Umfrage
Umfrage Frage: Was hälst Du von Ideen für Raucher, wie dem Feurtisch?



« Begonnen von: Pastor David am: 23.08.10 um 17:23:01 »
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 5  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Neue Ideen: z.B. feuertisch.info (Gelesen: 6.088 mal)
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #45 - 25.08.10 um 10:01:33
Beitrag drucken  
Hallo Motorhead

Du hast noch etwas vergessen:

Psilopilze: 2 angebliche (nachweislich gefälschte) Sprünge aus dem Fenster (in jedem Land die gleichen, übrigens!): Totalverbot mit heftigster Kiminalisierung der "Szene", in der Schweiz Geldbussen für den Konsum und Isolations-Beugehaft für "Unbelehrbare".

Die Industrie darf uns verstrahlen und vergiften - kein Problem. Der Staat kennt keine "Verhältnismässigkeit", wenn, solche scheint, ist sie nur vorgespielt, reines Theater.

Die Raucher müssen sich eben mit "Open-Air-Konzerten" arrangieren: immerhin haben sie noch Möglichkeiten, andere wurden schon platt gemacht und kein Hahn kräht danach.

Das versuche ich ja hier zu kommunizieren: FREUT Euch, dass ihr noch Möglichkeiten habt als Raucher und tut da Fantasie und Ideen rein und es gibt eine Chance, dass die Möglichkeiten bleiben.
Regt Euch über Ungerechtigkeiten auf (die es an jeder Ecke und jedem Ende im "Staat" gibt - und noch viel heftigere!) und Ihr werdet platt gemacht, weil Ihr die Zeit und Kraft vergeudet, denn der Staat ist nicht vernünftig, nicht human und schert sich einen Scheissdreck um Menschenleben.
Filter werden doch nicht eingebaut, um die Gesundheit zu schützen, sondern um Technologieunternehmen zu fördern, Vorschriften zu machen, Kontrollen und Bussen einzuführen und sich den Anschein geben, man schütze das Volk. Ich glaube da schon lange nicht mehr dran.
"Die da oben" spielen Ihr Theater und weil zig Millionen arme Menschen eine potentielle Gefahr für ihren Status sind, müssen die Menschen halt eingelullt werden und sollen sich möglichst gegenseitig bekämpfen und beschimpfen, um das Theater nicht zu durchschauen. Und die Medien helfen beim Einlullen und dumm-Halten, besonders "pseuo-intellektuelle" Medien wie der SPIEGEL. Nur weil noch eine Menge Redaktuere rauchen, ziehen die nicht voll gegen Raucher - aber wenn einmal die Zahl der Raucher in den Redaktionen tief genug ist, dann werdet Ihr Anti-Raucher-Propganda erleben, die ihr Euch jetzt nicht mal im Alptraum vorstellen könnt, z.B.: sie werden ohne mit der Wimper zu zucken behaupten, schon das Denken an eine Zigarette sei Grund genug für eine Einlieferung in eine Besserungsanstalt.

Man kann Pessimist sein, wie Reinhold und sich sagen, dass es eh am nicht so nette Person ist, oder man kann versuchen, seine Energie komplett in einen "intelligenten Ausbau des Status quo" zu legen und hoffen, dass es noch nicht zu spät ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.648
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #46 - 25.08.10 um 18:14:16
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 20:32:32:
Wenn solche Verhältnisse herrschen (wie auch auf dem Bahnsteig mit dem Anpusten von Kindern), dann dürfen sich die Beteiligten einfach nicht wundern, dass "was passiert". Die Krankenhäuser müssen jetzt auch kollektiv alle schärfere Bestimmungen hinnehmen, weil in einem 3 Babies gestorben sind. So läuft es im Staat.


Tote Babies durch Fehler in der Krankenhaushygiene setzt du also mit gelegentlich brennenden Augen bei freiwilligen Arbeitnehmern gleich?
Damit hast du dich nun endgültig disqualifiziert.

Quote:
"Die Gesellschaft" sagt nun mal, dass Passivrauchen schädlich ist und es ist völlig gleich ob es stimmt oder nicht, man muss es akzeptieren, wenn man "im System" etwas erreichen will.


Du nennst dich "Terrorist" und willst doch dem System in den nicht so nette Person kriechen? Die Passivrauchlüge ist menschengemacht (von Leuten, die das System infiltriert haben) und kann und muss auch von Menschen als Lüge entlarvt und auf dem Müllhaufen entsorgt werden.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #47 - 25.08.10 um 19:06:16
Beitrag drucken  
Hi ChristophL

Kaum zu glauben, wie man mich so missverstehen kann, ich setzte die FOLGE: AKTIONISMUS gleich, nicht die Ursachen. In einem von tausenden von Krankenhäusern passiert was und sofort werden Massnahmen für ALLE getroffen.

Wofür habe ich mich disqualifiziert? Hier schreiben zu dürfen?

Ich habe lange genug in der Kloake des Systems zugebracht, mir ist es völlig schnuppe. Ich sage es den Rauchern: findet neue Wege und es gibt eine Chance, nicht unterzugehen. Glaubt, dass Ihr Rechte habt und "qualifiziert" seid, die Wahrheit zu sprechen und ihr werdet untergehen - wie viele vor Euch.
Das hat nichts mit "dem System in den nicht so nette Person kriechen" zu tun - sondern mit dem Gegeteil -, aber vermutlich ist das nicht einfach und plakativ genug, damit Du's verstehst, wenn Du schon die Parallele im Staatsaktionismus nicht begriffen hast.

Gute Nacht

PS: JEDE Lüge ist Menschengemacht und das System ist dermassen verlogen, dass nur Naivlinge glauben können, Systemlügen "aufdecken und entsorgen" zu können. Findet Wege an der Lüge vorbei, solange es noch geht....
« Zuletzt geändert: 25.08.10 um 19:12:49 von Pastor David »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #48 - 25.08.10 um 19:24:11
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 20:32:32:
Die Krankenhäuser müssen jetzt auch kollektiv alle schärfere Bestimmungen hinnehmen, weil in einem 3 Babies gestorben sind. So läuft es im Staat


von krankenhäusern (und von parenteraler ernährung) scheinst du wenig bis keine ahnung zu haben. was normal sein dürfte. ich bin zwar nicht "vom fach" bin aber trotzdem in vielen themen des gesundheitswesens berufsmäßig zwangsweise bewandert.

die krankenhausapotheken dürften sich keinen schärferen maßnahmen ausgesetzt sehen. das zusammenstellen von künstlicher nährlösungen erfolgt an sterilen tische, in steriler schutzkleidung, inkl. handschuhe, mundschutz, etc. das gilt für alle lösungen, die in krankenhausapotheken zusammengesellt werden. lösungen für die chemotherapie unter noch weit strengeren bedingungen.

die zubehörteile zum öffnen der einzelnen pakete sind sterile einwegartikel, ebenso wie die aufzugspritzen, kanülen. kanülenverteiler und schläuche.

die ursache für die toten babys liegt vermutlich in einer verschmutzung von außen. seit dem nämlich in deutschen krankenhäusern die wirtschaftlichkeit regiert, geht es mit der hygiene bergab. früher war das reinigungspersonal, krankenhauseigenes personal. heute ist es eine externe reinigungsfirma, da zählt für die controller in der chefetage nur der preis. und am preiswertesten ist natürlich reinigungspersonal, das wenig bis gar kein deutsch spricht, die braucht man dann auch nicht in die hygienebestimmungen, die es in jedem krankenhaus gibt, einzuweisen. da kann es schon mal passieren, daß mit dem wischlappen aus dem op nochmal kurz über den tresen am schwesternempfang gewischt wird.

im städtischen klinikum münchen bogenhausen wurde die chirurgie erst kürzlich komplett geschlossen und die geschäfstführer entlassen, weil man op-bestecke, bzw. das komplette sterilgut an eine externe firma outgesourct hat, die waren zwar billig, haben dafür aber unsteriles material zurückgeschickt.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
WoDi
Junior Member
**
Offline


Ich rauche, weil Du so
stinkst!

Beiträge: 126
Mitglied seit: 02.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #49 - 25.08.10 um 19:42:16
Beitrag drucken  
Lieber Pastor, Deine guten Absichten, Deine Erfahrungen, Deine Argumente in allen Ehren, aber mir geht immer nur der Satz im Kopf herum "Der Klügere gibt nach - bis die Dummen endgültig die Welt regieren". Noch ist es nicht soweit, aber wenn die EUdSSR, all die Märchentanten von WHO, DKFZ ,etc., ihre Grenzen weiter austesten, dann werden zwangsläufig  Steine fliegen. Denn irgendwann wird's jeden treffen (Raucher, Dicke, Brillenträger, Linkshänder, Faulenzer, ...). Und diesen Tag wird Dein gut gemeintes Rauhertischchen nicht aufhalten können!
  

Es geht auch ohne ... Gesundheitsfaschisten
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #50 - 25.08.10 um 20:05:08
Beitrag drucken  
Hi WoDi

Du vertrittst die pessimistische Sichtweise. Durchaus verständlich, aber dann hat's est recht keinen Sinn zu "legal zu kämpfen" - Gerichte, Wahrheit... dann hat's höchstens Sinn, sich zu bewaffnen und einen Bunker zu bauen, in dem man sich dann verschanzen kann.
Die Frage - aus Sicht der Pessimisten - ist nur, wie lange es noch braucht...

Die Wirte, die meinen, ein paar Jahre hat das System noch, werden vielleicht nach Möglichkeiten suchen bis dahin nicht pleite zu gehen...

Der Feuertisch kommt übrigens - verspätete Antwort, das wurde mal irgendwo am Anfang gefragt, bevor die Diskussion auf andere Themen abdriftete, auf 110-125 Euro/Monat + Brennstoff.

Ob den Wirten, die ihn vom Platz her aufstellen könnten, das die Raucher wert sind?

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #51 - 25.08.10 um 20:15:48
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 25.08.10 um 20:05:08:
Ob den Wirten, die ihn vom Platz her aufstellen könnten, das die Raucher wert sind?


das ist nicht die frage. der feuertisch ist ein nettes accessoir für draußen. für alle, raucher und nichtraucher.

gastwirte wird eher die frage umtreiben, wie lange sie noch alkohol ausschenken dürfen, in welchen mengen und zu welchen zeiten. und ab wann das vegetarische pflichtgericht (die grüne jugend hamburg kämpft dafür!) für die gesamte gastronomie kommt.

vegetarier die nie in ein steakhaus gehen, wollen dort ein vegetarisches pflichtgericht, damit sie sich nicht ausgegrenzt fühlen müssen, wenn sie mit freunden ausgehen wollen.

hier geht es um etwas ganz anderes. ich habe das hier und auch woanders schon gesagt. es geht um die umerziehung des volkes im großen stil.

die rauchverbote waren und sind die blaupause für alle noch kommenden verbote, die das persönliche verhalten und den lebensstil der menschen betreffen werden.

da hilft auch kein feuertischchen vor der tür.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #52 - 25.08.10 um 21:06:57
Beitrag drucken  
Hi Perle

Die Blaupause sind die Drogenverbote seit 1971. Das ist die Umerziehung der "Freiheitssuchenden 68er". In Deutschland vom Kettenraucher H. Schmid forciert und vorangetrieben.

Seit '71 kamen dann auch weitere "Drogen" dazu und mittlerweise sind in Holland Fliegenpilze bei den "Harten Drogen" eingestuft und in Deutschland so etwas lächerliches wie Salvia-Blätter.
Staatsanwälte jagen Damiana-Raucher... daran wurde geübt, das ist die Blaupause.

Mit den Rauchern wird "endlich" ein richtig grosse Minderheit angegangen. Der Staat freut sich schon auf kriminelle Wirte, die Verbote umgehen, auf vermehrten Schmuggel von Tabak, wenn man die Preise weiter hochschraubt - lauter prima Arbeitsbeschaffungsmassnahmen für Staatsdiener und die Existenzberechtigung für den Staat.
(Als ich einmal an der Grenze 45 Minuten durchsucht wurde, habe ich die Zeit genutzt, den Zöllner zu erklären, dass ihr Schild "Zigarettenschmuggler kostend en Staat jährlich 4 Mrd DM totaler Unsinn ist, dass Zigarettenschmuggler in Wirklichkeit dazu führen, dass der Staat 4 Mrd/ Jahr weniger stehlen kann und sie , die Zöllner, im Sinne der Faschisten handeln würden. Ich hatte natürlich nichts dabei, denn die waren Sauer und haben sogar die Reifen geröngt...)

Wegen dem Alkohol mache ich mir "wenig Sorgen", denn den trinken praktisch alle Politiker und Redakteure. Leute, die gar keinen Alkohol trinken, kein bisschen, nie, finden sich praktisch nicht (weiss ich, denn ich trinke keinen Alkohol, da fällt mir soetwas auf). Wenn in islamischen Staaten heimliche Alkkneipen öffnen, feiert das der SPIEGEL als "Druchbruch der Zivilisation" dort.

Vegetarische Gerichte "Pflicht" zu machen könnte schon kommen, kann man kontrollieren und Bussen vergeben, also durchaus im Bereich des denkbaren.

Die Erziehung der Sklaven ist ein ganz wesentliches Element zur ihrer Kontrolle und Versklavung und ist so alt wie unsere Zivilisation (die alten Ägypter fingen damit an).
Bloss merken halt mit den Raucher erstmals grösser Bevölkerungsteile, was "abgeht", die sich vorher einbilden konnten, "Freiheit" und "Recht" würden herrschen.

Der Feuertisch hält den Faschismus nicht auf, nein, da stimme ich Dir vorbehaltlos zu...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #53 - 25.08.10 um 21:27:30
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 25.08.10 um 21:06:57:
Wegen dem Alkohol mache ich mir "wenig Sorgen", denn den trinken praktisch alle Politiker und Redakteure. Leute, die gar keinen Alkohol trinken, kein bisschen, nie, finden sich praktisch nicht (weiss ich, denn ich trinke keinen Alkohol, da fällt mir soetwas auf).


es geht nicht darum, ob politiker und redakteure alkohol trinken oder nicht. auch sie werden mit gleicher vehemenz die verbote fordern und fördern, so wie sie es schon mit den rauchverboten getan haben.

denn die eliten können sich sicher sein, daß in ihren refugien kein ordnungsamt kontrollieren kommt, ob da die cohiba, das whiskey-glas oder koks gereicht werden.

hast du dir schon einmal gedanken gemacht, wer außer sanitaristen ein interesse an "schwarzmärkten" haben könnte?

dann sieh' doch mal in die wiederholung dieser sendung am 4.9.2010

Quote:
22:55   

Diskussionsrunde
Gespräch mit Roberto Scarpinato
 
Dienstag, 17. August 2010 um 22.55 Uhr
Wiederholungen:
19.08.2010 um 11:20
04.09.2010 um 01:30
Diskussionsrunde
(Deutschland, 2010, 20mn)
ZDF
Moderation: Thomas Kausch


http://www.arte.tv/de/programm/242,day=4,week=33,year=2010.html


es geht in diesem gespräch zwar um die mafia in verbindung mit müllgeschäften. es wird aber ebenfalls erwähnt, wie die mafia geld auch mit regenerativen energien (windenergie/photovoltaik) macht, in dem sie dort geld “investiert”. besonders erfreulich in diesem zusammenhang, die bekannte tatsache, daß deutschland das auch noch mit steuergeldern fördert. welche politischen kräfte bei erneuerbaren energien regelmäßig in verzückung verfallen, brauche ich ja an dieser stelle nicht extra zu erwähnen.

könnte es nicht sein, daß die mafia auch geld in präventionsprogramme "investiert", und sich somit neue geschäftsfelder erschließt.

wen es interessiert am 4.9 die sendung sehen oder aber aufzeichnen. 20 minuten, die sich lohnen.
« Zuletzt geändert: 25.08.10 um 21:30:09 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.648
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #54 - 26.08.10 um 00:42:36
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 25.08.10 um 19:06:16:
Kaum zu glauben, wie man mich so missverstehen kann, ich setzte die FOLGE: AKTIONISMUS gleich, nicht die Ursachen. In einem von tausenden von Krankenhäusern passiert was und sofort werden Massnahmen für ALLE getroffen.


Das ist ja kein Einzelfall, es sind wohl Zigtausende, die jedes Jahr in deutschen Krankenhäusern durch derlei Dinge sterben.

Pastor David schrieb on 25.08.10 um 19:06:16:
ch sage es den Rauchern: findet neue Wege und es gibt eine Chance, nicht unterzugehen. 


Toll: der Feuertisch. Die Tabakkontrolle erstarrt in Ehrfurcht.
Du kannst deinen Kram ja meinetwegen verkaufen, so viel du willst, das hat allerdings mit der Arbeit hier im Forum nur ganz am Rande zu tun. Dieses Utensil hilft kein bisschen bei dem, wofür wir kämpfen.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #55 - 26.08.10 um 09:56:08
Beitrag drucken  
Hi ChristophL

Jetzt reduzierst Du mich auf's Utensil...?  Cool

Versuch das mal zu vergessen, wenn Du meine Worte liest:
KAMPF HAT KEINE CHANCE. Besonders nicht für "die Wahrheit", die die "Gesellschaft" als "Lüge" sieht. Die Gesellschaft lebt und liebt die Lüge und bezeichnet sie als Wahrheit - durchgängig. (Schau Dir mal Ratzinger an und wir leben in einer "christlichen Welt"...)
Das sagt Dir jemand, der weiss, wovon er spricht.
"Die Wahrheit" z.B. ist: Psi-Pilze haben zig-tausende Menschen geheilt und vielen das Leben gerettet - aber der Staat verfolgt mich als "Massenmörder", weil die Pilze von irgendeinem Beamten irgendwann mal als "gefährliche Drogen" klassifiziert wurden und ein pseudodemokratisches Ritual vollzogen wurde. DIE WAHRHEIT INTERESSIERT KEINEN. Ein paar verzeifelte Mitkämpfer, vielleicht, aber das war's auch schon...
Vergiss das Utensil und versuche meine Worte als wohlwollenden Hinweis zu begreifen:
Der Kampf macht Euch kaputt, erschöpft die Restenergie und Euer Ende wird schneller kommen, ALS wenn ihr kluge "neue" Wege sucht, egal wie, nur nicht "Kampf-Wege", sondern "Fantasie-Wege" - an der Lüge vorbei: wie die aussehen könnten, dass zu Diskutieren wäre dieses Forum genau der richtige Platz.
Aber es scheint hier nicht viele Leute zu geben, die sich darüber Gedanken machen wollen, denn "sich in den Untergang zu kämpfen" ist halt heroischer und braucht keine Fantasie, nur genügend Verzweifelung und Pessimismus.

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #56 - 26.08.10 um 12:17:49
Beitrag drucken  
@Pastor,
Ist ja schön, dass Du uns zu demoralisieren versuchst.
Ich und die meisten Anderen hier können und werden Deiner Argumentation NICHT folgen.
Psi-Pilze haben nichts mit Rauchen zu tun, auch wenn Du hier ähnlich wie beim Rauchen argumentieren kannst.
Bloß der Unterschied ist, dass es in unserer Gesellschaft ca. 30% Raucher gibt, wieviele Psi-Pilz-Konsumenten gibt es ? Vonmir aus pflanz Dir Engelstompete zu Hause an, geh in den Wald und hol Dir Fliegenpilz, dann kriegst Du auch Dein Psi ! Peyote ist glaub ich verboten. Soweit ich weiß ist der Konsum nicht verboten und holen kannst Du Dir das Zeugs selber.
Bloß wenn Rauchverbote auf gebetsmühlenartig über Jahre wiederholten Lügen aufgebaut sind (auch wenn das in der Gesellschaft als "Wahrheit" akzeptiert wird), kann und werde ich das nicht akzeptieren. Und wenn ich Deiner Meinung nach gegen die Wand laufen werde. Den Sanitarismus, die Gleichschalterein und die Ökonomisierung des Menschen werde ich bekämpfen, wo ich kann.
Da geht es auch nicht mehr unbedingt ums Rauchen, was aber der Anfang war und deshalb auch als "Blaupause" bezeichnet werden kann, da es hier ein Drittel der Bevölkerung trifft. Da können Deine Psi-Pilze nicht mithalten.
Der Widerstand wird größer werden, wenn noch weitere Bevölkerungsgruppen gleichgeschaltet werden. Biertrinker, Schweinsbratenesser usw.

Soweit ich Deine Äußerungen hier sehe, hat Dich die staatliche Gewalt so klein bekommen, dass Du nicht mehr kämpfst sondern ausweichst und uns die Ausweichmöglichkeiten als einzig wahre Lösung verkaufen willst.

Sorry, da mach ich nicht mit.

Ich boykottiere, rebelliere und widersetze mich. Sollen sie Gesetze bis zum Umfallen machen. Solange es so wenig Wilde gibt, die diese Gesetze mit verursacht haben und nicht in der Lage sind die Gesetze vom Staat durchsetzen zu lassen, hab ich keine Angst. Solche Typen sind die Loser der Gesellschaft, keiner will mit Denunzianten, Rechthabern und "Untertanen" spielen, deshalb stehen sie auch draußen vor der Türe, weil Raucher zu einer geschlossenen Gesellschaft geladen haben oder der Wirt an Ermangelung von zahlenden Gästen vorzeiitig die Sperrstunde verlängert.

Ja, die haben in der Anonymität des bayerischen Volksentscheids ihre Wahl kundgetan. In der Keipe bei ihren Kumpels würde sie das nur in den seltensten Fällen tun oder sie sind sonst eh noch nie dagewesen.
Aber ich hab's schon oft geschrieben: Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Gruß

humboldt
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #57 - 26.08.10 um 12:36:12
Beitrag drucken  
Hi Humbold

In der Schweiz ist der Konsum verboten - aber darum geht's nicht!
Ich schreibe nur, dass die Gesellschaft auf LÜGEN aufbaut, eine einzige LÜGE ist und dagegen anzurennen bringt nichts.
Demoralisieren tun andere, wenn sie sagen. "hat eh alles keinen Sinn mehr" - ich sage: wenn Du Deine Energie nutzt, Wege zu enwickeln, wie die 20 oder 30% der Raucher positiv zu motivieren, DANN gibt's eine Chance... ich finde, das ist das Gegenteil von Demoralisieren.
Gebetsmühlenartig wiederholte Lügen sind in allen Bereichen, nur da, wo Du Dich nicht auskennst, fällt es Dir nicht auf und ist Dir egal, da wo Du's siehst, da regt's Dich auf und Du meinst mit Kampf etwas zu erreichen...

Mach doch mal eine Umfrage im forum, wieviele den idealistischen Kampf - natürlich nur gegen die sie selber betreffenden Lügen - favorisieren vor dem Versuch, über Pseudokonsens alternative Wege zu finden...

Die "Drogenverbote" haben locker 30% der Menschen betroffen, in manchen Gegenden noch viel mehr. Es gab und gibt keinen Deut an Solidarität der "Konsumenten".
Solange sich Raucher über andere "Drogenkonsumenten" erheben und sich ihnen überlegen fühlen, solange haben sie keine Chance. Wenn Du das demoralisierend findest, dann kann ich nicht helfen.
Wenn der Raucheranteil bei 10% liegt, werden sie kriminalsiert und komplett verboten werden. Und je hysterischer die Raucher kämpfen, um so schneller wird der Anteil fallen und je fantasievollere Wege sie beschreiten, um so langsamer wird er fallen oder gar wieder leicht steigen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #58 - 26.08.10 um 13:25:59
Beitrag drucken  
Wie gesagt, ich will Deinen Gedankengängen nicht folgen. So eine Anpasserei, ein Sichwegducken und nach Ausweichmöglichkeiten suchen bringt nichts.
Ziviler Widerstand ist mein Mittel der Wahl.

Btw.: Der Feuertisch ist mit seinen € 150,- zuzüglich Brennstoff, der je nach Verkäufer pro Liter von € 1-2,-- kostet nicht gerade billig. Ich denke auch von daher wird sich kein Wirt darauf einlassen. Ich würd's nicht machen. Überleg mal eine kleine Eckkneipe mit 20 bis 30 Plätzen (und das ist schon groß) soll seine Kunden die meistens 90% Raucher sind vor der Türe an Feuertischen platzieren und die eigentliche Kneipe ist leer. Wo soll der Wirt da noch Gewinn machen ? Auch mit Feuertisch ist der Untergang vorprogrammiert, da sich der Wirt die Unterhaltskosten nicht leisten kann.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #59 - 26.08.10 um 14:11:08
Beitrag drucken  
Die Wirte haben doch schon in Technologien investiert, die aber durch den Volksentscheid nutzlos geworden sind. Und genau dieses Geld fehlt den Wirten jetzt. Zudem basteln doch die militanten Nichtraucher doch bereits an den nächsten Rauchverboten. Da wären z.B. Rauchverbote an Bushaltestellen, in der Wohnung und im Auto.

Würde mich nicht wundern, wenn nicht auch bald Rauchverbote im Biergarten oder sonst in der Öffentlicfhkeit gefordert würden.

Gruß
Gerhard
« Zuletzt geändert: 26.08.10 um 14:12:02 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 5 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK