Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 6 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Volksbegehren Bayern (Gelesen: 5.878 mal)
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Volksbegehren Bayern
02.12.09 um 17:24:37
Beitrag drucken  
van Nelle schrieb on 02.12.09 um 15:57:23:
Im Prinzip ist es einfach: Wenn jeder Raucher nur einen Nichtraucher überzeugen kann für ihn zu stimmen, dann können die Fundamentalisten nicht gewinnen.


Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. Wirf doch einfach mal einen Blick auf den Beginn dieses Threads von Ende April/Anfang Mai diesen Jahres. Ein paar Zitate, die vor gerade mal 6 Monaten in dieses Forum geschrieben wurden:

"robin": "Leider werden sie uns nicht den Gefallen tun, dieses Volksbegehren wirklich zu starten. Das ganze wird sich wohl als ein bisschen Theaterdonner entpuppen."

und

"Alles, was dabei herauskommt - und das sieht man ja schon an den gaaaanz tollen 200 Stimmen in Ingolstadt, sind höchst erfreuliche Zahlen über die tatsächliche Stimmung in der Bevölkerung, die wir den Antis genüsslich um die Ohren hauen können! "

"javaanse": "Nichts steht auf der Kippe. Die öffentlichen Blähungen jener wirrsinnigen Spinner werden aller medialen Schützenhilfe antidurchseuchter Redaktionsstuben zum Trotz genau dort anlanden, wo sie hingehören: In der gesellschaftspolitischen Bedeutungslosigkeit."

"Ingo": "Sollte die erste Hürde von 25.000 Unterschriften erklommen werden, dann dürfte spätestens nach der zweiten Hürde Schluss sein, 920.000 Unterschriften in 14 Tagen für die Einbringung eines Gesetzes in den Landtag schaffen die nie,..."

Präzise Vorhersagen abzugeben sollten diese Herrschaften dann vielleicht doch nochmal üben. Und auf jeden Raucher kommen in Bayern 3(!) Nichtraucher. Da muß der Mobilisierungsgrad der Raucher sehr hoch sein, um bei einem eventuellen Volksentscheid mit den eigenen Zielen zum Zuge zu kommen. Warten wir es also ab.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #1 - 02.12.09 um 17:27:29
Beitrag drucken  
Als hätten wir es nicht schon gewußt. Aber die Zahlenspielchen die du machst finde ich sehr nett. Zwinkernd
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.658
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #2 - 02.12.09 um 18:04:54
Beitrag drucken  
Quote:
Präzise Vorhersagen abzugeben sollten diese Herrschaften dann vielleicht doch nochmal üben.


Mich würde interessieren, ob mir auch dieses Laster der Voreiligkeit anzukreiden ist.
RF*1 - bitte prüfen!

*RadikalerFanatiker?RaucherFicker?RichtigFaschistisch?RauchFaul?RechterFührer?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 18:06:25 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
van Nelle
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 16
Standort: Schwabing
Mitglied seit: 29.11.09
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #3 - 02.12.09 um 18:09:41
Beitrag drucken  
Alles richtig was gesagt wird. Keine Datenbasis kann die Zukunft vorhersagen, schon gar nicht wenn menschliche Emotionen im Spiel sind. Ich will auch keine Kaffeesatzleserei betreiben sondern Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten ausloten und dazu kann man gewisses Zahlenmaterial als Grundannahme heranziehen. Das muss und wird auch niemals die zukünftige Realität abbilden können, aber es verschafft ein Gefühl für die Verhältnisse.

Aber wenn wir schon bei Prognosen und Vorhersagen sind möchte ich noch einmal an besagten Herrn Georg Schmid alias "Schüttelschorsch" nach Einführung des strengsten Rauchergesetzes in Deutschland heranziehen. Wie war das nochmal:

"Sie werden sehen, in einem halben Jahr wird man sich daran gewöhnt haben und kein Mensch wird mehr darüber reden".

Die Abstrafung für diese Überheblichkeit und Arroganz folgte bei der Landtagswahl für die CSU in drastischer Manier. Die führenden Köpfe der CSU mussten gehen, Schorsch bekam einen Maulkorb und hat sich seinen Bart abrasiert und die FDP die Leihstimmen der wütenden Raucher. Unter der Hand gibt die CSU diesem unsäglichen Gesetz die Schuld an diesem Desaster. Was dann folgte ist bekannt. Die CSU-Granden sind zurückgerudert und vor allem wurden die eigentlich illegalen Clubs geduldet.

In Ruhe abwarten, sich nicht verrückt machen lassen und wenn sich die Gelegenheit ergibt, immer Aufklärung betreiben. Das ist für mich das Gebot der Stunde.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #4 - 02.12.09 um 18:13:09
Beitrag drucken  
Gibts eigentlich den Dr. Michael Scheele noch,
der damals den VEBWK bei der Verfassungsklage
vertreten hat noch?
Der sollte doch schon längst in den Startlöchern
sitzen und sich um die unlauteren Methoden der ÖDP
bei der Unterschreiberwerbung kümmern.... unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #5 - 02.12.09 um 18:32:52
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 02.12.09 um 18:04:54:
RadikalerFanatiker?RaucherFicker?RichtigFaschistisch?RauchFaul?R
echterFührer?


Ist nicht ganz mein Niveau. Wenn Du sachbezogen argumentieren willst, dann gerne, aber so nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #6 - 02.12.09 um 18:35:11
Beitrag drucken  
Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:13:09:
Gibts eigentlich den Dr. Michael Scheele noch,
der damals den VEBWK bei der Verfassungsklage
vertreten hat noch?
Der sollte doch schon längst in den Startlöchern
sitzen und sich um die unlauteren Methoden der ÖDP
bei der Unterschreiberwerbung kümmern.... unentschlossen


Welche konkreten Normenverstöße kannst Du benennen, auf deren Grundlage das Ergebnis der Unterschriftensammlung anfechtbar sein könnte?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #7 - 02.12.09 um 18:49:26
Beitrag drucken  
Zwischenstände unterm Volksbegehren bekanntgeben z.B.,
bin mir auch ziemlich sicher daß in manchen Rathäusern
sehr wohl Beeinflussung durch Plakate oder Hetzer in zu
naher Umgebung stattgefunden haben; unsere Aufpasser
könnten das wissen. (Habs nervlich leider nicht fertigebracht
mir das Elend anzuschauen)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
van Nelle
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 16
Standort: Schwabing
Mitglied seit: 29.11.09
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #8 - 02.12.09 um 18:51:13
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 02.12.09 um 18:04:54:
*RadikalerFanatiker?RaucherFicker?RichtigFaschistisch?RauchFaul?RechterFührer?


Vielleicht isser der erste konvertierte RaucherFanatiker und ist noch etwas unsicher hier bei uns. Aber er scheint ein sehr generöser Mensch zu sein, er will sachlich argumentieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #9 - 02.12.09 um 18:57:59
Beitrag drucken  
Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:49:26:
Zwischenstände unterm Volksbegehren bekanntgeben


Ist keine ausreichende Begründung. Die Unterschriftensammlung ist keine Abstimmung i. S. d. Art. 12  BayLWG.

Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:49:26:
bin mir auch ziemlich sicher daß in manchen Rathäusern
sehr wohl Beeinflussung durch Plakate oder Hetzer in zu
naher Umgebung stattgefunden haben;


Welche Beweise hast du konkret dafür? Und wer sollen die "Hetzer" sein?

Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:49:26:
unsere Aufpasser könnten das wissen. (Habs nervlich leider nicht fertigebracht mir das Elend anzuschauen)


Diese Einlassung dürfte als gerichtsfester Beweis kaum geeignet sein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #10 - 02.12.09 um 19:06:10
Beitrag drucken  
Quote:
Da muß der Mobilisierungsgrad der Raucher sehr hoch sein, um bei einem eventuellen Volksentscheid mit den eigenen Zielen zum Zuge zu kommen. Warten wir es also ab.

OK! Die 1Mio habt ihr vielleicht geschaft. Nur solltet ihr so objektiv bleiben diese Zahlen auch zu analysieren. Ihr habt es geschaft 1Mio fanatische Nichtraucher zur Eintragung zu schicken. Die Zahlen in Umfragen sagen immer wieder, es sind ca. 25% der Bevölkerung fanatatische Nichtraucher. Somit habt ihr für euer Volksbegehren gerade einmal die Hälfte davon zur Eintragung gebracht. Von diesen 1Mio ziehen wir vielleicht noch welche ab worüber sicher noch berichtet wird. Wenn das bei der Wahl so ist, sehe ich keine so goldenen Zeiten für euch. Die Chancen für euch sind nicht besser als die für uns. Und eines kannst du mir glauben, der Motivierungsgrad aus den Kneipen und Stammtischen heraus wird diese Wahl gewinnen. Und noch was, In vielen Gaststätten darf nach der jetzigen Gesetzeslage noch geraucht werden. Mal sehen wieviele da motiviert werden können. Wie hier schon geschrieben, darf man die letzte Landtagswahl nicht vergessen, die auch für die ÖDP und das restliche Gesundheitslager sang und klanglos verloren hat.
Quote:
Welche konkreten Normenverstöße kannst Du benennen
Warten wir doch einfach mal das Ergebnis ab. Danach wissen wir vielleicht alle mehr. Vielleicht auch zu evtl. Verstößen. Zwinkernd
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 19:42:27 von mueller1965 »  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #11 - 02.12.09 um 19:24:28
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Ihr habt es geschaft 1Mio fanatische Nichtraucher zur Eintragung zu schicken.

Schon alleine das ist eine unzulässige Unterstellung. Wie kommst du darauf, dass es sich um "Fanatiker" handelt? Diese Menschen haben ihr demokratisch legitimiertes Recht wahrgenommen, sich für einen starken Nichtraucherschutz einzusetzen. Mit der gleichen Legitimation mit der Du Dich gegen Rauchverbote positionierst, übrigens.
mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Die Zahlen in Umfragen sagen immer wieder, es sind ca. 25% der Bevölkerung. Somit habt ihr für euer Volksbegehren gerade einmal die Hälfte davon zur Eintragung gebracht.

Ich würde sagen, du wirfst gerade ordentlich die Zahlen durcheinander. Es sind 75% der Bevölkerung in Bayern Nichtraucher, nicht 25%, das ergibt ca. 700.000 Personen. Wie viele davon wahlberechtigt sind, weiß ich aber nicht.

mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Von diesen 1Mio ziehen wir vielleicht noch welche ab worüber sicher noch berichtet wird. Wenn das bei der Wahl so ist, sehe ich keine so goldenen Zeiten für euch.


1. ist es keine Wahl was ansteht sondern eine Volksabstimmung. Und 2. mußt du immer das Zahlenverhältnis von Rauchern zu Nichtrauchern im Hinterkopf behalten. Auf jeden Raucher kommen, wie ich bereits geschrieben hatte, 3 Nichtraucher. Das ist sehr ungünstig für diejenigen, die für das Rauchen in Gaststätten sind.

mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Die Chancen für euch sind nicht besser als die für uns.


Doch, und zwar genau um das 3-fache.

mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Und eines kannst du mir glauben, der Motivierungsgrad aus den Kneipen und Stammtischen heraus wird diese Wahl gewinnen.


Mein Eindruck ist, dass in diesem Forum die Fähigkeit zu präzisen Vorhersagen was Abstimmungsergebnisse betrifft, noch stark entwicklungsfähig ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.658
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #12 - 02.12.09 um 19:27:04
Beitrag drucken  
Quote:
Aber wenn wir schon bei Prognosen und Vorhersagen sind möchte ich noch einmal an besagten Herrn Georg Schmid alias "Schüttelschorsch" nach Einführung des strengsten Rauchergesetzes in Deutschland heranziehen. Wie war das nochmal:

"Sie werden sehen, in einem halben Jahr wird man sich daran gewöhnt haben und kein Mensch wird mehr darüber reden".

Die Abstrafung für diese Überheblichkeit und Arroganz folgte bei der Landtagswahl für die CSU in drastischer Manier. Die führenden Köpfe der CSU mussten gehen, Schorsch bekam einen Maulkorb und hat sich seinen Bart abrasiert und die FDP die Leihstimmen der wütenden Raucher. Unter der Hand gibt die CSU diesem unsäglichen Gesetz die Schuld an diesem Desaster. Was dann folgte ist bekannt. Die CSU-Granden sind zurückgerudert und vor allem wurden die eigentlich illegalen Clubs geduldet.


Allerdings ist Schüttel-Schorsch nicht wirklich abgestraft worden.
Im übrigen waren die Clubs im Prinzip legal, nach einer Verfassungsgerichtsentscheidung dann teilweise nicht und wurden aber vielerorts von Anfang an 'geduldet'. Insofern war das erste bayerische Gesetz auch nicht das härteste Landesrauchverbotsgesetz Deutschlands, sondern ermöglichte rein rechtlich gesehen jeder Gaststätte, sich zeitweise oder ganz dem Rauchverbot zu entziehen.

@RottenF*u*c*k:
Hier ist wohl kaum der richtige Ort, dir irgendwas zu erzählen oder uns gar zu rechtfertigen.

OK, einen Satz kann ich mir nicht verkneifen: Schau mal nach Liechtenstein, da hat es dieses Jahr auch eine Abstimmung gegeben.

« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 19:28:23 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #13 - 02.12.09 um 19:30:17
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 02.12.09 um 19:27:04:
@RottenF*u*c*k:


Mußt du Menschen, die anderer Meinung sind als du, zwingend beleidigen?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 19:31:24 von RF1 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #14 - 02.12.09 um 19:39:10
Beitrag drucken  
Quote:
Schon alleine das ist eine unzulässige Unterstellung. Wie kommst du darauf, dass es sich um "Fanatiker" handelt?

Ich habe geschrieben das nach Umfragen es ca. 25 % fanatische Nichtraucher gibt (ok unter den Wahlberechtigten). Die Mehrheit der restlichen 50% gehören zu den Vernüftigen, die solche Leute wie dich sogar vor die Tür setzen. Nochmals, ihr habt euer Lager noch nicht einmal zur Hälfte motivieren können und dabei bleibe ich. Übrigens, es sind über 9,5Mio. Wahlberechtigte.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 6
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK