Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 19 20 [21] 22 23 ... 25 Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) e-Zigaretten (Gelesen: 19.114 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.586
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #300 - 19.09.13 um 00:52:34
Beitrag drucken  
xila schrieb on 18.09.13 um 12:57:16:
magnitubel schrieb on 18.09.13 um 08:11:51:
perle schrieb on 18.09.13 um 07:09:27:
Und das sie keine Ahnung hat, weder von Nikotinpflastern noch von der Pille, zeigt sie mit dieser Aussage im selben Artikel:

Quote:
Steffens erinnerte aber daran, dass auch die „Anti-Baby-Pille“ und Nikotinpflaster keine direkte therapeutische Wirkung hätten – dennoch handele es sich zweifelsfrei um Arzneimittel.


Natürlich hat die Pille eine "therapeutische" Wirkung. Und sogar eine ganz direkte. Sie verhindert mittels Hormonen eine Schwangerschaft. Wenn das keine therapeutische Wirkung ist - was hat dann eine therapeutische Wirkung?

Glaubolis? Dann soll sie mal nach Glaubolis suchen, die eine Schwangerschaft verhindern können.


Mit den Nikotinpflastern befinden sich die Gesundheitsmenschen halt in einem Dilemma.
Eines wird nämlich bei der ganzen Diskussion um die e-Zigarette immer wieder vergessen. Der Hauptgrund, weshalb das Produkt bekämpft wird, sind nicht etwa die Steuerausfälle oder irgendwelche Gesundheitsrisiken, welche zwar mit Macht konstruiert, aber bisher von niemandem nachgewiesen werden konnten.
Es geht nach wie vor darum, das Ritual des Rauchens zu denormalisieren und zu dämonisieren.
Und da kommt so ein Ding wie die e-Chick halt zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt daher, da sie vermeintlich das Ritual wiederbelebt und zwar ganz ohne schädliche Nebenwirkungen.
Nikotinpflaster haben ja mit Rauchen nun wirklich nichts zu tun, folglich kann man diese problemlos als Entwöhnungshilfe deklarieren, ihnen einen therapeutischen Nutzen bescheinigen und so der (spendablen) Pharmabranche ein schönes Geschäftsfeld eröffnen.
Könnte man ja mit den Dampfgeräten ähnlich handhaben, nur eben dann würde man wieder das Rauchritual fördern und das darf auf gar keinen Fall passieren.
Ich habe nie gedampft, vielleicht sollt ich's ja mal ausprobieren, ich stell mir halt nur vor, dass die Dampferei letztendlich lediglich eine Art Nikotinpflaster zum Inhalieren ist.

Wie auch immer, wenn man sich die Aktivitäten der internationalen Tabakkontrolle anderswo auf der Welt anschaut, wo Rauchwaren in Filmszenen und auf Plakaten teilweise retouschiert, bzw. deren Verwendung bei neuen Produktionen ganz verboten werden, so müsste jedem klar sein, was das Problem der Tabakkontrolle mit den e-Ziggis ist.
Sie sehen (wenigstens von Weitem) aus wie Zigaretten, sie "rauchen" so ähnlich und Spass machen sie dem einen oder anderen auch noch.

Und so etwas darf unter keinen Umständen weitere Verbreitung finden.


Ich argwöhne, daß intern in Tabakkontrollkreisen über die E-Zigaretten heftig gestritten wird, auch wenn dazu wenig nach außen dringt. Die von dir genannten Argumente entsprechend jedenfalls der Mehrheitsposition. Aber ich kann mir auch vorstellen, daß bei manchen ein irrationales Element mit hinzukommt, also der Kampf gegen die E-Zigarette nicht ausschließlich mit harten Fakten zu erklären ist.

Diese Leute verdienen seit einem Jahrzehnt und länger ihre Brötchen damit, die Leute mit Greuelpropaganda zu überschütten und alles abzublocken, was ihr auch nur im kleinsten Detail widerspricht, das kann ja an ihnen selbst auch nicht ganz spurlos vorbeigegangen sein - der Nocebo-Effekt läßt grüßen.

Wenn die eine Zigarette sehen oder etwas, das einer Zigarette gleicht, löst das bestimmt Reaktionen bei vielen Tabakkontroll-Wahnsinnigen aus, die man auch messen könnte. Ich würde jede Wette darauf eingehen.


In der internen Debatte der Antis dürfte es drei Flügel geben:
- Die prinzipiellen ideologischen Gegner des Dampfens, weil es Ähnlichkeiten mit dem Rauchen aufweist
- Die pragmatischen Befürworter, die darin ein 'kleineres Übel' gegenüber dem Tabak(rauchen) sehen
- Die wirtschaftlich-strategisch Denkenden, die den Dampf bekämpfen, solange er nicht von der Pharmaindustrie monopolisiert wird (was durch die EU-Regulierung passieren könnte)


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #301 - 19.09.13 um 05:36:13
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 19.09.13 um 00:35:55:
Was die "Pille" angeht, hat Steffens allerdings nicht ganz Unrecht: Gebärfähigkeit ist keine Krankheit, daher ist ein Verhütungs- kein Heilmittel. Man könnte also ruhig einmal hinterfragen, ob der medizinisch-industrielle Komplex (über Pharmakonzerne, Apotheken und Ärzte) ein Monopol auf sie haben sollte (was er ja bei Kondomen auch nicht hat).



Nein auch hier irrt Steffens. Sie hat ja gar nicht behauptet, daß Schwangerschaft eine Krankheit sei.

Sie hat behauptet, die Pille habe keine therapeutische Wirkung. Das hat sie aber sehr wohl. Ganz im Gegensatz zum Kondom, das eben keine hormonellen Substanzen beinhaltet um eine Schwangerschaft zu verhindern.

  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #302 - 19.09.13 um 05:37:34
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 19.09.13 um 00:26:40:
Ich kenne Fr. Steffens seit Mitte der 90er, damals hat sie noch geraucht, als Ex- und Antiraucherin habe ich sie erstmals 2002 wahrgenommen.


War sie zu der Zeit, als sie noch geraucht hat, auch schon so "eso", oder kam das erst später?
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 878
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 12.04.09
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #303 - 19.09.13 um 12:55:41
Beitrag drucken  
perle schrieb on 19.09.13 um 05:36:13:
ChristophL schrieb on 19.09.13 um 00:35:55:
Was die "Pille" angeht, hat Steffens allerdings nicht ganz Unrecht: Gebärfähigkeit ist keine Krankheit, daher ist ein Verhütungs- kein Heilmittel. Man könnte also ruhig einmal hinterfragen, ob der medizinisch-industrielle Komplex (über Pharmakonzerne, Apotheken und Ärzte) ein Monopol auf sie haben sollte (was er ja bei Kondomen auch nicht hat).



Nein auch hier irrt Steffens. Sie hat ja gar nicht behauptet, daß Schwangerschaft eine Krankheit sei.

Sie hat behauptet, die Pille habe keine therapeutische Wirkung. Das hat sie aber sehr wohl. Ganz im Gegensatz zum Kondom, das eben keine hormonellen Substanzen beinhaltet um eine Schwangerschaft zu verhindern.







Die Pille hat aus meiner Sicht keine therapeutische Wirkung, da Gebärfähigkeit keine Krankheit oder Verletzung ist :



Zitat :

Therapie
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Therapie (griechisch θεραπεία therapeia „das Dienen, die Bedienung, die Dienstleistung, die Pflege der Kranken“ bezeichnet in der Medizin, Zahnmedizin und Psychotherapie die Maßnahmen zur Behandlung von Krankheiten und Verletzungen. Ziel des Therapeuten ist die Ermöglichung oder Beschleunigung einer Heilung, die Beseitigung oder Linderung der Symptome und die Wiederherstellung der körperlichen oder psychischen Funktion. Verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung einer Krankheit werden oft als Therapieoptionen bezeichnet.




Zuerst der Alkohol, dann der Tabak - mit der Einstufung als "Krankheit" sollen die Konsumenten in eine Ecke gedrängt werden, in der ihnen dann "geholfen" werden muß. Ähnlich wie bei Dissidenten in totalitären Staaten, die dann zur "Heilung" in psychiatrische Anstalten eingewiesen werden.

Weiter so, Deutschland !




http://de.wikipedia.org/wiki/Therapie
« Zuletzt geändert: 19.09.13 um 14:38:47 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #304 - 19.09.13 um 13:55:25
Beitrag drucken  
Destruktor schrieb on 19.09.13 um 12:55:41:
Zuerst der Alkohol, dann der Tabak - mit der Einstufung als "Krankheit" sollen die Konsumenen in eine Ecke gedrängt werden, in der ihnen dann "geholfen" werden muß. Ähnlich wie bei Dissidenten in totalitären Staaten, die dann zur "Heilung" in psychiatrische Anstalten eingewiesen werden.

Das bestärkt auch die WHO in ihrem Aktivismus, die zum Ziel hat, übertragbare und nichtübertragbare Krankeiten auszurotten. Krankheiten müssen es schon sein ...
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #305 - 20.09.13 um 07:07:23
Beitrag drucken  
Destruktor schrieb on 19.09.13 um 12:55:41:
Die Pille hat aus meiner Sicht keine therapeutische Wirkung, da Gebärfähigkeit keine Krankheit oder Verletzung ist :


Das ist ein Thema, über das man trefflich streiten könnte.

Im Fall der Pille hat man da durchaus eine Grenzwertigkeit erreicht. Natürlich ist Schwangerschaft keine Krankheit, aber trotzdem hat die Pille eine therapeutische Wirkung.

Die "Therapie" besteht darin, eine Schwangerschaft nicht entstehen zu lassen. Und dies mit hormonellen Mitteln.

Und das ist der Grund dafür, warum man die Pille nicht wie Kondome im Supermarkt kaufen kann.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.586
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #306 - 20.09.13 um 11:36:36
Beitrag drucken  
perle schrieb on 20.09.13 um 07:07:23:
Destruktor schrieb on 19.09.13 um 12:55:41:
Die Pille hat aus meiner Sicht keine therapeutische Wirkung, da Gebärfähigkeit keine Krankheit oder Verletzung ist :


Das ist ein Thema, über das man trefflich streiten könnte.

Im Fall der Pille hat man da durchaus eine Grenzwertigkeit erreicht. Natürlich ist Schwangerschaft keine Krankheit, aber trotzdem hat die Pille eine therapeutische Wirkung.

Die "Therapie" besteht darin, eine Schwangerschaft nicht entstehen zu lassen. Und dies mit hormonellen Mitteln.

Und das ist der Grund dafür, warum man die Pille nicht wie Kondome im Supermarkt kaufen kann.



Es kann daher schon rein sprachlich keine Therapie sein. Eine hormonelle Wirkung, ja. Was aus meiner Sicht aber keine Monopol bei Ärzten und Apotheken rechtfertigt.


perle schrieb on 19.09.13 um 05:37:34:
War sie zu der Zeit, als sie noch geraucht hat, auch schon so "eso", oder kam das erst später?


Als sonderlich "eso" habe ich sie nicht wahrgenommen, aber ich kannte sie nicht näher.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #307 - 13.10.13 um 09:35:12
Beitrag drucken  
Zur Frage, warum Nikotinersatzprodukte der Pharmaindustrie als Arzneimittel eingestuft werden: sie sind Präsentationsarzneimittel, weil sie vom Hersteller als Arzneimittel angeboten werden. Das war damals für die Pharmas gar nicht einfach, die Anerkennung als Arzneimittel durchzubringen. Es macht aber nicht Nikotin an sich automatisch zum Arzneimittel.

Zur Frage, warum E-Zigaretten so bekämpft werden: den großen Tabakkontrollorganisationen geht es vor allem um ihre geliebte "Denormalisierung". Manchmal sagen sie es direkt, manchmal kommen sie mit "Verleitung zum Rauchen" (denkt doch an die Kinder usw.).
Bei Klein-Antis ist ofmals deutlich der reine Hass und Sadismus durchzuhören. Es geht für diese Leute einfach nicht an, dass Raucher nicht zur Strafe für ihr "Laster" fürchterlich leiden müssen (sei es duch Tod und Krankheit und tausend Schikanen, sei es duch lebenslanger unbefriedigter Schmacht).

Interessant ist die Entwicklung der letzten Jahre oder Monate bei Ärzten, die einerseits sehr angetan von den gesundheitlichen Vorteilen gegenüber verbranntem Tabak angetan sind und andererseits dringend verhindern wollen, dass Nichtraucher (und vor allem die lieben Kids) zur Nikotin in irgendeiner Form greifen. Die wollen dann E-Zigaretten für Raucher attraktiv und für Nichtraucher unattraktiv haben und kommen somit aus den Widersprüchen nicht heraus und retten sich dann in irgenwelchen Vorschlägen, das E-Dampfen in der Öffentlichkeit im Namen der Verleitung zum Tabakrauchen zu verbieten oder in langatmige Erklärungen, wonach Sucht an sich unabhängig von ihren Auswirkungen immer unbedingt ungefragt bekämpft werden müsse.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.639
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #308 - 14.10.13 um 16:36:24
Beitrag drucken  
Auch da kann man den Dampf schneiden  Laut lachend

« Zuletzt geändert: 14.10.13 um 16:36:47 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.639
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #309 - 17.10.13 um 10:18:21
Beitrag drucken  
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Kommen-E-Zigis-an-die-Schulen--23219359

Interessanter Artikel und Auftakt in eine neue Hexenjagd !

unter dem Motto:

Tabak haben wir jetzt schon recht unter Kontrolle, nehmen wir uns jetzt die E-Zigarette vor.

Unser Schweizer Oberanti (Ruedi Löffel, Mitglied der eidgenössischen Kommission zur Tabakprävention) darf auch seinen Mist dazugeben.

«Die E-Zigarette ist ganz klar ein Einstiegsmittel zum Rauchen.» Sie würde als harmlos und «cool» beworben, womit gerade auch Jugendliche zum Zielpublikum gehörten. «So schafft sich die Tabakindustrie über die E-Zigarette die nächste Generation von Kunden», sagt Löffel. Er fordert daher, die elektronische Zigarette den gleichen Beschränkungen punkto Werbung, Verkauf und Passivraucherschutz zu unterwerfen, wie die Tabakzigarette. «Das heisst auch: Kein Verkauf an Minderjährige», sagt der Präventionsexperte.

apropos Präventionsexperte, 20min bezeichnet ihn so. Wie kann einer ein Experte sein nur weil er gegen das Rauchen ist. Ruedi Löffel (Lehrer) und hier seine Antirauchen Homepage: http://www.loeffel.net

Nur der Raucher ist Experte !
« Zuletzt geändert: 17.10.13 um 10:20:53 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #310 - 18.10.13 um 05:50:54
Beitrag drucken  
Quote:
apropos Präventionsexperte, 20min bezeichnet ihn so. Wie kann einer ein Experte sein nur weil er gegen das Rauchen ist. Ruedi Löffel (Lehrer) und hier seine Antirauchen Homepage: http://www.loeffel.net

Nur der Raucher ist Experte !


Das ist einer der von Freiheit und Demokratie nichts hält! Ein Verbotsfanatiker halt!
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #311 - 18.10.13 um 08:07:26
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 18.10.13 um 05:50:54:
Quote:
apropos Präventionsexperte, 20min bezeichnet ihn so. Wie kann einer ein Experte sein nur weil er gegen das Rauchen ist. Ruedi Löffel (Lehrer) und hier seine Antirauchen Homepage: http://www.loeffel.net

Nur der Raucher ist Experte !


Das ist einer der von Freiheit und Demokratie nichts hält! Ein Verbotsfanatiker halt!

Nachstehend die Details über den «Experten» Ruedi Löffel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ruedi_L%C3%B6ffel


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #312 - 19.10.13 um 02:05:29
Beitrag drucken  
Ruedi Löffel ist mir kein Unbekannter, ich habe mit ihm vor zwei Jahren schon zum Passivrauchen korrespondiert. Damals hat er mir "Faktenresistenz" attestiert.

Faktenresitenz kann ich ihm jetzt in Bezug auf seinen Standpunkt zur Alkoholprävention vorwerfen, er macht sich für ein Nachtverkaufsbot und Mindestpreise stark.

http://ruediloeffel.wordpress.com/2013/10/11/vier-alkoholtote-pro-tag-was-macht-...

Ich könnte ihn auch noch zum Thema e-Zigarette abreiben. Ich weiss nicht, wo er seinen Titel "Präventionsexperte" gekauft hat, aber er untermauert damit seine Ansichten mangels besserer Argumente.

Update: meine Replik hängt immer noch in der Moderation, ist also nicht veröffentlicht.
« Zuletzt geändert: 20.10.13 um 10:05:42 von cogito »  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #313 - 19.10.13 um 03:04:48
Beitrag drucken  
Kennt Ihr in der Schweiz die Redewendung Sich zum Löffel machen nicht?

  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.639
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #314 - 21.10.13 um 06:54:42
Beitrag drucken  
Interessant ! Sollten wir alle zur Kenntnis nehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=c2r34AP81so
« Zuletzt geändert: 21.10.13 um 06:55:31 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 19 20 [21] 22 23 ... 25
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK