Normales Thema Heute in der Tageszeitung (Gelesen: 183 mal)
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Heute in der Tageszeitung
06.04.11 um 17:54:56
Beitrag drucken  
Heute konnte man in den Erlanger Nachrichten lesen, daß die Habana Lounge in Nürnberg den Barbetrieb demnächst einstellt. Der Verkauf von Zigarren bleibt bestehen und auch das Rauchen in der Lounge bleibt erlaubt, lediglich der Barbetrieb wird eingestellt. Er rentiert sich ganz einfach nicht mehr.

Im ersten Stock der Lounge darf geraucht werden und der Barbetrieb fand einen Stock höher statt. Hier durfte natürlich nicht geraucht werden. Allerdings sank der Umsatz der Bar um rund 90% so daß dieser nun aufgegeben wird. Betroffen davon sind vier Angestellte.

Diese Angestellten sind nun optimal vor dem Passivrauch geschützt.  Ärgerlich

Gruß
Gerhard
« Zuletzt geändert: 06.04.11 um 17:55:39 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.865
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Heute in der Tageszeitung
Antwort #1 - 06.04.11 um 18:39:51
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 06.04.11 um 17:54:56:
Diese Angestellten sind nun optimal vor dem Passivrauch geschützt.  Ärgerlich


Diese Angestellten sind ohnehin Raucher - darum ist es den Antis doch egal was aus ihnen wird. Ärgerlich
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Blaudunst
Junior Member
**
Offline


Verboten? So wenig wie
möglich!

Beiträge: 200
Mitglied seit: 09.02.07
Re: Heute in der Tageszeitung
Antwort #2 - 07.04.11 um 01:27:30
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 06.04.11 um 17:54:56:
Heute konnte man in den Erlanger Nachrichten lesen, daß die Habana Lounge in Nürnberg den Barbetrieb demnächst einstellt. Der Verkauf von Zigarren bleibt bestehen und auch das Rauchen in der Lounge bleibt erlaubt, lediglich der Barbetrieb wird eingestellt. Er rentiert sich ganz einfach nicht mehr.

Im ersten Stock der Lounge darf geraucht werden und der Barbetrieb fand einen Stock höher statt. Hier durfte natürlich nicht geraucht werden. Allerdings sank der Umsatz der Bar um rund 90% so daß dieser nun aufgegeben wird. Betroffen davon sind vier Angestellte.

Diese Angestellten sind nun optimal vor dem Passivrauch geschützt.  Ärgerlich

Gruß
Gerhard



Es wird immer dunkler in Bayern...
Am Montag hätten wir noch eine Chance, etwas entgegen zu setzen:

Raucherdemo in München, Montag, 11. April
An der Münchner Freiheit, um 18:00 Uhr


Oder wollen wir wirklich nur zuschauen, wie die Wirte, die auf unsere Seite sind, einer nach dem anderen fertig gemacht werden?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK