Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Zuckerkrank durch Passivrauch (Gelesen: 1.512 mal)
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.418
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Zuckerkrank durch Passivrauch
16.06.10 um 19:16:38
Beitrag drucken  
Untersuchungen von 1351 Probanden in der Region Augsburg haben einen Zusammenhang zwischen Passivrauchen und Diabetes aufgezeigt. Das erhöhte Risiko für Aktivraucher war bereits bekannt.

http://tinyurl.com/27yznr6
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.567
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #1 - 16.06.10 um 19:37:38
Beitrag drucken  
Quote:
«Nichtraucher, die zum ersten Untersuchungszeitpunkt zu Hause oder am Arbeitsplatz Passivrauch ausgesetzt waren, hatten ein mehr als doppelt so hohes Risiko, [...] Wer zum Zeitpunkt der ersten Untersuchung aktiv geraucht hatte, wies ein statistisch signifikant erhöhtes Diabetesrisiko auf»,


Klingt für mich nach: Das Risiko bei Passivrauchen ist statistisch insignfikant. Business as usual.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #2 - 16.06.10 um 20:17:29
Beitrag drucken  
und die 1351 probanden haben ihr leben lang asketisch gelebt, nie zuviel und zu fett und zu süß gegessen, niemals alkohol getrunken, und jeden tag neben arbeit, dem weg zur arbeit, neben familie und allem anderen täglich noch mindestens 2 stunden intensiv sport getrieben.

aber vom bloßen anblick von passivrauch sind sie !zack! über nacht zum diabetiker geworden..............
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #3 - 17.06.10 um 08:57:12
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 16.06.10 um 19:37:38:
Quote:
«Nichtraucher, die zum ersten Untersuchungszeitpunkt zu Hause oder am Arbeitsplatz Passivrauch ausgesetzt waren, hatten ein mehr als doppelt so hohes Risiko, [...] Wer zum Zeitpunkt der ersten Untersuchung aktiv geraucht hatte, wies ein statistisch signifikant erhöhtes Diabetesrisiko auf»,


Klingt für mich nach: Das Risiko bei Passivrauchen ist statistisch insignfikant. Business as usual.


Genau so siehts aus. Keine Signifikanz.

Wir haben damals (vor 7 Jahren) noch gelernt, bei einem Ergebnis ohne Signifikanz solle man schreiben "ein tendenziell höheres Risiko".....heute schreibt man offenbar "ein doppeltes Risiko".

Zudem erlaubt es diese Studie gar nicht, Passiv Rauch eindeutig als Ursache darzustellen. Bei Stichprobengrößen von 1300 kann man keine Kausalzusammenhänge erschließen. Ebenso vernachlässigt die Studie das Auftreten von dritten Variablen, die die beiden zu korrelierenden Variablen beeinflussen könnten. Gerade bei Befragungen ("Rauchen Sie passiv") tritt so etwas auf.

Das Ergebnis könnte auch heißen:
Wer in paranoidem Wahn in seinem Umfeld Passivrauch als Anschlag auf sein Leben vermutet, hat ein tendenziell höheres Risiko, an Diabetes zu erkranken.

Gruß, Mr.Marple
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
LocalPlayer
Junior Member
**
Offline


Bin Passivraucher und
lebe noch.

Beiträge: 110
Mitglied seit: 16.08.07
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #4 - 17.06.10 um 10:19:12
Beitrag drucken  
Bei den Zahlen aus dem Raum Augsburg finde ich jetzt diese Studie über den Zusammenhang von Passivrauch und Diabetes weniger interessant.

Interessant bei den auf den Zahlen von Augsburg basierenden Studien sind die nicht vorhandenen Studien.

Das Zahlenmaterial aus Augsburg wäre die ideale Basis um den Zusammenhang zwischen Passivrauch und Lungenkrebs und koronalen Herzkrankheiten nachzuweisen. Warum gibt es aber keine offiziellen Studien in dieser Richtung?

Es gibt keine Studien weil sich aus den vorliegenden Daten kein Zusammenhang ableiten lässt und eine Studie die die Gefahren des Passivrauchens verneint wird in der heutigen Zeit von niemandem finanziert oder veröffentlicht.
« Zuletzt geändert: 17.06.10 um 10:20:20 von LocalPlayer »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.567
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #5 - 17.06.10 um 16:10:16
Beitrag drucken  
Quote:
Wir haben damals (vor 7 Jahren) noch gelernt, bei einem Ergebnis ohne Signifikanz solle man schreiben "ein tendenziell höheres Risiko".....heute schreibt man offenbar "ein doppeltes Risiko".


Ein insignifikantes Ergebnis bestätigt die Null-Hypothese. Schon ein "tendenziell" wäre hier tendenziös. "Müsste man sich mal genauer anschauen" wäre vertretbar, führt bei Passivrauchen aber in der Regeln zu anderen Ergebnissen, die wiederum genauso insignifikant sind.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #6 - 21.06.10 um 18:58:45
Beitrag drucken  
Ich würde für eine Studie über die Gesundheitsgefahren für fanatische missionierungssüchtige Antiraucher plädieren.

  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #7 - 17.01.11 um 21:48:48
Beitrag drucken  
allerdings scheint es noch andere auslöser für zuckerkrankheit zu geben:

Quote:
Licht vor dem Einschlafen beeinflusst Blutdruck und Diabetes-Risiko


verstehe ich das richtig? man hat einen halbwegs normalen tagesablauf "simuliert", in dem man probanden elektrischem oder gedämpften licht "ausgesetzt2 hat?

Quote:
In ihrer Studie beobachteten die Forscher 116 gesunde Probanden im Alter von 18-30 Jahren, die an fünf aufeinanderfolgenden Tagen acht Stunden vor ihrer Schlafenszeit elektrischem Licht oder gedämpftem Licht ausgesetzt wurden.


aber dann wird berichtet, daß:

Quote:
Die Ergebnisse zeigten, dass die Melatonin-Konzentrationen um 50 Prozent sanken, wenn das Licht während der normalen Schlafenszeit angeschaltet blieb. „In Anbetracht dessen, dass die chronische Unterdrückung von Melatonin das relative Risiko für einige Krebsformen erhöht und dass Melatonin-Rezeptor-Gene zu Diabetes Mellitus führen können, gibt unsere Studie auch wichtige Gesundheitsimplikationen für Schichtarbeiter, die über viele Jahre nachts bei Licht arbeiten“, sagte Gooley.

http://tinyurl.com/6h5ylgu


also hat man die leute nun vor, oder während der schlafenszeit, oder durchgehend schädlichem licht ausgesetzt?


  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Montechristo
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 53
Mitglied seit: 20.09.10
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #8 - 18.01.11 um 11:52:35
Beitrag drucken  
Mir scheint, Passivrauchen macht blöd im Kopf.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #9 - 18.01.11 um 14:16:43
Beitrag drucken  
Wer durch Studien sein Geld verdienen will, hat ein unermessliches Feld vor sich:

Die Auswirkungen von Broccoli auf Herpes.
Die Auswirkungen von Heavy Metal auf Darmverschluss.
Die Auswirkungen von 17 Mahlzeiten am Tag auf Brustkrebs.
Die Auswirkungen von vorbeiziehenden Satelliten auf die Konzentrationsfähigkeit von Kindern mit Down Syndrom.

Ja, und Rauchen, das ist immer gut. Rauchen hat in der lobbyfinanzierten Wissenschafts- und Medienlandschaft immer eine negative Auswirkung auf was. So erhält man immer seine Schlagzeile. Und vorher die Fördergelder.
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Montechristo
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 53
Mitglied seit: 20.09.10
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #10 - 18.01.11 um 21:22:44
Beitrag drucken  
Klimaerwärmuung als Folge von Passivrauch fehlt mir irgendwie noch.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #11 - 18.01.11 um 21:28:52
Beitrag drucken  
Montechristo schrieb on 18.01.11 um 21:22:44:
Klimaerwärmuung als Folge von Passivrauch fehlt mir irgendwie noch


die kommt doch schon vom

- autofahren
- flugreisen (aber nur von urlaubsflugreisen!)
- computerbenutzung
- industriellen arbeitsplätzen
- krankenhäusern
- fleischessen

keinen einfluß dagegen haben:

- autofahrten mit dem SUV zum nächstgelegenen bio-bauern
- autofahrten mit dem SUV zum kindergarten mit frühkindlicher förderung in asiatischen sprachen
- autofahrten mit dem dienstwagen von mitte ins parlament
- import von bio-produkten aus übersee
- hubschrauberanreisen nach stuttgart zwecks protest gegen S21
- nutzung der flugbereitschaft

  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #12 - 19.01.11 um 16:33:24
Beitrag drucken  
Montechristo schrieb on 18.01.11 um 21:22:44:
Klimaerwärmuung als Folge von Passivrauch fehlt mir irgendwie noch.


Nur noch ein bißchen warten, dann kommen die ersten Meldungen, daß das Klima sich erwärmt oder der CO2-Ausstoß zugenommen hat, weil Raucher vermehrt draußen rauchen.
Gerade für Bayern seh ich schwarz. Die Klimabilanz wird verheerend ausschauen. Zwinkernd
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #13 - 21.01.11 um 12:23:20
Beitrag drucken  
@CoF

genau das wurde doch schon im Focus-Online veröffentlicht. Da wurde doch tatsächlich vorgerechnet, wieviel CO2 durch das Rauchen und den Tabakanbau erzeugt wird.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Zuckerkrank durch Passivrauch
Antwort #14 - 21.01.11 um 16:22:38
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 21.01.11 um 12:23:20:
@CoF

genau das wurde doch schon im Focus-Online veröffentlicht. Da wurde doch tatsächlich vorgerechnet, wieviel CO2 durch das Rauchen und den Tabakanbau erzeugt wird.

Gruß
Gerhard


OK. GHL, habe ich nicht mitbekommen, Focus gehört für mich zu den Blättern, die lese ich nicht mal online.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK