Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Volksbegehren Bayern (Gelesen: 5.877 mal)
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Volksbegehren Bayern
02.12.09 um 17:24:37
Beitrag drucken  
van Nelle schrieb on 02.12.09 um 15:57:23:
Im Prinzip ist es einfach: Wenn jeder Raucher nur einen Nichtraucher überzeugen kann für ihn zu stimmen, dann können die Fundamentalisten nicht gewinnen.


Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. Wirf doch einfach mal einen Blick auf den Beginn dieses Threads von Ende April/Anfang Mai diesen Jahres. Ein paar Zitate, die vor gerade mal 6 Monaten in dieses Forum geschrieben wurden:

"robin": "Leider werden sie uns nicht den Gefallen tun, dieses Volksbegehren wirklich zu starten. Das ganze wird sich wohl als ein bisschen Theaterdonner entpuppen."

und

"Alles, was dabei herauskommt - und das sieht man ja schon an den gaaaanz tollen 200 Stimmen in Ingolstadt, sind höchst erfreuliche Zahlen über die tatsächliche Stimmung in der Bevölkerung, die wir den Antis genüsslich um die Ohren hauen können! "

"javaanse": "Nichts steht auf der Kippe. Die öffentlichen Blähungen jener wirrsinnigen Spinner werden aller medialen Schützenhilfe antidurchseuchter Redaktionsstuben zum Trotz genau dort anlanden, wo sie hingehören: In der gesellschaftspolitischen Bedeutungslosigkeit."

"Ingo": "Sollte die erste Hürde von 25.000 Unterschriften erklommen werden, dann dürfte spätestens nach der zweiten Hürde Schluss sein, 920.000 Unterschriften in 14 Tagen für die Einbringung eines Gesetzes in den Landtag schaffen die nie,..."

Präzise Vorhersagen abzugeben sollten diese Herrschaften dann vielleicht doch nochmal üben. Und auf jeden Raucher kommen in Bayern 3(!) Nichtraucher. Da muß der Mobilisierungsgrad der Raucher sehr hoch sein, um bei einem eventuellen Volksentscheid mit den eigenen Zielen zum Zuge zu kommen. Warten wir es also ab.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #1 - 02.12.09 um 17:27:29
Beitrag drucken  
Als hätten wir es nicht schon gewußt. Aber die Zahlenspielchen die du machst finde ich sehr nett. Zwinkernd
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.658
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #2 - 02.12.09 um 18:04:54
Beitrag drucken  
Quote:
Präzise Vorhersagen abzugeben sollten diese Herrschaften dann vielleicht doch nochmal üben.


Mich würde interessieren, ob mir auch dieses Laster der Voreiligkeit anzukreiden ist.
RF*1 - bitte prüfen!

*RadikalerFanatiker?RaucherFicker?RichtigFaschistisch?RauchFaul?RechterFührer?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 18:06:25 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
van Nelle
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 16
Standort: Schwabing
Mitglied seit: 29.11.09
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #3 - 02.12.09 um 18:09:41
Beitrag drucken  
Alles richtig was gesagt wird. Keine Datenbasis kann die Zukunft vorhersagen, schon gar nicht wenn menschliche Emotionen im Spiel sind. Ich will auch keine Kaffeesatzleserei betreiben sondern Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten ausloten und dazu kann man gewisses Zahlenmaterial als Grundannahme heranziehen. Das muss und wird auch niemals die zukünftige Realität abbilden können, aber es verschafft ein Gefühl für die Verhältnisse.

Aber wenn wir schon bei Prognosen und Vorhersagen sind möchte ich noch einmal an besagten Herrn Georg Schmid alias "Schüttelschorsch" nach Einführung des strengsten Rauchergesetzes in Deutschland heranziehen. Wie war das nochmal:

"Sie werden sehen, in einem halben Jahr wird man sich daran gewöhnt haben und kein Mensch wird mehr darüber reden".

Die Abstrafung für diese Überheblichkeit und Arroganz folgte bei der Landtagswahl für die CSU in drastischer Manier. Die führenden Köpfe der CSU mussten gehen, Schorsch bekam einen Maulkorb und hat sich seinen Bart abrasiert und die FDP die Leihstimmen der wütenden Raucher. Unter der Hand gibt die CSU diesem unsäglichen Gesetz die Schuld an diesem Desaster. Was dann folgte ist bekannt. Die CSU-Granden sind zurückgerudert und vor allem wurden die eigentlich illegalen Clubs geduldet.

In Ruhe abwarten, sich nicht verrückt machen lassen und wenn sich die Gelegenheit ergibt, immer Aufklärung betreiben. Das ist für mich das Gebot der Stunde.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #4 - 02.12.09 um 18:13:09
Beitrag drucken  
Gibts eigentlich den Dr. Michael Scheele noch,
der damals den VEBWK bei der Verfassungsklage
vertreten hat noch?
Der sollte doch schon längst in den Startlöchern
sitzen und sich um die unlauteren Methoden der ÖDP
bei der Unterschreiberwerbung kümmern.... unentschlossen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #5 - 02.12.09 um 18:32:52
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 02.12.09 um 18:04:54:
RadikalerFanatiker?RaucherFicker?RichtigFaschistisch?RauchFaul?R
echterFührer?


Ist nicht ganz mein Niveau. Wenn Du sachbezogen argumentieren willst, dann gerne, aber so nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #6 - 02.12.09 um 18:35:11
Beitrag drucken  
Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:13:09:
Gibts eigentlich den Dr. Michael Scheele noch,
der damals den VEBWK bei der Verfassungsklage
vertreten hat noch?
Der sollte doch schon längst in den Startlöchern
sitzen und sich um die unlauteren Methoden der ÖDP
bei der Unterschreiberwerbung kümmern.... unentschlossen


Welche konkreten Normenverstöße kannst Du benennen, auf deren Grundlage das Ergebnis der Unterschriftensammlung anfechtbar sein könnte?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #7 - 02.12.09 um 18:49:26
Beitrag drucken  
Zwischenstände unterm Volksbegehren bekanntgeben z.B.,
bin mir auch ziemlich sicher daß in manchen Rathäusern
sehr wohl Beeinflussung durch Plakate oder Hetzer in zu
naher Umgebung stattgefunden haben; unsere Aufpasser
könnten das wissen. (Habs nervlich leider nicht fertigebracht
mir das Elend anzuschauen)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
van Nelle
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 16
Standort: Schwabing
Mitglied seit: 29.11.09
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #8 - 02.12.09 um 18:51:13
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 02.12.09 um 18:04:54:
*RadikalerFanatiker?RaucherFicker?RichtigFaschistisch?RauchFaul?RechterFührer?


Vielleicht isser der erste konvertierte RaucherFanatiker und ist noch etwas unsicher hier bei uns. Aber er scheint ein sehr generöser Mensch zu sein, er will sachlich argumentieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #9 - 02.12.09 um 18:57:59
Beitrag drucken  
Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:49:26:
Zwischenstände unterm Volksbegehren bekanntgeben


Ist keine ausreichende Begründung. Die Unterschriftensammlung ist keine Abstimmung i. S. d. Art. 12  BayLWG.

Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:49:26:
bin mir auch ziemlich sicher daß in manchen Rathäusern
sehr wohl Beeinflussung durch Plakate oder Hetzer in zu
naher Umgebung stattgefunden haben;


Welche Beweise hast du konkret dafür? Und wer sollen die "Hetzer" sein?

Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 18:49:26:
unsere Aufpasser könnten das wissen. (Habs nervlich leider nicht fertigebracht mir das Elend anzuschauen)


Diese Einlassung dürfte als gerichtsfester Beweis kaum geeignet sein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #10 - 02.12.09 um 19:06:10
Beitrag drucken  
Quote:
Da muß der Mobilisierungsgrad der Raucher sehr hoch sein, um bei einem eventuellen Volksentscheid mit den eigenen Zielen zum Zuge zu kommen. Warten wir es also ab.

OK! Die 1Mio habt ihr vielleicht geschaft. Nur solltet ihr so objektiv bleiben diese Zahlen auch zu analysieren. Ihr habt es geschaft 1Mio fanatische Nichtraucher zur Eintragung zu schicken. Die Zahlen in Umfragen sagen immer wieder, es sind ca. 25% der Bevölkerung fanatatische Nichtraucher. Somit habt ihr für euer Volksbegehren gerade einmal die Hälfte davon zur Eintragung gebracht. Von diesen 1Mio ziehen wir vielleicht noch welche ab worüber sicher noch berichtet wird. Wenn das bei der Wahl so ist, sehe ich keine so goldenen Zeiten für euch. Die Chancen für euch sind nicht besser als die für uns. Und eines kannst du mir glauben, der Motivierungsgrad aus den Kneipen und Stammtischen heraus wird diese Wahl gewinnen. Und noch was, In vielen Gaststätten darf nach der jetzigen Gesetzeslage noch geraucht werden. Mal sehen wieviele da motiviert werden können. Wie hier schon geschrieben, darf man die letzte Landtagswahl nicht vergessen, die auch für die ÖDP und das restliche Gesundheitslager sang und klanglos verloren hat.
Quote:
Welche konkreten Normenverstöße kannst Du benennen
Warten wir doch einfach mal das Ergebnis ab. Danach wissen wir vielleicht alle mehr. Vielleicht auch zu evtl. Verstößen. Zwinkernd
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 19:42:27 von mueller1965 »  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #11 - 02.12.09 um 19:24:28
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Ihr habt es geschaft 1Mio fanatische Nichtraucher zur Eintragung zu schicken.

Schon alleine das ist eine unzulässige Unterstellung. Wie kommst du darauf, dass es sich um "Fanatiker" handelt? Diese Menschen haben ihr demokratisch legitimiertes Recht wahrgenommen, sich für einen starken Nichtraucherschutz einzusetzen. Mit der gleichen Legitimation mit der Du Dich gegen Rauchverbote positionierst, übrigens.
mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Die Zahlen in Umfragen sagen immer wieder, es sind ca. 25% der Bevölkerung. Somit habt ihr für euer Volksbegehren gerade einmal die Hälfte davon zur Eintragung gebracht.

Ich würde sagen, du wirfst gerade ordentlich die Zahlen durcheinander. Es sind 75% der Bevölkerung in Bayern Nichtraucher, nicht 25%, das ergibt ca. 700.000 Personen. Wie viele davon wahlberechtigt sind, weiß ich aber nicht.

mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Von diesen 1Mio ziehen wir vielleicht noch welche ab worüber sicher noch berichtet wird. Wenn das bei der Wahl so ist, sehe ich keine so goldenen Zeiten für euch.


1. ist es keine Wahl was ansteht sondern eine Volksabstimmung. Und 2. mußt du immer das Zahlenverhältnis von Rauchern zu Nichtrauchern im Hinterkopf behalten. Auf jeden Raucher kommen, wie ich bereits geschrieben hatte, 3 Nichtraucher. Das ist sehr ungünstig für diejenigen, die für das Rauchen in Gaststätten sind.

mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Die Chancen für euch sind nicht besser als die für uns.


Doch, und zwar genau um das 3-fache.

mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:06:10:
Und eines kannst du mir glauben, der Motivierungsgrad aus den Kneipen und Stammtischen heraus wird diese Wahl gewinnen.


Mein Eindruck ist, dass in diesem Forum die Fähigkeit zu präzisen Vorhersagen was Abstimmungsergebnisse betrifft, noch stark entwicklungsfähig ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.658
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #12 - 02.12.09 um 19:27:04
Beitrag drucken  
Quote:
Aber wenn wir schon bei Prognosen und Vorhersagen sind möchte ich noch einmal an besagten Herrn Georg Schmid alias "Schüttelschorsch" nach Einführung des strengsten Rauchergesetzes in Deutschland heranziehen. Wie war das nochmal:

"Sie werden sehen, in einem halben Jahr wird man sich daran gewöhnt haben und kein Mensch wird mehr darüber reden".

Die Abstrafung für diese Überheblichkeit und Arroganz folgte bei der Landtagswahl für die CSU in drastischer Manier. Die führenden Köpfe der CSU mussten gehen, Schorsch bekam einen Maulkorb und hat sich seinen Bart abrasiert und die FDP die Leihstimmen der wütenden Raucher. Unter der Hand gibt die CSU diesem unsäglichen Gesetz die Schuld an diesem Desaster. Was dann folgte ist bekannt. Die CSU-Granden sind zurückgerudert und vor allem wurden die eigentlich illegalen Clubs geduldet.


Allerdings ist Schüttel-Schorsch nicht wirklich abgestraft worden.
Im übrigen waren die Clubs im Prinzip legal, nach einer Verfassungsgerichtsentscheidung dann teilweise nicht und wurden aber vielerorts von Anfang an 'geduldet'. Insofern war das erste bayerische Gesetz auch nicht das härteste Landesrauchverbotsgesetz Deutschlands, sondern ermöglichte rein rechtlich gesehen jeder Gaststätte, sich zeitweise oder ganz dem Rauchverbot zu entziehen.

@RottenF*u*c*k:
Hier ist wohl kaum der richtige Ort, dir irgendwas zu erzählen oder uns gar zu rechtfertigen.

OK, einen Satz kann ich mir nicht verkneifen: Schau mal nach Liechtenstein, da hat es dieses Jahr auch eine Abstimmung gegeben.

« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 19:28:23 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #13 - 02.12.09 um 19:30:17
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 02.12.09 um 19:27:04:
@RottenF*u*c*k:


Mußt du Menschen, die anderer Meinung sind als du, zwingend beleidigen?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 19:31:24 von RF1 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #14 - 02.12.09 um 19:39:10
Beitrag drucken  
Quote:
Schon alleine das ist eine unzulässige Unterstellung. Wie kommst du darauf, dass es sich um "Fanatiker" handelt?

Ich habe geschrieben das nach Umfragen es ca. 25 % fanatische Nichtraucher gibt (ok unter den Wahlberechtigten). Die Mehrheit der restlichen 50% gehören zu den Vernüftigen, die solche Leute wie dich sogar vor die Tür setzen. Nochmals, ihr habt euer Lager noch nicht einmal zur Hälfte motivieren können und dabei bleibe ich. Übrigens, es sind über 9,5Mio. Wahlberechtigte.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #15 - 02.12.09 um 19:46:20
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 19:39:10:
Ich habe geschrieben das nach Umfragen es ca. 25 % fanatische Nichtraucher gibt (ok unter den Wahlberechtigten).


Sehr interessant. Wo kann man denn die Umfrage, die ermittelt, ob jemand "fanatischer Nichtraucher" ist und wie viele es davon in Bayern gibt, nachlesen? Dabei wären besonders die Kriterien nachzufragen, nach denen eine Person als "fanatischer Nichtraucher" einzustufen ist. Und dann wäre noch herauszuarbeiten ob es auch "fanatische Raucher", und wenn ja, wie viele, gibt.
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 19:48:07 von RF1 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.658
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #16 - 02.12.09 um 20:01:46
Beitrag drucken  
Es gibt unseren Fanatiker-Test.

http://www.neues-vom-schelm.de/fanatikertest.html

Bei Bestehen bitte verschwinden, aber auch sonst ist fraglich, was dich in ein "Forum Rauchen und Genuss" treibt.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #17 - 02.12.09 um 20:03:26
Beitrag drucken  
Als Schweizer sehe ich diese Geschichte nicht so verkrampft. Der Ausgang von Initiativen ist immer schwer vorauszusagen.

Auch ich habe gewettet, dass das Minarett-Verbot in der Schweiz nie und nimmer angenommen wird. Ich habe mich schwer getäuscht. Kein Problem.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #18 - 02.12.09 um 20:06:34
Beitrag drucken  
@RF1:

Fanatismus läßt sich sehr leicht feststellen:

Sobald man damit beignnt, anderen irgendwelche "Wahrheiten" aufzuzwingen (egal ob es sich um objektiv evidente Fakten oder dubiose Heilsversprechungen handelt - oder wie im Falle des Nichtrauchertums um eine krude Mischform dessen).
Sobald man jene, die diese "Wahrheiten" leugnen, als geistesschwach, verwirrt, bildungsfern usw. bezeichnet.
Sobald man mit gesellschaftlicher Ächtung und Ausgrenzung daherkommt.


Von mir aus kannst du dir deinen pseudo-intelligenten Duktus für das Selbstgesprächsforum von Deepdiver/Alligator aufheben, da passt er besser hin.
Oder du schaust dir zur Abwechslung mal den Film "Der ewige Jude" an und vergleichst dann mal die Propaganda diverser Nichtraucherorganisationen damit.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #19 - 02.12.09 um 20:09:37
Beitrag drucken  
Quote:
Mein Eindruck ist, dass in diesem Forum die Fähigkeit zu präzisen Vorhersagen was Abstimmungsergebnisse betrifft, noch stark entwicklungsfähig ist.

Was das Volksbegehren angeht so hast du recht. Was die letzte Landtagswahl angeht stimmt das nicht!
Die haben Leute wie du bis heute nicht richtig verdaut
Da uns jetzt voraussichtlich eine interessante Wahl bevorsteht, sehe ich gute Chancen für einen positiven Ausgang zu unseren Gunsten. Aber trotzdem stehen die Chancen 50:50. Die Lager jeder Seite dürften wirklich gleich stark sein.  Aber warten wir doch erst mal was es Morgen so alles zu hören gibt. Zwinkernd
Irgendwie werde ich einfach den Eindruck nicht los, da hat einer vor irgendwas Angst. Aber vielleicht täusche ich mich auch. Zwinkernd 
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #20 - 02.12.09 um 20:16:37
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 02.12.09 um 20:01:46:
Es gibt unseren Fanatiker-Test.

http://www.neues-vom-schelm.de/fanatikertest.html


Es drängt sich mir der Eindruck auf, daß dieser "Test" von Fanatikern entworfen wurde. Hat er deshalb diesen Namen?
Schon alleine die Aussage, daß man "Bürger gegeneinander aufhetzt" ist vollkommen aus der Luft gegriffen. Wenn eine große Gruppe von Menschen für eine rauchfreie Gastronomie stimmt, ist das ihr legitimes Recht. Wo ist da die Hetze?

Und die anderen Punkte dieses Tests fallen in eine ähnliche Kategorie: Reine Polemik ohne sachliches Fundament.

ChristophL schrieb on 02.12.09 um 20:01:46:
Bei Bestehen bitte verschwinden, aber auch sonst ist fraglich, was dich in ein "Forum Rauchen und Genuss" treibt.


Dir ist der Artikel 5 GG bekannt? Und wieso verschwinden? Hast du ein Problem mit Andersdenkenden? Möchtest du sie zum Schweigen bringen?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #21 - 02.12.09 um 20:20:50
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 20:09:37:
Da uns jetzt voraussichtlich eine interessante Wahl bevorsteht, sehe ich gute Chancen für einen positiven Ausgang zu unseren Gunsten. Aber trotzdem stehen die Chancen 50:50.


Nein, es sind immer noch 25:75. Wie kommst du auf 50:50?

mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 20:09:37:
Irgendwie werde ich einfach den Eindruck nicht los, da hat einer vor irgendwas Angst. Aber vielleicht täusche ich mich auch. Zwinkernd 


Angst vor was? Ich wollte dir nur klar machen, dass deine Annahmen unfundiert sind. Ich gehe nur nach Zahlenverhältnissen. Und die muß ich nicht mal (so wie du) zurecht biegen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #22 - 02.12.09 um 20:21:44
Beitrag drucken  
Eine große Gruppe Menschen hat ein Anrecht auf einen großen Anteil der Gastronomie, aber nicht auf die gesamte Gastronomie - darum geht's, so holprig dieser Fanatikertest auch formuliert sein mag.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #23 - 02.12.09 um 20:26:52
Beitrag drucken  
RF1 schrieb on 02.12.09 um 20:16:37:
Wo ist da die Hetze?

Ich zitiere mal einen Leitsatz von "Pro Rauchfrei", einem der Mitinitiatoren des Verbotsbegehrens: "Raucher dürfen sich nicht auf Freiheit und Rechte oder gar Würde berufen. Diese stehen nur den Nichtrauchern zu" (Zitat: "Stern" in einem Bericht über diesen "Terror der Tugend"). Wenn das keine Hetze ist, was dann?

Aber wenn ich dich grad da habe, mal eine andere Frage: Kommt man sich nicht bescheuert vor, wenn man einsieht, dass man von einer populistischen, verlogenen Splitterpartei so richtig ausgenutzt wurde? Ach so, du hast das noch nicht eingesehen? Ich habs befürchtet.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.658
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #24 - 02.12.09 um 20:28:24
Beitrag drucken  
@ResteFicker,
geh weiter Wiebels Pharma-Geld zählen und mit dem Rechtsextremen Weniger spielen. Das ist UNSER Forum.
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:29:01 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #25 - 02.12.09 um 20:30:01
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 20:06:34:
@RF1:

Fanatismus läßt sich sehr leicht feststellen:

Sobald man damit beignnt, anderen irgendwelche "Wahrheiten" aufzuzwingen (egal ob es sich um objektiv evidente Fakten oder dubiose Heilsversprechungen handelt - oder wie im Falle des Nichtrauchertums um eine krude Mischform dessen).
Sobald man jene, die diese "Wahrheiten" leugnen, als geistesschwach, verwirrt, bildungsfern usw. bezeichnet.
Sobald man mit gesellschaftlicher Ächtung und Ausgrenzung daherkommt.


Ist das dann in etwa vergleichbar damit, daß Gegner als "Hirnfreie, "Irre", "Psychopathen", "Fanatiker", "Faschistenpack", "Brut" usw. usw. bezeichnet werden?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:32:32 von RF1 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #26 - 02.12.09 um 20:32:01
Beitrag drucken  
GRANDIOSER SIEG FÜR DEN NICHTRAUCHERSCHUTZ IN DEUTSCHLAND!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #27 - 02.12.09 um 20:32:28
Beitrag drucken  
Quote:
Angst vor was? Ich wollte dir nur klar machen, dass deine Annahmen unfundiert sind. Ich gehe nur nach Zahlenverhältnissen. Und die muß ich nicht mal (so wie du) zurecht biegen.

Wenn du meine Threads genau lesen würdest, hättest du kein Problem auf ein für dich ausreichendes Ergebnis zu kommen. So langsam wird es Zeit für dich ins Bett zu gehen.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #28 - 02.12.09 um 20:34:32
Beitrag drucken  
@RF1:
Das ist eine normale Schutzreaktion, wenn man plötzlich als Mörder von angeblichen 3.301 Leuten diskreditiert wird.

Hast du etwa gedacht, wir schlucken das einfach so runter wie die Opfer der letzten 20 oder 30 "Säuberungsaktionen" der Historie?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:37:55 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #29 - 02.12.09 um 20:35:44
Beitrag drucken  
@VolkesStimme:

Sogar von der Schriftgröße BILD-Niveau. Toll!
Eindrucksvoller kann man die deutsche Bildungsmisere gar nicht mehr illustrieren.
Aber du bist ja sicher Akademiker und wir nur Baumschüler.  Zunge
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:37:11 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #30 - 02.12.09 um 20:37:27
Beitrag drucken  
Es geht nicht darum daß eine große Menge von Menschen eine rauchfreie Gastronomie befürwortet, sonder daß eine
große Menge von Menschen sich in Verboten verbeißen die
für sie selber keinerlei Auswirkung haben. Was kümmerts
Euch wenn in einer Kneipe geraucht wird in der es keinen
Menschen incl. dem Wirt der selber ausschenkt, stört?????
Diese Frage hat mir noch keiner von Euch Fanatikern be-
anworten können, vielleicht schaffst Du's ja!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #31 - 02.12.09 um 20:39:14
Beitrag drucken  
@Salem:
Ich wette, auch er kann das nicht.

Der umschifft jetzt noch ne Weile geschickt ein paar Beleidigungen und landet danach auf der Trollwiese, um zu zeigen, wie intolerant wir doch sind.
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:40:56 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #32 - 02.12.09 um 20:39:18
Beitrag drucken  
Werner R. Niedermeier schrieb on 02.12.09 um 20:26:52:
"Raucher dürfen sich nicht auf Freiheit und Rechte oder gar Würde berufen. Diese stehen nur den Nichtrauchern zu"

Das haben wir in der Schweiz in den Fünfzigerjahren  in der Schule schon von unseren Geschichtslehrer gehört. Damals ging es um das Dritte Reich. Es betraf zwar nicht die Gruppe der Raucher - aber auch eine Minderheit  Griesgrämig
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Libera
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 415
Standort: Passau
Mitglied seit: 13.12.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #33 - 02.12.09 um 20:39:47
Beitrag drucken  
Ich hätte nicht gedacht, dass es einer Handvoll Fanatikern gelingt fast 1 Mio zum Volksbegehren zu bringen. Aber mit einer Mischung aus Populismus, Angst und den Medien im Rücken ist (fast) alles möglich. Bei gleicher Konstellation ist eine Mehrheit für die Einführung der Todesstrafe, den Austritt aus der EU, der Wiedereinführung der DM, der erneuten Teilung Deutschlands usw. zu gewinnen. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Das abartige an der Sache ist, dass Menschen mit anderer Weltanschauung, anderen Lebens- und Verhaltensweisen absolut keine Berechtigung eingeräumt wird. Warum müssen sog. Gutmenschen anderen ihren Lebensstil aufzwingen? Es ist absolut
nichts dagegen einzuwenden, wenn Wirtshäuser rauchfrei sein wollen. Warum müssen aber dann alle Wirtshäuser rauchfrei sein? Das ist Intoleranz, Bevormundung und Gängelung. Das ist der Anfang vom Ende von Freiheit und Demokratie. 

Warten wir ab, was der Volksentscheid bringt. Vorhersagen kann man den Ausgang wahrlich nicht!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #34 - 02.12.09 um 20:40:15
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 20:35:44:
@VolkesStimme:

Sogar von der Schriftgröße BILD-Niveau. Toll!
Eindrucksvoller kann man die deutsche Bildungsmisere gar nicht mehr illustrieren.
Aber du bist ja sicher Akademiker und wir nur Baumschüler.  Zunge


Bei dem Niveau, auf dem ihr hier diskutiert, ist das doch dann die richtige Schriftgröße.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #35 - 02.12.09 um 20:42:42
Beitrag drucken  
Wenn's dir nicht niveauvoll genug ist, warum tobst du dich dann nicht bei Deinesgleichen aus?

edit: Das muss wohl den gleichen Grund haben, wie euer Bedürfnis, in Raucherclubs, Nebenzimmer und geschlossene Gesellschaften hineinzuschnüffeln...
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:50:49 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #36 - 02.12.09 um 20:43:48
Beitrag drucken  
Werner R. Niedermeier schrieb on 02.12.09 um 20:26:52:
RF1 schrieb on 02.12.09 um 20:16:37:
Wo ist da die Hetze?

Ich zitiere mal einen Leitsatz von "Pro Rauchfrei", einem der Mitinitiatoren des Verbotsbegehrens: "Raucher dürfen sich nicht auf Freiheit und Rechte oder gar Würde berufen. Diese stehen nur den Nichtrauchern zu" (Zitat: "Stern" in einem Bericht über diesen "Terror der Tugend"). Wenn das keine Hetze ist, was dann?


Und ist das alles, was du zum Beleg der "Hetze" vorzubringen hast? 1 Statement eines unbekannten Autors?

RF1 schrieb on 02.12.09 um 20:16:37:
Aber wenn ich dich grad da habe, mal eine andere Frage: Kommt man sich nicht bescheuert vor, wenn man einsieht, dass man von einer populistischen, verlogenen Splitterpartei so richtig ausgenutzt wurde?


Dieser Splitterpartei ist es immerhin zu verdanken, dass jetzt wahrscheinlich das ganze bayerische Wahlvolk über diese Frage frei entscheiden kann. Ich sehe da keinerlei Mißbrauch, immerhin ist ein Volksentscheid das demokratischste Verfahren überhaupt.
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:44:18 von RF1 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #37 - 02.12.09 um 20:43:56
Beitrag drucken  
Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 20:37:27:
Es geht nicht darum daß eine große Menge von Menschen eine rauchfreie Gastronomie befürwortet, sonder daß eine
große Menge von Menschen sich in Verboten verbeißen die
für sie selber keinerlei Auswirkung haben. Was kümmerts
Euch wenn in einer Kneipe geraucht wird in der es keinen
Menschen incl. dem Wirt der selber ausschenkt, stört?????
Diese Frage hat mir noch keiner von Euch Fanatikern be-
anworten können, vielleicht schaffst Du's ja!


Wenn es euch nicht passt, dass in Gaststätten nicht geraucht werden darf, dann könnt ihr ja zu Hause bleiben. Aber da dürft ihr wahrscheinlich auch nicht rauchen, da eure Frau den Qualm nicht in der Wohnung haben will.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #38 - 02.12.09 um 20:44:36
Beitrag drucken  
Trolle heißen nicht zuletzt deshalb Trolle, weil sie sich -über kurz oder lang- ggf. unter Mithilfe der Admins trollen werden.

Dem bayerischen Volksbekehren hier auch nur die allergeringsten Meriten zuzugestehen, ist etwa so, als würde man vor eine Gruppe von Kurden treten, um ihnen die Vorzüge der türkischen Armee zu preisen.

Quote:
Gegner als "Hirnfreie, "Irre", "Psychopathen", "Fanatiker", "Faschistenpack", "Brut" usw. usw. bezeichnet werden?


Inwiefern? Belege, die eine derartige Eingruppierung nahelegen, gibt es auf den einschlägigen Webseiten zuhauf.

Partiellen Rauchverboten kann man ausweichen. Totalen Rauchverboten muss man trotzen.

Adieu.

Quote:
GRANDIOSER SIEG FÜR DEN NICHTRAUCHERSCHUTZ IN DEUTSCHLAND!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


...und jetzt noch die Ostfanfare, wa?

Eher: Grandioser Schritt auf dem Weg zur  Umwandlung dieses Landes in eine geschlossene Einrichtung der forensischen Psychiatrie.

A propos: Irgendwann hat mal jemand gesagt, ab dem dritten Ausrufezeichen beginnt der klinische Bereich.
Man sollte die Dinger vielleicht rationieren (?)

« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 20:56:46 von sargnagel »  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #39 - 02.12.09 um 20:52:01
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 20:34:32:
@RF1:
Das ist eine normale Schutzreaktion, wenn man plötzlich als Mörder von angeblichen 3.301 Leuten diskreditiert wird.

Hast du etwa gedacht, wir schlucken das einfach so runter wie die Opfer der letzten 20 oder 30 "Säuberungsaktionen" der Historie?


Du legitimierst also Beschimpfungen von Gegnern als "Hirnfreie, "Irre", "Psychopathen", "Fanatiker", "Faschistenpack", "Brut" usw. usw. als "Schutzreaktion" auf ein vermeintlich erlittenes Unrecht? Es wird also eigenes Unrecht mit dem putativen Unrecht der anderen gerechtfertigt. Wenn euch nicht mehr einfällt, dann tut ihr mir wirklich leid.

Nebenbei bemerkt tolerierst du die Verächtlichungmachung und Schmähung eurer Gegner, obwohl du im historischen Kontext  betrachtet genau diese Methoden ablehnst. Ein schönes Beispiel von "kognitiver Dissonanz",
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Libera
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 415
Standort: Passau
Mitglied seit: 13.12.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #40 - 02.12.09 um 20:54:45
Beitrag drucken  
VolkesStimme
"Wenn es euch nicht passt, dass in Gaststätten nicht geraucht werden darf, dann könnt ihr ja zu Hause bleiben. Aber da dürft ihr wahrscheinlich auch nicht rauchen, da eure Frau den Qualm nicht in der Wohnung haben will."


Also du bist doch der größte Volltrottel! Tut mir leid, eine harmlosere Bezeichnung finde ich nicht und dich mit Tiernamen zu vergleichen stellt eine Beleidigung der Tiere dar.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #41 - 02.12.09 um 20:58:26
Beitrag drucken  
Wenn es euch nicht passt, dass in Gaststätten nicht geraucht werden darf, dann könnt ihr ja zu Hause bleiben. Aber da dürft ihr wahrscheinlich auch nicht rauchen, da eure Frau den Qualm nicht in der Wohnung haben will.
[/quote]

Falsch! Nicht nur meine Frau will den Qualm nicht in der
Wohnung haben sondern sehr wohl auch ich selbst, da ich
Gelegenheitsraucher bin. Allerdings sehe ich kein Problem
darin in einer Kneipe unter lauter Gleichgesinnten eine Zi-
garette zu rauchen- Ihr schon, weil ja gerade dann einem
von Euch einfällt die darin herrschende Gemütlichkeit, die in Euren Quarantänestationen gänzlich fehlt, für sich zu beanspruchen.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #42 - 02.12.09 um 20:58:58
Beitrag drucken  
Libera schrieb on 02.12.09 um 20:54:45:
VolkesStimme
"Wenn es euch nicht passt, dass in Gaststätten nicht geraucht werden darf, dann könnt ihr ja zu Hause bleiben. Aber da dürft ihr wahrscheinlich auch nicht rauchen, da eure Frau den Qualm nicht in der Wohnung haben will."


Also du bist doch der größte Volltrottel! Tut mir leid, eine harmlosere Bezeichnung finde ich nicht und dich mit Tiernamen zu vergleichen stellt eine Beleidigung der Tiere dar.


Zunge Niveaulose Antwort! Dass ihr nicht sachlich diskutieren könnt, sieht kann man an fast jedem Beitrag in diesem Forum erkennen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #43 - 02.12.09 um 20:59:09
Beitrag drucken  
@RF1:
Ich lasse mir eben nicht von Menschen mit Zwangsvorstellungen, Phobien und faschistoiden Anwandlungen auf der Nase herumtanzen.

Erst wird man beschimpft, diffamiert und ausgegrenzt. Man soll gefälligst draußen im Regen stehen - nicht einmal mehr Hinterzimmer gesteht ihr uns in eurer Großzügigkeit zu. Was kommt als nächstes? Soll ich mich vielleicht auch in einen Viehwaggon verladen lassen?

Das läuft einfach nicht mehr, und wenn ich dabei im Kampf mit Monstren selbst zu einem werde, ist das nicht weiter schlimm, weil ich in deinen Augen vermutlich sowieso der letzte Dreck bin.
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 21:00:01 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Libera
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 415
Standort: Passau
Mitglied seit: 13.12.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #44 - 02.12.09 um 21:03:58
Beitrag drucken  
Niveaulose Antwort! Dass ihr nicht sachlich diskutieren könnt, sieht kann man an fast jedem Beitrag in diesem Forum erkennen.

Dann erkläre mir doch "niveauvoll" und "sachlich" warum alle Wirtshäuser rauchfrei sein sollen.
Warum diese Intoleranz? Warum müssen alle Menschen gleichgeschaltet sein?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #45 - 02.12.09 um 21:07:26
Beitrag drucken  
Salem No.6 schrieb on 02.12.09 um 20:37:27:
Was kümmerts
Euch wenn in einer Kneipe geraucht wird in der es keinen
Menschen incl. dem Wirt der selber ausschenkt, stört?????
Diese Frage hat mir noch keiner von Euch Fanatikern be-
anworten können, vielleicht schaffst Du's ja!


Du gehst von der falschen Seite an das Problem heran. Das Problem sind nicht die paar "Raucherkneipen" sondern die rücksichtslose Aushöhlung des Gesetzes durch die Gastronomen.

Am Anfang waren es nur die "Raucherclubs" in kleinen Wirtschaften. Dann kamen plötzliche immer mehr Betriebe hinzu, die auf einmal auch "Raucherclub" waren: Pizzerien, Griechen, sogar der Dönerladen an der Ecke. Alle haben das Schlupfloch "Raucherclub" genutzt um den Profit zu erhöhen.

Man konnte dadurch nämlich noch den einen anderen Raucher wieder locken in der Hoffnung, daß die anderen Gäste den Rauch klaglos schlucken. Die haben aber so gar keine Lust dazu. Und deshalb wurde das Volksbegehren initiiert und so werden dann auch alle Ausnahmen obsolet, es wird hoffentlich eine einfache klare Lösung geben. Im Innern eines Gastronomiebetriebes gibt es keinen Tabakrauch. Denn alle Ausnahmregelungen bergen stets die Gefahr, daß das Gesetz trickreich unterlaufen wird wie man andernorts sehen kann (=> Spanien).
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #46 - 02.12.09 um 21:07:41
Beitrag drucken  
Libera schrieb on 02.12.09 um 21:03:58:
Niveaulose Antwort! Dass ihr nicht sachlich diskutieren könnt, sieht kann man an fast jedem Beitrag in diesem Forum erkennen.

Dann erkläre mir doch "niveauvoll" und "sachlich" warum alle Wirtshäuser rauchfrei sein sollen.
Warum diese Intoleranz? Warum müssen alle Menschen gleichgeschaltet sein?


- Weil Passivrauchen schädlich ist
- weil die Nichtraucher geschützt werden müssen
- weil der Wirt und die Bedienungen geschützt werden müssen
- weil Nichtraucher nicht wollen, dass sie in einer verrauchten Kneipe sitzen
- weil auch viele Raucher nicht wollen, dass sie in einer verrauchten Kneipe sitzen
- nachdem die Raucher immer behaupten, dass sie tolerant sind, ist es ja wohl kein Problem, dass sie zum Rauchen vor die Türe gehen können.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #47 - 02.12.09 um 21:09:44
Beitrag drucken  
Libera schrieb on 02.12.09 um 20:54:45:
Also du bist doch der größte Volltrottel! Tut mir leid, eine harmlosere Bezeichnung finde ich nicht und dich mit Tiernamen zu vergleichen stellt eine Beleidigung der Tiere dar.


Ist es eigentlich normal in diesem Forum, daß hier permanent in übelster Form beleidigt wird? Gibt es hier keine Moderation?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 21:10:59 von RF1 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #48 - 02.12.09 um 21:11:16
Beitrag drucken  
RF1 schrieb on 02.12.09 um 21:09:44:
Libera schrieb on 02.12.09 um 20:54:45:
VolkesStimme
"Also du bist doch der größte Volltrottel! Tut mir leid, eine harmlosere Bezeichnung finde ich nicht und dich mit Tiernamen zu vergleichen stellt eine Beleidigung der Tiere dar.


Ist es eigentlich normal in diesem Forum, daß hier permanent in übelster Form beleidigt wird? Gibt es hier keine Moderation?


Natürlich gibt es hier eine Moderation. Die verschieben dann die Beiträge, die sachlich geschrieben sind, damit ja das Niveau nicht erhöht wird.
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 21:11:37 von VolkesStimme »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #49 - 02.12.09 um 21:11:18
Beitrag drucken  
Falls es Euch in Eurem Verbotswahn entangen sein sollte:
Seit 1: August 2009 sind Raucherclubs in Bayern verboten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #50 - 02.12.09 um 21:13:40
Beitrag drucken  
@VolkesStimme:

Genau, das deutsche Volk besteht also nur aus armen Kleinkindern, die durch eine Super-Nanny beschützt werden müssen. Dann sind endlich alle ganz brav und keiner muckt mehr auf.  Laut lachend

Man könnte ja fast meinen, man würde die Leute dazu zwingen, Gastronomiebetriebe aufzusuchen. An Orten, die man gezwungenermaßen aufzusuchen hat, ist ein Rauchverbot ja völlig in Ordnung (Behörden, Krankenhäuser et. pp.).
Aber die Gastro sucht man freiwillig auf. Und wenn tatsächlich Raucher und Nichtraucher unbedingt in einer nichtverrauchten Kneipe sitzen wollten, dann hätte sich dieses Geschäftsmodell schon längst ohne Zwangsmechanismen durchgesetzt.

Genau dieses Argumentationsmuster, das du hier vorbringst rückt dich in den Dunstkreis des verdrückt sadistischen Fanatikertums mit starkem Kontrollzwang. Du durftest als Kind sicher nie in die Windeln machen, oder?
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 21:19:09 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #51 - 02.12.09 um 21:14:16
Beitrag drucken  
sargnagel schrieb on 02.12.09 um 20:44:36:
Trolle heißen nicht zuletzt deshalb Trolle, weil sie sich -über kurz oder lang- ggf. unter Mithilfe der Admins trollen werden.


D. h. daß missliebige Forumsteilnehmer entfernt oder gebannt werden? Ist es dann das, was du unter "Meinungsfreiheit" verstehst? Die "gelebte Toleranz" der Raucher? sehr aufschlußreich.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #52 - 02.12.09 um 21:16:08
Beitrag drucken  

Quote:
Niveaulose Antwort! Dass ihr nicht sachlich diskutieren könnt, sieht kann man an fast jedem Beitrag in diesem Forum erkennen.

Zunächst einmal ist alleine die Tatsache das ihr euch in diesem Forum herumtreibt niveaulos. Es wird Zeit das der Sache ein Ende gemacht wird.

Die Fronten werden in der Abstimmung noch geklärt! Geht Morgen erst mal zu euren Parteitagen um ein paar Gläser Saft oder Milch zu trinken um irgendwann wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen. Es gibt den schönen Satz "Man sieht sich im Leben immer zwei Mal". Geht in die Saftbar schön einen heben.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #53 - 02.12.09 um 21:17:16
Beitrag drucken  
Quote:
Ist es dann das, was du unter "Meinungsfreiheit" verstehst? Die "gelebte Toleranz" der Raucher?


Toleranz ist eine Sache auf Gegenseitigkeit. Wo keine herkommt, da geht auch keine hin.
Und um ehrlich zu sein: Manchen Leuten stünde eine Meinungsfreiheit im Sinne der sog. "Rauchfreiheit" wahrlich besser an, sprich: Die Freiheit von einer solchen.
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #54 - 02.12.09 um 21:22:17
Beitrag drucken  
Dieses Thema wurde in dieses Forum von Bayern [move by] Martella.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #55 - 02.12.09 um 21:26:46
Beitrag drucken  
sargnagel schrieb on 02.12.09 um 21:17:16:
Manchen Leuten stünde eine Meinungsfreiheit im Sinne der sog. "Rauchfreiheit" wahrlich besser an, sprich: Die Freiheit von einer solchen.


Du definierst also den "Untermenschen", dem du keine Meinung zugestehst? Das könnte man ja fast als "faschistoid" bezeichnen. Irgendwie habe ich den Begriff hier im Forum schon mal gelesen.
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 21:27:06 von RF1 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #56 - 02.12.09 um 21:30:22
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 02.12.09 um 21:16:08:
Zunächst einmal ist alleine die Tatsache das ihr euch in diesem Forum herumtreibt niveaulos. Es wird Zeit das der Sache ein Ende gemacht wird.


Würdest du bitte einmal erklären in wie weit ich "niveaulos" bin nur weil ich versuche, hier sachlich mit euch zu diskutieren?

Und könntest Du auch erklären, was du mit "der Sache ein Ende machen" meinst? Möchtest du Menschen, deren Meinung dir nicht paßt, aus diesem Forum eliminieren? Das wäre dann aber wirklich "faschistoid". Irgendwie kommt mir dieser Begriff aus diesem Forum bekannt vor.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #57 - 02.12.09 um 21:23:54
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 21:13:40:
Genau, das deutsche Volk besteht also nur aus armen Kleinkindern, die durch eine Super-Nanny beschützt werden müssen. Dann sind endlich alle ganz brav und keiner muckt mehr auf.  Laut lachend


Jetzt ist ja genau das Gegenteil passiert: Menschen haben sich zusammengetan um ihrer Landesregierung zu zeigen, was sie wirklich wollen. Sie haben sich auf ihr ureigenes Interesse bezogen und ein demokratisches Volksbegehren gestartet. Ich finde das ziemlich mündig.

Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 21:13:40:
Aber die Gastro sucht man freiwillig auf.


Nicht ganz. Menschen gehen in die Gastronomie um soziale Kontakte zu pflegen. Wer sich aber nicht vollrauchen lassen wollte, dem waren viele Gelegenheiten dazu verschlossen. Das ändert sich in dem Moment, wo die Gastronomie rauchfrei wird. Und diejenigen, die rauchen wollen, können das vor der Tür tun. Es spricht nichts dagegen außer der Bequemlichkeit der Raucher.

Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 21:13:40:
Und wenn tatsächlich Raucher und Nichtraucher unbedingt in einer nichtverrauchten Kneipe sitzen wollten, dann hätte sich dieses Geschäftsmodell schon längst ohne Zwangsmechanismen durchgesetzt.


Auch wieder falsch. Man kann dem Markt nicht alles überlassen und schon gar nicht den Gesundheitsschutz der Menschen. Gastronomen wollen Profit und den machen sie mit Rauchern und Nichtrauchern. Wenn man beide in die gleiche Kammer sperrt hat man eine maximale Auslastung. Aber dies auf Kosten der Nichtraucher bzw. ihrer Gesundheit.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #58 - 02.12.09 um 21:25:55
Beitrag drucken  
@RF1:

Intoleranz hat keine Toleranz verdient!

Und den ersten Stein habt immerhin ihr geworfen, wir Raucher wollen eigentlich nur unsere Ruhe haben. Ihr seid es doch, die unbedingt wollen, daß nur nach euren Regeln gelebt wird. Ihr seid doch diejenigen, die ihre "Wahrheit" den "Ungläubigen" aufzwingen wollt.
Ihr habt euren Anspruch auf Toleranz seit August 2007 verspielt!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #59 - 02.12.09 um 21:26:55
Beitrag drucken  
BAYERN WIRD RAUCHFREI SEIN!!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Salem No.6
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 69
Mitglied seit: 02.12.09
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #60 - 02.12.09 um 21:29:23
Beitrag drucken  
Wenn man beide in die gleiche Kammer sperrt hat man eine maximale Auslastung. Aber dies auf Kosten der Nichtraucher bzw. ihrer Gesundheit. [/quote]

Euch sperrt keiner mit uns in eine Kammer, schon seit 1.1.08,
wo lebt Ihr denn? Wie schon gesagt, wenn Ihr Nichtraucher-
von Raucherkneipen nicht unterscheiden könnt ist das traurig aber dennoch seid Ihr selber schul! Ihr geht bestimmt auch in die Sauna und beschwert Euch dort weil's heiß ist!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.868
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #61 - 02.12.09 um 21:31:10
Beitrag drucken  
Ach du liebe Zeit, was ist denn hier los?

Ist es im Lampenladen zu langweilig geworden?
Was macht ihr Antis denn bloß in den Kneipen, wenn keine Raucher mehr da sind? Auf welche Minderheit geht ihr dann los?
Rennt ihr dann den Rauchern in den Privatwohnungen nach und fordert rauchfreie Privatfeiern, weil ihr nicht mehr eingeladen werdet?
Wer schwarz/weiß fordert, wird auf die Grautöne verzichten müssen. Viel Spaß in der preiswerten System- und unbezahlbaren Nobelgastro.
Die Kneipenlandschaft wird im Laufe der Jahre ähnlich aussehen wie unsere Innenstädte.
Kennst du eine, kennst du alle.

Die "verbrannte Erde" habt ihr Euch dann selber geschaffen.

Als Raucher gehe ich dorthin wo ich mich wohlfühle. Ich zahle nicht den hohen Preis für Speisen und Getränke, um am Ende vor der Tür zu stehen.
Da feiere ich doch lieber mit Freunden, preiswerter und geselliger, in den eigenen vier Wänden.
Nur leider befürchte ich, wenn es euch in den Kneipen zu langweilig wird, wollt ihr wieder dabei sein. Zwinkernd







  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
VolkesStimme
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.11.09
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #62 - 02.12.09 um 21:31:48
Beitrag drucken  
Quote:
Wie schon gesagt, wenn Ihr Nichtraucher-
von Raucherkneipen nicht unterscheiden könnt ist das traurig aber dennoch seid Ihr selber schul!


Brauchen wir ja nicht mehr lernen, da es Raucherkneipen in naher Zukunft nicht mehr geben wird.  Zunge Das weisst du auch!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RF1
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 20
Mitglied seit: 30.11.09
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #63 - 02.12.09 um 21:32:39
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 21:25:55:
@RF1:

Intoleranz hat keine Toleranz verdient!


Sehr einfache Ansicht: Ich rechtfertige mich mit den Taten der anderen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MareikeKauer
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 50
Mitglied seit: 06.03.08
Geschlecht: weiblich
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #64 - 02.12.09 um 21:37:40
Beitrag drucken  
VolkesStimme schrieb on 02.12.09 um 21:26:55:
BAYERN WIRD RAUCHFREI SEIN!!!!


Richtig Volkesstimme. Das war eh auf Länge klar, wie das Rauchverbot kommt. Jetzt kommt es wie eine Lawine und die Rauchrüpel sehen alt aus. Sollen die ihre Wohnungen vergiften solange keine Nichtraucher und Kinder drinnen sind. In den Gasthäusern hat der Drecksqualm nichts mehr verloren. Die Vernunft hat gesiegt oder anders gesagt: Was lange währt, währt auf Länge gut.

Mfg Mareike Kauer
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #65 - 02.12.09 um 21:39:39
Beitrag drucken  
RF1:

Deine Argumentation haut nicht hin. Wären die armen Zugerauchten auch nur ansatzweise weggeblieben und hätten den Wirten mitgeteilt, warum, dann hätten die geschäftstüchtigen Wirte bereitwillig darauf reagiert - schließlich ist der Nichtrauchermarkt der größere Markt.
Den meisten Nichtrauchern war es nur eben einfach gleichgültig. Oder ihnen war die Gegenwart ihrer gesundheitsgefährdenden Freunde und Bekannten wichtiger. Und bei diesem Punkt kommen dann die Volkserzieher auf den Plan und sagen: "Halt, so gehts nicht! Die Nichtraucher sind zu dumm, um sich gegen das Spiel der gierigen Wirte zu wehren! Die Raucher sind zu bequem um rauszugehen!" usw.

Dies zeigt zunächst einmal eindrucksvoll die hohe Meinung, die man von den angeblich mündigen Bürgern hat. Die Bürger sind angeblich unfähig, also soll der Staat ran - hierzu werden nun aber genau die Bürger mobilisiert, um einen Volksentscheid herbeizuführen! (und da sprichst du bei mir von kognitiver Dissonanz - was ohnehin der falsche Begriff dafür ist Zwinkernd ).

Haben Raucher übrigens kein Recht auf Bequemlichkeit? Soll ich für eine 30-Euro-Zigarre mal eben kurz raus?

Das ist ohnehin interessant, daß es in der Vorstellung von Antirauchern ausschließlich die Süchtler gibt, die mal schnell ihre Industriekippen runterziehen - was für ein weites Blickfeld!
« Zuletzt geändert: 02.12.09 um 21:41:28 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MareikeKauer
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 50
Mitglied seit: 06.03.08
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #66 - 02.12.09 um 21:40:15
Beitrag drucken  
RF1 schrieb on 02.12.09 um 21:26:46:
sargnagel schrieb on 02.12.09 um 21:17:16:
Manchen Leuten stünde eine Meinungsfreiheit im Sinne der sog. "Rauchfreiheit" wahrlich besser an, sprich: Die Freiheit von einer solchen.


Du definierst also den "Untermenschen", dem du keine Meinung zugestehst? Das könnte man ja fast als "faschistoid" bezeichnen. Irgendwie habe ich den Begriff hier im Forum schon mal gelesen.


Das kann man wohl schon so nennen. Das ist Terror von den Rauchrüpeln. Da sind die den Neonazis mit der Kippe in der Fresse sehr ähnlich. Nur wie die Rauchrüpel es vertuschen wollen aber auf Länge fliegt das alles auf.

Mfg Mareike Kauer
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MareikeKauer
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 50
Mitglied seit: 06.03.08
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #67 - 02.12.09 um 21:42:46
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 21:39:39:
RF1:

Deine Argumentation haut nicht hin. Wären die armen Zugerauchten auch nur ansatzweise weggeblieben und hätten den Wirten mitgeteilt, warum, dann hätten die geschäftstüchtigen Wirte bereitwillig darauf reagiert - schließlich ist der Nichtrauchermarkt der größere Markt.
Den meisten Nichtrauchern war es nur eben einfach gleichgültig. Oder ihnen war die Gegenwart ihrer gesundheitsgefährdenden Freunde und Bekannten wichtiger. Und bei diesem Punkt kommen dann die Volkserzieher auf den Plan und sagen: "Halt, so gehts nicht! Die Nichtraucher sind zu dumm, um sich gegen das Spiel der gierigen Wirte zu wehren! Die Raucher sind zu bequem um rauszugehen!" usw.

Dies zeigt zunächst einmal eindrucksvoll die hohe Meinung, die man von den angeblich mündigen Bürgern hat. Die Bürger sind angeblich unfähig, also soll der Staat ran - hierzu werden nun aber genau die Bürger mobilisiert, um einen Volksentscheid herbeizuführen! (und da sprichst du bei mir von kognitiver Dissonanz - was ohnehin der falsche Begriff dafür ist Zwinkernd ).

Haben Raucher übrigens kein Recht auf Bequemlichkeit? Soll ich für eine 30-Euro-Zigarre mal eben kurz raus?

Das ist ohnehin interessant, daß es in der Vorstellung von Antirauchern ausschließlich die Süchtler gibt, die mal schnell ihre Industriekippen runterziehen - was für eine weites Blickfeld!


Wer für 30 Euro sich die Zigarre kauft wird wohl schon Geld haben für die private Gardienenreinigung. Sie können zuhause rauchen solange keine Nichtraucher und Kinder anwesend sind. Auf Länge wird wohl auch das kontrolliert werden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
MareikeKauer
Junior Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 50
Mitglied seit: 06.03.08
Geschlecht: weiblich
Re: ÖDP will Volksbegehren für Totalverbot
Antwort #68 - 02.12.09 um 21:44:52
Beitrag drucken  
VolkesStimme schrieb on 02.12.09 um 21:31:48:
Quote:
Wie schon gesagt, wenn Ihr Nichtraucher-
von Raucherkneipen nicht unterscheiden könnt ist das traurig aber dennoch seid Ihr selber schul!


Brauchen wir ja nicht mehr lernen, da es Raucherkneipen in naher Zukunft nicht mehr geben wird.  Zunge Das weisst du auch!!!


Das war gut gesagt Volksstimme. Jetzt wird in Bayern alles rauchfrei und ich meine schon in eingen Jahren wohl auch die Biergärten. Das war in Neuseeland so und wir haben gute Erfahrungen daher. Nichtraucher werden sich wohl schon immer gegen die Rauchrüpel durchsetzen. Das es einmal ganz klar hier gestellt ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #69 - 02.12.09 um 21:47:20
Beitrag drucken  
Ach, die von der Länge besessene Mareike ist auch mal wieder da, cool!  Durchgedreht

Weißt du, im Gegensatz zu dir habe ich eben erkannt, wo deine Geisteshaltung auf Länge hinführt und darauf habe ich keinen Bock! So einfach ist das.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #70 - 02.12.09 um 21:52:01
Beitrag drucken  



http://www.welt.de/wissenschaft/article5404435/Getrickst-Klimaforscher-Jones-lae...MareikeKauer schrieb on 02.12.09 um 21:40:15:
Nur wie die Rauchrüpel es vertuschen wollen aber auf Länge fliegt das alles auf.


ja, es ist nichts zu fein gesponnen,
es kommt alles ans licht der sonnen.

aktuelle beispiele was aktuell gerade so alles auffliegt:

1. finanz- und wirtschaftsblase
angefangen bei lehman und weiter über madoff und weitere zahlreiche top-finanzdienstleister die alle im strudel ein und desselben schneeballsystems gerade untergehen. ebenso wie die hervorrangenden geschäftsaussichten mit top-perfomance in dubai. diese blase platzt auch gerade.

warten sie mal, bis die china-blase platzt, dann hoffe ich, daß sie nicht nahe am ort des geschehens sein werden.

2. soeben fliegt den klimahysteriken ihr "AGW" um die ohren und bringt die geldmaschine co2 zum platzen, schon wieder eine blase aus der die luft eintweicht

http://www.welt.de/wissenschaft/article5404435/Getrickst-Klimaforscher-Jones-lae... und das, peinlicherweise kurz vor dem klima-gipfel in kopenhagen.

http://www.cphpost.dk/news/national/88-national/47643-denmark-rife-with-co2-frau...

3. und so wie die finanzblase und die klimablase geplatzt sind, bzw. gerade platzen, wird auch die passivrauchblase platzen.

  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #71 - 02.12.09 um 21:59:50
Beitrag drucken  
Keine Sorge, diese Blase wird platzen. Die Frage ist nur, wieviel kultureller Schaden vorher noch angerichtet wird.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cookinsland
Full Member
***
Offline


Ich trage gern Smoking

Beiträge: 444
Mitglied seit: 03.08.08
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #72 - 03.12.09 um 01:51:37
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 21:59:50:
Die Frage ist nur, wieviel kultureller Schaden vorher noch angerichtet wird.


Auf Länge ne Menge !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #73 - 03.12.09 um 05:18:58
Beitrag drucken  
VolkesStimme schrieb on 02.12.09 um 21:07:41:
- Weil Passivrauchen schädlich ist
- weil die Nichtraucher geschützt werden müssen
- weil der Wirt und die Bedienungen geschützt werden müssen
- weil Nichtraucher nicht wollen, dass sie in einer verrauchten Kneipe sitzen
- weil auch viele Raucher nicht wollen, dass sie in einer verrauchten Kneipe sitzen
- nachdem die Raucher immer behaupten, dass sie tolerant sind, ist es ja wohl kein Problem, dass sie zum Rauchen vor die Türe gehen können.

Du hast noch folgendes vergessen:
- Weil Onanieren blind macht
- Weil die Erde eine Scheibe ist
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #74 - 03.12.09 um 14:08:58
Beitrag drucken  
Kann mir mal jemand auf den Sprung helfen? Ich habe hier die ganze Diskussion nicht verfolgt, aber: einerseits sehe ich hier vom Volksbegehren ein konsequentes Rauchverbot ohne Ausnahmen gefordert, auf der anderen Seite sieht die Initiative selbst in ihrem vorgeschlagenen Gesetzentwurf wieder Raucherräume vor (Art. 6).

Ja, was denn nu???

http://www.nichtraucherschutz-bayern.de/images/stories/pressemeldungen/pdf/entwu...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #75 - 03.12.09 um 14:35:13
Beitrag drucken  
Quote:
Ja, was denn nu???


Guckstu hier:
http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1240927834/770#770
Quote:
Bitte auch den Art. 6 Abs. 1 Satz 2 zu Ende lesen: Gilt NICHT für Gaststätten!

oder im Original:
Quote:
...sowie nicht für Einrichtungen nach Art. 2 Nrn. 6 bis 8 .
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #76 - 03.12.09 um 15:01:46
Beitrag drucken  
Danke für den Hinweis; wobei mir die Raucherräume in öffentlichen Gebäuden aufgrund meiner Arbeit wesentlich wichtiger sind, als die in Gaststätten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #77 - 03.12.09 um 15:05:55
Beitrag drucken  
RF1 schrieb on 02.12.09 um 20:52:01:
Coma_Black schrieb on 02.12.09 um 20:34:32:
@RF1:
Das ist eine normale Schutzreaktion, wenn man plötzlich als Mörder von angeblichen 3.301 Leuten diskreditiert wird.

Hast du etwa gedacht, wir schlucken das einfach so runter wie die Opfer der letzten 20 oder 30 "Säuberungsaktionen" der Historie?


Es wird also eigenes Unrecht mit dem putativen Unrecht der anderen gerechtfertigt. Wenn euch nicht mehr einfällt, dann tut ihr mir wirklich leid.


Herr oder Frau RF1 handeln offenbar in Putativnotwehr. Datt tut aber nich vor Strafe schützen, Wertester oder Werteste.

Schleichen Sie sich; Ihre gebetsmühlenartig vorgetragenen Scheinargumente werden nicht dadurch zu echten, daß Sie sie ständig wiederholen!

Mit der Ihnen gebührenden Achtung

evarix
« Zuletzt geändert: 03.12.09 um 15:20:32 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #78 - 03.12.09 um 15:19:52
Beitrag drucken  
Motorhead schrieb on 03.12.09 um 15:01:46:
Danke für den Hinweis; wobei mir die Raucherräume in öffentlichen Gebäuden aufgrund meiner Arbeit wesentlich wichtiger sind, als die in Gaststätten.


Naja, das kommt natürlich auf die persönliche Situation an. Wenn ich mich in einem öffentlichen Raum aufhalte (Gericht, Behörde etc.), kann ich halt auch auf das Rauchen verzichten.

Wer in öffentlichen Räumen arbeitet, für den sieht die Sache zugegebenermaßen natürlich ganz anders aus.

Ich als insoweit nicht Betroffene (in meinem Büro rauche ich, wann und wie es mir paßt) rege mich eben vor allem über Rauchverbote in der Gastro auf, weil diese die Gestaltung meiner Freizeit und meiner sozialen Kontakte beeinträchtigen.

Ich wiederhole: Als zahlender Gast, und die Gastronomie ist teuer genug, lehne ich es ab, den Gesprächskreis zu verlassen, womöglich noch mein Getränk mitzunehmen und wie eine quasi Aussätzige mich draußen in einer Ecke herumzudrücken, um eine Zigarette rauchen zu dürfen.

Deshalb boykottiere ich die sog. rauchfrei Gastronomie.

Gruß

evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #79 - 03.12.09 um 15:29:37
Beitrag drucken  
Quote:
Deshalb boykottiere ich die sog. rauchfrei Gastronomie.


VOLLINHALTLICHE ZUSTIMMUNG!
Der Umerziehungsgastro keinen Cent.
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #80 - 03.12.09 um 16:56:39
Beitrag drucken  
Aus diesem Grunde werde ich dieses Jahr mal wieder nicht an der Weihnachtsfeier unseres Amtes (in einem rauchfreien Lokal) teilnehmen, sondern mit anderen Kollegen die "After-Work-Party" auf dem hiesigen Weihnachstmarkt besuchen Ärgerlich

Oder gibt es schon Weihnachtsmärkte mit Rauchverbot? hä?

Aber noch einmal zum Volksbegehren in Bayern: könnte es nicht auch im Rahmen einer Volksabstimmung zu einer "Reformatio in Peius" kommen, falls eine große mehrheit gegen das "absolute" Rauchverbot stimmt. Dann dürfte doch die Politik gehalten sein, die Rauchverbote zu lockern?
« Zuletzt geändert: 03.12.09 um 17:18:32 von Motorhead »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #81 - 03.12.09 um 17:45:32
Beitrag drucken  
Quote:
Ich wiederhole: Als zahlender Gast, und die Gastronomie ist teuer genug, lehne ich es ab, den Gesprächskreis zu verlassen, womöglich noch mein Getränk mitzunehmen und wie eine quasi Aussätzige mich draußen in einer Ecke herumzudrücken, um eine Zigarette rauchen zu dürfen.

Deshalb boykottiere ich die sog. rauchfrei Gastronomie.


Volle Zustimmung, evarix,
kein Cent für die NR-Gastronomie!

lg
m
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #82 - 04.12.09 um 01:32:30
Beitrag drucken  
Motorhead schrieb on 03.12.09 um 15:01:46:
Danke für den Hinweis; wobei mir die Raucherräume in öffentlichen Gebäuden aufgrund meiner Arbeit wesentlich wichtiger sind, als die in Gaststätten.


Beides ist wichtig, sowohl in öffentlichen Gebäuden für die rauchenden Angestellten, als auch für die Gaststätten. Nur können wir auf die Rauchverbote in öffentlichen Gebäude weniger Einfluß nehmen, da sie vom Inhaber (oder Vorgesetzten) verordnet werden, währenddessen von Lokalbetreibern in der Unterhaltungsindustrie definitiv Rauchverbote unerwünscht sind.

In den Firmen wird es ja unterschiedlich gehandhabt. Ich hatte bei meinem letzten Arbeitgeber Glück, der selbst Pfeifenraucher war - es gab sowohl Raucher- als auch Nichtraucherbüros. Mein jetziger Arbeitgeber ist mein Lebenspartner Smiley mit eigenem Unternehmen, der von vornherein keine Rauchverbote eingeführt hat. Von 10 Angestellten sind 9 Raucher, eine Mitarbeiterin im Sekretariat ist Nichtraucherin, aber sie hat mit Rauchern keine Probleme. Würde die nur einmal Streß verursachen, wäre die schneller draußen, als sie reingekommen ist, welches auch zur Folge hätte, daß mein Arbeitgeber keine Nichtraucher mehr in seiner Firma einstellt. Er läßt sich durch militante Nichtraucher (so nennt er sie) keineswegs das gute Betriebsklima verderben. Smiley
« Zuletzt geändert: 04.12.09 um 02:40:14 von Muna_Sat-Ananda »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #83 - 04.12.09 um 01:56:00
Beitrag drucken  
Quote:
Sie können zuhause rauchen solange keine Nichtraucher und Kinder anwesend sind. Auf Länge wird wohl auch das kontrolliert werden


Es sollte nur einmal ein Kontrolleur versuchen, sich Zutritt zu meiner Wohnung zu verschaffen. Wäre ich allein zuhause, hätte er Glück, denn ich würde erst gar nicht öffnen. Dann müßte er schon meine Haustüre eintreten, um über die Schwelle meiner Wohnung zu gelangen. Die Frage wäre auch dann zu klären, inwieweit Hausfriedensbruch in einem totalitären Staat noch geahndet wird. Noch gibt es bei uns diese Gestapo-Methoden nicht. Ich werde auch mein Möglichstes dazu beitragen, daß das so bleibt. Wäre jedoch mein Lebenspartner daheim, hätte er weniger Glück, denn er käme zwar rein, aber nicht mehr unbeschadet raus. Zwinkernd Wir leben hier ja nicht in Neuseeland - die Bräuche dort sind mir unbekannt - aber bei uns in Baden-Württ. bekommt die Antiraucherbrut nicht einmal die Gastronomie in Griff, geschweige denn Privatwohnungen. Wenn in meiner Umgebung sogar schon in einem Lokal zwei Antiraucher-Polizisten nahezu von den Gästen aus dem Lokal geprügelt wurden, weil sie vesuchten über eine Raucher-Gaststätte ein Eßverbot zu verhängen, kannst Du Dir in etwa vorstellen, daß allein schon solch ein Versuch in Privatwohnungen undenkbar ist. Zwinkernd Zu besagter Gaststätte: die Polizei traut sich nicht mehr hinein, beäugt gelegentlich das Lokal von draußen Laut lachend - und es wird dort weiterhin fröhlich gegessen, getrunken, geraucht und gefeiert. Man sieht, es geht, insofern der Widerstand nur stark genug ist. Unsere Wirte sind zwar bedauerlicherweise (noch) Einzelkämpfer, aber sie können sehr ungemütlich werden, wenn Außenstehende versuchen, in ihr Hausrecht einzugreifen.

Um es vorwegzunehmen, ich heiße Gewalt nicht gut - und ziehe jener organisierten gewaltfreien Widerstand vor - aber genau diese geistigen "Höhenflüge" dieser ultrabraunen Brut fordert Gewalt geradezu heraus. Die Lunte glimmt schon, und ob sie zum Detonieren kommt, liegt allein an Euch. Wundert Euch dann aber nicht über unerwartete Reaktionen.
« Zuletzt geändert: 04.12.09 um 02:47:03 von Muna_Sat-Ananda »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wettereule
Full Member
***
Offline


Am Anfang waren .....
Feuer & Rauch

Beiträge: 253
Standort: Marburg
Mitglied seit: 19.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #84 - 04.12.09 um 02:18:17
Beitrag drucken  
Muna_Sat-Ananda schrieb on 04.12.09 um 01:56:00:
Die Lunte glimmt schon, und ob sie zum Detonieren kommt, liegt allein an Euch. Wundert Euch dann aber nicht über unerwartete Reaktionen.


Genau so ist es und so wird es sein. Der versucht in meine Wohnung oder mein nichtantiraucherfreies Büro einzudringen, würde sich "auf Länge" wünschen, niemals auf eine derart verwegene Idee gekommen zu sein. Zwinkernd

Jürgen
« Zuletzt geändert: 04.12.09 um 02:20:39 von Wettereule »  

Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommts an.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.658
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #85 - 05.12.09 um 11:38:14
Beitrag drucken  
Quote:
Wenn ich mich in einem öffentlichen Raum aufhalte (Gericht, Behörde etc.), kann ich halt auch auf das Rauchen verzichten.


Immer wieder wird das Warten in einem Behördenflur als DAS Beispiel für Rauchverbote in "öffentlichen Räumen" zitiert, es spielt aber in der Praxis eine untergeordnete Rolle.
Zwar unterscheiden sich die Regelungen im Bund und in den Ländern im Detail stark, aber das Prinzip ist dasselbe. Diverseste Einrichtungen sind betroffen, unabhängig davon, ob sie öffentlich betrieben und/oder öffentlich zugänglich sind.
Beispiele:

- Beschäftigte der öffentlichen Hand - wie schon erwähnt - werden täglich gegängelt
- Bewohner von Altenheimen und Patienten in Krankenhäusern (egal ob öffentlicher oder privater Betreiber), müssen mit Rollator und Tropf ins Freie oder können sich kaum in Gemeinschaftsräumen treffen; auch hier ist wiederum Personal betroffen, und zwar besonders belastetes
- Studierende sind betroffen, was Cafeterien oder Gemeinschaftsräume in Wohnheimen angeht
- Sozialpädogogische Arbeit mit Jugendlichen wird durch Rauchverbote in und vor (!) Jugendfreizeitheimen erschwert
- Bei Kultureinrichtungen aller Art sind Künstler, Personal und Gäste eingeschränkt.
- Sogar "Freizeiteinrichtungen" kommen in einzelnen Gesetzen vor, dabei handelt es sich je nach Auslegung um alles mögliche, wo man seine Freizeit verbringen kann, bis hin zu nicht-gastronomischen Räumlichkeiten eines Rauchervereins
- totale Rauchverbote auf Schulhöfen (Abschaffung bewährter Raucherecken) werden auch darunter gefasst
- u.v.m.

Unter der irreführenden Überschrift "öffentliche Räume" hat man sehr weitreichende Verbote installiert, insgesamt härter und zynischer als bezüglich der Gastronomie.
« Zuletzt geändert: 05.12.09 um 11:38:38 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #86 - 05.12.09 um 21:48:45
Beitrag drucken  
Nachtrag: anscheinend ist hierzulande der totalitäre Überwachungstaat noch nicht so etabliert, ansonsten wäre das besagte Lokal unserer griech. Wirtin nicht so glimpflich davongekommen. Ich hatte die Protokolle ja gelesen, in denen gar stand, daß einem der Beamten Bier ins Gesicht geschüttet wurde. Laut lachend

Man versuchte schon, jener Wirtin Schwierigkeiten zu bereiten - der Konzessionsentzug drohte ihr, aber (sie mußte einen guten Rechtsanwalt gehabt haben) vor Gericht wurde sie freigesprochen. Möglicherweise wurde die Polizei auch angehalten, nicht mehr wegen solcher Lapalien Streß zu verursachen - zumal in diesem Gebiet die städtische Kriminalitätsrate sehr hoch ist, und dort die Polizei sich mit ganz anderen wirklichen Problemen herumschlagen muß.  Zwinkernd

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
smoker666
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 56
Mitglied seit: 24.12.09
Geschlecht: männlich
Re: Volksbegehren Bayern
Antwort #87 - 02.01.10 um 11:21:41
Beitrag drucken  
Muna_Sat-Ananda schrieb on 05.12.09 um 21:48:45:
Nachtrag: anscheinend ist hierzulande der totalitäre Überwachungstaat noch nicht so etabliert, ansonsten wäre das besagte Lokal unserer griech. Wirtin nicht so glimpflich davongekommen. Ich hatte die Protokolle ja gelesen, in denen gar stand, daß einem der Beamten Bier ins Gesicht geschüttet wurde. Laut lachend

Man versuchte schon, jener Wirtin Schwierigkeiten zu bereiten - der Konzessionsentzug drohte ihr, aber (sie mußte einen guten Rechtsanwalt gehabt haben) vor Gericht wurde sie freigesprochen. Möglicherweise wurde die Polizei auch angehalten, nicht mehr wegen solcher Lapalien Streß zu verursachen - zumal in diesem Gebiet die städtische Kriminalitätsrate sehr hoch ist, und dort die Polizei sich mit ganz anderen wirklichen Problemen herumschlagen muß.  Zwinkernd



Kindchen, nimm mal deinen Alten und leg den ein paarmal flach, dann weißt was gut ist dich. Wenn du Rauchen allerdings geiler findest, dann such dir nen neuen Typen.  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK