn es tatsächlich so ist, spielt das Rauchverbot mit Sicherheit eine Rolle und natürlich auch die astronomischen Preise, die ja die Folge des Rauchverbots sind, wie einige Wiesnwirte behaupten.

Also mich freut´s diebisch.  Durchgedreht

Gruß SoSch
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #59 - 29.09.11 um 18:24:45
Beitrag drucken  
Oktoberfest 2011

Auf dem Weg zur Rekordwiesn 

http://tinyurl.com/69augwx
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #60 - 29.09.11 um 19:29:57
Beitrag drucken  
SoSch schrieb on 29.09.11 um 16:57:58:
Ich habe auch den Eindruck, dass das Oktoberfest heuer nicht so der Renner ist, wie es das einmal war. Ich kann das allerdings nicht wirklich beurteilen, weil ich da nicht hingehe. Aber ich merke es an der U-Bahn. Früher war die U-Bahn an meiner Haltestelle täglich schon um 9 Uhr rappelvoll mit Dirndln und Lederhosn, und man hat keinen Sitzplatz mehr bekommen. Heuer sind nur ganz vereinzelt ein paar Trachtler zu sehen und auch an den beiden Oktoberfesthaltestellen ist nur ein bisschen mehr los als sonst. Am Abend sieht es ein wenig besser aus. Aber der totale Run ist es nicht.

Und ein Freund, ein begeisterter Wiesngänger, hat mich in meiner Einschätzung bestätigt - nämlich das es relativ ruhig ist.

Ich denke, wenn es tatsächlich so ist, spielt das Rauchverbot mit Sicherheit eine Rolle und natürlich auch die astronomischen Preise, die ja die Folge des Rauchverbots sind, wie einige Wiesnwirte behaupten.

Also mich freut´s diebisch.  Durchgedreht

Gruß SoSch


ich war auch erst einmal in meinem leben auf dem oktoberfest und das ist eine ewigkeit her.

was mir auffällt ist, dass es jezt sogar schon in der norma dirndeln, lederhosen und trachtenjanker zu kaufen gibt. oktoberfest jetzt auch beim discounter - bravo.
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kettenraucher1
Full Member
***
Offline


Rauchen erlaubt !

Beiträge: 362
Mitglied seit: 03.03.08
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #61 - 29.09.11 um 21:49:27
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 29.09.11 um 14:56:40:
In Nürnberg gibt der größte Betreiber des Herbstvolksfestes auf. Grund: nicht mehr rentabel. Vielleicht sollte er auch 9 Euroo für die Mass verlangen.

http://www.abendzeitung-nuernberg.de/default.aspx?ID=12399&showNews=1033745

Und womöglich wird das „Oxenzelt“ überhaupt nicht  mehr am Dutzendteich zu finden sein – es ist schlichtweg unrentabel! Während Murrs Rockzelt boomt, blieben viele Bänke im ungleich größeren Oxenzelt Volksfest für Volksfest verwaist.

Das Oxenzelt ist das Zelt, von dem ich kurz nach dem Volksentscheid Fotos hier eingestellt hatte. Das Zelt war seit diesem Zeitpunkt kaum noch besucht, da sich die Leute außen in den kleinen offenen umliegenden Biergäärten trafen.

Das Rauchverbot zeigt Wirkung.


Rauchverbot zeigt Wirkung - so ist es....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Fandango
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 3
Standort: An der Donau
Mitglied seit: 19.09.11
Geschlecht: männlich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #62 - 02.10.11 um 22:15:24
Beitrag drucken  
Das auf den Oktoberfest das Rauchverbot irgendwie subtil wirkt dürfte schon zutreffen,aber ein Grund für verminderte Akzeptanz ist zum einen bestimmt auch der unverschämte Bierpreis(9,20 Euro die MAß..das würde ich niemals dafür bezahlen) und andererseits das doch antiqierte Ritual dieses Festes an sich.
Für mich su bjektiv hat dieses institutionalisierte Massenbesäufnis(obwohl ich Bier gerne trinke) keinerlei Anziehungskraft.Diese Ansammlung von Schikie-Miki C-Promis und Trachtenfetischisten möchte ich besser meiden.
Und wenn ich dann gar in so einen großen Zelt mir nicht mal eine Zigarette anzünden kann ,dann kann mir dieser Affenzirkus den Buckel runterrutschen;Den ein Fest wo das Verhalten des Volkes derart reguliert wird ist kein Fest,sondern eine Zumutung! Ärgerlich
  

Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung,so nennt man es Geisteskrankheit.Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung,dann nennt man es Religion
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.515
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #63 - 02.10.11 um 22:41:33
Beitrag drucken  
Der Bierpreis steht ja auch im Zusammenhang mit den Rauchverboten, siehe etwa Gegenfinanzierung der Überwachungsmaßnahmen durch die Wirte.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #64 - 03.10.11 um 16:22:36
Beitrag drucken  
Fandango schrieb on 02.10.11 um 22:15:24:
Das auf den Oktoberfest das Rauchverbot irgendwie subtil wirkt dürfte schon zutreffen,aber ein Grund für verminderte Akzeptanz ist zum einen bestimmt auch der unverschämte Bierpreis(9,20 Euro die MAß..das würde ich niemals dafür bezahlen) und andererseits das doch antiqierte Ritual dieses Festes an sich.
Für mich su bjektiv hat dieses institutionalisierte Massenbesäufnis(obwohl ich Bier gerne trinke) keinerlei Anziehungskraft.Diese Ansammlung von Schikie-Miki C-Promis und Trachtenfetischisten möchte ich besser meiden.
Und wenn ich dann gar in so einen großen Zelt mir nicht mal eine Zigarette anzünden kann ,dann kann mir dieser Affenzirkus den Buckel runterrutschen;Den ein Fest wo das Verhalten des Volkes derart reguliert wird ist kein Fest,sondern eine Zumutung! Ärgerlich


Auch ich kann nicht sagen, dass ich unbedingt zum Oktoberfest muss - Bier kann ich hier auch fuer 9,20 Euro (umgerechnet) in einigen Bars trinken ...  Augenrollen  Und wie immer so eifrig berichtet wird, klappt das mit dem Alkohol exzessiv besteuern ja wundervoll - auch in den Supermaerkten ist Alkohol teurer geworden! Die Jugend uebt noch immer das Komasaufen. 
Wie sah es damit eigentlich auf dem Oktoberfest aus?  Und, wie waren die Einnahmen der Gastwirte dieses Jahr?  Gab es eigentlich Raucherzonen?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Auf dem Oktoberfest darf geraucht werden
Antwort #65 - 03.10.11 um 19:42:21
Beitrag drucken  
Mei, was soll man sagen ?
Die Wies'n läuft super ! 6,9 Mio Besucher (Rekord ?)
Die historische, oide Wies'n läuft super !
Ois im gerena Bereich.

Ich hatte heute Abend wieder so ein Gespräch mit Leuten von denen ich es nicht erwartet hätte (Gesetz ist Gesetz) (ich muss Kotzen)
Gerade auf der oiden, historischen Wies'n sollte Rauchen (Zigarren, Pfeife usw.) schon erlaubt sein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK