Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee! (Gelesen: 326 mal)
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #35 - 12.03.11 um 19:54:57
Beitrag drucken  
I-Smoking total unschädlich!* Hier ein app.


*Wenn man keine Angst vor Handystrahlung hat:-)
« Zuletzt geändert: 12.03.11 um 19:55:24 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #34 - 01.03.11 um 23:43:15
Beitrag drucken  
Es stellt sich doch die Frage, weshalb eine solche Polemik um die Egarette betrieben wird. Und weshalb gewisse Kreise um jeden Preis diese Egaretten verbieten wollen.

Es besteht kein Zweifel, dass die Dosen eventuell vorhandener Schadstoffe in Egaretten um mehrere Grössenordnungen niedriger sind als im Rauch von getrockneten Blättern.

Und das grösste Problem, das von Tabakgegnern als Waffe zum Krieg gegen die Raucher entwickelt und eingesetzt wurde, nämlich der angeblich tödliche Passivrauch, löst sich mit Egaretten auf einen Schlag in heisse Luft auf.

Aber die Tabakgegner haben sich inzwischen auf den Feind eingeschossen, dank der Passivrauchhysterie strömen weltweit Milliarden in ihre Kassen. Politiker jeder Couleur haben ihre wissenschaftliche Ader erkannt und beziehen die garantiert vertrauenswürdigen Fakten aus Medienmitteilungen und getürkten Studien. Die Pharmaindustrie hat einen milliardenschweren Markt für Nikotinersatzprodukte aufgebaut, für Produkte, deren langfristiger Wirkungsrad bei 5-10% liegt, unwesentlich höher als Placebos.  Dauerkundschaft gesichert!

Netzwerk Rauchen hat sich in den letzten Jahren immer wieder dafür eingesetzt, die Junk-Science um den Passivrauch zu entlarven, darauf hinzuweisen, dass die Dosis das Gift macht und dass die Epidemiologie nicht schlüssig einen kausalen Zusammenhang zwischen irgendwelchen Erkrankungen und Passivrauch nachweisen kann.

Und jetzt fallen wir bei den Egaretten in das selbe, von der Anti-Industrie entwickelte Muster, wegen einer in Ezigaretten verwendeten, bei normalem Gebrauch absolut harmlosen Substanz, dem Propylenglycol. Wir essen PG, wir streichen es uns auf die Haut, tropfen es in unsere Augen, lassen es uns einspritzen.
Ich habe gerade nachgesehen: die Feuchttücher, mit denen ich meinen Grosskindern das Gesicht, die Hände und den Hintern (bevorzugt in dieser Reihenfolge) säubere, enthalten PG. Mein Nasenspray gegen Heuschnupfen enthält ebenfalls PG. Und das Zigarettenpapier zum Selbstdrehen ebenfalls.

PG ist mit Sicherheit harmloser als Kaffee (der mehrere angeblich karzinogene Substanzen enthält).

1,2-Propandiol ist ein anderer Name für Propylenglykol (CAS No. 57-55-6), keine andere Substanz.

Wenn Egaretten Rauchern dabei helfen, sich von der Zigarette loszusagen, dann sollen wir ihnen das ermöglichen. Jedem sein Genuss, ob wir das gut finden oder nicht.

Die von Politikern und Gesundheitsbehörden vertretene Devise "Quit or die" zeigt doch ganz klar worum es geht: Aufrechterhalten des Feindbildes, Sicherung der nachhaltigen Finanzierung von Interessengruppen, Projizierung von Frustrationen auf eine leicht zu identifizierende Zielgruppe.

Worum es mit Sicherheit nicht geht: um die Gesundheit von Rauchern und Passivrauchern.
« Zuletzt geändert: 01.03.11 um 23:46:15 von cogito »  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #33 - 28.02.11 um 13:43:32
Beitrag drucken  
Das größte Problem bei der Recherche nach e-Zigarette ist, dass man fast ausschließlich zwei Arten von Suchergebnissen erhält. Zum Einen sind das zahllose Links zu E-Shops und den Herstellern mit den zu erwartenden Bewertungskommentaren, die durchweg positiv sind. Das darf einen nicht wundern, weil die Mehrzahl von bezahlten Textern geschrieben ist, die die Dinger wahrscheinlich nicht mal gesehen haben. Ich weiß das, weil ich in mehreren Auktionsportalen unterwegs war, wo Leute gesucht werden, die solche Bewertungen verfassen sollen.

Zum Anderen findet man das MPL-Netzwerk, soll heißen, dass sämtliche Zeitungsredakteure sich auf die Ergüsse von MPL stürzen mit der einzigen Intuition, die Nachteile und Gefahren der e-Zigarette hervorzuheben. Dabei muss man im Auge behalten, dass Studien zur e-Zigarette durchaus von Pharmaproduzenten in Auftrag gegeben sein können, die die Konkurrenz zu ihren Produkten, z.B. Pflaster, schlecht reden wollen. Die passenden Kommentare dazu findet man in einem Artikel der Apotheken-Umschau:

http://www.apotheken-umschau.de/Rauchen/Wie-ungesund-sind-E-Zigaretten-103329.ht...

Wenn man neutrale Informationen zu Propylenglykol finden will, muss man sie unter der korrekten Bezeichnung 1,2-Propandiol suchen. Dabei kommt zutage, dass die Substanz gesundheitlich umstritten ist. Oberhalb bestimmter Grenzwerte ist sie schädlich, was jedoch bei ihrer Verwendung z.B. in Hautcremes und Gewürzen kaum von Bedeutung sein wird. Wer schmiert sich schon 20 Mal am Tag das Gesicht ein oder trinkt Sojasauce pur und in großen Mengen. In der Hautpflege und bei Lebensmitteln wird also auf Grund des begrenzten Einsatzes der Grenzwert eingehalten, was jedoch bei der e-Zigarette nicht gewährleistet ist. Wer sie sehr oft benutzt, inhaliert entsprechend große Mengen an Propylendykol.

1,2-Propandiol kann krebserregend wirken, wobei dazu jedoch noch keine Erkenntnisse im Humanbereich vorliegen. Von Fachleuten, die sich mit den Bestandteilen der Atemluft insbesondere in Gebäuden befassen, wird die Substanz als reizend für die Atemwege eingestuft. Sogar unter Rauchern genießt sie keinen guten Ruf, wie der letzte Link zu einem Shisha-Forum zeigt.

http://www.enius.de/schadstoffe/1_2-propandiol.html

http://www.bmelv.de/SharedDocs/Standardartikel/Ernaehrung/SichereLebensmittel/Ru...

http://shisha-lamar.de/showthread.php/3269-1-2-Propandiol-als-Feuchthaltemittel


Smiley Ronnie
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #32 - 27.02.11 um 16:17:54
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 26.02.11 um 16:17:33:
So ungefährlich, wie man gern glauben machen will, scheint die e-Zig auch nicht zu sein. Obwohl sich die Forscher nicht einig sind, aber unbekannte Substanzen als Beimischung sind mir persönlich supekt.

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article1792586/Gefaehrliche-E-Zigarette...


Ein Zeitungsartikel als vertrauenswürdige Quelle?

Wieviele natürliche, aber unbekannte Substanzen sind denn im Tabakrauch? Die Verbrennung ist ein chemischer Prozess. der neue, in ihrer Wirkung unbekannte Substanzen erzeugt. Mit modernen Messmethoden lassen sich über 10'000 Substanzen nachweisen.

Die Hauptsubstanz in Egaretten ist Propylenglykol. PG wird z.B. zur Erzeugung von "Diskorauch" verwendet, aber auch in pharamzeutischen Produkten, wie Augentropfen Nasensprays, Injektionsspritzen. Ebenso in der Kosmetik (Duschgel, Lippenstifte). Und zur Konservierung in Lebensmitteln. Meines Wissens auch in Pfeifentabak zur Feuchtigkeitsregulierung.
Bei Untersuchungen in den USA wurden bei einem der EZ-Lose minimale Spuren von Nitrosaminen gefunden, die offenbar auf fehlerhafte Produktion hinweisen. Höhere Dosen von Nitrosaminen wurden aber auch bei einigen Nikotininhalatoren gefunden.

Eventuell zugefügte Aromastoffe entsprechen den Vorschriften der Lebensmittelverordnungen.

Viel heisse Luft um wenig Dampf.

Wir sollten uns auch von dem Mantra lösen, das gerne von Antis kolportiert wird, nämlich dass es (allein) das Nikotin ist, das "süchtig" macht. Hat man schon von Nikotininhalatoren-Sucht gehört?
Tatsächlich hat die Erfahrung gezeigt, dass Egaretten auch ohne Nikotin (mit Nikotin sind sie in der Schweiz verboten) das Verlangen nach Tabak mindern können, so wie es auch von Kaugummi, Schokolade und Bonbons bekannt ist.

Wer sich für das Thema Tobacco Harm Reduction (Schadensminderung von Tabakprodukten) interessiert, dem empfehle ich den regelmässigen Besuch bei http://smokles.wordpress.com/

Quote:
"Unser [Philip Morris!] Standpunkt
Die Einführung einer Politik zur Schadensminimierung steht dem Ziel von Regierungen, Menschen vom Rauchen abzuhalten und die Entwöhnung zu fördern, in keiner Weise entgegen. Ganz im Gegenteil: Der Großteil aller Verfechter von Schadensminderung unterstützt diese wichtigen Ziele nach Kräften. Unserer Meinung nach sollte die Schadensminderung von Tabakprodukten Hand in Hand gehen mit Präventions- und Entwöhnungsmaßnahmen – anstatt mit ihnen im Wettbewerb zu stehen.

Wir unterstützen die Schadensminderung von Tabakprodukten auf zweierlei Art: Zum einen konzentrieren sich Forschung und Entwicklung auf Produkte mit dem Potenzial, das Risiko von tabakbedingten Gesundheitsschäden zu senken. Zum anderen sprechen wir uns für rechtliche Bestimmungen aus, die darauf abzielen, die Schäden von Tabakprodukten zu mindern."


http://www.pmi.com/deu/tobacco_regulation/regulating_tobacco/pages/harm_reductio...

Weisser Mann sprechen mit gespaltener Zunge ....
« Zuletzt geändert: 27.02.11 um 16:33:29 von cogito »  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #31 - 26.02.11 um 21:33:46
Beitrag drucken  
@xila

der e-zigarettenmarkt ist viel überschaubarer, als er auf den ersten blick wirkt. die gängigsten modelle sind überall dieselben unter verschiedenen händlerlabels.

wenn man nur nach typenbezeichnungen geht, ohne marken oder händler zu nennen:

zum ausprobieren sind wegwerfmodelle wie die KR808D-1 disposable in der nikotinstärke 18mg/ml gut geeignet (halten ca. 10-15 zigarettenlängen, dann wirft man sie weg) und kosten nicht viel. sieht aus wie eine zu groß geratene zigarette (in weiß oder in schwarz), geschmack ryn4 ist tabakähnlicher als mbro.

andere wegwerfmodelle gibt es von der 801er-serie (sehen aus wie eine überdimensionierte zigarette mit zigarettenspitze, dampfen gut, aber 801er-verdampfer neigen zum siffen) und von der 8084er-serie (in zigarettengröße, dampfen schwächer und halten in der regel gerade mal 4-5 zigarettenlängen durch).

wenn es was haltbareres zum nachfüllen und wiederaufladen sein soll, sind in form von zu großen zigaretten die serien 901 bzw. KR808D-1 (untereinander kompatibel) und die serie 510 (mit den vorigen nicht kompatibel) - jeweils mit manuellem schalter - zuverlässige modelle für leute, die nicht ständig e-rauchen möchten, aber gerne etwas in reserve für sehr rauchfeindliche umgebungen haben wollen.
die verdampfer gibt es jeweils zur wahl als normalverdampfer (den man mit einem depotmundstück verwendet) oder als "cartomizer" (wegwerfverdampfer mit eingebautem depot); depots und cartomizer kann man mehrmals mit liquids nachfüllen.

nur der vollständigkeit halber: für den dauergebrauch statt zigaretten haben die oben genannten modelle alle zu kurze akku-laufzeiten (häufiges nachladenmüssen nervt). totalumsteiger bevorzugen daher modelle mit größeren akkus, die als zusatzvorteil keinerlei ähnlichkeit mit zigaretten haben (dabei ist ziemlich egal, welchen akkuträger man verwendet, es gibt 901-kompatible und 510-kompatible, das ist einfach eine frage der gewinde). gibts auch in 801-kompatibel ohne den affigen diva-look, allerdings noch immer mit neigung zum siffen.
« Zuletzt geändert: 26.02.11 um 21:34:19 von tsange »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.975
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #30 - 26.02.11 um 18:53:59
Beitrag drucken  
StopferRonnie schrieb on 26.02.11 um 16:17:33:
So ungefährlich, wie man gern glauben machen will, scheint die e-Zig auch nicht zu sein. Obwohl sich die Forscher nicht einig sind, aber unbekannte Substanzen als Beimischung sind mir persönlich supekt.

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article1792586/Gefaehrliche-E-Zigarette...


Für mich hört sich der Artikel nach der üblichen DKFZ-Greuelpropaganda an. Die wollen deshalb keine E-Zigaretten, weil sie (fast) wie Zigaretten aussehen und aus (fast) denselben Gründen mit (fast) derselben Wirkung genutzt werden.

Das von der EU gewünschte E-Zigaretten-Verbot ist für mich ein klarer Beweis dafür, daß es hier darum geht, ein Symbol zu vernichten. Immerhin gäbe es ja noch die Möglichkeit, nur nikotinhaltige Liquids zu verbieten. Statt dessen wird suggeriert, daß mit E-Zigaretten grundsätzlich Nikotin aufgenommen wird, was eindeutig nicht stimmt. (E-Zigaretten scheinen mit Shishas näher verwandt zu sein als mit echten Zigaretten.)

Es darf also nach dem Willen der Tabakphobiker auch nichts existieren, das nur so ähnlich aussieht und ähnlich genutzt wird wie eine Zigarette, aber weder Tabak noch Nikotin enthält. Geheimnisvolle Gesundheitsgefahren heraufzubeschwören, das ist das einzige armselige Argument, das sie dafür vorbringen können.

Ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, daß ich mich dafür begeistern kann. Trotzdem bin ich gerade am überlegen, ob ich mir so ein Ding zulegen soll. Bevor die EU womöglich doch noch zuschlägt, möchte ich es wenigstens einmal ausprobiert haben. Hat vielleicht irgendwer hier, der das mit dem Ausprobieren hinter sich hat, so ein Ding übrig und möchte es mir verkaufen? Dann kann ich mir das lästige Suchen nach einem guten Modell und Vergleichen von Erfahrungsberichten und all diesen Kram sparen, der mich bislang abgeschreckt hat. Nachricht ggf. bitte als PN! Danke!  Smiley

  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #29 - 26.02.11 um 18:28:25
Beitrag drucken  
da hat sich herr wolff ein bisschen wichtig gemacht mit seinen geheimrezepten Smiley

die liquids bestehen aus propylenglykol und oder glycerin, aromen und (wenn man das möchte) nikotin. dazu kommen geringe mengen wasser, eventuell etwas alkohol, etwas milchsäure für den pH.

mysteriöse beimengungen sind von produzentensicht aus nicht sinnvoll, da die regulären bestandteile alle recht billig sind (wenn man von dummen gags wie das berüchtigte "cialis-liquid" eines chinesischen herstellers absieht, das eher unter kuriositäten fällt).

leute, die genau wissen wollen, was sie sich in das dampfgerät kippen, können sich propylenglykol in USP-qualität mit oder ohne nikotin kaufen und passende lebensmittelaromen separat, um sich zusammenzumischen, was ihnen gefällt (propylenglykol und glycerin ohne nikotin gibt es in der apotheke, mit nikotin bekommt man nebst lebensmittelaromen aller art von einigen händlern aus europa, z.b. aus italien, kroatien, niederlande und england)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
StopferRonnie
God Member
****
Offline



Beiträge: 771
Standort: Bei Wiesbaden
Mitglied seit: 09.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #28 - 26.02.11 um 16:17:33
Beitrag drucken  
So ungefährlich, wie man gern glauben machen will, scheint die e-Zig auch nicht zu sein. Obwohl sich die Forscher nicht einig sind, aber unbekannte Substanzen als Beimischung sind mir persönlich supekt.

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article1792586/Gefaehrliche-E-Zigarette...
  

Ich kann auch Alkohol trinken, ohne Spaß zu haben
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #27 - 26.02.11 um 16:08:58
Beitrag drucken  
Quote:
(unsichtbar dampfen ist nicht ganz so vergnüglich wie dicke dampfwolken zu machen, aber es geht, man muss dazu nur den dampf ein bisschen länger zurückhalten, dann kommt nichts sichtbares mehr raus und man kriegt immerhin sein nikotin mit geschmack und hals-lungen-gefühl).


Klingt spannend, vielleicht sollte man immer eine Bettdecke dabei haben, um heimlich darunter zu rauchen. unentschlossen
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
ärger oder nicht mit e-zigaretten in der öffentlichkeit
Antwort #26 - 26.02.11 um 15:02:17
Beitrag drucken  
wie der artikel treffend bemerkt:
Quote:
Das liegt auch daran, dass die Kunststoff-Varianten täuschend echt aussehen.


die modelle, die wie zigaretten aussehen, sind tatsächlich nicht unbedingt alltagstauglich, einerseits weil sie aus der entfernung für zigaretten gehalten werden (was raucher und antiraucher gleichermaßen irritiert) und andererseits, weil sie zu klein sind, um ordentlich leistung zu bringen und bequem nachgefüllt zu werden.

und an orten, wo raucher nicht rauchen dürfen und auch nicht kurz raus können, um zu rauchen (flugzeug, zugabteil), sollte man entweder nicht dampfen oder es so diskret tun, dass die nicht alle daran erinnert werden, dass sie gerne rauchen würden und nicht dürfen (unsichtbar dampfen ist nicht ganz so vergnüglich wie dicke dampfwolken zu machen, aber es geht, man muss dazu nur den dampf ein bisschen länger zurückhalten, dann kommt nichts sichtbares mehr raus und man kriegt immerhin sein nikotin mit geschmack und hals-lungen-gefühl).

ansonsten hat man als e-raucher mit "weder besonders verstecken, noch besonders provozieren" so gut wie immer seine heilige ruhe. die leute schauen ein bisschen, dann fällt der groschen und man merkt, wie sie's innerlich abhaken. ab und zu ist wer neugierig und fragt, dem gibt man dann halt auskunft.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #25 - 26.02.11 um 10:03:53
Beitrag drucken  
Quote:
Im Alltag hingegen ist die Nutzung einer E-Zigarette in rauchfeindlichen Umgebungen meiner mehrjährigen Erfahrung nach ganz unproblematisch,


Hier mal ein Artikel, wie problematisch auch die E-Zigarette im Alltag sein kann. Zwinkernd

Quote:
Umgehend macht sich an den Nebentischen Unruhe breit. Erst ein Tuscheln, dann ein vernehmliches Räuspern, schließlich wird die Kellnerin ausgeschickt. „Ich muss Sie sehr bitten, die Zigarette auszumachen. Wenn Sie rauchen wollen, gehen Sie bitte vor die Tür“, lässt sie den vermeintlichen Raucher wissen.



Quote:
Die Hoffnung, dass leidgeprüfte Raucher, die derzeit aus warmen Räumen in zugige Ecken vor der Tür verbannt werden, mit Hilfe der elektrischen Zigarette wieder in die Gemeinschaft aufgenommen werden, ist allerdings trügerisch. In vielen Restaurants werden die E-Smoker nicht geduldet. Man möchte lästige Diskussionen vermeiden, außerdem kann auch das dezente Aroma der E-Cigarette durchaus an einen Nebentisch hinüberwehen und Feinschmecker beim Speisen stören. Ob die Nutzung in Büros akzeptiert wird, hängt von den Kollegen und Vorgesetzten ab.
Derzeit kommt es an öffentlichen Orten immer wieder zu Irritationen, zum Beispiel wenn Elektronikfans in Flugzeugen und Zügen lustig Dampf in die Luft blasen und andere Passagiere daraufhin in Rage geraten. Als eine von mehreren Fluglinien hat die Lufthansa die Benutzung elektrischer Zigaretten an Bord ausdrücklich verboten. „Man kann nicht immer wieder Fachsimpeleien über den Wolken anfangen, ob das nun gesundheitsschädlich ist oder nicht“, begründet Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty diese Entscheidung.
Auch bei der Bahn ist der Konsum elektrischer Zigaretten nur in den Raucherbereichen auf Bahnsteigen erlaubt, in Zügen dagegen nicht.


Als Scherzartikel finde ich die E-Zigarette irgendwie super. Nur besteht die Gefahr von einen Anti verklagt zu werden, weil er beim Anblick dieses Teiles einen Herzinfarkt erleidet. Smiley

Quote:
Bei weiterem elektronischem Fortschritt ist freilich durchaus denkbar, dass sich nach Erreichen einer bestimmten Nikotingrenze eine elektronische Stimme aus einem Mini-Lautsprecher vernehmen lässt, die zum Beispiel Folgendes spricht: „Sie haben gerade den Nikotingehalt einer Zigarette zu sich genommen. Wir empfehlen dringend eine kleine Pause und würden uns freuen, Sie demnächst wieder an unserer Zigarette begrüßen zu können.“


Auch Lustig, vielleicht mit der Originalstimme von MPL?

Quote:
Die Technik der elektrischen Zigarette ähnelt der von Nebelmaschinen, die bei Filmproduktionen und Konzerten eingesetzt werden. Der Hamburger Günther Schaidt hatte dafür ein Verfahren entwickelt, bei dem statt giftiger Öle und Trockeneis eine Mischung aus destilliertem Wasser und Glykolen verwendet wird.


Versetzen Discos doch ihren künstlichen Nebel neuerdings mit Duftstoffen um den Gestank zu übertünchen? Diese "Kanonen" haben richtig Power, da ist so ein E-Teil ein Witz dagegen.


http://www.echo-online.de/ratgeber/lifestyle/Elektronische-Zigarette-bdquo-Ich-r...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Karlo
Junior Member
**
Offline


Hab die Faxen dicke!

Beiträge: 95
Standort: Bayern
Mitglied seit: 14.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #24 - 26.01.11 um 12:31:07
Beitrag drucken  
Ein guter Bekannter von mir ist vor einigen Monaten auf die E-Zigarette umgestiegen. Er war von Anfang an hellauf begeistert und raucht nichts anderes mehr. Auf seine Empfehlung hin habe ich mir auch so'n Ding zugelegt (heißt schlicht und ergreifend "Electronic Cigarette" und sieht aus wie'n Kugelschreiber), weil Dampfen sicherlich gesünder ist als Rauchen. Ich war allerdings sehr enttäuscht von dem Teil, da der Dampf nach nicht so nette Person und Friedrich schmeckt und man beim Inhalieren überhaupt nichts spürt. Das ist so, als wenn man irgendein Backaroma auf den Glühdraht eines Föhns treufelt und sich die kalte Luft dann in den Mund bläst. Wer sowas mag...
  

I know a man who gave up smoking, drinking, sex, and rich food. He was healthy right up to the day he killed himself.
Johnny Carson
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #23 - 26.01.11 um 06:18:51
Beitrag drucken  
SmokyJak schrieb on 23.01.11 um 23:48:44:
Website


extrem überteuerter laden und bietet nur reichlich schwache, unpraktische modelle an.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
SmokyJak
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 3
Mitglied seit: 21.01.11
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #22 - 23.01.11 um 23:48:44
Beitrag drucken  
Heißgetränke sind auch ganz gefährliche Biester Zwinkernd Ich verstehe aber gar nicht, warum die Meinung über die elektronische Zigaretten so negativ ist. Also ich finde die geschmacklich eigentlich echt ok.

link entfernt - rizzo
« Zuletzt geändert: 26.01.11 um 08:20:48 von rizzo »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Die e Zigarette von Smooth-e.de... ein smarte Idee!
Antwort #21 - 15.11.10 um 15:06:26
Beitrag drucken  
Ein dampfender Tee könnte auch leicht zur Mordwaffe erklärt werden. Gibt es schon Studien über die Gefährlichkeit aromatisierter Teegetränke?
Vorsichtshalber: Heißgetränkeverbot in der Gastronomie! Cool
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken