Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Gutmenschentum und Fälschungen (Gelesen: 1.159 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.514
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Gutmenschentum und Fälschungen
Antwort #15 - 24.11.11 um 00:49:36
Beitrag drucken  
Quote:
Patients who quit smoking within a year after undergoing coronary artery bypass graft surgery prolong their life expectancy by an average of 3 years, Dr. Don Poldermans said at the annual meeting of the American College of Cardiology. [...]
Dr. Poldermans presented the first study to quantify this benefit in years of life saved.


http://findarticles.com/p/articles/mi_hb4345/is_8_35/ai_n29374980/

Das war vor ein paar Jahren. Was macht der Medizin-Prof. Poldermans nun?
Die Uni-Klinik Rotterdam hat ihn rausgeschmissen.

Quote:
Erasmus University in Rotterdam has sacked a professor in cardio-vascular medicine for damaging the institution’s academic integrity and for ‘scientific misconduct’ [...]
The professor is accused of faking academic data and compromising patient trust, the paper says. In particular, he failed to obtain patient consent for carrying out research and recorded results ‘which cannot be resolved to patient information,’ the university said.

Don Poldermans has spent years researching the risk of complications during cardio-vascular surgery and has some 500 publications to his name.


http://www.dutchnews.nl/news/archives/2011/11/erasmus_medical_centre_suspend.php

Es gibt Hinweise auf Fehler und Schlampereien in Studien, die nach bisherigem Kenntnisstand bereits bis 2000 zurückreichen.
Ähnlicher Fall wie Stapel also.

http://www.powned.tv/nieuws/tech/2011/11/hoogleraar_erasmus_verzint_ond.html

Quote:
Poldermans has received educational grants from Merck, Novartis, and Pfizer.


http://www.theheart.org/article/899681.do


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.514
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Gutmenschentum und Fälschungen
Antwort #16 - 28.10.19 um 22:30:41
Beitrag drucken  
Stefan schrieb on 09.01.11 um 13:40:24:
Umgekehrt wird ein Schuh draus:
Wladimir Bukowski: Die EU-Verschwörung (03/2007)

Quote:
Die Idee war sehr einfach. Sie tauchte zunächst in den Jahren 1985 und 1986 auf, als die italienischen Kommunisten, gefolgt von den deutschen Sozialdemokraten, Gorbatschow besuchten. Sie alle beklagten, dass die Veränderungen in der Welt, vor allem nachdem Margaret Thatcher die Privatisierung und wirtschaftliche Liberalisierung eingeleitet hatte, die "Errungenschaften" von Generationen von Sozialisten und Sozialdemokraten völlig zunichte zu machen drohten. Daher sei die einzige Möglichkeit, diesem Angriff des "wilden Kapitalismus", wie sie es nannten, Paroli zu bieten, die gleichzeitige Einführung gleicher sozialistischer Ziele in allen Ländern. Zuvor hatten linksgerichtete Parteien und die Sowjetunion immer gegen die europäische Integration opponiert, da sie diese als Hindernis für die Erlangung ihrer sozialistischen Ziele wahrnahmen. Seit 1985 änderten sie ihre Meinung völlig. Die Sowjets einigten sich mit den linken Parteien darauf, dass sie zusammenarbeiten wollten, um das gesamte europäische Projekt zu kapern und es in sein Gegenteil zu verkehren. Statt eines offenen Marktes wollten sie Europa zu einem Zentralstaat machen.
Ist das nicht genau das, was wir seit Jahren beobachten?

Quote:
Mittlerweile wird immer mehr Ideologie in die EU eingeführt. Die Sowjetunion war ein von Ideologie geleiteter Staat. Die heutige Ideologie für die Europäische Union ist sozialdemokratisch und etatistisch. Sie besteht zu einem grossen Teil aus politischer Korrektheit. Ich beobachte sehr sorgfältig, wie die politische Korrektheit sich ausbreitet und zu einer repressiven Ideologie wird. Davon zeugt unter anderem der Umstand, dass das Rauchen nun fast überall verboten wird.
(Hervorhebung von mir. Ich finde es aber interessant, daß das Rauchen, was man eigentlich als Nebenkriegsschauplatz ansehen könnte, hier in einen größeren Kontext gestellt wird.)

Quote:
Wladimir Bukowski ist ein russischer Menschenrechtsaktivist und Publizist und war ein sowjetischer Dissident. Er lebt heute in Grossbritannien. Bukowski ist Mitbegründer des Putin-kritischen Komitees 2008, dessen Vorsitzende der ehemalige Schachweltmeister Garri Kasparow ist.


Bukowski, der auch mal FORCES unterstützt hatte, ist nun im Alter von 76 Jahren verstorben.

Quote:
A heavy smoker – a packet of Dunhill cigarettes was never far away – he believed that the UK was being slowly Sovietised, with needless laws, smoking bans and restrictions on individual liberty.


Quelle
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK