Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Sommerrausch ade ... (Gelesen: 2.109 mal)
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.412
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #46 - 06.09.12 um 17:44:14
Beitrag drucken  
Bringt schon was. Die Nichtraucher werden rechtzeitig gewarnt cor den tödlichen Molekülen.

Nur zur Info, ich bin seit über 2 Jahren Nichtraucher, aber was zuviel ist, ist zuviel  Ärgerlich
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gardevoire
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 9
Mitglied seit: 23.08.12
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #45 - 06.09.12 um 07:48:16
Beitrag drucken  
Geht es nicht auch darum die Nichtraucher unter uns nicht mit dem Rauch zu belästigen? Da bringt eine Marke an der Brust auch nicht besonders viel.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #44 - 05.10.11 um 18:12:53
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 05.10.11 um 09:30:01:
Muna_Sat-Ananda schrieb on 17.07.11 um 21:59:05:
Meinrad, Toleranz ist ja gut und schön, aber immerhin wurden mehrere Raucher-Seiten gehackt - und spätestens ab diesem Zeitpunkt hört die Toleranz für mich auf.

Dies war jetzt der letzte Kommentar bzgl. Antiraucher meinerseits - und es war auch nur meine Meinung, mit der ich allerdings (auch im FB wurde das Thema zur Genüge debattiert) nicht alleine stehe. Jedenfalls ließen sich die Cyber-Attacken mit diesen permanenten Auseinandersetzungen (d.h. Beachtung ihres Geschreibsels) erklären. An einer wiederholten Lahmlegung der Seiten wird Dir ja auch nicht gelegen sein. Die WS-Betreiber haben dann den Aufwand und das Nachsehen.


Ich hatte auf Sackstark! durch die Überbelastung der vielen gleichzeitigen Seitenaufrufe an diesem Tag 12x mehr Visits (52'000), die bei Google gerechnet werden. Hiermit danke ich dem edlen Hacker herzlich für die Mühe, die Zugriffswerte auf Sackstark! massiv erhöht zu haben und er ist jederzeit willkommen, dieses Maneuvre zu wiederholen.


Tatsache ist, dass die Antiraucher immer Raucherseiten hacken, egal was man tut oder nicht tut. Auch einzelne Raucher sind davon nicht verschont.  Es soll ja vermieden werden, dass wir uns gruppieren. 
Wie die das im wirklichen Leben anstellen wollen, wird bestimmt interessant.  Fuer manche Dinge gibt es ja noch Geduld und die gute, alte Post.  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
aus politischen Gründen.

Beiträge: 1.979
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #43 - 05.10.11 um 09:30:01
Beitrag drucken  
Muna_Sat-Ananda schrieb on 17.07.11 um 21:59:05:
Meinrad, Toleranz ist ja gut und schön, aber immerhin wurden mehrere Raucher-Seiten gehackt - und spätestens ab diesem Zeitpunkt hört die Toleranz für mich auf.

Dies war jetzt der letzte Kommentar bzgl. Antiraucher meinerseits - und es war auch nur meine Meinung, mit der ich allerdings (auch im FB wurde das Thema zur Genüge debattiert) nicht alleine stehe. Jedenfalls ließen sich die Cyber-Attacken mit diesen permanenten Auseinandersetzungen (d.h. Beachtung ihres Geschreibsels) erklären. An einer wiederholten Lahmlegung der Seiten wird Dir ja auch nicht gelegen sein. Die WS-Betreiber haben dann den Aufwand und das Nachsehen.


Ich hatte auf Sackstark! durch die Überbelastung der vielen gleichzeitigen Seitenaufrufe an diesem Tag 12x mehr Visits (52'000), die bei Google gerechnet werden. Hiermit danke ich dem edlen Hacker herzlich für die Mühe, die Zugriffswerte auf Sackstark! massiv erhöht zu haben und er ist jederzeit willkommen, dieses Maneuvre zu wiederholen.
« Zuletzt geändert: 05.10.11 um 09:31:03 von Carolus Magnus »  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #42 - 18.07.11 um 19:40:20
Beitrag drucken  
Dein Wort in Gottes Ohr, Meinrad. Ich hoffe auch, daß die Täter bald entlarvt werden - und vor allem, daß die Prohibition bald wieder am Endpunkt angelangt ist, und die Massen mal aufwachen, welch einem Gesindel sie den Boden bereitet haben. Bekanntlich stirbt ja die Hoffnung zuletzt...


Quote:
Ja, die Sperrungen waren unangenehm, aber es zeigt doch nur, auf was für Methoden die Gegenseite zurückgreifen muss, um uns aufzuhalten. Letztlich hat uns das genutzt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #41 - 18.07.11 um 16:48:17
Beitrag drucken  
[quote author=675F444B75794B5E076B444B444E4B2A0 link=1310727486/39#39 date=1310939945]Meinrad, Toleranz ist ja gut und schön, aber immerhin wurden mehrere Raucher-Seiten gehackt - und spätestens ab diesem Zeitpunkt hört die Toleranz für mich auf.

Aber ja, bei mir auch. Nur ist die Hack-Gefahr Sache der Antis und die entscheidn, ob sie jamand deswegen rauswerfen. Dazu kann ich nichts sagen, ich beschränke mich nur auf den Text.

Ja, die Sperrungen waren unangenehm, aber es zeigt doch nur, auf was für Methoden die Gegenseite zurückgreifen muss, um uns aufzuhalten. Letztlich hat uns das genutzt.

Cool bleiben, die Sache läuft.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #40 - 18.07.11 um 00:20:17
Beitrag drucken  
Dieses Thema wurde in dieses Forum von Rauchverbote in öffentlichen Räumen [move by] cogito.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #39 - 17.07.11 um 21:59:05
Beitrag drucken  
Meinrad, Toleranz ist ja gut und schön, aber immerhin wurden mehrere Raucher-Seiten gehackt - und spätestens ab diesem Zeitpunkt hört die Toleranz für mich auf.

Dies war jetzt der letzte Kommentar bzgl. Antiraucher meinerseits - und es war auch nur meine Meinung, mit der ich allerdings (auch im FB wurde das Thema zur Genüge debattiert) nicht alleine stehe. Jedenfalls ließen sich die Cyber-Attacken mit diesen permanenten Auseinandersetzungen (d.h. Beachtung ihres Geschreibsels) erklären. An einer wiederholten Lahmlegung der Seiten wird Dir ja auch nicht gelegen sein. Die WS-Betreiber haben dann den Aufwand und das Nachsehen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #38 - 17.07.11 um 21:27:17
Beitrag drucken  
Also ich muss doch um vorläufiges Innehalten bitten. Gemach, der Reihe nach :

es ist schon anzunehmen, dass er uns ein faules Ei ins Nest legen wollte und dass da herauskommen sollte, dass die Raucher für ihre "Sucht" gar eine öffentliche Kennzeichnung in Kauf nehmen würden. Wäre natürlich blamabel gewesen, wenn wir in diese Falle getappt wären. Sind wir aber nicht. Die Sache wurde von sehr verschiedenen Seiten beleuchtet und ich finde, wir haben uns ausgezeichnet geschlagen. Die Antworten, die der Kollege bokommen musste, hat er gekriegt.

Richtig, wir waren Gegenstand einer Massenhysterie und das Beste, was man tun kann, ist ganz und gar unhysterisch zu reagieren. Was uns hier zunehmend gelingt. Wir schmecken nach Waldboden, die Antis nach Haloperidol. Das Publikum wird sich wie stets für den Waldboden entscheiden.

Und überhaupt : wir sind in der ganzen Debatte inzwischen doch die Eiche und das Schlimmste, was uns passieren kann, ist dass uns eins dieser Ferkel an die Wurzel pisst. Och ja. Sind doch Nährstoffe !

Noch eins : ein Tabu ist immer schlecht. Genauer gesagt ist es geradezu die Mutter aller Mißverständnisse und -glücke.
Aus prinzipiellen Gründen bin ich gegen ein Tabu, im Sinne einer Sache, über die nicht gesprochen werden darf. Und das täten wir, Deinem Vorschlag folgend.

Bitte nicht ! Wir können so etwas aushalten und tun es auch.

Gruß Meinrad



« Zuletzt geändert: 17.07.11 um 21:28:31 von Meinrad »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Muna_Sat-Ananda
God Member
****
Offline


Kampf dem Verbotswahn!

Beiträge: 861
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 05.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #37 - 17.07.11 um 20:26:36
Beitrag drucken  
Ich bin ja selten online, da z.Zt. ohne PC.

Aber jetzt mal im Ernst - ich gebe Xila vollkommen recht. Mit Euren Reaktionen auf diesen verbalen Müll animiert Ihr diese Faschisten immer wieder zu Bestleistungen.

Dann braucht sich auch Niemand mehr wundern, daß diese Menschenverachter nicht nur bei ihren Spam-Überfällen bleiben, sondern noch ganz andere kriminellen Energien entwickeln - angefeuert wurden sie ja zur Genüge. Gerade in Anbetracht der bereits erfolgten PC-Lahmlegung sollte sowohl dem Webseiten-Betreiber, als auch den Moderatoren daran gelegen sein, diese Elemente schleunigst aus dem Forum zu entfernen.

Auf solche (Eingangs-)Beiträge dürfte erst gar keine Kommentierung erfolgen - und wenn schon überhaupt, dann nur noch über die Staatsanwaltschaft. Ärgerlich Eine kommentarlose Löschung wäre der einzige Weg, diese Kriminellen wieder loszuwerden, insofern rechtliche Maßnahmen nicht eingeleitet werden. M.E. ist dies ein Fall von Wiederbetätigung - in meinem Forum würde ich das Vokabular, aus dem Propagandaministerium von Göbbels entlehnt, jedenfalls nicht dulden.

Mit Euren Stellungnahmen signalisiert Ihr, sorry, daß solche Beiträge erwünscht sind. Lernt Ihr denn nie aus den Schädigungen, die auch dieser Seite widerfahren ist ???

Bevor hier Rückfragen der Teilnehmer bzgl. Wiederbetätigung kommen:

Quote:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
« Zuletzt geändert: 17.07.11 um 20:42:26 von Muna_Sat-Ananda »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #36 - 17.07.11 um 17:31:57
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 17.07.11 um 14:54:17:
Es gab schon Menschen, die fühlten sich durch den Anblick eines Behinderten belästigt und forderten schon solche Menschen der Gaststätte zu verweisen. 


es gab schon menschen, die fühlten ihre nation durch behinderte bedroht, und hatten keine hemmungen behinderte menschen umzubringen.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #35 - 17.07.11 um 14:54:17
Beitrag drucken  
Natürlich ist dies eine scheinheilige Diskussion. Die Müll- und die Kostendiskussion ist nur ein Versuch, die vielen Rauchverbote begründen zu können.

Die meistgelesene Begründung für die Rauchverbote ist lediglich, daß sich andere Menschen durch den Tabakrauch, bzw. durch Tabakprodukte belästigt fühlen. Das geht doch schon so weit, daß der Anblick einer Zigarette oder einer Pfeife Entsetzen auslöst. Daß die Kippe oder die Pfeife gar nicht brennt, interessiert da wenig. 

Es gab schon Menschen, die fühlten sich durch den Anblick eines Behinderten belästigt und forderten schon solche Menschen der Gaststätte zu verweisen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Willibald
Junior Member
**
Offline


Was ein echter Samowar
ist, der kann auch Kalahari

Beiträge: 109
Mitglied seit: 11.07.10
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #34 - 17.07.11 um 12:50:59
Beitrag drucken  
Auf diesen Kennzeichnungsgedanken für Raucher gehe ich mal nicht weiter ein. Da sind schon genug gute Antworten gefallen.

Aber wenn ich das immer höre: "Raucher verursachen Kosten im Gesundheitssystem".
Wer wird denn vom Gesundheitssystem bezahlt?
Der Raucher oder der Arzt, Apotheker, Krankenhausverwalter, Pillendreher?
Wer verursacht demnach die Kosten?

Mal rein hypothetisch:
Gäbe es keine Raucher, gäbe es dann auch weniger Ärzte?
Oder würden Ärzte dann nur noch stundenweise arbeiten und sich knapper bezahlen lassen?
Gäbe es weniger Krankenhäuser?
Oder würden die vielleicht nur 2x in der Woche geöffnet werden?
Und würden während der anderen Tage dann Strom und Gas abgestellt?
Würden sich vielleicht Medikamente verbilligen?
Würden Apotheker dann vielleicht mit einem kleineren Einkommen zufrieden sein?
Würde man in der Pharma sagen:"Na gut, jetzt wo es keine Raucher mehr gibt, machen wir alle Mediamente wieder billiger"?

Definitiv nein. Also ist in dieser scheinheiligen Diskussion, um den kostenverursachenden Raucher im Gesundheitswesen, eigentlich sehr schnell gegenargumentiert.
  

Letztlich ist es Volkes Wille, der die Gesellschaft formt!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #33 - 16.07.11 um 21:57:49
Beitrag drucken  
Quote:
Die Kosten für die Straßenreinigung können ebenfalls nicht den Rauchern zugeordnet werden, da die Straßenreinigung auch den Dreck und den Müll der Nichtraucher mitbeseitigt.


Durch Rauchverbote in Innenräumen entsteht zusätzlicher Müll draußen, der vermeidbare wäre (einfach drinnen rauchen).


Quote:
Die sog Raucher-Schäden-Ausgleissteuer zahlt der Raucher doch schon und zwar in Form der Tabaksteuer. Die Tabaksteuer und auch die Mehrwertsteuer sind bereits höher als der tatsächliche Warenwert, also die Zigaretten selbst. Und diese Steuern sind bereits jetzt wesentlich höher, als der von dir angestrebte Satz von 15,- Euro im Monat.


Die Tabaksteuer dient zur Bestrafung und mittlerweile immer mehr zur Ausrottung der Raucher. Diese vorgeschobene "Schäden"-Argumentation hält der Überprüfung nicht stand.
Zum Vermögensschadenausgleich der Raucher müsste die Tabaksteuer nicht nur abgeschafft, sondern langjährige Raucher außerdem in jeder Tabakwarenverpackung ein paar Staatsmünzen erhalten.
« Zuletzt geändert: 16.07.11 um 21:58:12 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #32 - 16.07.11 um 17:45:57
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .


Ähem!! Die Gesundheitsgefährdung allein verursacht keine Kosten. Erst wenn eine reale Schädigung der Gesundheit durch einen Raucher eingetreten ist, entstehen Kosten. Jedoch kann noch kein Arzt einwandfrei feststellen, ob eine Erkarnkung durch das Rauchen oder eine andere Gefährdung entstanden ist.

Die Kosten für die Straßenreinigung können ebenfalls nicht den Rauchern zugeordnet werden, da die Straßenreinigung auch den Dreck und den Müll der Nichtraucher mitbeseitigt.

Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Nun, solche Symbole und die Pflicht diese zu tragen gab es bereits früher. Noch immer wirft man uns die Geschichte vor. Die sog Raucher-Schäden-Ausgleissteuer zahlt der Raucher doch schon und zwar in Form der Tabaksteuer. Die Tabaksteuer und auch die Mehrwertsteuer sind bereits höher als der tatsächliche Warenwert, also die Zigaretten selbst. Und diese Steuern sind bereits jetzt wesentlich höher, als der von dir angestrebte Satz von 15,- Euro im Monat.

Deine Vorschläge würden folgendes bewirken: Der Raucher wäre für jeden weithin erkennbar (auch wenn er nicht raucht). So wäre die Kennzeichnungspflicht eine willkommene Einladung für die Diskriminierung, Verhöhung und Verfolgung von Rauchern.  Da Steuern ja nie Zweckgebunden sind, würden die Einnahmen daraus mit Sicherheit nicht für die Gesundheitskosten eingeplant werden.

Ein weiteres Problem ist, daß die wirtschaftlichen Folgen des Rauchens in allen Studien nur geschätzt oder gemutmaßt, jedoch niemals genau kalkuliert werden können. Selbst die Studie zu den Passivrauchtoten ist eine reine Milchmädchenrechnung, die noch dazu von vielen Experten angezweifelt wird. Auch hier ist es noch niemandem gelungen, ob der Tod durch die Folgen des Passivrauchens oder durch andere Ursachen eingetreten ist.

Bevor du also deine Idee in eine Forderung umwandelst, solltes du dich vielleicht selbst mal mit den notwendigen Wissengrundlagen beschäftigen. Dann kämst du sicher auch zu dem Schluß, daß deine Folgerungen und Grundlagen nur Käse sind.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #31 - 16.07.11 um 17:38:17
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 16.07.11 um 17:04:21:
Viel besser wäre eine Kennzeichnungspflicht für fanatische Antiraucher. Denn erstens wäre der Aufwand minimal, da es sich nur um eine handvoll Spinner handeln würde und zweitens wüßte man so auf den ersten Blick, wem man gerne aus dem Wege geht.

Dem ist nichts hinzuzufügen.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #30 - 16.07.11 um 17:04:21
Beitrag drucken  
Viel besser wäre eine Kennzeichnungspflicht für fanatische Antiraucher. Denn erstens wäre der Aufwand minimal, da es sich nur um eine handvoll Spinner handeln würde und zweitens wüßte man so auf den ersten Blick, wem man gerne aus dem Wege geht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.412
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #29 - 16.07.11 um 07:16:22
Beitrag drucken  
WoDi schrieb on 16.07.11 um 06:40:16:
Jetzt mal ein bißchen weniger akademisch-gebildet (mehr so "von der Straße"): Jawoll! Ich bin mit einer Kennzeichnung voll und ganz einverstanden. Unter einer Bedingung: Es muß sich dabei um ein Tatoo auf dem A... handeln - den mir dann jeder kontrollierende Anti-Rauch-Blockwart gefälligst zu lecken hat.

Smiley
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
WoDi
Junior Member
**
Offline


Ich rauche, weil Du so
stinkst!

Beiträge: 126
Mitglied seit: 02.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #28 - 16.07.11 um 06:40:16
Beitrag drucken  
Jetzt mal ein bißchen weniger akademisch-gebildet (mehr so "von der Straße"): Jawoll! Ich bin mit einer Kennzeichnung voll und ganz einverstanden. Unter einer Bedingung: Es muß sich dabei um ein Tatoo auf dem A... handeln - den mir dann jeder kontrollierende Anti-Rauch-Blockwart gefälligst zu lecken hat.
  

Es geht auch ohne ... Gesundheitsfaschisten
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #27 - 16.07.11 um 05:35:46
Beitrag drucken  
Also ich bin wie immer gegen Rausschmiss. Wer nicht pöbelt oder beleidigt, darf bleiben und das tat er nicht. Der Verdacht ist, dass er uns ein faules Ei unterschieben will. Finde ich auch nicht, das ist durchaus diskutabel.

Also wäre die Lösung mit einer eindeutigen Kennzeichnung von Rauchern verbunden, die dies und jenes dürfen. Das weckt natürlich sofort die ganz unguten Erinnerungen, die man hierzulande mit Kennzeichnungen von Menschen hat und auch die Beteuerung, es sei so nicht gemeint, würde nicht helfen. Der Raucher würde zur peinlichen Figur und damit ist das Vorhaben für uns denke ich absolut inakzeptabel.

Anders sieht es aus, wenn es um eine freieillige Selbstkennzeichnung geht. Das klingt dann allerdings etwas anders als der Obrigkeit recht ist, etwa : Raucheroffensive Smoking Bull. Was sich ja sehr nett illustrieren lässt.

Was auch viele Fragezeichen ausräumen würde, etwa wenn jemand auf dem Bahnsteig außerhalb des gelben Vierecks raucht. Hat er nicht dran gedacht, oder will er damit etwas sagen ? Ein Sticker von den Bulls schafft Klarheit : hier hält einer überhaupt nichts von dem ganzen Nichtraucher-Gedöns und ist nicht bereit, sich der Verarsche zu beugen.

Jaaaa, das würde inzwischen wieder in die Zeit und in die Landschaft passen. Ein Smoking Bull wäre durchaus eine zeitgemäße Person. Auch da hat es einen Klimawandel gegeben.

Falls jemand ernst machen will : eine spezielle Kleiderordnung gibt es nicht, jedoch ist ein halber Zentner Nieten nicht unangebracht. Das Verhalten in der Öffentlichkeit ist nicht unbedingt durch Bescheidenheit und
Zurückhaltung geprägt. Auch öffentliches Musizieren ist durchaus angesagt. Dieses historische Sonett für Quartett in A-Dur kann als Vorlage dienen :

http://www.youtube.com/watch?v=V9fLcwmo8vU

Gruß Meinrad 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #26 - 15.07.11 um 20:47:38
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.


wann wurde denn das rauchen in der öffentlichkeit verboten?

Quote:
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:


wissensgrundlage ist immer gut. dabei kann es hilfreich sein, sich zuerst zu informieren, und dann erst andere zu belehren.

Quote:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten.


wann wurde nochmal das rauchen in der öffentlichkeit verboten?

die geldspur hinter rauchverboten zu suchen, ist ja kein falscher ansatz, aber...

Quote:
Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .


...die gesundheit der raucher wird durch das rauchen im verborgenen genausoviel und genausowenig wie beim rauchen in der öffentlichkeit gefährdet und die vielbeschworene gesundheitliche wirkung von passivrauch
- steht auf sehr wackeligen füßen
- wäre, falls es sie doch in geringem umfang gibt, keine frage der öffentlichkeit, sondern der räumlichen nähe in geschlossenen - insbesondere in geschlossenen sehr kleinen - räumen

zur straßenreinigung würde ich empfehlen, einen vergleichenden blick auf die paar herumliegenden kippen und die vielen hundehaufen, kotz-&spucksuren, ölflecken, toten tauben, glassplitter usw. zu werfen, und dann zu überlegen, wie viele straßenreinigungen denn durch ein straßenrauchverbot eingespart werden würden.

die geldspur führt ganz woanders hin, als du glaubst oder zu wissen behauptest.

Quote:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.


die raucher sind schon an der qualmenden zigarette im gesicht erkennbar, ist dir das noch nie aufgefallen?

Quote:
Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren


du machst es einem aber auch wirklich schwer, sachlich zu bleiben. wie wäre es, wenn du selbst mit sachlich anfängst?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #25 - 15.07.11 um 19:40:17
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb nur

« Zuletzt geändert: 15.07.11 um 19:42:38 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.388
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #24 - 15.07.11 um 19:29:05
Beitrag drucken  
Quote:
Die einzige Klatsche, die dieser ... ich finde keine Worte mehr, die nicht justiziabel wären ... benötigt, ist der möglichst rasche Rausschmiß durch einen der Admins.


Genau. Rausschmeißen, diesen affigen Troll. Schwachsinn von vorne bis hinten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #23 - 15.07.11 um 18:29:19
Beitrag drucken  
Was regt ihr euch denn auf, immerhin ist unser Gast ziemlich kreativ. Ich könnte mich regelmäßig schlapplachen, wenn ich mir vorstelle, worüber manche Hirne so zuhause nachbrüten, wenn sie zuviel Zeit haben.
Und wenn wir lange genug warten, dann kommt irgendein Anti noch auf die Idee, daß das Rauchersymbol mit einem Brandeisen angebracht werden sollte und daß Raucher, Alkoholtrinker, Fastfood-Esser, etc. zu ihrer eigenen Sicherheit in Lagern interniert werden müssen. Denn so werden diejenigen, deren Freiheit man am Hindukusch verteidigen muss, auf einige systemtreue Plebs reduziert so daß man langfristig auf die Einnahmen aus der Tabaksteuer verzichten kann.  Zunge
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #22 - 15.07.11 um 18:25:02
Beitrag drucken  
Oh man bist du ein Faschist!
Jeder der nicht deine Meinung teilt -mal abgesehen davon, dass ich noch NICHTS konstruktives von dir gehört habe, muss das Forum verlassen richtig?
@ Perle
Schade, dass du auf diesen Wirrkopf noch eingehst.
Von dir hätte ich so einen Move nicht mehr erwartet.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #21 - 15.07.11 um 17:58:53
Beitrag drucken  
perle schrieb on 15.07.11 um 17:09:17:
xila schrieb on 15.07.11 um 15:03:47:
perle, du kannst wirklich nicht bei Trost sein, mit diesem Subjekt ernsthaft zu diskutieren zu versuchen. Hast du denn überhaupt keine Selbstachtung?


schade, daß du nicht bemerkt hast, daß mein erstes post eine gewaltige backpfeife für den mutmaßlichen akademischen nachwuchs war.

wer darüber schreiben will, aber noch nicht mal die basics im gesundheitswesen oder andere wichtige parameter seiner arbeit kennt, kann entweder nicht echt, oder aber so neben der kapp' daß er sich die Ba-Thesis eigentlich an die backe schmieren sollte. an die hinterbacke!

und mein zweites post war die zweite klatsche, wenn jemand den struck'schen ausspruch von der freiheit, die am hindukusch verteidigt noch nicht einmal in den richtigen kontext bringen kann.....ist eh' hopfen und malz verloren.

und meine selbstachtung ist OK, danke der nachfrage. ich bin nur immer wieder erschüttert über das mehr als unterirdische bildungsniveau das echte oder angebliche bätschelleranwärter haben.


Die einzige Klatsche, die dieser ... ich finde keine Worte mehr, die nicht justiziabel wären ... benötigt, ist der möglichst rasche Rausschmiß durch einen der Admins.

  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #20 - 15.07.11 um 17:21:13
Beitrag drucken  
"Bätscheller"
Das sollte dir jetzt aber unangenehm sein Perle ^^
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #19 - 15.07.11 um 17:09:17
Beitrag drucken  
xila schrieb on 15.07.11 um 15:03:47:
perle, du kannst wirklich nicht bei Trost sein, mit diesem Subjekt ernsthaft zu diskutieren zu versuchen. Hast du denn überhaupt keine Selbstachtung?


schade, daß du nicht bemerkt hast, daß mein erstes post eine gewaltige backpfeife für den mutmaßlichen akademischen nachwuchs war.

wer darüber schreiben will, aber noch nicht mal die basics im gesundheitswesen oder andere wichtige parameter seiner arbeit kennt, kann entweder nicht echt, oder aber so neben der kapp' daß er sich die Ba-Thesis eigentlich an die backe schmieren sollte. an die hinterbacke!

und mein zweites post war die zweite klatsche, wenn jemand den struck'schen ausspruch von der freiheit, die am hindukusch verteidigt noch nicht einmal in den richtigen kontext bringen kann.....ist eh' hopfen und malz verloren.

und meine selbstachtung ist OK, danke der nachfrage. ich bin nur immer wieder erschüttert über das mehr als unterirdische bildungsniveau das echte oder angebliche bätschelleranwärter haben.
« Zuletzt geändert: 15.07.11 um 17:11:00 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #18 - 15.07.11 um 16:57:14
Beitrag drucken  
Dem Schlossgespenst ist es wieder mal zu langweilig Durchgedreht
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #17 - 15.07.11 um 15:22:11
Beitrag drucken  
Destruktor schrieb on 15.07.11 um 15:17:42:
xila schrieb on 15.07.11 um 15:03:47:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 14:10:07:
xila schrieb on 15.07.11 um 14:06:26:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 12:07:41:
xila schrieb on 15.07.11 um 11:36:35:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Falls an deutschen Hochschulen solche Themen ernsthaft untersucht werden sollten - was ich sehr bezweifle -, wäre es weit gekommen.

@Admins: Wenn einer von euch vorbeisurfen sollte, schmeißt doch bitte diesen besonders ekelhaften Fake raus. Danke.



Hey xila ich bitte dich?
Es handelt sich hier um eibe These meiner Ba-Arbeit, die ich mit ins Fazit nehemn will. Dafür hohle ich Informationen von Rauchern ein. Ich dachte bei den Genussrauchern würde ich da auf offnenere Ohren stoßen.


Wenn du jemals eine Hochschule von innen gesehen haben solltest, wäre es mit dem Hochschulwesen ebenfalls weit gekommen.



Ich frag mich wer du bist, dass du meinst dir solche Äußerungen rausnehmen zu dürfen...


Die interessantere Frage ist, wer du bist und was du wirklich willst.

Du beschreibst eine Problemlage, die so nicht existiert (denn noch gibt es in Deutschland keine Diskussionen über Rauchverbote im Freien) und schlägst sozusagen einen Judenstern als Lösung vor, für den eine Gebühr bezahlt werden soll.

Ich weiß nicht, wer oder was du bist, aber die Wahrscheinlichkeit, daß so etwas Bestandteil einer wissenschaftlichen Arbeit sein soll, ist nicht viel wahrscheinlicher als eine Arbeit über den Nutzen, den Zyklon B bei der Endlösung der Raucherfrage haben könnte.

perle, du kannst wirklich nicht bei Trost sein, mit diesem Subjekt ernsthaft zu diskutieren zu versuchen. Hast du denn überhaupt keine Selbstachtung?







In Stuttgart gibt es aber bereits Rauchverbote im Freien, zum Beispiel an den Stadtbahn - Haltestellen.

Das ist eine bodenlose Frechheit !       Ärgerlich      


Vielen Dank!
Und wenn du Xila nichts zu dem Thema beizutragen hast, dann halt doch bitte den Rand! Okay?!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #16 - 15.07.11 um 15:17:42
Beitrag drucken  
xila schrieb on 15.07.11 um 15:03:47:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 14:10:07:
xila schrieb on 15.07.11 um 14:06:26:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 12:07:41:
xila schrieb on 15.07.11 um 11:36:35:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Falls an deutschen Hochschulen solche Themen ernsthaft untersucht werden sollten - was ich sehr bezweifle -, wäre es weit gekommen.

@Admins: Wenn einer von euch vorbeisurfen sollte, schmeißt doch bitte diesen besonders ekelhaften Fake raus. Danke.



Hey xila ich bitte dich?
Es handelt sich hier um eibe These meiner Ba-Arbeit, die ich mit ins Fazit nehemn will. Dafür hohle ich Informationen von Rauchern ein. Ich dachte bei den Genussrauchern würde ich da auf offnenere Ohren stoßen.


Wenn du jemals eine Hochschule von innen gesehen haben solltest, wäre es mit dem Hochschulwesen ebenfalls weit gekommen.



Ich frag mich wer du bist, dass du meinst dir solche Äußerungen rausnehmen zu dürfen...


Die interessantere Frage ist, wer du bist und was du wirklich willst.

Du beschreibst eine Problemlage, die so nicht existiert (denn noch gibt es in Deutschland keine Diskussionen über Rauchverbote im Freien) und schlägst sozusagen einen Judenstern als Lösung vor, für den eine Gebühr bezahlt werden soll.

Ich weiß nicht, wer oder was du bist, aber die Wahrscheinlichkeit, daß so etwas Bestandteil einer wissenschaftlichen Arbeit sein soll, ist nicht viel wahrscheinlicher als eine Arbeit über den Nutzen, den Zyklon B bei der Endlösung der Raucherfrage haben könnte.

perle, du kannst wirklich nicht bei Trost sein, mit diesem Subjekt ernsthaft zu diskutieren zu versuchen. Hast du denn überhaupt keine Selbstachtung?







In Stuttgart gibt es aber bereits Rauchverbote im Freien, zum Beispiel an den Stadtbahn - Haltestellen.

Das ist eine bodenlose Frechheit !       Ärgerlich
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #15 - 15.07.11 um 15:03:47
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 14:10:07:
xila schrieb on 15.07.11 um 14:06:26:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 12:07:41:
xila schrieb on 15.07.11 um 11:36:35:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Falls an deutschen Hochschulen solche Themen ernsthaft untersucht werden sollten - was ich sehr bezweifle -, wäre es weit gekommen.

@Admins: Wenn einer von euch vorbeisurfen sollte, schmeißt doch bitte diesen besonders ekelhaften Fake raus. Danke.



Hey xila ich bitte dich?
Es handelt sich hier um eibe These meiner Ba-Arbeit, die ich mit ins Fazit nehemn will. Dafür hohle ich Informationen von Rauchern ein. Ich dachte bei den Genussrauchern würde ich da auf offnenere Ohren stoßen.


Wenn du jemals eine Hochschule von innen gesehen haben solltest, wäre es mit dem Hochschulwesen ebenfalls weit gekommen.



Ich frag mich wer du bist, dass du meinst dir solche Äußerungen rausnehmen zu dürfen...


Die interessantere Frage ist, wer du bist und was du wirklich willst.

Du beschreibst eine Problemlage, die so nicht existiert (denn noch gibt es in Deutschland keine Diskussionen über Rauchverbote im Freien) und schlägst sozusagen einen Judenstern als Lösung vor, für den eine Gebühr bezahlt werden soll.

Ich weiß nicht, wer oder was du bist, aber die Wahrscheinlichkeit, daß so etwas Bestandteil einer wissenschaftlichen Arbeit sein soll, ist nicht viel wahrscheinlicher als eine Arbeit über den Nutzen, den Zyklon B bei der Endlösung der Raucherfrage haben könnte.

perle, du kannst wirklich nicht bei Trost sein, mit diesem Subjekt ernsthaft zu diskutieren zu versuchen. Hast du denn überhaupt keine Selbstachtung?

  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #14 - 15.07.11 um 14:40:54
Beitrag drucken  
Es ist albern zu behaupten, dass die Deutsche Freiheit von der Besetzung Afghanistans abhängig gemacht wird -es geht mir wie gesagt nur um diese dämliche öffentliche Formulierung-.
Aber bleiben wir doch beim Rauchen.

Ich meie ein Zeichen für alle Raucher wäre doch angebracht. Es wäre sowas wie ein "Darfschein". Und der Unterschied zu nem Führerschein (Autofahrer), nem Personalausweis (Alkohol ab 16) usw. ist nicht besonders groß.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #13 - 15.07.11 um 14:29:47
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 14:08:12:
Keine Sorge Perle...
Interessante Gedanken...nur die Formulierung "Freiheit am Hindukusch" ist mir sauer aufgestoßen.

Und den Satz mit der Rechtschreibung hättest du dir auch sparen können.

Trotzdem danke für das erste interessante feedback.


was ist an der freiheit am hindukusch so kritisch, daß es dir sauer aufstößt. mit dieser begründung wurde vor einigen jahren die tabaksteuer erhöht. geld in die kasse für den afghanistan feldzug.

das ist den rauchern sauer aufgestoßen. ich nehme einmal an, du bist nichtraucher, daher weißt du das auch nicht.

und den satz mit der rechtschreibung konnte ich mir nicht vernkneifen. ich werde mit meinem mittleren schulabschluß immer ganz kiebig, wenn zukünftige akademiker die grammatik nicht beherrschen. aber bleib ruhig, du bist da nicht der einzige.

mir sind vor 30 jahren schon studenten untergekommen, die stuttgart mit d - also studgart geschrieben haben. dachten wohl stuttgart kommt von student....
« Zuletzt geändert: 15.07.11 um 14:30:57 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #12 - 15.07.11 um 14:10:07
Beitrag drucken  
xila schrieb on 15.07.11 um 14:06:26:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 12:07:41:
xila schrieb on 15.07.11 um 11:36:35:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Falls an deutschen Hochschulen solche Themen ernsthaft untersucht werden sollten - was ich sehr bezweifle -, wäre es weit gekommen.

@Admins: Wenn einer von euch vorbeisurfen sollte, schmeißt doch bitte diesen besonders ekelhaften Fake raus. Danke.



Hey xila ich bitte dich?
Es handelt sich hier um eibe These meiner Ba-Arbeit, die ich mit ins Fazit nehemn will. Dafür hohle ich Informationen von Rauchern ein. Ich dachte bei den Genussrauchern würde ich da auf offnenere Ohren stoßen.


Wenn du jemals eine Hochschule von innen gesehen haben solltest, wäre es mit dem Hochschulwesen ebenfalls weit gekommen.



Ich frag mich wer du bist, dass du meinst dir solche Äußerungen rausnehmen zu dürfen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #11 - 15.07.11 um 14:08:12
Beitrag drucken  
Keine Sorge Perle...
Interessante Gedanken...nur die Formulierung "Freiheit am Hindukusch" ist mir sauer aufgestoßen.

Und den Satz mit der Rechtschreibung hättest du dir auch sparen können.

Trotzdem danke für das erste interessante feedback.
Der Rest war ja nun leider Mist!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #10 - 15.07.11 um 14:06:26
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 12:07:41:
xila schrieb on 15.07.11 um 11:36:35:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Falls an deutschen Hochschulen solche Themen ernsthaft untersucht werden sollten - was ich sehr bezweifle -, wäre es weit gekommen.

@Admins: Wenn einer von euch vorbeisurfen sollte, schmeißt doch bitte diesen besonders ekelhaften Fake raus. Danke.



Hey xila ich bitte dich?
Es handelt sich hier um eibe These meiner Ba-Arbeit, die ich mit ins Fazit nehemn will. Dafür hohle ich Informationen von Rauchern ein. Ich dachte bei den Genussrauchern würde ich da auf offnenere Ohren stoßen.


Wenn du jemals eine Hochschule von innen gesehen haben solltest, wäre es mit dem Hochschulwesen ebenfalls weit gekommen.

  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #9 - 15.07.11 um 13:58:58
Beitrag drucken  
Quote:
Es handelt sich hier um eibe These meiner Ba-Arbeit, die ich mit ins Fazit nehemn will. Dafür hohle ich Informationen von Rauchern ein. Ich dachte bei den Genussrauchern würde ich da auf offnenere Ohren stoßen.


und ich dachte immer, wenn man studieren will, muß man zumindest die deutsche sprache beherrschen.

jetzt zu deiner "idee"

die kosten dürften weder im gesundheitsbereich, noch in den anderen von dir angesprochenen bereichen spürbar gesunken sein.

die gesundheitsausgaben liegen übrigens seit jahren konstant bei ca. 10-11%. da diese kosten aber immer nur als summe in euro in diskussionen eingebracht werden, ist natürlich der anstieg immer "erschreckend" und "kaum noch finanzierbar". nicht gegenübergestellt wird dem prozentualen anteil des gesundheitswesen das gleichzeitig steigende BIP.

des weiteren wird in der diskussion auch nicht die anhebung der MWST erwähnt, und die kostensteigerungen durch teurere therapien werden ebenfalls nicht erwähnt. deutschland ist m.w. das einzige land in deutschland in dem die pharma-hersteller und hersteller von medizinisch-technischen therapien ihre preise selber festlegen dürfen. in anderen ländern werden da die preise für so etwas gedeckelt.

nun zum geld.

auch wenn viele kassen sogenannte rabattverträge mit pharma-herstellen abgeschlossen haben, sinken die kosten für medikamentöse seit dieser zeit nicht. im gegensatz, die kosten steigen auch deshalb weiter an, weil natürlich jetzt erst einmal ein höherer grundpreis (als vor dem rabattvertrag) festgesetzt wird.

kein unternehmen, das wirtschaftlich handelt und handeln muß, wird sich mit einem partner (hier die kassen) auf sinkende einnahmen einvernehmlich verständigen können. denn da die pharma-hersteller alle auch ihren anteilseignern verpflichtet sind, verbietet sich das schon.

das die kassen glauben, dennoch ein geschäft zu machen, zeigt den nicht vorhandenen sachverstand in den geschäftsetagen.

und nun zum ansatz das rauchen in der öffentlichkeit wieder zu ermöglichen:

1. eine kennzeichnung von personen, die einen bestimmten lebensstil pflegen ist nicht mit unserem GG überein zu bringen, und nicht nur aus diesem grund abzulehnen. wer bekommt als nächstes einen button? die anhänger von fastfood, die carnivoren, die alkoholkonsumenten, die autofahrer? und falls ja, gibt es einen sammelbutton?

2. statt einer extrasteuer sollten raucher mit jeder 10. schachtel (oder eine stange zigaretten) die sie in D kaufen, ein goldnugget bekommen. als anerkennung für ihre permanente bereitschaft, mit zahlung tabaksteuer u.a. die freiheit am hindukusch zu verteidigen, die rentenversicherung zu entlasten.

3. ebenfalls wäre es sinnvoll, die unzahl der vielen passivrauchstudien auf ihren tatsächlichen aussagegehalt hin zu prüfen. die gefährlichkeit, die passivrauch dort bescheinigt wird, wird nicht durch die realität abgebildet. das muß sogar das DKFZ zugeben. vgl. dazu die statistik der sterbefälle durch passivrauch auf die angegebenen altersangaben.

mit etwas arbeitsaufwand wird man feststellen, daß auch die daten zum aktiven rauchen eher einem politischen ziel, denn wissenschaftlicher genauigkeit geschuldet sind.

4. sinnvoller ansatz zur freigabe des rauchens in der gastronomie könnten auch entspr. techn. lösungen sein. die gibt es, kann man im internet googlen.


das waren ein paar gute ratschläge, auf die ich hier im forum das copyright anmelde. sollten sich diese in einer wissenschaftlichen arbeit ohne korrekte zitierung wiederfinden, wäre das ein fall für "sommerrauch-plag"!

« Zuletzt geändert: 15.07.11 um 14:04:33 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #8 - 15.07.11 um 12:07:41
Beitrag drucken  
xila schrieb on 15.07.11 um 11:36:35:
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Falls an deutschen Hochschulen solche Themen ernsthaft untersucht werden sollten - was ich sehr bezweifle -, wäre es weit gekommen.

@Admins: Wenn einer von euch vorbeisurfen sollte, schmeißt doch bitte diesen besonders ekelhaften Fake raus. Danke.



Hey xila ich bitte dich?
Es handelt sich hier um eibe These meiner Ba-Arbeit, die ich mit ins Fazit nehemn will. Dafür hohle ich Informationen von Rauchern ein. Ich dachte bei den Genussrauchern würde ich da auf offnenere Ohren stoßen.
und
@ fitzcarraldo
Wenn der Guttenberg -so wie ich es gerade versuche- selbst Informationen eingeholt hätte und diese mit einer Quelle vermerkt hätte .wie ich es vorhabe und muss- wäre dieser ganze Quatsch gar nicht passiert.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.987
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #7 - 15.07.11 um 11:36:35
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 


Falls an deutschen Hochschulen solche Themen ernsthaft untersucht werden sollten - was ich sehr bezweifle -, wäre es weit gekommen.

@Admins: Wenn einer von euch vorbeisurfen sollte, schmeißt doch bitte diesen besonders ekelhaften Fake raus. Danke.

  

Vernünftig sein ist wie tot sein, nur vorher. (Urheber unbekannt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #6 - 15.07.11 um 11:30:21
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 11:26:07:
Was hat das mit Langemarck zu tun?


Langemarck-Studium. Und Deine Arbeit musst Du schon selber schreiben. Sonst gehts Dir noch am Ende so wie Vaseline-Theo.
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #5 - 15.07.11 um 11:26:07
Beitrag drucken  
Was hat das mit Langemarck zu tun?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #4 - 15.07.11 um 11:20:31
Beitrag drucken  
Sommerrauch schrieb on 15.07.11 um 10:58:05:
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte.


Hört sich irgendwie nach Langemarck-Studium an ...
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #3 - 15.07.11 um 11:19:50
Beitrag drucken  
Erkundige Dich erstmal.
Das Rauchen in der Öffentlichkeit ist NICHT verboten !
Eine Kennzeichnung hatten wir schonmal !
Übers Bezahlen brauchts Du garnicht nachdenken. Hundesteuer oder was ?

Als Ba Absolvent wirst Du so um die 23 bis 25 Jahre alt sein und da kann ich Dir nur einen Rat geben: Werd ganz schnell erwachsen, sonst wir das nichts mit Dir.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #2 - 15.07.11 um 11:13:10
Beitrag drucken  
Nein nein
Die hätten über das ganze Jahr ihr Gültigkeit.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
evarix
Senior Member
*****
Offline


Den Dingen auf den Grund
gehen...

Beiträge: 1.072
Standort: Berlin
Mitglied seit: 07.05.08
Geschlecht: weiblich
Re: Sommerrausch ade ...
Antwort #1 - 15.07.11 um 11:10:00
Beitrag drucken  
Soll das von Dir angesprochene "Rauchersymbol" nur im Sommer Gültigkeit haben oder auch auch in den übrigen drei Jahreszeiten?

Und was ist mit der fünften Jahreszeit im Rheinland?

Fragen über Fragen...

meint evarix
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sommerrauch
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 10
Mitglied seit: 13.07.11
Sommerrausch ade ...
15.07.11 um 10:58:05
Beitrag drucken  
Ich machs so kurz wie ich kann:
Ich bin gerade in meiner Ba-Thesis und behandle dort politische und wirtschaftliche Folgen des Rauchverbots in der Öffentlichkeit.
In meier Arbeit werde ich folgene "Idee" vertreten, um dem Raucher das Rauchen in der Öffentlichkeit wieder zu ermöglichen.
Zuvor allerdings noch eine kleine Wissensgrundlage:
Das Rauchen in der Öffentlichkeit wird vor allem aus finanziellen Gründen verboten. Das heißt Kosten, die aufgrund der Gesundheitsgefährdung aufkommen, Straßenreinigungen etc. .

Jetzt aber zu meinem Vorhaben:
Die Raucher bekommen vom Staat ein Symbol, das sie in der Öffentlichkeit offen tragen müssen.
Allerdings nur diejenigen, die einen gewissen Betrag im Monat -ca.15€- in eine Art Raucher-Schäden-Ausgleichssteuer investieren. Ihnen ist das Rauchen in der Öffentlichkeit gestattet. Rauchern dagegen, die sich nicht mit dem Symbol auszeichnen nicht.

Ich bitte euch diesen Thread sachlich zu kommentieren, weil ich in meine BA-Thesis gerne die Meinung der Genuss-Raucher miteinbeziehen möchte. 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken