Umfrage
Umfrage Frage: Was hälst Du von Ideen für Raucher, wie dem Feurtisch?



« Begonnen von: Pastor David am: 23.08.10 um 17:23:01 »
Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Neue Ideen: z.B. feuertisch.info (Gelesen: 5.903 mal)
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
23.08.10 um 17:14:51
Beitrag drucken  
Liebe Leute

Ich denke, der Ansatz ist falsch, wenn man "gegen das Rauchverbot" kämpfen will! Denn es gibt kein "Rauchverbot" - jeder darf nach wie vor rauchen. (In der Schweiz gibt's Konsumverbote von sog. "ilegalen Drogen" - dagegen sollte man kämpfen, denn es ist eine Entmündigung und Leibeigenschaft! Aber ein anderes Thema...).

Das, was hier "Rauschverbot" genannt wird, ist ein "Nichtraucherschutz" also ein "örtlich begrenztes Rauchverbot", da wo Nichtraucher "belästigt" werden.

Da dies einer ausreichenden Menge Menschen logisch erscheint und in vielen Länder durchgezogen wird, finde ich, dass es verschwendete Kraft ist "dafür zu kämpfen, Nichtrauchern belästigen zu dürfen" (in den Augen vieler).

Klar ist: bei vielen Betrieben geht der Umsatz zurück und "nichts tun" ist genauso falsch, wie "mit dem Kopf gegen die Wand rennen".

Mein Ratschlag ist: die Situation akzeptieren und das Beste draus machen. Eine mögliche, clevere Idee hab ich im Titel angedeutet: http://feuertisch.info
Klar geht das nicht überall und ist nicht ein "Patentrezept für jeden" - aber ein Gastwirt, der sich so einen Feuertisch hinstellt, zeigt seinen Rauchern, dass sie im "etwas wert" sind, dass er sie nicht wie Hunde vor der Tür frieren lässt.

An so einem Tisch ist's lässig zu stehen oder auf dem Barhocker dran zu sitzen, die Fluppe in aller Ruhe zu rauchen - man kann einen Kaffee dabei trinken und die Nichtraucher begleiten einen noch dazu, weil es einfach ein Erlebnis ist, am echten Feuer zu sitzen und seine Wärme aufzunehmen!
Das Ganze ist noch CO2-neutral und sieht sensationell aus!

Ich denke, solche Idden braucht es, damit die Raucher merken, sie sind willkommen und damit sie nicht frieren, somit lange genug bleiben, um genug zu konsumieren, dass der Betrieb "weiterleben" kann.
Leute mit Ideen werden die Gäste der Wirte ohne Ideen, die nur schimpfen, übernehmen!

Was nützt Streit und Hetze gegen "militante Nicht-Raucher" oder Politiker oder Gesundheitsapostel oder was auch immer? Man veschwendet Zeit und Kraft! Und irgendwann ist man pleite und frustriert...

Nur Fantasie und Ideen können helfen, persönlicher Einsatz und eine positive Einstellung. Und auch die Bereitschaft, einen neuen Ort seines Wirkens zu finden, denn manche Orte sind einfach nicht geeignet, wenn die Raucher drinnen nicht rauchen dürfen.

Solange man noch die Kraft hat, muss man einen geeigneten Ort suchen: wenn man sich gegen die Behörden und Politiker auspowert, dann ist keine Kraft mehr dafür da, eine kluge Idee umzusetzen.

In diesem Sinne!

Konstruktiv denken!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Umfrage zu: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #1 - 23.08.10 um 17:23:01
Beitrag drucken  
Würde mich doch interessieren, wie die Leser hier die Sache sehen!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #2 - 23.08.10 um 18:27:13
Beitrag drucken  
Hm. Ich habe nun eine Zeitlang überlegt, wo an der Sache der Haken wäre. Ich habe keinen gefunden, um das vorweg zu nehmen.

Warum sollen wir nicht an unserem Verbannungsort ein wenig Stil entfalten ? Der Heizstrahler ist völlig stillos und sieht (gewollt ?) nach Provisorium und Notlösung aus. Das hier hingegen verbreitet echte Gemütlichkeit, erst recht, wenn man es großflächig einsetzt. Da könnte sich eine ganz neue Kultur entwickeln : drinnen in der Wirtschaft Musik, draußen die Strategen mit Zigarre. Manche Kneipe könnte da vielleicht sogar ihren Umsatz verdoppeln.

Das würde das Erscheinungsbild des Rauchers in der Öffentlichkeit maßgebend prägen. Es wäre alles andere als ein schlechtes.

Gruß Meinrad
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #3 - 23.08.10 um 19:05:41
Beitrag drucken  
Hi

Ja, der "Heizpilz" ist Schrott. Schon die Art der Wärmeverteilung ist idiotisch: über dem Kopf Hitze entwickelt natürlicher Weise doch bloss die Sonne und mit der kann es kein Heizstrahler aufnehmen. Der Kopf wird warm, schon die Hände frieren, es sei denn, man steht in "Händehoch"-Position...

Mal ganz abgesehen davon, dass das Ding die meiste Energie einfach in die Luft schickt und als CO2-Schleuder verschriien ist.
Trotzdem feierte es Erfolge so sehr, dass es nun als "Heizer für fossile Brennstoffe" mit der "Klimakeule" wieder verboten wird.
Der Feuertisch ist völlig anders - die Wärme kommt von unten, wie beim Lagerfeuer. Aber statt beissemdem Rauch kann man sogar von oben in die Flammen sehen, die Augen werden nicht gereizt, es stinkt nicht und man braucht auch kein Holz nachzulegen - es muss ich also keine Service-Kraft drum kümmern.

Ich meine auch: nur wenn die Raucher Stil zeigen und Fantasie entwickeln, werden sie geachtet.
Es braucht in Umdenken im Kampf! Das Gesundheitsargument - so abwegig es auch sein mag - ist eine Keule, der eine "kleine Gruppe" niemals etwas entgegenhalten kann, das den Schlag abwehrt - das hat man an vielen anderen "Drogen" gesehen (Hanf, Salvia, Pilze...)
Der Fehler, der fast überall gemacht wird liegt darin, dass man sich auf den Kampf "mit den Staatsorganen" einlässt und meint, nur weil man gute Argumente hätte, müssten doch Medien und Mitbürger die Sache begreifen. Tun sie nicht, wenn's hart auf hart kommt, sind alle lieber auf der Seite des Staates und bereit, jede Minderheit zu kriminalisieren und unterdrücken.
Der Kampf "gegen" vom "Staat" als "richtig" angesehene Gesetze und Unterdrückungsmechanismen kostet Kraft - genau deswegen werden die gemacht: die Aktivisten sollen sich erschöpfen und verbrauchen.
Die "militanten Nichtraucher" wollen, dass die Raucher sich selber zu "Junkies" machen, um ihnen dann den Rest geben zu können.
Sich im Kampf Verausgaben führt genau dazu.

Was sie keinesfalls wollen, ist, dass die Raucher sich eine Kultur schaffen und den Freiraum, den sie haben, kreativ und unterhaltsam nutzen, sagen; "ok, wir sind absolut für Nichtraucherschutz, wollen niemanden belästigen - aber haben es trotzdem gemütlich und geniessen unseren Weg!"

Bei den Raucherkneipen und fumoirs bleibt das Argument mit den Angestellten - aber draussen ist das Argument nicht mehr zu gebrauchen. Nur "vor der Tür wie ein Hund" zu rauchen ist genau die "Junkie-Art", die dann als "Schandfleck" diskreditiert wird und es werden Gründe gesucht und gefunden, die "Hunde vor der Tür zu verjagen".

Deswegen braucht es eine kluge Lösung und ich finde, der Feuertisch ist eine solche, denn an den stellen sich auch Nichtraucher gerne - sogar im Winter. An dem kann man auch Stunden lang stehen und es ist ein geniales Gefühl, das Teil ist in Deutschland im Aussenbereich überall legal aufstellbar und wegen CO2-Neutralität kann man es auch nicht mit der "Klimaschutz-Keule" verbieten.
Es ist sicher im Gebrauch (nicht normale wie Baumarkt-Bio-Ethanol-Feuerstellen), sicherer als fast alle anderen Heizungen und passt praktisch an jede Stelle.

Soviel ich weiss, gibt's davon noch keine Variationen, was Höhe, Breite usf  angeht, aber wenn es sich bei den Rauchern rumspricht und die Wirte die Chance begreifen, dann kann das Prinzip vermutlich beliebig abgewandelt werden, damit praktisch jeder Platz draussen zum sStilvollen Raucherplatz werden kann statt zum Bahnhofsklo zu verkommen.

So kann's gehen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.868
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #4 - 23.08.10 um 19:08:32
Beitrag drucken  
Meinrad schrieb on 23.08.10 um 18:27:13:
Hm. Ich habe nun eine Zeitlang überlegt, wo an der Sache der Haken wäre. Ich habe keinen gefunden, um das vorweg zu nehmen.

Warum sollen wir nicht an unserem Verbannungsort ein wenig Stil entfalten ? Der Heizstrahler ist völlig stillos und sieht (gewollt ?) nach Provisorium und Notlösung aus. Das hier hingegen verbreitet echte Gemütlichkeit, erst recht, wenn man es großflächig einsetzt. Da könnte sich eine ganz neue Kultur entwickeln : drinnen in der Wirtschaft Musik, draußen die Strategen mit Zigarre. Manche Kneipe könnte da vielleicht sogar ihren Umsatz verdoppeln.

Das würde das Erscheinungsbild des Rauchers in der Öffentlichkeit maßgebend prägen. Es wäre alles andere als ein schlechtes.

Gruß Meinrad



Sieht zwar nett aus, kann aber nur von Kneipen mit Hof oder Aussenterrasse genutzt werden. Dort auch nur, wenn keine Anwohner gestört werden. Dieses wird das nächste Problem für die Wirte werden. Man wird über kurz oder lang ein Rauchverbot vor den Kneipen verhängen, nicht wegen des Rauchs, sondern wegen des Lärms. Wetten?
Kleine Kneipen haben selten die Stellmöglichkeit für dieses Ding. Außerdem wird es am Rücken kalt Griesgrämig Bei 15 Grad Minunus wird man sich wohl auf das Teil raufsetzen müssen um nicht zu erfrieren. unentschlossen
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #5 - 23.08.10 um 19:16:27
Beitrag drucken  
in berlin dürften die tische gleich von frau lompscher einkassiert werden. sie hat schon die heizpilze verbieten lassen, wegen co2 und klimaerwärmung und so....
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #6 - 23.08.10 um 19:28:04
Beitrag drucken  
Nee, eben nicht - die sind CO2-neutral, weil sie mit einem "nachwachsenden Rohstoff" Bio-Ethanol (Alkohol) funktionieren und nicht mit fossilen Brennstoffen.
Deswegen zieht die Klimakeule nicht und die Dinger können überall betrieben werden, wo Heizpilze verboten sind!

Der Alkohol wird aus Pflanzenresten in Deutschland hergestellt, nimmt keine Nahrungsmittel weg und die Pflanzen haben während ihres Wachstums soviel CO2 aufgenommen, wie hinterher (Fermentation + Verbrennung) wieder frei wird.
Wenn man für die Destillation keine fossilen Brennstoffe nutzt, ist Bio-Ethanol 100% Klimaneutral und somit zählen die "Heizpilze"-Verbots-Argumente eben nicht...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #7 - 23.08.10 um 19:31:55
Beitrag drucken  
Hi RaucherHB

Klar, überall wird's nicht gehen...
-15° ist natürlich schon kalt - aber besser als draufsetzen ist wohl, sich auch mal mit den Rücken dran zu stellen oder sich zu drehen, wie ein Hähnchen.
Bisschen bewegen wird man sich bei solcher Eiseskälte schon noch müssen - aber auch bei -15° C kann man noch daran rauchen ohne dass die Finger abfrieren: ohne das Teil wird's dann schon hart...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #8 - 23.08.10 um 19:55:49
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 23.08.10 um 19:28:04:
Nee, eben nicht - die sind CO2-neutral, weil sie mit einem "nachwachsenden Rohstoff" Bio-Ethanol (Alkohol) funktionieren und nicht mit fossilen Brennstoffen.


das wird frau lompscher gar nicht interessieren, dann wird es eben verboten, weil es zuviel platz wegnimmt, oder weil die tische rund sind, oder einfach nur, weil sie gemütlich für raucher sein können.

frau lompscher hatte auch schon vor, in berlin die blumenkübel als abtrennung zur außengastronomie verbieten zu lassen, weil fußgänger darüber stolpern könnten. ist erst mal zurückgestellt, aber noch nicht endgültig vom tisch.

derzeit erlaubt sind in berlin decken. noch ist nicht vorgeschrieben, daß sie aus handgezupfter und gesponner wolle sein müssen, aber man weiß ja nie. vor allem, wenn nächstes jahr womöglich frau künast als erste OBin als drohgespenst am himmel dräut.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #9 - 23.08.10 um 20:05:12
Beitrag drucken  
Hallo Perle

"das wird frau lompscher gar nicht interessieren, dann wird es eben verboten, weil es zuviel platz wegnimmt, oder weil die tische rund sind, oder einfach nur, weil sie gemütlich für raucher sein können."

Wenn der Gastwirt eine Terrasse hat oder irgendeinen Platz, an dem er sowieso schon Tische aufgestellt hatte, dann kann er diese auch aufstellen und Frau Lompscher kann nichts machen, ausser zugucken.

Man darf auch einzelnen Personen nicht soviel Macht zutrauen, dass man sich selber total frustriert.

Das Argument, dass Raucher sich gut fühlen und es verboten werden müsse, kann die Frau nicht bringen - sie kann es denken, aber das kann sie nicht sagen und damit kann sie nichts begründen.

In Basel-Stadt ist auch jede Art von "Heizung draussen" wegen "Umweltschutz" verboten und trotzdem läuft ein Feuertish genau den Beamten vor der Nase und sie können nichts machen...

Immer daran denken: "sie" wollen, dass die Raucher so frustriert und entkräftet sind, dass sie sich möglichst selber erldigen...

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #10 - 23.08.10 um 20:08:23
Beitrag drucken  
Leider hilft es gegen das Kernproblem nichts: Die Mißgunst der Antiraucher. Ich finde diese Tische schön und bin sicher, das Zusammensein dort ist bei kaltem Wetter sehr behaglich. Genau deshalb werden sich die Antiraucher aber darüber ärgern, daß dort ausgerechnet Raucher herumstehen und sich darüber beschweren, daß die bösen Raucher ihnen einfach die schönsten Plätze nicht gönnen, solange man sie nicht mit Gewalt vertreibt.

Kennst du die Lüftungsgeräte, die in den Jahren vor dem Rauchverbot entwickelt wurden? Etwa die von Casadron. In einer Raucherkneipe, in der solche Lüftungsgeräte eingesetzt werden, werden Luftschadstoffwerte gemessen, die denen einer Nichtraucherkneipe in nichts nachstehen. Trotzdem hat das nicht dazu geführt, daß alternativ zu Rauchverboten auch diese Form des Nichtraucherschutzes zulässig geworden wäre.

Warum? Weil es nie darum ging, Nichtraucher zu schützen. Es ging darum, das Rauchen zu verbieten. Und genauso wie in anderen Ländern ist das auch hier nach einer kurzen Scham- und Schonfrist auch im Freien geplant.

Könntest du dir vorstellen, wie gut die Feuertische z.B. bei der Winterolympiade in Vancouver angekommen wären? Nur, da durfte man auch im Freien nicht rauchen, bis auf ein paar wenige Raucherzonen. Man durfte in den Hotels nicht rauchen, nicht in den Stadien, nicht in den Kneipen, nicht auf der Straße. Wer eine Zigarette rauchen wollte, mußte ins Freie und eine dieser Raucherzonen suchen.

Und wenn das IOC nicht Einspruch erhoben hätte, dann hätte es auch die Raucherzonen nicht gegeben.

Mir gefallen die Tische, wie gesagt. Es spricht auch nichts dagegen, sie zu nutzen. Aber man muß schon ein großer Optimist - oder der Hersteller der Feuertische - sein, um sie einem als Lösungskonzept für das Rauchverbot verkaufen zu wollen.
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #11 - 23.08.10 um 20:46:08
Beitrag drucken  
Hi Xila

Nicht als DAS Lösungskonzept für DAS Rauchverbot, sondern als EINE Idee für einen Teil der Wirte, die richtungsweisend ist.
Andere Wirte werden andere Ideen entwickeln müssen, die aber immer darauf hinauslaufen müssen, den Rauchern "etwas" zu bieten.

Was "jenseits des Atlantiks abgeht" ist natürlich absolut extrem. Ich bezweifele, dass es jemals in Europa so extrem wird. Hier wird ja auch nicht so extrem Fastfood gegessen und so extrem Energe verschwendet usf.

Das mit den Lüftungen wusste ich nicht - aber ich wette, auch die kann man nicht überall einbauen und auch nicht jeder, weil das nicht unbedint preisgünstig sein wird. Sie müssen kontroliert werden, wie die Schornsteine usf...

Die Missgunst der Antiraucher ist klar ein Problem und das kenne ich aus anderen Bereichen sehr gut.
Die kann man nicht beseitigen, man kann nur ihren "Argumenten-Keulen" ausweichen. Man kann das Rauchen nicht komplett verbieten, nur weil die Antiraucher missgünstig sind. Dieses Argument kann nicht benutzt werden, also müssen andere Argumente her: Gesundheitsschutz & Jugendschutz sind die Keulen, die alles zermatschen, was sich in den Weg stellt. Also muss man dem ausweichen.

Und wenn man ausweicht, muss man sich interessante Ideen einfallen lassen, wie den Freiraum eben gemütlich nutzen. Wenn die Antiraucher merken, dass die Raucher nicht kämpfen sondern mit Genuss und Freude ausweichen und sich "stilvolle Nischen bauen" - dann werden sie frustriert und geben auf, denn statt "Frust" erzeugen sie "Lust" beim Gegner und das ist das letzte, was sie wollen.

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #12 - 23.08.10 um 21:12:25
Beitrag drucken  
Ich bin sicherlich auch kein Freund der "rauchenden Menschentrauben" vor Lokalen. Auch nicht an so einem Ding, wenn allerdings drinnen nix los ist und an dem aufgezeigeten "Ofen" die Stimmung gut ist.....meinetwegen.

Hallo Tüftler, kann nicht mal jemand eine
große beheizte outdoor  "Fußmatte/ heizung " erfinden mit einer "regulierten Wärmeabgabe". Oben einen Deckel gegen Regen und Schnee. Mit einer guten Bar und Musik sowie Tischen und Stühlen.
Alemannische Beachparty...... Cool
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Reinhold
Full Member
***
Offline


42

Beiträge: 463
Mitglied seit: 12.12.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #13 - 23.08.10 um 21:13:10
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 23.08.10 um 17:14:51:
Ich denke, der Ansatz ist falsch, wenn man "gegen das Rauchverbot" kämpfen will! Denn es gibt kein "Rauchverbot" ...
Das, was hier "Rauschverbot"[sic] genannt wird, ist ein "Nichtraucherschutz" also ein "örtlich begrenztes Rauchverbot", da wo Nichtraucher "belästigt" werden.
...
finde ich, dass es verschwendete Kraft ist "dafür zu kämpfen, Nichtrauchern belästigen zu dürfen" (in den Augen vieler).

Also, wer mir so kommt, dem würde ich schon mal gar nichts abkaufen, weder ein Wasserbett noch einen Feuertisch.

Da fällt mir auf: Die Elektrozigaretten-Fraktion hat uns schon länger nicht mehr besucht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #14 - 23.08.10 um 21:18:29
Beitrag drucken  
Also mir gefallen die Tischchen echt gut. Und die Werbung ist genial zeitgemäss: "CO2-neutral". Das wird unserere Politiker überzeugen müssen!

Aber was ist eigentlich CO2-neutral? Bitte helft mir, wenn ich falsch liege, weil ich in Chemie immer einen Vierer oder einen Fünfer hatte (die Chemielehrerin konnte Verständnisfragen nicht ertragen)

Aber wenn ich mich nicht irre, entsteht bei jeder Verbrennung je Wärmeeinheit (kWh oder Joule) ungefähr die gleiche Menge an CO2 und Wasser? (und ein bisschen "Teer") Dieses CO2 ist doch dann in der Luft, egal, ob der Brennstoff fossil oder "nachwachsend" entstanden ist. Oder verschwindet etwa das CO2 vom "nachwachsenden" Brennstoff unmittelbar wieder im Boden?

Es entweicht also doch unabhängig von der Entstehungsgeschichte des Brennstoffes ungefähr gleich viel CO2 in die Luft?

Ganz abgesehen davon gehöre ich zu der Glaubensgemeinschaft, die die ganze Treibhaus-Hysterie für den grössten Schwindel aller Zeiten hält.
Oder habt ihr schon mal ein Treibhaus gesehen, das aus Milchglas gebaut ist?
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #15 - 23.08.10 um 21:24:51
Beitrag drucken  
Hi Reinhold

Jo, dann kauf doch nichts!
Was Du schreibst ist genau das Problem: Sturheit, den "Gegener" nicht verstehen zu wollen.
Ich habe das alles in "" geschrieben, denn es sind alles begriffe, deren Bedeutung jede Gruppe für sich definiert und bereit ist, für die Bedeutungshoheit Energie zu verschwenden.
Ich sage blos: statt sich über "Nichtraucherschutz" aufzuregen, soll man sich über "Raucherfreuden" Gedanken machen.
Tegel hat da genau die richtige Einstellung... ich dachte gleich an Marilyn Monroe mit dem berühmten Bild, wo der Rock hoch geht... man könnte eine Heizung bauen, auf der man steht... also paar Stufen hoch gehen, kleines Geländer und man steht auf einem "Podest" mit Gitterrost, darunter brennt eine Flammenreihe, darüber aber unter dem Rost Glas-Scheiben, damit nicht die Füsse anbrennen können, die Warme Luft aber trotzdem hochsteigen kann...

Das sind die Ideen, die ich meine... Wenn blos 1% der Raucher in dieser Art kreativ wird und solche Sachen realisiert, werden die Antiraucher schnell aufgeben...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Reinhold
Full Member
***
Offline


42

Beiträge: 463
Mitglied seit: 12.12.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #16 - 23.08.10 um 23:59:52
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 23.08.10 um 21:24:51:
Was Du schreibst ist genau das Problem: Sturheit, den "Gegener" nicht verstehen zu wollen.

Soso, meinst du.

Ich wohne in Bayern und muss gerade erleben, wie der edle Stamm der Nichtraucher auch noch die Kneipen für sich erobert hat, die er niemals zu betreten gedenkt.

Dass dich als PR-Agent das nicht kratzt, leuchtet mir ein. Du profitierst ja davon, dass die Leute rausgejagt werden.

Aber erzähl mir wenigstens nicht vom Pferd und vom "Gegnerverstehen".

Quote:
werden die Antiraucher schnell aufgeben...


Da kann ich ja nur silberhell lachen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #17 - 24.08.10 um 04:47:20
Beitrag drucken  
CO2 entsteht immer bei jeder Verbrennung von Kohlenstoff.
Und in allen organischen Substanzen ist Kohlenstoff ein Grundbestandteil neben Wasserstoff und Sauerstoff.

Die Tische gefallen mir auch und beim Design hat sich der Hersteller ordentlich Mühe gegeben. Ich glaube aber nicht, daß man im Winter bei -20°C und darunter (solche Temperaturen hatten wir im letzten Jahr) es trotz des Feuers lange aushalten kann, zumal es am Rücken nach kurzer Zeit ziemlich frisch werden dürfte. Und eine Skatrunde bei diesen Temperaturen an diesen Tischen kann ich mir auch nicht vorstellen. Und gerade beim Kartenspielen, wo Konzentration gefragt ist, gehört die Zigarette für mich einfach dazu.

Mal 'ne andre Frage: Was soll denn so ein Ding kosten?

unentschlossen

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #18 - 24.08.10 um 05:58:20
Beitrag drucken  
Hallo papa_bear

Niemand sagt, dass kein CO2 entsteht! (Aber ausser CO2 praktisch nur noch Wasser.)
CO2-neutral heisst aber, dass die Pflanzen, aus denen der Brennstoff gemacht wurde, vor kurzer Zeit ebensoviel CO2 aus der Luft zogen, wie jetzt abgegeben wird.
Photosynthese: 6H2O + 6CO2 => C6H12O6 + 6O2
Fermentation: C6H12O6 => 2C2H5OH + 2CO2
Verbrennung: 2C2H5OH + 6O2 => 4CO2 + 6H2O

Ich denke mal, bei so extremen Temperaturen braucht man noch ein Terrassendach oder zumindest Zeltdach über dem Kopf, damit die Wärme am Boden bleibt.
So ein "Raucherscheiterhaufen", wie oben beschrieben, kann für manche Stellen noch besser sein... eine tolle Idee...

Ich sage nicht, dass es "die Universallösung für alle" gibt.

@Reinhold: ich habe viele Jahre für Freiheit gegen den Staat gekämpft und habe mehr als drei mal so lange wie Kachelmann unschuldig Iso-Beugehaft deswegen ertragen müssen, bekomme bis letzte Woche immer mal wieder eine Razzia reingedrückt (magst Du mein Buch lesen?) - verglichen damit sind die Raucher in einer immer noch sehr guten Situation, die sich aber, wenn Du Recht hast, sowieso zum Garaus wandeln wird - was, wenn ich Recht habe aber noch aufzuhalten wäre.
Du machst PR für Frust und Depression, ich mache PR für Fantasie und neue Wege: bei der "Raucherfrage" ist es noch möglich!

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #19 - 24.08.10 um 09:37:12
Beitrag drucken  
Was läuft den hier fürn Film  Schockiert/Erstaunt ...

Vielleicht hilft da ein wenig Erich Kästner weiter:

Was auch geschieht

Was auch immer geschieht:
Nie dürft ihr so tief sinken
von dem Kakao, durch den man euch zieht,
auch noch zu trinken.

  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #20 - 24.08.10 um 09:54:53
Beitrag drucken  
Hi fitzcarraldo

Ist es echt schon so schlimm geworden? Ich dachte immer noch, es sei lustig...

Erich Kästner sagt's wirklich schön und genau.

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #21 - 24.08.10 um 10:20:50
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 09:54:53:
Hi fitzcarraldo

Ist es echt schon so schlimm geworden? Ich dachte immer noch, es sei lustig...

Erich Kästner sagt's wirklich schön und genau.

Gruss 



Lustig ist das hier schon lange nicht mehr.
Wer Interesse hat , der lese sich doch mal den Beitrag #203
im SPON-Forum von unserem Herrn Pastor durch, das ist genau derselbe Stuß, den uns die Antis zig mal vorplappern.

Hier der Link:

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=19667&page=21

Dann wißt ihr genau, in welcher Kirche unser Pastor predigt...

mfg
« Zuletzt geändert: 24.08.10 um 10:26:22 von papa_baer66 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #22 - 24.08.10 um 10:27:45
Beitrag drucken  
ja, er ist mir auch schon aufgefallen, jedenfalls kam er mir auch schon recht bekannt vor aus dem SPON:

http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=6081435&postcount=534

hier die "gesammelten" werke unter dem nick:

http://forum.spiegel.de/search.php?searchid=4575556

sein erster beitrag (unter diesem nick) zu dem thread war übrigens auch eine werbung für den feuertisch:

http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=6080101&postcount=173
« Zuletzt geändert: 24.08.10 um 10:29:37 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #23 - 24.08.10 um 11:41:42
Beitrag drucken  
Danke, ich hab mich schon über den "Pastor" gewundert.

Mir ist Draußen mit oder ohne Feuertisch zuwider, bleib ich lieber zu Hause. Ich bin GAST und habe ich es nicht nötig bei Wirten, die sich mit dem Rauchverbot arrangieren wollen, mein Geld auszugeben.

Gestern Fussball geschaut in einer verschlossenen Kneipe bei einem Weißbier und mehreren Ziggis.
War lustig !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #24 - 24.08.10 um 11:42:53
Beitrag drucken  
Ach, jetzt seid nicht so kleinlich. Warum sollte er für sein Produkt, das ja wirklich was hermacht, nicht Werbung machen dürfen, auch wenn er im Prinzip hier nicht seine Zielgruppe, nämlich die Wirte, antrifft, sondern fast nur lauter Normalraucher, die Kneipen nur besuchen und nicht entscheiden, was der Wirt anschafft.

Peinlich war nur der Versuch, einen netten Gimmick als die ultimative Lösung eines Problems zu verkaufen, das er ja, wie man an seinem Beitrag im Spiegel-Forum sieht, nicht einmal ansatzweise verstanden hat.
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #25 - 24.08.10 um 12:00:18
Beitrag drucken  
An der Diktion dieses Pastors David lässt sich erahnen, dass es sich um einen Schweizer handeln könnte. Ich habe seine Beiträge im SPIEGEL- gelesen und bin bestürzt. Ich schäme mich als Schweizer stellvertretend für Pastor David.

PS. @Administratoren: Könnte man dieses Forum nicht gleich auf die Seiten von Pfizer, Novartis, GSK, MPL, Lungenliga Schweiz etc. verlinken?  Ärgerlich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #26 - 24.08.10 um 12:37:09
Beitrag drucken  
Hui!

Investigative Erfolge, fein. Es gibt noch mehr, googelt mal, dann wid die Sache noch weiter gehen!

Ich lebe in der Schweiz, richtig, dem Land der real existierenden Leibeigenschaft. Aber die Schweiz versucht natürlich alles, mich rauszuwerfen...

Auf SPON habe ich noch viel andere (politische) Sachen gepostet, einiges wurde zensiert.

Und, in welcher Kirche predige ich?

Ich schrieb es perle schon in der PN, als sie "drauf kam" und mich privat benachrichtigte:
ich habe jahrelange Erfahrung im Kampf gegen "Ungerechtigkeiten des Staates". Somit weiss ich, wovon ich spreche und poste, um Gedanken zu provozieren.

Dass bei SPON ordentliche Diskussionen ohne dumme Angriffe nicht möglich sind, hab ich begriffen. Dass es hier auch nicht um die Sache, sondern nur um vermeidlich "aufgedeckte Persönlichkeiten" geht, ist traurig.

Also, was ist das Problem? Dass ich auf ein neues Produkt verlinke, dass mit "Pfizer, Novartis, GSK, MPL, Lungenliga Schweiz" nichts im Mindesten zu tun hat, sondern das IM SINNE DER RAUCHER und DES RAUCHENS entwickelt wurde von einer kleinen Firma und ich rausfinden will, wie Raucher dazu stehen? Darf ich das hier nicht herausfinden versuchen? Herrscht hier "Informationsverbot" oder "Raucherschutz vor Fragen?"

Ich habe von "Ideen wie.." gesprochen, es ist sogar noch eine tolle Idee hier entstanden ("Scheiterhaufen für Raucher - die Begehbare Feuerstelle!")- aber hey, das ist der TYP der auch auf SPON postet! - was unterscheidet denn die sich Aufregenden hier von den "militanten Anti-Rauchern"?

Ich sage euch: als Extremisten kommt Ihr nicht weiter...
... und wenn Ihr jeden, der mit einer Idee kommt, die in einer "Marktwirtschaft" immer auch eine kommerzielle Seite hat, nur deswegen fertig machen wollt, dann ist klar, dass Reinhold recht hat...

Viel Spass beim Zetern!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #27 - 24.08.10 um 12:46:25
Beitrag drucken  
addendum @ Christoph Suter:
"An der Diktion dieses Pastors David lässt sich erahnen, dass es sich um einen Schweizer handeln könnte. Ich habe seine Beiträge im SPIEGEL- gelesen und bin bestürzt. Ich schäme mich als Schweizer stellvertretend für Pastor David."
Ja, schämen können Sie sich, dass Ihr Land das einzige Land in Europa ist, dass "Konsumverbote" - also Leibeigenschaft aufrechterhält.
Ich habe im Kampf dagegen in Ihrem Land 428 Tage in Isolations-Beugehaft verbracht - statt Entschädigung bekomme ich noch weitere Razzien reingedrückt und von der Polizei darf ich mir "Ausländer Raus-Parolen" anhören.

Alle aufrichtigen Schweizer, die ich kenne, schämen sich für ihr Land, das von Menschenrechten nur faselt, solange es Profit daraus schlagen kann, aber selbst diskriminierendste Wohnungsanzeigen im eigenen Land klaglos toleriert.
Aber geht es hier darum? Habe ich damit angefangen?
Nein - also was hat es mit der "was können die Wirte machen"-Diskussion zu tun?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #28 - 24.08.10 um 12:57:36
Beitrag drucken  
Als Liberaler habe ich nichts gegen PR-Gags und gute Marketingideen. Ich habe auch nichts gegen diesen Feuertisch. Ich werde nur stinksauer, wenn jemand mittels der Passivrauchlüge ein Produkt vermarkten will.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #29 - 24.08.10 um 13:02:36
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 23.08.10 um 17:14:51:
ch denke, der Ansatz ist falsch, wenn man "gegen das Rauchverbot" kämpfen will! 
[...] Mein Ratschlag ist: die Situation akzeptieren und das Beste draus machen. [...]
Ich sage euch: als Extremisten kommt Ihr nicht weiter...


Als jemand, der meint, ausgerechnet uns belehren zu müssen, ohne offenbar auch nur eine Ahnung von unserem Kampf zu haben, kommst du nicht weiter, was den Vertrieb deines Produkts angeht. Vielleicht solltest du mal einen Anfängerkurs im Verkaufen belegen und an deinen Umgangsformen arbeiten.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #30 - 24.08.10 um 13:06:32
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 12:46:25:
Ja, schämen können Sie sich, dass Ihr Land das einzige Land in Europa ist, dass "Konsumverbote" - also Leibeigenschaft aufrechterhält.

Entschuldigen Sie bitte, aber mein Intellekt reich nicht aus, um diesen Satz in meinem Gehirn in eine mir verständliche Form zu konvertieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.642
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #31 - 24.08.10 um 13:22:24
Beitrag drucken  
Christoph Suter schrieb on 24.08.10 um 12:57:36:
Als Liberaler habe ich nichts gegen PR-Gags und gute Marketingideen. Ich habe auch nichts gegen diesen Feuertisch. Ich werde nur stinksauer, wenn jemand mittels der Passivrauchlüge ein Produkt vermarkten will.


dito, bin gleicher Meinung
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #32 - 24.08.10 um 13:46:06
Beitrag drucken  
Hi Herr Suter

Und was ist mit der Klimalüge?
Ich zählte die "Argumente" bzw. "Lügen" der Staatsmacht auf. Der Feuertisch weicht ihnen aus: weder das "Passivrauchen" noch "der Klimaschutz" können ihn "negativ erreichen".
Das heisst aber nicht, dass ich persönlich das so sehe oder dass der Tisch "mit Lügen" vermarktet würde.

Es ist nun einmal so, dass diejenigen amtlichen Stellen, die die Wahrheit definieren (und die mir im Leben sehr sehr viele Probleme bereiteten und bereiten), mit "Passivrauchen" und "Klimaschutz" alle Gegner platt machen.
Ich versuche nur darzustellen, dass auch diejenigen, die an Passivrauchen und Klimaschutz glauben, in Bezug auf den Feuertisch (und andere solche Ideen...) ins Leere schlagen - aber das heisst doch nicht, ich würde die Lügen unterschützen!
Ich habe es mir nur abgewöhnt, gegen die Lügen zu kämpfen... ausweichen (unter Umständen auch dadurch, dass man für den Gegener Verständnis zeigt!) und neue Wege finden - alles andere führt sicher zum Untergang.

Die Raucher brauchen nicht so zu tun, als seinen alle Raucher Engelein und die Nichtraucher ebenfalls nicht - denn es gibt rücksichtslose Idioten auf allen Seiten. Die Diskusion dahin zu führen hat keinen Sinn. Was sinn hat, ist festzustellen, welcher Freiraum noch bleibt und den so gut es geht zu nutzen: da Fantasie zu entwickeln und Unterstützung zu geben...

Und wenn man meint, Wirte, die sich an "das Gesetz" halten, boykottieren zu müssen, dann zwingt man sie praktisch zur Aufgabe...

Denken...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #33 - 24.08.10 um 13:53:40
Beitrag drucken  
Hallo Herr Suter

Ja, schämen können Sie sich, dass Ihr Land das einzige Land in Europa ist, das "Konsumverbote" - also Leibeigenschaft aufrechterhält.

Entschuldigen Sie bitte, aber mein Intellekt reich nicht aus, um diesen Satz in meinem Gehirn in eine mir verständliche Form zu konvertieren


OK, ganz deutlich: Wenn Ihnen Ihr Land verbietet, dass Sie sich selber was Sie wollen in die Lunge ziehen, in die Adern spritzen oder in den Hintern schieben dürfen, dann gehört Ihr Körper nicht Ihnen, sondern Ihrem Land: das nennt sich "Leibeigenschaft": die Schweiz schreibt vor, WAS SIE MIT IHREM KÖRPER nicht machen dürfen! (und büsst Verstösse dagegen mit Geldstrafen!)
In Europa gibt's das NUR in der Schweiz, in allen anderen Länern ist "Selbstschädigung (z.B. durch Drogenkonsum)" nicht verboten (aber der "Drogen-Besitz" schon, und damit faktisch die selben Situation, aber immerhin formal keine Leibeigenschaft!).

Jetzt verstanden?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #34 - 24.08.10 um 14:34:14
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 13:53:40:
Hallo Herr Suter

Ja, schämen können Sie sich, dass Ihr Land das einzige Land in Europa ist, das "Konsumverbote" - also Leibeigenschaft aufrechterhält.

Entschuldigen Sie bitte, aber mein Intellekt reich nicht aus, um diesen Satz in meinem Gehirn in eine mir verständliche Form zu konvertieren


OK, ganz deutlich: Wenn Ihnen Ihr Land verbietet, dass Sie sich selber was Sie wollen in die Lunge ziehen, in die Adern spritzen oder in den Hintern schieben dürfen, dann gehört Ihr Körper nicht Ihnen, sondern Ihrem Land: das nennt sich "Leibeigenschaft": die Schweiz schreibt vor, WAS SIE MIT IHREM KÖRPER nicht machen dürfen! (und büsst Verstösse dagegen mit Geldstrafen!)
In Europa gibt's das NUR in der Schweiz, in allen anderen Länern ist "Selbstschädigung (z.B. durch Drogenkonsum)" nicht verboten (aber der "Drogen-Besitz" schon, und damit faktisch die selben Situation, aber immerhin formal keine Leibeigenschaft!).

Jetzt verstanden?

Ich sehe ein ganz kleines Licht am Ende des Tunnels. Zurzeit ist mir jedoch immer noch nicht klar, ob Sie von der Schweizerischen Eidgenossenschaft, oder nur von einem ihrer 26 Gliedstaaten (Kantone) sprechen. Der Handel mit Heroin, Kokain etc. ist zwar auch im Stadtstaat Basel verboten. Ob sich jedoch jemand in einer Disco eine Linie in die Nase zieht, interessiert hier kein Schwein und die Basler gehen davon aus, dass Haschisch ein Gemüse ist. Ihr Problem muss deshalb kantonal begrenzt sein und hat mit "Der Schweiz" mutmasslich nichts zu tun.

Wenn Sie mir aber nun entgegnen, dass Sie im Kanton Zürich leben, dann ist für mich als Stadtbasler alles klar (honi soit qui mal y pense).


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #35 - 24.08.10 um 14:35:23
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 12:37:09:
Auf SPON habe ich noch viel andere (politische) Sachen gepostet, einiges wurde zensiert.

Und, in welcher Kirche predige ich?


das geht jedem so bei SPON. meistens werden sachbezogene und mit nachprüfbaren informationen versehene posts gar nicht erst durchgelassen.

es geht nicht darum, in welcher kirche du predigst.

gesetzt den fall, der feuertisch wäre deine erfindung, oder du hättest die generalvertretung dafür, spräche nichts dagegen, darüber offen zu informieren, das produkt vorzustellen, und den leuten hier anheim zu stellen, das beim wirt ihres vertrauens publik zu machen.

was jedoch verärgert ist dein leicht trollend erscheinendes auftreten hier. gegen klare ansagen (wie oben beschrieben) hat hier niemand was, und wenn doch, wird auch das dir (oder wem auch immer) kundgetan.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #36 - 24.08.10 um 15:14:37
Beitrag drucken  
Hallo Herr Suter

Tja, Sie beschreiben das grösste Problem der Schweiz: totale Willkür! Nämlich, es geht um das Schweizer BtMG und das ist überall gleich, Basel oder Zürich - egal. Und es ist das härteste BtMG europaweit - wegen Konsumverbot: eben Leibeigenschaft.
Tatsächlich aber interessiert es keinen wirklich: das nennt man Willkür und die SVP hat es sogar offen durch so postuliert: "wer das Gesetz so verletzt, dass es uns nicht auffällt, kann doch machen was er will!"
Das Problem ist nur, das Gesetz ist da und wenn die Polizisten ein Ausländerschwein fertig machen wollen, dann plötzlich wird es in aller Härte angewand, was eigentlich niemanden interessiert: willkür eben und "dem Volk ist's gleich".

@perle:
Ich verkaufe den Feuertisch niemandem hier und ich glaube auch nicht, dass jemand im SPON-forum oder hier zur "Zielgruppe" gehört. Ich will nur wissen, wie die Raucher (und in kleinerem Masse die Nichtraucher) auf solche Ideen (am Beispiel des Tisches) reagieren - mit betreibe ich - wenn man es so sehen will - ein wenig "Marktforschung" für die Hersteller, allerdings auf rein privater Basis...

Dafür gebe ich ein klein wenig von meiner "10 jährigen Erfahrung als Pilzterrorist" wieder und schaue, ob die Raucher mit Fantasie und Ideen oder mit Hass und Ablehnung reagieren.
Ich kenne die Argumente alle, die die Raucher anbringen, aber die brauchen Differenzierung und Nachdenken.
Die Staaten differenzieren nicht, die kämmen sogar Heilpilze über den selben Kamm wie gepanschtes Heroin. "Dem Staat" erklären zu versuchen, dass aber in der Eckkneipe eh alle geraucht haben und ihren Spass hatten und diese doch nicht mit Schulkantinen verwechselt werden sollen: läuft nicht!
Man kann sich den Kopf dran ausschlagen, aber weder die grossen Medien noch sonstwer, der an der Macht ist, stellt sich "gegen den Strom".
Also muss man andere Wege suchen, solange es noch geht...

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #37 - 24.08.10 um 16:52:24
Beitrag drucken  
@Pastor David

Ich habe in meinem ersten Beitrag gesagt, daß ich den Feuertisch gut finde und das er sich bestimmt auch gut vermarkten läßt. Ist auch bestimmt für Raucherbereiche im Außenbereich von Nichtrauchergaststätten eine Bereicherung. Doch leider löst dieser Tisch das eigentliche Problem nicht. Unser Ziel ist es, daß die Wirte und Inhaber von Gaststätten und Kneipen, die ja ihr privates Eigentum sind, selbst entscheiden, ob in ihren Räumen geraucht werden darf oder nicht. Ich wohne z. B. in einer ländlichen Gegend, wo es in fast allen Dörfern nur eine Kneipe gibt. Würden sich die Wirte dort alle an das RV halten, gäbe es auf dem Lande bald nicht eine Kneipe mehr.
Das Du deiner Kritik an den Staat freien Lauf läßt, finde ich gut.
Aber was mir so übelst sauer aufgestoßen ist, sind folgende Sätze aus Deinem Beitrag im SPIEGEL-Forum. Daher auch meine etwas heftigere Reaktion. Ich zitiere mal:

Quote:
Es geht nicht nur oder so sehr um die Gäste, sondern um die Mitarbeiter. Diese müssen Raucher sein, sonst ertragen sie es nicht, sie müssen, solange sie dort arbeiten, auch Raucher bleiben und - ich kenne solche Fälle persönlich - sie kriegen 5 x soviel Qualm ab, als sie selber rauchen >wollten< - aber um die Arbeit nicht zu verlieren, ruinieren sie lieber ihre Gesundheit!


Eben wieder mal die Passivrauchlüge. Außerdem gibt es genügend Nichtraucher, denen der Rauch in den Kneipen nichts ausmacht.

Quote:
Es geht nicht an, dass Nichtraucher keine Arbeit in gastronomischen Betrieben bekommen können, das ist Diskriminierung!


Und wenn den Rauchern ihre letzten Kneipen und Orte genommen werden, wo sie sich noch gesellig treffen können, ist das etwa keine Diskriminierung? Oder wenn rauchende Menschen einen Arbeitsplatz nicht bekommen, nur weil sie rauchen, was ist das denn bitteschön?

Quote:
Und eben, siehe letztes mein Posting, es gibt doch clevere Lösungen, es ist kaum einzusehen, wieso die einen Süchtigen ein Recht haben sollten, andere zu schädigen und die anderen Süchtigen staatlich verfolgt und ins Elend getrieben werden. Jede(r) soll mit sich machen können, was er/sie will, aber niemand kann sich das Recht herausnehmen, andere schädigen zu dürfen, um seiner Sucht oder seinem "Genuss" oder seinem Rausch zu fröhnen.

Denken!


Ich weiß ja nun nicht, ob das ironisch gemeint war, aber auf dem ersten Eindruck hin war zumindest bei mir nicht der Fall!

mfg
« Zuletzt geändert: 24.08.10 um 16:54:24 von papa_baer66 »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 878
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 12.04.09
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #38 - 24.08.10 um 17:14:05
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 13:46:06:
Hi Herr Suter

Und was ist mit der Klimalüge?
Ich zählte die "Argumente" bzw. "Lügen" der Staatsmacht auf. Der Feuertisch weicht ihnen aus: weder das "Passivrauchen" noch "der Klimaschutz" können ihn "negativ erreichen".
Das heisst aber nicht, dass ich persönlich das so sehe oder dass der Tisch "mit Lügen" vermarktet würde.

Es ist nun einmal so, dass diejenigen amtlichen Stellen, die die Wahrheit definieren (und die mir im Leben sehr sehr viele Probleme bereiteten und bereiten), mit "Passivrauchen" und "Klimaschutz" alle Gegner platt machen.
Ich versuche nur darzustellen, dass auch diejenigen, die an Passivrauchen und Klimaschutz glauben, in Bezug auf den Feuertisch (und andere solche Ideen...) ins Leere schlagen - aber das heisst doch nicht, ich würde die Lügen unterschützen!
Ich habe es mir nur abgewöhnt, gegen die Lügen zu kämpfen... ausweichen (unter Umständen auch dadurch, dass man für den Gegener Verständnis zeigt!) und neue Wege finden - alles andere führt sicher zum Untergang.

Die Raucher brauchen nicht so zu tun, als seinen alle Raucher Engelein und die Nichtraucher ebenfalls nicht - denn es gibt rücksichtslose Idioten auf allen Seiten. Die Diskusion dahin zu führen hat keinen Sinn. Was sinn hat, ist festzustellen, welcher Freiraum noch bleibt und den so gut es geht zu nutzen: da Fantasie zu entwickeln und Unterstützung zu geben...

Und wenn man meint, Wirte, die sich an "das Gesetz" halten, boykottieren zu müssen, dann zwingt man sie praktisch zur Aufgabe...

Denken...






Der Feuertisch ist eine gute Idee und kann durchaus in einigen Fällen Rauchern helfen. Er kann aber bei dem Klima in Deutschland nicht die Gastronomie -Lösung für die Raucher sein !

Generell gilt für mich :   Wo ich nicht rauchen kann, gehe ich nicht hin, es sei denn, es ist unumgänglich.

Dazu gehören aber mit Sicherheit nicht abendliche Gastronomiebesuche, wo ich bezahlen muß und als Raucher diskriminiert werde. Notfalls würde ich dann Schwarzgastronomie aufsuchen. Soweit ist es in Baden - Württemberg aber zum Glück noch nicht.
« Zuletzt geändert: 24.08.10 um 17:21:35 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #39 - 24.08.10 um 19:54:37
Beitrag drucken  
Quote:
Es geht nicht nur oder so sehr um die Gäste, sondern um die Mitarbeiter. Diese müssen Raucher sein, sonst ertragen sie es nicht, sie müssen, solange sie dort arbeiten, auch Raucher bleiben und - ich kenne solche Fälle persönlich - sie kriegen 5 x soviel Qualm ab, als sie selber rauchen >wollten< - aber um die Arbeit nicht zu verlieren, ruinieren sie lieber ihre Gesundheit!



Was mich bei solchen Aussagen immer und immer wieder stört ist, daß man den Eindruck erweckt als würde in keiner einzigen Gaststätte jemals ein Fenster oder Tür aufgemacht, als würde niemals gelüftet. Es gibt eine Vielzahl an verschiedener Gastronomie und dann pauschal behaupten, daß Angestellte von morgens bis nachts nur im Rauch stehen würden ist absolut an der Realität vorbei.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #40 - 24.08.10 um 20:32:32
Beitrag drucken  
Hallo Papa_baer

Ich gehe mal die Zitate kurz durch:
Auch bei SPON habe ich dargestellt, dass Passivrauchen sehr wohl einen Effekt hat. Ich kriege selber Kopfschmerzen, wenn ich passiv rauchen muss (und das schon als Kind).
Ich habe dabei betont, dass ich nichts über Langzeitfolgen sagen kann! Ob Passivrauchen langfristige Gesundheitsgefahren mit sich bringt, weiss ich nicht - aber ich weiss sicher, dass meine Schwägerin, damals noch Raucherin, in einer Raucherkneipe im Kanton Luzern Kellnerin war und manchmal solche Mengen Rauch abbekommen hat, dass sie über brennende Augen und starke Kopfschmerzen geklagt hat.
Das ist kein Grund, das Rauchen in Kneipen zu verbieten - aber sicherlich ein Grund, um bessere Lüftungsanlagen einzubauen. Diese Kneipe hat ein Raucherzimmer und da sieht man manchmal die Hand vor Augen nicht: und zwar nicht übertrieben dargestellt.

Wenn solche Verhältnisse herrschen (wie auch auf dem Bahnsteig mit dem Anpusten von Kindern), dann dürfen sich die Beteiligten einfach nicht wundern, dass "was passiert". Die Krankenhäuser müssen jetzt auch kollektiv alle schärfere Bestimmungen hinnehmen, weil in einem 3 Babies gestorben sind. So läuft es im Staat...

Die Angestellten aber begehren nicht auf und sagen: Wirt, wir brauchen ein Lüftungssystem, das die Arbeit wieder "menschnwürdig" macht und sie sagen es auch nicht in anderen Jobs... die Wirte hätten hier selber solche Regeln schaffen müssen, dass die Arbeitsschutzargumente ins Leere gelaufen wären - das ging wohl nicht, also kam was absehbar war und es ist auch absehbar, wohin es weitergeht...

Wenn Raucher einen Arbeitsplatz nicht bekommen, weil sie Raucher sind, ist es Diskriminierung, ohne Frage. Wo passiert es?

Wenn Rauchern ihre "bisherigen Versammlungsorte" weggenommen werden, ist es eine weniger starke Diskriminierung - immerhin dürfen sie ja noch rauchen und sich andere Orte suchen. Mir und meinen "Kamaraden" wurden nicht nur alle Versammlungsorte weggenommen, wir wurden auch gleich zu Verbrechern erklärt - das ist heftigste Diskriminierung - aber es juckt trotzdem keinen, denn der Staat darf (wie er sich selber bescheinigt) einen Teil der Menschen diskriminieren, wenn er damit einen anderen Teil (vermeindlich) schützt.
Wenn also Kneipen geschlossen werden, um "Arbeitsdiskriminierung" zu beenden, dann dürfen dafür auch betroffene Gäste "leicht diskriminiert" werden. Genauso wird argumentiert und jeder, der "für den Staat" ist, der meint, Demokratie und Rechtsstaatlickeit seien gegeben und Werte, die wichtig sind, hat das zu akzeptieren.

Für mich persönlich ist es bullshit, ich lege nur die Logik des Staates dar und wer damit nicht einverstanden ist, soll sofort aufhören sich Demokrat und Staatsbürger zu nennen, sondern hat sich "Terrorist" zu nennen - wie ich. Für mich ist es Faschismus pur in dem wir leben, nur schön rosa angemalt. Aber wenn ich mit "Demokraten" diskutieren, kann ich jede Diskussion gleich vergessen, wenn ich behaupte, dass es menschenverachtend ist, was abgeht und zwar vom Strassenverkehr über die Raucher bis zu den Kiffern, Fixern oder was man sich als "schlimmste Minderheit" vorstellen mag.

Der Staat meint auch nicht, gegen jede Diskriminierung gleich und gleich schnell vorgehen zu müssen. Die "Diskriminierung am Arbeitsplatz" kann den Politikern durchaus vordringlicher erscheinen als die Diskriminierung am Versammlungsort. Der Arbeitsplatz bringt dem Staat Geld, der Versammlungsort könnte sogar zu Umsturtzversuchen führen und ist immer eher suspekt.

Das letzte Zitat ist absolut ernst gemeint: Jede(r) muss das Recht haben, mit sich selber machen zu dürfen, was sie/er will. Ob es rauchen von Tabak, Hanf oder Kuhdung ist, ob es schlucken von Pillen, Pilzen oder Pulvern ist - scheiss egal. Das einzige, was nicht passieren darf, ist sich das Recht herauszunehmen, andere damit zu schädigen, die nicht "damit geschädigt" werden wollen. (Und in Deutshland ist selbst das Erweitern des Bewusstseins [auch "Lernen" genannt] eine Schädigung - schon alleine wenn man nur die Absicht hat, es mit "bösen Organismen zu tun, die auf dem Boden wachsen!)
Soweit meine Meinung. Der Rest ist einfach eine Darstellung der Situation, wie sie zur Zeit definiert ist.

Diejenigen Raucher, die sich selber in dem Begriff "die Süchtigen" pauschal wieder finden und gleichzeitig meinen, pauschal niemanden durch ihren Rauch zu schädigen, finden diese Aussage unverschämt.
Sie ist aber allgemein gehalten und die Schädigung ist immer einerseits subjektiv, andererseits vom Staat definiert.
Beispiel: ich finde, der "Heroinsüchtige" soll das Recht haben, Heroin zu spritzen, aber schon alleine das auf einem Marktplatz vor Kindern zu machen, kann heute subjektiv eine "Schädigung" sein - auch wenn niemand vom "Stoff" etwas abkriegt, Kinder oder "empfindliche Menschen" können dadurch schockiert sein. (Nach Jugendschutzgesetz werden Jugendliche schon alleine durch den Anblick von Genitalien in ihrer Entwicklung gestört!!)

Das heisst aber nicht, dass es ein Recht darauf gibt, Raucherkneipen zu verbieten! Aber, gleichzeitig kann es auch nicht nur dem Wirt vorbehalten bleiben, selber zu entscheiden, denn er entscheidet noch über andere: solange das Passivrauchen staatlich als gefährlich angesehen wird, geht es einfach nicht!

Wir werden die "Passivrauchen-Keule" und die "Klima-Keule" nicht mehr los - das versuche ich damit zu darzustellen und wenn sich ein Nichtraucher durch Rauch belästigt fühlt dann ist es in der heutige Welt so, dass der Raucher nicht das Recht hat, dort zu rauchen, weil das Rauchen als schädlich angesehen wird, das Nichtrauchen nicht.

Ich habe nicht gesagt, der Feuertisch sei die einzige clevere Lösung, das ist eine Lösung, die an manchen Orten egal wie die Gesetze sind, schnell umsetzbar sein kann und einfach ist. Aber es bräuchte weitere, clevere Lösungen, um für alle Situationen etwas zu finden.
Die Standardlösung, die überall geht, ist wohl, dass die Raucher sind privat bei jemandem zu Hause treffen; die Wirte gehen dann pleite, wenn sie nicht was Neues finden, um Gäste zu locken.
Dank Internet kann man private Rauchertreffs vielleicht sogar organisieren? Sicherlich eine weitere clevere Lösung. Wenn man nur genug Zeit und Energie reinsteckt, wird man weitere Möglichkeiten finden - aber die "allgemeine Denkweise" wird man nicht ändern können!

Gruss,
PD
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #41 - 24.08.10 um 21:03:22
Beitrag drucken  
@Pastor
sei mir nicht böse aber du bist hier wirklich im falschen Film. Wie du selber mehrfach so schön geschrieben hast geht es beim Passivrauchen um eine Belästigung und nicht um eine Schädigung! Das du ein guter Verkäufer bist und davon profitieren möchtest, kann man gut erkennen. Nur ein Tipp von mir, hier bist du mit deinen Argumenten falsch!
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #42 - 24.08.10 um 21:26:05
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 20:32:32:
Die Angestellten aber begehren nicht auf und sagen: Wirt, wir brauchen ein Lüftungssystem, das die Arbeit wieder "menschnwürdig" macht 


das liegt wahrscheinlich daran, daß es bereits lüftungssysteme gibt. ganz klassisch, fenster und türen, und auch daran, daß 80% der angestellten in der gastronomie selbst rauchen, und die restlichen 20% sich einen scheiß darum scheren.

jedenfalls gab es aus kreisen der angestellten in der gastronomie noch nie die forderung nach rauchverboten, oder einer luftqualität die eines luftkurortes würdig wäre.

diese forderung ist immer nur von "idealisten" erhoben worden, die A) noch nie in der gastronomie gearbeitet haben und das B) auch niemals tun würden.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #43 - 24.08.10 um 22:22:48
Beitrag drucken  
Hi perle

Die Geschichte meiner Schwägerin ist echt und sie hat es nicht der Chefin gesagt, hätte sich aber eine Lüftung gewünscht... es gab tatsächlich sehr sehr heftige Situationen und die werden dann halt zum Anlass genommen, alle über einen Kamm zu scheren: siehe tote Baybies im Krankenhaus: eine Tragödie und gleich werden alle Krankenhäuser mit mehr Regeln bedacht und "gegängelt".

@Müller
Es sind nicht meine Argumente. "Die Gesellschaft" sagt nun mal, dass Passivrauchen schädlich ist und es ist völlig gleich ob es stimmt oder nicht, man muss es akzeptieren, wenn man "im System" etwas erreichen will.
Das ist ebem wie beim Klima. Die ganze CO2-Diskussion finde ich auch völlig hirnrissig, aber Ausenheizer für fossile Brennstoffe werden immer weiter zurückgedrängt werden, weil nun einmal "Klimaschutz" ein Totschlag-Argument ist.

Ich dachte, mein Heroinspritzer-Beispiel sei klar: auch wenn es niemanden schädigt, wird es trotzdem in der Öffentlichkeit niemals toleriert werden, wegen "Jugendschutz" - weswegen in den USA das Rauchen auf öffentlichen Plätzen an manchen Orten auch verboten ist: "Kinder könnten es sehen". Da wären "clevere Ideen" Raucherkabinen mit schwarzen Türen, wie alte Pissoirs, damit die Kinderlein nicht einen Schock bekommen, weil sie einen Raucher sehen.

Ich argumentiere hier nicht für oder gegen Rauchen wo auch immer! Ich wollte nur mal sehen, wie Raucher auf "Raucherwärmer" reagieren. 'Ne keine Umfrage machen, paar posts dazu lesen.
Die ganze Diskussion hat sich schon völlig in andere Richtungen verschoben, weil die SPON-Posts eingemischt wurden...

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #44 - 25.08.10 um 06:39:40
Beitrag drucken  
Hallo Pastor David,

der Tisch sieht wunderbar aus und scheint gemütlich zu sein. Für mich und meine „Wirte“ aber keine Lösung, da ich kein Kneipengänger sondern Konzertgänger bin. Wenn ich also beim Rauchen die Band nicht sehen kann, kann „der Wirt“ mich ja auf Rosen betten und mit Single Malt beglücken, aber ich sehe die Band nicht!!!

Deine Beobachtungen, was den Staat und den Umgang mit „Schädigungen“ angeht, sind aber nicht vollständig. Nur ein ganz kurzer Abriss zum Thema Verhältnismäßigkeit:

giftiger Abgase der Industrie – Filtertechnik – technische Lösung

giftige Abgase und Lärm durch KFZ – Filtertechnik, KAT, Lärmschutzwand, etc. – technische Lösung

Lärm von Nachbarn, Konzerten, etc. – zeitliche Einschränkung – Kompromiss

„mögliche Schädigung“ durch Passivrauchen – Verbot

Selbst wenn ich mich in die Position des größten Passivrauchverfechters begeben, sind die Verbote nicht verhältnismäßig. Übrigens: bei Konzerten im Jugendzentrum ist das Rauchen auch unter freiem Himmel verboten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #45 - 25.08.10 um 10:01:33
Beitrag drucken  
Hallo Motorhead

Du hast noch etwas vergessen:

Psilopilze: 2 angebliche (nachweislich gefälschte) Sprünge aus dem Fenster (in jedem Land die gleichen, übrigens!): Totalverbot mit heftigster Kiminalisierung der "Szene", in der Schweiz Geldbussen für den Konsum und Isolations-Beugehaft für "Unbelehrbare".

Die Industrie darf uns verstrahlen und vergiften - kein Problem. Der Staat kennt keine "Verhältnismässigkeit", wenn, solche scheint, ist sie nur vorgespielt, reines Theater.

Die Raucher müssen sich eben mit "Open-Air-Konzerten" arrangieren: immerhin haben sie noch Möglichkeiten, andere wurden schon platt gemacht und kein Hahn kräht danach.

Das versuche ich ja hier zu kommunizieren: FREUT Euch, dass ihr noch Möglichkeiten habt als Raucher und tut da Fantasie und Ideen rein und es gibt eine Chance, dass die Möglichkeiten bleiben.
Regt Euch über Ungerechtigkeiten auf (die es an jeder Ecke und jedem Ende im "Staat" gibt - und noch viel heftigere!) und Ihr werdet platt gemacht, weil Ihr die Zeit und Kraft vergeudet, denn der Staat ist nicht vernünftig, nicht human und schert sich einen Scheissdreck um Menschenleben.
Filter werden doch nicht eingebaut, um die Gesundheit zu schützen, sondern um Technologieunternehmen zu fördern, Vorschriften zu machen, Kontrollen und Bussen einzuführen und sich den Anschein geben, man schütze das Volk. Ich glaube da schon lange nicht mehr dran.
"Die da oben" spielen Ihr Theater und weil zig Millionen arme Menschen eine potentielle Gefahr für ihren Status sind, müssen die Menschen halt eingelullt werden und sollen sich möglichst gegenseitig bekämpfen und beschimpfen, um das Theater nicht zu durchschauen. Und die Medien helfen beim Einlullen und dumm-Halten, besonders "pseuo-intellektuelle" Medien wie der SPIEGEL. Nur weil noch eine Menge Redaktuere rauchen, ziehen die nicht voll gegen Raucher - aber wenn einmal die Zahl der Raucher in den Redaktionen tief genug ist, dann werdet Ihr Anti-Raucher-Propganda erleben, die ihr Euch jetzt nicht mal im Alptraum vorstellen könnt, z.B.: sie werden ohne mit der Wimper zu zucken behaupten, schon das Denken an eine Zigarette sei Grund genug für eine Einlieferung in eine Besserungsanstalt.

Man kann Pessimist sein, wie Reinhold und sich sagen, dass es eh am nicht so nette Person ist, oder man kann versuchen, seine Energie komplett in einen "intelligenten Ausbau des Status quo" zu legen und hoffen, dass es noch nicht zu spät ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #46 - 25.08.10 um 18:14:16
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 20:32:32:
Wenn solche Verhältnisse herrschen (wie auch auf dem Bahnsteig mit dem Anpusten von Kindern), dann dürfen sich die Beteiligten einfach nicht wundern, dass "was passiert". Die Krankenhäuser müssen jetzt auch kollektiv alle schärfere Bestimmungen hinnehmen, weil in einem 3 Babies gestorben sind. So läuft es im Staat.


Tote Babies durch Fehler in der Krankenhaushygiene setzt du also mit gelegentlich brennenden Augen bei freiwilligen Arbeitnehmern gleich?
Damit hast du dich nun endgültig disqualifiziert.

Quote:
"Die Gesellschaft" sagt nun mal, dass Passivrauchen schädlich ist und es ist völlig gleich ob es stimmt oder nicht, man muss es akzeptieren, wenn man "im System" etwas erreichen will.


Du nennst dich "Terrorist" und willst doch dem System in den nicht so nette Person kriechen? Die Passivrauchlüge ist menschengemacht (von Leuten, die das System infiltriert haben) und kann und muss auch von Menschen als Lüge entlarvt und auf dem Müllhaufen entsorgt werden.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #47 - 25.08.10 um 19:06:16
Beitrag drucken  
Hi ChristophL

Kaum zu glauben, wie man mich so missverstehen kann, ich setzte die FOLGE: AKTIONISMUS gleich, nicht die Ursachen. In einem von tausenden von Krankenhäusern passiert was und sofort werden Massnahmen für ALLE getroffen.

Wofür habe ich mich disqualifiziert? Hier schreiben zu dürfen?

Ich habe lange genug in der Kloake des Systems zugebracht, mir ist es völlig schnuppe. Ich sage es den Rauchern: findet neue Wege und es gibt eine Chance, nicht unterzugehen. Glaubt, dass Ihr Rechte habt und "qualifiziert" seid, die Wahrheit zu sprechen und ihr werdet untergehen - wie viele vor Euch.
Das hat nichts mit "dem System in den nicht so nette Person kriechen" zu tun - sondern mit dem Gegeteil -, aber vermutlich ist das nicht einfach und plakativ genug, damit Du's verstehst, wenn Du schon die Parallele im Staatsaktionismus nicht begriffen hast.

Gute Nacht

PS: JEDE Lüge ist Menschengemacht und das System ist dermassen verlogen, dass nur Naivlinge glauben können, Systemlügen "aufdecken und entsorgen" zu können. Findet Wege an der Lüge vorbei, solange es noch geht....
« Zuletzt geändert: 25.08.10 um 19:12:49 von Pastor David »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #48 - 25.08.10 um 19:24:11
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 24.08.10 um 20:32:32:
Die Krankenhäuser müssen jetzt auch kollektiv alle schärfere Bestimmungen hinnehmen, weil in einem 3 Babies gestorben sind. So läuft es im Staat


von krankenhäusern (und von parenteraler ernährung) scheinst du wenig bis keine ahnung zu haben. was normal sein dürfte. ich bin zwar nicht "vom fach" bin aber trotzdem in vielen themen des gesundheitswesens berufsmäßig zwangsweise bewandert.

die krankenhausapotheken dürften sich keinen schärferen maßnahmen ausgesetzt sehen. das zusammenstellen von künstlicher nährlösungen erfolgt an sterilen tische, in steriler schutzkleidung, inkl. handschuhe, mundschutz, etc. das gilt für alle lösungen, die in krankenhausapotheken zusammengesellt werden. lösungen für die chemotherapie unter noch weit strengeren bedingungen.

die zubehörteile zum öffnen der einzelnen pakete sind sterile einwegartikel, ebenso wie die aufzugspritzen, kanülen. kanülenverteiler und schläuche.

die ursache für die toten babys liegt vermutlich in einer verschmutzung von außen. seit dem nämlich in deutschen krankenhäusern die wirtschaftlichkeit regiert, geht es mit der hygiene bergab. früher war das reinigungspersonal, krankenhauseigenes personal. heute ist es eine externe reinigungsfirma, da zählt für die controller in der chefetage nur der preis. und am preiswertesten ist natürlich reinigungspersonal, das wenig bis gar kein deutsch spricht, die braucht man dann auch nicht in die hygienebestimmungen, die es in jedem krankenhaus gibt, einzuweisen. da kann es schon mal passieren, daß mit dem wischlappen aus dem op nochmal kurz über den tresen am schwesternempfang gewischt wird.

im städtischen klinikum münchen bogenhausen wurde die chirurgie erst kürzlich komplett geschlossen und die geschäfstführer entlassen, weil man op-bestecke, bzw. das komplette sterilgut an eine externe firma outgesourct hat, die waren zwar billig, haben dafür aber unsteriles material zurückgeschickt.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
WoDi
Junior Member
**
Offline


Ich rauche, weil Du so
stinkst!

Beiträge: 126
Mitglied seit: 02.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #49 - 25.08.10 um 19:42:16
Beitrag drucken  
Lieber Pastor, Deine guten Absichten, Deine Erfahrungen, Deine Argumente in allen Ehren, aber mir geht immer nur der Satz im Kopf herum "Der Klügere gibt nach - bis die Dummen endgültig die Welt regieren". Noch ist es nicht soweit, aber wenn die EUdSSR, all die Märchentanten von WHO, DKFZ ,etc., ihre Grenzen weiter austesten, dann werden zwangsläufig  Steine fliegen. Denn irgendwann wird's jeden treffen (Raucher, Dicke, Brillenträger, Linkshänder, Faulenzer, ...). Und diesen Tag wird Dein gut gemeintes Rauhertischchen nicht aufhalten können!
  

Es geht auch ohne ... Gesundheitsfaschisten
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #50 - 25.08.10 um 20:05:08
Beitrag drucken  
Hi WoDi

Du vertrittst die pessimistische Sichtweise. Durchaus verständlich, aber dann hat's est recht keinen Sinn zu "legal zu kämpfen" - Gerichte, Wahrheit... dann hat's höchstens Sinn, sich zu bewaffnen und einen Bunker zu bauen, in dem man sich dann verschanzen kann.
Die Frage - aus Sicht der Pessimisten - ist nur, wie lange es noch braucht...

Die Wirte, die meinen, ein paar Jahre hat das System noch, werden vielleicht nach Möglichkeiten suchen bis dahin nicht pleite zu gehen...

Der Feuertisch kommt übrigens - verspätete Antwort, das wurde mal irgendwo am Anfang gefragt, bevor die Diskussion auf andere Themen abdriftete, auf 110-125 Euro/Monat + Brennstoff.

Ob den Wirten, die ihn vom Platz her aufstellen könnten, das die Raucher wert sind?

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #51 - 25.08.10 um 20:15:48
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 25.08.10 um 20:05:08:
Ob den Wirten, die ihn vom Platz her aufstellen könnten, das die Raucher wert sind?


das ist nicht die frage. der feuertisch ist ein nettes accessoir für draußen. für alle, raucher und nichtraucher.

gastwirte wird eher die frage umtreiben, wie lange sie noch alkohol ausschenken dürfen, in welchen mengen und zu welchen zeiten. und ab wann das vegetarische pflichtgericht (die grüne jugend hamburg kämpft dafür!) für die gesamte gastronomie kommt.

vegetarier die nie in ein steakhaus gehen, wollen dort ein vegetarisches pflichtgericht, damit sie sich nicht ausgegrenzt fühlen müssen, wenn sie mit freunden ausgehen wollen.

hier geht es um etwas ganz anderes. ich habe das hier und auch woanders schon gesagt. es geht um die umerziehung des volkes im großen stil.

die rauchverbote waren und sind die blaupause für alle noch kommenden verbote, die das persönliche verhalten und den lebensstil der menschen betreffen werden.

da hilft auch kein feuertischchen vor der tür.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #52 - 25.08.10 um 21:06:57
Beitrag drucken  
Hi Perle

Die Blaupause sind die Drogenverbote seit 1971. Das ist die Umerziehung der "Freiheitssuchenden 68er". In Deutschland vom Kettenraucher H. Schmid forciert und vorangetrieben.

Seit '71 kamen dann auch weitere "Drogen" dazu und mittlerweise sind in Holland Fliegenpilze bei den "Harten Drogen" eingestuft und in Deutschland so etwas lächerliches wie Salvia-Blätter.
Staatsanwälte jagen Damiana-Raucher... daran wurde geübt, das ist die Blaupause.

Mit den Rauchern wird "endlich" ein richtig grosse Minderheit angegangen. Der Staat freut sich schon auf kriminelle Wirte, die Verbote umgehen, auf vermehrten Schmuggel von Tabak, wenn man die Preise weiter hochschraubt - lauter prima Arbeitsbeschaffungsmassnahmen für Staatsdiener und die Existenzberechtigung für den Staat.
(Als ich einmal an der Grenze 45 Minuten durchsucht wurde, habe ich die Zeit genutzt, den Zöllner zu erklären, dass ihr Schild "Zigarettenschmuggler kostend en Staat jährlich 4 Mrd DM totaler Unsinn ist, dass Zigarettenschmuggler in Wirklichkeit dazu führen, dass der Staat 4 Mrd/ Jahr weniger stehlen kann und sie , die Zöllner, im Sinne der Faschisten handeln würden. Ich hatte natürlich nichts dabei, denn die waren Sauer und haben sogar die Reifen geröngt...)

Wegen dem Alkohol mache ich mir "wenig Sorgen", denn den trinken praktisch alle Politiker und Redakteure. Leute, die gar keinen Alkohol trinken, kein bisschen, nie, finden sich praktisch nicht (weiss ich, denn ich trinke keinen Alkohol, da fällt mir soetwas auf). Wenn in islamischen Staaten heimliche Alkkneipen öffnen, feiert das der SPIEGEL als "Druchbruch der Zivilisation" dort.

Vegetarische Gerichte "Pflicht" zu machen könnte schon kommen, kann man kontrollieren und Bussen vergeben, also durchaus im Bereich des denkbaren.

Die Erziehung der Sklaven ist ein ganz wesentliches Element zur ihrer Kontrolle und Versklavung und ist so alt wie unsere Zivilisation (die alten Ägypter fingen damit an).
Bloss merken halt mit den Raucher erstmals grösser Bevölkerungsteile, was "abgeht", die sich vorher einbilden konnten, "Freiheit" und "Recht" würden herrschen.

Der Feuertisch hält den Faschismus nicht auf, nein, da stimme ich Dir vorbehaltlos zu...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #53 - 25.08.10 um 21:27:30
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 25.08.10 um 21:06:57:
Wegen dem Alkohol mache ich mir "wenig Sorgen", denn den trinken praktisch alle Politiker und Redakteure. Leute, die gar keinen Alkohol trinken, kein bisschen, nie, finden sich praktisch nicht (weiss ich, denn ich trinke keinen Alkohol, da fällt mir soetwas auf).


es geht nicht darum, ob politiker und redakteure alkohol trinken oder nicht. auch sie werden mit gleicher vehemenz die verbote fordern und fördern, so wie sie es schon mit den rauchverboten getan haben.

denn die eliten können sich sicher sein, daß in ihren refugien kein ordnungsamt kontrollieren kommt, ob da die cohiba, das whiskey-glas oder koks gereicht werden.

hast du dir schon einmal gedanken gemacht, wer außer sanitaristen ein interesse an "schwarzmärkten" haben könnte?

dann sieh' doch mal in die wiederholung dieser sendung am 4.9.2010

Quote:
22:55   

Diskussionsrunde
Gespräch mit Roberto Scarpinato
 
Dienstag, 17. August 2010 um 22.55 Uhr
Wiederholungen:
19.08.2010 um 11:20
04.09.2010 um 01:30
Diskussionsrunde
(Deutschland, 2010, 20mn)
ZDF
Moderation: Thomas Kausch


http://www.arte.tv/de/programm/242,day=4,week=33,year=2010.html


es geht in diesem gespräch zwar um die mafia in verbindung mit müllgeschäften. es wird aber ebenfalls erwähnt, wie die mafia geld auch mit regenerativen energien (windenergie/photovoltaik) macht, in dem sie dort geld “investiert”. besonders erfreulich in diesem zusammenhang, die bekannte tatsache, daß deutschland das auch noch mit steuergeldern fördert. welche politischen kräfte bei erneuerbaren energien regelmäßig in verzückung verfallen, brauche ich ja an dieser stelle nicht extra zu erwähnen.

könnte es nicht sein, daß die mafia auch geld in präventionsprogramme "investiert", und sich somit neue geschäftsfelder erschließt.

wen es interessiert am 4.9 die sendung sehen oder aber aufzeichnen. 20 minuten, die sich lohnen.
« Zuletzt geändert: 25.08.10 um 21:30:09 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #54 - 26.08.10 um 00:42:36
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 25.08.10 um 19:06:16:
Kaum zu glauben, wie man mich so missverstehen kann, ich setzte die FOLGE: AKTIONISMUS gleich, nicht die Ursachen. In einem von tausenden von Krankenhäusern passiert was und sofort werden Massnahmen für ALLE getroffen.


Das ist ja kein Einzelfall, es sind wohl Zigtausende, die jedes Jahr in deutschen Krankenhäusern durch derlei Dinge sterben.

Pastor David schrieb on 25.08.10 um 19:06:16:
ch sage es den Rauchern: findet neue Wege und es gibt eine Chance, nicht unterzugehen. 


Toll: der Feuertisch. Die Tabakkontrolle erstarrt in Ehrfurcht.
Du kannst deinen Kram ja meinetwegen verkaufen, so viel du willst, das hat allerdings mit der Arbeit hier im Forum nur ganz am Rande zu tun. Dieses Utensil hilft kein bisschen bei dem, wofür wir kämpfen.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #55 - 26.08.10 um 09:56:08
Beitrag drucken  
Hi ChristophL

Jetzt reduzierst Du mich auf's Utensil...?  Cool

Versuch das mal zu vergessen, wenn Du meine Worte liest:
KAMPF HAT KEINE CHANCE. Besonders nicht für "die Wahrheit", die die "Gesellschaft" als "Lüge" sieht. Die Gesellschaft lebt und liebt die Lüge und bezeichnet sie als Wahrheit - durchgängig. (Schau Dir mal Ratzinger an und wir leben in einer "christlichen Welt"...)
Das sagt Dir jemand, der weiss, wovon er spricht.
"Die Wahrheit" z.B. ist: Psi-Pilze haben zig-tausende Menschen geheilt und vielen das Leben gerettet - aber der Staat verfolgt mich als "Massenmörder", weil die Pilze von irgendeinem Beamten irgendwann mal als "gefährliche Drogen" klassifiziert wurden und ein pseudodemokratisches Ritual vollzogen wurde. DIE WAHRHEIT INTERESSIERT KEINEN. Ein paar verzeifelte Mitkämpfer, vielleicht, aber das war's auch schon...
Vergiss das Utensil und versuche meine Worte als wohlwollenden Hinweis zu begreifen:
Der Kampf macht Euch kaputt, erschöpft die Restenergie und Euer Ende wird schneller kommen, ALS wenn ihr kluge "neue" Wege sucht, egal wie, nur nicht "Kampf-Wege", sondern "Fantasie-Wege" - an der Lüge vorbei: wie die aussehen könnten, dass zu Diskutieren wäre dieses Forum genau der richtige Platz.
Aber es scheint hier nicht viele Leute zu geben, die sich darüber Gedanken machen wollen, denn "sich in den Untergang zu kämpfen" ist halt heroischer und braucht keine Fantasie, nur genügend Verzweifelung und Pessimismus.

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #56 - 26.08.10 um 12:17:49
Beitrag drucken  
@Pastor,
Ist ja schön, dass Du uns zu demoralisieren versuchst.
Ich und die meisten Anderen hier können und werden Deiner Argumentation NICHT folgen.
Psi-Pilze haben nichts mit Rauchen zu tun, auch wenn Du hier ähnlich wie beim Rauchen argumentieren kannst.
Bloß der Unterschied ist, dass es in unserer Gesellschaft ca. 30% Raucher gibt, wieviele Psi-Pilz-Konsumenten gibt es ? Vonmir aus pflanz Dir Engelstompete zu Hause an, geh in den Wald und hol Dir Fliegenpilz, dann kriegst Du auch Dein Psi ! Peyote ist glaub ich verboten. Soweit ich weiß ist der Konsum nicht verboten und holen kannst Du Dir das Zeugs selber.
Bloß wenn Rauchverbote auf gebetsmühlenartig über Jahre wiederholten Lügen aufgebaut sind (auch wenn das in der Gesellschaft als "Wahrheit" akzeptiert wird), kann und werde ich das nicht akzeptieren. Und wenn ich Deiner Meinung nach gegen die Wand laufen werde. Den Sanitarismus, die Gleichschalterein und die Ökonomisierung des Menschen werde ich bekämpfen, wo ich kann.
Da geht es auch nicht mehr unbedingt ums Rauchen, was aber der Anfang war und deshalb auch als "Blaupause" bezeichnet werden kann, da es hier ein Drittel der Bevölkerung trifft. Da können Deine Psi-Pilze nicht mithalten.
Der Widerstand wird größer werden, wenn noch weitere Bevölkerungsgruppen gleichgeschaltet werden. Biertrinker, Schweinsbratenesser usw.

Soweit ich Deine Äußerungen hier sehe, hat Dich die staatliche Gewalt so klein bekommen, dass Du nicht mehr kämpfst sondern ausweichst und uns die Ausweichmöglichkeiten als einzig wahre Lösung verkaufen willst.

Sorry, da mach ich nicht mit.

Ich boykottiere, rebelliere und widersetze mich. Sollen sie Gesetze bis zum Umfallen machen. Solange es so wenig Wilde gibt, die diese Gesetze mit verursacht haben und nicht in der Lage sind die Gesetze vom Staat durchsetzen zu lassen, hab ich keine Angst. Solche Typen sind die Loser der Gesellschaft, keiner will mit Denunzianten, Rechthabern und "Untertanen" spielen, deshalb stehen sie auch draußen vor der Türe, weil Raucher zu einer geschlossenen Gesellschaft geladen haben oder der Wirt an Ermangelung von zahlenden Gästen vorzeiitig die Sperrstunde verlängert.

Ja, die haben in der Anonymität des bayerischen Volksentscheids ihre Wahl kundgetan. In der Keipe bei ihren Kumpels würde sie das nur in den seltensten Fällen tun oder sie sind sonst eh noch nie dagewesen.
Aber ich hab's schon oft geschrieben: Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Gruß

humboldt
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #57 - 26.08.10 um 12:36:12
Beitrag drucken  
Hi Humbold

In der Schweiz ist der Konsum verboten - aber darum geht's nicht!
Ich schreibe nur, dass die Gesellschaft auf LÜGEN aufbaut, eine einzige LÜGE ist und dagegen anzurennen bringt nichts.
Demoralisieren tun andere, wenn sie sagen. "hat eh alles keinen Sinn mehr" - ich sage: wenn Du Deine Energie nutzt, Wege zu enwickeln, wie die 20 oder 30% der Raucher positiv zu motivieren, DANN gibt's eine Chance... ich finde, das ist das Gegenteil von Demoralisieren.
Gebetsmühlenartig wiederholte Lügen sind in allen Bereichen, nur da, wo Du Dich nicht auskennst, fällt es Dir nicht auf und ist Dir egal, da wo Du's siehst, da regt's Dich auf und Du meinst mit Kampf etwas zu erreichen...

Mach doch mal eine Umfrage im forum, wieviele den idealistischen Kampf - natürlich nur gegen die sie selber betreffenden Lügen - favorisieren vor dem Versuch, über Pseudokonsens alternative Wege zu finden...

Die "Drogenverbote" haben locker 30% der Menschen betroffen, in manchen Gegenden noch viel mehr. Es gab und gibt keinen Deut an Solidarität der "Konsumenten".
Solange sich Raucher über andere "Drogenkonsumenten" erheben und sich ihnen überlegen fühlen, solange haben sie keine Chance. Wenn Du das demoralisierend findest, dann kann ich nicht helfen.
Wenn der Raucheranteil bei 10% liegt, werden sie kriminalsiert und komplett verboten werden. Und je hysterischer die Raucher kämpfen, um so schneller wird der Anteil fallen und je fantasievollere Wege sie beschreiten, um so langsamer wird er fallen oder gar wieder leicht steigen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #58 - 26.08.10 um 13:25:59
Beitrag drucken  
Wie gesagt, ich will Deinen Gedankengängen nicht folgen. So eine Anpasserei, ein Sichwegducken und nach Ausweichmöglichkeiten suchen bringt nichts.
Ziviler Widerstand ist mein Mittel der Wahl.

Btw.: Der Feuertisch ist mit seinen € 150,- zuzüglich Brennstoff, der je nach Verkäufer pro Liter von € 1-2,-- kostet nicht gerade billig. Ich denke auch von daher wird sich kein Wirt darauf einlassen. Ich würd's nicht machen. Überleg mal eine kleine Eckkneipe mit 20 bis 30 Plätzen (und das ist schon groß) soll seine Kunden die meistens 90% Raucher sind vor der Türe an Feuertischen platzieren und die eigentliche Kneipe ist leer. Wo soll der Wirt da noch Gewinn machen ? Auch mit Feuertisch ist der Untergang vorprogrammiert, da sich der Wirt die Unterhaltskosten nicht leisten kann.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #59 - 26.08.10 um 14:11:08
Beitrag drucken  
Die Wirte haben doch schon in Technologien investiert, die aber durch den Volksentscheid nutzlos geworden sind. Und genau dieses Geld fehlt den Wirten jetzt. Zudem basteln doch die militanten Nichtraucher doch bereits an den nächsten Rauchverboten. Da wären z.B. Rauchverbote an Bushaltestellen, in der Wohnung und im Auto.

Würde mich nicht wundern, wenn nicht auch bald Rauchverbote im Biergarten oder sonst in der Öffentlicfhkeit gefordert würden.

Gruß
Gerhard
« Zuletzt geändert: 26.08.10 um 14:12:02 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #60 - 26.08.10 um 14:22:35
Beitrag drucken  
Hi Humbold

Deine Gedankengänge sind: 30% Minderheit zu unterdrücken geht nicht an, eine 10%-Minderheit zu unterdrücken ist fein, da darf man selbst noch "abfällige Witze" (Engelstrompete mit Psi-Pilzen und Fliegenpilzen zu vermischen ist so, als würde ich Dieselabgase mit Zigarettenrauch und Lagerfeuerqualm gleichsetzen) gegen machen?

Am Feuertisch kann der Wirt ja bedienen, Gläser oder sogar (vegetarisches  Durchgedreht) Essen draufstellen.
120 Euro / Monat= 4 Euro am Tag. Dazu noch mal soviel Brennstoff (maximal gerechnet), ist er bei 8 Euro Kosten am Tag. Wenn fünf Leute am Tag dran einen Kaffee trinken und ihre Fluppe rauchen, hat er die Kosten raus.

Ich sage nicht, dass der Feuertisch für jeden etwas ist, ist es so schwer zu begreifen? Ich sage, das die Raucher die "Anti-Drogen-Bewegung" nun abbekommen, die viele Raucher - wie Anslinger und H. Schmidt - selber gefördert haben.
Und, dass das Rauchen plattgemacht wird, wenn die Leute nicht mit frischen, intelligenten Ideen kommen, weil mit Lügen schon seit eh und je Minderheiten platt gemacht werden, die meinen, sich mit der "Wahrheit" verteidigen zu könenn: Da das "Rauchverbot" eben keine Blaupause ist, weiss man schon genau, wie's geht und zieht es jetzt mal an einer grösseren Minderheit durch...

Gruss
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #61 - 26.08.10 um 14:23:24
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 26.08.10 um 14:11:08:
Die Wirte haben doch schon in Technologien investiert, die aber durch den Volksentscheid nutzlos geworden sind. Und genau dieses Geld fehlt den Wirten jetzt. Zudem basteln doch die militanten Nichtraucher doch bereits an den nächsten Rauchverboten. Da wären z.B. Rauchverbote an Bushaltestellen, in der Wohnung und im Auto.

Würde mich nicht wundern, wenn nicht auch bald Rauchverbote im Biergarten oder sonst in der Öffentlicfhkeit gefordert würden.

Gruß
Gerhard


Ist doch schon Alles gefordert worden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #62 - 26.08.10 um 14:32:47
Beitrag drucken  
Pastor David schrieb on 26.08.10 um 14:22:35:
Deine Gedankengänge sind: 30% Minderheit zu unterdrücken geht nicht an, eine 10%-Minderheit zu unterdrücken ist fein, da darf man selbst noch "abfällige Witze" (Engelstrompete mit Psi-Pilzen und Fliegenpilzen zu vermischen ist so, als würde ich Dieselabgase mit Zigarettenrauch und Lagerfeuerqualm gleichsetzen) gegen machen?


Hey, hey hey, das war weder abfällig noch ein Witz. Und genau das was Du sagst Dieselabgase, Lagerfeuerqualm und Zigarettenrauch ist in der Zusammensetzung bzw. ihrer Herkunft das Gleiche, Nämlich das Verbrennen organischer Verbindungen.

Also erzähl hier nichts über den Unterschied von psychogenen Drogen anhand ihrer Inhaltsstoffe. Und über die Konsumenten solcher Sachen würde ich auch nicht herziehen, soll jeder nach seiner Facon glücklich werden. Ich brauch dafür kein Gesetz und ich würde diese Leute auch nicht kriminalisieren, also drück mich nicht in diese Ecke.
Das ich das Zeug nicht nehme, macht mich noch lange nicht zum Verfolger von solchen Leuten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #63 - 26.08.10 um 17:05:47
Beitrag drucken  
@ humboldt:

Allerbeste Worte in deinen letzten Postings, gehören in Stein gemeißelt.

@ Pastor:

Sicher gibt es Leute, die sich in unserer Bewegung tod- und krankkämpfen. Aber immer noch besser, als Zeit damit zu verschwenden, die Tabakkontrolle zu bitten, noch im irgendwann letzten Raucherreservat (eingezäunt neben der städtischen Kläranlage) einen Feuertisch aufstellen zu dürfen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #64 - 28.08.10 um 12:28:12
Beitrag drucken  
Tja, so ist das nun abschließend zu sehen : der Pastor ist ein Anti und wollte uns auf eine Fährte locken, die uns ins Abseits führt. Aber wir waren eben zu gewitzt, um darauf herein zu fallen.

Ich komme allerdings nicht umhin, das insgesamt zu bedauern. Das Möbel ist wirklich schön und ich habe mir in Gedanken schon ganze Pulks davon vorgestellt, die so viel Wärme abstrahlen, dass man dazwischen auch sitzen kann. Für das dazu passende Möbel gäbe es sehr attraktive Stilrichtungen : sowohl eher progressive aus Plasik als auch romantische aus Holz kämen in Frage und würden sehr gut dazu passen.

Nach Lage der Dinge werden wir uns dafür erst nach Aufhebung der Rauchverbote stark machen (ich deute das aufkommende Gemurmel als Zustimmung). Dann ist eine wetterharte Generation von Rauchern herangewachsen, die vielleicht gar nicht mehr drinnen sitzen will, sondern die zwangsläufig erworbene Polar- und Wüstentauglichkeit weiterhin freiwillig pflegen und in eine "Freikultur" münden lassen will. Da kämen die Feuertische in Frage, vorher nicht.


Gruß Meinrad
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #65 - 28.08.10 um 14:40:44
Beitrag drucken  
Quote:
der Pastor ist ein Anti

Woher weißt du das ?
Ich hätte ihn nach seinen Postings so nicht eingeschätzt. Er sieht das Ganze differenziert - ja. Und das finde ich auch gut. Ich fand einige seiner Ansichten gut.
Aber ein Anti ?
Es sei denn, du weißt mehr als ich.
Und er wollte auch nicht einfach nur den Feuertisch verkaufen, er hatte sich auch in anderen Threads zu Wort gemeldet.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #66 - 29.08.10 um 04:22:38
Beitrag drucken  
Bonnie schrieb on 28.08.10 um 14:40:44:
Quote:
der Pastor ist ein Anti

Woher weißt du das ?
Ich hätte ihn nach seinen Postings so nicht eingeschätzt. Er sieht das Ganze differenziert - ja. Und das finde ich auch gut. Ich fand einige seiner Ansichten gut.


Gut, dass Du fragst, werte Bonnie. In der Tat sollte ich das ein wenig präzisieren.

Tja, seine Ausführungen im Spiegel sind nun eben mehr als eindeutig. Dann schleicht er sich bei uns unter falscher Flagge ein und will uns ein Feuertischchen andrehen. Was hieße, dass wir sämtliche politischen Forderungen preis geben und mit unserem Feuertischchen an ständig unattraktivere Plätze verbannt werden. Nö, nicht mit uns.

Dann wird er nicht müde, unsere Art des Vorgehens lächerlich zu machen und seine Erfolglosigkeit zu prognostizieren. Das Gegenteil ist richtig. Wo, außer bei uns kommt er mit seinen Psi-Pilzen zu Wort ? Es gibt eine ganze Menge von Leuten, die sich über das Treiben der Pharma-Industrie sowie den Gesndheitswahn im allgemeinen aufregen. Sogar eine Mehrheit ist das, aber es ist nun eben so, dass alle anderen nichts politisch wirksames auf die Beine bekommen und deshalb notgedrungen bei uns Rauchern mitmachen müssen. Die Götter haben es so gewollt.

Hier bei uns hat der Anbauer von Ps-Pilzen ein Forum und es wäre ihm erlaubt, einen eigenen Thread aufzumachen. Vermutlich würde ich mich bei der Vertiefung des Themas nicht beteiligen, es käme allerdings darauf an, was er zu sagen hat. Da aber kneift der Pastor. Wirklich die Öffentlichkeit zu suchen, ist nicht sein Ding. Der passt nicht zu uns.

Überhaupt war diese false-flag-operation völlig unnötig. Er hätte seinen Spiegel-Text ungekürzt hier einstellen können, er wäre nicht gelöscht worden. Wir stellen uns unseren Kritikern, im Gegensatz zur anderen Seite. Dies kann nicht oft genug betont werden.

Dann behauptet er, die Rauchverbote seien die übliche Reaktion eines Staates, wenn sich die Mehrheit belästigt fühlt. Ganz falsch. In einer Demokratie hat jedermann die Möglichkeit, sich mit anderen zusammen zu tun und auf einen Mißstand hinzuweisen. Geschieht dies nicht, so geht der Staat davon aus, dass alle glücklich sind. Die Nichtraucher hatten diese Gelegenheit ebenfalls, nur war eben das Potential, das sie mobilisieren konnten, ein höchst marginales. 400 Mitglieder hatte die NID Horst Keisers und das einzige, was sie erkämpft hat, waren zwei rauchfreie Tanznachmittage im Nebenraum einer Stuttgarter Kneipe. Völlig vernachlässigbar also. Zu betonen ist allerdings, dass wir uns dem Schicksal gebeugt hätten, wenn Keiser erfolgreicher gewesen wäre. Hätte er eine Massenbewegung zusammen bekommen und damit die ganze Gastro rauchfrei bekommen, dann hätten wir eben klein beigegeben. Nur war er davon eben Lichtjahre entfernt.

Was kam, war eine gezielte, generalstabsmäßig geplante, von außen kommende Massenhysterie mittelalterlichen Zuschnitts. Im Verbund mit dem alten Diktatorentrick, dass die Aufforderung zu jammern stets gern genommen wird. Nein, das ist absolut kein normaler Vorgang in einer Demokratie. Das sind die Tricks aus der Diktatorenkiste.

Wenn nun in den Umfragen tatsächlich eine Mehrheit die Rauchverbote gutheißt, dann ist dieser Stimmungsumschwung höchst simpel durch die Verbote selbst erzwungen worden. Den gesellschaftlichen Frieden gibt es dann nur noch unter bestimmten Bedingungen, sagen die Antis damit, und zwar zu unseren. Und da meint der Mann auf der Straße eben, wir Raucher sollen halt nachgeben, des Friedens willen. Ganz abgesehen davon, dass wir diese Umfragen bezweifeln. Der Auftraggeber war das DKFZ selbst, was soll da anders herauskommen ?

Und das alles sollen übliche Vorgänge in einer Demokratie sein ? Nicht im Entferntesten !

Gruß Meinrad      
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #67 - 29.08.10 um 11:39:54
Beitrag drucken  
Hallo Meinrad,
danke, daß du nochmal auf seine Postings im Spiegelforum hingewiesen hast, die hatte ich nicht gelesen. Jetzt sehe ich es auch Smiley
LG, Bonnie
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Pastor David
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 28
Mitglied seit: 22.08.10
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #68 - 29.08.10 um 18:02:57
Beitrag drucken  
Hi Meihard

Tja, da bleibt nur noch zu sagen: Du bist krank in meinen Augen!

Man kann auch absichtlich missverstehen und sich zurecht legen, was man selber gerne sehen will!

Aber richtig ist, diskutieren kann man hier wohl leider nicht, die Missgunst und Unterstellungen hersshen vor - also viel Spass beim Kämpfen und Verschwörungstheorien schmieden, was ich will und was ich nicht will!

Gruss an alle, di noch etws Hirm im Kopf haben!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #69 - 29.08.10 um 19:33:57
Beitrag drucken  
Bravo, Meinrad, fűr die Spiegel-Troll-Entlarvung  Cool
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
altneuland
Junior Member
**
Offline


drinnen rauchen !

Beiträge: 136
Standort: israel
Mitglied seit: 08.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #70 - 30.08.10 um 04:16:07
Beitrag drucken  
hast du den link zu seinen postings im spiegel?
würde ich gerne nachlesen.

Meinrad schrieb on 29.08.10 um 04:22:38:
Gut, dass Du fragst, werte Bonnie. In der Tat sollte ich das ein wenig präzisieren.

Tja, seine Ausführungen im Spiegel sind nun eben mehr als eindeutig ...

Gruß Meinrad      

« Zuletzt geändert: 30.08.10 um 04:26:50 von altneuland »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #71 - 30.08.10 um 06:39:17
Beitrag drucken  
http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=19667&page=21
z.B. hier.
S. 2 in diesem Thread, Perle hat auch Links eingestellt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Neue Ideen: z.B. feuertisch.info
Antwort #72 - 05.09.10 um 03:29:15
Beitrag drucken  
Also aus dem Feuertischchen wird nun nichts, wie es aussieht. Wir sollten aber der Frage nachgehen, ob es nicht andere Produkte gibt, mit der die Industrie den bedrängten Rauchern zur Seite springen könnte, wozu sie offenbar bereit ist. Wir dürfen uns an dieser Stelle glaube ich etwas wünschen und ich wüsste schon, was das in meinem Falle wäre : Gartenzwerge.

Ja Gartenzwerge, dicke, gemütliche, rauchende Gartenzwerge nebst drallen weiblichen Entsprechungen. Ich habe nie verstanden, warum diese grundsätzlich spießig sein sollen, bei ordentlicher Ausrüstung sind sie das nicht. Jetzt sind sie geradezu prädestiniert, um als Partisanentruppe die Fesseln der Prohibition zu sprengen. Sowohl im eigenen Garten, wo sie sich stehend, sitzend oder entspannt liegend zu ambitionierten Stilleben gruppieren lassen, als auch auf fremdem Terrain. Selbst im fadesten Loha-Viertel gäbe es keine finale Sicherheit mehr gegen das Auftauchen von dionysischen Zwergen auf Zaunpfosten und Gehwegen.

Ja, ich stehe dazu, ich möchte Gartenzwerge. Wie wäre denn die von mir abgesehene Marktlage ?

Gruß Meinrad
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK