Normales Thema In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben (Gelesen: 859 mal)
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.865
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
13.10.09 um 07:29:25
Beitrag drucken  
Quote:
Solche Gaststätten dürfen nicht größer als 75 Quadratmeter sein und keinerlei Speisen anbieten. "Salzstangen auf dem Tresen sind nicht das Problem, Currywurst mit Pommes geht aber nicht", sagte der CDU-Gesundheitspolitiker Harald Krüger.


Und wieder mal dürfen Raucher nicht essen  Griesgrämig

Quote:
Verschärfungen sieht der Entwurf für Restaurants vor. So soll es nicht mehr die Möglichkeit geben, extra Raucherräume einzurichten, in denen auch Speisen serviert werden. Wenn es solche Räume gebe, dann dürfe darin nur noch geraucht werden, so Krüger.

"Wenn jemand sein Bier dort mit hineinnimmt, wird niemand etwas sagen, aber gegessen werden darf in solchen Räumen nach unserem Entwurf nicht mehr." Damit wolle man verhindern, dass etwa ein rauchender Familienvater seine gesamte Familie dazu bringe, sich mit ihm zum Essen in den Raucherbereich zu setzen. Darunter würden schließlich die Kinder leiden. Daher sollen Minderjährige auch keinen Zugang zu den Raucherräumen bekommen.


Anscheinend sind die Eltern so unfähig eigene Entscheidungen zu fällen. Das muss der Staat für sie tun. Raucherräume ab 18 freizugeben, zumal in diesem Fall im gleichen Restaurant ein NR-Bereich zur Verfügung steht, wäre angemessen.  Griesgrämig

Quote:
CDU-Gesundheitspolitiker Krüger hat derweil die Behauptung zurückgewiesen, Rauchverbote führten zu einem Kneipensterben. Eine FDP-Anfrage in Bremen habe ergeben, dass die Umsätze dort während des Rauchverbotes nicht zurückgegangen seien, so Krüger. Genauso wenig seien sie nach Aufweichung des Verbotes wieder einheitlich gestiegen.


Bremen hatte einige Wochen* ein komplettes Rauchverbot im Sommer!. Außerdem wurde es in den meisten Fällen umgangen. Die Regelung wurde sofort nach dem BVG Urteil aufgehoben. In Nebenräumen darf geraucht werden.
Restaurants und Kneipen haben sehr wohl Umsatzeinbrüche. Da ich viele Wirte kenne, kann ich das bestätigen! Diese Regelung geht momentan zu Lasten der Aushilfen, weniger Stundenlohn und Entlassungen. (Kürzere Öffnungszeiten, Umsatzbeteiligung fallen geringer aus, außerdem klagen die Aushilfen über weniger Trinkgeld.) Ärgerlich

http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/hamburg/article4826488/In-Hamburgs-Eckkn...

edit: * vom 1.-30. Juli !
http://www.rauchverbot-deutschland.de/rauchverbot_bremen.htm
« Zuletzt geändert: 13.10.09 um 09:51:09 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nowhere
Junior Member
**
Offline


71

Beiträge: 94
Mitglied seit: 14.04.08
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #1 - 13.10.09 um 19:25:18
Beitrag drucken  
Interessant, dass man sich hier jedenfalls die Mühe gemacht hat, das Problem der unter 18jährigen in Begleitung der Erziehungsberechtigten mit zu bedenken. In der Praxis ein sehr großes Problem für die Wirte.

Kurz gefaßt: gilt hier das Elternrecht - weil Bundesrecht, oder gilt das Verbot im Nichtraucherschutzgesetz - Landesrecht, mit der Konsequenz: die Eltern hätten in einem solchen Fall kein Elternrecht mehr?

Mit der geplanten Regelung hat sich Hamburg schön aus der Affäre gezogen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.865
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #2 - 03.11.09 um 21:59:36
Beitrag drucken  
Grüne rücken von totalem Rauchverbot ab

Quote:
Die grüne Bürgerschaftsfraktion gibt die Forderung nach einem radikalen Rauchverbot auf. Damit ist der Weg frei für eine Lösung, die die GAL zusammen mit der CDU-Fraktion in dieser Woche erarbeiten und in der zweiten Novemberhälfte in der Bürgerschaft beschließen könnte.

Der Vorschlag soll sich an einem alten Kompromiss orientieren, wie ihn die Union in die Diskussion geworfen hatte. Danach bliebe das Rauchen in Restaurants verboten, in Eckkneipen unter 75 Quadratmetern werde es erlaubt.


http://www.welt.de/hamburg/article5074664/Gruene-ruecken-von-totalem-Rauchverbot...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #3 - 03.11.09 um 22:09:17
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 03.11.09 um 21:59:36:
Grüne rücken von totalem Rauchverbot ab


na immerhin - geht doch. erstaunlicherweise kein unmengen von befürwortern rauchfreier kneipen. wahrscheinlich haben die pr-agenturen nicht mehr genug geld, um ihre schreiberlinger in position zu bringen..........
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #4 - 13.11.09 um 11:48:04
Beitrag drucken  
So ganz besiegt scheinen die Grünen noch nicht.

Quote:
Auch beim Dauerbrenner Rauchverbot machen die Grünen Dampf. Auf dem Parteitag beschlossen die Delegierten, die harte Linie des absoluten Qualmstopps in Gaststätten und Restaurants weiter zu verfolgen, obwohl dies mit der CDU-Fraktion nicht zu machen ist. Eine erste Verhandlungsrunde zwischen den beiden Partnern verlief prompt ergebnislos. Nun wollen sich GAL und CDU Ende der Woche zu einem zweiten Treffen zusammensetzen. "Ich hoffe, dass wir dann den Durchbruch schaffen", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU, Harald Krüger. Er hält "alle Lösungen, vom totalen bis zu einem gemäßigten Rauchverbot", für denkbar.[...]Erst der Parteitag ließ die Grünen in der Bürgerschaft wieder auf die ursprüngliche Linie einschwenken.

Quelle
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #5 - 13.11.09 um 12:01:03
Beitrag drucken  
Die Hasskampagne der Grünen gegen die Raucher muss man wohl psychoanalytisch sehen: Es handelt sich hierbei eindeutig um eine Ersatzhandlung, bei der Raucher antropomorphe Personifizierungen von Kohlekraftwerken (oder AKWs?) darstellen.

"Wenn ich schon kein Kohlekraftwerk abstellen kann, dann möchte ich wenigstens ein paar Raucher schikanieren.
Das bringt zwar nicht wirklich was für die Umwelt, trotzdem kann ich mich wieder ein bißchen mehr als Retter der Menschheit fühlen."
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #6 - 13.11.09 um 12:23:00
Beitrag drucken  
sargnagel schrieb on 13.11.09 um 12:01:03:
Die Hasskampagne der Grünen gegen die Raucher muss man wohl psychoanalytisch sehen


und, rauchen war in den ersten nachkriegsjahrzehnten assoziert mit freigeist, liberal und fortschrittlich im sinne von neuen verbesserten technologien und entwicklungen. so etwas paßt natürlich nicht in die vorstellungsweise einer partei, die eigentlich einen morgenthau-plan als idealziel für deutschland anstrebt.

ich sage nur 95% reduzierung von co2 bis zum jahr 2050. das ist allen ernstes eine tatsächliche forderung, ja man versteigt sich sogar zur vorstellung eines co2-freien deutschlands bis zu diesem datum....
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #7 - 13.11.09 um 14:04:46
Beitrag drucken  
perle schrieb on 13.11.09 um 12:23:00:
ich sage nur 95% reduzierung von co2 bis zum jahr 2050. das ist allen ernstes eine tatsächliche forderung, ja man versteigt sich sogar zur vorstellung eines co2-freien deutschlands bis zu diesem datum....


Ja, ja, alles klar.

Wie bescheuert muss man eigentlich sein, um solche Forderungen zu stellen. Und sowas nennt sich "Umweltpartei", aber von einer funktionierenden (Um)welt keine Ahnung.

Jetzt brauch ich erstmal eine Ziggi.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dirk
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 2.673
Standort: Berlin
Mitglied seit: 16.07.06
Geschlecht: männlich
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #8 - 15.11.09 um 18:29:17
Beitrag drucken  
Aus dem Hamburger Abendblatt vom 15. November 2009:
Quote:
... Die Verhandlungen sind mitunter skurril. So sucht der um einen Kompromiss bemühte CDU-Gesundheitsexperte Harald Krüger im Auftrag seiner Fraktion nach Ausnahmen, obwohl er selbst ein Befürworter des Rauchverbots ist. Und Kerstan vertritt die harte GAL-Linie, könnte persönlich aber durchaus mit Ausnahmen leben. Kein Wunder, dass auch bis Ende der Woche kein weißer Rauch aufstieg. ...
Siehe: http://tinyurl.com/yj5j4sx

Wirklich skurril – und es könnte so einfach sein: Man überlasse es den Kneipen/Gasthäusern/Restaurants, ob und wie sie das rauchen zulassen und man überlasse es den Gästen, sich zu entscheiden, in welches dieser Etablissements sie gehen möchten ...

Aber warum denn einfach, wenn es keine anderen ernsthaften Probleme für Politikerinnen/Politiker zu geben scheint?
  

Dirk
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: In Hamburgs Eckkneipen soll das Rauchen erlaubt bleiben
Antwort #9 - 16.11.09 um 12:54:44
Beitrag drucken  
Dirk schrieb on 15.11.09 um 18:29:17:
Aus dem Hamburger Abendblatt vom 15. November 2009:
[quote]

Aber warum denn einfach, wenn es keine anderen ernsthaften Probleme für Politikerinnen/Politiker zu geben scheint?


Weil auch der Frömmste nicht in Frieden leben kann, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK