Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 14 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Stuttgart 21 (Gelesen: 8.759 mal)
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Stuttgart 21
30.09.10 um 15:00:30
Beitrag drucken  
Jetzt livecam von Stugart21 Demo   im Moment unterbrochen

http://www.fluegel.tv/index.php?article_id=1

Polizei schiesst mit Tränengas auf Demonstranten

Haben die noch nie was von Passivschäden gehört ? Durch Gas

SWR meldet 250 Verletzte
« Zuletzt geändert: 30.09.10 um 15:18:59 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Stuttgart 21
Antwort #1 - 30.09.10 um 15:14:38
Beitrag drucken  
« Zuletzt geändert: 30.09.10 um 15:15:25 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Stuttgart 21
Antwort #2 - 30.09.10 um 16:05:11
Beitrag drucken  
Die Demonstranten dort stellen ja nicht nur irgendwelche Regierungsbeschlüsse in Frage, sondern rechtskräftige Urteile. Es handelt sich streng genommen also um einen Aufstand gegen den Rechtsstaat.

Warum sollte man denen gegenüber nachgeben? Weil sie professionell organisiert sind? Weil sie grün angehaucht sind?

Diese Leute haben doch bei der Einführung von Rauchverboten (also bei der Abschaffung der persönlichen Freiheit) größtenteils Beifall geklatscht und verdienen daher kein Mitleid.

Trotzdem sind diese Bilder besorgniserregend...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Stuttgart 21
Antwort #3 - 30.09.10 um 16:27:07
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 30.09.10 um 16:05:11:
Trotzdem sind diese Bilder besorgniserregend...

Lieber wäre mir natürlich, die Gewalt würde von Gegendemonstranten kommen. Aber den Fortschritts- und Zivilissationsfeinden schaden ein paar Watschen nicht.

Wobei ich nicht ausschließen will, dass z.B. Einzelheiten in Bauplan tatsächlich nicht sehr sinnvoll sind. Aber darum scheint es mir bei den Demonstranten nicht zu gehen.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Stuttgart 21
Antwort #4 - 30.09.10 um 16:33:21
Beitrag drucken  
Quote:
Die Demonstranten dort stellen ja nicht nur irgendwelche Regierungsbeschlüsse in Frage, sondern rechtskräftige Urteile. Es handelt sich streng genommen also um einen Aufstand gegen den Rechtsstaat.



Gleiches gilt auch für Leute, die in Gaststätten trotz Parlamentsbeschlüssen und verfassungsgerichtlicher Urteile rauchen...
Nein, dieser Legalismus geht in die Irre.




« Zuletzt geändert: 30.09.10 um 16:34:07 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Stuttgart 21
Antwort #5 - 30.09.10 um 16:44:41
Beitrag drucken  
Man kann das sehen wie man will. Aber die wehren sich gegen etwas was ihnen aufgeträngt wird. Es sind ja nicht nur einige die gegen S 21 sind.

und apropos Fortschritts-und Zivilissatztionsfeinden (Martella)
da gibt es Leute die Sprechen von „Gesundheitsfeinden“ beim Rauchverbot

es wäre schön wenn Raucher auch mal im Bulk gegen "rechtskräftige Urteile" (Coma black) protestieren würden
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Stuttgart 21
Antwort #6 - 30.09.10 um 17:52:50
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 30.09.10 um 16:44:41:
Man kann das sehen wie man will. Aber die wehren sich gegen etwas was ihnen aufgeträngt wird. Es sind ja nicht nur einige die gegen S 21 sind.


Da wurden auch viele gezielt aufgestachelt, da jede Menge Organisationen dahinter stehen, die alle einen Anlass suchen, ihre Daseinsberechtigung zu bestätigen.
Mir gehen diese Gegner gegen alles langsam aber sich auf den Wecker, wobei ich mich bei Stuttgart 21 nicht gut auskenne und ich behaupte, daß viele Gegner dort auch nicht komplett auf dem Laufenden sind. Alles in allem ist das in meinen Augen eher bedenklich, denn es wird nächstes Jahr wohl Rot-Grün geben und das ist für BaWü alles andere als wünschenswert. Hier kämpft auch keiner für die Freiheit und ich selbst glaube nicht, daß auch nur irgendeiner der Demonstranten persönlich von Stuttgart 21 betroffen ist.

btw. da ich der Politik nicht einen Millimeter über den Weg traue, bin ich auch ziemlich sicher, daß Stuttgart 21 nur so gepuscht wird, weil man unbedingt an die Regierung kommen will.
« Zuletzt geändert: 30.09.10 um 17:55:53 von CoF »  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Stuttgart 21
Antwort #7 - 30.09.10 um 19:49:56
Beitrag drucken  
Für mich eine recht einfache Entscheidung.....

- wer Kinder auf einer solchen Veranstaltung demonstrativ vorhält.

- wer Farnkenberger als Unterstützer benötigt.

- wer sich von den Grünen als Esel vor den Karren spannen lässt.

.....hat von mir nicht den Hauch von Mitgefühl zu erwarten. 
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Stuttgart 21
Antwort #8 - 30.09.10 um 20:12:18
Beitrag drucken  
Quote:
Gleiches gilt auch für Leute, die in Gaststätten trotz Parlamentsbeschlüssen und verfassungsgerichtlicher Urteile rauchen...
Nein, dieser Legalismus geht in die Irre.


ChristophL hat völlig recht. Mich wundert der Einwurf von Coma Black doch etwas,  zumal wir eh in keinem Rechtsstaat mehr leben – und ich seine bisherigen Beiträge immer schätzte.

Ich hätte schon früher zu dem einen oder anderen Thema Stellung bezogen, aber mein PC daheim ist kaputt, und ich schreibe zwischen Tür und Angel nur auf die Schnelle.

Quote:
Man kann das sehen wie man will. Aber die wehren sich gegen etwas was ihnen aufgeträngt wird. Es sind ja nicht nur einige die gegen S 21 sind.


So ist es, shadu, sehe ich genauso. Die Baden(er)-Württemberger sind aus einem anderen Holz geschnitzt, als die meisten Bayern. Hätte man hierzulande eine derartige Tabak-Prohibition über die Gastronomie verhängt, wäre es zum Volksaufstand gekommen. Ich erzählte Euch damals schon keine Märchen, als zahlreiche Gäste die Polizeibeamten bei einer Raucher-Patrouille in Cannstatt reichlich unsanft aus dem Lokal hinauskomplimentierten, und Jene es seither nicht mehr wagten, die Gaststätte zu betreten (sie nahmen sie 1-2 mal von ‚draußen’ in Augenschein) – geraucht wird dort trotz Speisereichung weiter. Zwinkernd An den Stuttgart-21 Protesten seht Ihr neuerlich, daß sich hier das Volk nicht mehr alles gefallen läßt.

Aus welcher Mottenkiste ist denn nur diese unsinnige Argumentation entsprungen, daß die Stuttgart-21-Gegner per se Rauchverbote befürworten??? Ich nehme mir mal das Recht heraus, als Wahl-Stuttgarterin die Meinungsbildung einigermaßen beurteilen zu können. Halb Zuffenhausen (Stadtteil von Stuttgart) ist auf den Beinen, um an den Demos in regelmäßigen Abständen teilzunehmen. Nur zur Info: es sind dieselben Leute, die im Jahre 2007 aktiv an der Sammelklagen-Aktion gegen die Rauchverbote teilnahmen – incl. Lokalbesitzer, als auch Gäste – und viele derselben Freunde unterzeichneten die Petition für den EU-Austritt – nachzulesen auf der Seite www.eu-nein-danke.de, auf der überproportional viele Stuttgarter beteiligt waren.

Stuttgart hat ein facettenreiches Gesicht. Auch wenn es einige Forumsteilnehmer vielleicht nicht glauben mögen, es gibt bei uns,

Stuttgart-21-Gegner und RV-Gegner
Stuttgart-21-Befürworter und RV Gegner
Stuttgart-21-Gegner und RV-Befürworter
Stuttgart-21-Befürworter und RV-Befürworter

 
mal sehr vereinfacht ausgedrückt.

Falls es interessiert - nur meine Argumente gegen Stuttgart-21, da hier ja anscheinend Einige dieses kostspielige Projekt befürworten:

1. Hunderte von uralten Bäumen müssen gerodet werden, die einfach nicht mehr ersetzbar sind, der schöne Park, der vielen Leuten im Sommer Erholung vom grauen Alltag bot, wird plattgemacht. Dies muß für ein solch unsinniges Projekt nicht sein.

2. Ganze Obstplantagen fallen dem Untergrundbau-Wahn zum Opfer. Dann braucht sich auch Keiner mehr wundern, warum wir zu reinem Importland mutieren, von dem Gutdünken anderer Länder abhängig sind - und in Notzeiten nicht mehr auf die Selbstversorgung zurückgreifen können.

Warum muß Stuttgart denselben Bahnhof haben, wie dies in anderen Städten der Fall ist? Eine typische Gleichmacherei, die sich in nichts von dem EU-Egalisierungs-Prinzip unterscheidet, bei sich keine Großstadt mehr von der anderen unterscheidet.

Damit komme ich zu Punkt 3, jegliche Tradition wird ausgelöscht. Stuttgart verliert dann endgültig sein geschichtliches Gesicht. Der Bahnhof in seiner bisherigen Form ist übrigens denkmalgeschützt - Im Prinzip ist dies nichts anderes, als die Vernichtung der traditionellen jahrhundertealten Kneipenkultur durch die Rauchverbote. Wenn dann noch der sog. zivilisatorische Fortschritt ins Spiel kommt - gerade die Antiraucher berufen sich auf diesen, mit einer Argumentationskette, wie. z.Bsp. Tabakgenuß gehört nicht mehr ins 21. Jhd., oder, Rauchen ist ein Relikt aus früheren Zeiten, und bla,bla,bla...

4. Die Kosten werden in Milliarden-Höhe veranschlagt. Was glaubt Ihr wohl, WER diese bezahlt. Es sind unsere Steuergelder, liebe Leute, die dann aber komischerweise für die Erwerbslosen, Krankenkassen und Rentner fehlen. Angeblich fehlen ja immer für wichtigere Belange die Gelder.

5. Zahlreiche Häuser (in denen Familien schon seit Generationen leben) werden einfach dem Abriß preisgegeben. Zwar erhalten die Eigentümer einen sog. Lastenausgleich, gleicht aber ihren Schmerz über die verlorene Heimat (Haus mit Grundstück ist ein Stück Heimat) nicht aus. Solche Evakuierungen aus geringfügigen Anlässen, solche Methoden sind eines Rechtsstaates unwürdig.

6. Es ist ein reines Prestige-Objekt, für welches unsere Gelder verschleudert werden. Nutzen bringt es effektiv keinen. Die Fahrtzeit mit dem ICE von Stuttgart nach Hamburg beträgt mit oder ohne Stuttgart-21  5 1/2 Stunden.

7. Mappus (CDU) verliert gänzlich die Sympathie im Volk. Es ist davon auszugehen, wenn dieser MP dieses Wahnsinns-Projekt nicht rechtzeitig stoppt - daß dann die SPD/Grünen das Ruder bei der nächsten Landtagswahl übernehmen. Was dies bedeutet, sollte Euch allen eigentlich bewußt sein - bayer. Verhältnisse dann in Baden-Württ., welches bei dem generell massiven Widerstand in der unzufriedenen Bevölkerung dann zum Bürgerkrieg ausufern könnte. 


Wir haben hier endgültig die Nase gestrichen voll von diesem faschistischen Kontroll- und Überwachungsstaat, der die Bevölkerung belügt, betrügt und gängelt, unabhängig davon, ob es sich um Prohibitionen oder milliardenschwere Projekte handelt, die uns das Geld aus der Tasche ziehen.

Muna Sat-Ananda

PS: Zeitenweise habe ich einige Threads hier über den PC von Freunden mitverfolgt, aber nie die nötige Zeit gehabt, sie zu kommentieren. Diese zunehmende in wiederkehrenden Abständen ‚verächtlich Machung’ von Frauen, als sog. Steigbügelhalter von Verboten und Prohibitionen jeglicher Couleur ist mir mehrfach übel aufgestoßen. Dies wird gar noch von Frauen vorgetragen, nur aufgrund der Tatsache, daß sich eben auch einige weibliche Politiker für prohibitive Maßnahmen aussprechen, welches einiges Befremden in mir auslöste. Anscheinend können auch einige Forumsteilnehmer hier nicht ohne Feindbilder leben.

Dazu nur eines, all die Antiraucher, angefangen von Hitler aus älterer Epoche, bis hin zur modernen Prohibitions-Bewegung, höheren und niederen Ranges … Binding, Spatz, Rachow, Ermer, Frankenberger, Oettinger, Napolitano, Kyprianou, Banzhaf, Bloomberg… alles Frauen, ja ne… schon klar.

Ich gehe mal davon aus, daß diese zeitweilig auftretende Frauenfeindlichkeit nur der Inszenierung einiger Foristen, nicht aber der Grundhaltung von Netzwerk-Rauchen (bei dem ich auch Mitglied bin) entspricht.



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Stuttgart 21
Antwort #9 - 30.09.10 um 20:16:56
Beitrag drucken  
Hmm, da war ich wohl nicht offensichtlich ironisch genug.
Ich meinte eigentlich eher: warum soll es denen besser ergehen als uns?

Was dort in Stuttgart demonstriert ist größtenteils genau die Klientel, die andere Leute aus den Kneipen wirft mit der Begründung, daß man sich an deutsches Recht zu halten habe.
Und daher freut es mich, wenn die jetzt noch vor uns eine "knallharte Nulltoleranz" zu spüren bekommen.

Daß sich die Demonstranten aus der öko-linken Gutmenschenszene rekrutieren, schließe ich daraus, daß die Proteste maßgeblich von den Grünen angeleiert wurden, die sich davon Stimmen versprechen. Hier wurde extra eine Werbekampagne ins Leben gerufen, um mit Unterstützung der Presse möglichst effizient und professionell die Leute zu belügen, u. a. durch Rückgriff auf die bewährte David vs. Goliath-Situation.
Daß diese Taktik aufgegangen ist, sieht man an der Debatte über das Projekt, bei der inzwischen keiner der Beteiligten mehr einen Durchblick hat, worum es denn jetzt geht (Ist der Bahnhof zu teuer? Die armen Bäume? Oder hat sich vielleicht doch eine lärmempfindliche Fledermausart im Nordflügel eingenistet - ihr wißt schon, die Sorte, die keine Baggergeräusche verträgt, aber auf Trillerpfeifen steht...).

Außerdem bin ich kein Frauenfeind, weil ich alle Menschen gleichermaßen hasse und da natürlich keinen diskriminieren will.
« Zuletzt geändert: 30.09.10 um 20:27:42 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Stuttgart 21
Antwort #10 - 30.09.10 um 20:25:10
Beitrag drucken  
Quote:
Hmm, da war ich wohl nicht offensichtlich ironisch genug.
Ich meinte eigentlich eher: warum soll es denen besser ergehen als uns?


Okay, Coma, dann hatte ich Dich tatsächlich mißverstanden. Nichts für ungut. Smiley

Vor allem wollte ich zum Ausdruck bringen, daß man die Stuttgart-21-Gegner nicht pauschal über den Kamm scheren kann. Daß dort auch einige Prohibitionisten zugange sein mögen, möchte ich nicht ausschließen, ändert aber nichts daran, daß es auch in diesem Fall ein sowohl - als auch gibt.

Daß Frankenberger sich nun hier auch profilieren will, ist natürlich eine üble Angelegenheit. Angeblich soll der sogar an einer der Demos teilgenommen haben, falls ja, ist er aber eine unbedeutende Randerscheinung im Ländle geblieben, ergo einer unter vielen Demonstranten. An jenem Tage war ich bei der Demo anwesend, aber sein Name fiel nicht ein einziges Mal.  Laut lachend

PS.: ... und gesehen habe ich ihn auch nicht.
« Zuletzt geändert: 30.09.10 um 20:26:30 von Muna_Sat-Ananda »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Stuttgart 21
Antwort #11 - 30.09.10 um 20:34:12
Beitrag drucken  
Quote:
Außerdem bin ich kein Frauenfeind, weil ich alle Menschen gleichermaßen hasse und da natürlich keinen diskriminieren will. 
Back to top
   

Mit meinem PS-Nachtrag warst Du auch nicht angesprochen.  SmileyDie Angesprochenen wissen schon, wer gemeint ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Stuttgart 21
Antwort #12 - 30.09.10 um 22:17:14
Beitrag drucken  
Muna, dein Posting hat mir sehr gefallen.
Der Vorwurf der "Frauenfeindlichkeit" kann so nicht stehen bleiben, das sollte aber in einen anderen Thread. Ich verstehe allerdings sehr gut, was dir sauer aufstößt. Ich habe mich hier mehrfach an Erklärungsansätzen versucht, was die auffällige Repräsentanz von Frauen in der aktuellen sanitaristischen Prohibition angeht. Das sollten wir eigens und vertieft diskutieren.

Nachtrag: Es sei an eine PM des Netzwerks erinnert:
http://www.newsmax.de/stoppt-den-sexismus-der-antiraucher-news56903.html
« Zuletzt geändert: 30.09.10 um 23:11:00 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Stuttgart 21
Antwort #13 - 01.10.10 um 05:27:23
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 30.09.10 um 20:16:56:
Daß sich die Demonstranten aus der öko-linken Gutmenschenszene rekrutieren, schließe ich daraus, daß die Proteste maßgeblich von den Grünen angeleiert wurden, die sich davon Stimmen versprechen. Hier wurde extra eine Werbekampagne ins Leben gerufen, um mit Unterstützung der Presse möglichst effizient und professionell die Leute zu belügen, u. a. durch Rückgriff auf die bewährte David vs. Goliath-Situation.
Daß diese Taktik aufgegangen ist, sieht man an der Debatte über das Projekt, bei der inzwischen keiner der Beteiligten mehr einen Durchblick hat, worum es denn jetzt geht (Ist der Bahnhof zu teuer? Die armen Bäume? Oder hat sich vielleicht doch eine lärmempfindliche Fledermausart im Nordflügel eingenistet - ihr wißt schon, die Sorte, die keine Baggergeräusche verträgt, aber auf Trillerpfeifen steht...).


nun, sollten sich die demonstranten tatsächlich im glauben wähnen, ein regierungswechsel ergäbe auch einen wechsel in bezug auf den bahnhof, dürften sie sicherlich furchtbar hart in der realität aufschlagen.

selbst wenn es 2011 eine grün-rote mehrheit gäbe, dürfte es nicht zu einem baustopp oder langfristigen absage an das projekt kommen.

zuerst werden die grünen "noch einmal ganz genau alle optionen prüfen", um dann festzustellen, daß der bau oder weiterbau "alternativlos" sei.

da sind verträge abgeschlossen worden, die auch nach regierungswechseln ihre gültigkeit nicht verlieren.

eine andere sache. ich habe ihm zusammenhang mit S21 schon mehrfach von einer unterschriftenaktion (65.000) gehört, die seiens der politik einfach ignoriert worden seien.

angeblich seien diese aber nicht mehr fristgerecht eingerecht worden um diese noch berücksichtigen zu müssen, hört man von anderer seite.

weiß da jemand mehr, bzw. genaueres?

im übrigen ist mir gestern im bus auf dem nachhauseweg eine mutter mit kind aufgefallen, die mit leicht seelig entrücktem blick wie eine art monstranz einen stuttgart 21 aufkleber mit rotem schrägbalken vor sich hin hielt.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Stuttgart 21
Antwort #14 - 01.10.10 um 06:04:18
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 30.09.10 um 19:49:56:
Für mich eine recht einfache Entscheidung.....

- wer Kinder auf einer solchen Veranstaltung demonstrativ vorhält.

- wer Farnkenberger als Unterstützer benötigt.

- wer sich von den Grünen als Esel vor den Karren spannen lässt.

.....hat von mir nicht den Hauch von Mitgefühl zu erwarten. 


"wer Kinder auf einer solchen Veranstaltung demonstrativ vorhält"

Das ist mir beim Betrachten des Videos auch aufgefallen
wobei ich nicht glaube das sie das demonstrativ gemacht haben, sondern eher aus Naivität.

Kleinkinder würde ich nie auf eine Demo mitnehmen.
*

"wer Farnkenberger als Unterstützer benötigt"

benötigen sie sicher nicht !  Der kam sicher von allein.

"wer sich von den Grünen als Esel vor den Karren spannen lässt"

sollen wir nun zurücktreten nur weil grüne dominant ein Protest unterstützen ?


Ich als ehemaliger grün angehauchter roter kann einfach nicht mit Scheuklappen durch die Welt gehen.

Mein Abstimmungsverhalten in der Schweiz zum Beisp. wechselt von grün nach schwarz, je nach Thema

* Apropos: Ist sicherlich gefährlicher als Kleinkinder 2-3 Stunden in eine verrauchte Kneipe mit zu nehmen.



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 ... 14
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK