Normales Thema Die leidige Zigarette vor der Tür (Gelesen: 279 mal)
hardl
Full Member
***
Offline


203

Beiträge: 472
Mitglied seit: 16.12.07
Die leidige Zigarette vor der Tür
12.11.10 um 15:16:32
Beitrag drucken  
Bericht aus den FN zum Thema Rauchen und der Wanderaustellung der DAK.

Highlights:

„Wer raucht, schadet nicht nur sich selbst. Das Rauchen kostet dem Gesundheitswesen jährlich zirka sieben Milliarden Euro“

zu leeren Pausenhöfen
Das Problem ist die Solidarisierung zwischen Nichtrauchern und Rauchern“, ärgert sich Schulleiter Reinhold Kunkel.

http://www.nordbayern.de/region/fuerth/die-leidige-zigarette-vor-der-tur-1.30704...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Die leidige Zigarette vor der Tür
Antwort #1 - 13.11.10 um 05:09:10
Beitrag drucken  
Gerade dieser Artikel macht wieder schőn deutlich, dass es den Verbotsfaschisten NICHT um Nichtraucherschutz geht, sondern um ein Totalverbot, erreicht durch Besserwisserei, Stalking und Lűgen.
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Die leidige Zigarette vor der Tür
Antwort #2 - 13.11.10 um 10:36:24
Beitrag drucken  
hardl schrieb on 12.11.10 um 15:16:32:
Bericht aus den FN zum Thema Rauchen und der Wanderaustellung der DAK.

Highlights:

„Wer raucht, schadet nicht nur sich selbst. Das Rauchen kostet dem Gesundheitswesen jährlich zirka sieben Milliarden Euro“

zu leeren Pausenhöfen
Das Problem ist die Solidarisierung zwischen Nichtrauchern und Rauchern“, ärgert sich Schulleiter Reinhold Kunkel.

http://www.nordbayern.de/region/fuerth/die-leidige-zigarette-vor-der-tur-1.30704...

Ach Gottchen, die armen NR. Ich kanns echt nicht mehr hören. Sie wollten es so haben und so haben sie es bekommen. Einen großer Ascher aufzustellen, auf die Idee kommt man nicht, weil man ja die Raucher wegkriegen möchte. Ist genauso wie die mit Absicht auf rot gestellten Ampeln um den Autofahrern die Fahrt durch die City so richtig zu vermiesen. Funktioniert jedoch genauso wenig, aber geändert wird es nicht. Ich habe sogar den Verdacht, daß durch das Vorhandensein einer Klimaanlage in fast jedem KFZ, die Autofahrer zumindest im Sommer, dieses Stop and Go durch die City inzwischen sogar "geniessen".

Ideologie gegen Menschenverstand, was soll da schon rauskommen.
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Die leidige Zigarette vor der Tür
Antwort #3 - 13.11.10 um 17:34:48
Beitrag drucken  
Quote:
Bericht aus den FN zum Thema Rauchen und der Wanderaustellung der DAK.


Und dann wundert man sich über steigende Krankenkassenbeiträge, wenn soviel Geld in Propaganda und Volksaufklärung fließt.


Quote:
Das Problem ist die Solidarisierung zwischen Nichtrauchern und Rauchern“, ärgert sich Schulleiter Reinhold Kunkel.


Man sollte mal in solidarischer, direkter Aktion das Büro dieses Herrn zum Raucherzimmer umfunktionieren oder - wo es CoF gerade erwähnt hat - großen Ascher.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Die leidige Zigarette vor der Tür
Antwort #4 - 13.11.10 um 22:02:44
Beitrag drucken  
Wenn der Herr Direktor das Hauptproblem in der Solidarität Raucher - Nichtraucher sieht, kann er ja schon mal damit beginnen, die Gruppen gegeneinander auszuspielen. Viel Spaß, muss wenig Arbeit haben, der Koffer!
Als aber noch alle brav in ihren Raucherzimmern tschicken durften, hat es dieses Problem nicht gegeben.
Man kann nicht alles haben, Herr Direktor  Zunge
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Die leidige Zigarette vor der Tür
Antwort #5 - 14.11.10 um 16:17:22
Beitrag drucken  
hardl schrieb on 12.11.10 um 15:16:32:
„Wer raucht, schadet nicht nur sich selbst. Das Rauchen kostet dem Gesundheitswesen jährlich zirka sieben Milliarden Euro“


Was aber auch für Alkoholiker, Übergewichtige und Extremsportler gilt. Nicht berücksichtigt wird dabei, was diese Gruppen dafür bei den Rentenkassen sparen.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK