Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 14 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Klimadiktatur (Gelesen: 7.064 mal)
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Klimadiktatur
Antwort #181 - 14.06.11 um 14:53:37
Beitrag drucken  
Naja, wenn einer schon nach NZ auswandert …

Wollen wir dem guten Mann mal die Daumen drücken, dass sich seine Gattin nicht mittelfristig für einen Cockerspaniel entscheidet.

Der dürfte in der Haltung und Pflege nämlich deutlich weniger aufwendig sein als Robertchen.

Vgl. dazu auch dieses Filmende
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Junge_und_sein_Hund

Quote:
In der Abschlussszene ist ein niedergebranntes Lagerfeuer zu sehen. Vic und Blood unterhalten sich darüber, dass sie endlich mal wieder richtig satt geworden sind. Blood trägt Teile von Quillas Kleidung als Verband, und aus ihrem Gespräch wird deutlich, dass Vic Quilla getötet hat, um Blood vor dem Verhungern zu retten. Er entschuldigt sich damit, dass sie ihm ja angeboten habe, dass sie alles für Ihn tun würde und dass er ja auch nichts dafür könne, wenn sie solche Gefühle für ihn entwickelt habe. Die beiden lachen und ziehen davon, um ihr gewohntes Leben fortzuführen.


Alternativ natürlich auch so:

http://www.youtube.com/watch?v=QAOy_VGSg1s
Stermann & Grissemann - Fleischerei Dackelblut

…und niemals vergessen:
http://www.instantattitudes.com/gifs/bs151.gif

  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Klimadiktatur
Antwort #180 - 14.06.11 um 14:26:02
Beitrag drucken  
a propos skuril .... naja nur der Kumpel meint das natürlich ernst.

http://www.ftd.de/lifestyle/outofoffice/:klimaschutz-mal-anders-esst-mehr-dackel...
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.406
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Klimadiktatur
Antwort #179 - 13.06.11 um 22:27:25
Beitrag drucken  
Die rülpsenden Kühe und das Klima:

Quote:
So soll geklärt werden, von welchem Futter die lieben Tierchen weniger rülpsen müssen. Erste Ideen, um die Bäuerchen zu reduzieren gibt es bereits. Die harmlosesten sind dabei: Das Füttern von Knoblauch, oder Fischöl, sowie eine Art Pille für die Kuh, die sogenannte Anti-Methan-Pille.
Doch es geht noch viel skurriler: Einige Forscher schlagen Gasmasken, oder sogar Methan-Staubsauger vor, die die Kühe auf dem Rücken tragen sollen.


http://www.express.de/regional/bonn/uni-erforscht-ruelpsende-rindviecher/-/2860/...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Klimadiktatur
Antwort #178 - 05.05.11 um 12:05:29
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 05.05.11 um 10:05:25:
Quote:
Noch viel einfacher:
Wie lange hält ein Windrad?


Manche halten nicht so lange Smiley
Quote:
Der Abriss des Bochumer Windrades an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel hat begonnen. Weil ein Windrad 30 Meter zu nah an ihr Haus gebaut wurde, hatte ein Bochumer Ehepaar gegen den Betreiber geklagt und gewonnen. Das Ehepaar fühlte sich durch das Bauwerk optisch bedrängt. Die Stadt hätte den Bau wegen des fehlenden Abstands nicht genehmigen dürfen. Pikant am Rande: Der Kläger war bis vor kurzem Geschäftsführer einer Vereinigung, die sich für die Nutzung von Windkraft stark gemacht hat.....Die Kosten liegen nach inoffiziellen Schätzungen allein für den Abbruch bei 200.000 Euro.


Leider nur noch im Cache: http://tinyurl.com/3z5jtyf


Wo kann ich Klagen ? fühle mich optisch bedrängt !
  

nosmoking_200.jpg ( 7 KB | Downloads )
nosmoking_200.jpg
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Klimadiktatur
Antwort #177 - 05.05.11 um 10:05:25
Beitrag drucken  
Quote:
Noch viel einfacher:
Wie lange hält ein Windrad?


Manche halten nicht so lange Smiley
Quote:
Der Abriss des Bochumer Windrades an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel hat begonnen. Weil ein Windrad 30 Meter zu nah an ihr Haus gebaut wurde, hatte ein Bochumer Ehepaar gegen den Betreiber geklagt und gewonnen. Das Ehepaar fühlte sich durch das Bauwerk optisch bedrängt. Die Stadt hätte den Bau wegen des fehlenden Abstands nicht genehmigen dürfen. Pikant am Rande: Der Kläger war bis vor kurzem Geschäftsführer einer Vereinigung, die sich für die Nutzung von Windkraft stark gemacht hat.....Die Kosten liegen nach inoffiziellen Schätzungen allein für den Abbruch bei 200.000 Euro.


Leider nur noch im Cache: http://tinyurl.com/3z5jtyf
« Zuletzt geändert: 05.05.11 um 10:07:20 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Klimadiktatur
Antwort #176 - 04.05.11 um 22:23:01
Beitrag drucken  
Gibt es irgendwo schon ein Windrad(oder vgl. Sonnenkollekor, Biomassenutzer), das soviel Energie an die Verbraucher abgibt, daß diese ein weiteres davon bauen könnten?
Ich weiß von keinem.
#
Einfacher:
Gibt es irgendwo die Ökobilanz eines Windrades(oder dergleichen - s.o.)?
Oder ist das auch so geheim, wie die Ökobilanz der "Spar-"Glühlampe?
#
Noch viel einfacher:
Wie lange hält ein Windrad?
« Zuletzt geändert: 04.05.11 um 22:27:58 von Terrx »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Klimadiktatur
Antwort #175 - 04.05.11 um 19:52:19
Beitrag drucken  
Stefan schrieb on 04.05.11 um 16:24:29:
ChristophL schrieb on 04.05.11 um 12:24:56:
Kompletter Artikel aus u.a. meiner Feder nachlesbar im Bonner Stadtmagazin Schnüss, auch online, S. 20f.

Toller Artikel! Smiley

Find ich auch.
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Stefan
Full Member
***
Offline


Meine Lunge gehört MIR!

Beiträge: 397
Mitglied seit: 23.09.07
Re: Klimadiktatur
Antwort #174 - 04.05.11 um 16:24:29
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 04.05.11 um 12:24:56:
Kompletter Artikel aus u.a. meiner Feder nachlesbar im Bonner Stadtmagazin Schnüss, auch online, S. 20f.

Toller Artikel! Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.406
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Klimadiktatur
Antwort #173 - 04.05.11 um 12:24:56
Beitrag drucken  
Quote:
Macht die Welt uns untertan?

Rationalität und Religiösität in der Klimadebatte


Der Klimawandel ist verantwortlich: für den Tod von jährlich 300.000 Menschen. Für Pollenallergien. Für die Ansiedlung ortsfremder Insekten. Für den Ausfall von Klimaanalagen in Schnellzügen der Deutschen Bahn. Für Prostitution. Für den Untergang des Römischen Reiches. Das sagen uns jedenfalls die Treffer von Internet-Suchmaschinen. Und wer wiederum ist schuld am Klimawandel? Auch da werden wir fündig: Der Mensch ist der Übeltäter. Ein etwas vages Ermittlungsergebnis, deshalb werden der Einfachheit halber die üblichen Verdächtigen verhaftet: Dicke, Raucher und Fleischesser tragen überproportional zur Erderwärmung bei, so heißt es. Und Männer mehr als Frauen. Entwarnung lediglich für Biertrinker: Der Klimawandel durch Kohlensäure im Pils war vor ein paar Jahren offenbar nur ein Aprilscherz des Naturschutzbundes.


Kompletter Artikel aus u.a. meiner Feder nachlesbar im Bonner Stadtmagazin Schnüss, auch online, S. 20f.

« Zuletzt geändert: 04.05.11 um 12:26:03 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Klimadiktatur
Antwort #172 - 05.04.11 um 21:17:54
Beitrag drucken  
"Einen Soli für das Klima"

Michael Vassiliades, Gewerkschaftschef und Mitglied der Ethik-Kommission zur Kernkraft, über die Zielkonflikte in der deutschen Energiepolitik.

http://www.zeit.de/2011/14/Energiepolitik-Interview-Vassiliadis

Darauf wette ich ja schon lange. Menschengemachtes CO2 wurde so oft genannt, daß man jetzt mal ans abkassieren gehen kann.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Klimadiktatur
Antwort #171 - 25.03.11 um 10:57:41
Beitrag drucken  
Quote:
Es soll sogar Menschen geben, die sich selbst so titulieren...


Einfach degoutant.


Andererseits hat sich der "Sargnagel" in geradezu inflationärer Weise als Beiname eines Ex-Ministers etabliert, vgl. Google:
Quote:
guttenberg sargnagel
- Ungefähr 126.000 Ergebnisse (0,07 Sekunden)

vgl.
http://tinyurl.com/6zxhe5w
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.406
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Klimadiktatur
Antwort #170 - 24.03.11 um 23:53:57
Beitrag drucken  
Quote:
Eine perfide Wortwahl, den Begriff „Sargnägel“ auf Menschen (those people) zu beziehen.


Es soll sogar Menschen geben, die sich selbst so titulieren...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wettereule
Full Member
***
Offline


Am Anfang waren .....
Feuer & Rauch

Beiträge: 253
Standort: Marburg
Mitglied seit: 19.08.09
Geschlecht: männlich
Klimadiktatur - Vom solaren Einfluss auf unser Klima
Antwort #169 - 23.03.11 um 18:01:53
Beitrag drucken  
Allein schon deshalb, weil Prof. Malbergs eigensinnige Betrachtungen und Bewertungen des solaren Einflusses auf das Klima unseres Planeten von Seiten der selbst ernannten Klimapäpste unserer Zeit immer wieder diskreditiert wird, ist es mir eine Ehre, seine Ansichten der Zusammenhänge hier weiter verbreiten zu helfen ...

Auszug:

"Es war einmal eine kleine Glocke, die hing an einem starken Baum. Als der Wind leicht auffrischte,
machte sie einen solchen Lärm, dass ein kleiner Fuchs sich mächtig erschrak. Als er aber das Glöcklein
näher betrachtete, stellte er fest, dass es sich nur um viel Getöse handelte.
An diese Fabel musste ich denken, als ich den Satz eines vom anthropogenen CO2-Effekt überzeugten
Ozeanologen las, der in der Zeitschrift „Nature“ mit den Worten zitiert wird:“ This paper is the final
nail in the coffin (endgültige Sargnagel) for people who would like to make the Sun responsible for
present global warming,“. Eine perfide Wortwahl, den Begriff „Sargnägel“ auf Menschen (those people)
zu beziehen. Auch passt der Begriff in der Sache besser auf die anthropogene CO2-Hypothese.
Was verbirgt sich hinter diesem Wortgetöse? ..."


Mehr: http://www.met.fu-berlin.de/~manfred/mberg.pdf
  

Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommts an.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.406
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Klimadiktatur
Antwort #168 - 26.02.11 um 21:56:06
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Klimadiktatur
Antwort #167 - 23.02.11 um 06:57:08
Beitrag drucken  
Streite ich alles nicht ab. Den Versuch, mit Klimawandel und Gesundheits-Horrorstudien eine Angstkultur zu schaffen, hat es gegeben und gibt es nach wie vor, hauptsächlich bei den Grünen. Richtig auch, dass es wie bei den Antis um viele Sitzungen, Spesen und Pöstchen geht, aus Staatsgeldern, versteht sich.  Aber es ist ganz deutlich zu sehen, dass diese Fraktion bei Wahlkämpfen einen Maulkorb verpasst bekommt, weil das erkennbar der Steilpass für Stimmenverluste wäre. Immerhin das.

Aber es ist doch falsch, den Scheer nun mit diesen in einen Topf zu werfen. Der hat nun wirklich den Ball ins Tor gehauen und hat bewirkt, dass wir in der Bundesrepublik bei einer der weltweit begehrtesten Techniken die Nase vorn haben.  Ja, so ist das : den richtig großen Geldsack haben derzeit die Chinesen und diese Taler investieren sie in die Entwicklung von erneuerbaren Energien. Wir müssen sehr aufpassen, dass wir da nicht abgehängt werden.

Leider ist für Scheer in keinster Weise Ersatz in Sicht, weder vom Wissen noch von der Kompetenz noch von der Durchsetzungskraft. Er war, das kann man nicht anders sagen, ein Sonnenkönig, in zweierlei Hinsicht.

Leider sieht es jetzt so aus, als ob der errungene Vorsprung einfach verspielt wird : von grünen Abstinenzlern auf der einen und zu allem Überfluss auch noch von dieser EIKE auf der anderen Seite, die das grüne Pflänzchen gleich ganz platt machen will. 

Weg frei für die Chinesen, die so einen schwachen Gegner mühelos hinwegfegen werden.

Gruß Meinrad
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 14
Thema versendenDrucken