Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke (Gelesen: 2.402 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #45 - 13.12.12 um 15:35:17
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 13.12.12 um 12:37:24:
Zitat:Verboten werden sollen laut „Bild“ grundsätzlich Zusatzgeschmackstoffe und die Zugabe von Vitaminen, Koffein, Taurin oder Farbstoffen in Zigaretten-Tabak.

Dafür schmeisst die EU Chemikalien rein damit sie schneller aus gehen  Schockiert/Erstaunt


Die EU hat ja auch damals ungefähr zeitgleich einerseits die Bezeichnungen "Light" und "Mild" mit der Begründung verboten, Zigaretten mit niedrigeren Werten seien nicht gesünder, und andererseits Höchstwerte eingeführt. Logik interessiert in Brüssel nicht.

In der neuen Richtlinie soll es offenbar neben der bisherigen Mindestpackungsgröße von 19 Zigaretten auch eine Höchstpackungsgröße geben, ich las da was einem Verbot von "Big Boxes"...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
hardl
Full Member
***
Offline


203

Beiträge: 472
Mitglied seit: 16.12.07
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #46 - 13.12.12 um 20:11:14
Beitrag drucken  
In einem Interview zum Thema spricht MPL ( bei 2:36 ) von Tabakabhängigkeit.

http://www.wdr2.de/musik/audioinanderenlaendernhabenschockfotosaufzigarettenscha...
« Zuletzt geändert: 13.12.12 um 20:12:09 von hardl »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #47 - 13.12.12 um 20:40:16
Beitrag drucken  
Damit sich niemand der gesundheitsfördernden Wirkung der Ekelbilder entzieht, denkt man in Australien über ein Verbot von Aufklebern für Zigarettenpackungen nach:

http://www.brisbanetimes.com.au/queensland/ama-wants-stickers-back-in-their-box-...

Es gibt kein Halten mehr.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Terrx
Senior Member
*****
Offline


Einheit in Vielfalt war
bis zur FCTC-Konvention

Beiträge: 1.861
Mitglied seit: 26.03.07
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #48 - 13.12.12 um 21:43:54
Beitrag drucken  
Gibts hier eigentlich die Teile als Aufkleber?
Bislang fand ich nur sowas zum Selberausschneiden und dann selber mit Klebe aufzukleben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #49 - 13.12.12 um 22:01:57
Beitrag drucken  
Terrx schrieb on 13.12.12 um 21:43:54:
Gibts hier eigentlich die Teile als Aufkleber?
Bislang fand ich nur sowas zum Selberausschneiden und dann selber mit Klebe aufzukleben.

Weiß ich leider nicht. Aber man könnte der australischen Firma einen Hinweis geben oder selbst in das Geschäft einsteigen. Wo viel Schatten ist, ist auch viel Licht Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #50 - 20.12.12 um 06:32:21
Beitrag drucken  
Schweizer Politiker kritisieren verschärftes Rauchergesetz

«Manchmal frage ich mich, ob die EU nicht wichtigere Probleme zu lösen hat», nervt sich der Tessiner Arzt und FDP-Nationalrat Ignazio Cassis. «Wie viel Freiheit und Mündigkeit wünschen sich die 500 Millionen EU-Bürgerinnen und Bürger? Die Behörden scheinen mir das Augenmass verloren zu haben.»
Auch Geri Müller kritisiert den Fokus der Gesetzgeber auf die Raucher-Problematik. «Heute weiss ja jeder, dass Rauchen schädlich ist, das muss man nicht mehr gross diskutieren», meint der Grüne Aargauer Nationalrat.

http://tinyurl.com/cvdd2n5
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.635
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #51 - 20.12.12 um 16:27:30
Beitrag drucken  
http://tinyurl.com/bue9g4f

Der neue Diktator stellt sich in Pose !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 574
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #52 - 02.05.13 um 06:10:06
Beitrag drucken  
Wenn man der "SUN" glauben darf, dann hat die britische Regierung die Pläne zu Einheitsverpackungen bei Zigaretten erst einmal verschrottet:

http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/politics/4911532/Plain-cigarette-packe...

Offenbar haben Einheitsverpackungen in Australien nicht die gewünschte Wirkung gezeigt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #53 - 10.05.13 um 00:57:54
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 05.04.12 um 22:36:31:
Die Ukraine und Honduras haben bei der Welthandelsorganisation (WTO) Beschwerde gegen das australische Plain Packaging eingelegt, weil es nach Auffassung dieser Länder gegen Freihandelsbestimmungen verstößt. Sollte es zu keiner Einigung kommen, müsste ein WTO-Gremium entscheiden, ob das australische Gesetz Bestand hat.

http://www.reuters.com/article/2012/04/04/wto-australia-tobacco-idUSL6E8F4BQC201...


Kuba schließt sich dem an.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #54 - 10.05.13 um 08:19:33
Beitrag drucken  
Querkopf schrieb on 02.05.13 um 06:10:06:
Wenn man der "SUN" glauben darf, dann hat die britische Regierung die Pläne zu Einheitsverpackungen bei Zigaretten erst einmal verschrottet:

http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/politics/4911532/Plain-cigarette-packe...

Offenbar haben Einheitsverpackungen in Australien nicht die gewünschte Wirkung gezeigt.


Ja,  die Einheitsverpackungen sind (wohl erstmal) unter den Tisch gefallen.  Die Gesundheitsbrigade ist entsetzt:
http://www.bbc.co.uk/news/health-22449838

Die Tories stehen derzeit sehr unter Druck; sie haben sehr viele Stimmen in der letzten by-election an UKIP verloren.  Wenn das so weitergeht und UKIP in 2015 noch mehr Toryabtruennige gewinnt, kann Labour wieder gewinnen. 
Es wird gemunkelt, dass die Tories eventuell eine Koalition mit UKIP eingehen wird. 

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 549
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Einheitspackungen und Verkauf unter der Ladentheke
Antwort #55 - 18.06.20 um 22:29:37
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 10.05.13 um 00:57:54:
ChristophL schrieb on 05.04.12 um 22:36:31:
Die Ukraine und Honduras haben bei der Welthandelsorganisation (WTO) Beschwerde gegen das australische Plain Packaging eingelegt, weil es nach Auffassung dieser Länder gegen Freihandelsbestimmungen verstößt. Sollte es zu keiner Einigung kommen, müsste ein WTO-Gremium entscheiden, ob das australische Gesetz Bestand hat.

http://www.reuters.com/article/2012/04/04/wto-australia-tobacco-idUSL6E8F4BQC201...


Kuba schließt sich dem an.


Wie die Tabakzeitung (DTZ) am 15.06.2020 berichtet (leider kein Link möglich)
Quote:
Einheitsverpackung entspricht Regeln des Welthandels
WTO hält abschreckende australische Zigarettenschachteln für regelkonform
GENF // Das Berufungsgremium der Welthandelsorganisation (WTO) entschied vor kurzem, dass die strengen australischen Gesetze für Tabakverpackungen, das Plain Packaging, gerechtfertigt seien, und lehnte damit Beschwerden von Honduras und der Dominikanischen Republik ab.

Ihren Vorwurf, dass es sich um unfaire Handelsbeschränkungen handele, wiesen die Richter zurück.


Die Entscheidung ist hier bei der WTO zu finden - nur in englisch, was durchaus hilft, diese Entscheidung NICHT zu verstehen...

Noch ein Hinweis durch die DTZ
Quote:
Die Entscheidung war die vorerst letzte der WTO-Berufungsinstanz, das als oberstes Gericht für internationale Handelsstreitigkeiten fungiert. Seine Funktion ist ausgesetzt, da die USA die Ernennung neuer Richter blockieren. Das wiederum führt dazu, dass die in Genf ansässige WTO nicht mehr effektiv Handels-Streitigkeiten beilegen kann.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 3 [4] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK