Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Paranoia - nächster Akt (Gelesen: 2.290 mal)
Ingo
Full Member
***
Offline


306

Beiträge: 470
Mitglied seit: 08.06.06
Paranoia - nächster Akt
22.11.10 um 08:07:44
Beitrag drucken  
Liebe Mitleser,


es ist schon erstaunlich, auf welche Gedanken Antis und ihre politischen Verbündeten so kommen:

http://www.express.de/regional/koeln/rauchverbot-jetzt-auch-am-friedhof/-/2856/4...

Gruß  Ingo
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #1 - 22.11.10 um 09:59:10
Beitrag drucken  
Hm. Da die Antiraucher – getreu dem Motto DER ANTI IST IMMER UND ÜBERALL - ja fordern, überall hingehen zu können, und dort dann „rauchfrei“ vorzufinden,
ist das in seiner Idiotie ja nur konsequent
(mit dem rauchfreien Krematorium und dem rauchfreien Fegefeuer danach könnte es schon ein bisschen schwieriger werden …).
Ich allerdings würde die Konsequenz – getreu dem Titel der seinerzeitigen Vorabendserie BEI UNS LIEGEN SIE RICHTIG –
Sogar noch etwas weiter treiben: ALLE ANTIRAUCHER AUF DEN FRIEDHOF…

  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #2 - 22.11.10 um 10:33:27
Beitrag drucken  
Quote:
Der Antrag kam von CDU-Fraktionschef Peter Mömkes (49, Raucher): „Ein Friedhof ist ein Ort der Würde – aus Respekt vor den Verstorbenen raucht man da nicht. In der Kirche steckt man sich ja auch keine Zigarre oder Zigarette an!“


rauchen (auf einem friedhof) ist also respekt- und würdelos? vielleicht auch noch unanständig?

au weia - die ecke, aus der dieser wind pfeift, kennt man ja.

  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #3 - 22.11.10 um 11:41:04
Beitrag drucken  
Also ich kenne niemanden, der auf den Friedhof geht, um zu rauchen. Und wenn man mal noch eine Zigarette an hat, so entsorgt man die Kippe dementsprechend. Und ich habe bis jetzt noch keinen Friedhof gesehen, wo die Kippen massenhaft herumgelegen haben. Also ist solch ein Verbot absolut absurd und nur Schikane. Selbst die Friedhofsverwaltung hält ein solches Verbot für nicht notwendig. Dei Angehörigen der Gräber achten sowieso (so ist es jedenfalls bei uns) auf Ordnung und Sauberkeit, da wird keiner die Kippen einfach auf den Boden schmeißen.

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
DeutschLehrer
Junior Member
**
Offline



Beiträge: 61
Standort: Seifhennersdorf
Mitglied seit: 25.08.10
Geschlecht: männlich
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #4 - 22.11.10 um 12:27:40
Beitrag drucken  
Also, ich muss sagen, ich bin so erzogen, dass man auf dem Friedhof weder isst noch raucht. Und ich finde das auch heute noch ganz selbstverständlich.

Gruß DL
  

Raachst - sterbst, raachst net - sterbst aach !
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
bom
Full Member
***
Offline


ProHausrecht

Beiträge: 288
Mitglied seit: 26.11.07
Rauchverbot auf dem Friedhof...
Antwort #5 - 22.11.10 um 11:37:55
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot auf dem Friedhof...
Antwort #6 - 22.11.10 um 11:45:24
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #7 - 22.11.10 um 13:47:28
Beitrag drucken  
Ich habs bei Rauchernews schon angedeutet: In der Nähe des Grabes meiner Schwiegermutter liegt jemand begraben, der dem christlich-orthodoxen Glauben angehört hat. Und dort ist es üblich, dass man Genussmittel, die der/die Verstorbene gerne gehabt hat, ans Grab stellt. Das kann eine Tasse Tee oder Kaffee sein, oder an besagtem Grab ist es ein Aschenbecher. Wenn Angehörige/Freunde des Verstorbenen kommen, wird eine Zigarette angezündet und in den Aschenbecher gelegt und bis die Zigarette verraucht ist, gedenkt man dem/der Toten.

Soviel zum Thema Würde und Respekt.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #8 - 22.11.10 um 13:50:52
Beitrag drucken  
DeutschLehrer schrieb on 22.11.10 um 12:27:40:
Also, ich muss sagen, ich bin so erzogen, dass man auf dem Friedhof weder isst noch raucht. Und ich finde das auch heute noch ganz selbstverständlich.


als kind war ich oft mit meiner mutter "an den gräbern", oder eher sie mit mir. essen, trinken und rauchen habe ich da aber nur hin und wieder die friedhofsmitarbeiter gesehen. und da hat keiner anstoß dran genommen.

  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #9 - 22.11.10 um 13:58:50
Beitrag drucken  
DeutschLehrer schrieb on 22.11.10 um 12:27:40:
Also, ich muss sagen, ich bin so erzogen, dass man auf dem Friedhof weder isst noch raucht. Und ich finde das auch heute noch ganz selbstverständlich.

Gruß DL


Ich grüble vergeblich darüber nach, ob Rauchen bei mir auf dem Friedhof laut Friedhofsordnung explizit verboten ist oder nicht. Beim Fahrradfahren bin ich mir sicher, denn das habe ich einmal nachgelesen. Aber ich wäre eigentlich gar nicht auf den Gedanken gekommen, auf dem Friedhof zu rauchen.
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.642
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #10 - 22.11.10 um 14:21:50
Beitrag drucken  
DeutschLehrer schrieb on 22.11.10 um 12:27:40:
Also, ich muss sagen, ich bin so erzogen, dass man auf dem Friedhof weder isst noch raucht. Und ich finde das auch heute noch ganz selbstverständlich.

Gruß DL


Das wunder mich. Aus Pietätsgründen oder weil du auf dem Friedhof einfach nichts essen magst ?

In anderen Länder werden auf Friedhöfen die reinsten Fressorgien abgehalten ! Andere Länder andere Sitten.

Die Toten stört es auf jeden fall nicht  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #11 - 22.11.10 um 17:29:40
Beitrag drucken  
Rauchfrei verwesen - ein verbreitetes Anti-Recht.

Ansonsten aber ist es sehr von Kultur und Tradition bedingt, was man auf einem Friedhof darf und was nicht.

Und der kreative Anti hat halt jetzt auch den Friedhof als rauchfreie Zone entdeckt. Schließlich muss in bestimmten Kreisen täglich ein Ort gefunden werden, wo man ebenfalls noch das Rauchen verbieten kann. Auch wenn bisher dort kaum einer geraucht hat.
« Zuletzt geändert: 22.11.10 um 17:30:51 von Matrix »  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #12 - 22.11.10 um 17:56:08
Beitrag drucken  
Ich hätte mit einem Rauchverbot auf dem Friedhof keine Probleme, wenn dafür die Gastronomie selbst frei entscheiden kann ob Raucher oder Nichtraucher.

  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.642
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #13 - 22.11.10 um 18:06:50
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 22.11.10 um 17:56:08:
Ich hätte mit einem Rauchverbot auf dem Friedhof keine Probleme,



Tschuldigung, aber das geht mir am nicht so nette Person vorbei.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Paranoia - nächster Akt
Antwort #14 - 22.11.10 um 18:11:33
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 22.11.10 um 18:06:50:
CoF schrieb on 22.11.10 um 17:56:08:
Ich hätte mit einem Rauchverbot auf dem Friedhof keine Probleme,



Tschuldigung, aber das geht mir am nicht so nette Person vorbei.


Hatte ich jetzt irgendeinen Smiley vergessen
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK