Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 62 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Volksentscheid: die Folgen (Gelesen: 98.168 mal)
Ingo
Full Member
***
Offline


306

Beiträge: 470
Mitglied seit: 08.06.06
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #15 - 06.07.10 um 11:02:15
Beitrag drucken  
Und eine weitere Konsequenz: Die Bierpreise werden steigen. Mal sehen, wieviel den Antis die frische Luft Wert ist:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article8332196/Wegen-Rauchverbot-soll-nun...

Gruß

Ingo
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #16 - 06.07.10 um 11:52:48
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 05.07.10 um 21:05:37:
"Echter, aber wirklich ganz, ganz doll echter Nichtraucherschutz…"

http://ef-magazin.de/2010/07/05/2303-rauchverbot-ende-der-libertas-bavariae

Die Frage war also "Sind Sie für echten Nichtraucherschutz in Bayern?" Da hätte ich als Raucher auch wahrheitsgemäß mit Ja stimmen müssen! Was ist denn eigentlich "echter Nichtraucherschutz"? Das ist doch z.B. die Rauchfreiheit in einem Restaurant, das Leute entweder freiwillig aufsuchen oder als Geschäftsreisende aufsuchen müssen. Das ist, wenn ich in der Wohnung meiner Mutter nicht rauche. Ich hatte ja mit allen möglichen, verquasten Formulierungen gerechnet, die einen bei der Entscheidung, wie man abstimmt, verwirren. Mich wundert, dass diese Frage zugelassen wurde.
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.530
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #17 - 06.07.10 um 12:46:26
Beitrag drucken  
Quote:
Was ist denn eigentlich "echter Nichtraucherschutz"?


Das ist ein Unwort, von uns ja zum solchen für 2007 gekürt.

Quote:
Wir wollen damit herausstellen, dass dieses Wort die Absicht verschleiert, den Tabakgenuss zu bekämpfen. Außerdem verbreitet es die [...] Legende von der Gesundheitsgefahr "Passivrauchen".
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #18 - 06.07.10 um 13:10:19
Beitrag drucken  
"echter Nichtraucherschutz"?

Quote:
Wer Nichtraucherschutz nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachten oder verfälschten sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Zuchthaus nicht unter zwei Jahren bestraft.


Berüchtigt für seinen Nichtraucherschatz war z.B. der Fälscher Konrad Kujau (1938-2000): Die Tagebücher des Gröniraz. Obwohl eindeutig eine Fälschung wurden diese zwischenzeitlich von einem gewissen Ö.D.P.Gollum angekauft.

Einen bekannten Nichtraucherscherz äußerte der vorgebliche Verfasser dieser Memoiren, als er verkündete „Wir haben keine territorialen Forderungen mehr.“

Als Nichtraucherschorf bezeichnet man den Schorf, der sich an der Nase von selbsternannten Nikotinsheriffs bildet, wenn sie ihr Riechorgan bei der Fahndung
nach Rauchern zu lang und zu häufig an den Türen von Wohn- oder Geschäftsräumen reiben.

Als Gütesiegel für echten Nichtraucherschutz sehen Fachleute das NSDAP-Parteiabzeichen an (Nichtraucherschutz durch Allgemeine Prohibition).

Nichtraucherschutz ist nur echt, wenn er zu gleichen Teilen folgende Elemente enthält:
Blut, Schweiß, Tränen, Hass, Diskriminierung, Häme, Bosheit, Geltungssucht, Sendungsbewusstsein, Überheblichkeit und Größenwahn.

Unechter Nichtraucherschutz hingegen enthält häufig hohe Anteile an Satire und Zynismus.



« Zuletzt geändert: 06.07.10 um 13:28:40 von sargnagel »  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #19 - 06.07.10 um 14:51:24
Beitrag drucken  
Politik als Ganzes ist schwer angreifbar, nun hat das totale Rauchverbot in der Gastronomie allerdings einen Namen und es werden 10%, wie in anderen
Ländern auch, dicht machen. Könnte gut sein, daß Herr Frankenberger noch schwere Zeiten vor sich hat.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #20 - 06.07.10 um 15:47:51
Beitrag drucken  
Die beste Taktik der CSU/FDP wäre es jetzt, wenn man das Gesetz am 01.08. in Kraft treten läßt und dann ein paar Monate abwartet.
Danach schiebt man der ÖDP den finanziellen Schaden in der Gastronomie in die Schuhe, thematisiert die Lügen, mit denen die Bevölkerung in die Irre geführt wurden, verweist auf Nachtruhestörungen und Denunziantentum und lockert das Ganze wieder ein wenig.

Damit wäre die ÖDP demontiert, lächerlich gemacht und finanziell erledigt, weil die sich einen zweiten Entscheid nicht mehr leisten können. Und die Regierungskoalition könnte obendrein noch als "Schadensbegrenzer" auftrumpfen. Schneller könnten die aus dem Umfragetief gar nicht herauskommen.
« Zuletzt geändert: 06.07.10 um 15:52:25 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #21 - 06.07.10 um 16:02:08
Beitrag drucken  
Während es inzwischen jeder Sch*** ins Wiki schafft, findet man dort nichts über die ÖDP, was ihre Bedeutungslosigkeit beweist. Das Volksbegehren war auch nur ein Versuch der verkrachten Existenz SF, auf sich und die Partei, deren Programm zuhauf widersprüchliche Ziele enthält, aufmerksam zu machen. Ich denke, dass er keine Chance auf einen zweiten Schuss hat.
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Dominik
Full Member
***
Offline


liberté toujours!

Beiträge: 353
Mitglied seit: 01.05.07
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #22 - 06.07.10 um 16:07:34
Beitrag drucken  
Eigentlich wollte ich mich ja nicht mehr aufregen. Und jetzt muss ich schon wieder in der Arbeit aufpassen, dass mir nicht die Nerven durchgehen, wenn wieder irgendein Kollege mich mit einem "witzigen" Spruch auf das Thema anspricht  Ärgerlich

Eigentlich war´s ja klar. Bürgerinitiativen funktionieren nur, wenn sie von oben initiiert, gesteuert und mit viel Geld am laufen gehalten werden. Und was mit viel Geld, gekaufter Presse und bezahlten Laiendarstellern in der Politik (die auch immer schlechter werden - nicht mal die Mühe machen sie sich noch) möglich ist, haben wir ja nun erlebt.

Das eigentlich Erschreckende ist aber doch, daß diese Abstimmung überhaupt zugelassen wurde. Das sollte doch eigenlich das Grundgesetz verhindern. Wenn zwei Wölfe und ein Schaf demokratisch abstimmen, was es zum Abendessen gibt, ist ja klar, was dabei herauskommt. Und um das zu verhindern, gibt es eigentlich die Grundrechte

Der Tag, an dem das Verfassungsgericht entschieden hat, daß ein totales Rauchverbot verfassungsgemäß ist, obwohl das nicht mal Thema der Klage war ( ! ), war der entscheidende und hat mein Vertrauen in unseren Rechtsstaat restlos zerstört.

Der Eichelburg bringt das mit seinem kurzen Kommentar zum Unfreistaat Bayern auf den Punkt:

http://hartgeld.com/infos-DE.htm

Quote:
Mit Volksabstimmungen kann man sogar eine ganze Bevölkerungsgruppe auslöschen lassen - wenn man nur die Mehrheit bekommt. Die "Mehrheit" war in diesem Fall eine Minderheit von 61% von 37% Wahlteilnehmern, angeführt von so "demokratisch" wirkendenden Parteien wie der "Ökologisch-Demokratischen Partei", die vermutlich aus gehärteten Stalinisten besteht. Deswegen haben Republiken auch verfassungsrechtlich geschützte Grundrechte.

Die drei genannten Linksparteien haben gezeigt, dass sie für Populismus auf jede obskure Sache aufspringen und dass sie persönliche Freiheit nicht mögen. Ob ihnen das bei den nächsten Wahlen helfen wird? Die nichtwählende Mehrheit hat gezeigt, dass ihnen ihre persönliche Freiheit nichts wert ist.


Und der Spiegelfechter ist auch wieder wütend und feuert eine Breitseite. Politisch korrekt? Bestimmt nicht! Kontraproduktiv? Wahrscheinlich! Aber einfach klasse geschrieben

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/3496/wider-den-moraltotalitarismus

Quote:
    PS. Jens, bist Du Raucher ? Smiley

Früher habe ich das verklärend relativiert. Heute sage ich stolz “JA!” Zwinkernd


Quote:
Oder um es mit Charlton Heston zu sagen: “I’ll give you my cigarette when you take it from my cold, dead hands” *muhhahaa*


Ja, ich rauche noch

Gruß an alle

Domink
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #23 - 06.07.10 um 16:27:11
Beitrag drucken  
angeblich wollen die anderen bundesländer nicht nachziehen:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article8339704/Laender-wollen-keine-schae...

da bin ich mal gespannt.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.636
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #24 - 06.07.10 um 16:36:18
Beitrag drucken  
Die große Schlacht ums Rauchverbot

http://tinyurl.com/2v4rzvb

Es gibt Raucher die sind einfach mega Deppen
und
es gibt Raucher die sind Super

hier im Video

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #25 - 06.07.10 um 19:16:55
Beitrag drucken  
perle schrieb on 06.07.10 um 16:27:11:
angeblich wollen die anderen bundesländer nicht nachziehen:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article8339704/Laender-wollen-keine-schae...

da bin ich mal gespannt.

Zumindest die an Bayern grenzenden Bundesländer wittern jetzt vermutlich das große Geschäft. Was in Zeiten einer Wirtschaftskrise ein nicht zu unterschätzendes Argument ist.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #26 - 06.07.10 um 19:21:31
Beitrag drucken  
war das hier schon bekannt, ich habe ein wenig den überblick verloren:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/sebastian-frankenberger-im-chat-toleranz-ist-w...
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #27 - 06.07.10 um 20:56:51
Beitrag drucken  
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #28 - 07.07.10 um 08:58:54
Beitrag drucken  
...wahrscheinlich gibts den link schon irgendwo?!

...gefällt mir gut, unsere österreichischen Freunde sind zweifellos schlauer als wir! dafür klappts dorch mit dem Fussfall nicht so gut Smiley
http://derstandard.at/1277337531594/Kommentar-der-anderen-Das-Rauchverbot-die-Ba...
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.636
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Volksentscheid: die Folgen
Antwort #29 - 07.07.10 um 19:19:22
Beitrag drucken  
Das möchte ich nach ein paar Wochen lesen.

Das neue durch eine Volksabstimmung herbeigeführte neue Gesetz für einen striktes Rauchverbot in Bayern kann wegen massiven Wiederstand in der Bevölkerung nicht durchgesetzt werden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 3 4 ... 62
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK