Normales Thema Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft (Gelesen: 513 mal)
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
16.07.11 um 04:22:39
Beitrag drucken  
In einem gut besuchten Lokal in München-Schwabing fand ein Kulturabend mit dem Schriftsteller und Filmemacher Zé do Rock statt. Der Abend wurde in Geschlossener Gesellschaft organisiert, eingeladen hatte Paul Mooser von “Fairness für Raucher” sowie Andrea Naica-Loebell und Ruth Oppl von “Protest in München seit 1945“.

Mehr bei Rauchernews: http://www.rauchernews.de/news/2011/07/16/kulturabend-in-geschlossener-gesellsch...
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #1 - 16.07.11 um 18:00:42
Beitrag drucken  
Hab ich gelesen. Allerdings ist im Bericht kein Hinweis darauf zu finden, ob diese Geschlossene Gesellschaft mit dier Genehmigung des Kreisverwaltungsreferats stattfand und ob hier Ausweis und Einladungskontrollen stattfanden. Auch ist nicht bekannt ob in der Gesellschaft auch geraucht werden durfte.

Hoffentlich haben die Zeitungen, die von dieser Gesellschaft berichteten auch nur rauchende oder eingeladene Journalisten dahingeschickt. Sonst gäbe es bei einer Kontrolle massiven Ärger wegen Nichtraucherschutz usw.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.525
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #2 - 16.07.11 um 21:31:27
Beitrag drucken  
Es ist nun wirklich davon auszugehen, dass dort geraucht werden durfte, sonst hätte es ja nicht als gG stattfinden müssen. Ob ggf. anwesende Journalisten geraucht haben oder nicht, ist irrelevant. Was die Einladung von Journalisten angeht, spielt sicherlich die Auslegung des gG-Begriffs eine Rolle.

« Zuletzt geändert: 16.07.11 um 22:20:46 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Reinhold
Full Member
***
Offline


42

Beiträge: 463
Mitglied seit: 12.12.07
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #3 - 16.07.11 um 22:03:32
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 16.07.11 um 18:00:42:
Allerdings ist im Bericht kein Hinweis darauf zu finden, ob diese Geschlossene Gesellschaft mit dier Genehmigung des Kreisverwaltungsreferats stattfand und ob hier Ausweis und Einladungskontrollen stattfanden.

Werter G-H-L, ich kenne die aktuelle "Gesetzesauslegung" im Raum Nürnberg nicht, aber Du weißt schon, dass geschlossene Gesellschaften _nicht_ dem KVR zur Genehmigung vorgelegt zu werden brauchen?!

Und wo der Paul eine gG organisiert, kannst Du davon ausgehen, dass man weiß, welche Maßnahmen zu treffen sind. Also dass z.B. eine Gästeliste existierte, nach der der Einlass kontrolliert wurde.
Auch wenn "im Bericht kein Hinweis darauf zu finden" ist (meiomei!).

Bei einer solchen gG prallt jeder Nichtgeladene an der Eingangstür ab. Wie es das Schikaniergesetz befiehlt. Da geht der Paul kein Risiko ein. Hab schon viele abblitzen sehen, denn ich war schon mehrmals dabei.

Ich hoffe, jetzt bist Du umfassend genug informiert.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #4 - 17.07.11 um 05:23:39
Beitrag drucken  
Ich denke dass GHL auf das ziemlich absurde Urteil eines NRW-Richters anspielt, wo darauf hingewiesen wurde, dass in einem Raucherclub ja keine Nichtraucher sein dürften. Erstens war dieses Urteil eine Einzelfallentscheidung (auch wenn diverse Dummantis dieses Urteil durch ihr typisches Halbwissen bedingt jubelnd überall verbreiten) und zweitens wird dieses Urteil so in höheren Instanzen wohl seine Probleme bekommen.

Paul organisiert keine Raucherclubs, sondern Geschlossene Gesellschaften.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #5 - 17.07.11 um 15:14:09
Beitrag drucken  
Reinhold schrieb on 16.07.11 um 22:03:32:
Werter G-H-L, ich kenne die aktuelle "Gesetzesauslegung" im Raum Nürnberg nicht, aber Du weißt schon, dass geschlossene Gesellschaften _nicht_ dem KVR zur Genehmigung vorgelegt zu werden brauchen?!

Nun im Raum Nürnberg gilt die gleiche Gesetzgebung wie in ganz Bayern. Und da gilt natürlich daß ein Rauchverbot bei geschlossenen Gesellschaften nicht gilt.

Ich vertrete auch die Auffassung, daß eine geschlossene Gesellschaft eine rein private Angelegenheit ist. D.h. der Veranstalter braucht weder eine Gästeliste noch irgendeine Genehmigung oder sonstwas. Als Gastgeber ist er auch nicht verpflichtet über seine Gäste Buch zu führen. Als solcher darf er selbstverständlich auch nichtgeladene Gäste hereinbitten und nachträglich einladen.

Im Schickaniergesetz sind keine geschlossenen Gesellschaften aufgeführt, also gilt für diese auch kein Rauchverbot. Allerdings, Ordnungsämter waren schon immer recht phantasiereich, wenn es darum ging, Bußgelder zu kassieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #6 - 17.07.11 um 16:41:05
Beitrag drucken  
ordnungsämter denken anscheinend allgemein, das sie über dem gesetz stehen und dies gehört ihnen deutlich vor augen geführt Cool
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #7 - 29.07.11 um 14:32:45
Beitrag drucken  
Werner R. Niedermeier schrieb on 17.07.11 um 05:23:39:
Ich denke dass GHL auf das ziemlich absurde Urteil eines NRW-Richters anspielt, wo darauf hingewiesen wurde, dass in einem Raucherclub ja keine Nichtraucher sein dürften. Erstens war dieses Urteil eine Einzelfallentscheidung (auch wenn diverse Dummantis dieses Urteil durch ihr typisches Halbwissen bedingt jubelnd überall verbreiten) und zweitens wird dieses Urteil so in höheren Instanzen wohl seine Probleme bekommen.

Paul organisiert keine Raucherclubs, sondern Geschlossene Gesellschaften.

wir in bayern haben jetzt auch ein absurdes urteil

http://www.abendzeitung-nuernberg.de/default.aspx?ID=12399&showNews=1000675
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #8 - 29.07.11 um 15:54:34
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 29.07.11 um 14:32:45:
Werner R. Niedermeier schrieb on 17.07.11 um 05:23:39:
Ich denke dass GHL auf das ziemlich absurde Urteil eines NRW-Richters anspielt, wo darauf hingewiesen wurde, dass in einem Raucherclub ja keine Nichtraucher sein dürften. Erstens war dieses Urteil eine Einzelfallentscheidung (auch wenn diverse Dummantis dieses Urteil durch ihr typisches Halbwissen bedingt jubelnd überall verbreiten) und zweitens wird dieses Urteil so in höheren Instanzen wohl seine Probleme bekommen.

Paul organisiert keine Raucherclubs, sondern Geschlossene Gesellschaften.

wir in bayern haben jetzt auch ein absurdes urteil

http://www.abendzeitung-nuernberg.de/default.aspx?ID=12399&showNews=1000675


Interessant ist vor allem die Begründung, daß das Gesundheitsschutzgesetz ja gerade die Schlupflöcher schließen sollte. Ich dachte immer es solle die Nichtraucher vor dem Tabakrauch schützen. So kann man sich täuschen.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.417
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Kulturabend in Geschlossener Gesellschaft
Antwort #9 - 29.07.11 um 16:51:56
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 29.07.11 um 15:54:34:
Raucherhusten schrieb on 29.07.11 um 14:32:45:
Werner R. Niedermeier schrieb on 17.07.11 um 05:23:39:
Ich denke dass GHL auf das ziemlich absurde Urteil eines NRW-Richters anspielt, wo darauf hingewiesen wurde, dass in einem Raucherclub ja keine Nichtraucher sein dürften. Erstens war dieses Urteil eine Einzelfallentscheidung (auch wenn diverse Dummantis dieses Urteil durch ihr typisches Halbwissen bedingt jubelnd überall verbreiten) und zweitens wird dieses Urteil so in höheren Instanzen wohl seine Probleme bekommen.

Paul organisiert keine Raucherclubs, sondern Geschlossene Gesellschaften.

wir in bayern haben jetzt auch ein absurdes urteil

http://www.abendzeitung-nuernberg.de/default.aspx?ID=12399&showNews=1000675


Interessant ist vor allem die Begründung, daß das Gesundheitsschutzgesetz ja gerade die Schlupflöcher schließen sollte. Ich dachte immer es solle die Nichtraucher vor dem Tabakrauch schützen. So kann man sich täuschen.

Gruß
Gerhard

das ist ja klar, das es nicht um nichtraucherschutz geht. es ging immer nur um das verbot. warum haben sich diese raucherclubs nicht als geschlossenen gesellschaften ausgewiesen?
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK