Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Rauchen in der Schule (Gelesen: 3.057 mal)
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 451
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #91 - 23.05.19 um 21:53:05
Beitrag drucken  
Hallo makkin,
willkommen hier im Forum Rauchen und Genuss.

Deine Schlussbemerkung "es doch lieber bleiben lassen" hätte ich für den dümmlichen Text zur "Julchen" Schleichwerbung sehr begrüsst!

"Ich lese überall dass die JUULs ziemlich gut sein sollen" dann empfehle ich mal diesen Artikel https://www.businessinsider.de/wir-haben-die-umstrittene-e-zigarette-juul-getest... zu lesen. Das mit dem "ziemlich gut" hat sich dann erledigt!

Julchen stammt aus den USA (Ein Start-Up? mit ca. 1.500 Mitarbeitern) und tüchtigen Marketingleuten. Man hat sich das Etikett umgehängt, Produkte mit hohem Nikotinanteil (bis zu 59 Milligramm pro Milliliter) zu verkaufen. Das ist in den USA möglich und es gibt solche Produkte auch von anderen Herstellern dort. Nur in der BevormundungsEU "natürlich" nicht - die Werte sind (bis zu 20 Milligramm pro Milliliter) ziemlich niedrig. Was auch für das Julchen gilt - da dürfte die Enttäuschung nicht lange auf sich warten lassen.

Altria - bekannter unter dem Namen Philip Morris - hat im Dezember 2018 von Julchen einen Anteil von 35% für 12,8 Milliarden US-Dollar gekauft. Seit dem geht es dann Vertriebsmäßig so richtig "Rund".

Was mich zur Frage an dich veranlasst: Wie dumm muss man sich anstellen um nur einen einzigen Shop zu finden? Keine Sorge da wird dir schon geholfen werden: Laut dem Vertriebschef will man bis Jahresende von derzeit 13.000 auf 50.000 deutsche Verkaufsstellen aufschließen. Klar - unter Marktführer geht es nicht.

Und ein zweistelliger Millionen € Betrag ist für Werbung vorgesehen. Da könntest du uns Mal wenigsten verraten, was dir für´s Werbetrollen gezahlt wird!

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
makkin
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 3
Mitglied seit: 16.05.19
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #90 - 22.05.19 um 15:26:30
Beitrag drucken  
Raucher911 schrieb on 14.09.10 um 21:06:18:
Hallo alle zusammen,
Ich bin nun 17 Jahre alt und rauche schon seit etwa einem Jahr, jedoch nicht in der Schule. Ich weiß auch nicht warum, aber ich habe Bedenken, dass sich dann plötzlich alle darüber lustig machen könnten wie z.B.: "Jetzt glaubt er, dass er coll ist" oder so etwas ähnliches.
lg Raucher911


Ehrlich gesagt würde ich mir da keine großen Gedanken zu machen. Bei uns rauchen auch viele, mittlerweile allerdings fast nur noch E-Zigarette. Finde ich persönlich auch interessant, habe schon immer ein Problem mit den "normalen" Zigaretten gehabt. Aber apropos E-Zigarette. Ich lese überall dass die JUULs ziemlich gut sein sollen, habe aber nur diesen einen Shop gefunden, wo man sie beziehen kann in DE. Woran liegt das? Gibts iwelche Verbote oder so?
Was soll ich nun tun, einfach in der Pause eine rauchen gehn oder es doch lieber bleiben lassen.


« Zuletzt geändert: 31.05.19 um 13:56:58 von Feuerstein »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 451
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #89 - 28.01.18 um 04:30:17
Beitrag drucken  
Maria82 schrieb on 25.01.18 um 20:45:18:
Als ich Schülerin war, habe ich mit dem Rauchen angefangen.

Ui, aber

Maria82 schrieb on 22.01.18 um 20:09:43:
Hallo an alle! Ich bin Maria aus Duisburg, 35 Jahre alt und rauche schon 10 Jahre.

dann warst du noch mit 25 Jahren Schülerin?

Maria82 schrieb on 27.01.18 um 21:29:05:
Ich bin schon gespannt, wie es weiter wird.


Klare Angelegenheit: Viel Spaß noch auf der Trollwiese...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Maria82
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 4
Mitglied seit: 21.01.18
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #88 - 25.01.18 um 20:45:18
Beitrag drucken  
Als ich Schülerin war, habe ich mit dem Rauchen angefangen. Aber ich und meine Freunde haben uns immer geschämt im Schulhof rauchen zu gehen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.033
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #87 - 04.12.17 um 21:01:57
Beitrag drucken  
Der nächste Troll im Anmarsch? Deine Antworten sind bezeichnend!

Troll-Post entfernt. Admin
« Zuletzt geändert: 05.12.17 um 18:20:21 von ChristophL »  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #86 - 24.09.10 um 19:15:06
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 24.09.10 um 15:10:21:
Ich sehe es wie Coma_Black: nicotianas Verhalten wirkt jedenfalls etwas trollig, "absichtlich oder nicht", das kann ich nicht beurteilen. Auf mich zumindest macht es einen schlechten Eindruck, wenn ein Forist einen Großteil aller seiner bisherigen Postings auf Aktivitäten verwendet, die in diese Richtung gehen.



So sehe ich das auch.
Diskussionen mit Trollen interessieren mich nicht. Aber das soll jeder halten wie er will...
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #85 - 24.09.10 um 16:25:41
Beitrag drucken  
Nicotiana schrieb:

Quote:
Die Analogie zu den unseligen Hexenproben (und damit zu dem dahinter steckenden Hexenwahn), die Xila (vielen Dank, Xila!) hier anmerkt, halte ich in diesem Zusammenhang wirklich für äußerst treffend.
(Hervorhebung von mir)

Quote:
Du (Xila, Anm. d. V.) hast mal wieder recht.


Gesetzt den Fall, es handelt sich um einen Troll, ist das für mich der Versuch, Xila zu vereinnahmen (die ohnehin mit ChristophL und auch mir diverse Differenzen hat) - es kann natürlich auch purer Zufall sein.

Das aktuelle lateinische Sprüchlein hingegen zeigt mir allerdings erneut, daß es Nicotiana lediglich um gezielte Attacken gegen einzelne Foristen geht, die als Dummköpfe und Fanatiker vorgeführt werden sollen, bzw. dieses Forum "aufzumischen".

Beweise:

Quote:
Und was soll uns dieser Schwachsinn jetzt sagen?

Quote:
Ich glaube, Du bringst da ein paar Begrifflichkeiten gehörig durcheinander.

Quote:
Insofern ist Dein Aufruf, sich wieder verstärkt egoistisch zu verhalten, schlichtweg Blödsinn.

Quote:
Und wer sich selbst sein eigener Gott ist (oder sich für einen hält), sollte vielleicht professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Quote:
Ich glaube, Du hast die Zusammenhänge zwischen Egoismus und Altruismus leider nicht ganz verstanden. Noch weniger hast Du den Kern meiner Aussage verstanden, da Du sofort reflexartig Deine Tauchermonstranz bemühst.

Quote:
Du solltest bezüglich Nichtverstehen von Zitaten nicht von Dir auf andere schließen. Und Deine Ausführungen lassen manchmal in der Tat den Verdacht aufkommen, das man Dich zumindest in die Nähe der von Dir genannten stellen kann.

Quote:
Also bitte keinen Oberlehrer raushängen.

Quote:
Wenn Du den gesunden Menschenverstand bemühst, fallen Dir sicherlich auch noch ein paar Beispiele ein.

Quote:
Aus Politologen- oder Soziologensicht machen Deine Ausführungen bestimmt bei manchen Leuten schwer Eindruck. Aber ich glaube nicht, dass ein normaler Mensch [...]

Quote:
Na wenn DU das sagst, dann MUSS es ja stimmen.  Grin

Sei mir und meinen Scheuklappen bitte nicht böse, aber irgendwie kommst Du mir vor wie eine Mischung aus Philipp Mißfelder, Wolfgang Scheuble und Claudia Roth. Damit vereinigst Du Präpotenz im österreichischen Sinne, Unfehlbarkeit und erheiternde Elemente in einer Person


Aus einem anderen Thread:

Quote:
Deine semantischen Kaffeesatzlesereiversuche in allen Ehren

Quote:
Insofern beeindruckt mich Dein ganzer libertärer Neusprech, das Marktgefasel und das mehrfach aufgewärmte INSM-Geschwurbel nicht wirklich. Man könnte fast sagen - um mal bei Deiner Wortwahl zu bleiben - es geht mir am A.... vorbei.
« Zuletzt geändert: 24.09.10 um 16:29:49 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #84 - 24.09.10 um 15:29:26
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 24.09.10 um 09:34:56:
weinend


Aliena vitia in oculis habeamus, a tergo nostra!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #83 - 24.09.10 um 15:10:21
Beitrag drucken  
Ich sehe es wie Coma_Black: nicotianas Verhalten wirkt jedenfalls etwas trollig, "absichtlich oder nicht", das kann ich nicht beurteilen. Auf mich zumindest macht es einen schlechten Eindruck, wenn ein Forist einen Großteil aller seiner bisherigen Postings auf Aktivitäten verwendet, die in diese Richtung gehen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Wettereule
Full Member
***
Offline


Am Anfang waren .....
Feuer & Rauch

Beiträge: 253
Standort: Marburg
Mitglied seit: 19.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #82 - 24.09.10 um 13:43:42
Beitrag drucken  
Hallo Coma Black,

Coma_Black schrieb on 24.09.10 um 09:34:56:
Mich kotzen lediglich diejenigen Mitforisten an, die meinen, auf irgendeine Weise persönlich werden zu müssen.


Naja, ich halte das nur für menschlich und soweit sich das im Rahmen hält gehören persönliche Dispute halt manchmal auch dazu. Wer steht schon immer abgeklärt und souverän über sich selbst?

Coma_Black schrieb on 24.09.10 um 09:34:56:
Wenn der gleiche Forist dann auch noch Anti-Phrasen nachreicht darf zumindest die Frage erlaubt sein, was er hier eigentlich sucht.


Bei aller Verlockung: Es steht mir fern hier einseitig Position beziehen zu wollen. Und wenn auch längst nicht immer, so gelingt es mir zumindest doch manchmal die Dinge ein wenig differenzierter zu betrachten, als sie auf den ersten Blick erscheinen mögen.

Konkret ist die Aussage: "Mir macht es nichts aus, zum Rauchen auch mal nach draußen zu gehen, zwar nicht gerade das, was ich von ambitionierten Mitstreitern gerne hören würde, doch macht jemanden eine solche Feststellung noch lange nicht automatisch zum Anti!

Vielmehr zählt für mich auch, was der oder die Betreffende sonst noch zum Thema beizutragen hat und welches Gesamtbild sich daher für mich ergibt, bevor ich dazu bereit bin den Stab über ihn oder sie zu brechen. 

Coma_Black schrieb on 24.09.10 um 09:34:56:
Ist das Stören der ursprünglich an einem Sachthema orientierten Kommunikation und das Erlangen von Aufmerksamkeit das Ziel, dann handelt es sich eben um einen Troll.


DA stimme ich mit Dir absolut überein.

Coma_Black schrieb on 24.09.10 um 09:34:56:
Und besonders sachlich waren die Ergüsse von Nicotiana dann wirklich nicht.


Womit wir wieder bei meiner Ausgangsfrage wären: Wer vermag schon immer soviel Contenence zu bewahren ausnahmslos sachlich zu bleiben? - ICH jedenfalls nicht.

Coma_Black schrieb on 24.09.10 um 09:34:56:
Beides hat Nicotiana jedenfalls (absichtlich oder nicht) glänzend hinbekommen. Darum schleimt er sich auch bei Xila ein.


Genau dieser letzte Satz ist es nun aber, weshalb ich mich nach einigem Hin und Her mit mir selbst nun doch noch dazu entschieden habe, mich in dieses Thema reinzuhängen:

Wo bittschön "schleimt" Nicotania sich bei wem auch immer ein?

Nach meinem Verständnis hat sich Xila aus freien Stücken zum Thema geäußert und zwar allein mit ihrer Sicht der Dinge.

Mit der - zumindest für mein Verständnis - unzutreffenden Unterstellung des "Einschleimenwollens" gerät Deine Interpretation der Dinge nicht nur zu einem herzhaften Abwatscher gegen Nicotania, sondern sie missrät zugleich auch noch zur Disqualifizierung von Xilas Urteilsvermögen. - Du sprichst Xila quasi durch die Hintertür ab, dass sie schon selbst sehr gut weiß, was sie wie und warum fühlt und tut oder lässt.

Und spätestens an einem solchen Punkt drohen zuvor noch zumindest nachvollziehbare Amositäten tatsächlich in ein wüstes, unsachliches Haudrauf abzukippen, das nichts und niemandem mehr dienlich ist.

Warum klärt Ihr sowas nicht besser per Mail?

Grüße,

Jürgen            
  

Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommts an.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #81 - 24.09.10 um 11:18:17
Beitrag drucken  
War nur ein Test, da anscheinend immer das Originalposting verschluckt wird.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #80 - 24.09.10 um 09:34:56
Beitrag drucken  
@Evarix:

Nur weil wir hier gemeinsam haben, daß wir rauchen, muss natürlich nicht Friede-Freude-Eierkuchen herrschen.

Mich kotzen lediglich diejenigen Mitforisten an, die meinen, auf irgendeine Weise persönlich werden zu müssen. Wenn der gleiche Forist dann auch noch Anti-Phrasen nachreicht darf zumindest die Frage erlaubt sein, was er hier eigentlich sucht.

Ist das Stören der ursprünglich an einem Sachthema orientierten Kommunikation und das Erlangen von Aufmerksamkeit das Ziel, dann handelt es sich eben um einen Troll. Und besonders sachlich waren die Ergüsse von Nicotiana dann wirklich nicht.

Quote:
Nach Kollock ist das Trollen für den Autor ein Spiel, in welchem das einzige Ziel das Erregen von möglichst erbosten und abschweifenden Antworten ist.

Quote:
Trolle richten nicht nur inhaltlichen Schaden an, sondern versuchen auch, Konflikte innerhalb der Community zu schüren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_%28Netzkultur%29

Beides hat Nicotiana jedenfalls (absichtlich oder nicht) glänzend hinbekommen. Darum schleimt er sich auch bei Xila ein.
« Zuletzt geändert: 24.09.10 um 09:38:29 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Stefan
Full Member
***
Offline


Meine Lunge gehört MIR!

Beiträge: 397
Mitglied seit: 23.09.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #79 - 23.09.10 um 10:42:21
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 22.09.10 um 07:35:27:
a

Wer 'A' sagt, muß auch einen Kreis 'rummachen! Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #78 - 22.09.10 um 07:35:27
Beitrag drucken  
a
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #77 - 21.09.10 um 16:40:22
Beitrag drucken  
xila schrieb on 21.09.10 um 10:43:56:
Coma_Black,

deine "Anti-Erkennungsmethode" halte ich für ungefähr so wirksam wie die vor Jahrhunderten angewandte Hexenprobe. Du wirst mit ihrer Hilfe erstaunlich viele dich diffamierenden Antis finden - unter relativ neu angemeldeten Teilnehmern in diesem Forum sicherlich fast jeden. Viel Spaß dabei, all diese Feinde dann aus dem Forum herauszubeißen, wenn sie sich weigern, die "richtigen" Begrifflichkeiten anzuwenden und die "richtige" Lehrmeinung anzunehmen.



Sehe ich im Prinzip genauso, xila, und es wäre schade, wenn künftig jeder neue Forist, der sich ernsthaft zu uns gesellt (und daran habe ich bei nicotiana wenig Grund zu zweifeln), erst einmal die "Hexenprobe" erfolgreich bestehen müßte.

Jeder bleibe bitte bei der ihm eigenen Diktion und vertrete seine Meinung; ich selbst habe dies hier auch von Anfang an gemacht, ohne jemals auch nur ansatzweise in irgendeinen "trolligen" Verdacht geraten zu sein - auch wenn ich Begriffe, die mir persönlich nicht zusagen (z. B. Sanitarismus - viel zu sperrig und für den Außenstehenden bzw. Neuhinzugekommenen fast chinesisch anmutend) konsequent vermeide.

Last but not least: Daß "die Raucher" insgesamt und ebenso die hiesigen Forumsteilnehmer als deren kleiner Ausschnitt keine homogene Gruppe bilden, sondern vielmehr z. T. höchst kontrovers ihre jeweiligen Ansichten austauschen, dürfte nichts Neues sein; die Liste der Themenstränge hier, bei denen die betreffenden Kombattanten sprichwörtlich ihre Tastaturen zum Glühen gebracht haben, weil ihnen das betreffende Diskussionsthema offenbar besonders am Herzen lag und die entsprechende Zeit vorhanden war, belegt dies doch eindringlich.

Gruß

evarix






« Zuletzt geändert: 22.09.10 um 10:30:09 von evarix »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #76 - 21.09.10 um 14:52:48
Beitrag drucken  
xila schrieb on 21.09.10 um 13:26:44:
Coma_Black schrieb on 21.09.10 um 12:49:51:
@nicotiana:

Dir war es schon vor geraumer Zeit Wurscht, welche Meinung ich vertrete, darum hättest du dir das letzte Posting sparen können.


Nicotiana, ignorier das Jucken in deiner Tastatur, sonst sitzt ihr an diesem Schlagabtausch noch bis nächstes Jahr, ohne auch nur einen Schritt weitergekommen zu sein.



Du hast mal wieder recht.  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.983
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #75 - 21.09.10 um 14:09:34
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 21.09.10 um 13:53:41:
xila schrieb on 21.09.10 um 08:36:50:
Coma Black,

man muß nicht "hirnfrei" sein, um mit Christoph zu streiten. Ich mache das andauernd.


Das "Streiten" als solches hat Coma_Black ja auch nicht gemeint. Es ist ihm nur zurecht aufgefallen, dass nicotiana sich in einem Großteil seiner Postings auf bestimmte Personen einschießt. Und selbstverständlich wirkt es suspekt, wenn jemand in unserem Raucher-Forum hauptsächlich dem nachgeht. Das Gegeneinanderausspielen scheint ja in deinem Falle, xila, schon mal zu fruchten. Ich verstehe daher sehr gut, dass Coma_Black nicotianas Verhalten trollig findet.





Ich mache schon seit Jahren kein Geheimnis daraus, daß dieses manische pausenlose Kreisen um die Personen der bösen Antis, einschließlich vermeintlicher U-Boote hier im Forum, mich einfach nur abstößt. Ich kann eher mit ein oder zwei U-Booten leben als mit den Hexenjagd-Anfällen, die dieses Forum mehr oder weniger zyklisch durchlebt. Wer nicht möchte, daß die bösen Antis es schaffen, mich gegen ihn aufzuhetzen, der erreicht das am einfachsten, indem er sich an öffentlichen Spekulationen und Mutmaßungen über vermeintliche Trolle gar nicht erst beteiligt.

  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #74 - 21.09.10 um 13:53:41
Beitrag drucken  
xila schrieb on 21.09.10 um 08:36:50:
Coma Black,

man muß nicht "hirnfrei" sein, um mit Christoph zu streiten. Ich mache das andauernd.


Das "Streiten" als solches hat Coma_Black ja auch nicht gemeint. Es ist ihm nur zurecht aufgefallen, dass nicotiana sich in einem Großteil seiner Postings auf bestimmte Personen einschießt. Und selbstverständlich wirkt es suspekt, wenn jemand in unserem Raucher-Forum hauptsächlich dem nachgeht. Das Gegeneinanderausspielen scheint ja in deinem Falle, xila, schon mal zu fruchten. Ich verstehe daher sehr gut, dass Coma_Black nicotianas Verhalten trollig findet.



« Zuletzt geändert: 21.09.10 um 13:54:28 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.983
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #73 - 21.09.10 um 13:26:44
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 21.09.10 um 12:49:51:
@nicotiana:

Dir war es schon vor geraumer Zeit Wurscht, welche Meinung ich vertrete, darum hättest du dir das letzte Posting sparen können.


Nicotiana, ignorier das Jucken in deiner Tastatur, sonst sitzt ihr an diesem Schlagabtausch noch bis nächstes Jahr, ohne auch nur einen Schritt weitergekommen zu sein.

Quote:
@Xila:

"Pro-Hirnfrei" ist in Anbetracht einer Bande, die Rauchern die Menschenwürde abspricht und Raucher vorsätzlich in die Nähe von Gewaltverbrechern und Kinderschändern rückt, geradezu ein Euphemismus.


Ich habe nicht behauptet, daß es ungerecht gegenüber Pro Rauchfrei wäre, sie "Pro Hirnfrei" zu nennen. Es ist aber weder originell noch witzig, jedenfalls dann, wenn man älter als fünfzehn und gerade nüchtern ist. Und ich bin nun einmal älter als fünfzehn und gerade nüchtern, wie übrigens höchstwahrscheinlich auch die meisten Mitleser hier.
  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #72 - 21.09.10 um 12:49:51
Beitrag drucken  
@nicotiana:

Dir war es schon vor geraumer Zeit Wurscht, welche Meinung ich vertrete, darum hättest du dir das letzte Posting sparen können.

Ich werde trotzdem näher darauf eingehen, da ich erneut in ein falsches Licht gerückt werden soll:

Quote:
Si tacuisses, philosophus mansisses!


Bin ich trotzdem, daran können deine paar dummen Sprüche nichts ändern.  Zwinkernd

Quote:
Deine alberne Küchenpsychologie in allen Ehren, aber bildest Du Dir etwa allen Ernstes ein, mich aufgrund von ein paar Postings beurteilen und in eine Schublade stecken zu können?


Zunächst eine doppelte Herabsetzung ("albern" und "Küchenpsychologie") und anschließend die Unterstellung, ich würde mir anmaßen, jemanden in eine Schublade zu stecken.
Nun, ich kann tatsächlich nur beurteilen, was hier von dir zu lesen ist. Und dabei handelt es sich in erster Linie um eine manipulative Diskursführung deinerseits, die das Ziel verfolgt, mich als Fanatiker hinzustellen und als Küchenpsychologen verächtlich zu machen. Die Anmaßung liegt also mindestens ebenso bei dir, schließlich beziehst du dich nichteinmal auf ein paar Postings, sondern im Wesentlichen auf ein von mir gepostetes Zitat, bei dem ich obendrein ausführlich den Versuch unternommen habe, darzulegen, wie ich es interpretiere. Als Antworten kamen leider nur immmer neue Fanatismusunterstellungen, die durch den einen oder anderen lateinischen Spruch scheinaufgewertet wurden und je ausführlicher meine Stellungnahmen gerieten immer substanzloser wurden.

Quote:
Du witterst scheinbar überall nur noch Antis und merkst nicht einmal mehr, daß Du Dich durch Dein Verhalten in keinster Weise mehr von den von Dir geschmähten und Dir so verhassten militanten Antis unterscheidest.


Daß ich inzwischen etwas sensibler im Umgang mit Neulingen hier geworden bin ist richtig. Ich unterscheide mich allerdings in einigen Punkten wesentlich und kann deine Unterstellung daher so nicht stehen lassen. Die Antis von "Pro Rauchfrei" oder auf dem Taucherboard sprechen uns die Menschenwürde ab, ziehen unseren Geisteszustand in Zweifel und rücken uns in die Nähe von Gewalttätern. Ich halte das für bedenklich und gelinde formuliert undemokratisch oder antipluralistisch oder wie immer man das nennen mag. Daß ich daraufhin gewisse Parallelen zu diversen historischen Gruppierungen ziehe, ist nur eine logische Konsequenz. Das hat mit Hass nichts zu tun, denn Hass ist eine viel zu kostbare Emotion, um sie an derartiges Volk zu verschwenden. Zu Schmähungen hingegen bin ich m. E. mehr als berechtigt, denn ich habe noch keinem dieser Menschen ein Leid zugefügt, ich kenne sie nichteinmal persönlich, und muss mich trotzdem seit Jahren durch kollektive Beleidigungen (Raucher sind Unterschicht, Raucher sind was-weiß-ich-noch-alles) ärgern lassen. In der Verhältnismäßigkeit der Mittel gesehen hört für mich die Toleranz dahingehend auf, daß ich zu derartigen Äußerungen nicht mehr höflich schweige, zumal es ja nicht bei der bloßen Propaganda geblieben ist. Die praktischen Auwirkungen dieses Gedankenguts sind ja allgemein bekannt.
Insofern ist schon etwas dran, daß man im Kampf mit Monstren selbst zum Monstrum werden kann; jedoch bin und werde ich in keinem meiner Postings soweit gehen, einem Nichtraucher Menschenwürde abzusprechen, oder seine Internierung fordern, oder eine Zwangstherapie oder was sonst so alles für Vorstellungen kursieren. Ausnahme wäre ein offener Aufruf zur Gewalt gegen Raucher, aber bereits das habe an der anderer Stelle ebenfalls dargelegt.
Ich nehme dich sogar nach wie vor als Diskussionspartner ernst, würde das ein Anti tun?

Quote:
Jedem, der nicht Deiner (oder ChristophL's) Meinung ist, wird durch "fundierte" semantische Analyse weniger Textzeilen ex officio Hochverrat an der "Sache der Raucher" nachgewiesen.


Stimmt nicht, ich lasse mich durch sachliche Argumente gerne vom Gegenteil überzeugen, aber die bist du schlicht und ergreifend schuldig geblieben. Ausnahme: dein und Xilas Denanstoß bezüglich Hexenwahn (siehe oben). Im Übrigen denke ich, daß selbst ChristophL und ich völlig unterschiedliche Grundhaltungen vertreten.
Eine "Sache der Raucher" gibt es nicht, weil vielen Rauchern die "Sache" gleichgültig zu sein scheint, siehe Bayern. Mir hingegen ist die "Sache" nicht gleichgültig, weil ich auf mein Recht bestehe, mich mit gleichgesinnten Rauchern in einer Raucherkneipe oder sonstigen Freizeiteinrichtungen zu treffen und dort auch Rauchen zu dürfen. Ebenso gestehe ich aber jedem Anti auch das Recht zu, sich in rauchfreier Atmosphäre aufzuhalten, aber auch das habe ich schon mehrfach geäußert.

Quote:
Die Verurteilung des so eindeutig identifizierten Delinquenten erfolgt dann stante pede praktischerweise gleich mit durch den Ankläger. Judge Dredd läßt grüßen.


Dafür haben wir Admins. Ich habe lediglich den Verdacht geäußert, daß es sich bei dir aufgrund der o. g. Beanstandungen um einen Troll handelt. Ich habe aber nicht deine Sperrung gefordert und schon gar nicht vollstreckt. Und Judge Dredd ist ein cooler Film.


@Xila:

"Pro-Hirnfrei" ist in Anbetracht einer Bande, die Rauchern die Menschenwürde abspricht und Raucher vorsätzlich in die Nähe von Gewaltverbrechern und Kinderschändern rückt, geradezu ein Euphemismus.
« Zuletzt geändert: 21.09.10 um 13:03:28 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #71 - 21.09.10 um 11:52:57
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 21.09.10 um 10:07:49:
@Xila:

Nicotiana verfolgt mit seiner Argumentation in diesem Thread von Anfang an das Ziel, diejenigen, die sich zu Recht dagegen verwahren, von irgendwelchen Heilsbringern durch die Nötigung zum Draußenrauchen zwangsbeglückt zu werden, in eine Fanatikerecke zu stellen. Also gewissermaßen die Kausalverhältnisse umzukehren nach dem Motto: wer aufmuckt ist ist ein böser Egoist, also ein Fanatiker, Fundamentalist, usw.

Diese relativ neue Form der versuchten Raucherdiffamierung kommt nuneinmal aus einer uns allen wohlbekannten Ecke des Internets, in der Political Correctness nur für bestimmte Personengruppen gilt, während andere wohlfeil als Spinner, Schwachmaten, etc. abgetan werden. Und daß vor allem Christoph dort eine besondere Hassfigur ist, ist ja auch nichts Neues.

Darin unterscheiden sich auch deine Streitereien mit Christoph, denn selbst wenn es heiß hergeht, wird in deinem Fall immer noch sauber und nachvollziehbar argumentiert. Nicotiana hingegen liest sich die jeweiligen Äußerungen seines Gegenübers zurecht, verbeißt sich in kontroverse Einzelsätze, die aus dem Zusammenhang gerissen werden und argumentiert jetzt sogar mit Asthma und der Meinungsfreiheit in diesem Forum. Das hatten wir alles schon zur Genüge.

Man braucht sich ja nur den Threadverlauf einmal genauer ansehen:
Da war dieser "Schüler", der auf die dumme Frage nach der Außenwirkung seiner Raucherei von mir die passende Antwort erhielt. Ein etwas rotziges "Mach was dir gefällt, das geht keine Sau etwas an. Und wenn man dich dann für uncool hält - who cares?" wäre vielleicht besser gewesen, als den alten Aleister zu bemühen, das sei zugegeben.
Nicotiana nutzte den Anlass jedoch, um mir und einigen anderen hier, die eine liberale Grundhaltung vertreten und sich auf ihr Widerstandsrecht (laut Grundgesetz) berufen, indirekt als gemeingefährliche Mordbrenner hinzustellen, die einen rücksichtslosen Egoismus predigen. Kommt einem das irgendwie bekannt vor?

Daß weder Christoph noch meine Wenigkeit als Gurus der Egomanie herumlaufen, sondern wie mehrfach erwähnt radikal formuliert "Egomanie für alle" fordern, was im Umkehrschluß eine Verpflichtung zu Höflichkeit und Rücksicht bedeuten würde (Dinge, die in unserer gegenwärtigen "sozialen" Gesellschaft immer nur für die organisierten Schreihälse gelten), haben wir jeweils auf unsere Art und Weise dargelegt. Aber laut eigener Aussage interessiert sich Nicotania ja gar nicht dafür, welche Auffassungen seine Mitforisten vertreten. Er legte stattdessen noch ein paar Anti-Phrasen nach.

Da hier Meinungsfreiheit gilt, sei ihm seine Rabulistik zugestanden. Ich berufe mich aber auf die selbe Meinungsfreiheit und nehme mir daher das Recht heraus, ihn als Troll zu bezeichnen.


Mein lieber Coma_Black,

Si tacuisses, philosophus mansisses!

Deine alberne Küchenpsychologie in allen Ehren, aber bildest Du Dir etwa allen Ernstes ein, mich aufgrund von ein paar Postings beurteilen und in eine Schublade stecken zu können?  Laut lachend

Du witterst scheinbar überall nur noch Antis und merkst nicht einmal mehr, daß Du Dich durch Dein Verhalten in keinster Weise mehr von den von Dir geschmähten und Dir so verhassten militanten Antis unterscheidest.

Jedem, der nicht Deiner (oder ChristophL's) Meinung ist, wird durch "fundierte" semantische Analyse weniger Textzeilen ex officio Hochverrat an der "Sache der Raucher" nachgewiesen. Die Verurteilung des so eindeutig identifizierten Delinquenten erfolgt dann stante pede praktischerweise gleich mit durch den Ankläger. Judge Dredd läßt grüßen.

Die Analogie zu den unseligen Hexenproben (und damit zu dem dahinter steckenden Hexenwahn), die Xila (vielen Dank, Xila!) hier anmerkt, halte ich in diesem Zusammenhang wirklich für äußerst treffend.

Und jetzt darfst Du mich gerne nennen, wie Du willst, es interessiert mich nicht im geringsten und ich werde auf Deine Person hier in diesem Forum wohl nicht mehr eingehen.

Es gibt hier mehr als genug vernünftige Menschen, mit denen man auch mal richtig kontrovers diskutieren kann, ohne das sie sich gleich bei abweichender Meinung auf ihr quasi angeborenes Recht auf die absolute Wahrheit berufen und lauthals "Kreuzigt ihn" oder "Verbrennt die Hexe" rufen.

So, und jetzt geh ich auf meine Trollwiese, leg mich in die Sonne und mach ein bisschen auf "Carpe diem". Und Dir wünsche ich noch, nolens volens, einen wunderschönen Tag (und das ganz ohne Ironie oder irgendwelche Hintergedanken).


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.983
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #70 - 21.09.10 um 10:43:56
Beitrag drucken  
Coma_Black,

deine "Anti-Erkennungsmethode" halte ich für ungefähr so wirksam wie die vor Jahrhunderten angewandte Hexenprobe. Du wirst mit ihrer Hilfe erstaunlich viele dich diffamierenden Antis finden - unter relativ neu angemeldeten Teilnehmern in diesem Forum sicherlich fast jeden. Viel Spaß dabei, all diese Feinde dann aus dem Forum herauszubeißen, wenn sie sich weigern, die "richtigen" Begrifflichkeiten anzuwenden und die "richtige" Lehrmeinung anzunehmen.

Ich sehe die reichlich pubertäre Bezeichnung "Pro Hirnfrei" übrigens auch mit eher gemischten Gefühlen, da wir schon einmal dabei sind.

  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #69 - 21.09.10 um 10:07:49
Beitrag drucken  
@Xila:

Nicotiana verfolgt mit seiner Argumentation in diesem Thread von Anfang an das Ziel, diejenigen, die sich zu Recht dagegen verwahren, von irgendwelchen Heilsbringern durch die Nötigung zum Draußenrauchen zwangsbeglückt zu werden, in eine Fanatikerecke zu stellen. Also gewissermaßen die Kausalverhältnisse umzukehren nach dem Motto: wer aufmuckt ist ist ein böser Egoist, also ein Fanatiker, Fundamentalist, usw.

Diese relativ neue Form der versuchten Raucherdiffamierung kommt nuneinmal aus einer uns allen wohlbekannten Ecke des Internets, in der Political Correctness nur für bestimmte Personengruppen gilt, während andere wohlfeil als Spinner, Schwachmaten, etc. abgetan werden. Und daß vor allem Christoph dort eine besondere Hassfigur ist, ist ja auch nichts Neues.

Darin unterscheiden sich auch deine Streitereien mit Christoph, denn selbst wenn es heiß hergeht, wird in deinem Fall immer noch sauber und nachvollziehbar argumentiert. Nicotiana hingegen liest sich die jeweiligen Äußerungen seines Gegenübers zurecht, verbeißt sich in kontroverse Einzelsätze, die aus dem Zusammenhang gerissen werden und argumentiert jetzt sogar mit Asthma und der Meinungsfreiheit in diesem Forum. Das hatten wir alles schon zur Genüge.

Man braucht sich ja nur den Threadverlauf einmal genauer ansehen:
Da war dieser "Schüler", der auf die dumme Frage nach der Außenwirkung seiner Raucherei von mir die passende Antwort erhielt. Ein etwas rotziges "Mach was dir gefällt, das geht keine Sau etwas an. Und wenn man dich dann für uncool hält - who cares?" wäre vielleicht besser gewesen, als den alten Aleister zu bemühen, das sei zugegeben.
Nicotiana nutzte den Anlass jedoch, um mir und einigen anderen hier, die eine liberale Grundhaltung vertreten und sich auf ihr Widerstandsrecht (laut Grundgesetz) berufen, indirekt als gemeingefährliche Mordbrenner hinzustellen, die einen rücksichtslosen Egoismus predigen. Kommt einem das irgendwie bekannt vor?

Daß weder Christoph noch meine Wenigkeit als Gurus der Egomanie herumlaufen, sondern wie mehrfach erwähnt radikal formuliert "Egomanie für alle" fordern, was im Umkehrschluß eine Verpflichtung zu Höflichkeit und Rücksicht bedeuten würde (Dinge, die in unserer gegenwärtigen "sozialen" Gesellschaft immer nur für die organisierten Schreihälse gelten), haben wir jeweils auf unsere Art und Weise dargelegt. Aber laut eigener Aussage interessiert sich Nicotania ja gar nicht dafür, welche Auffassungen seine Mitforisten vertreten. Er legte stattdessen noch ein paar Anti-Phrasen nach.

Da hier Meinungsfreiheit gilt, sei ihm seine Rabulistik zugestanden. Ich berufe mich aber auf die selbe Meinungsfreiheit und nehme mir daher das Recht heraus, ihn als Troll zu bezeichnen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.983
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #68 - 21.09.10 um 08:36:50
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 21.09.10 um 07:35:20:
@Mr. Marple:

Nicotiana gehört doch zu denen, die kein Problem damit haben, zum Pinkeln aufs Klo und zum Rauchen vor die Tür zu gehen.  Zwinkernd

Interessant in diesem Zusammenhang dürfte auch sein, daß er auf meiner Monstranz dafür gefeiert wird, wie er uns hier angeblich zerlegen würde.

Da er es, wenn man seine Postings in den diversen Threads genauer durchleuchtet, in erster Linie auf Christoph abgesehen zu haben scheint, erhärtet sich für mich so langsam der Verdacht, daß er im hirnfreien Umfeld anzusiedeln ist. Auf Schreibstil und  Wortwahl bin ich schon eingegangen, hinzu kommt eine für Antis typische Besserwisserei ohne adäquate Fundierung in Kombination mit vorsätzlich falscher Auslegung von etwas komplexeren Beiträgen.


Coma Black,

man muß nicht "hirnfrei" sein, um mit Christoph zu streiten. Ich mache das andauernd. Ansonsten verzichte ich darauf, deine Diagnose zu kommentieren mit Ausnahme der Feststellung, daß es mir manchmal wirklich peinlich ist, Mitglied in diesem Forum zu sein.


  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #67 - 21.09.10 um 08:33:57
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 21.09.10 um 07:35:20:
@Mr. Marple:

Nicotiana gehört doch zu denen, die kein Problem damit haben, zum Pinkeln aufs Klo und zum Rauchen vor die Tür zu gehen.  Zwinkernd

Interessant in diesem Zusammenhang dürfte auch sein, daß er auf meiner Monstranz dafür gefeiert wird, wie er uns hier angeblich zerlegen würde.

Da er es, wenn man seine Postings in den diversen Threads genauer durchleuchtet, in erster Linie auf Christoph abgesehen zu haben scheint, erhärtet sich für mich so langsam der Verdacht, daß er im hirnfreien Umfeld anzusiedeln ist. Auf Schreibstil und  Wortwahl bin ich schon eingegangen, hinzu kommt eine für Antis typische Besserwisserei ohne adäquate Fundierung in Kombination mit vorsätzlich falscher Auslegung von etwas komplexeren Beiträgen.


1) Nein, ich habe kein Problem damit, zum Rauchen vor die Tür zu gehen, denn meine Frau hat Asthma. Reicht das? Oder muß ich mir das "vor die Tür gehen" von Dir genehmigen lassen?

2) Es interessiert mich nicht, wenn ich irgendwo von irgendwem gefeiert werde.

3) Ich hatte schon erklärt, daß ich ein Freund offener Worte bin und auf die ganze PC-Kacke pfeife.

4) Schon interessant, wenn ich also eine zu ChristophL konträre Meinung vertrete und mich nicht zu den existierenden Auswüchsen des allein seligmachenden Libertarismus bekenne, dann bin ich also gleich hirnfrei? Ist ChristophL hier der Gott oder oberste Guru, den man bedingungslos anbeten muß?

Deine Auffassung von Meinungsfreiheit finde ich doch etwas befremdlich. Ich dachte immer, nur Antis haben die Wahrheit gepachtet.

Variatio delectat!

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #66 - 21.09.10 um 07:35:20
Beitrag drucken  
@Mr. Marple:

Nicotiana gehört doch zu denen, die kein Problem damit haben, zum Pinkeln aufs Klo und zum Rauchen vor die Tür zu gehen.  Zwinkernd

Interessant in diesem Zusammenhang dürfte auch sein, daß er auf meiner Monstranz dafür gefeiert wird, wie er uns hier angeblich zerlegen würde.

Da er es, wenn man seine Postings in den diversen Threads genauer durchleuchtet, in erster Linie auf Christoph abgesehen zu haben scheint, erhärtet sich für mich so langsam der Verdacht, daß er im hirnfreien Umfeld anzusiedeln ist. Auf Schreibstil und  Wortwahl bin ich schon eingegangen, hinzu kommt eine für Antis typische Besserwisserei ohne adäquate Fundierung in Kombination mit vorsätzlich falscher Auslegung von etwas komplexeren Beiträgen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mr.Marple
Senior Member
*****
Offline


YES, WE SMOKE!

Beiträge: 1.189
Standort: Nürnberg
Mitglied seit: 24.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #65 - 20.09.10 um 17:26:32
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 20.09.10 um 14:01:13:
... Heidelberg, selbst Pro Hirnfrei sind politisch relevant ...


Was stört Dich an der Bezeichnung "Pro-Hirnfrei", dass Du diese Formulierung in Deine Liste von Schimpfen und Attackieren mitaufnimmst?
  

Ich habe noch nie gehört, dass einer seine Frau verprügelt hat, weil er zuviel geraucht hatte.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #64 - 20.09.10 um 14:49:05
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 20.09.10 um 14:01:13:
O-Ton Zitate von ChristophL:


Da hast du dir ja richtig Mühe gemacht. Mach dir demnächst auch mal beim Argumentieren etwas Mühe.
Postings mit ausführlichen Argumentationen als Anschauungsmaterial findest du nicht selten bei Coma_Black, Xila, Meinrad, mir und einigen anderen Forumsusern.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #63 - 20.09.10 um 14:01:13
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 19.09.10 um 20:31:24:
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 08:36:26:
Und was soll uns dieser Schwachsinn jetzt sagen?
[...]
Insofern ist Dein Aufruf [...] schlichtweg Blödsinn.
[...]
dieser geistige Muell eines englischen Schwachmats ist eigentlich keine weitere Zeile mehr wert.
[...]
Irgendwo gibts bestimmt noch schöne Einsiedeleien.
[...]
irgendwie kommst Du mir vor wie eine Mischung aus Philipp Mißfelder, Wolfgang Scheuble und Claudia Roth. Damit vereinigst Du Präpotenz im österreichischen Sinne, Unfehlbarkeit und erheiternde Elemente in einer Person.


In Schimpfen und Ad-Personam-Attacken bist du schon mal gut, beim Argumentieren (mitsamt dem Eingehen auf die vorgebrachten Argumente anderer) hapert's jedoch noch.



Na, das Kompliment gebe ich doch gerne zurück.

O-Ton Zitate von ChristophL:

  • ... Es sind deine Scheuklappen, die die nicht erkennen lassen ...
  • ... Ohne staatliche Stelle, ohne Weißkittel, ohne religiöse Spinner ...
  • ... Es mag schon sein, dass einige ÖdeP-Hanseln ...
  • ... Aber wer weiß, was diese faschistoiden Roboter mit ihrer neuen Tagesfreizeit ...
  • ... Ach Gottchen, immer wieder diese sträflichen Vereinfachungen gemischt mit Falschbeschuldigungen...
  • ... Die erleben den Orgasmus dann eben mit der Gurke ...
  • ... "Nichtraucher stinken" eben mehr als Raucher ...
  • ... Heidelberg, selbst Pro Hirnfrei sind politisch relevant ...
  • ... Blindling MdBäh in einer Antwort ...
  • ... Solange kinderschändende Pfaffen ...
  • ... in Deutschland spätestens durch Renate Kuhmist ...
  • ... Zwischen den Zeilen hatte ich bei dir manchmal den Eindruck, Walter Ulbricht sei auferstanden ...
  • ... Typische Pfaffen-Doppelmoral ...
  • ... Wixa hat geprügelt, als auch in Bayern die Prügelstrafe längst gesetzlich abgeschafft ...


Smiley
« Zuletzt geändert: 20.09.10 um 14:02:21 von nicotiana »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Stefan
Full Member
***
Offline


Meine Lunge gehört MIR!

Beiträge: 397
Mitglied seit: 23.09.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #62 - 19.09.10 um 21:38:12
Beitrag drucken  
Ein Egoist ist ein unfeiner Mensch,
der für sich immer mehr Interesse hat als für mich.

Ambrose Bierce
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #61 - 19.09.10 um 20:31:24
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 08:36:26:
Und was soll uns dieser Schwachsinn jetzt sagen?
[...]
Insofern ist Dein Aufruf [...] schlichtweg Blödsinn.
[...]
dieser geistige Muell eines englischen Schwachmats ist eigentlich keine weitere Zeile mehr wert.
[...]
Irgendwo gibts bestimmt noch schöne Einsiedeleien.
[...]
irgendwie kommst Du mir vor wie eine Mischung aus Philipp Mißfelder, Wolfgang Scheuble und Claudia Roth. Damit vereinigst Du Präpotenz im österreichischen Sinne, Unfehlbarkeit und erheiternde Elemente in einer Person.


In Schimpfen und Ad-Personam-Attacken bist du schon mal gut, beim Argumentieren (mitsamt dem Eingehen auf die vorgebrachten Argumente anderer) hapert's jedoch noch.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #60 - 18.09.10 um 08:19:50
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 17.09.10 um 19:08:13:
nicotiana schrieb on 17.09.10 um 17:39:25:
Aber ich glaube nicht, dass ein normaler Mensch Schwierigkeiten mit der Definition der von mir aufgeführten Gemeinschaftsinteressen groessere Probleme hat.


Ach was. Schon Denken wie "ein früh sterbender Raucher kommt der Allgemeinheit billiger" oder "Unfallversorung von Extremsportlern muss die Allgemeinheit zuunrecht zahlen" zeigt, dass es sehr unterschiedliches Verständnis über solche Dinge gibt.
Oder bei der Natur: Es gibt Regionen, da galt es über Jahrzehnte hinweg als selbstverständlich überwiegendes Interesse der "Allgemeinheit", dass viel Natur zerstört und Anwohner vertrieben werden, um Braunkohle abzubaggern. Heute hingegen werden mehr Leute als damals wohl sagen, dass das Interesse der "Allgemeinheit" an Natur und "Klima" so hoch einzuschätzen ist, dass der "Profit der Energieversorgungsunternehmen" dahinter zurückzustehen habe. Und bei Kohle sind wir wieder bei deinem Beispiel der Ressourceneffizienz, wo es ganz unterschiedliche Vorstellungen darüber gibt, was das für die Energieversorgung bedeuten soll, etwa in Bezug auf Atomkernenergie. Selbstverständlich werden Befürworter wie Gegner die Belange der "Allgemeinheit" voranstellen...

nicotiana schrieb on 17.09.10 um 17:39:25:
Wohin es führt, z.B. eine intakte Natur, einen effizienten Ressourceneinsatz oder eine medizinische Grundversorgung (und ich meine hier keine Zwangsumverteilung, unterstelle mir hier nichts) der "freiwilligen Selbstkontrolle" bzw. dem Egoismus Einzelner zu überlassen, kann man durch Absetzen der ideologischen Brille sehr leicht tagtäglich ohne Probleme selbst feststellen.


Wo es hinführt, wenn Zwangskollektive so was übernehmen, sieht man überall. Ineffizienz, ungerechte Umverteilung, Unterdrückung, Fortschrittsbremsung usw.

Es sind deine Scheuklappen, die die nicht erkennen lassen, dass "allgemeine Interessen" bzw. "Gemeinnutz" räumlich/zeitlich/ideologisch beliebig ausfüllbare Floskeln sind. Und schon deshalb nicht zur Einschränkung indivueller Freiheit taugen.





Na wenn DU das sagst, dann MUSS es ja stimmen.  Laut lachend

Sei mir und meinen Scheuklappen bitte nicht böse, aber irgendwie kommst Du mir vor wie eine Mischung aus Philipp Mißfelder, Wolfgang Scheuble und Claudia Roth. Damit vereinigst Du Präpotenz im österreichischen Sinne, Unfehlbarkeit und erheiternde Elemente in einer Person. Das nenn ich effizient. Leider nicht effektiv.  Zwinkernd

Schönes Wochenende und lieben Gruß
Nicotiana
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #59 - 17.09.10 um 19:08:13
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 17.09.10 um 17:39:25:
Aber ich glaube nicht, dass ein normaler Mensch Schwierigkeiten mit der Definition der von mir aufgeführten Gemeinschaftsinteressen groessere Probleme hat.


Ach was. Schon Denken wie "ein früh sterbender Raucher kommt der Allgemeinheit billiger" oder "Unfallversorung von Extremsportlern muss die Allgemeinheit zuunrecht zahlen" zeigt, dass es sehr unterschiedliches Verständnis über solche Dinge gibt.
Oder bei der Natur: Es gibt Regionen, da galt es über Jahrzehnte hinweg als selbstverständlich überwiegendes Interesse der "Allgemeinheit", dass viel Natur zerstört und Anwohner vertrieben werden, um Braunkohle abzubaggern. Heute hingegen werden mehr Leute als damals wohl sagen, dass das Interesse der "Allgemeinheit" an Natur und "Klima" so hoch einzuschätzen ist, dass der "Profit der Energieversorgungsunternehmen" dahinter zurückzustehen habe. Und bei Kohle sind wir wieder bei deinem Beispiel der Ressourceneffizienz, wo es ganz unterschiedliche Vorstellungen darüber gibt, was das für die Energieversorgung bedeuten soll, etwa in Bezug auf Atomkernenergie. Selbstverständlich werden Befürworter wie Gegner die Belange der "Allgemeinheit" voranstellen...

nicotiana schrieb on 17.09.10 um 17:39:25:
Wohin es führt, z.B. eine intakte Natur, einen effizienten Ressourceneinsatz oder eine medizinische Grundversorgung (und ich meine hier keine Zwangsumverteilung, unterstelle mir hier nichts) der "freiwilligen Selbstkontrolle" bzw. dem Egoismus Einzelner zu überlassen, kann man durch Absetzen der ideologischen Brille sehr leicht tagtäglich ohne Probleme selbst feststellen.


Wo es hinführt, wenn Zwangskollektive so was übernehmen, sieht man überall. Ineffizienz, ungerechte Umverteilung, Unterdrückung, Fortschrittsbremsung usw.

Es sind deine Scheuklappen, die die nicht erkennen lassen, dass "allgemeine Interessen" bzw. "Gemeinnutz" räumlich/zeitlich/ideologisch beliebig ausfüllbare Floskeln sind. Und schon deshalb nicht zur Einschränkung indivueller Freiheit taugen.



« Zuletzt geändert: 17.09.10 um 19:10:30 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #58 - 17.09.10 um 18:32:37
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 17.09.10 um 07:08:58:
Also, wenn ich ein österreichischer, rauchender Schüler wäre und auf meine Frage kommen solche Antworten, ich würde mich auch nicht mehr melden  Laut lachend


Klarer Fall von Troll.
Kein österreichischer Schüler würde so eine Frage hier im Internet stellen.
Er würde sich einfach sein Tschickerl anzünden - oder es sein lassen.

Der daraus entstandene Disput ist allerdings sehr österreichisch - barock  Zwinkernd
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #57 - 17.09.10 um 17:39:25
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 17.09.10 um 16:29:46:
nicotiana schrieb on 16.09.10 um 19:28:02:
Wie wäre es mit intakter Natur. Oder effizientem Ressourceneinsatz. Oder medizinischer Grundversorgung. 


Mal abgesehen davon, dass alles drei sehr vage ist und völlig beliebig definiert werden kann, sind das Punkte, die bestimmten Meinungen und Interessen entspringen.
Eine "intakte Natur", sofern es sie überhaupt noch gibt, steht nicht über der menschlichen Kultur. Kein Mensch kann ohne Eingriffe in die Natur leben, und ein hohes Maß von Eingriffen entspricht unserer modernen Lebensform. Naturnahe Bewirtschaftung von Flächen kann dem individuellen Interesse ihrer Eigentümer bzw. Nutzer/Kunden entsprechen. Die Verursachung externer Kosten durch Verschmutzung sollte wiederum Gegenstand gesetzlicher Regulierung nur werden, sofern es sich um ernsthafte Eingriffe in die individuelle Freiheit anderer handelt, etwa Vermüllung von Boden und Wasser Dritter.
"Effizienter Ressourceneinsatz" liegt wiederum im Interesse des Einzelnen, allerdings in ganz unterschiedlichem Maße. Man kann sich selbstverständlich als Nachfrager oder Anbieter auch für Ineffizienz entscheiden. Wovon auch wiederum Teile der "Allgemeinheit" profitieren. In jedem Fall ist Effizienz über den Kollektivismus von Zwangsgemeinschaften nicht gut zu erreichen.
Bei "medizinischer Grundversorgung" meinst du wohl eine Zwangsumverteilung zugunsten einer solchen. Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen, wievielen Individuen so was nützt und wie vielen es schadet, aber auch hier kein objektives Interesse. Im Gegenteil, selbst wenn sie ganz vielen Indiviuen nützen würde, schadet sie doch der "Allgemeinheit", weil die dafür zahlen muss.



Soso. Das hast Du aber schön gesagt. Aus Politologen- oder Soziologensicht machen Deine Ausführungen bestimmt bei manchen Leuten schwer Eindruck. Aber ich glaube nicht, dass ein normaler Mensch Schwierigkeiten mit der Definition der von mir aufgeführten Gemeinschaftsinteressen groessere Probleme hat.

Wohin es führt, z.B. eine intakte Natur, einen effizienten Ressourceneinsatz oder eine medizinische Grundversorgung (und ich meine hier keine Zwangsumverteilung, unterstelle mir hier nichts) der "freiwilligen Selbstkontrolle" bzw. dem Egoismus Einzelner zu überlassen, kann man durch Absetzen der ideologischen Brille sehr leicht tagtäglich ohne Probleme selbst feststellen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #56 - 17.09.10 um 16:29:46
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 16.09.10 um 19:28:02:
Wie wäre es mit intakter Natur. Oder effizientem Ressourceneinsatz. Oder medizinischer Grundversorgung. 


Mal abgesehen davon, dass alles drei sehr vage ist und völlig beliebig definiert werden kann, sind das Punkte, die bestimmten Meinungen und Interessen entspringen.
Eine "intakte Natur", sofern es sie überhaupt noch gibt, steht nicht über der menschlichen Kultur. Kein Mensch kann ohne Eingriffe in die Natur leben, und ein hohes Maß von Eingriffen entspricht unserer modernen Lebensform. Naturnahe Bewirtschaftung von Flächen kann dem individuellen Interesse ihrer Eigentümer bzw. Nutzer/Kunden entsprechen. Die Verursachung externer Kosten durch Verschmutzung sollte wiederum Gegenstand gesetzlicher Regulierung nur werden, sofern es sich um ernsthafte Eingriffe in die individuelle Freiheit anderer handelt, etwa Vermüllung von Boden und Wasser Dritter.
"Effizienter Ressourceneinsatz" liegt wiederum im Interesse des Einzelnen, allerdings in ganz unterschiedlichem Maße. Man kann sich selbstverständlich als Nachfrager oder Anbieter auch für Ineffizienz entscheiden. Wovon auch wiederum Teile der "Allgemeinheit" profitieren. In jedem Fall ist Effizienz über den Kollektivismus von Zwangsgemeinschaften nicht gut zu erreichen.
Bei "medizinischer Grundversorgung" meinst du wohl eine Zwangsumverteilung zugunsten einer solchen. Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen, wievielen Individuen so was nützt und wie vielen es schadet, aber auch hier kein objektives Interesse. Im Gegenteil, selbst wenn sie ganz vielen Indiviuen nützen würde, schadet sie doch der "Allgemeinheit", weil die dafür zahlen muss.

Raucherhusten schrieb on 17.09.10 um 07:08:58:
Also, wenn ich ein österreichischer, rauchender Schüler wäre und auf meine Frage kommen solche Antworten, ich würde mich auch nicht mehr melden


Ist schon richtig, aber wie gesagt, dieses Eingangsposting machte einen trolligen Eindruck.

« Zuletzt geändert: 17.09.10 um 16:30:34 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #55 - 17.09.10 um 07:08:58
Beitrag drucken  
Also, wenn ich ein österreichischer, rauchender Schüler wäre und auf meine Frage kommen solche Antworten, ich würde mich auch nicht mehr melden  Laut lachend
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #54 - 17.09.10 um 05:04:55
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 16.09.10 um 21:31:16:
Vielleicht hat er ja auch Soziologie studiert...  Laut lachend

@nicotiana:

Sag' mal, veranstaltest du jetzt ein Suchspiel, um Javaanse zu ärgern, oder lernt man diese Zitier- und Kommentierweise an der soziologischen Fakultät?  Zwinkernd

Und jetzt etwas ernsthafter: Ich denke, dein Hauptproblem dürfte sein, daß du mit meinem Humor nicht klarkommst. Der Taucher ist für mich nuneinmal der Inbegriff einer Witzfigur, weil er ernsthaft der Meinung ist, mit meiner Monstranz (d. i. seinem jämmerlichen Forum) etwas zu bewegen. Den sehe ich weder als Tyrannen noch als ernstzunehmenden Schergen derjenigen gesellschaftlichen Kräfte, die tatsächlich damit zu Gange sind, die persönliche Freiheit abzuschaffen an, sondern als Depp, der daheim vor seinem PC herumonaniert, wärend er in Krebs- und Zerfallsfantasien schwelgt.
Wenn alle Antis so ticken würden wie der, hätten wir Raucher leichtes Spiel.

Deine Wortwahl kam dem Duktus, der auf meiner Monstranz zu finden ist, stellenweise recht nahe. Außerdem hast du, wie bereits erwähnt, mich in eine Fanatikerecke hineinzuargumentieren versucht, was ebenfalls der Taktik der auf meiner Monstranz versammelten lustigen Gesellen entsprechen würde. Wenn ich dir damit nachweislich unrecht getan habe, nehme ich das gerne wieder zurück. Ich bin inzwischen dank zahlreicher Trollbefälle auf diesem Board leider etwas sensibel und bei bestimmten Formulierungen läuten dann eben die Alarmglocken.

Vor allem bei solchen Sprüchen:

Quote:
Ich habe kein Problem damit, mal kurz vor die Tür zu gehen oder mal für ein Stündchen oder zwei aufs rauchen zu verzichten, wenn sich jemand in meiner Begleitung befindet, der es nicht mag. Wegen so einer Lappalie beschwöre ich nicht den Untergang des Abendlandes oder eine dräuende Diktatur bzw. Weltverschwörung herauf. Wir haben andere Probleme zu lösen.


(Wobei das natürlich auch aus der Feder vom Eimer oder dem Arzt aus Emsdeppen stammen könnte)


---


Quote:
Warum wurde denn das Recht auf Widerstand am 04. Juli hier in Bayern von so wenigen wahrgenommen?


Die Antwort darauf fordert einen mehrseitigen Essay heraus, für den mir schlichtweg die Zeit fehlt und der im Grunde auch überflüssig ist, da in dieser Hinsicht bereits das Kind in den Brunnen gefallen ist. Für die meisten Wähler dürften die konkreten Folgen des Entscheids schlicht nicht absehbar gewesen sein, weil sich die breite Masse inzwischen auf einem geistigen Niveau bewegt, bei dem die Zeitung mit den vier Buchstaben bereits eine Überforderung darstellt. Das gilt übrigens auch für Akademiker und andere auf ihrem jeweiligen Fachgebiet äußerst kompetente Personen, aber mach' denen das mal klar. Da hast du schwuppdiwupp noch mehr Freunde als nach einem kräftigen Crowley-Zitat. Vielleicht schlage ich nächstes Mal einfach bei Nietzsche nach, der hat auch so ein paar Stellen mit Frauen und Peitschen, die sicher gut ankommen.  Durchgedreht



Kein Suchspiel, nein, Kampf mit dem Browserfenster  Ärgerlich

Nun, ich pflege bei meinen Äußerungen nicht lang zu überlegen, wer etwas ähnliches gesagt haben könnte oder wer sich eventuell auf den Schlips getreten fühlen könnte.

Ich fechte nicht gern mit dem Degen, ein Breitschwert ist mir lieber. Wenn sich also jemand angegriffen fühlen sollte, sorry, aber die ganze Political Correctness-Kacke ist nicht mein Ding.

Aber immerhin hast Du mit der Monstranz jetzt einen schönen neuen Begriff zur Hand.  Zwinkernd

Deine Aussage mit dem geistigen Niveau und der Blöd-Zeitung kann ich nur unterstreichen. Wir leben zwar alle unter demselben Himmel, nur mit dem Horizont haperts ein bisserl.  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #53 - 16.09.10 um 21:31:16
Beitrag drucken  
Vielleicht hat er ja auch Soziologie studiert...  Laut lachend

@nicotiana:

Sag' mal, veranstaltest du jetzt ein Suchspiel, um Javaanse zu ärgern, oder lernt man diese Zitier- und Kommentierweise an der soziologischen Fakultät?  Zwinkernd

Und jetzt etwas ernsthafter: Ich denke, dein Hauptproblem dürfte sein, daß du mit meinem Humor nicht klarkommst. Der Taucher ist für mich nuneinmal der Inbegriff einer Witzfigur, weil er ernsthaft der Meinung ist, mit meiner Monstranz (d. i. seinem jämmerlichen Forum) etwas zu bewegen. Den sehe ich weder als Tyrannen noch als ernstzunehmenden Schergen derjenigen gesellschaftlichen Kräfte, die tatsächlich damit zu Gange sind, die persönliche Freiheit abzuschaffen an, sondern als Depp, der daheim vor seinem PC herumonaniert, wärend er in Krebs- und Zerfallsfantasien schwelgt.
Wenn alle Antis so ticken würden wie der, hätten wir Raucher leichtes Spiel.

Deine Wortwahl kam dem Duktus, der auf meiner Monstranz zu finden ist, stellenweise recht nahe. Außerdem hast du, wie bereits erwähnt, mich in eine Fanatikerecke hineinzuargumentieren versucht, was ebenfalls der Taktik der auf meiner Monstranz versammelten lustigen Gesellen entsprechen würde. Wenn ich dir damit nachweislich unrecht getan habe, nehme ich das gerne wieder zurück. Ich bin inzwischen dank zahlreicher Trollbefälle auf diesem Board leider etwas sensibel und bei bestimmten Formulierungen läuten dann eben die Alarmglocken.

Vor allem bei solchen Sprüchen:

Quote:
Ich habe kein Problem damit, mal kurz vor die Tür zu gehen oder mal für ein Stündchen oder zwei aufs rauchen zu verzichten, wenn sich jemand in meiner Begleitung befindet, der es nicht mag. Wegen so einer Lappalie beschwöre ich nicht den Untergang des Abendlandes oder eine dräuende Diktatur bzw. Weltverschwörung herauf. Wir haben andere Probleme zu lösen.


(Wobei das natürlich auch aus der Feder vom Eimer oder dem Arzt aus Emsdeppen stammen könnte)


---


Quote:
Warum wurde denn das Recht auf Widerstand am 04. Juli hier in Bayern von so wenigen wahrgenommen?


Die Antwort darauf fordert einen mehrseitigen Essay heraus, für den mir schlichtweg die Zeit fehlt und der im Grunde auch überflüssig ist, da in dieser Hinsicht bereits das Kind in den Brunnen gefallen ist. Für die meisten Wähler dürften die konkreten Folgen des Entscheids schlicht nicht absehbar gewesen sein, weil sich die breite Masse inzwischen auf einem geistigen Niveau bewegt, bei dem die Zeitung mit den vier Buchstaben bereits eine Überforderung darstellt. Das gilt übrigens auch für Akademiker und andere auf ihrem jeweiligen Fachgebiet äußerst kompetente Personen, aber mach' denen das mal klar. Da hast du schwuppdiwupp noch mehr Freunde als nach einem kräftigen Crowley-Zitat. Vielleicht schlage ich nächstes Mal einfach bei Nietzsche nach, der hat auch so ein paar Stellen mit Frauen und Peitschen, die sicher gut ankommen.  Durchgedreht
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 21:40:14 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #52 - 16.09.10 um 20:28:36
Beitrag drucken  
Da war doch noch was:

Coma_Black schrieb on 14.09.10 um 21:30:07:
@fitzcarraldo:

Stimmt, ich hätte bis vor ein paar Jahren nicht für möglich gehalten, daß es außerhalb von Gruppierungen wie beispielsweise den Zeugen Jehovas derartige Exemplare unserer Spezies gibt...


Vielleicht war er seinerzeit Insasse in Pötschke-Langers Montessori-Kindergarten(was immer das sein mag). Das würde mir zumindest einiges erklären ...
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 20:29:34 von fitzcarraldo »  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #51 - 16.09.10 um 20:10:20
Beitrag drucken  
Karlo schrieb on 16.09.10 um 15:10:17:
Ayn Rand, Allister Crowley blablabla etc. etc... mal ehrlich, mit euren ellenlangen Disputen, die man ohne Aspirin extrastark gar nicht lesen kann, klingt Ihr für mich verdächtig nach 25jährigen, unreifen Soziologiestudenten, die nicht besonders viel zu tun haben und einfach zu gerne ihre Belesenheit und ihren ach so brillianten Intellekt demonstrieren. Der Junge wollte doch eigentlich nur wissen ob er nu' in der Schule rauchen soll oder nicht.

Ist doch wahr!



Alles Soziologiestudenten hier  Zwinkernd!?!?
Göttlich der Beitrag. Ich schmeiss mich weg ...  Laut lachend Laut lachend Laut lachend
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 20:16:34 von fitzcarraldo »  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #50 - 16.09.10 um 19:35:26
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 16.09.10 um 16:22:40:
Quote:
Du solltest bezüglich Nichtverstehen von Zitaten nicht von Dir auf andere schließen. Und Deine Ausführungen lassen manchmal in der Tat den Verdacht aufkommen, das man Dich zumindest in die Nähe der von Dir genannten stellen kann.


Könntest du das bitte begründen und entsprechend belegen?

z.B. das reflexhafte Zuordnen divergenter Meinungen in die Taucherecke.  Zwinkernd Ein bisschen mehr Gelassenheit waere vielleicht angebracht. Ausserdem moechte wohl keiner gerne in diese Ecke gestellt werden.  Zwinkernd

Quote:
Es geht um eine ausgewogene Mischung zwischen Individualinteressen und Gemeinschaftsinteresse. Und da müssen beide Extreme zurückstecken. Ich möchte weder in einer Egomanengesellschaft noch im Kollektiv leben. Und DU? Fallst Du die erste Alternative willst, solltest Du dann allerding vollkommen autark leben. Irgendwo gibts bestimmt noch schöne Einsiedeleien


Eine Gesellschaft von Egomanen will schon aus purem Egoismus niemand haben, weil der Mensch nunmal auch das Bedürfnis nach Gemeinschaft hat. Nur sollte er das Recht haben, sich die Leute auszusuchen, mit denen er sich umgibt.

Das hört sich schon viel besser an.

Dieses Recht hat momentan aber nur der bayrischen Nichtraucher, der nahezu im gesamten öffentlichen Leben eine Anpassung an seine ureigenen Vorstellungen von Wohlbefinden einfordert und staatlicherseits zugestanden bekommen hat.

Das halte ich für stark übertrieben.

Hier hat in der Tat der blanke Egoismus der einen Partei den der anderen niedergewalzt und genau das kann niemals langfristig funktionieren. Und weil ich derartige Zustände als untragbar empfinde und mich auf das Recht auf Widerstand berufe (und zwar so lange es irgend möglich ist mit friedlichen Mitteln) bin ich ein Fanatiker? Oder wie Christoph reif für die Einsiedelei?

Warum wurde denn das Recht auf Widerstand am 04. Juli hier in Bayern von so wenigen wahrgenommen?

----
Im übrigen sage ich in all meinen bisherigen Postings nichts anderes, und wenn du das bisher nicht kapiert hast, bist tatsächlich du derjenige, der des Lesens ohne ideologische Brille nicht mächtig ist.


Soso. Wenn Du meinst ...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #49 - 16.09.10 um 19:28:02
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 16.09.10 um 17:55:42:
Quote:
Es geht um eine ausgewogene Mischung zwischen Individualinteressen und Gemeinschaftsinteresse. Und da müssen beide Extreme zurückstecken.


Was bitte ist ein "Gemeinschaftsinteresse"? Gib mal ein Beispiel.



Wie wäre es mit intakter Natur. Oder effizientem Ressourceneinsatz. Oder medizinischer Grundversorgung. Wenn Du den gesunden Menschenverstand bemühst, fallen Dir sicherlich auch noch ein paar Beispiele ein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #48 - 16.09.10 um 19:23:48
Beitrag drucken  
Javaanse schrieb on 16.09.10 um 16:36:49:
nicotiana schrieb on 16.09.10 um 13:25:52:
Schön gesagt. Auf das Rezitieren von Gegenmeinungen verzichte ich, dass bringt uns nicht weiter. Das "mein Haus, mein Boot, mein Zitat" Getue löst nicht die Probleme dieser Welt.


Liebe(r) Nicotiana,

ohne Deinen individualistischen Problemlösungsansätzen zu nahe treten zu wollen, wäre ich Dir doch sehr verbunden, wenn Du mit dem Verfetten der verfügbaren Artikulationsmittel ein wenig sparsamer umgehen würdest.

Im Klartext: Dein spendabler Umgang mit fetter Schrift schafft ähnlich wie etwa Großbuchstaben-Geschwurbel viel Unruhe im Threadbild und ist auf Länge - anders als wohl beabsichtigt - ziemlich anstrengend zu lesen.

Bitte beschränke Dich daher auf sinnvolle Betonungen, Danke.

Gruß, Jürgen


Sorry. das war so nicht beabsichtigt. Werde mich bessern.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #47 - 16.09.10 um 17:55:42
Beitrag drucken  
Quote:
Es geht um eine ausgewogene Mischung zwischen Individualinteressen und Gemeinschaftsinteresse. Und da müssen beide Extreme zurückstecken.


Was bitte ist ein "Gemeinschaftsinteresse"? Gib mal ein Beispiel.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Javaanse
Administrator
*****
Offline


Sterne rauchen "Kosmos"

Beiträge: 847
Standort: Marburg
Mitglied seit: 10.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #46 - 16.09.10 um 16:36:49
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 16.09.10 um 13:25:52:
Schön gesagt. Auf das Rezitieren von Gegenmeinungen verzichte ich, dass bringt uns nicht weiter. Das "mein Haus, mein Boot, mein Zitat" Getue löst nicht die Probleme dieser Welt.


Liebe(r) Nicotiana,

ohne Deinen individualistischen Problemlösungsansätzen zu nahe treten zu wollen, wäre ich Dir doch sehr verbunden, wenn Du mit dem Verfetten der verfügbaren Artikulationsmittel ein wenig sparsamer umgehen würdest.

Im Klartext: Dein spendabler Umgang mit fetter Schrift schafft ähnlich wie etwa Großbuchstaben-Geschwurbel viel Unruhe im Threadbild und ist auf Länge - anders als wohl beabsichtigt - ziemlich anstrengend zu lesen.

Bitte beschränke Dich daher auf sinnvolle Betonungen, Danke.

Gruß, Jürgen
  

"Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf über das Mittagessen abstimmen."

Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #45 - 16.09.10 um 16:22:40
Beitrag drucken  
Quote:
Du solltest bezüglich Nichtverstehen von Zitaten nicht von Dir auf andere schließen. Und Deine Ausführungen lassen manchmal in der Tat den Verdacht aufkommen, das man Dich zumindest in die Nähe der von Dir genannten stellen kann.


Könntest du das bitte begründen und entsprechend belegen?

Quote:
Es geht um eine ausgewogene Mischung zwischen Individualinteressen und Gemeinschaftsinteresse. Und da müssen beide Extreme zurückstecken. Ich möchte weder in einer Egomanengesellschaft noch im Kollektiv leben. Und DU? Fallst Du die erste Alternative willst, solltest Du dann allerding vollkommen autark leben. Irgendwo gibts bestimmt noch schöne Einsiedeleien


Eine Gesellschaft von Egomanen will schon aus purem Egoismus niemand haben, weil der Mensch nunmal auch das Bedürfnis nach Gemeinschaft hat. Nur sollte er das Recht haben, sich die Leute auszusuchen, mit denen er sich umgibt. Dieses Recht hat momentan aber nur der bayrischen Nichtraucher, der nahezu im gesamten öffentlichen Leben eine Anpassung an seine ureigenen Vorstellungen von Wohlbefinden einfordert und staatlicherseits zugestanden bekommen hat.
Hier hat in der Tat der blanke Egoismus der einen Partei den der anderen niedergewalzt und genau das kann niemals langfristig funktionieren. Und weil ich derartige Zustände als untragbar empfinde und mich auf das Recht auf Widerstand berufe (und zwar so lange es irgend möglich ist mit friedlichen Mitteln) bin ich ein Fanatiker? Oder wie Christoph reif für die Einsiedelei?

----
Im übrigen sage ich in all meinen bisherigen Postings nichts anderes, und wenn du das bisher nicht kapiert hast, bist tatsächlich du derjenige, der des Lesens ohne ideologische Brille nicht mächtig ist.
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 16:28:15 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Karlo
Junior Member
**
Offline


Hab die Faxen dicke!

Beiträge: 95
Standort: Bayern
Mitglied seit: 14.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #44 - 16.09.10 um 15:41:34
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 16.09.10 um 15:18:20:
Sorry, wenn ich Dir Kopfschmerzen bereitet habe. Hoffentlich hast Du nicht allzuviele Aspirin gebraucht. Aber gegen den Soziologiestudenten muss ich mich entschieden verwahren, mein nächstes Ziel ist die Rente. 


Ok, ich entschuldige mich und nehm den Soziologiestudenten zurück. Ich sehe, dass du zwei Jahre älter bist als ich. Apropos Rente, dein Ziel deckt sich ganz mit meinem, aber glaubst du dass unsere Generation noch 'ne Rente kriegt?
  

I know a man who gave up smoking, drinking, sex, and rich food. He was healthy right up to the day he killed himself.
Johnny Carson
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #43 - 16.09.10 um 15:30:26
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 16.09.10 um 15:19:08:
nicotiana schrieb on 16.09.10 um 15:06:06:
Ich werde tagtäglich in meinem Berufsleben mit genau diesen Egoisten konfrontiert, die ihrer Egomanie frönen und in Ihrem Sendungsbewusstsein den religiösen Eiferern und Fundamentalisten in nichts nachstehen. 


Du verwechselst (unterdrückerisches?) Sendungsbewusstsein mit Egoismus.

[b]Definitiv nicht! Ich weiss durchaus, von was ich rede. Also bitte keinen Oberlehrer raushängen.


nicotiana schrieb on 16.09.10 um 15:15:08:
Bitte richtig lesen! Hier steht "des einzelnen Menschen und der Gesellschaft". Hier steht nichts davon, das das Wohlergehen des Kollektivs die höchste Priorität hat.

Ich gebe zu, das eine Ausgewogenheit sehr schwer zu bewerkstelligen ist, aber weder das eine noch das andere Extrem sind wirklich anzustreben. 


Es geht um die Relativierung der individuellen Freiheit zugunsten eines kollektiven Interesses. Was soll bitte das "Wohlergehen einer Gesellschaft" sein?

Es geht um eine ausgewogene Mischung zwischen Individualinteressen und Gemeinschaftsinteresse. Und da müssen beide Extreme zurückstecken. Ich möchte weder in einer Egomanengesellschaft noch im Kollektiv leben. Und DU? Fallst Du die erste Alternative willst, solltest Du dann allerding vollkommen autark leben. Irgendwo gibts bestimmt noch schöne Einsiedeleien. Laut lachend


Karlo schrieb on 16.09.10 um 15:10:17:
Der Junge wollte doch eigentlich nur wissen ob er nu' in der Schule rauchen soll oder nicht.


Das Posting wirkte auf einige ziemlich trollig, deshalb das Abgleiten.


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #42 - 16.09.10 um 15:19:08
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 16.09.10 um 15:06:06:
[b]Ich werde tagtäglich in meinem Berufsleben mit genau diesen Egoisten konfrontiert, die ihrer Egomanie frönen und in Ihrem Sendungsbewusstsein den religiösen Eiferern und Fundamentalisten in nichts nachstehen. 


Du verwechselst (unterdrückerisches?) Sendungsbewusstsein mit Egoismus.

nicotiana schrieb on 16.09.10 um 15:15:08:
Bitte richtig lesen! Hier steht "des einzelnen Menschen und der Gesellschaft". Hier steht nichts davon, das das Wohlergehen des Kollektivs die höchste Priorität hat.

Ich gebe zu, das eine Ausgewogenheit sehr schwer zu bewerkstelligen ist, aber weder das eine noch das andere Extrem sind wirklich anzustreben. 


Es geht um die Relativierung der individuellen Freiheit zugunsten eines kollektiven Interesses. Was soll bitte das "Wohlergehen einer Gesellschaft" sein?


Karlo schrieb on 16.09.10 um 15:10:17:
Der Junge wollte doch eigentlich nur wissen ob er nu' in der Schule rauchen soll oder nicht.


Das Posting wirkte auf einige ziemlich trollig, deshalb das Abgleiten.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #41 - 16.09.10 um 15:18:20
Beitrag drucken  
Karlo schrieb on 16.09.10 um 15:10:17:
Ayn Rand, Allister Crowley blablabla etc. etc... mal ehrlich, mit euren ellenlangen Disputen, die man ohne Aspirin extrastark gar nicht lesen kann, klingt Ihr für mich verdächtig nach 25jährigen, unreifen Soziologiestudenten, die nicht besonders viel zu tun haben und einfach zu gerne ihre Belesenheit und ihren ach so brillianten Intellekt demonstrieren. Der Junge wollte doch eigentlich nur wissen ob er nu' in der Schule rauchen soll oder nicht.

Ist doch wahr!



Sorry, wenn ich Dir Kopfschmerzen bereitet habe. Hoffentlich hast Du nicht allzuviele Aspirin gebraucht. Aber gegen den Soziologiestudenten muss ich mich entschieden verwahren, mein nächstes Ziel ist die Rente.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #40 - 16.09.10 um 15:15:08
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 16.09.10 um 14:30:50:
Quote:
Danke für den Link. Dazu nur folgendes: Es gab auch mal die These, das die Erde eine Scheibe ist. Mehr ist dazu nicht zu sagen.


Schade, auf die Weise erfahre ich von dir ja leider nicht, wo meine Denkfehler liegen Zwinkernd

Vielleicht findest Du sie ja selber raus?  Zwinkernd


nicotiana schrieb on 16.09.10 um 12:56:23:
Eine der Grundüberzeugungen des Humanismus ist nunmal "Das Glück und Wohlergehen des einzelnen Menschen und der Gesellschaft bilden den höchsten Wert, an dem sich jedes Handeln orientieren soll."


Das letztere ist aber der Kollektivismus, der Totengräber der individuellen Freiheit. Da halte ich es mit Ayn Rand: Der Mensch ist Ziel ist an sich und hat nicht die Funktion, ein dienendes Tier zu sein. Es steht keine Gemeinschaft über dem Menschen.



Bitte richtig lesen! Hier steht "des einzelnen Menschen und der Gesellschaft". Hier steht nichts davon, das das Wohlergehen des Kollektivs die höchste Priorität hat.

Ich gebe zu, das eine Ausgewogenheit sehr schwer zu bewerkstelligen ist, aber weder das eine noch das andere Extrem sind wirklich anzustreben. Insofern sehe ich die Aussage von Ayn Rand nicht unkritisch.  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Karlo
Junior Member
**
Offline


Hab die Faxen dicke!

Beiträge: 95
Standort: Bayern
Mitglied seit: 14.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #39 - 16.09.10 um 15:10:17
Beitrag drucken  
Ayn Rand, Allister Crowley blablabla etc. etc... mal ehrlich, mit euren ellenlangen Disputen, die man ohne Aspirin extrastark gar nicht lesen kann, klingt Ihr für mich verdächtig nach 25jährigen, unreifen Soziologiestudenten, die nicht besonders viel zu tun haben und einfach zu gerne ihre Belesenheit und ihren ach so brillianten Intellekt demonstrieren. Der Junge wollte doch eigentlich nur wissen ob er nu' in der Schule rauchen soll oder nicht.

Ist doch wahr!

  

I know a man who gave up smoking, drinking, sex, and rich food. He was healthy right up to the day he killed himself.
Johnny Carson
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #38 - 16.09.10 um 15:06:06
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 16.09.10 um 13:40:52:
Quote:
Aber hier eine Diskussion über ein Zitat anzufangen, das man nicht verstanden hat, die das Ziel verfolgt, den Poster desselben als Eiferer und Fundamentalisten hinzustellen löst diese Probleme, oder wie?

Du solltest bezüglich Nichtverstehen von Zitaten nicht von Dir auf andere schließen. Und Deine Ausführungen lassen manchmal in der Tat den Verdacht aufkommen, das man Dich zumindest in die Nähe der von Dir genannten stellen kann.

[quote]Nun, ich habe Deine Texte genau gelesen. Dadurch ist mir klar geworden, dass gerade der egoistische Ansatz all die Eiferer und Fundamentalisten hervorbringt, da sich der Egoimus aus purem Eigenutz über die "Göttlichkeit" schlichtweg hinwegsetzt und auf die Höflichkeit pfeift.


Daß das nicht stimmt, wirst du in deiner Einsichtsresistenz natürlich nicht einsehen. Außerdem verfolgt deine Diskursführung ja ohnehin ganz andere Ziele (die m. E.  auf der Trollwiese besser aufgehoben wären), als die zugegebenermaßen für Nichteingeweihte gewöhnungsbedürftigen Ansichten eines Aleister Crowley oder einer brillianten Intellektuellen wie Ayn Rand zu erörtern.


[b]Ich werde tagtäglich in meinem Berufsleben mit genau diesen Egoisten konfrontiert, die ihrer Egomanie frönen und in Ihrem Sendungsbewusstsein den religiösen Eiferern und Fundamentalisten in nichts nachstehen. Erzähl Du mir also nichts von Erkenntnisresistenz.

Und wer nicht Deiner Meinung ist, soll auf die Trollwiese? Genauso habe ich mir Toleranz immer vorgestellt. Aber als Nichteingeweihter (in was eigentlich?) kann ich da natürlich intellektuell nicht brillieren.  weinend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #37 - 16.09.10 um 14:30:50
Beitrag drucken  
Quote:
Danke für den Link. Dazu nur folgendes: Es gab auch mal die These, das die Erde eine Scheibe ist. Mehr ist dazu nicht zu sagen.


Schade, auf die Weise erfahre ich von dir ja leider nicht, wo meine Denkfehler liegen Zwinkernd


nicotiana schrieb on 16.09.10 um 12:56:23:
Eine der Grundüberzeugungen des Humanismus ist nunmal "Das Glück und Wohlergehen des einzelnen Menschen und der Gesellschaft bilden den höchsten Wert, an dem sich jedes Handeln orientieren soll."


Das letztere ist aber der Kollektivismus, der Totengräber der individuellen Freiheit. Da halte ich es mit Ayn Rand: Der Mensch ist Ziel ist an sich und hat nicht die Funktion, ein dienendes Tier zu sein. Es steht keine Gemeinschaft über dem Menschen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #36 - 16.09.10 um 13:40:52
Beitrag drucken  
Quote:
Was genau ist denn der Bullshit? Ich habe kein Problem damit, mal kurz vor die Tür zu gehen oder mal für ein Stündchen oder zwei aufs rauchen zu verzichten, wenn sich jemand in meiner Begleitung befindet, der es nicht mag.


Jaja, wie war noch der Spruch mit von wegen "zum Pinkeln auf's Klo"?

Quote:
Wegen so einer Lappalie beschwöre ich nicht den Untergang des Abendlandes oder eine dräuende Diktatur bzw. Weltverschwörung herauf. Wir haben andere Probleme zu lösen.


Nochmal jaja! Wer Probleme damit hat, zum Hinausgehen gezwungen zu werden und die armen Nichtraucherlein zu "schützen", ist Verschwörungstheoretiker und Apokalyptiker. Genau!  Laut lachend

Quote:
Schön gesagt. Auf das Rezitieren von Gegenmeinungen verzichte ich, dass bringt uns nicht weiter. Das "mein Haus, mein Boot, mein Zitat" Getue löst nicht die Probleme dieser Welt.


Aber hier eine Diskussion über ein Zitat anzufangen, das man nicht verstanden hat, die das Ziel verfolgt, den Poster desselben als Eiferer und Fundamentalisten hinzustellen löst diese Probleme, oder wie?

Quote:
Nun, ich habe Deine Texte genau gelesen. Dadurch ist mir klar geworden, dass gerade der egoistische Ansatz all die Eiferer und Fundamentalisten hervorbringt, da sich der Egoimus aus purem Eigenutz über die "Göttlichkeit" schlichtweg hinwegsetzt und auf die Höflichkeit pfeift.


Daß das nicht stimmt, wirst du in deiner Einsichtsresistenz natürlich nicht einsehen. Außerdem verfolgt deine Diskursführung ja ohnehin ganz andere Ziele (die m. E.  auf der Trollwiese besser aufgehoben wären), als die zugegebenermaßen für Nichteingeweihte gewöhnungsbedürftigen Ansichten eines Aleister Crowley oder einer brillianten Intellektuellen wie Ayn Rand zu erörtern.
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 13:42:35 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #35 - 16.09.10 um 13:25:52
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 16.09.10 um 13:07:02:
Wenn es dir wurscht ist, kannst du das nächstesmal ja gleich sagen, dann diskutiere ich mit dir nicht, das spart mir die Tipparbeit. Und wenn du deine Wurschtigkeit überwunden und meinen Text genau gelesen hättest, wäre dir klar geworden, daß uns gerade der egoistische Ansatz die Eiferer und Fundamentalisten ersparen würde, da die ja dann die Göttlichkeit aller Menschen zu respektieren hätten und zur Höflichkeit verpflichtet wären.

Nun, ich habe Deine Texte genau gelesen. Dadurch ist mir klar geworden, dass gerade der egoistische Ansatz all die Eiferer und Fundamentalisten hervorbringt, da sich der Egoimus aus purem Eigenutz über die "Göttlichkeit" schlichtweg hinwegsetzt und auf die Höflichkeit pfeift.

Zur Abwechslung könntest du ja mal vorschlagen, wie eine unegoistische Kompromißlösung aussehen sollte. Außer Bullshit kam jedenfalls noch nicht viel, und für provokantes Vokabular gibt es ein uns allen bekanntes Nichtraucherforum (das ich ab sofort "meine Monstranz" nennen werde  Laut lachend ).

Was genau ist denn der Bullshit? Ich habe kein Problem damit, mal kurz vor die Tür zu gehen oder mal für ein Stündchen oder zwei aufs rauchen zu verzichten, wenn sich jemand in meiner Begleitung befindet, der es nicht mag. Wegen so einer Lappalie beschwöre ich nicht den Untergang des Abendlandes oder eine dräuende Diktatur bzw. Weltverschwörung herauf. Wir haben andere Probleme zu lösen.

Ich passe mich übrigens vor allem deswegen deinem etwas ruppigen Tonfall an, da du mich mehrfach durch die Blume dumm angemacht hast - also gegen deinen eigenen Grundsatz vom "leben und leben lassen" verstößt, indem du mich unterschwellig als Egomanen hinstellst. Darum sehe ich keinen Grund, dir gegenüber höflich zu bleiben. Konsequenter Egoismus eben...  Zwinkernd

Getroffene Hunde bellen eben.

Edit sagt:

Das Interesse am Fortbestand der Gesellschaft (sprich: Arterhaltung) entspringt wenn man genau hinschaut doch auch nur dem Egoismus.


Schön gesagt. Auf das Rezitieren von Gegenmeinungen verzichte ich, dass bringt uns nicht weiter. Das "mein Haus, mein Boot, mein Zitat" Getue löst nicht die Probleme dieser Welt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #34 - 16.09.10 um 13:07:02
Beitrag drucken  
Wenn es dir wurscht ist, kannst du das nächstesmal ja gleich sagen, dann diskutiere ich mit dir nicht, das spart mir die Tipparbeit. Und wenn du deine Wurschtigkeit überwunden und meinen Text genau gelesen hättest, wäre dir klar geworden, daß uns gerade der egoistische Ansatz die Eiferer und Fundamentalisten ersparen würde, da die ja dann die Göttlichkeit aller Menschen zu respektieren hätten und zur Höflichkeit verpflichtet wären.

Zur Abwechslung könntest du ja mal vorschlagen, wie eine unegoistische Kompromißlösung aussehen sollte. Außer Bullshit kam jedenfalls noch nicht viel, und für provokantes Vokabular gibt es ein uns allen bekanntes Nichtraucherforum (das ich ab sofort "meine Monstranz" nennen werde  Laut lachend ).

Ich passe mich übrigens vor allem deswegen deinem etwas ruppigen Tonfall an, da du mich mehrfach durch die Blume dumm angemacht hast - also gegen deinen eigenen Grundsatz vom "leben und leben lassen" (im Grunde ohnehin eine weichgespülte Variante von Crowleys Gesetz oder auch der "Gebote" die die Church of Satan verbreitet) verstößt, indem du mich unterschwellig als Egomanen hinstellst. Darum sehe ich keinen Grund, dir gegenüber höflich zu bleiben. Konsequenter Egoismus eben...  Zwinkernd


Edit sagt:

Das Interesse am Fortbestand der Gesellschaft (sprich: Arterhaltung) entspringt wenn man genau hinschaut doch auch nur dem Egoismus.
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 13:14:52 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #33 - 16.09.10 um 12:56:23
Beitrag drucken  
Zur Taucherphobie:
Dieser Trottel hat sich, wie nicht anders zu erwarten natürlich prompt auf das von mir gepostete Zitat gestürzt und es im gleichen Sinne wie nicotiana (absichtlich?) mißverstanden, um mir Egoismus im negativen Sinne sowie Menschenverachtung usw. unterzumogeln.
Ist es tatsächlich menschenverachtend, wenn man jeden Menschen als Gottheit mit angeborenem Recht auf Egoismus ansieht? Ich würde das eher als ehrlichen Humanismus bezeichnen. [/quote]

Das hatte ich doch glatt übersehen.

Nun, ich sehe keinen Menschen als Gottheit an, genausowenig wie ich eine spirituelle Gottheit für mein "Seelenheil" brauche. Eine der Grundüberzeugungen des Humanismus ist nunmal "Das Glück und Wohlergehen des einzelnen Menschen und der Gesellschaft bilden den höchsten Wert, an dem sich jedes Handeln orientieren soll."

Und schwupps ist der Altruismus (obwohl es den ja angeblich gar nicht geben soll) wieder im Spiel.  Smiley
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 12:58:14 von nicotiana »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #32 - 16.09.10 um 12:47:34
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 16.09.10 um 12:04:41:
Dein ganzes bisheriges Vokabular würde jedenfalls gut zu meiner Monstranz passen. Kostprobe gefällig: "Du hast dies und jenes nicht verstanden", "Die Erde ist eine Scheibe", "Gehirnejakulat", "geistiger Müll", "Schwachmat", "Schwachsinn"...  Zwinkernd

Nun, ich tendiere dazu, Dinge einfach beim Namen zu nennen und nicht um den heissen Brei herumzureden. Was mein zugegeben provokantes Vokabular allerdings mit Deiner Taucherphobie zu tun hat und warum es zu Deiner Monstranz passen würde, bleibt mir leider verborgen. Vielleicht magst Du mich darüber aufklären?

Wie soll denn der Altruismus der Raucher aussehen? Sollen wir brav nach draußen gehen und uns dafür bedanken, daß wir dazu gezwungen werden, einen Beitrag zur Volksgesundheit zu leisten?


Ein Ansatz, der den Egoismus beider Parteien als gleichberechtigt voraussetzt hingegen würde bedeuten, daß man einfach klar trennt, wo Raucher unter sich bleiben (bzw. die anwesenden Nichtraucher eben mit einer möglichen Gesundheitsgefährdung zu rechnen haben) und wo Nichtraucher sich versammeln, um ihre Freizeit rauchfrei zu verbringen. Wie gesagt, beide Wünsche (nach rauchfreier Umgebung ebenso wie nach "Drogenkonsum") sind per se gleichberechtigt, da jeder seine ganz eigenen Präferenzen hat und diese jeweils auch begründen kann. Hier einen Konsens zu finden, ist ein Ding der Unmöglichkeit, da Rauchen (ähnlich wie Kleidung oder der persönliche Musikgeschmack o. ä.) auch ein individuelles Ausdrucks- und Kommunikationsmittel darstellt, über den man einen Teil seiner Persönlichkeit definiert und anderen mitteilt. Insofern muss ein Raucher, der zum öffentlichen Nichtrauchen genötigt wird einen nicht unwesentlichen Teil seiner selbst verleugnen, ebenso wie ein Nichtraucher in der Raucherkneipe unfreiwillig passiv zum Mitrauchen gezwungen würde. Es bleibt also der begründete Dissens übrig (außer in Fällen, wo der Raucher/Nichtraucher sich freiwillig ins "gegnerische Lager" begibt).
Wo einer beteiligten Partei nicht einmal der begründete Dissens (jder geht dem anderen aus dem Weg und macht was er will) zugebilligt wird, hat die unterdrückte Partei das Recht auf Widerstand, der im Extremfall, wenn die diplomatischen Mittel versagen, weil man sie beispielsweise als übergeschnappt oder Junkies oder auf sonstige Weise als therapiebedürftig diffamiert und ihr somit die Diskursfähigkeit abspricht, auch gewaltsam stattfinden kann.

Daß es soweit natürlich noch nicht ist, düfte klar sein. Aber wenn man mich heute zwangstherapieren oder in "Räucherkammern" sperren will, werde ich selbstverständlich alle mir zu Gebote stehenden Mittel ausschöpfen, ohne dabei den geringsten Gewissensbiß zu verspüren.

Soso. Hängst Du die ganze Sache nicht ein bisschen arg hoch auf? Für mich gilt ganz einfach "leben und leben lassen", ohne allerdings seinen eigenen Egoismus mit allen zu Gebote stehenden Mitteln durchsetzen zu wollen. Konsens wäre hier ein probates Mittel. Dazu braucht man allerdings auf beiden Seiten keine Eiferer und Fundamentalisten, das Leben besteht nun mal aus Kompromissen. Egomanie bringt uns nicht weiter. Wenn diese dann noch die Dummheit zum Bruder hat, wird mir ganz schlecht.

---

Ich habe den Auszug aus Crowleys Gesetzeswerk übrigens vor allem deswegen gepostet, weil sich unser 17jähriger Gedanken über die Außenwirkung seiner öffentlichen Raucherei gemacht hat.
Vielleicht hätte ich besser ein anderes Zitat gewählt: "Tu was du willst soll sein das einzige Gesetz!"
Dieser neuerliche "Schwachsinn" vom "englischen Schwachmaten" liest sich allerdings zu verführerisch, weil man sich u. U. vorschnell zu reiner Willkür verleiten lassen könnte, ohne sich vorher klarzumachen, wie der persönliche Wille überhaupt beschaffen ist.

"Liebe unter Willen."


Von mir aus kannst Du posten was Du willst, das ist mir vollkommen wurscht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #31 - 16.09.10 um 12:04:41
Beitrag drucken  
Dein ganzes bisheriges Vokabular würde jedenfalls gut zu meiner Monstranz passen. Kostprobe gefällig: "Du hast dies und jenes nicht verstanden", "Die Erde ist eine Scheibe", "Gehirnejakulat", "geistiger Müll", "Schwachmat", "Schwachsinn"...  Zwinkernd

Wie soll denn der Altruismus der Raucher aussehen? Sollen wir brav nach draußen gehen und uns dafür bedanken, daß wir dazu gezwungen werden, einen Beitrag zur Volksgesundheit zu leisten?


Ein Ansatz, der den Egoismus beider Parteien als gleichberechtigt voraussetzt hingegen würde bedeuten, daß man einfach klar trennt, wo Raucher unter sich bleiben (bzw. die anwesenden Nichtraucher eben mit einer möglichen Gesundheitsgefährdung zu rechnen haben) und wo Nichtraucher sich versammeln, um ihre Freizeit rauchfrei zu verbringen. Wie gesagt, beide Wünsche (nach rauchfreier Umgebung ebenso wie nach "Drogenkonsum") sind per se gleichberechtigt, da jeder seine ganz eigenen Präferenzen hat und diese jeweils auch begründen kann. Hier einen Konsens zu finden, ist ein Ding der Unmöglichkeit, da Rauchen (ähnlich wie Kleidung oder der persönliche Musikgeschmack o. ä.) auch ein individuelles Ausdrucks- und Kommunikationsmittel darstellt, über den man einen Teil seiner Persönlichkeit definiert und anderen mitteilt. Insofern muss ein Raucher, der zum öffentlichen Nichtrauchen genötigt wird einen nicht unwesentlichen Teil seiner selbst verleugnen, ebenso wie ein Nichtraucher in der Raucherkneipe unfreiwillig passiv zum Mitrauchen gezwungen würde. Es bleibt also der begründete Dissens übrig (außer in Fällen, wo der Raucher/Nichtraucher sich freiwillig ins "gegnerische Lager" begibt).
Wo einer beteiligten Partei nicht einmal der begründete Dissens (jder geht dem anderen aus dem Weg und macht was er will) zugebilligt wird, hat die unterdrückte Partei das Recht auf Widerstand, der im Extremfall, wenn die diplomatischen Mittel versagen, weil man sie beispielsweise als übergeschnappt oder Junkies oder auf sonstige Weise als therapiebedürftig diffamiert und ihr somit die Diskursfähigkeit abspricht, auch gewaltsam stattfinden kann.

Daß es soweit natürlich noch nicht ist, düfte klar sein. Aber wenn man mich heute zwangstherapieren oder in "Räucherkammern" sperren will, werde ich selbstverständlich alle mir zu Gebote stehenden Mittel ausschöpfen, ohne dabei den geringsten Gewissensbiß zu verspüren.

---

Ich habe den Auszug aus Crowleys Gesetzeswerk übrigens vor allem deswegen gepostet, weil sich unser 17jähriger Gedanken über die Außenwirkung seiner öffentlichen Raucherei gemacht hat.
Vielleicht hätte ich besser ein anderes Zitat gewählt: "Tu was du willst soll sein das einzige Gesetz!"
Dieser neuerliche "Schwachsinn" vom "englischen Schwachmaten" liest sich allerdings zu verführerisch, weil man sich u. U. vorschnell zu reiner Willkür verleiten lassen könnte, ohne sich vorher klarzumachen, wie der persönliche Wille überhaupt beschaffen ist.

"Liebe unter Willen."

---

Zur Taucherphobie:
Dieser Trottel hat sich, wie nicht anders zu erwarten natürlich prompt auf das von mir gepostete Zitat gestürzt und es im gleichen Sinne wie nicotiana (absichtlich?) mißverstanden, um mir Egoismus im negativen Sinne sowie Menschenverachtung usw. unterzumogeln.
Ist es tatsächlich menschenverachtend, wenn man jeden Menschen als Gottheit mit angeborenem Recht auf Egoismus ansieht? Ich würde das eher als ehrlichen Humanismus bezeichnen.
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 12:43:48 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #30 - 16.09.10 um 08:11:41
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 16.09.10 um 07:48:15:
@nicotiana:

Nein, die darf man nicht einfach so umbringen und schon gar nicht präventiv. Wenn man das mit der Göttlichkeit jedes Menschen einmal ernst nimmt, dann haben ja auch die Tyrannen zunächst einmal das Recht, zu tun und zu lassen, wonach ihnen der Sinn steht.
Im Idealfall weisen diejenigen, die darunter leiden müssen, den Tyrannen dann darauf hin, daß das so nicht geht und man findet in einer sachlichen Auseinandersetzung einen Konsenz oder einen begründeten Dissenz (der dann dazu führt, daß man sich künftig aus dem Weg geht).
Wenn beide Gesprächspartner dabei egoistisch, gleichzeitig aber dem anderen seinen Egoismus ebenfalls zugestehen, dann kann in einer solchen Auseinandersetzung eigentlich fast nichts mehr schiefgehen.
Das Recht zum Widerstand (bzw. zum plakativen Töten) greift hingegen erst dann, wenn der andere seinen Egoismus über meinen stellt. Also beispielsweise als Heilsbringer mit überweltlicher Mission auftritt und mir kompromißlos meine Freiheiten zusammenstreicht.
Wie gesagt, in der gegenwärtigen Situation hat der Bürger noch genügend Möglichkeiten, derartige Konflikte auf friedlichem und demokratischem Wege zu lösen. Fallen diese Möglichkeiten aber weg, bleibt zwangsläufig nur noch die Gewalt als letzte Lösung. Crowleys "Recht zu töten", das im Übrigen aus einer Zeit stammt, in der Demokratie und freie Meinungsäußerung noch nicht allgemein verbreitet waren und allerorten Diktatoren aus ihren Löchern krochen, bezieht sich genau auf diesen Punkt, da es beispielsweise im Christentum kein Recht auf Widerstand gibt (hier soll man ja explizit auch noch die andere Backe hinhalten).

Ein "Heilsbringer" war Crowley nur in sofern, daß er es als einer der ersten war, die Tabus der viktorianischen Gesellschaft zu brechen (Sex, Drogen, Esoterik) und sich nicht an irgendwelche Denkverbote zu halten.

Zu dem Link: Klar, Ayn Rand ist ja auch nur so eine egoistische Dumpfbacke...  Laut lachend

Wenn Du das meinst, dann wird das sicher stimmen.


Ich drehe das ganze jetzt einfach mal um:
Der Nichtraucher fordert ja im Grunde genommen nur Rücksicht und Schutz vor Gefährdung. Als Nicht-Egoist bzw. Altruist solltest du doch erkennen, daß vom Nikotinverzicht also nicht nur dein persönliches Seelenheil, sondern das aller Menschen in deinem Umfeld abhängt. Trotzdem bist du aber auf einem Forum angemeldet, das egoistisch ein Recht auf öffentlichen Tabakdrogenkonsum einfordert, durch den ja angeblich so viel Elend verursacht wird...

Hat's klick gemacht, oder gehst du jetzt zum Taucher?


Deine Taucherphobie in allen Ehren, aber Du solltest sie nicht wie eine Monstranz ständig vor Dir hertragen und dadurch um heimliche Bewunderung heischen, sonst wirkt das ganze ziemlich lächerlich.  Zwinkernd

Ich glaube, Du hast die Zusammenhänge zwischen Egoismus und Altruismus leider nicht ganz verstanden. Noch weniger hast Du den Kern meiner Aussage verstanden, da Du sofort reflexartig Deine Tauchermonstranz bemühst.

Du wirst es nicht glauben, aber man kann auch als Raucher altruistisch handeln. Ich habe nur etwas gegen Egoisten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #29 - 16.09.10 um 07:48:15
Beitrag drucken  
@nicotiana:

Nein, die darf man nicht einfach so umbringen und schon gar nicht präventiv. Wenn man das mit der Göttlichkeit jedes Menschen einmal ernst nimmt, dann haben ja auch die Tyrannen zunächst einmal das Recht, zu tun und zu lassen, wonach ihnen der Sinn steht.
Im Idealfall weisen diejenigen, die darunter leiden müssen, den Tyrannen dann darauf hin, daß das so nicht geht und man findet in einer sachlichen Auseinandersetzung einen Konsenz oder einen begründeten Dissenz (der dann dazu führt, daß man sich künftig aus dem Weg geht).
Wenn beide Gesprächspartner dabei egoistisch, gleichzeitig aber dem anderen seinen Egoismus ebenfalls zugestehen, dann kann in einer solchen Auseinandersetzung eigentlich fast nichts mehr schiefgehen.
Das Recht zum Widerstand (bzw. zum plakativen Töten) greift hingegen erst dann, wenn der andere seinen Egoismus über meinen stellt. Also beispielsweise als Heilsbringer mit überweltlicher Mission auftritt und mir kompromißlos meine Freiheiten zusammenstreicht.
Wie gesagt, in der gegenwärtigen Situation hat der Bürger noch genügend Möglichkeiten, derartige Konflikte auf friedlichem und demokratischem Wege zu lösen. Fallen diese Möglichkeiten aber weg, bleibt zwangsläufig nur noch die Gewalt als letzte Lösung. Crowleys "Recht zu töten", das im Übrigen aus einer Zeit stammt, in der Demokratie und freie Meinungsäußerung noch nicht allgemein verbreitet waren und allerorten Diktatoren aus ihren Löchern krochen, bezieht sich genau auf diesen Punkt, da es beispielsweise im Christentum kein Recht auf Widerstand gibt (hier soll man ja explizit auch noch die andere Backe hinhalten).

Ein "Heilsbringer" war Crowley nur in sofern, daß er es als einer der ersten war, die Tabus der viktorianischen Gesellschaft zu brechen (Sex, Drogen, Esoterik) und sich nicht an irgendwelche Denkverbote zu halten.

Zu dem Link: Klar, Ayn Rand ist ja auch nur so eine egoistische Dumpfbacke...  Laut lachend


Ich drehe das ganze jetzt einfach mal um:
Der Nichtraucher fordert ja im Grunde genommen nur Rücksicht und Schutz vor Gefährdung. Als Nicht-Egoist bzw. Altruist solltest du doch erkennen, daß vom Nikotinverzicht also nicht nur dein persönliches Seelenheil, sondern das aller Menschen in deinem Umfeld abhängt. Trotzdem bist du aber auf einem Forum angemeldet, das egoistisch ein Recht auf öffentlichen Tabakdrogenkonsum einfordert, durch den ja angeblich so viel Elend verursacht wird...

Hat's klick gemacht, oder gehst du jetzt zum Taucher?
« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 07:51:02 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #28 - 16.09.10 um 07:16:51
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 16.09.10 um 02:53:39:
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 21:13:49:
Wir redeten hier nicht vom Widerstand gegen Tyrannen oder Terroristen, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung beseitigen wollen, sondern von dem Gehirnejakulat eines gewissen Herrn Crowley, dem laut Coma_Black "... Individualismus und das angeborene Recht des Menschen auf Selbstverwirklichung so wichtig war, daß er jene, die den freien Willen einzuschränken versuchten als das eigentliche Feindbild erkannte." Und ebendiese Feinde sollen ja lt. der blumigen Sprache Herr Crowleys ins Jenseits befördert werden dürfen.


Nun war der Herr Crowley (den ich bisher nicht kannte) sicherlich ein -interessanter - schräger Vogel, der Gedanke ist aber im Kern. Genauso wie in der Tat eine - wenn auch entfernte - Verwandtschaft zum Widerstandsrecht des Grundgesetzes durchaus gesehen werden kann.
Die wesentliche Erkenntnis sollte sein, dass "jene [...], die [dem Menschen] diese Rechte streitig machen wollen" genau die für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung gefährlichen "Tyrannen oder Terroristen" sind.


Und die darf man dann einfach töten. So als Vorbeugung quasi. Am besten schon präventativ.

Irgendwie gefällt mir der Gedanke nicht so. Zu Ende gedacht führt uns das in eine ungute Ecke.



nicotiana schrieb on 15.09.10 um 18:29:50:
Unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wird nicht durch den Altruismus ausgehöhlt, sondern durch puren Egoismus. Denn das Einfordern von Rücksichten, die man anderen selbst im Traum nicht eingestehen würde, ist nichts anderes als Egoismus in Reinkultur.

Insofern ist Dein Aufruf, sich wieder verstärkt egoistisch zu verhalten, schlichtweg Blödsinn.
[...]
Und wer sich selbst sein eigener Gott ist (oder sich für einen hält), sollte vielleicht professionelle Hilfe in Anspruch nehmen


Zunächst zu letzterem: Der Mensch ist des Menschen Gott - und des Menschen des Wolf. Konstruktionen eines höheren Wesens, das Gott, aber nicht Wolf und damit nicht Mensch sein soll, werden regelmäßig von den Tyrannen und Terroristen gebildet, um damit die Einschränkung der Rechte ihrer Mitmenschen zu legitimieren. Da erscheint es mir weniger problematisch, dass ein Crowley aus Fleisch und Blut einst in Thüringen zum "Weltheiland" gekürt wurde Zwinkernd

Ich habe eine ziemliche Aversion gegen jede Art von Heilsbringern, seien sie nun spirituell oder fleischlich. Und die Geschichte gibt mir recht.

Nun zu ersterem: Wir hatten vor zwei Jahren mal eine andere interessante Diskussion über Altruismus an anderer Stelle hier im Forum (in einem Thread, der damit genausowenig zu tun hatte wie jetzt "Rauchen in der Schule").
Dort treten u.a. Coma_Black auf und ich mit der These, dass es echten Altruismus beim Menschen gar nicht gibt.
http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1215355903/67#67

Danke für den Link. Dazu nur folgendes: Es gab auch mal die These, das die Erde eine Scheibe ist. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Lippen versiegelt



« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 07:18:32 von nicotiana »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #27 - 16.09.10 um 02:53:39
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 21:13:49:
Wir redeten hier nicht vom Widerstand gegen Tyrannen oder Terroristen, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung beseitigen wollen, sondern von dem Gehirnejakulat eines gewissen Herrn Crowley, dem laut Coma_Black "... Individualismus und das angeborene Recht des Menschen auf Selbstverwirklichung so wichtig war, daß er jene, die den freien Willen einzuschränken versuchten als das eigentliche Feindbild erkannte." Und ebendiese Feinde sollen ja lt. der blumigen Sprache Herr Crowleys ins Jenseits befördert werden dürfen.


Nun war der Herr Crowley (den ich bisher nicht kannte) sicherlich ein -interessanter - schräger Vogel, der Gedanke ist aber im Kern. Genauso wie in der Tat eine - wenn auch entfernte - Verwandtschaft zum Widerstandsrecht des Grundgesetzes durchaus gesehen werden kann.
Die wesentliche Erkenntnis sollte sein, dass "jene [...], die [dem Menschen] diese Rechte streitig machen wollen" genau die für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung gefährlichen "Tyrannen oder Terroristen" sind.


nicotiana schrieb on 15.09.10 um 18:29:50:
Unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wird nicht durch den Altruismus ausgehöhlt, sondern durch puren Egoismus. Denn das Einfordern von Rücksichten, die man anderen selbst im Traum nicht eingestehen würde, ist nichts anderes als Egoismus in Reinkultur.

Insofern ist Dein Aufruf, sich wieder verstärkt egoistisch zu verhalten, schlichtweg Blödsinn.
[...]
Und wer sich selbst sein eigener Gott ist (oder sich für einen hält), sollte vielleicht professionelle Hilfe in Anspruch nehmen


Zunächst zu letzterem: Der Mensch ist des Menschen Gott - und des Menschen des Wolf. Konstruktionen eines höheren Wesens, das Gott, aber nicht Wolf und damit nicht Mensch sein soll, werden regelmäßig von den Tyrannen und Terroristen gebildet, um damit die Einschränkung der Rechte ihrer Mitmenschen zu legitimieren. Da erscheint es mir weniger problematisch, dass ein Crowley aus Fleisch und Blut einst in Thüringen zum "Weltheiland" gekürt wurde Zwinkernd

Nun zu ersterem: Wir hatten vor zwei Jahren mal eine andere interessante Diskussion über Altruismus an anderer Stelle hier im Forum (in einem Thread, der damit genausowenig zu tun hatte wie jetzt "Rauchen in der Schule").
Dort treten u.a. Coma_Black auf und ich mit der These, dass es echten Altruismus beim Menschen gar nicht gibt.
http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1215355903/67#67

Ansonsten passt diese Lady hier gut rein:




« Zuletzt geändert: 16.09.10 um 02:55:08 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #26 - 15.09.10 um 21:13:49
Beitrag drucken  
fitzcarraldo schrieb on 15.09.10 um 20:49:10:
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 20:18:29:
Ich kann mich nicht erinnern, in besagten Artikeln des Grundgesetzes etwas vom "Recht auf töten" (auch nicht sinngemäß) gelesen zu haben.


Hast Du möglicherweise nicht ganz zu Ende gelesen  Zwinkernd?

Ich zoom mal Artikel 20 Absatz 4 ran:

Quote:
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


Bei Wikipedia wird das unter Widerstandsrecht weiter ausgeführt:

Quote:
Das in Art. 20 Abs. 4 des Grundgesetzes gewährte Recht zum Widerstand ist Bestandteil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und gilt als grundrechtsgleiches Recht.[1]  Dieses Recht – 1968 im Zuge der Notstands-Gesetzgebung eingefügt – lautet in seinem Verfassungstext:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Voraussetzung ist, dass ein staatliches Organ oder auch ein Privater es unternimmt, die in den Absätzen 1 bis 3 des Art. 20 GG verankerte verfassungsrechtliche Ordnung zu beseitigen, soweit diese Ordnung gem. Art. 79 Abs. 3 GG unabänderlich ist. Nach dieser Bestimmung ist eine Änderung des GG, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, unzulässig. Dazu gehören die Grundelemente der freiheitlichen demokratischen Grundordnung wie insbesondere der Katalog der Menschen- und Grundrechte (vor allem der Menschenwürde und damit eng verbunden die persönlichen Freiheitsrechte sowie das Gleichheitsprinzip), das Rechtsstaatsprinzip, das Demokratieprinzip, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verfassungs- und Gesetzesbindung von Legislative, Exekutive  und Judikative, das Republikprinzip und das Sozialstaatsprinzip.


Dass sich jetzt nun Widerstand gegen Tyrannen oder Terroristen nicht durch das Werfen von Wattebäuschen erreichen lässt, dürfte klar sein. Und dann sind wir, wie ich finde, dann schon ziemlich nahe an dem plakativen Recht zu Töten


Wir redeten hier nicht vom Widerstand gegen Tyrannen oder Terroristen, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung beseitigen wollen, sondern von dem Gehirnejakulat eines gewissen Herrn Crowley, dem laut Coma_Black "... Individualismus und das angeborene Recht des Menschen auf Selbstverwirklichung so wichtig war, daß er jene, die den freien Willen einzuschränken versuchten als das eigentliche Feindbild erkannte." Und ebendiese Feinde sollen ja lt. der blumigen Sprache Herr Crowleys ins Jenseits befördert werden dürfen.

Sorry, aber dieser geistige Muell eines englischen Schwachmats ist eigentlich keine weitere Zeile mehr wert.

P.S.
Ich habe zu Ende gelesen.
Lippen versiegelt
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #25 - 15.09.10 um 20:49:10
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 20:18:29:
Ich kann mich nicht erinnern, in besagten Artikeln des Grundgesetzes etwas vom "Recht auf töten" (auch nicht sinngemäß) gelesen zu haben.


Hast Du möglicherweise nicht ganz zu Ende gelesen  Zwinkernd?

Ich zoom mal Artikel 20 Absatz 4 ran:

Quote:
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


Bei Wikipedia wird das unter Widerstandsrecht weiter ausgeführt:

Quote:
Das in Art. 20 Abs. 4 des Grundgesetzes gewährte Recht zum Widerstand ist Bestandteil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und gilt als grundrechtsgleiches Recht.[1]  Dieses Recht – 1968 im Zuge der Notstands-Gesetzgebung eingefügt – lautet in seinem Verfassungstext:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Voraussetzung ist, dass ein staatliches Organ oder auch ein Privater es unternimmt, die in den Absätzen 1 bis 3 des Art. 20 GG verankerte verfassungsrechtliche Ordnung zu beseitigen, soweit diese Ordnung gem. Art. 79 Abs. 3 GG unabänderlich ist. Nach dieser Bestimmung ist eine Änderung des GG, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, unzulässig. Dazu gehören die Grundelemente der freiheitlichen demokratischen Grundordnung wie insbesondere der Katalog der Menschen- und Grundrechte (vor allem der Menschenwürde und damit eng verbunden die persönlichen Freiheitsrechte sowie das Gleichheitsprinzip), das Rechtsstaatsprinzip, das Demokratieprinzip, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verfassungs- und Gesetzesbindung von Legislative, Exekutive  und Judikative, das Republikprinzip und das Sozialstaatsprinzip.


Dass sich jetzt nun Widerstand gegen Tyrannen oder Terroristen nicht durch das Werfen von Wattebäuschen erreichen lässt, dürfte klar sein. Und dann sind wir, wie ich finde, dann schon ziemlich nahe an dem plakativen Recht zu Töten.
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #24 - 15.09.10 um 20:18:29
Beitrag drucken  
fitzcarraldo schrieb on 15.09.10 um 19:53:22:
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 18:31:12:
Du irrst Dich! 


Darf ich mal fragen wo bzw. in welchen Punkten?


Ich kann mich nicht erinnern, in besagten Artikeln des Grundgesetzes etwas vom "Recht auf töten" (auch nicht sinngemäß) gelesen zu haben. Und eben auf diesen Satz (daher auch fett markiert) bezog sich "Schwachsinn".

Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #23 - 15.09.10 um 19:53:22
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 18:31:12:
Du irrst Dich! 


Darf ich mal fragen wo bzw. in welchen Punkten?
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #22 - 15.09.10 um 18:31:12
Beitrag drucken  
fitzcarraldo schrieb on 15.09.10 um 18:02:07:
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 08:36:26:
Coma_Black schrieb on 14.09.10 um 22:07:29:
Na da deutsches Recht für dich nicht gilt, einfach mal ein paar Gedanken, die sich Aleister Crowley irgendwann mal gemacht hat:


"Es gibt keinen Gott außer dem Menschen.

Der Mensch hat das Recht, nach seinen eigenen Gesetzen zu leben, wie er will: zu arbeiten, wie er will: zu spielen, wie er will: zu ruhen, wie er will: zu sterben, wann und wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu essen, was er will: zu trinken, was er will: zu wohnen, wo er will: sich auf dem Antlitz der Erde umherzubewegen, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu denken, was er will: zu sagen, was er will: zu schreiben, was er will: zu zeichnen, zu malen, schnitzen, formen, bauen, was er will: sich zu kleiden, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, jene zu töten, die ihm diese Rechte streitig machen wollen."


Und was soll uns dieser Schwachsinn jetzt sagen?


Weniger plakativ formuliert, aber ziemlich sinngemäss steht dieser Schwachsinn im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland festgeschrieben  Zwinkernd.
Artikel 2 und 20, wenn ich mich nicht irre.


Du irrst Dich!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #21 - 15.09.10 um 18:29:50
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 15.09.10 um 17:10:59:
@nicotiana:

Egoismus ist nichts schlechtes. Das haben uns nur all die Altruisten in 2000 Jahren Christentum (erfolgreich) eingeredet.

Egoismus für alle bedeutet, daß ich natürlich auch den Egoismus des anderen zu berücksichtigen habe (immerhin ist jeder Mensch sein eigener Gott). Im Grunde genommen also nichts anderes als unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung.
Da diese gegenwärtig im Namen des Altruismus ausgehölt wird (weil ständig jeder Rücksichten einfordert, die er selbst anderen nicht im Traum  zugestehen würde), sollten wir uns wieder verstärkt egoistisch verhalten.


Soso.

Ich glaube, Du bringst da ein paar Begrifflichkeiten gehörig durcheinander. Abgesehen davon, daß der Begriff Altruismus eigentlich erst durch Auguste Comte (1798-1857) geprägt wurde (nicht ganz 2000 Jahre her), kann Altruismus auch  bei Tieren (und vielleicht sogar Pflanzen) vorkommen (und m.W. sind Tiere/Pflanzen nicht zwingend Christen).

Unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung wird nicht durch den Altruismus ausgehöhlt, sondern durch puren Egoismus. Denn das Einfordern von Rücksichten, die man anderen selbst im Traum nicht eingestehen würde, ist nichts anderes als Egoismus in Reinkultur.

Insofern ist Dein Aufruf, sich wieder verstärkt egoistisch zu verhalten, schlichtweg Blödsinn.

Wobei ein krankhafter Altruismus ebenso Blödsinn ist.

Tue Gutes und rede NICHT darüber.

Und wer sich selbst sein eigener Gott ist (oder sich für einen hält), sollte vielleicht professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #20 - 15.09.10 um 18:02:07
Beitrag drucken  
nicotiana schrieb on 15.09.10 um 08:36:26:
Coma_Black schrieb on 14.09.10 um 22:07:29:
Na da deutsches Recht für dich nicht gilt, einfach mal ein paar Gedanken, die sich Aleister Crowley irgendwann mal gemacht hat:


"Es gibt keinen Gott außer dem Menschen.

Der Mensch hat das Recht, nach seinen eigenen Gesetzen zu leben, wie er will: zu arbeiten, wie er will: zu spielen, wie er will: zu ruhen, wie er will: zu sterben, wann und wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu essen, was er will: zu trinken, was er will: zu wohnen, wo er will: sich auf dem Antlitz der Erde umherzubewegen, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu denken, was er will: zu sagen, was er will: zu schreiben, was er will: zu zeichnen, zu malen, schnitzen, formen, bauen, was er will: sich zu kleiden, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, jene zu töten, die ihm diese Rechte streitig machen wollen."


Und was soll uns dieser Schwachsinn jetzt sagen?


Weniger plakativ formuliert, aber ziemlich sinngemäss steht dieser Schwachsinn im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland festgeschrieben  Zwinkernd.
Artikel 2 und 20, wenn ich mich nicht irre.
« Zuletzt geändert: 15.09.10 um 18:03:54 von fitzcarraldo »  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #19 - 15.09.10 um 17:10:59
Beitrag drucken  
@nicotiana:

Egoismus ist nichts schlechtes. Das haben uns nur all die Altruisten in 2000 Jahren Christentum (erfolgreich) eingeredet.

Egoismus für alle bedeutet, daß ich natürlich auch den Egoismus des anderen zu berücksichtigen habe (immerhin ist jeder Mensch sein eigener Gott). Im Grunde genommen also nichts anderes als unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung.
Da diese gegenwärtig im Namen des Altruismus ausgehölt wird (weil ständig jeder Rücksichten einfordert, die er selbst anderen nicht im Traum  zugestehen würde), sollten wir uns wieder verstärkt egoistisch verhalten.
« Zuletzt geändert: 15.09.10 um 17:19:30 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Karlo
Junior Member
**
Offline


Hab die Faxen dicke!

Beiträge: 95
Standort: Bayern
Mitglied seit: 14.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #18 - 15.09.10 um 15:05:31
Beitrag drucken  
Raucher911 schrieb on 14.09.10 um 21:06:18:
Hallo alle zusammen,
Ich bin nun 17 Jahre alt und rauche schon seit etwa einem Jahr, jedoch nicht in der Schule. Ich weiß auch nicht warum, aber ich habe Bedenken, dass sich dann plötzlich alle darüber lustig machen könnten wie z.B.: "Jetzt glaubt er, dass er coll ist" oder so etwas ähnliches.
Was soll ich nun tun, einfach in der Pause eine rauchen gehn oder es doch lieber bleiben lassen.

In der Schule zu rauchen wäre coller, es nicht zu tun wäre gedünser. Such's Dir aus!

perle schrieb on 15.09.10 um 05:07:58:
als ich 17 war, habe ich auch nicht in der schule geraucht. aber vor der schule, hinter der schule, neben der schule.....

Als ich 17 war, habe ich sehr wohl in der Schule geraucht: Draussen im Rauchereck und drinnen im Kollegstufenraum. Soweit ich mich erinnern kann, war das auch nicht verboten.
  

I know a man who gave up smoking, drinking, sex, and rich food. He was healthy right up to the day he killed himself.
Johnny Carson
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #17 - 15.09.10 um 14:20:22
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 15.09.10 um 09:21:54:
Daß Herrn Crowley Individualismus und das angeborene Recht des Menschen auf Selbstverwirklichung so wichtig war, daß er jene, die den freien Willen einzuschränken versuchten als das eigentliche Feindbild erkannte.

Wobei er zugegebenermaßen eine absichtlich blumige und barbarische Sprache bevorzugte, um zu unterstreichen, wie ernst ihm die Angelegenheit war.

Das soll hier jetzt natürlich kein Aufruf zu irgendwelchen Mordbrennereien sein, zumal unser System noch relativ viele Freiheiten gestattet, schließlich dürfen wir uns noch im Internet oder sonstwo organisieren, um auf friedlichem Wege gegen Rauchverbote und andere Beeinträchtigungen der persönlichen Freiheit und Würde vorzugehen. Sobald aber der Punkt erreicht ist, an dem uns endgültig der Mund verboten wird (so wie das viele unserer Gegner gerne sehen würden) sind wir berechtigt und verpflichtet, auch auf anderen Wegen zu agieren.
Einen Verboteforderer einfach umzubringen würde sich übrigens mit dem Grundsatz, daß jeder sagen darf, was er will, nicht vertragen. Man muss den Schwachsinn eben genau lesen...  Zwinkernd


Auch nach genauerem Lesen kann ich bei Crowley nichts von Individualismus und Selbstverwirklichung lesen, eher von einem grenzenlosen Egoismus. Da hilft auch die "blumige und barbarische" Sprache nicht über die inhaltlichen Defizite hinweg.

Ein bisserl mehr Altruismus könnte vielleicht nicht schaden.  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #16 - 15.09.10 um 12:20:47
Beitrag drucken  
Raucher911 schrieb on 14.09.10 um 21:06:18:
Hallo alle zusammen,
Ich bin nun 17 Jahre alt und rauche schon seit etwa einem Jahr, jedoch nicht in der Schule. Ich weiß auch nicht warum, aber ich habe Bedenken, dass sich dann plötzlich alle darüber lustig machen könnten wie z.B.: "Jetzt glaubt er, dass er coll ist" oder so etwas ähnliches.

Was soll ich nun tun, einfach in der Pause eine rauchen gehn oder es doch lieber bleiben lassen.

lg Raucher911


Junge, wenn du das hier im Net fragen musst, hast du ganz andere Probleme. An deren Lösung / Behandlung würde ich zuerst arbeiten.
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #15 - 15.09.10 um 09:21:54
Beitrag drucken  
Daß Herrn Crowley Individualismus und das angeborene Recht des Menschen auf Selbstverwirklichung so wichtig war, daß er jene, die den freien Willen einzuschränken versuchten als das eigentliche Feindbild erkannte.

Wobei er zugegebenermaßen eine absichtlich blumige und barbarische Sprache bevorzugte, um zu unterstreichen, wie ernst ihm die Angelegenheit war.

Das soll hier jetzt natürlich kein Aufruf zu irgendwelchen Mordbrennereien sein, zumal unser System noch relativ viele Freiheiten gestattet, schließlich dürfen wir uns noch im Internet oder sonstwo organisieren, um auf friedlichem Wege gegen Rauchverbote und andere Beeinträchtigungen der persönlichen Freiheit und Würde vorzugehen. Sobald aber der Punkt erreicht ist, an dem uns endgültig der Mund verboten wird (so wie das viele unserer Gegner gerne sehen würden) sind wir berechtigt und verpflichtet, auch auf anderen Wegen zu agieren.
Einen Verboteforderer einfach umzubringen würde sich übrigens mit dem Grundsatz, daß jeder sagen darf, was er will, nicht vertragen. Man muss den Schwachsinn eben genau lesen...  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
nicotiana
Newbie
*
Offline


Morituri te salutant!

Beiträge: 45
Standort: Pfaffenhofen
Mitglied seit: 09.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #14 - 15.09.10 um 08:36:26
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 14.09.10 um 22:07:29:
Na da deutsches Recht für dich nicht gilt, einfach mal ein paar Gedanken, die sich Aleister Crowley irgendwann mal gemacht hat:


"Es gibt keinen Gott außer dem Menschen.

Der Mensch hat das Recht, nach seinen eigenen Gesetzen zu leben, wie er will: zu arbeiten, wie er will: zu spielen, wie er will: zu ruhen, wie er will: zu sterben, wann und wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu essen, was er will: zu trinken, was er will: zu wohnen, wo er will: sich auf dem Antlitz der Erde umherzubewegen, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu denken, was er will: zu sagen, was er will: zu schreiben, was er will: zu zeichnen, zu malen, schnitzen, formen, bauen, was er will: sich zu kleiden, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, jene zu töten, die ihm diese Rechte streitig machen wollen."


Und was soll uns dieser Schwachsinn jetzt sagen?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #13 - 15.09.10 um 07:19:18
Beitrag drucken  
perle schrieb on 15.09.10 um 05:07:58:
Raucher911 schrieb on 14.09.10 um 21:06:18:
Ich bin nun 17 Jahre alt und rauche schon seit etwa einem Jahr, jedoch nicht in der Schule.


als ich 17 war, habe ich auch nicht in der schule geraucht. aber vor der schule, hinter der schule, neben der schule.....

Wollt ich grade auch noc sagen. Ich war Pausenaufsicht und sollte drauf aufpassen, das außerhalb der Schule keiner raucht. Ich habe nie einen erwischt, weiß auch nicht, wieso. Waren die schneller? Laut lachend Laut lachend
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #12 - 15.09.10 um 05:07:58
Beitrag drucken  
Raucher911 schrieb on 14.09.10 um 21:06:18:
Ich bin nun 17 Jahre alt und rauche schon seit etwa einem Jahr, jedoch nicht in der Schule.


als ich 17 war, habe ich auch nicht in der schule geraucht. aber vor der schule, hinter der schule, neben der schule.....
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #11 - 14.09.10 um 22:07:29
Beitrag drucken  
Na da deutsches Recht für dich nicht gilt, einfach mal ein paar Gedanken, die sich Aleister Crowley irgendwann mal gemacht hat:


"Es gibt keinen Gott außer dem Menschen.

Der Mensch hat das Recht, nach seinen eigenen Gesetzen zu leben, wie er will: zu arbeiten, wie er will: zu spielen, wie er will: zu ruhen, wie er will: zu sterben, wann und wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu essen, was er will: zu trinken, was er will: zu wohnen, wo er will: sich auf dem Antlitz der Erde umherzubewegen, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, zu denken, was er will: zu sagen, was er will: zu schreiben, was er will: zu zeichnen, zu malen, schnitzen, formen, bauen, was er will: sich zu kleiden, wie er will.
Der Mensch hat das Recht, jene zu töten, die ihm diese Rechte streitig machen wollen."
« Zuletzt geändert: 14.09.10 um 22:08:31 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucher911
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 3
Mitglied seit: 14.09.10
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #10 - 14.09.10 um 21:51:59
Beitrag drucken  
Ich komme aus Österreich ^^
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #9 - 14.09.10 um 21:37:46
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 14.09.10 um 21:35:37:
Peterle will doch nicht, daß sein Gesicht hier veröffentlicht wird... 


Oje ... . Stimmt ja. Da werd ich wohl wieder einen Rüffel von Frau von Heulsusen kriegen  weinend   Laut lachend.
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #8 - 14.09.10 um 21:35:37
Beitrag drucken  
Peterle will doch nicht, daß sein Gesicht hier veröffentlicht wird...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #7 - 14.09.10 um 21:32:14
Beitrag drucken  
Raucher911 schrieb on 14.09.10 um 21:19:14:
wer is peter rachow? 


Sowas wie das hier:



Bloss grösser  Zwinkernd Cool Laut lachend
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #6 - 14.09.10 um 21:31:23
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 14.09.10 um 21:30:07:
Vor allem auch mit seinen Versuchen, hier mitspielen zu dürfen.


Ich glaub diesmal täuscht Du Dich.
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #5 - 14.09.10 um 21:30:07
Beitrag drucken  
@fitzcarraldo:

Stimmt, ich hätte bis vor ein paar Jahren nicht für möglich gehalten, daß es außerhalb von Gruppierungen wie beispielsweise den Zeugen Jehovas derartige Exemplare unserer Spezies gibt. Von daher fasziniert er mich stets aufs Neue. Vor allem auch mit seinen Versuchen, hier mitspielen zu dürfen.  Zwinkernd

(und selbst wenn unser 17jähriger Neuling hier nicht nebenbei als Kloakentaucher unterwegs ist, handelt es sich ganz klar um einen Anti-Troll, denn Rauchen unter 18 ist in der Öffentlichkeit nicht mehr gestattet, weshalb ihm seine collness (sic) bestenfalls einen Schulverweis einbringen würde. Das Posting verfolgt damit eindeutig den plumpen Zweck, uns aufs Glatteis zu führen und uns u. U. nicht rechtskonforme Äußerungen in Bezug auf Tabak-Konsum von Minderjährigen zu entlocken.)
« Zuletzt geändert: 14.09.10 um 21:39:37 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucher911
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 3
Mitglied seit: 14.09.10
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #4 - 14.09.10 um 21:19:14
Beitrag drucken  
alles klar, danke Smiley

wer is peter rachow?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #3 - 14.09.10 um 21:15:09
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 14.09.10 um 21:10:41:
Am besten, du fragst Peter Rachow - der ist Lehrer und ganz coll.


Was bei Rachow das Rauchen ist, ist bei Dir Rachow, oder  Zwinkernd  Laut lachend.
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #2 - 14.09.10 um 21:11:56
Beitrag drucken  
Raucher911 schrieb on 14.09.10 um 21:06:18:
Was soll ich nun tun, einfach in der Pause eine rauchen gehn oder es doch lieber bleiben lassen.


Mach wonach Dir ist. Das trainiert das Rückgrat  Zwinkernd.
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Rauchen in der Schule
Antwort #1 - 14.09.10 um 21:10:41
Beitrag drucken  
Am besten, du fragst Peter Rachow - der ist Lehrer und ganz coll.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucher911
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 3
Mitglied seit: 14.09.10
Rauchen in der Schule
14.09.10 um 21:06:18
Beitrag drucken  
Hallo alle zusammen,
Ich bin nun 17 Jahre alt und rauche schon seit etwa einem Jahr, jedoch nicht in der Schule. Ich weiß auch nicht warum, aber ich habe Bedenken, dass sich dann plötzlich alle darüber lustig machen könnten wie z.B.: "Jetzt glaubt er, dass er coll ist" oder so etwas ähnliches.

Was soll ich nun tun, einfach in der Pause eine rauchen gehn oder es doch lieber bleiben lassen.

lg Raucher911
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken