Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) e-Zigaretten (Gelesen: 11.858 mal)
Infrarot
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 49
Standort: Köln
Mitglied seit: 05.12.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #39 - 21.12.11 um 17:50:53
Beitrag drucken  
Sind halt alle bekloppt. Aber evtl. muss erstmal alles verboten werden um dann wieder neu entdeckt zu werden. Wie sagte unser Altkanzler zum Thema Rauchverbot mal so schön. Er mache sich da keine Sorgen. Prohibitionen kommen und gehen. Smiley))) Und wie man ja sieht gibt es ja ganz ganz kleine Lichtblicke. Die Niederlande werden wieder lieberaler und man darf gespannt sein, ob sich evtl. in Spanien was tut.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.998
Mitglied seit: 15.10.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #38 - 21.12.11 um 17:43:05
Beitrag drucken  
Infrarot schrieb on 21.12.11 um 17:15:38:
So wie ich das gelesen habe geht es doch nur darum die Fluids mit Nikotin zu verbieten, oder?  Die Flüssigkeit mit der Dampf erzeugt wird ist soweit ich weis die gleiche die auch für Nebelmaschinenen in Diskotheken im Theater, beim Film, etc. benutzt wird. Sollte diese Flüssigkeit nun tatsächlich gesundheitsschädlich sein, so müsste man konsequenterweise auch Nebelmaschinen verbieten.  Laut lachend



Auch im Kampf gegen das Rauchen gibt es zahlreiche innere Widersprüche, trotzdem haben es die Antis geschafft, daß eine Mehrheit ihnen glaubt.

Die Frage ist, schaffen sie das mit den E-Zigaretten auch? Das hängt sicherlich davon ab, wie gehirngewaschen und ethisch minderbemittelt die Wissenschaft inzwischen ist. Denn beim Rauchen ging es ja immerhin um eine Sache, deren schlechter Ruf bereits Tradition hat, und das Rauchen zu bekämpfen, finden vermutlich auch viele Wissenschaftler gut genug, um die eine oder andere kleine Unrichtigkeit nicht an die große Glocke zu hängen. Ich kenne sogar einen Wissenschaftler, der hat mir das einmal glatt ins Gesicht gesagt: Er wisse ganz genau, daß die Passivrauch-Zahlen Blödsinn seien, aber wenn's dazu dient, das Rauchen einzudämmen, habe das dennoch seine Unterstützung.

Aber bei der E-Zigarette ist die Sache schon ein bißchen anders. Denn es gibt tatsächlich immer mehr Leute, die sich damit das Rauchen abgewöhnt haben. Ich kenne solche Leute auch im "richtigen Leben". Das macht den Kampf gegen die E-Zigarette für das DKFZ sehr viel gefährlicher als den Kampf gegen das Rauchen, denn mit dieser Art von "heimlichen Mitwissern" kann man dabei natürlich nicht unbedingt rechnen. Da kann die Pötschke-Langer allenfalls darauf spekulieren, daß die meisten, die ihr widerprechen könnten, sich mit der E-Zigarette noch nie befaßt haben und ihr gleichgültig gegenüberstehen.

Gut möglich, daß genau das der Grund ist, warum es ihr auf einmal dermaßen pressiert - noch gibt es viele Ärzte, Epidemiologen und sonstige Heilberufe, die noch nie etwas mit der E-Zigarette zu tun hatten, aber die Zahl derer, auf die das nicht mehr zutrifft, wächst ständig. Ich habe schon das Gefühl, daß dieses Jahr der E-Zigarette ein wichtiger Durchbruch gelungen ist. Sie ist plötzlich in ganz normalen Läden zu finden und fängt an, ihren Exotenstatus zu verlieren. Man sieht neuerdings ab und zu auch Leute, die sie nutzen: In der S-Bahn, bei Veranstaltungen und so weiter. Daneben gibt es den Werbspam auch noch, aber dennoch sind ganz bestimmt nicht alle Fakes, die behaupten, durch die E-Zigarette mit dem Rauchen aufgehört zu haben.

Das ist doch eigentlich ein schlechter Witz. Erst heulen die Experten jahrelang rum, die Leute sollten mit dem Rauchen aufhören, um ihrer eigenen und der Gesundheit anderer willen, aber wenn sie das nicht mit den Mittelchen tun, die von Pfizer oder anderen DKFZ-Sponsoren hergestellt werden, ist es auf einmal auch wieder nicht recht. Die Verbündeten der Pharmamafia zeigen gerade ihr wahres Gesicht. Und mit ein bißchen Glück fällt das diesmal endlich auf.
« Zuletzt geändert: 21.12.11 um 17:44:33 von xila »  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Infrarot
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 49
Standort: Köln
Mitglied seit: 05.12.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #37 - 21.12.11 um 17:15:38
Beitrag drucken  
So wie ich das gelesen habe geht es doch nur darum die Fluids mit Nikotin zu verbieten, oder?  Die Flüssigkeit mit der Dampf erzeugt wird ist soweit ich weis die gleiche die auch für Nebelmaschinenen in Diskotheken im Theater, beim Film, etc. benutzt wird. Sollte diese Flüssigkeit nun tatsächlich gesundheitsschädlich sein, so müsste man konsequenterweise auch Nebelmaschinen verbieten.  Laut lachend

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
CoF
Senior Member
*****
Offline


Es lebe die Freiheit

Beiträge: 1.660
Mitglied seit: 08.08.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #36 - 20.12.11 um 18:01:20
Beitrag drucken  
magnitubel schrieb on 20.12.11 um 11:10:12:
Hier geht es um um das geplante Verkaufsverbot von E-Zigaretten in NRW.
Abgesehen von der nicht unpikanten Unterstellung, die Rot-Grünen Politikerdarsteller in NRW hätten sich von der pöhsen Tabaklobby kaufen lassen ( „Die E-Zigarette hat im letzten Jahr einen riesigen Boom erlebt, der Tabakindustrie geht dadurch wohl zu viel Geld verloren, also geht es jetzt der E-Zigarette an den Kragen“ ), fällt mal wieder auf, dass noch immer kein Mensch mitbekommen hat, worum es eigentlich geht, nämlich den war on tobacco. Und in diesem Krieg gegen Rauchwaren aller Art können selbstverständlich auch keine Substitute geduldet werden.
Aber selbst der Tabakwarenhändler, von dem man doch annehmen sollte, er hätte sich aus persönlichen, ja geradezu existentiellen Gründen mit der Materie beschäftigt, scheint nicht begriffen zu haben, was gerade passiert.

Und sehr interressant auch die Kommentare zum Thema.
Ein Aufschrei der Entrüstung scheint durch das Dampfer-Lager zu gehen, wie man denn ohne wissenschaftliche Beweise einfach so Politik machen und Verbote fordern könne.
Quote:
Ich ärgere mich in erster Linie darüber, daß ohne Belege hier in Deutschland einfach entschieden werden darf. Für jeden Mist müssen Studien und Beweise vorgelegt werden. Und das Dampfen wird verboten, weil es eben diese nicht gibt. Wo bleibt denn da der Sinn?!?!?!
Was ist eigentlich mit Autoabgasen? Da konnt ich auch keine Langzeitstudien zu finden. ich fordere also, daß Autos umgehend verboten werden! Ab sofort sollen Autos auch apothenpflichtig werden!
Absoluter Schwachsinn das Ganze. Da zeigt sich mal wieder, wie geldgeil uns Staat ist. Anstatt sich zu freuen, daß viele raucher nun den Sprung geschafft haben, wollen sie es verbieten... tz tz tz... Da kann man nur mit dem Kopf schütteln...


Tja liebe Dampfer, willkommen im war on tobacco!


Ich kann Dir bepflichten. Im Spiegel gab oder gibt es ein Forum über die E-Zigarette. Die Kommentare sind entweder verdeckte Werbung für E-Zigaretten oder die meisten der User sind tatsächlich so blöd wie sie schreiben. Immerhin spricht man von 1 Million E-Zigaretten-Rauchern. Ich würde das erstmal in Frage stellen. Ich habe noch keinen mit E-Zigarette in der Gastro gesehen (oder sind die jetzt alle zu Hause oder im separaten Arbeitszimmer) und ich komme sehr häufig in die Gastronomie. Und, das möchte ich noch einmal wiederholen. Es gibt recht verlässliche Zahlen, daß heute ca. 32% der über 18-jährigen rauchen, vor der Einführung des Verbote waren es 34%.
 
« Zuletzt geändert: 20.12.11 um 18:02:05 von CoF »  

Der gesunde Menschenverstand ist die Sache, die am Besten auf der Welt verteilt ist, aber nur die wirklich 'Unverbildeten' haben ihn" ...


Philosoph Descartes
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 765
Mitglied seit: 19.02.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #35 - 20.12.11 um 11:10:12
Beitrag drucken  
Hier geht es um um das geplante Verkaufsverbot von E-Zigaretten in NRW.
Abgesehen von der nicht unpikanten Unterstellung, die Rot-Grünen Politikerdarsteller in NRW hätten sich von der pöhsen Tabaklobby kaufen lassen ( „Die E-Zigarette hat im letzten Jahr einen riesigen Boom erlebt, der Tabakindustrie geht dadurch wohl zu viel Geld verloren, also geht es jetzt der E-Zigarette an den Kragen“ ), fällt mal wieder auf, dass noch immer kein Mensch mitbekommen hat, worum es eigentlich geht, nämlich den war on tobacco. Und in diesem Krieg gegen Rauchwaren aller Art können selbstverständlich auch keine Substitute geduldet werden.
Aber selbst der Tabakwarenhändler, von dem man doch annehmen sollte, er hätte sich aus persönlichen, ja geradezu existentiellen Gründen mit der Materie beschäftigt, scheint nicht begriffen zu haben, was gerade passiert.

Und sehr interressant auch die Kommentare zum Thema.
Ein Aufschrei der Entrüstung scheint durch das Dampfer-Lager zu gehen, wie man denn ohne wissenschaftliche Beweise einfach so Politik machen und Verbote fordern könne.
Quote:
Ich ärgere mich in erster Linie darüber, daß ohne Belege hier in Deutschland einfach entschieden werden darf. Für jeden Mist müssen Studien und Beweise vorgelegt werden. Und das Dampfen wird verboten, weil es eben diese nicht gibt. Wo bleibt denn da der Sinn?!?!?!
Was ist eigentlich mit Autoabgasen? Da konnt ich auch keine Langzeitstudien zu finden. ich fordere also, daß Autos umgehend verboten werden! Ab sofort sollen Autos auch apothenpflichtig werden!
Absoluter Schwachsinn das Ganze. Da zeigt sich mal wieder, wie geldgeil uns Staat ist. Anstatt sich zu freuen, daß viele raucher nun den Sprung geschafft haben, wollen sie es verbieten... tz tz tz... Da kann man nur mit dem Kopf schütteln...


Tja liebe Dampfer, willkommen im war on tobacco!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner Paul
Senior Member
*****
Offline


Leben und leben lassen

Beiträge: 1.214
Standort: BW
Mitglied seit: 15.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #34 - 13.12.11 um 22:47:09
Beitrag drucken  
Also ich hab mir mal jetzt so ein ordentliches Starter-Set bestellt, damit ich mitreden kann. Wahrscheinlich ist es ja Kapput-Geld. Ich werde berichten.
  

Statistiken sind für Politiker wie Laternen für Säufer. Sie dienen mehr der Stütze, als der Erleuchtung.
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #33 - 12.12.11 um 23:02:59
Beitrag drucken  
xila schrieb on 10.12.11 um 14:41:50:
den Dampfern im Verdacht, im Sold der Tabaklobby zu stehen.


herrje, die leute, die es nach dem florianiprinzip versuchen, sind eine peinlichkeit.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #32 - 12.12.11 um 22:52:40
Beitrag drucken  
danke für die links.

mpl erwartungsgemäß so charmant, kompetent und überzeugend wie immer.

aber immerhin hat der sender es geschafft, eine richtige e-zigarette ins bild zu bringen statt den sonst immer gezeigten (unbrauchbaren) modellen, die optisch versuchen, zigaretten zu imitieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Infrarot
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 49
Standort: Köln
Mitglied seit: 05.12.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #31 - 10.12.11 um 20:45:49
Beitrag drucken  
Habe mir soeben den Link angeschaut und bei dem dummen Geschwätz von MPL ein Benommenheitsgefühl bekommen. Ich beantrage diese Frau zu verbieten. Smiley

Habe übrigens vor nem Jahr mal ne e-zigarette bestellt und ausprobiert. Ich fands langweilig. Ist in etwa genauso spannend wie grillen auf nem Elektrogrill. Für micht ists nix.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.998
Mitglied seit: 15.10.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #30 - 10.12.11 um 14:41:50
Beitrag drucken  
Lest euch vor allem mal die Kommentare auf der Seite durch. Sehr amüsant. MPL steht jetzt bei den Dampfern im Verdacht, im Sold der Tabaklobby zu stehen.
  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #29 - 10.12.11 um 13:52:15
Beitrag drucken  
Sehr wissenschaftlich bewiesen!

Quote:
Heidelberg. Dr. Martina Pötschke-Langer hat die elektronische Zigarette, kurz: E-Zigarette, ausprobiert. Nicht, dass die Wissenschaftlerin, die am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg die Stabsstelle Krebsprävention leitet, sie selbst geraucht hätte. Sie hat vielmehr rauchen lassen, um am eigenen Leib zu erfahren, was es mit der angeblich so harmlosen Alternative zum echten Glimmstängel auf sich hat. "Nachdem in dem Raum zwei E-Zigaretten geraucht worden waren, hatten meine Kollegen und ich Atemwegsreizungen und ein Benommenheitsgefühl", berichtete Martina Pötscke-Langer gestern vor der Presse in Heidelberg.


http://www.rnz.de/rnzWissenschaftRegional/00_20111201100645_Die_E_Zigarette_ist_...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #28 - 10.12.11 um 12:52:10
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 07.12.11 um 05:41:09:
Wer gerne sehen will, MPL heute morgen im Moma zur e-Zigarette. Mal sehen, wann das in der mediathek ist

Tenor: Nix genaues weiß man nicht, aber wir warnen mal schon sicherheitshalber


http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8968280

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8968300
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #27 - 07.12.11 um 05:41:09
Beitrag drucken  
Wer gerne sehen will, MPL heute morgen im Moma zur e-Zigarette. Mal sehen, wann das in der mediathek ist

Tenor: Nix genaues weiß man nicht, aber wir warnen mal schon sicherheitshalber
« Zuletzt geändert: 07.12.11 um 05:47:11 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #26 - 28.11.11 um 20:22:00
Beitrag drucken  
Rauchgenuss schrieb on 02.11.11 um 07:46:57:
eine Frage: Weiß einer wie gesundheitsschädlich diese E-Zigaretten wirlich sind?!


kurzzeitig (über einige jahre) sind sie bei halbwegs sachgerechter verwendung harmlos (mittlerweile soll es weltweit einige millionen e-raucher geben, bisher keine wesentlichen unerwünschten wirkungen bekannt), langzeitrisiken sind naturgemäß nicht bekannt, da es die dinger erst seit einigen jahren gibt. die zusammensetzung der inhalierten stoffe sieht eher unverdächtig aus, aber wirklich sicheres wissen über eventuelle langzeitrisiken gibt es erst in 30-40 jahren, wenn die ersten e-raucher so lange gedampft haben.

zu den strom- oder gasbetriebenen vaporizern: die sind nicht wirklich geeignet zum konsum von e-liquids (dem zeug, mit dem man die e-zigaretten nachfüllt), aber man kann damit gut normalen zigaretten- oder pfeifentabak verdampfen. schmeckt gut, nikotinkick ist auch gut, man spart sich eine reihe giftiger rauchinhaltsstoffe. riecht aber stark nach außen (nicht im beisein von misstrauischen mitbürgern verwenden, die holen glatt die polizei).

zu den ganzen kommentaren betreffend e-rauchermentalität: idioten gibt es überall und bei den e-rauchern gibt es überproportional leute, die unbedingt mit dem rauchen aufhören wollten und in diesem zusammenhang schon von vornherein die ganze anti-ideologie in sich aufgesogen hatten, die trompeten dann überall, wie toll das ist und wie grauslich tabakrauch ist. aber die meisten e-raucher sind einfach leute, die etwas konsumieren, das ihnen schmeckt und angenehm ist. das ist in keiner weise lächerlich und das e-raucher-bashing ist in meinen augen ungefähr auf derselben stufe angesiedelt wie das raucher-bashing. ich finde diskriminierung kränkend, weil menschenunwürdig, egal gegen welche persönliche vorliebe sie sich richtet.

ich verwende e-zigaretten seit über drei jahren und bin sehr zufrieden damit (aber wenn mir jemand extra meine früheren lieblingszigaretten "longlife" aus taiwan mitbringt, dann rauch ich gerne ein paar tage lang das echte kraut). wem anderen schmeckt der dampf nicht oder nur gelegegentlich: auch gut. jeder wie er möchte, das kann doch nicht so schwierig sein.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mole
Newbie
*
Offline



Beiträge: 10
Mitglied seit: 24.11.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #25 - 26.11.11 um 13:24:27
Beitrag drucken  
peace.
diese elektrischen kippen sind ein fail und schmecken tun die voll scheiße. Die haben was von einer shisha.

Da smoked man doch lieber weiter.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK