Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Frankenberger verlässt Deutschland (Gelesen: 3.341 mal)
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Frankenberger verlässt Deutschland
31.01.11 um 06:47:22
Beitrag drucken  

Frankenberger gibt Stadtratsmandat auf

Der ÖDP-Bundesvorsitzende Sebastian Frankenberger zieht sich aus der Passauer Kommunalpolitik zurück. Die Entscheidung überrascht, nachdem Frankenberger immer wieder betont hat, sein Ziel sei die Wahl zum Oberbürgermeister im Jahr 2020.

Die 400 Euro Aufwandsentschädigung würden ihm zwar derzeit 'gut tun', da er von der ÖDP noch kein Geld bekomme und gewisse finanzielle Engpässe habe...

Er wolle zudem künftig im Ausland als Berater zu Fragen der direkten Demokratie arbeiten.

Cool


http://www.sueddeutsche.de/x5M38w/3872007/Frankenberger-gibt-Stadtratsmandat-auf...
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #1 - 31.01.11 um 07:26:26
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 31.01.11 um 06:47:22:
Frankenberger gibt Stadtratsmandat auf

Der ÖDP-Bundesvorsitzende Sebastian Frankenberger zieht sich aus der Passauer Kommunalpolitik zurück. Die Entscheidung überrascht, nachdem Frankenberger immer wieder betont hat, sein Ziel sei die Wahl zum Oberbürgermeister im Jahr 2020.

Die 400 Euro Aufwandsentschädigung würden ihm zwar derzeit 'gut tun', da er von der ÖDP noch kein Geld bekomme und gewisse finanzielle Engpässe habe...

Er wolle zudem künftig im Ausland als Berater zu Fragen der direkten Demokratie arbeiten.

Cool


http://www.sueddeutsche.de/x5M38w/3872007/Frankenberger-gibt-Stadtratsmandat-auf...



WOW vielleicht kommt er zu uns in die Schweiz, nach Basel  Laut lachend
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #2 - 31.01.11 um 07:51:57
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 31.01.11 um 07:26:26:
WOW vielleicht kommt er zu uns in die Schweiz, nach Basel  Laut lachend

Frankenberger sollte sich besser in Minsk melden. Der Weissrussische Präsident Aljaksandr Ryhorawitsch Lukaschenka sucht dringend einen Berater  Durchgedreht


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #3 - 31.01.11 um 08:48:12
Beitrag drucken  
Also ich verstehe das nicht ganz, vielleicht kann mir ja ein Anti auf die Sprünge helfen:

Da setzt sich einer persönlich dafür ein, eine seit Jahrhunderten gequälte und gegeißelte Mehrheit endlich ins gelobte Land der Rauchfreiheit zu führen und schafft dies sogar. Und zwar mittels einer Volksabstimmung, die endlich den Willen dieser überwältigenden leidenden Mehrheit zum Ausdruck bringt.
Woher kommt es denn, daß eine solche Lichtgestalt sich nun aus der Politik zurückzieht und sogar plant, das Land zu verlassen?
Zunge
« Zuletzt geändert: 31.01.11 um 08:49:15 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #4 - 31.01.11 um 09:56:51
Beitrag drucken  
ich hatte ja so immer meine zweifel, daß er seinen lebensmittepunkt in deutschland hat.

das sieht mir ganz nach einer von langen hand geplanten aktion aus, das ziel "ein rauchfreies bayern" erscheint mir für ein evtl. so lange geplantes handeln nicht groß genug.

und, daß er finanzielle engpässe habe, kann auch eine glatte lüge sein, weil er vielleicht von ganz woanders her sein geld bekommt. so richtig mittellos kam er ja nie 'rüber.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #5 - 31.01.11 um 10:09:14
Beitrag drucken  
Vielleicht ist im einfach nicht mehr wohl in Deutschland !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #6 - 31.01.11 um 10:38:20
Beitrag drucken  
perle schrieb on 31.01.11 um 09:56:51:
ich hatte ja so immer meine zweifel, daß er seinen lebensmittepunkt in deutschland hat.

das sieht mir ganz nach einer von langen hand geplanten aktion aus, das ziel "ein rauchfreies bayern" erscheint mir für ein evtl. so lange geplantes handeln nicht groß genug.

und, daß er finanzielle engpässe habe, kann auch eine glatte lüge sein, weil er vielleicht von ganz woanders her sein geld bekommt. so richtig mittellos kam er ja nie 'rüber.

Kann sein, muss aber nicht. Vielleicht ist er von der Pharmaindustrie auch einfach reingelegt worden: große Versprechung eines gut dotierten Postens, wenn er die RVs durchdrückt. Im Vertrauen darauf hat der Herr dann eben Geld ausgegeben. Um feststellen zu müssen, dass es mit der Einhaltung der Versprechungen nicht weit her ist. Daher die eventuellen Schulden.
« Zuletzt geändert: 31.01.11 um 10:39:00 von Martella »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #7 - 31.01.11 um 10:47:00
Beitrag drucken  
Quote:
Daher die eventuellen Schulden.


Zumindest verbindet ihn eines mit den Gastronomen, die er ruiniert hat.

Quote:
Er wolle zudem künftig im Ausland als Berater zu Fragen der direkten Demokratie arbeiten.


In Ägypten, Jemen, Tunesien oder Indien könnte er gleich anfangen...
« Zuletzt geändert: 31.01.11 um 10:48:17 von Matrix »  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #8 - 31.01.11 um 13:24:49
Beitrag drucken  
Martella schrieb on 31.01.11 um 10:38:20:
Kann sein, muss aber nicht. Vielleicht ist er von der Pharmaindustrie auch einfach reingelegt worden: große Versprechung eines gut dotierten Postens, wenn er die RVs durchdrückt. Im Vertrauen darauf hat der Herr dann eben Geld ausgegeben. Um feststellen zu müssen, dass es mit der Einhaltung der Versprechungen nicht weit her ist. Daher die eventuellen Schulden. 


hm. könnte aber auch sein, daß er von der CSU engagiert wurde, um unterzuhilfenahme der ödp diese nummer abzuziehen, und dann kommt die CSU in einem jahr daher und revidiert das ganze wieder, und sichert so wieder die absolute mehrheit. immerhin war frankenberger ja einmal CSU-mitglied.
« Zuletzt geändert: 31.01.11 um 13:25:32 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #9 - 31.01.11 um 15:00:09
Beitrag drucken  
könnte aber auch sein, dass er tatsächlich das ist für das wir ihn schon immer gehalten haben:
Eine kleine Rotznase, die nicht weiß was sie will und auch nicht imstande ist jede Art von Verantwortung zu übernnehmen.
Immerhin setzt er seine flatterhafte Tradition (da mal n Studium angefang, dort, da mal einen Parteivorsitz übernommen, dort mal n Stadtratspöstchen).
Mich hat die Meldung einigermaßen vom Hocker gerissen. Soweit ich das interpretiere macht er die ÖDP damit zum Gespött der Parteilandschaft...soweit das überhaupt noch geht.
Wie der Zufall will hatte ich mich erst vor ein paar Tagen mit dem Bub aus Passau beschäftigt
http://www.berlin-mindplayers.de/?p=501
...die jüngst Entwicklung scheint zumindest Recht zu geben.
« Zuletzt geändert: 31.01.11 um 15:03:08 von Berlin-Mindplayer »  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Quirinus
God Member
****
Offline


711

Beiträge: 773
Mitglied seit: 05.01.08
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #10 - 31.01.11 um 15:09:07
Beitrag drucken  
Wie auch immer: dem Frankenberger Baschtl, der doch immer so selbstlos aufgetreten ist, kann es mit der guten Luft und der Demokratie in Deutschland nicht so ernst sein, wenn er jetzt plötzlich meint, unserem Lande den Rücken kehren zu müssen.

Aber Scherz beiseite. Frankenbergers Rückzug bestätigt nur jenen Verdacht, den ich sogleich hatte, als ich die ersten Artikel über ihn las. Wer sich jemals mit narzißtischen Störungen befaßt hat, kann sich denken, was mir in den Sinn kam - und was Fränki dazu veranlaßt hat, zum Jahreswechsel im Kirchturm um Erleuchtung zu beten und sich nun wieder einmal neu zu erfinden, weil seine Antiraucher-Aktivitäten ihm nicht das gebracht haben, was er sich davon erhofft haben mag. Es würde mich nicht wundern, gründete er eines Tages eine Psycho-Sekte.

[Nachtrag] Hierzu paßt, was er dem Passauer Wochenblatt gesagt hat:

Quote:
Außerdem möchte ich nicht nur einseitig Politik machen und auch Zeit für mein spirituelles Engagement und meine Stadtführungen in Österreich aufwenden.


Was bleibt, sind Hohn und Spott für Frankenberger!

« Zuletzt geändert: 31.01.11 um 15:17:53 von Quirinus »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #11 - 31.01.11 um 16:25:31
Beitrag drucken  
perle schrieb on 31.01.11 um 13:24:49:
hm. könnte aber auch sein, daß er von der CSU engagiert wurde, um unterzuhilfenahme der ödp diese nummer abzuziehen, und dann kommt die CSU in einem jahr daher und revidiert das ganze wieder, und sichert so wieder die absolute mehrheit. immerhin war frankenberger ja einmal CSU-mitglied.
Das wäre gar keine dumme Strategie der CSU. Nur traue ich in dem Verein keinem soviel strategisches Denken mehr zu. Das sind keine FJSs. Aber einem FJS wäre ein Rauchverbot ohnehin nie passiert. Der hätte Frankenberger verbal und politisch zerlegt. In der Zwischenzeit leistet sich die CSU eine Frauenquote. Sic transit gloria mundi.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #12 - 31.01.11 um 18:03:43
Beitrag drucken  
nachdem ich einige beiträge über den sepp gelesen habe, mach ich mir auch ein bild zur "lage der nation" -eines, das allerdings längst nicht so schillernd ist wie einige hier im strang.

ich glaube, dass er sehr wohl als stadtrat in passau geblieben wäre und sei es bloß um die 400 eu abzukassieren. nur wollten die ihn dort nicht mehr, was ziemlich verständlich ist. an der basis dürften die nämlich zwischenzeitlich gemerkt haben, dass sein ruf der ödp mehr schadet als nützt.

ob seine arbeit in der bundes ödp so umfangreich ist, kann ich nicht beurteilen, es sieht aber nicht so aus. denn wenn er sich weiterhin im ausland (österreich) als berater (für direkte demokratie) und  als fremdenführer herumtreiben und nebenbei frömmeln kann, hat er ja noch genug freizeit. (man kann nur hoffen, dass die ösies ihm beibringen können, wie direkte demokratie funktioniert)

mit anderen worten: ich glaube, der sepp redet sich und den medien seinen rauswurf aus passau schön. nicht mehr und nicht weniger.

  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.515
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #13 - 31.01.11 um 18:55:51
Beitrag drucken  
Quote:
Frankenberger verlässt Deutschland


Ich muss doch um korrekte Thread-Titel bitten. Er legt sein Passauer Ratsmandat nieder, bleibt aber als ÖdeP-Bundesvorsitzender weiterhin in Deutschland tätig.
Und einige anderweitige Spekulationen hier erscheinen mir nicht unbedingt seriös. Es ist nicht unplausibel, dass der Bundesvorsitz in Kombination mit Erwerbsarbeit zu wenig Zeit für das Ratsmandat lässt.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #14 - 31.01.11 um 18:56:53
Beitrag drucken  
ja das dürfte recht gut hinkommen... ich habe mich durch einige Artikel der regionalen Käseblättchen gequält.
Tatsächlich scheint es zwischen dem Bub aus Passau und seinem politischen Ziehvater Mangold dem (zweiten) Bürgermeister von Passau/ÖDP seit einiger Zeit nicht mehr zu stimmen.
Mangold war ja bislang sowas wie die graue Eminenz der ÖDP, da verwundert es wenig, dass er olle Seb den öffentlichen Rummel geneidet hat.
Was die ÖDPO anbelangt, kann ich mir nicht vorstellen, dass man sich einen Vorsitzenden leisten möchte, der im Ausland wohnt.
Überdies war Fränki alles andere als unumstritten als Kandidat für den Vorsitz, nur angesichts seiner Populariät gab es kaum Gegenwehr......aber ich denk die Gegner werden jetzt lauter werden.
Ich würde Wetten halten, dass er spätestens in 6 Monaten auch kein ÖDP Vorsitzender mehr ist.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #15 - 31.01.11 um 18:57:34
Beitrag drucken  
Also alles was recht ist, das ist jetzt das Ende der politischen Karriere. Er ist immerhin Parteivorsitzender und schmeißt einfach hin, ohne Begründung und ohne irgendwie unter Druck zu stehen. Das ist im politischen Geschäft das mit absolut Schlimmste was man tun kann, man gilt hinterher als Schlurch, dem man nicht einmal mehr das Parteiarcxhiv anvertrauen würde.

Wenn man zurücktritt, muss man zürnen und man kann ein Comback als Racheengel an der Spitze einer anderen Partei versuchen, wie Oscar Lafontaine dies erfolgreich tat. Den mögen die meisten hier nicht, aber er dient ja auch nur als Exempel.

Frankenberger zürnt aber nicht, er treibt sich bei bester Laune auf den Opernball herum. Was aus seiner Partei wird, ist ihm offenbar völlig schnurz und dass er sie vom Ausland aus zu führen gedenkt, ist wohl von vorn herein eine Lachplatte.

Ja, werte Bayern, es steht zumindest jetzt fest, dass es eine faustdicke Blamage war, in irgend einer Weise auf diesen Schluri hereingefallen zu sein.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #16 - 31.01.11 um 19:05:29
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 31.01.11 um 18:55:51:
Und einige anderweitige Spekulationen hier erscheinen mir nicht unbedingt seriös.



Also die Vermutung, im Jemen warte ein Pőstchen auf den Frankenberger, als nicht seriős zu bezeichnen, mőchte ich schon aufs Deutlichste zurűckweisen ^^
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
altneuland
Junior Member
**
Offline


drinnen rauchen !

Beiträge: 136
Standort: israel
Mitglied seit: 08.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #17 - 31.01.11 um 19:26:12
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 31.01.11 um 07:26:26:
Tegel schrieb on 31.01.11 um 06:47:22:
Frankenberger gibt Stadtratsmandat auf
Der ÖDP-Bundesvorsitzende Sebastian Frankenberger zieht sich aus der Passauer Kommunalpolitik zurück. ...

Er wolle zudem künftig im Ausland als Berater zu Fragen der direkten Demokratie arbeiten.

http://www.sueddeutsche.de/x5M38w/3872007/Frankenberger-gibt-Stadtratsmandat-auf...



WOW vielleicht kommt er zu uns in die Schweiz, nach Basel  Laut lachend


oder nach griechenland? das geburtsland der demokratie lechzt auch nach einem re-import.
als zweites standbein ist in athen ein laden für eulen (direktimport aus niederbayern) geplant
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #18 - 31.01.11 um 21:08:22
Beitrag drucken  
Meinrad schrieb on 31.01.11 um 18:57:34:
Er ist immerhin Parteivorsitzender und schmeißt einfach hin, ohne Begründung und ohne irgendwie unter Druck zu stehen. 

Dem ist wohl nicht ganz so. Es gibt Stimmen die sagen, wenn er nicht freiwillig gegangen wäre, wäre er rausgeflogen. Die anderen ÖDP scheinen ihm seine Mediengeilheit übel genommen zu haben. Auch bei der ÖDP gilt: Feind, Erzfeind, Parteifreund.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #19 - 31.01.11 um 21:39:40
Beitrag drucken  
so ist es, werner. aber eigentlich sind diese langweiligen fakten nichts als langweilig.

viel spannender zu lesen wäre sowas wie:
s.frankenberger plant gemeinsam mit h.mubarak einen katholisch-islamischen gottesstaat im salzburger land zu errichten  Zunge  Zwinkernd
« Zuletzt geändert: 31.01.11 um 21:40:51 von Zora »  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #20 - 31.01.11 um 21:53:18
Beitrag drucken  
passt prima in diesen faden: o. fischer in ottis schlachthof zu den rauchverboten und der ö.d.p.

  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #21 - 31.01.11 um 22:44:24
Beitrag drucken  
Werner R. Niedermeier schrieb on 31.01.11 um 21:08:22:
Meinrad schrieb on 31.01.11 um 18:57:34:
Er ist immerhin Parteivorsitzender und schmeißt einfach hin, ohne Begründung und ohne irgendwie unter Druck zu stehen. 

Dem ist wohl nicht ganz so. Es gibt Stimmen die sagen, wenn er nicht freiwillig gegangen wäre, wäre er rausgeflogen. Die anderen ÖDP scheinen ihm seine Mediengeilheit übel genommen zu haben. Auch bei der ÖDP gilt: Feind, Erzfeind, Parteifreund.


bevor hier Missverständnisse auftauchen...noch hat er ja den Parteivorsitz nicht abgegeben....oder hab ich was verpasst?
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #22 - 01.02.11 um 06:09:51
Beitrag drucken  
Berlin-Mindplayer schrieb on 31.01.11 um 22:44:24:
Werner R. Niedermeier schrieb on 31.01.11 um 21:08:22:
Meinrad schrieb on 31.01.11 um 18:57:34:
Er ist immerhin Parteivorsitzender und schmeißt einfach hin, ohne Begründung und ohne irgendwie unter Druck zu stehen. 

Dem ist wohl nicht ganz so. Es gibt Stimmen die sagen, wenn er nicht freiwillig gegangen wäre, wäre er rausgeflogen. Die anderen ÖDP scheinen ihm seine Mediengeilheit übel genommen zu haben. Auch bei der ÖDP gilt: Feind, Erzfeind, Parteifreund.


bevor hier Missverständnisse auftauchen...noch hat er ja den Parteivorsitz nicht abgegeben....oder hab ich was verpasst?

Es geht hier nicht um den Parteivorsitz, sondern sein Stadtratsamt in Passau. Ich hab das Thema in einer News zusammen gefasst:
http://www.rauchernews.de/news/2011/01/31/frankenbergers-rueckzug-aus-passau-nic...
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.864
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #23 - 01.02.11 um 10:07:59
Beitrag drucken  
Quote:
WOW vielleicht kommt er zu uns in die Schweiz, nach Basel  Laut lachend


Später, wenn die Ösis mit ihm durch sind Smiley

Frankenberger will in Österreich mitmischen

Quote:
n einem Interview mit der Passauer Neuen Presse sagte Frankenberger, zusätzlich zu seinen deutschlandweiten Aktivitäten wolle er demnächst auch in Österreich "politisch tätig werden". Mehr dazu werde er in Kürze auf einer Pressekonferenz bekannt geben.


Quote:
PASSAU/SCHÄRDING. Das für Wirte und Raucher personifizierte „Schreckgespenst“ Sebastian Frankenberger erweitert seinen Aktionsradius. Der Passauer Bundesparteichef (ÖDP) wurde von einer Agentur engagiert, um auch in Österreichs Lokalen das generelle Rauchverbot durchzusetzen.


Wie wäre es mit einer schönen Stadtführung zum Einstand?

http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/37241...

+
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,546115
« Zuletzt geändert: 01.02.11 um 10:15:54 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #24 - 01.02.11 um 11:46:52
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 01.02.11 um 10:07:59:
Quote:
WOW vielleicht kommt er zu uns in die Schweiz, nach Basel  Laut lachend


Später, wenn die Ösis mit ihm durch sind Smiley

Frankenberger will in Österreich mitmischen

Quote:
n einem Interview mit der Passauer Neuen Presse sagte Frankenberger, zusätzlich zu seinen deutschlandweiten Aktivitäten wolle er demnächst auch in Österreich "politisch tätig werden". Mehr dazu werde er in Kürze auf einer Pressekonferenz bekannt geben.


Quote:
PASSAU/SCHÄRDING. Das für Wirte und Raucher personifizierte „Schreckgespenst“ Sebastian Frankenberger erweitert seinen Aktionsradius. Der Passauer Bundesparteichef (ÖDP) wurde von einer Agentur engagiert, um auch in Österreichs Lokalen das generelle Rauchverbot durchzusetzen.


Wie wäre es mit einer schönen Stadtführung zum Einstand?

http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/37241...

+
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,546115


Bin schon neugierig, wer sich mit dem abgehalfterten Gottseibeiuns gemeinmachen will, um sein eigenes Un-Image aufzupeppen  Durchgedreht
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #25 - 01.02.11 um 16:37:40
Beitrag drucken  
Das Wochenblatt geht auch auf Frankenbergers Rücktritt vom Passauer Stadtrat ein. Auch dort wird geschrieben, dass Frankenberger nicht so ganz freiwillig sein Pöstchen geräumt hat.
http://www.wochenblatt.de/nachrichten/passau/regionales/Warum-Frankenberger-wirk...
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #26 - 01.02.11 um 20:17:19
Beitrag drucken  
Bitte Vorsicht ihr Österreicher und unterschätzt ihn nicht! Aber ich denke auch hier wird er seine Lockenwickler bekommen! Cool  Zwinkernd
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #27 - 01.02.11 um 20:54:53
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 01.02.11 um 10:07:59:



Quote:
„Ich wurde von einer PR-Agentur für Volksbegehren engagiert“, sagt er. Auf die Frage ob es sich um ein Volksbegehren für den Nichtraucherschutz handelt, lächelt er: „Das könnte durchaus sein.“


meint er damit den verein "mehr demokratie"? interessant, daß frankenberger das als PR-agentur bezeichnet....
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.864
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #28 - 01.02.11 um 21:30:13
Beitrag drucken  
Für einen Verein lässt er die sicheren 400 € nicht sausen die er in Passau erhält.

Dieses würde schon eher passen:
Vielleicht planen die ja eine neue Aktion?
Quote:
Für diese soll Werber Mariusz Jan Demner sorgen. Derzeit gebe es in der Bildung viele Interessensgruppen mit vielen unterschiedlichen Wünschen. Diese müssten nun in einer schlagkräftigen Plattform gesammelt werden. "Es gilt, einen gemeinsamen Nenner zu finden, zu dem alle 'Ja' sagen können." Mit dem Satz "Österreich darf nicht sitzen bleiben" sei dies gelungen.

Geplant sind sowohl Social-Media-Aktivitäten etwa via Facebook oder youtube als auch klassische Werbung in Print, Fernsehen und Radio - je nach den budgetären Mitteln, die Androsch in den kommenden Wochen akquirieren kann. Zu den Kosten konnte Mauhart deshalb noch keine Angaben machen. Thematisch werde der Volksbegehrenstext alle Bildungsbereiche enthalten und vom Kindergarten über Volks- und Mittelschulen bis zum Hochschulsektor und die Erwachsenenbildung gehen.

http://www.apa.at/site/News/Topnews_4/Bildungsvolksbegehren_will_Nicht_sitzen_bl...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Zora
Senior Member
*****
Offline


fumar es un placer

Beiträge: 1.606
Mitglied seit: 12.01.08
Geschlecht: weiblich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #29 - 01.02.11 um 23:11:20
Beitrag drucken  
die passauer ödp schasst ihn. ob er der bundes-ödp zuträglich ist, ist bei seinem ruf zumindest fragwürdig (vor allem, wenn man bedenkt, dass sich die sogenannte bundes-ödp nahezu auf bayern beschränkt und bayern in dieser beziehung ein kaff ist).

von daher bin ich wirklich gespannt, welcher verein sich mit sebastian frankenberger noch schmücken will.
  

"Puritaner sollten zwei Feigenblätter vor den Augen tragen." (Stanislaw Lec)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.633
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #30 - 10.02.11 um 20:15:51
Beitrag drucken  
„Staat hat Schutzaufgabe!“

http://tinyurl.com/5voo3mb

Zitat: Sebastian Frankenberger

Steuern wir nicht auf einen Verbotsstaat, auf amerikanische Verhältnisse zu, fragte 2smoke. Die Antwort des Bayern: „Es gibt keine Gesellschaft ohne Normen und Gesetze. Und wir steuern auch nicht auf einen Verbotsstaat zu, denn sonst würden die Verfassungsrichter aktiv werden.“
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #31 - 10.02.11 um 20:45:09
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 10.02.11 um 20:15:51:
„Staat hat Schutzaufgabe!“

http://tinyurl.com/5voo3mb

Zitat: Sebastian Frankenberger

Steuern wir nicht auf einen Verbotsstaat, auf amerikanische Verhältnisse zu, fragte 2smoke. Die Antwort des Bayern: „Es gibt keine Gesellschaft ohne Normen und Gesetze. Und wir steuern auch nicht auf einen Verbotsstaat zu, denn sonst würden die Verfassungsrichter aktiv werden.“


Seine Naivität ist erstaunlich.

Jedoch kann das Bundesverfassungsgericht nicht von sich aus aktiv werden, sondern muss angerufen werden.
http://www.uni-potsdam.de/db/ls_regierungssystem_brd/files/bs-ws08-09-scheller-b...
  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #32 - 10.02.11 um 20:49:42
Beitrag drucken  
Keine Ahnung wo Frankenberger mit seinen Sinnen lebt, sicherlich aber nicht hier und jetzt.
Allerdings auch nicht mehr sonderlich  von Bedeutung, - Österreich wird die letzte Station seiner
" Mission ". 
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.864
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #33 - 10.02.11 um 20:54:23
Beitrag drucken  
Frankenberger im Chat:

Quote:
Gast7504: Studien besagen, dass ein totales Rauchverbot in der Gastronomie dazu führt, dass Raucher zu Hause mehr rauchen. Davon wären dann auch Kinder betroffen, wenn ihre Eltern daheim rauchen. Was sagen Sie dazu?

Frankenberger: So eine Studie kenne ich nicht. Ich kenne aber genügend Studien, die besagen, dass durch einen strengen Nichtraucherschutz die Herzinfarktrate um ein Drittel sinkt und die Rate der rauchenden Jugendlichen zurückgeht.

Gast6533: Was halten Sie eigentlich von Weihrauch in den Kirchen? Ist dieser etwa nicht gesundheitsschädlich? Und die Kinder sitzen meist ganz vorne!

Frankenberger: Der Weihrauch ist in der Kirche und gehört zum religiösen Ritus. Hier einzugreifen, würde dem Grundsatz der freien Religionsausübung widersprechen.

peterw: Dann wird’s ja definitiv Zeit, das Feierabendbier mit Zigarette zum Ritus zu erheben.


lol - Die Gründung einer Glaubensgemeinschaft würde das Problem aus der Welt schaffen. Die Kneipe wird zur Kirche. Unsere Kirche ist für alle offen!
Das ist ja besser als eine Raucherclublösung  Smiley

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/innviertel/art70,551914
« Zuletzt geändert: 10.02.11 um 21:58:16 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #34 - 11.02.11 um 05:40:09
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 10.02.11 um 20:45:09:
Seine Naivität ist erstaunlich.

Frankenberger ist viel, aber nicht naiv. Jemand, der im Wahlkampf bewusst gelogen hat (in dem er unter anderem behauptete, jeder, der mit "NEIN" stimmt sorgt dafür, dass "fast überall wieder geraucht wird" obwohl er genau wusste, dass der, der mit NEIN stimmt nur für das bestehende Gesetz war, welches massive Rauchverbote beinhaltete, in dem er Länder mit Ausnahmen als Vergleich herbeizog usw.) wird auch weiter lügen.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #35 - 11.02.11 um 08:33:47
Beitrag drucken  
@RaucherHB:

Die Idee mit der Raucher-Religion ist so neu nicht:

http://www.rauchernews.de/news/2008/07/17/wirt-grundet-raucherkirche/

Leider finde ich auf die Schnelle keine Links, was genau daraus wurde. Aber ich kann mich nach wie vor mit dem Gedanken anfreunden, statt ins Wirtshaus in einen "Tempel der Behaglickeit" zu gehen, um dort ein kleines Trunk- und Brandopfer an mich selbst darzubringen.
« Zuletzt geändert: 11.02.11 um 08:37:19 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Montechristo
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 53
Mitglied seit: 20.09.10
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #36 - 11.02.11 um 14:48:40
Beitrag drucken  
Ganz schwacher Abgang von Frankyboy! Das hat unser Führer und Reichskanzler doch viel besser hingekriegt, der schrieb 1945 in sein Testament:

"Das Deutsche Volk hat sich meiner nicht als würdig erwiesen!"

So macht man das!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #37 - 11.02.11 um 15:24:06
Beitrag drucken  
Werner R. Niedermeier schrieb on 11.02.11 um 05:40:09:
CoF schrieb on 10.02.11 um 20:45:09:
Seine Naivität ist erstaunlich.

Frankenberger ist viel, aber nicht naiv. Jemand, der im Wahlkampf bewusst gelogen hat (in dem er unter anderem behauptete, jeder, der mit "NEIN" stimmt sorgt dafür, dass "fast überall wieder geraucht wird" obwohl er genau wusste, dass der, der mit NEIN stimmt nur für das bestehende Gesetz war, welches massive Rauchverbote beinhaltete, in dem er Länder mit Ausnahmen als Vergleich herbeizog usw.) wird auch weiter lügen.


Seine Aussage war, das das Verfassungsgericht dafür sorgen würde, daß kein Verbotsstaat entsteht. Seine Antwort darauf ist sicher nicht gelogen sondern aus meiner Sicht eher naiv.
Manchmal denke ich auch, daß er, gerade von uns, überschätzt wird. Der plappert doch auch nur nach, was man schon seit 3 Jahren von bestimmten Stellen hört. Für was gibts PR-Agenturen. Die Vorgehensweise ist sicher nicht auf seinem Mist gewachsen.
Man sollte seine Gegner nicht unter- aber auch nicht überschätzen.
« Zuletzt geändert: 11.02.11 um 15:26:24 von CoF »  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #38 - 12.02.11 um 09:47:46
Beitrag drucken  
CoF schrieb on 11.02.11 um 15:24:06:
Seine Aussage war, das das Verfassungsgericht dafür sorgen würde, daß kein Verbotsstaat entsteht. Seine Antwort darauf ist sicher nicht gelogen sondern aus meiner Sicht eher naiv.
Manchmal denke ich auch, daß er, gerade von uns, überschätzt wird. Der plappert doch auch nur nach, was man schon seit 3 Jahren von bestimmten Stellen hört. Für was gibts PR-Agenturen. Die Vorgehensweise ist sicher nicht auf seinem Mist gewachsen.
Man sollte seine Gegner nicht unter- aber auch nicht überschätzen. 


möglich, daß frankenberger von haus eher ein simpler gestrickter zeitgenosse ist. die gefahr solcher menschen geht aber nicht von ihrem eigenen aktivitätspotential aus, sondern eher von dem manipulationspotential, das andere gezielt für eigene ziele nutzen können.

oder glaubt jemand, adolf hitler wurde gewählt, weil er bahnbrechende visionen für das deutsche volk gehabt, oder ein begnadeter redner gewesen sei?

nein, das kapital hatte gemerkt, daß man sich mit der truppe um hitler willfährige genossen an land ziehen kann, die eine dem kapital willfährige politik (inklusive hochprofitablem kriegstreiben und holocaust) umsetzen würden. mit den politikern aus der weimarer republik hätte man das in vergleichbarer zeit niemals geschafft. nein, man hat auf den raum gegeiert, der angeblich dem volk fehle, weil man da an die bodenschätze und landesvermögen (in form von lizenzen, etc.) ran wollte.

dafür durften sich dann alle möglichen stellen von der SS bis zum AA am privaten eigentum der vertriebenen vergreifen. am volkswirtschaftlichen eigentum hat sich dann die deutsche wirtschaft vergriffen.


  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.515
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #39 - 13.02.11 um 06:53:35
Beitrag drucken  
perle schrieb on 12.02.11 um 09:47:46:
oder glaubt jemand, adolf hitler wurde gewählt, weil er bahnbrechende visionen für das deutsche volk gehabt, oder ein begnadeter redner gewesen sei?

nein, das kapital hatte gemerkt, daß man sich mit der truppe um hitler willfährige genossen an land ziehen kann, die eine dem kapital willfährige politik (inklusive hochprofitablem kriegstreiben und holocaust) umsetzen würden. mit den politikern aus der weimarer republik hätte man das in vergleichbarer zeit niemals geschafft. nein, man hat auf den raum gegeiert, der angeblich dem volk fehle, weil man da an die bodenschätze und landesvermögen (in form von lizenzen, etc.) ran wollte.

dafür durften sich dann alle möglichen stellen von der SS bis zum AA am privaten eigentum der vertriebenen vergreifen. am volkswirtschaftlichen eigentum hat sich dann die deutsche wirtschaft vergriffen.



Die Dosen Billig-Marxismus gab's beim Discounter wohl im Dutzend günstiger. Damit kommst du auf einer Antifa-Demo oder im Linkspartei-Ortsverein Hohenschönhausen durch, aber nicht hier.
Vor allem ist die Eindimensionalität und Monokausalität dieses Denkens zu kritisieren: Eine Massenbasis konnte die NSDAP weder vor noch nach '33 durch ein paar Reiche gewinnen, es brauchte schon die geschickte Ansprache und Inszenierung sowie einen inhaltlichen Anschluss an in weiten Teilen der Bevölkerung vorhandene Ideologien und Interessen. Dazu war die NSDAP damals mehr als andere in der Lage, dazu gehörten in der Tat auch Visionen und Rhetorik.
Gewiss haben auch finanzkräftige Kreise die NSDAP unterstützt. Hitler wirkte für sie (wie für viele 'Proletarier' auch)  wie ein Strohhalm in einer Phase wirtschaftlicher und politischer Instabilität. Auch drohte der Sowjetkommunismus, da fand mancher einen deutschen Mussolini das kleinere Übel gegenüber einem deutschen Stalin. Damit will ich nichts rechtfertigen, sondern nur verbreitete Überlegungen darlegen.
Den Vernichtungskrieg und gar den Holocaust als Kapitalistenwerk darzustellen schlägt dem Fass ohne Boden die Krone aus. Hier hatten finanzkräftige Unterstützer Hitler unterschätzt bzw. offenbar geglaubt, den NS-Staat, einmal an der Macht, stärker kontrollieren zu können. Das wurde dann alles aber so exzessiv, dass nicht nur der weltweite Handel darunter litt, sondern am Ende vieles in Ruinen lag. Mit den Eroberungen wurde übrigens in allererster Linie die Staatskasse gefüttert, damit der Krieg weiter finanziert werden konnte. Sicher, daran hat wiederum ein Teil der Industrie verdient, die allerdings an mehr ziviler Produktion nachhaltiger hätte verdienen können. Entscheidend war, dass durch den Raubzug außerhalb - da spricht Götz Aly in seinem hierzu einschlägigen Werk Wichtiges an - eine gewisse Entlastung der breiten Bevölkerung innerhalb des Reiches herbeigeführt werden konnte. Auch die Arisierung jüdischen Vermögens hatte viele Profiteure. Und erst die traditionell sozialdemokratische Steuerpolitik des NS-Staates und diverse auch den heutigen BRD-Sozialstaat charakterisierende Maßnahmen... Jedenfalls hat man eine Umverteilung zugunsten des kleinen - deutschen und arischen - Mannes bewerkstelligt. (Zur Vermeidung von Missverständnissen beim unbedarften Leser: Ich bin als Libertärer Umverteilungsgegner, soll also alles andere als ein Lob sein.)
Zu NSDAP und Sozialismus verkneife ich mir weitere Ausführungen. Die starken korporatistischen Züge des Systems haben gewiss vielen wirtschaftlich Mächtigen eher gefallen als eine freie Marktwirtschaft, das ist ja bis heute so. Natürlich findet man da einige Cliquen und Sippen, die während des Dritten Reiches finanziell stark profitiert haben und nachher beim Wiederaufbau wieder (auch mangels angemessener Rückerstattung arisierten Vermögens). Das hat allerdings mit mangelndem Schutz von Privateigentum zu tun, und ist genau das Gegenteil des "Kapitalismus". Auch wenn die Sozialisten nur einen Topf haben, in den sie alles 'Böse' wahllos hineinschmeißen...


« Zuletzt geändert: 13.02.11 um 06:56:55 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #40 - 13.02.11 um 09:11:06
Beitrag drucken  
entschuldige bitte, ich habe weder marx noch engels noch lenin'sche werke gelesen. die anderer mehr oder weniger wichtigen denker ebenfalls nicht.

daher äußere ich hier nur meine private meinung, und kann leider keine wissenschaftliche abhandlung liefern.

sorry...
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #41 - 13.02.11 um 09:56:04
Beitrag drucken  
Quote:
Eine Massenbasis konnte die NSDAP weder vor noch nach '33 durch ein paar Reiche gewinnen, es brauchte schon die geschickte Ansprache und Inszenierung sowie einen inhaltlichen Anschluss an in weiten Teilen der Bevölkerung vorhandene Ideologien und Interessen. Dazu war die NSDAP damals mehr als andere in der Lage, dazu gehörten in der Tat auch Visionen und Rhetorik.


Was ChristophL hier treffend analysiert, ist das Erfolgsrezept JEDER erfolgreichen Politik im modernen Staat. Geld gehört natürlich auch immer dazu, das ist selbstverständlich.
Deshalb kommen die Parteien derzeit ja ständig ins Trudeln, da sie dieses perfekte Zusammenspiel nicht (mehr) draufhaben. Und daher auch immer wieder der Regress ins Fach der Diktatur.
Und der Franken-dingsda war ein Aufflackern von sowas, für ein paar Wochen. Zur Gastro-Vernichtung hat es aber gereicht.
« Zuletzt geändert: 13.02.11 um 09:58:28 von Matrix »  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #42 - 13.02.11 um 10:43:47
Beitrag drucken  
Ausgezeichnete Analyse, Christoph ! So ist das.

Ergänzend : das Dritte Reich hatte die Absicht, wirtschaftlich auf mittlere Sicht autark zu werden, d.h. sich rundum selbst zu versorgen und mit einem Minimum an Importen auszukommen. Was sich damals natürlich publikumswirksam begründen ließ : es darf nicht sein, dass wir 6 Millionen Arbeitlose haben, nur weil die New Yorker Börse zusammenkracht.

Was nun aus mancher Sicht Vorteile bringt, man kann es nicht abstreiten : das Kapital bleibt im Lande und eine Drohung mit Verlagerung ins Ausland wäre undenkbar, da wäre nicht einmal ein Schraubenschlüssel über die Grenze gegangen. Dermaßen an den Standort gefesselt kann man die Industrie natürlich kräftig besteuern und daraus soziale Maßnahmen finanzieren, was das Regime durchaus tat. Des weiteren schafft man natürlich Arbeitsplätze, indem man Produkte fertigen lässt, die auf dem Weltmarkt besser und billiger zu haben wären. Auch das ist unbestritten.

Zur Warnung an die, die nun aus diesem Grunde eine solche  Politik für erstebenswert halten : die Volkswirtschaft war schon damals überfordert damit, die gesamte Herstellungskette über alle Produkte in den Griff zu bekommen. Man hatte unter anderem mit gehörigen Qualitätsproblemen zu kämpfen. Ausweg für den autarken Staat : er muss sich ausdehnen und nach mehr Einwohnern und Ressourcen streben, um diesen Mangel zu beseitigen. Der autarke Staat hat mithin von sich aus einen Hang zur Expansion und das heißt in praxi eben : zur gewaltsamen Expansion. Auch ohne Hitler.

Zum Glück ist dies derzeit überhaupt keine Perspektive, Deutschland ist Vize-Exportweltmeister und beim Streben nach Autarkie gäbe es nur Verlierer. Das ist der gewaltige Unterschied zu damals. Denn wenn wir die Grenzen zumachen, werden auch andere unsere Produkte nicht mehr kaufen wollen.

Zurück zum Dritten Reich : das alles war der Industrie so durchaus bekannt, auch schon vor 1933. Sie hat Hitler vermutlich als Rettung vor dem "deutschen Stalin" wohlwollend, wenn auch in manchen Punkten zähneknirschend akzeptiert. Die Rüstungsindustrie allerdings konnte von Anfang an wissen : das ist unser Mann, der wird die ganz saftigen Aufträge hereinspülen.

Und eigentlich gibt es zumindest da keine Zweifel : sie hat ihn aus diesem Grunde finanziert und gefördert, wo es nur ging.

Gruß Meinrad
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #43 - 13.02.11 um 10:45:08
Beitrag drucken  
christoph hat ja nicht unrecht. bleibt nur die frage: wo kam quasi über nacht die ganze kohle her um das alles zu bewerkstelligen? von den mitgliedsbeiträgen der PGs sicher nicht.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.093
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #44 - 13.02.11 um 10:53:08
Beitrag drucken  
perle schrieb on 13.02.11 um 10:45:08:
christoph hat ja nicht unrecht. bleibt nur die frage: wo kam quasi über nacht die ganze kohle her um das alles zu bewerkstelligen? von den mitgliedsbeiträgen der PGs sicher nicht.


Deutschland hat sich nach Hitlers Machtergreifung extrem im Ausland verschuldet. Ohne den Zweiten Weltkrieg, auf den Hitlers Politik von Anfang an zusteuerte, wäre Deutschland früher oder später zahlungsunfähig geworden.

Wenn ich mich richtig an das erinnere, was Kershaw in seiner Hitler-Biographie schrieb, hat die NSDAP vor der Machtergreifung ganz ähnlich gewirtschaftet. Auch in den Jahren ab ca. 1930, als allmählich mehr Geld reinkam (auch von Förderern aus der Industrie) balancierte die Partei bis zur Machtergreifung immer am Rande der Pleite.
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #45 - 13.02.11 um 11:04:01
Beitrag drucken  
perle schrieb on 13.02.11 um 10:45:08:
christoph hat ja nicht unrecht. bleibt nur die frage: wo kam quasi über nacht die ganze kohle her um das alles zu bewerkstelligen? von den mitgliedsbeiträgen der PGs sicher nicht.


naja soweit ich es richtig im Kopf hatte gab es 'die ganze Kohle' nicht wirklich. Stark vereinfacht betrachtete gab es ein Finanzierungssystem, das der aktuellen Systematik die uns mit der Finanzkriese um die Ohren geflogen ist nicht unähnlich war Smiley
Ein großer Teil der Finanzierung lief über die sog. Mefo-Wechsel, die keinen verbrieften Gegenwert hatten und über die (Schein) Firma 'Metallurgische Forschung' abgewickelt wurden. Über diesen Umweg wurde die Gefahr für die Währungsstabilität vermieden bzw. vertuscht.
Sollte ich mich natürlich irren bin ich sicher, dass Christoph korrigierend eingreift Smiley
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #46 - 13.02.11 um 12:24:07
Beitrag drucken  
die kohle gab es schon, für die unternehmen. wie krupp und konsorten.  der steueranteil an die staatskasse reichte aber nicht, um das vorhandene defizit auszugleichen, oder schulden (entsprechend dem versailler vertrag) zu begleichen.

deshalb halt hitler als erstes beschlossen, diese schulden nicht zu bedienen, nachzulesen in den "table talks". interessant dabei ist, daß man von seiten der allierten damals die nichtbedienung der schulden in keiner weise sanktioniert hat.

die fehlende kohle hat hitler sich dann in seinen "blitzkriegen" in ost/süd-osteuropa und bei den westlichen nachbarn besorgt. über das damalige auswärtige amt sind ganze "buchhalterkolonnen" aufgebrochen und haben alles was von wert war, erfasst und "heim ins reich" gebracht.

gerne auch mal mit einem sonderbonus für die beteiligten vor ort, was, wenn sie sich nicht über gebühr bereichert haben, auch nicht sanktioniert wurde. es sei denn man hatte sich was unter den nagel gerissen, was göring und andere parteibonzen gerne selber im trauten heim gehabt hätten.

« Zuletzt geändert: 13.02.11 um 12:25:20 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #47 - 13.02.11 um 15:14:36
Beitrag drucken  
perle schrieb on 13.02.11 um 10:45:08:
christoph hat ja nicht unrecht. bleibt nur die frage: wo kam quasi über nacht die ganze kohle her um das alles zu bewerkstelligen? von den mitgliedsbeiträgen der PGs sicher nicht.


Wie xila schrieb: Extreme Staatsverschuldung. Hitler war der erste Keyneseaner  Zwinkernd

Und "Gewinne" aus diversen politischen Aktionen, etwa dem Anschluss Österreichs:
Quote:
90.000 kg an gemünztem und ungemünztem Gold im damaligen Wert von rund 540 Millionen Schilling wurde an die Reichsbank Berlin transferiert, zuzüglich Valuten und Devisen im Werte von etwa 60 Millionen Schilling. Der Nationalbankausweis vom 23. Februar 1938 wies einen Bestand von etwa 250 Millionen Schilling aus.

Quelle: http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/holocaust/ausschreitungen-und-judenpoli...

Dazu kommen noch Enteignungen.
Mit dem Kapital der Ruhrbarone hätte Hitler seinen Krieg nicht finanzieren können. Die haben ihm tlw. den Aufstieg bezahlt.
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #48 - 13.02.11 um 17:49:20
Beitrag drucken  
Sorry, nur bitte ich zu bedenken, dass dieser Thread sehr stark ins OT abdrifftet.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #49 - 13.02.11 um 18:27:36
Beitrag drucken  
wieso das denn? Wir diskutieren darüber wie große Führer auf die eine oder andere Weise mit Deutschland abschließen Smiley
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #50 - 13.02.11 um 19:48:26
Beitrag drucken  
Nur der Vergleich, sorry große Führer. Der Frankenberger ist allenfalls einer der gemeint hat, er könnte in der Politik etwas mitspielen. Bitte, ein Vergleich zu dieser grauenvollsten Figur der Weltgeschichte, finde ich geht etwas zu weit. Auch da Zusammenhänge zu sehen finde ich weit hergeholt. Sicher hat Frankenberger die Menschen getäuscht und auch angelogen (es darf wieder überall geraucht werden), nur daraus einen Vergleich zu Nazigrößen abzuleiten. Zwinkernd Ich stecke ihn in eine ganz andere Ecke. Der wird sehr bald erleben wie er in Österreich gehasst wird. Das noch mehr als in Bayern! Er hat dort das Problem, dass die Österreicher besonders solche Leute nicht mögen, die sich in ihre inneren Angelegenheiten einmischen. Er erreicht mit seinem Wirken dort genau das Gegenteil, was er erreichen will. Der Hass der ihm dort entgegenschlägt wird ein vielfaches von dem haben was er in Bayern erlebt hat. Danach kann er nach Neuseeland auswandern. Laut lachend
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #51 - 13.02.11 um 20:17:01
Beitrag drucken  
genau so, schätze ich die Situation für Frankenberger auch ein.  Der Hass in den Foren und Kommentaren hat eine andere " Qualität " ( kann die Ausdrucksweise und Wortwahl teilweise nicht für gutheißen )   Wie schon geschrieben habe, ich schätze , seine Mission wird in Österreich enden.......
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #52 - 13.02.11 um 20:48:02
Beitrag drucken  
man das war ein joke.
außerdem lassen sich die beiden ja nicht vergleichen...schließlich kam der eine aus Österreich und der andere geht nach Österreich Smiley
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
altneuland
Junior Member
**
Offline


drinnen rauchen !

Beiträge: 136
Standort: israel
Mitglied seit: 08.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #53 - 13.02.11 um 21:42:51
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 13.02.11 um 19:48:26:
...
Danach kann er nach Neuseeland auswandern. Laut lachend


... mareike wartet schon ganz sehnsüchtig und kann es kaum erwarten.
(es ist mir ja bis heute ein rätsel wer die figur mareike kauer eigentlich erfunden hat)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.515
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #54 - 14.02.11 um 06:38:58
Beitrag drucken  
Quote:
außerdem lassen sich die beiden ja nicht vergleichen...schließlich kam der eine aus Österreich und der andere geht nach Österreich


Auch sonst unterscheiden sich die beiden erheblich:
- Hitler wurde im Alter von um die dreißig Vorsitzender einer unbedeutenden, fanatischen Kleinpartei
- Hitler hatte einen starken Bezug zu Linz
- Hitler war eingefleischter Anti-Raucher
- Hitler hatte keinen ordentlichen Berufsabschluss
- Hitler inszenierte sich als Vollstrecker eines vermeintlichen Volkswillens
- Hitler wurde als Faschist beschimpft
- Hitler hatte in verschiedenen Gaststätten Hausverbot
- Hitler hatte Gerüchten zufolge einen Großvater namens Frankenberger



« Zuletzt geändert: 14.02.11 um 06:49:12 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #55 - 14.02.11 um 08:00:43
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 14.02.11 um 06:38:58:
Quote:
außerdem lassen sich die beiden ja nicht vergleichen...schließlich kam der eine aus Österreich und der andere geht nach Österreich


Auch sonst unterscheiden sich die beiden erheblich:
- Hitler wurde im Alter von um die dreißig Vorsitzender einer unbedeutenden, fanatischen Kleinpartei
- Hitler hatte einen starken Bezug zu Linz
- Hitler war eingefleischter Anti-Raucher
- Hitler hatte keinen ordentlichen Berufsabschluss
- Hitler inszenierte sich als Vollstrecker eines vermeintlichen Volkswillens
- Hitler wurde als Faschist beschimpft
- Hitler hatte in verschiedenen Gaststätten Hausverbot
- Hitler hatte Gerüchten zufolge einen Großvater namens Frankenberger




Zwinkernd Laut lachend Zwinkernd
« Zuletzt geändert: 14.02.11 um 08:01:06 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #56 - 14.02.11 um 10:53:39
Beitrag drucken  
Mit so vielen Ähnlichkeiten hätte ich jetzt nicht gerechnet. Schockiert/Erstaunt
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #57 - 14.02.11 um 15:45:41
Beitrag drucken  
nein natürlich nicht, außerdem wäre es unredlich und niemand hier käme auf die Idee hier Gemeinsamkeiten zu erarbeiten oder irgendwelche Vergleiche anzustellen.

-Tatsache ist, dass es ein Freund/Mitbewohner von Hitler war, der 1910 angeklagt war ein Bild unterschlagen zu haben und nicht etwa Hitler selbst.
-Tatsache ist auch dass H. nur einige Jahre in Passau gelebt hat
- Es scheint doch ziemlich sicher, dass H. entgegen der Gerüchte kein konsequenter Vegetarier sondern lediglich Alkohol abstinent war. Die Kombination aus  einer Schweinshaxe und eine leckeren Apfelschorle im Bierzelt dürfte durchaus in Ordnung gewesen sein.
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #58 - 10.03.11 um 04:35:31
Beitrag drucken  
So geil !!!!

http://www.merkur-online.de/lokales/erding/eklat-beim-politischen-aschermittwoch...

Der Typ sollte Deutschland wirklich verlassen.
« Zuletzt geändert: 10.03.11 um 04:36:17 von humboldt »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Karlo
Junior Member
**
Offline


Hab die Faxen dicke!

Beiträge: 95
Standort: Bayern
Mitglied seit: 14.06.10
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #59 - 10.03.11 um 08:57:47
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 10.03.11 um 04:35:31:
So geil !!!!

http://www.merkur-online.de/lokales/erding/eklat-beim-politischen-aschermittwoch....

Der Typ sollte Deutschland wirklich verlassen. 


Ich bin eigentlich kein schadenfroher Mensch, aber wenn dieser Widerling vor die Tür gesetzt wird, geht für mich die Sonne auf. Daran können nicht mal die Cerebralflatulenzen von Hui-Buh bei Merkur online was ändern.
  

I know a man who gave up smoking, drinking, sex, and rich food. He was healthy right up to the day he killed himself.
Johnny Carson
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Stefan
Full Member
***
Offline


Meine Lunge gehört MIR!

Beiträge: 397
Mitglied seit: 23.09.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #60 - 10.03.11 um 23:45:50
Beitrag drucken  
Warum hat er nicht gleich abgelehnt, die ÖkoDePpen zu bewirten? Ohne ÖkoDePpen kein Frankenberger.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.864
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #61 - 22.05.11 um 14:41:57
Beitrag drucken  
Erst Bayern, dann Deutschland, jetzt Europa und dann die ganze Welt....

Frankenberger will an die Spitze der Anti-Atom-Bewegung
Quote:
Frankenberger war Hauptinitiator des Volksbegehrens für den Nichtraucherschutz, das im vergangenen Jahr zum Volksentscheid und zu einem strikten Rauchverbot in der bayerischen Gastronomie führte. «Der Ausstieg aus der Atomkraft wäre mir aber noch wichtiger als der Nichtraucherschutz», sagte er.


Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht


http://www.nordbayern.de/nuernberger-zeitung/nz-news/frankenberger-will-an-die-s...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Berlin-Mindplayer
God Member
****
Offline


420

Beiträge: 954
Mitglied seit: 19.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #62 - 22.05.11 um 17:27:03
Beitrag drucken  
prima, die werden gerade auf den Bub aus Passau warten.
Es ist grenzenlos naiv zu glauben, dass sich andere Parteien sowie NGOs von einem geltungssüchtigen Bürschchen die Butter vom Brot nehmen lassen Smiley
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #63 - 23.05.11 um 06:52:36
Beitrag drucken  
Der arme Kerl heult immer noch:
http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern-lby/rauchverbot-frankenberger-bra...

...und ich habe gedacht, dass "in ein paar Monaten Keiner mehr davon spricht"

Tja, so kann man sich täuschen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.093
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #64 - 23.05.11 um 07:27:57
Beitrag drucken  
humboldt schrieb on 23.05.11 um 06:52:36:
Der arme Kerl heult immer noch:
http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern-lby/rauchverbot-frankenberger-bra...

...und ich habe gedacht, dass "in ein paar Monaten Keiner mehr davon spricht"

Tja, so kann man sich täuschen.


Der Bub möchte gerne, daß mehr über IHN gesprochen wird, nur deshalb wärmt er seinen Superdupererfolg vom letzten Jahr (also: kalten Kaffee) immer wieder auf. Er schafft es auf andere Weise nun einmal ums Verrecken nicht in die Medien.

Aber auch das funktioniert immer schlechter. Ich wäre nicht überrascht, wenn er irgendwann auch noch ein Attentat auf sich faken würde, um es endlich mal wieder überregional in die Schlagzeilen zu schaffen.

  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #65 - 01.07.11 um 11:11:19
Beitrag drucken  
der arme kerl hat ein neues betätigungsfeld.

wer gestern abend "illner" im zdf verpaßt hat - bitte schön!

http://tinyurl.com/24yruv

ich habe nur ganz kurz reingeschaut, als franky von keitel eine verbale klatsche bekam.

nach der sendung stand herr frankenberger im chat zur verfügung. schade, daß ich das nicht gewußt habe, da hätte ich mich glatt eingeloggt.

hier der link mit dem chatprotokoll:

http://tinyurl.com/69bckl2
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #66 - 01.07.11 um 11:29:47
Beitrag drucken  
Typisch Frankenberger. Immer wieder die selben Floskeln, auf ihm unangenehme Fragen reagiert er statt mit Antworten mit Gegenfragen. Für mich ist er ein typischer Dampfplauderer. Hoffentlich merken das die Menschen langsam, bevor sie woanders genauso belogen werden wie beim Verbotsentscheid in Bayern.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #67 - 01.07.11 um 22:00:50
Beitrag drucken  
Bezeichnend für Herrn Frankenberger und ähnliche Bessermenschen ist dieser Satz:

Quote:
das fordert von uns ein radikales umdenken, eine weniger von allem, dafür ein mehr an zwischenmenschlichkeit, soazialer gerechtigkeit usw...


Soll heißen: Kohle und Luxus sind für euch gestrichen, dafür werdet ihr rund um die Uhr Kontrolliert. Die ÖDP ähnlich wie die Grünen und neuerdings auch die sich bei grün anbiedernde CDU steht für die Nivellierung der Gesellschaft und verkleidet dies in kuschelige Floskeln, damit die multimedial weichgekochten Sozialromantiker auch hübsch darauf hereinfallen. Pfui Deifel!
« Zuletzt geändert: 01.07.11 um 22:01:43 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Matrix
Advanced Member
*****
Offline


In tyrannos!

Beiträge: 3.572
Standort: 1230 Wien
Mitglied seit: 16.02.08
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #68 - 02.07.11 um 18:55:47
Beitrag drucken  
Wollt ihr den totalen Staat? Wollt ihr, dass er sich noch totaler und radikaler um euch kümmert, als wir es uns heute überhaupt erst vorstellen können?
  

Tu felix Austria fume
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #69 - 22.03.12 um 03:46:02
Beitrag drucken  
Der Publizist Wolfgang Herles bezeichnet Frankenberger als "wildgewordenen Jungfaschisten, grün angestrichen der in Bayern ein radikales Rauchverbot durchgesetzt hat".

Quelle (ab Minute 22:30): http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/449318
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #70 - 22.03.12 um 04:12:09
Beitrag drucken  
Achja, ich habe bei den Piraten einmal den Begriff "Faschismus" erläutert und begründet, warum sich das Gedankengut militanter Antiraucher und Faschisten frappierend ähnelt. Vielleicht kann man das ja mal weiter ausarbeiten. Hier der entsprechende Beitrag von mir: https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=87262&pid=426495#pid426495

  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Denker
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 15
Mitglied seit: 10.12.10
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #71 - 22.03.12 um 21:05:45
Beitrag drucken  
Werner R. Niedermeier schrieb on 22.03.12 um 03:46:02:
Der Publizist Wolfgang Herles bezeichnet Frankenberger als "wildgewordenen Jungfaschisten, grün angestrichen der in Bayern ein radikales Rauchverbot durchgesetzt hat".


Publizisten sind in diesem Fall fehl am Platze (der Diagnose), zielführender wäre der Einsatz eines mit profunden Kenntnissen seines Metiers versehenen Psychiaters.... Ärgerlich

Liebe Grüße, Bernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #72 - 29.03.12 um 06:56:14
Beitrag drucken  
Auf deutsch gesagt: dieser Frankenb... kotzt mich an. Aber: das eigentlich Problem bleibt dieses niedrige bayerische Quorum, welches die Gültigkeit des Volksentscheides erst möglich gemacht hat.

In den anderen Ländern wäre dies schlicht ungültig gewesen.
« Zuletzt geändert: 29.03.12 um 06:59:36 von Motorhead »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #73 - 29.03.12 um 07:01:23
Beitrag drucken  
Aber dieses niedrige Quorum bietet auch Chance, sollte ein erneuter VE, diesmal von einer anderen Seite kommen. Ohne die erwartete Medienunterstützung werden die Gutmenschen, die letztes Mal mit JA gestimmt haben, das wahrscheinlich gar nicht mitbekommen
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #74 - 30.03.12 um 06:32:51
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 29.03.12 um 07:01:23:
Aber dieses niedrige Quorum bietet auch Chance, sollte ein erneuter VE, diesmal von einer anderen Seite kommen. Ohne die erwartete Medienunterstützung werden die Gutmenschen, die letztes Mal mit JA gestimmt haben, das wahrscheinlich gar nicht mitbekommen


Ich halte das ehrlich gesagt für wenig realistisch. Vor dem Quorum/VE haben ja damals schon - so weit ich mich erinnere- um die 830.000 Bevormundungsbayern auf Rathäuser und Bürgerämter rennen müssen um zu unterschreiben.
Und da die Raucher ja schon letztes Mal ein sehr verhaltenes Interesse an der Volksabstimmung gezeigt haben würde es diesesmal ganz sicher nicht besser werden.
Auch wenn es mir selber stinkt: Aber diese Drops ist gelutscht.
(Aber ich hoffe, daß der Frankenberger das noch eine Weile zu spüren bekommt.)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Frankenberger verlässt Deutschland
Antwort #75 - 30.03.12 um 16:19:24
Beitrag drucken  
Leider ist die Seite, auf denen die Daten stehen, wegen eines langhaarigen Hanswurstes nicht mehr offline.

Es waren aber 940.000 Bürger, die innerhalb von 14 Tagen für das Begehren stimmen mussten, geworden sind es damals knapp 1,3 Millionen. Man muss aber auch berücksichtigen, mit welch gigantischen finanziellem Aufwand und welcher Medienberieselung das vonstatten ging.

Ich bezeichne noch heute jeden als Lügner, der sagte, er hätte das mit 700.000 Euro geschafft. Wahrscheinlich ist dieser Wert pro Tag gemeint.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK