Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Demo in Erlangen am 22.11.2010 (Gelesen: 1.444 mal)
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 875
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 12.04.09
Geschlecht: männlich
Re: Demo in Erlangen am 22.11.2010
Antwort #2 - 17.10.10 um 14:16:56
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 17.10.10 um 13:54:15:
Hallo,

Und was soll diese Demo bringen? Sie ändert nichts an der Gesetzeslage. Am 4. Juli, da wäre es wichtig gewesen, aber da blieben die Leute lieber zu Hause. Da war ihnen die Existenz ihrer Wirte offensichtlich egal.

Und wenn man den Berichten und Interviews glauben darf, dann gehen doch die Leute gerne vor die Tür oder auf der Wiesn´n auf die Raucherbalkone wo sie öffentlich zur Schau gestellt werden. Gerne bestätigen sie, daß doch die Luft im Bierzelt doch jetzt viel besser sei.

Da ich als Pfeifenraucher nicht mal so eben für fünf Minuten vor die Tür gehen kann und ich auch nicht die Lust habe, mich für ne halbe oder dreiviertel Stunde in der Kälte stehen will, bleibe ich dann doch lieber zu Hause.

Es ist zwar mittlerweile nachgewiesen, daß die Rauchverbote im Ausland zu einem Anstieg der Gaststättenpleiten geführt hat, aber die Rauchverbote gelten nach wie vor. Im Gegenteil man plant sogar noch weitere Verbote. Und die millitanten Nichtraucher sprechen doch heute schon jedem Raucher das Recht auf Freiheit ab.

Meiner Meinung nach, wird nur ein rasantes Gaststätten- und Kneipensterben die Leute aufrütteln. Erst wenn zahlreiche Nichtraucher vor verschlossenen Türen stehen, wird ihnen vielleicht ein Licht aufgehen,was sie mit ihren Rauchverboten angestellt haben. Ansonsten macht man sich nur über die Demonstranten lustig. Und jede Kneipe oder Gaststätte die weiter besteht, beweist, daß die Antis doch mit ihren Rauchverboten recht haben: Es funktioniert.

Gruß
Gerhard






Fatalismus bringt uns nicht weiter.

Die Rauchverbote sind nur ein Teil des Programms zur "Ökonomisierung" des Menschen, das muß den Leuten klargemacht werden.

Dann begehren sie auf und dann ist´s auch wieder vorbei mit den Rauchverboten - zumindest in Kneipen und Bierzelten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Demo in Erlangen am 22.11.2010
Antwort #1 - 17.10.10 um 13:54:15
Beitrag drucken  
Hallo,

Und was soll diese Demo bringen? Sie ändert nichts an der Gesetzeslage. Am 4. Juli, da wäre es wichtig gewesen, aber da blieben die Leute lieber zu Hause. Da war ihnen die Existenz ihrer Wirte offensichtlich egal.

Und wenn man den Berichten und Interviews glauben darf, dann gehen doch die Leute gerne vor die Tür oder auf der Wiesn´n auf die Raucherbalkone wo sie öffentlich zur Schau gestellt werden. Gerne bestätigen sie, daß doch die Luft im Bierzelt doch jetzt viel besser sei.

Da ich als Pfeifenraucher nicht mal so eben für fünf Minuten vor die Tür gehen kann und ich auch nicht die Lust habe, mich für ne halbe oder dreiviertel Stunde in der Kälte stehen will, bleibe ich dann doch lieber zu Hause.

Es ist zwar mittlerweile nachgewiesen, daß die Rauchverbote im Ausland zu einem Anstieg der Gaststättenpleiten geführt hat, aber die Rauchverbote gelten nach wie vor. Im Gegenteil man plant sogar noch weitere Verbote. Und die millitanten Nichtraucher sprechen doch heute schon jedem Raucher das Recht auf Freiheit ab.

Meiner Meinung nach, wird nur ein rasantes Gaststätten- und Kneipensterben die Leute aufrütteln. Erst wenn zahlreiche Nichtraucher vor verschlossenen Türen stehen, wird ihnen vielleicht ein Licht aufgehen,was sie mit ihren Rauchverboten angestellt haben. Ansonsten macht man sich nur über die Demonstranten lustig. Und jede Kneipe oder Gaststätte die weiter besteht, beweist, daß die Antis doch mit ihren Rauchverboten recht haben: Es funktioniert.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Kettenraucher1
Full Member
***
Offline


Rauchen erlaubt !

Beiträge: 362
Mitglied seit: 03.03.08
Demo in Erlangen am 22.11.2010
17.10.10 um 13:18:15
Beitrag drucken  
Am 22.11.2010 Demo in Erlangen gegen das absolute Rauchverbot in Kneipen und Shishabars. Treffen ab 18:00 Uhr in den jeweiligen Kneipen. Beginn 19:00 Uhr. Erscheint zahlreich es geht um die Existenzen eurer Wirte und um eure Freiheit !!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK