Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen (Gelesen: 734 mal)
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
14.09.09 um 06:45:50
Beitrag drucken  
Schaut Euch mal die Bundesratsdrucksache 647/1/09 vom 07.09.09 an. Ich bin verwundert und überrascht, so langsam kehrt endlich wieder ein wenig Realismus und Augenmaß in Bezug auf "Schutz vor Passivrauch" in die Politik ein.
Extrem scharf finde ich die Wortschöpfung vom "Nichtrauchendenschutzgesetzen". Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #1 - 14.09.09 um 06:54:04
Beitrag drucken  
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #2 - 14.09.09 um 11:01:10
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 14.09.09 um 06:54:04:
hier der Link 



Quote:
Das Internationale Krebsforschungszentrum der WHO hat Tabakrauch in der Umgebungsluft als bekanntes Karzinogen eingestuft; Finnland und Deutschland stuften ihn als Berufkarzinogen ein.

http://register.consilium.europa.eu/pdf/de/09/st11/st11533.de09.pdf


aus einem weiterführenden dokument wird obiges erwähnt. ist diese behauptung tatsächlich zutreffend, daß deutschland tabakrauch als berufskarzinogen eingestuft hat?

und weiter aus dem verlinkten dokument:

Quote:
17. Der Begriff des Rauchens sollte so definiert werden, dass die Definition auch den
Besitz oder die Handhabung eines angezündeten Tabakerzeugnisses umfasst, unabhängig davon, ob der Rauch aktiv ein- oder ausgeatmet wird.


und weiter in diesem dokument:

Quote:
Diese sollten Folgendes
beinhalten:
a) die Pflicht, eindeutige Schilder an Eingängen oder anderen geeigneten Stellen anzubringen, die darauf hinweisen, dass Rauchen nicht gestattet ist. Das Format und der Inhalt dieser Schilder sollten von den
Gesundheitsbehörden oder anderen Regierungsbehörden festgelegt
werden, und es kann eine Telefonnummer oder ein anderes für die Öffentlichkeit nutzbares Verfahren angegeben werden, um Verstöße zu
melden, sowie der Name der für das Gebäude zuständigen Person, an die Beschwerden gerichtet werden sollten;
b) die Pflicht, alle Aschenbecher aus dem Gebäude zu entfernen;
c) die Pflicht, die Einhaltung der Regeln zu überwachen;
d) die Pflicht, vertretbare gezielte Schritte zu unternehmen, um Einzelpersonen vom Rauchen im Gebäude abzuhalten. Diese Schritte
könnten u. a. darin bestehen, die eigene Dienstleistung einzustellen und die Person zu bitten, nicht zu rauchen oder das Gebäude zu verlassen
sowie eine mit der Durchsetzung der Rechtsvorschriften betraute Behörde oder andere Stelle zu kontaktieren.


und:

Quote:
45. Die Wirksamkeit eines Überwachungs- und Durchsetzungsprogramms wird durch
die Einbeziehung der Öffentlichkeit in das Programm verstärkt. Gewinnt man die Unterstützung der Öffentlichkeit und ermutigt man ihre Mitglieder dazu, die Einhaltung der Rechtsvorschriften zu beobachten und Verstöße zu melden, so wird die Reichweite der Durchsetzungsorgane erheblich erweitert, und die Durchsetzung wird weniger aufwendig.


es lohnt sich, das verlinkte dokument ganz zu lesen. beim lesen habe ich auf den kalender geschaut, um mich zu vergewissern, daß wir das jahr 2009 und nicht 1939 in deutschland schreiben.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #3 - 14.09.09 um 12:50:45
Beitrag drucken  
perle schrieb on 14.09.09 um 11:01:10:
Raucherhusten schrieb on 14.09.09 um 06:54:04:
hier der Link 




aus einem weiterführenden dokument wird obiges erwähnt. ist diese behauptung tatsächlich zutreffend, daß deutschland tabakrauch als berufskarzinogen eingestuft hat?



Ja, ich glaube in der TRGS 900 (oder 905?)
Ist aber ein alter Stiefel.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #4 - 14.09.09 um 15:42:10
Beitrag drucken  
in der trgs 905 findet man dies:

Quote:
2.2 Passivrauchen am Arbeitsplatz
Passivrauchen wurde nach den Kriterien der GefStoffV in Verbindung mit den dort in Bezug genommenen Richtlinien der EG bewertet, die Begründung ist als Bekanntmachung des AGS zugänglich unter http://www.baua.de/prax/ags/begr_905_906.htm Maßnahmen zum Schutz der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz werden durch das Arbeitsschutzgesetz und die Arbeitsstättenverordnung geregelt.


unter dem angegeben begründungslink erst einmal nichts bzw dies:

Quote:
Lieber Nutzer,
die von Ihnen aufgerufene Internetseite existiert nicht (Fehler 404).


über ein paar ecken kommt man dann aber doch wo raus und erfährt, auf welcher studie die EG begründung fußt:

Quote:
D 21668
Nowak, D.: Inhalative Noxen in der Umweltmedizin. Partikel, Dieselmotoremissionen und Passivrauch. Internist 43 (2002), 7, 847-851
Umweltbelastung; Schwebstaub; Feinstaub; Feinstaubpartikel; Partikelgröße; Dieselmotoremission; Passivrauch; Schwefeldioxid; Inhalation; Toxizität; Lunge; Gesundheitsgefährdung; Krankheitsart


@ perle: hab mir das ganze ding auch mal durchgelesen und geb dir vollkommen recht mit 1939. diese typen sind so was von krank, krank, krank!
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #5 - 14.09.09 um 16:14:34
Beitrag drucken  
Ihr sollte doch lieber den Fokus auf die aktuelleren Dokumente legen, wie diese Bundesratsempfehlung.
Das wird die Hirnfreien ganz schön ärgern.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #6 - 14.09.09 um 19:06:58
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 14.09.09 um 16:14:34:
Ihr sollte doch lieber den Fokus auf die aktuelleren Dokumente legen, wie diese Bundesratsempfehlung.
Das wird die Hirnfreien ganz schön ärgern.



In der Tat. So etwas wäre vor einem Jahr noch undenkbar gewesen. Damals schien es, als sei die Politik restlos von den Antis überrollt und als Geisel genommen.

Dies ist nun ganz eindeutig ein Dokument, das klarstellt, dass zumindest der Bundesrat sich wieder eigene Gedanken zur Sache erlaubt.

Unterschätzt das mal nicht !

Gruß Meinrad
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #7 - 14.09.09 um 20:23:03
Beitrag drucken  
@ Meinrad,

ich finde, man sollte aber auch den fokus auf dieses dokument hier legen:

http://register.consilium.europa.eu/pdf/de/09/st11/st11533.de09.pdf

vor ein paar jahren wäre es nicht möglich ein derartige position auch nur in den nächsten ausschuß zu tragen.

eingriff in die rechtssprechung unabhängiger nationalstaaten

eingriff in den freien handel


eingriff in die unternehmensfreiheit


eingriff in die privatsphäre der menschen


anstiftung zu denunziation
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #8 - 14.09.09 um 21:27:17
Beitrag drucken  
achim und meinrad, ja es ist schön, dass sich der bundesrat gegen eine ungeheuerlichkeit stellt, die eigentlich die bürger jedes landes auf die barrikaden bringen sollte. und ja, sicherlich wird diese reaktion des rates den antis ganz schön stinken. trotzdem habe ich das gefühl, dass hier sehr wackelige deiche gegen eine jahrhundertflut stehen.

meine hoffnung ist, dass sich diejenigen raucher und nichtraucher, die hier mitlesen und nicht vollkommen von schuldgefühlen (raucher) und/oder antipropaganda (raucher und nichtraucher) zerfressen sind, einen eindruck über das ausmaß der eu-diktatur machen und endlich begreifen, dass man sich nicht alles bieten lassen darf. genau aus diesem grunde ist der von perle mehrfach gepostete link und das dahinterstehende dokument mindestens so wichtig wie die freude über die reaktion des bundesrats.
« Zuletzt geändert: 14.09.09 um 21:28:24 von Zora »  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #9 - 15.09.09 um 16:26:38
Beitrag drucken  
perle schrieb on 14.09.09 um 20:23:03:
ich finde, man sollte aber auch den fokus auf dieses dokument hier legen:

http://register.consilium.europa.eu/pdf/de/09/st11/st11533.de09.pdf ;


Stimmt. Zitat daraus (Seite 2):

Quote:
Nach konservativen Schätzungen starben im Jahr 2002 in den 25 EU-Mitgliedstaaten
7 300 Erwachsene, davon 2 800 Nichtraucher, an der Belastung durch Tabakrauch in der
Umgebungsluft am Arbeitsplatz. Weitere 72 000 Todesfälle, davon 16 400 bei Nichtrauchern, ...


Demnach sterben also überwiegend die Raucher selbst am Passivrauch!
Spätestens hier müsste eigentlich auch dem Dümmsten ein Lichtlein aufgehen zu den Argumenten der Antis. Nicht so unseren "intelligenten" Politikern.

Mir kommt übrigens so vor, als hätte ich das alles schon mal gelesen. Aber häufige Wiederholung des gleichen Schwachsinns von unterschiedlichen Leuten dient ja einem guten Zweck  Ärgerlich
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #10 - 15.09.09 um 19:02:08
Beitrag drucken  
@ Werner Paul,

setzt man diese EU-weiten zahlen für passivrauchtote in relation zu der zahl für deutschland 3301, sieht man schon, daß was nicht stimmen kann.

ich habe die zahlen für die unterschiedlichen länder nicht im kopf, und ich gestehe - auch momentan keine lust zum suchen.

hat irgendwer die passivrauchtotenzahlen für A und CH zur hand? oder auch für mehr länder? dann kann man die mal aufaddieren, und die zahl mit denen aus dem dokument vergleichen.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Baden1848
Senior Member
*****
Offline


Ich fordere Lothar Binding
Raucherzimmer überall

Beiträge: 1.019
Mitglied seit: 21.08.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #11 - 16.09.09 um 01:47:43
Beitrag drucken  
Was für ein wichtiger Fund!
Gratulation
Baden1848
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #12 - 16.09.09 um 07:08:17
Beitrag drucken  
Werner Paul schrieb on 15.09.09 um 16:26:38:
perle schrieb on 14.09.09 um 20:23:03:
Nach konservativen Schätzungen starben im Jahr 2002 in den 25 EU-Mitgliedstaaten
7 300 Erwachsene, davon 2 800 Nichtraucher, an der Belastung durch Tabakrauch in der
Umgebungsluft am Arbeitsplatz. Weitere 72 000 Todesfälle, davon 16 400 bei Nichtrauchern, ...


Demnach sterben also überwiegend die Raucher selbst am Passivrauch!


Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend


Manchmals habe ich so das Gefühl, daß sich die Brüsseler Beamten und die Angestellten der WHO evolutionär zurück entwickeln.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #13 - 16.09.09 um 11:55:37
Beitrag drucken  
Achim schrieb on 16.09.09 um 07:08:17:
Werner Paul schrieb on 15.09.09 um 16:26:38:
perle schrieb on 14.09.09 um 20:23:03:
Nach konservativen Schätzungen starben im Jahr 2002 in den 25 EU-Mitgliedstaaten
7 300 Erwachsene, davon 2 800 Nichtraucher, an der Belastung durch Tabakrauch in der
Umgebungsluft am Arbeitsplatz. Weitere 72 000 Todesfälle, davon 16 400 bei Nichtrauchern, ...


Demnach sterben also überwiegend die Raucher selbst am Passivrauch!


Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend


Manchmals habe ich so das Gefühl, daß sich die Brüsseler Beamten und die Angestellten der WHO evolutionär zurück entwickeln.

Das ist kein Gefühl, das ist eine Tatsache, die unwiderruflich ist.  Augenrollen
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Empfehlung des Rates über rauchfreie Zonen
Antwort #14 - 16.09.09 um 17:38:29
Beitrag drucken  
Quote:
Manchmals habe ich so das Gefühl, daß sich die Brüsseler Beamten und die Angestellten der WHO evolutionär zurück entwickeln.


Dieses Gefühl teile ich mit dir:
Und zwar zweifach. Die Rückentwicklung findet nicht nur den menschlichen Geist betreffend statt, sondern auch politisch.
Momentan befinden wir uns wieder im Zeitalter der Feudalherren.

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK