Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) e-Zigaretten (Gelesen: 11.859 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #369 - 13.09.19 um 22:02:45
Beitrag drucken  
In der EU gibt es Einschränkungen durch die TPD, die 2017 in Kraft getreten sind.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 508
Mitglied seit: 09.11.14
Re: e-Zigaretten
Antwort #368 - 12.09.19 um 22:39:20
Beitrag drucken  
US-Regierung will aromatisierte E-Zigaretten verbieten

Quote:
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will aromatisierte E-Zigaretten verbieten. Trump kündigte am Mittwoch im Weißen Haus in Washington "sehr strenge" Vorschriften an. Gesundheitsminister Alex Azar sagte, eine Richtlinie werde derzeit erarbeitet, die die aromatisierten Produkte vom Markt verbannen soll.


Quelle: https://www.kleinezeitung.at/service/newsticker/5688356/USRegierung-will-aromati...

Die gut geschmierte Verbotsmaschinerie setzt sich in Bewegung. Bei uns natürlich nicht... - weil von Trump?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #367 - 28.08.19 um 11:47:45
Beitrag drucken  
Was macht mir am meisten Angst ?

Hochdotierte Menschen welche durch ihr pseudo Ansehen Unfug verbreiten.

Genau diese Menschen müssen wir verantwortlich machen für solche Todesfälle.

Durch die Prohibition von Cannabis suchten die kriminellen neue Wege um leichter Drogen zu vermarkten in dem sie zum Beispiel "K2 oder Spice" auf den Markt brachten. Spice war im Anfang legal weil es kein Gesetz gab. Nun ist es da und ist tausendmal gefährlicher als Cannabis.

Danke an die sogenannten Fachleute für dümmliche und äusserst gefährliche Gesetze !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #366 - 28.08.19 um 07:39:34
Beitrag drucken  
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #365 - 24.08.19 um 21:00:01
Beitrag drucken  
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #364 - 22.10.14 um 09:16:34
Beitrag drucken  
Und weiter gehts der E-Zigarette an den Kragen. MPL schwadroniert wieder mal. Denn sie wissen nicht, was sie tun, gell

https://www.dampfer-magazin.de/guten-morgen-schlecht-getraeumt-das-war-kein-trau...
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #363 - 12.10.14 um 20:50:10
Beitrag drucken  
Ich möchte gerne ein neues Thema zur Diskussion stellen.

E-Zigaretten bestehen ja aus Liquids und die Konsumenten sind mehrheitlich gegen Tabak eingestellt.

Ich habe das ja auch probiert und es hat mich nicht vom Hocker gerissen.

Beim Cannabis ist das ganz anders. Das Kraut im Vaporizator geraucht schmeckt annähernd wie im Joint geraucht. Der Vaporisator wird auf 192° aufgeheizt und das THC wird ausgelöst und ohne die Verbrennungsstoffe konsumiert.

Da stellt sich nun die Frage wieso macht man das nicht mit Tabak ?

Es gibt nun tatsächlich mobile Vaporizer für Tabak.

Kann man hier sehen: http://www.youtube.com/watch?v=g_WMgjRxn0A Smiley
oder hier: http://www.youtube.com/watch?v=Mdc0zo3Zgk4

und hier die mobilen Vaporizer für Cannabis: http://www.youtube.com/watch?v=MXv4lBdt41I

Ich finde die Entwicklung interessant ! 

Was denkt ihr, oder hat jemand schon Erfahrung mit Tabak Vaporizer !





  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Opha
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 11
Mitglied seit: 10.07.14
Re: e-Zigaretten
Antwort #362 - 13.07.14 um 14:39:23
Beitrag drucken  
Ich dampfe eigentlich auch ganz gerne. Mit den Akkus hatte ich auch noch nie Probleme. Zur Not kann man ja bequem einen zweiten mitnehmen. Der geht dann auch nicht so schnell verloren wie Feuerzeuge Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #361 - 19.06.14 um 18:44:44
Beitrag drucken  
Ich dampfe eigentlich gerne und das mit den Akkus stört mich nicht im geringsten, einfach einen immer als Ersatz dabei haben. Außerdem habe ich sowieso immer mindestens 2 Dampfen einstecken. Probleme mit der Ladung der Akkus sehe ich daher nicht. Die Nacht, in der ich schlafe, nimmt mir das Problem des Ladens ab.

Bin aber trotzdem nicht abgeneigt, ab und zu mal eine Ziggi zu rauchen, aber das im sehr begrenzten Bereich, so ca. 5 Stück im Monat. Würde mal wirklich ein Akku leer werden, würde ich halt normale rauchen.  Zwinkernd
« Zuletzt geändert: 19.06.14 um 18:45:44 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
smokie
Junior Member
**
Offline


(Ketten-)Rauchen ist geil!

Beiträge: 91
Mitglied seit: 04.08.09
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #360 - 19.06.14 um 14:17:00
Beitrag drucken  
Angeblich rasantes Wachstum bei E-Zigaretten:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-06/e-zigarette-studie

Für Jugendliche mag dies gelten, weil es schwerer als früher ist, unter 18 an Tabakwaren zu kommen, aber für Volljährige dürfte nur der Preis ein Argument sein, von der klassischen Zigarette auf die E-Zigarette umzusteigen. Bei der "klassischen Zigarette" braucht man auch keinen Aku oder ähnliche Geräte. Ein funktionierendes Feuerzeug oder Streichhölzer reichen vollkommen aus  Durchgedreht Durchgedreht Durchgedreht
« Zuletzt geändert: 19.06.14 um 14:28:23 von smokie »  

Rauchen macht Spass! Und Kettenrauchen macht noch mehr Spass!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #359 - 28.05.14 um 09:27:57
Beitrag drucken  
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Micky
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 6
Mitglied seit: 02.05.14
Re: e-Zigaretten
Antwort #358 - 08.05.14 um 16:44:24
Beitrag drucken  
Wenn man E-Zigarette mal testen will, empfehle ich E-Einwegzigaretten, die günstig sind.

Micky
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #357 - 01.05.14 um 12:34:17
Beitrag drucken  
Bin gestern abend von Chemnitz Richtung Nürnberg gefahren. Bis Ölsnitz waren ständig riesige Feuer am lodern, sog. Hexenfeuer zur Walpurgisnacht. Teilweise dachte man, die wollten ihre Orte abbrennen und abfackeln. Um mir so ein Feuer mal anzusehen, habe ich bei Zwickau die Autobahn verlassen und bin Richtung Aue gefahren.

In einem Vorort brannte ein Feuer, um das ungelogen rund 500 Leute mit Kindern einreihig herumstanden. Die Grundhöhe des Stapels war rund 15 - 20 Meter und das Ausmass und die Temparatur war einfach gewaltig.

Die Schadstoffe, die durch die ganzen Feuer entstanden, schätze ich auf rund 100.000 gerauchte Zigaretten ein, vom Passivrauch ganz zu schweigen.

Ausserdem in jeder größeren Ortschaft Feuerwerke ohne Ende.

Für mich als Betrachter war das ein einmaliges Erlebnis, für die WHO wäre das sicher der gesundheitliche Supergau gewesen.  Zwinkernd

Bayern Edi hätte sich sicher über die glodernde Lut gefreut.  Durchgedreht
« Zuletzt geändert: 01.05.14 um 12:35:26 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #356 - 01.05.14 um 10:42:29
Beitrag drucken  
Auch das mit Zwangsgebühren finanzierte Staatsfernsehen in der Schweiz macht Stimmung gegen die e-Zigarette.

http://www.srf.ch/konsum/tests/kassensturz-tests/e-zigaretten-im-test-so-gefaehr...

Video - Sprachen: Deutsch und Schweizerdeutsch
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #355 - 25.04.14 um 05:45:15
Beitrag drucken  
Die ganzen ungesunden Verbrennungsstoffe fallen bei der E-Zigarette weg.
Den Antis, die auf dem Nikotin rumreiten sei gesagt:
Einerseits darf niemand in der Nähe eurer Kinder rauchen, aber wenn diese bei den Pfadfindern am qualmenden Lagerfeuer sitzen schadet das nichts.  Laut lachend
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #354 - 24.04.14 um 06:36:18
Beitrag drucken  
Katja schrieb on 24.04.14 um 06:24:12:
die E-Zigaretten,die keine Nikontin behalten,sind nicht gesundheitsschädlich.Derzeit kommen vielfätige E-Zigaretten heraus.Und ist es modern und gesund,E-Zigarette zu rauchen.

Nikotin ist etwa so schädlich wie Kaffein; zuviel ist ungesund.
Es ist auch umstritten, ob Nikotin "süchtig" macht, was in erster Linie auch der Tatsache zuzuschreiben ist, dass der Begriff je nach Vorliebe verschieden ausgelegt wird. 
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Katja
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 2
Mitglied seit: 23.04.14
Re: e-Zigaretten
Antwort #353 - 24.04.14 um 06:24:12
Beitrag drucken  
die E-Zigaretten,die keine Nikontin behalten,sind nicht gesundheitsschädlich.Derzeit kommen vielfätige E-Zigaretten heraus.Und ist es modern und gesund,E-Zigarette zu rauchen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #352 - 18.04.14 um 22:53:51
Beitrag drucken  
http://www.clivebates.com/?p=2011
Quote:
The game plan – making e-cigarettes a tobacco product

This is all work in progress in the run up to COP-6 of the FCTC, which is to be held in Moscow from 13-18 October, nationalist aggression permitting.

The plan for dealing with harm reduction approaches is set out in Agenda item 11, para 69-75.  First commission a one-sided background paper focussed on minor concerns, and make that the big issue. The fact that these non-combustible substitute for the vastly more toxic combustible smoking products does not seem to be part of the thinking.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #351 - 16.04.14 um 14:20:25
Beitrag drucken  
Quote:
Electronic cigarette users are set to be banished to the pavement alongside their tobacco-smoking cousins – and face similar hefty prices – if the World Health Organisation pushes ahead with plans to regulate e-cigarettes in the same way as normal tobacco. Leaked documents seen by the Financial Times revealed that parts of the WHO are keen to classify the battery-powered devices as tobacco under the Framework Convention on Tobacco Control, a WHO treaty that obliges governments to curtail smoking rates across the globe.

http://www.ft.com/intl/cms/s/0/d822d056-c1c3-11e3-83af-00144feabdc0.html?siteedi...

Wenn etwas nicht aus Tabak besteht, dann kann man es, im Interesse der Volksgesundheit, doch als Tabak definieren. Damit sind dann alle gesundheitlichen Probleme des Volks gelöst. Derweil werden in der Ukraine und in Syrien weiterhin Menschen von Menschen ermordet und verstümmelt; sollte man diese Menschen nicht unter den Schutz der Tabakrichtlinie stellen, sie sozusagen als aus Tabak bestehend bezeichnen?
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #350 - 15.04.14 um 06:39:06
Beitrag drucken  
Und die Bild-Zeitung bringt wieder die bereits widerlegten Klischees aus den letzten 2 Jahren

http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/e-zigarette/britin-nach-explosion-von-e-z...

Nun hat es die Britin Jean Booth böse erwischt: Die Sauerstoffsonde ihrer E-Zigarette ging vermutlich in die Luft, die Frau erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht und kämpft um ihr Leben.

Die Frau wurde in der Nähe der Klinik gefunden, sie hatte eine E-Zigarette bei sich. Ob diese die Verbrennungen verursacht hat, wird derzeit noch untersucht.

Es wird also ein Konstrukt aus Vermutungen und Mutmaßungen aufgestellt, um eine Gefährlichkeit herzustellen

Und jetzt kommen die Experten des BfR

Darunter Vernebelungsmittel wie Propylenglykol, Chemikalienzusätze, pharmakologische Wirkstoffe, verschiedene Duft- und Aromastoffe.

Propylenglykol ist das selbe Treibmittel, das Asthmakranke für ihre Sprays verwenden, die restliche Zubehörstoffe sind frei in Apotheken erhältlich.

Mögliche Auswirkungen sind allergische Reaktionen und Reizungen der Atemwege. In einigen Liquids wurden krebserregende Substanzen gefunden.

Ich kenne ausreichend Dampfer, dampfe selbst. Eine allergische Reaktion wurde noch nie festgestellt. Die Reizung der Atemwege entsteht nur am Anfang, da dem Liquid nicht der lindernde Zusatzstoff beigefüht ist, der in Zigaretten vorhanden ist. Diese Reizung legt sich aber nach ca. 1 Woche dampfen und tritt nie wieder auf.

Die krebserregenden Substanzen waren tatsächlich in einigen chinesischen Liquids enthalten. Der Begriff krebserregend ist sowieso ausgelutscht, da fast alles krebserregend ist.

Helfen E-Zigaretten, das Rauchen aufzugeben?

Dafür gibt es bislang noch keinen wissenschaftlichen Nachweis


Nein, gibt es nicht, Dafür sprechen eigentlich die Tatsachen. Fast alle Dampfer rauchen keine Zigaretten mehr

Und jetzt kommt die Krönung. Es wird eine Passivrauchgefährung suggeriert

Sind Passivraucher gefährdet?

Ja, sie können die feinen Substanzen der E-Zigarette über die Luft aufnehmen. Zwar qualmt das Gerät selbst nicht, der Raucher bläst die Stoffe aber beim Ausatmen in den Raum.


Was das BfR beschreibt ist unmöglich, da die Schadstoffe nur beim Verbrennen auftreten. Aber was weiß schon der Normalo. Hauptsache die Luft scheppert

Und hintendran die übliche Verbotsforderung

Deshalb meint das BfR: Das Dampfen der E-Zigaretten sollte in Nichtraucherbereichen verboten werden, auch wenn sie nicht so stinken wie herkömmliche Zigaretten.

Wie immer, keinerlei Beweis, kein Nachweis einer Schädlichkeit (wird auch nicht gelingen) und aufgrund unbegründeter Verdachtsmomente gleich eine Verbotsforderung.

Zum Thema Sauerstoffsonde, das die Bild so hervorhebt, weist der 1. Kommentator gleich auf die wirklich wahrscheinlich Ursache hin. Die Bild hat auch eine sehr schöne Skizze einer Billigvariante einer E-Zig abgebildet. Verzweifelt sucht man dort eine Sauerstoffsonde. Auch in meinen 7 Dampfen suche ich diese Sonde vergeblich.

Aber Hauptsache "Experten" haben gesprochen. Daumen runter
« Zuletzt geändert: 15.04.14 um 06:40:43 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #349 - 27.01.14 um 13:41:38
Beitrag drucken  
Hier geht es nicht nur um E-Zigaretten

www.youtube.com/watch?v=pMyVQI4LpGM#t=937
« Zuletzt geändert: 27.01.14 um 13:42:08 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #348 - 18.12.13 um 21:05:29
Beitrag drucken  
Dr. Renate Sommer, MdEP schreibt auf ihrer Facebookseite:

Quote:
Leider konnte ich nicht eher über den letzten Trilog zur TPD berichten. Die einzige Info, die unser Fraktionsberichterstatter gab, war seine Presseerklärung. Auch sonst waren seine Informationen über den Verlauf des Trilogs schwach. Aus anderen Fraktionen habe ich mehr erfahren... Bei der E-Zigarette wurde ganz offensichtlich wie verrückt getrickst. Zwar soll sie nicht in die Apotheke, aber die Sache mit dem möglichen Nachfüllverbot ist nicht vom Tisch. Nach jetzigem Stand soll die EU-Kommission ein Verbot aussprechen können, wenn drei Mitgliedstaaten sich dafür entscheiden. Das ist absolut nicht akzeptabel, denn damit wäre die E-Zigarette höchstwahrscheinlich sofort tot. Allerdings scheint das allerletzte Wort hierzu noch nicht gesprochen zu sein. Angeblich diskutiert der Ministerrat noch darüber. Sollte es dennoch dabei bleiben, wird es einen Aufstand geben, den ich persönlich mit anzetteln werde. Ich habe mich schon mit den Konservativen in Verbindung gesetzt. Es kann doch wohl nicht sein, dass Pharma McAvan ihre persönliche Ideologie gegen den erklärten Willen des Parlaments durchsetzt, weil auf Seiten der größten Fraktion Ignoranz und Desinteresse herrschen!



https://www.facebook.com/DrRenateSommer/posts/428429293950967
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #347 - 18.12.13 um 14:51:25
Beitrag drucken  
Ich weiß nicht, worüber der Händler sich so freut, der heute vorgestellte "Kompromiss"-Text der Kommission ist überhaupt nicht erfreulich für die Dampferei, beinhaltet eine Maulkorbbestimmung, die als ein Verbot von Internetshops und Dampferforen interpretiert werden kann, und stellt an die Produkte gänzlich unsinnige und gleichzeitig unerfüllbare "Sicherheits"-Forderungen, die beliebige Verbote nach Tageslaune und Sympathien ermöglichen. Zum Drüberstreuen noch ein extra Absatz, um auch Produkte verbieten zu können, die alle Bedingungen erfüllen.

Damit ist die Tabakrichtlinie zwar rechtlich angreifbar, aber bis das durch alle möglichen Instanzen durchgefochten wird, kann es lange dauern (die Wahrscheinlichkeit, dass die Abgeordneten den Text in drei Monaten nicht wohlwollend durchwinken, ist leider sehr gering).
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #346 - 18.12.13 um 07:06:31
Beitrag drucken  
Die Antis sollen angeblich auch ein Verbot der dampfenden Atemluft bei Minustemperaturen fordern.
Das sieht auch irgendwie aus als ob geraucht wird.
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #345 - 17.12.13 um 15:57:19
Beitrag drucken  
Dampflok schrieb on 17.12.13 um 08:52:35:
Raucherhusten schrieb on 17.12.13 um 08:26:25:
Interessant ist, wie der Betreiber dieser Seite danach auf die Raucher losgeht. Hält sich wohl für einen besseren Raucher/Dampfer/Menschen  Ärgerlich


Dabei sitzen alle im selben Boot, die Antiraucher geraten schließlich auch beim Anblick von Dampf in Panik. Jetzt könnte man wenigstens den Dampf in Lokalen erlauben.






Antirauchern ist es egal, ob es dampft oder raucht.

Alles soll verboten werden.


Zitat :

Nach Ansicht der Richter falle unter den Begriff des „Rauchens“ auch das Inhalieren von E-Zigaretten. Es gehe nicht primär darum, das Passivrauchen zu unterbinden. Vielmehr solle Prävention hinsichtlich eines risikobehafteten Verhaltens geleistet werden. Die Schüler sollten nicht in Versuchung geführt werden, etwas nachzuahmen, was „gesundheitliches Gefährdungspotential“ aufweise.


http://www.juravendis.de/ratgeber-recht/web-blog/2013/04/24/777-elektronische-zi...
« Zuletzt geändert: 17.12.13 um 16:03:38 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #344 - 17.12.13 um 08:52:35
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 17.12.13 um 08:26:25:
Interessant ist, wie der Betreiber dieser Seite danach auf die Raucher losgeht. Hält sich wohl für einen besseren Raucher/Dampfer/Menschen  Ärgerlich


Dabei sitzen alle im selben Boot, die Antiraucher geraten schließlich auch beim Anblick von Dampf in Panik. Jetzt könnte man wenigstens den Dampf in Lokalen erlauben.
« Zuletzt geändert: 17.12.13 um 08:53:58 von Dampflok »  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #343 - 17.12.13 um 08:26:25
Beitrag drucken  
Die EU hat entschieden, die E-Zigarette bleibt weiterhin legal und erlaubt

http://www.ismokesmart.de/blog/834-eu-rat-entscheidet-pro-e-zigarette-kein-eu-ve...

Interessant ist, wie der Betreiber dieser Seite danach auf die Raucher losgeht. Hält sich wohl für einen besseren Raucher/Dampfer/Menschen  Ärgerlich
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #342 - 13.12.13 um 11:09:04
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 13.12.13 um 08:40:43:


Quote:
"Die günstigen Dampfgeräte verleiteten Kinder zum Rauchen, befürchtet die Suchtprävention."


... und verleiten das Bundesamt für Gesundheit zum hyperventilieren. Vapen und Rauchen sind zwei unterschiedliche Dinge.

Quote:
Denkbar wäre etwa ein separates Tabakproduktegesetz, unter das auch E-Zigaretten fallen könnten.

E-Zigaretten sind keine Zigaretten und haben mit Tabak gar nichts zu tun. Unsere Verfassung hat Artikel zur Regulierung des Tabakkonsums aber keine Artikel zur Regulierung von Dampfgeräten. Selbst Nikotin fällt nicht unter den Tabakartikel. Nikotin ist in Apotheken rezeptfrei erhältlich.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #341 - 13.12.13 um 09:36:10
Beitrag drucken  
11. deutsche Konferenz für Tabakkontrolle 2013 Podiumsdiskussion

http://www.youtube.com/watch?v=9DSXWEeRimE
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #340 - 13.12.13 um 08:40:43
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #339 - 11.12.13 um 19:28:25
Beitrag drucken  
Dampflok schrieb on 11.12.13 um 07:07:48:
shadu schrieb on 10.12.13 um 15:38:44:
Ich schaffe es einfach nicht diese Video einzubetten  Ärgerlich


Das macht nichts!
Diese eingebetteten Videos nerven mich immer, weil die meinen Browser lahmlegen, wenn ich den Thread öffne.


Man kann das Video hier einbetten, aber offenbar nicht in der Version von shadu, die bei einer anderen Startzeit mitten im Video beginnt. Da ist dann der Link besser.

« Zuletzt geändert: 11.12.13 um 19:28:53 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #338 - 11.12.13 um 07:07:48
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 10.12.13 um 15:38:44:
Ich schaffe es einfach nicht diese Video einzubetten  Ärgerlich


Das macht nichts!
Diese eingebetteten Videos nerven mich immer, weil die meinen Browser lahmlegen, wenn ich den Thread öffne.
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #337 - 10.12.13 um 15:38:44
Beitrag drucken  
https://www.youtube.com/watch?v=kA8bKZcoz-Y#t=135

Ich schaffe es einfach nicht diese Video einzubetten  Ärgerlich

Das letzte Bild und auch der Anfangskommentar geht mir auf die Nerven weil er das Mantra der bösen Zigarette von der EU nachplappert. Ansonsten bin ich damit einverstanden.
« Zuletzt geändert: 10.12.13 um 15:44:23 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #336 - 01.12.13 um 16:49:56
Beitrag drucken  
EU-Kommission plant Verfassungsbruch - Wie Demokratie zur Posse verkommt

http://www.presseportal.de/pm/104064/2611017/eu-kommission-plant-verfassungsbruc...

Quote:
Da das Parlament noch eine Einigung mit dem Rat der Europäischen Union und der Kommission finden muss, verfällt die EU-Kommission auf einen neuen Plan: in einem sehr vorausschauenden Passus soll in Zukunft der Bürger davon abgehalten werden, sich selbst zu informieren, europaweite Informationskanäle aufzubauen oder die bestehenden zu nutzen.

Unter dem Deckmantel des Werbeverbotes fordert die Kommission dreist, das Recht auf freie Information sowie die Meinungsfreiheit in Europa abzuschaffen.

In den neuen Forderungen zur TPD2 findet sich versteckt im Passus zum Werbeverbot, dass

"d) jede Form eines öffentlichen oder privaten Beitrags zu Radioprogrammen mit dem Ziel oder der direkten oder indirekten Wirkung der Förderung der elektronischen Zigaretten verboten ist;

   e) jede Form öffentlicher oder privater Beteiligung an jeglicher
      Veranstaltung, Aktivität oder individueller Unternehmung, die
      das Ziel oder die direkte oder indirekte Wirkung hat,
      Elektronische Zigaretten zu fördern und unter Einbeziehung
      mehrerer Mitgliedstaaten stattfindet oder anderweitige
      grenzüberschreitende Wirkung hat, untersagt ist."

Dies bedeutet ein faktisches Verbot von E-Zigarettenforen, Blogs, Facebookgruppen, Youtubekanälen sowie Interessen- und Verbraucherverbänden zum Thema E-Zigarette!

Die Dampfergemeinschaft ist europaweit gut vernetzt, man hilft sich gegenseitig bei technischen Problemen, erfindet Neues, verwirft Unbrauchbares und vor allen Dingen agiert man politisch gegen den Regulierungswahn der EU in Form der bereits genannten Verbraucherbewegung.

Interessen- und Verbraucherverbände, wie in Deutschland die IG-ED e.V (www.ig-ed.org), sind nach Sprachgebieten und nicht nach Ländergrenzen organisiert und dürften sich somit in keinerlei Medien mehr äußern!

Dies ist ein klarer Verstoß gegen das demokratische Grundrecht der freien Meinungsäußerung.

Eventuell wäre das nie an die Öffentlichkeit gekommen, wenn nicht die EU-Kommission versucht hätte, ihre weiteren Forderungen als Kompromiss zu verkaufen. In Wahrheit jedoch versucht sie, die Pfründe der Tabakindustrie und Pharmaindustrie gegen die E-Zigarette zu verteidigen: sie stellt Regeln auf, die jegliche bestehenden und gut funktionierenden Produkte ausschließen und somit alles vernichten, was ihren Vorstellungen zuwiderläuft. "Rein zufällig" kommen hier nur noch völlig veraltete und in ihrer Wirkung zweifelhafte Produkte der Tabakindustrie zum Zuge, die derzeit neu auf den boomenden Markt drängen. Auffallend bleibt die Zurückhaltung der Pharmaindustrie, die mit Sicherheit erst ins Geschäft einsteigen wird, wenn sie sich auf der sicheren Seite weiß.

Einige Beispiele:

   - Verbot nachfüllbarer Verdampfer und Verbot aller Nachfüllliquids

Der technische Fortschritt der letzten Jahre ist rasant. Von der anfänglichen Kartuschentechnologie sind die Dampfer mittlerweile längst auf anspruchsvolle und gut funktionierende Tankverdampfersysteme umgestiegen. Daran hat die Tabakindustrie kein Interesse, schließlich kann man sie fast unbegrenzt wiederverwenden und besitzt somit ein - wettbewerblich unerwünschtes - dauerhaft haltbares Produkt. Die Pharmaindustrie weiß hingegen, wie man millionenfach kleine Kartuschen füllt. Sie muss nur noch wissen, womit genau sie befüllt werden dürfen.

   - Verbot fast aller Geschmacksrichtungen, die nicht auch in
     Nikotinersatztherapeutika enthalten sind;

Ohne wissenschaftliche Begründung und Sinn. Meist wird angeführt, leckere Liquids würden Jugendliche zum Dampfen und anschließend zum Rauchen verführen. Dies wurde jedoch in mehreren Studien eindeutig widerlegt.

   - Beschränkung des Liquid-Nikotingehaltes auf 20 mg/ml

Ohne wissenschaftlichen Hintergrund. Im Gegenteil: in Studien werden durchaus auch höhere Nikotinmengen zum Umstieg empfohlen. Der Nikotingrenzwert der EU-Kommission ist rein willkürlich gesetzt und beruht auf keinerlei wissenschaftlichen Grundlagen.

   - Beschränkung der Nikotinmenge pro Verpackungseinheit auf 10 mg

Dies dient einzig und allein dazu, alles außer den (völlig veralteten) Kapselsystemen der Industrie zu verbieten.

   - Verbot des grenzüberschreitenden Handels und des Internethandels

Offensichtlich möchte die Kommission die EU wieder in die 1960er Jahre zurückbefördern.

   - Gleichmäßige Nikotinabgabe

Warum soll das weniger schädliche Produkt etwas können, das auch die Tabakzigarette nicht kann? Es gibt derzeit kein Genussmittel, das diese in der Arzneimittelzulassung übliche Forderung, einen im Produkt enthaltenen Stoff in einer immer gleichen Menge abzugeben, erfüllen könnte. Warum sollte dies also beim deutlich weniger schädlichen Alternativprodukt zur Zigarette anders sein?



Die EU wird überleben, genauso wie die DDR
« Zuletzt geändert: 01.12.13 um 16:53:59 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #335 - 29.11.13 um 10:28:45
Beitrag drucken  
magnitubel schrieb on 29.11.13 um 10:12:16:
shadu schrieb on 29.11.13 um 09:55:35:
Aha !!!!! Da geht was !!!!!

https://secure.avaaz.org/en/petition/The_European_Parliament_Save_electronic_cig
arettes_from_excessive_EU_regulation/?fbss

The European Parliament: Save electronic cigarettes from excessive EU regulation.





Zwar nehme ich auch immer brav an diesen Petitionen teil.
Aber glaubt ernsthaft jemand, dass diese speziell beim Thema Tabakkontrolle auch nur einen Schw... in Brüssel interessieren?


Es fördert immerhin das Bewusstsein für die Sache. Es ist eine Bündelung der Stimmung und das könnten die schon wahrnehmen.

Ich gebe dir schon recht, bin jedoch ein ewiger Optimist. 

Ich hoffe einfach das dass Pulverfass sich immer mehr füllt und die Zündschnur bereit ist. Das Zünden ist dann die kleinste Sache.

Ich befürchte höchstens das wenn es noch länger im verborgenen Rumort das Pulverfass dann zu gross ist und die Folgen unabsehbar sein werden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 765
Mitglied seit: 19.02.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #334 - 29.11.13 um 10:12:16
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 29.11.13 um 09:55:35:
Aha !!!!! Da geht was !!!!!

https://secure.avaaz.org/en/petition/The_European_Parliament_Save_electronic_cig
arettes_from_excessive_EU_regulation/?fbss

The European Parliament: Save electronic cigarettes from excessive EU regulation.





Zwar nehme ich auch immer brav an diesen Petitionen teil.
Aber glaubt ernsthaft jemand, dass diese speziell beim Thema Tabakkontrolle auch nur einen Schw... in Brüssel interessieren?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #333 - 29.11.13 um 09:55:35
Beitrag drucken  
Aha !!!!! Da geht was !!!!!

https://secure.avaaz.org/en/petition/The_European_Parliament_Save_electronic_cig
arettes_from_excessive_EU_regulation/?fbss

The European Parliament: Save electronic cigarettes from excessive EU regulation.



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #332 - 29.11.13 um 07:52:45
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 28.11.13 um 21:19:00:
Nun, es sicher Unsinn, die Tabakindustrie als die treibende Kraft dahinter zu vermuten.
Fraglos aber gibt es trotz EP-Beschluss vom letzten Monat hinter den Kulissen Tendenzen, den Willen von Antis und einschlägigen Pharmakonzernen beim Thema Dampfen doch noch durchzusetzen.

http://dampfaktiv.betrifft-uns.de/linda-mcavan-eu-betreibt-ein-boeses-spiel-hint...
http://dampfaktiv.betrifft-uns.de/was-passiert-grade-hinter-den-verschlossenen-t...
http://dampfaktiv.betrifft-uns.de/europaeische-kommission-handelt-gegen-den-will...


Die EU und ihre Regierungen sind mit vereinten Kräften daran Ihre Bürger (Raucher, Dampfer, Freier, Übergewichtige) auf staatlichen Zwangsentzug zusetzen.

Wie könnte man nur die "Geächteten" EU-weit zu einer beachtlichen Kraft zusammen führen ?

Die Verzettelung der einzelnen Parteien entspricht einem kraftlosen Giesskannen Prinzip

gebündelt in einem Strahl könnte man mehr bewirken.
« Zuletzt geändert: 29.11.13 um 07:53:29 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #331 - 28.11.13 um 21:19:00
Beitrag drucken  
Nun, es sicher Unsinn, die Tabakindustrie als die treibende Kraft dahinter zu vermuten.
Fraglos aber gibt es trotz EP-Beschluss vom letzten Monat hinter den Kulissen Tendenzen, den Willen von Antis und einschlägigen Pharmakonzernen beim Thema Dampfen doch noch durchzusetzen.

http://dampfaktiv.betrifft-uns.de/linda-mcavan-eu-betreibt-ein-boeses-spiel-hint...
http://dampfaktiv.betrifft-uns.de/was-passiert-grade-hinter-den-verschlossenen-t...
http://dampfaktiv.betrifft-uns.de/europaeische-kommission-handelt-gegen-den-will...
« Zuletzt geändert: 28.11.13 um 21:19:21 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #330 - 28.11.13 um 17:07:05
Beitrag drucken  


«Tabak-Industrie macht E-Zigi kaputt»

Es dampft gewaltig in der Branche. Mit dem Wachstum der Marktanteile nehmen offenbar auch die Einschränkungen auf die E-Zigarette stark zu.
Zwei Wochen nachdem die elektronische Fluppe aus dem Schweizer ÖV verbannt wurde, droht neues Ungemach: «Die Tabak-Industrie versucht, die E-Zigarette zu unterdrücken», warnt Stefan Meile, Chef des Schweizer E-Zigaretten-Produzenten Insmoke.ch.
E-Zigi ist nicht gleich E-Zigi
Gemeint ist ein neues Gesetz, das im EU-Parlament vorbereitet wird und bei einer Annahme auch von der Schweiz übernommen werden könnte. Weiterlesen..........

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/tabak-industrie-macht-e-zigi-kaputt-id255369...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #329 - 03.11.13 um 19:00:00
Beitrag drucken  
Ted45 schrieb on 31.10.13 um 20:45:26:
Kann man da aber nicht auch einiges falsch machen?


Natürlich kann man das, wenn man unvernünftig genug vorgeht.

  • Man sollte beim Arbeiten mit konzentrierteren Produkten (Basisliquid, Aromen), die zur Verdünnung gedacht sind, nicht das Konzentrat mit dem dampffertigen Produkt verwechseln.
  • Man sollte keine ätherischen Öle und grundsätzlich keinerlei Öle zur Aromatisierung verwenden (unerwünschte Wirkungen auf die Lunge und auf den Verdampfer), sondern nur wasserlösliche Aromen, wie sie für e-Dampfer angeboten werden.
  • Sehr konzentriertes Tobacco absolute (bringt echtes Tabakaroma ins Liquid) kann nur in geradezu homöopathischen Dosierungen beigefügt werden, da es extrem geschmacksintensiv ist und in hohen Dosierungen lungenschädlich sein könnte (zumindest theoretisch)


Das Selbermischen kostet viel weniger als das Fertigkaufen und hat den Vorteil, dass man genauer weiss, was man sich in den Verdampfer kippt. Bequemer finde ich es allerdings, fertige Liquids zu kaufen. Ich habe aber trotzdem eine kleine Sammlung an dampfbaren Aromakonzentraten (Fruchtiges, Nussiges, Gewürziges, Minziges und Tabakiges) in Reserve, von denen ich je nach Laune manchmal das eine oder andre zum "Nachwürzen" verwende, wenn mir gerade der Sinn danach steht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #328 - 01.11.13 um 06:58:05
Beitrag drucken  
Laut lachend

Ich mische häufig die Liquids, meistens schmecken die "Tabak"-Düfte pur nicht besonders gut und man muss sie etwas verfeinern mit Minz- oder Mentholliquid.
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #327 - 01.11.13 um 06:05:42
Beitrag drucken  
Ted45 schrieb on 31.10.13 um 20:45:26:
Raucherhusten schrieb on 30.10.13 um 17:17:02:
Meine Geschmacksrichtung ist Kirsch, Cola und Menthol, Menthol aber ohne Nikotinzusatz. Der wird mir von einem Bekannten direkt gemischt.



Kann man da aber nicht auch einiges falsch machen? Habe darüber schon viele (teils wahrscheinlich abenteuerliche) Geschichten gehört. Aber Fazit dieser Geschichten ist, dass das selbstmischen des Tabaks eine Gefahr darstellt. Kann das jemand bestätigen? Habe mich dort auch schon informiert, aber auch nichts dazu gefunden. Würde es sonst nämlich auch gerne mal ausprobieren "selbst zu mischen".

Ich habe da jemand, der sich mit sowas auskennt. Und wie cogito schon schrub. Lass beim Dampfen die Hände vom Tabak,weil das geht doch nicht.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #326 - 31.10.13 um 21:36:18
Beitrag drucken  
Ted45 schrieb on 31.10.13 um 20:45:26:
Raucherhusten schrieb on 30.10.13 um 17:17:02:
Meine Geschmacksrichtung ist Kirsch, Cola und Menthol, Menthol aber ohne Nikotinzusatz. Der wird mir von einem Bekannten direkt gemischt.



Kann man da aber nicht auch einiges falsch machen? Habe darüber schon viele (teils wahrscheinlich abenteuerliche) Geschichten gehört. Aber Fazit dieser Geschichten ist, dass das selbstmischen des Tabaks eine Gefahr darstellt. Kann das jemand bestätigen? Habe mich dort auch schon informiert, aber auch nichts dazu gefunden. Würde es sonst nämlich auch gerne mal ausprobieren "selbst zu mischen".

Gefahr besteht dann, wenn man versucht selbstgemischten Tabak in die Patronen abzufüllen.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ted45
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 1
Mitglied seit: 21.10.13
Re: e-Zigaretten
Antwort #325 - 31.10.13 um 20:45:26
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 30.10.13 um 17:17:02:
Meine Geschmacksrichtung ist Kirsch, Cola und Menthol, Menthol aber ohne Nikotinzusatz. Der wird mir von einem Bekannten direkt gemischt.



Kann man da aber nicht auch einiges falsch machen? Habe darüber schon viele (teils wahrscheinlich abenteuerliche) Geschichten gehört. Aber Fazit dieser Geschichten ist, dass das selbstmischen des Tabaks eine Gefahr darstellt. Kann das jemand bestätigen? Habe mich dort auch schon informiert, aber auch nichts dazu gefunden. Würde es sonst nämlich auch gerne mal ausprobieren "selbst zu mischen".
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #324 - 31.10.13 um 11:10:46
Beitrag drucken  
Amazon braucht jetzt wohl ein wenig länger mit der Lieferung...

Welch fauler Lump hat dann jetzt schon wieder Feiertag Augenrollen
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #323 - 30.10.13 um 17:17:02
Beitrag drucken  
Meine Geschmacksrichtung ist Kirsch, Cola und Menthol, Menthol aber ohne Nikotinzusatz. Der wird mir von einem Bekannten direkt gemischt.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #322 - 30.10.13 um 13:25:08
Beitrag drucken  
Danke schön! Dampflok...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #321 - 29.10.13 um 13:58:55
Beitrag drucken  
Ich empfehle auf jeden Fall einen Clearomizer, ich habe einen Kanger mit "Bottom Coil". Die Verdampfer kann man nachbestellen und problemlos austauschen.

Diese Patronen in der Ego-T haben mich immer nur genervt, weil sie nicht gezogen haben, kokelig wurden, oder irgendwann die Soße rausgelaufen ist.

Durch die Liquids musst du dich durchkämpfen, die sind extreme Geschmackssache. Ich mochte z.B. dhill von Highendsmoke gerne, aber andere Leute hassen den Geruch. Ich musste auch das ein oder andere Zeug entsorgen, weil das einfach fürchterlich geschmeckt hat.
Recht gut finde ich Fresh Spearmint von Red Kiwi.

Die Dampfmaus erreicht man übrigens auch ohne das Fratzenbuch http://www.dampfmaus.com ; Augenrollen
« Zuletzt geändert: 29.10.13 um 14:01:07 von Dampflok »  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #320 - 29.10.13 um 13:05:25
Beitrag drucken  
Hier bestelle ich mein Zeug

https://www.facebook.com/DieDampfmaus
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #319 - 29.10.13 um 07:53:03
Beitrag drucken  
Danke Raucherhusten, du hast meine Auswahl erweitert. Ich sag mal Bescheid, wie mir das so gefällt, wenn die Lieferung da ist.
Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #318 - 28.10.13 um 20:25:14
Beitrag drucken  
Ich habe schon mal einiges dazu gepostet. Für ein paar Euro mehr bekommst Du Dampfen, die richtig was bringen. Die EGO Teile sind dagegen wirklich nur Minigeräte und auch bei Amazon überteuert. Schau mal ein paar Seiten davor, da habe ich auch Adressen gepostet.

Feelgood ist zwar sehr langatmig, aber auch ausführlich und man kann fast keine Fehler dabei machen.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #317 - 28.10.13 um 17:58:43
Beitrag drucken  
Danke Shadu!
War jetzt auch erstaunt wegen dieser ganzen "Obst-Geschmäcker". Na mal schauen...

Die günstigsten Startersets gibts ja schon für 20 € und weniger. Ich hoffe mit 40 € habe ich was halbwegs vernünftiges. Der Dampferhimmel ist ja meist sehr ausufern lang; habe ich mir aber auch schon mal angeschaut.
Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #316 - 28.10.13 um 16:37:06
Beitrag drucken  
Motorhead schrieb on 28.10.13 um 14:09:58:
Ein Frage an die Experten: ich wollte mir für längere Reisen folgende E-Zigarette

http://www.amazon.de/gp/product/B006WJ84VK/ref=ox_sc_act_title_2?ie=UTF8&psc=1&s...

mit diesen Liquids

http://www.amazon.de/gp/product/B0098PV0UM/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&s...

bestellen. Habe bisher gar keine Erfahrung mit E-Zigaretten und rauch bisher täglich eine Schachtel Gauloises blau.

Sollte ich die Liquids mit Nikotin oder ohne bestellen, was ist empfehlenswerter?
Gruß


Ich bin im Moment dran E-Zigi's zu testen. Keine schlechte alternative kommt jedoch vom Geschmack nie an eine echte Zigi ran.

Auf jedenfall würde ich dir MIT Nikotin empfehlen und zwar die mit 12mg.

Um deine optimale Geschmacksrichtung rauszufinden brauchst du jedoch etwas Zeit. Die Aromenvielfalt ist enorm.

Habe mehrere Tabakaromen probiert und die schmecken mir alle nicht ausser die vom Philgood/Dampferhimmel. Was mich erstaunt hat ist, das Fruchtaromen gar nicht so schlecht sind.

Ich habe diesen hier: http://www.youtube.com/watch?v=IHTETfJ1H9A
« Zuletzt geändert: 28.10.13 um 16:49:02 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #315 - 28.10.13 um 14:09:58
Beitrag drucken  
Ein Frage an die Experten: ich wollte mir für längere Reisen folgende E-Zigarette

http://www.amazon.de/gp/product/B006WJ84VK/ref=ox_sc_act_title_2?ie=UTF8&psc=1&s...

mit diesen Liquids

http://www.amazon.de/gp/product/B0098PV0UM/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&s...

bestellen. Habe bisher gar keine Erfahrung mit E-Zigaretten und rauch bisher täglich eine Schachtel Gauloises blau.

Sollte ich die Liquids mit Nikotin oder ohne bestellen, was ist empfehlenswerter?
Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #314 - 21.10.13 um 06:54:42
Beitrag drucken  
Interessant ! Sollten wir alle zur Kenntnis nehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=c2r34AP81so
« Zuletzt geändert: 21.10.13 um 06:55:31 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #313 - 19.10.13 um 03:04:48
Beitrag drucken  
Kennt Ihr in der Schweiz die Redewendung Sich zum Löffel machen nicht?

  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #312 - 19.10.13 um 02:05:29
Beitrag drucken  
Ruedi Löffel ist mir kein Unbekannter, ich habe mit ihm vor zwei Jahren schon zum Passivrauchen korrespondiert. Damals hat er mir "Faktenresistenz" attestiert.

Faktenresitenz kann ich ihm jetzt in Bezug auf seinen Standpunkt zur Alkoholprävention vorwerfen, er macht sich für ein Nachtverkaufsbot und Mindestpreise stark.

http://ruediloeffel.wordpress.com/2013/10/11/vier-alkoholtote-pro-tag-was-macht-...

Ich könnte ihn auch noch zum Thema e-Zigarette abreiben. Ich weiss nicht, wo er seinen Titel "Präventionsexperte" gekauft hat, aber er untermauert damit seine Ansichten mangels besserer Argumente.

Update: meine Replik hängt immer noch in der Moderation, ist also nicht veröffentlicht.
« Zuletzt geändert: 20.10.13 um 10:05:42 von cogito »  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #311 - 18.10.13 um 08:07:26
Beitrag drucken  
mueller1965 schrieb on 18.10.13 um 05:50:54:
Quote:
apropos Präventionsexperte, 20min bezeichnet ihn so. Wie kann einer ein Experte sein nur weil er gegen das Rauchen ist. Ruedi Löffel (Lehrer) und hier seine Antirauchen Homepage: http://www.loeffel.net

Nur der Raucher ist Experte !


Das ist einer der von Freiheit und Demokratie nichts hält! Ein Verbotsfanatiker halt!

Nachstehend die Details über den «Experten» Ruedi Löffel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ruedi_L%C3%B6ffel


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.033
Mitglied seit: 25.03.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #310 - 18.10.13 um 05:50:54
Beitrag drucken  
Quote:
apropos Präventionsexperte, 20min bezeichnet ihn so. Wie kann einer ein Experte sein nur weil er gegen das Rauchen ist. Ruedi Löffel (Lehrer) und hier seine Antirauchen Homepage: http://www.loeffel.net

Nur der Raucher ist Experte !


Das ist einer der von Freiheit und Demokratie nichts hält! Ein Verbotsfanatiker halt!
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #309 - 17.10.13 um 10:18:21
Beitrag drucken  
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Kommen-E-Zigis-an-die-Schulen--23219359

Interessanter Artikel und Auftakt in eine neue Hexenjagd !

unter dem Motto:

Tabak haben wir jetzt schon recht unter Kontrolle, nehmen wir uns jetzt die E-Zigarette vor.

Unser Schweizer Oberanti (Ruedi Löffel, Mitglied der eidgenössischen Kommission zur Tabakprävention) darf auch seinen Mist dazugeben.

«Die E-Zigarette ist ganz klar ein Einstiegsmittel zum Rauchen.» Sie würde als harmlos und «cool» beworben, womit gerade auch Jugendliche zum Zielpublikum gehörten. «So schafft sich die Tabakindustrie über die E-Zigarette die nächste Generation von Kunden», sagt Löffel. Er fordert daher, die elektronische Zigarette den gleichen Beschränkungen punkto Werbung, Verkauf und Passivraucherschutz zu unterwerfen, wie die Tabakzigarette. «Das heisst auch: Kein Verkauf an Minderjährige», sagt der Präventionsexperte.

apropos Präventionsexperte, 20min bezeichnet ihn so. Wie kann einer ein Experte sein nur weil er gegen das Rauchen ist. Ruedi Löffel (Lehrer) und hier seine Antirauchen Homepage: http://www.loeffel.net

Nur der Raucher ist Experte !
« Zuletzt geändert: 17.10.13 um 10:20:53 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #308 - 14.10.13 um 16:36:24
Beitrag drucken  
Auch da kann man den Dampf schneiden  Laut lachend

« Zuletzt geändert: 14.10.13 um 16:36:47 von shadu »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #307 - 13.10.13 um 09:35:12
Beitrag drucken  
Zur Frage, warum Nikotinersatzprodukte der Pharmaindustrie als Arzneimittel eingestuft werden: sie sind Präsentationsarzneimittel, weil sie vom Hersteller als Arzneimittel angeboten werden. Das war damals für die Pharmas gar nicht einfach, die Anerkennung als Arzneimittel durchzubringen. Es macht aber nicht Nikotin an sich automatisch zum Arzneimittel.

Zur Frage, warum E-Zigaretten so bekämpft werden: den großen Tabakkontrollorganisationen geht es vor allem um ihre geliebte "Denormalisierung". Manchmal sagen sie es direkt, manchmal kommen sie mit "Verleitung zum Rauchen" (denkt doch an die Kinder usw.).
Bei Klein-Antis ist ofmals deutlich der reine Hass und Sadismus durchzuhören. Es geht für diese Leute einfach nicht an, dass Raucher nicht zur Strafe für ihr "Laster" fürchterlich leiden müssen (sei es duch Tod und Krankheit und tausend Schikanen, sei es duch lebenslanger unbefriedigter Schmacht).

Interessant ist die Entwicklung der letzten Jahre oder Monate bei Ärzten, die einerseits sehr angetan von den gesundheitlichen Vorteilen gegenüber verbranntem Tabak angetan sind und andererseits dringend verhindern wollen, dass Nichtraucher (und vor allem die lieben Kids) zur Nikotin in irgendeiner Form greifen. Die wollen dann E-Zigaretten für Raucher attraktiv und für Nichtraucher unattraktiv haben und kommen somit aus den Widersprüchen nicht heraus und retten sich dann in irgenwelchen Vorschlägen, das E-Dampfen in der Öffentlichkeit im Namen der Verleitung zum Tabakrauchen zu verbieten oder in langatmige Erklärungen, wonach Sucht an sich unabhängig von ihren Auswirkungen immer unbedingt ungefragt bekämpft werden müsse.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #306 - 20.09.13 um 11:36:36
Beitrag drucken  
perle schrieb on 20.09.13 um 07:07:23:
Destruktor schrieb on 19.09.13 um 12:55:41:
Die Pille hat aus meiner Sicht keine therapeutische Wirkung, da Gebärfähigkeit keine Krankheit oder Verletzung ist :


Das ist ein Thema, über das man trefflich streiten könnte.

Im Fall der Pille hat man da durchaus eine Grenzwertigkeit erreicht. Natürlich ist Schwangerschaft keine Krankheit, aber trotzdem hat die Pille eine therapeutische Wirkung.

Die "Therapie" besteht darin, eine Schwangerschaft nicht entstehen zu lassen. Und dies mit hormonellen Mitteln.

Und das ist der Grund dafür, warum man die Pille nicht wie Kondome im Supermarkt kaufen kann.



Es kann daher schon rein sprachlich keine Therapie sein. Eine hormonelle Wirkung, ja. Was aus meiner Sicht aber keine Monopol bei Ärzten und Apotheken rechtfertigt.


perle schrieb on 19.09.13 um 05:37:34:
War sie zu der Zeit, als sie noch geraucht hat, auch schon so "eso", oder kam das erst später?


Als sonderlich "eso" habe ich sie nicht wahrgenommen, aber ich kannte sie nicht näher.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #305 - 20.09.13 um 07:07:23
Beitrag drucken  
Destruktor schrieb on 19.09.13 um 12:55:41:
Die Pille hat aus meiner Sicht keine therapeutische Wirkung, da Gebärfähigkeit keine Krankheit oder Verletzung ist :


Das ist ein Thema, über das man trefflich streiten könnte.

Im Fall der Pille hat man da durchaus eine Grenzwertigkeit erreicht. Natürlich ist Schwangerschaft keine Krankheit, aber trotzdem hat die Pille eine therapeutische Wirkung.

Die "Therapie" besteht darin, eine Schwangerschaft nicht entstehen zu lassen. Und dies mit hormonellen Mitteln.

Und das ist der Grund dafür, warum man die Pille nicht wie Kondome im Supermarkt kaufen kann.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #304 - 19.09.13 um 13:55:25
Beitrag drucken  
Destruktor schrieb on 19.09.13 um 12:55:41:
Zuerst der Alkohol, dann der Tabak - mit der Einstufung als "Krankheit" sollen die Konsumenen in eine Ecke gedrängt werden, in der ihnen dann "geholfen" werden muß. Ähnlich wie bei Dissidenten in totalitären Staaten, die dann zur "Heilung" in psychiatrische Anstalten eingewiesen werden.

Das bestärkt auch die WHO in ihrem Aktivismus, die zum Ziel hat, übertragbare und nichtübertragbare Krankeiten auszurotten. Krankheiten müssen es schon sein ...
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: e-Zigaretten
Antwort #303 - 19.09.13 um 12:55:41
Beitrag drucken  
perle schrieb on 19.09.13 um 05:36:13:
ChristophL schrieb on 19.09.13 um 00:35:55:
Was die "Pille" angeht, hat Steffens allerdings nicht ganz Unrecht: Gebärfähigkeit ist keine Krankheit, daher ist ein Verhütungs- kein Heilmittel. Man könnte also ruhig einmal hinterfragen, ob der medizinisch-industrielle Komplex (über Pharmakonzerne, Apotheken und Ärzte) ein Monopol auf sie haben sollte (was er ja bei Kondomen auch nicht hat).



Nein auch hier irrt Steffens. Sie hat ja gar nicht behauptet, daß Schwangerschaft eine Krankheit sei.

Sie hat behauptet, die Pille habe keine therapeutische Wirkung. Das hat sie aber sehr wohl. Ganz im Gegensatz zum Kondom, das eben keine hormonellen Substanzen beinhaltet um eine Schwangerschaft zu verhindern.







Die Pille hat aus meiner Sicht keine therapeutische Wirkung, da Gebärfähigkeit keine Krankheit oder Verletzung ist :



Zitat :

Therapie
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Therapie (griechisch θεραπεία therapeia „das Dienen, die Bedienung, die Dienstleistung, die Pflege der Kranken“ bezeichnet in der Medizin, Zahnmedizin und Psychotherapie die Maßnahmen zur Behandlung von Krankheiten und Verletzungen. Ziel des Therapeuten ist die Ermöglichung oder Beschleunigung einer Heilung, die Beseitigung oder Linderung der Symptome und die Wiederherstellung der körperlichen oder psychischen Funktion. Verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung einer Krankheit werden oft als Therapieoptionen bezeichnet.




Zuerst der Alkohol, dann der Tabak - mit der Einstufung als "Krankheit" sollen die Konsumenten in eine Ecke gedrängt werden, in der ihnen dann "geholfen" werden muß. Ähnlich wie bei Dissidenten in totalitären Staaten, die dann zur "Heilung" in psychiatrische Anstalten eingewiesen werden.

Weiter so, Deutschland !




http://de.wikipedia.org/wiki/Therapie
« Zuletzt geändert: 19.09.13 um 14:38:47 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #302 - 19.09.13 um 05:37:34
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 19.09.13 um 00:26:40:
Ich kenne Fr. Steffens seit Mitte der 90er, damals hat sie noch geraucht, als Ex- und Antiraucherin habe ich sie erstmals 2002 wahrgenommen.


War sie zu der Zeit, als sie noch geraucht hat, auch schon so "eso", oder kam das erst später?
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #301 - 19.09.13 um 05:36:13
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 19.09.13 um 00:35:55:
Was die "Pille" angeht, hat Steffens allerdings nicht ganz Unrecht: Gebärfähigkeit ist keine Krankheit, daher ist ein Verhütungs- kein Heilmittel. Man könnte also ruhig einmal hinterfragen, ob der medizinisch-industrielle Komplex (über Pharmakonzerne, Apotheken und Ärzte) ein Monopol auf sie haben sollte (was er ja bei Kondomen auch nicht hat).



Nein auch hier irrt Steffens. Sie hat ja gar nicht behauptet, daß Schwangerschaft eine Krankheit sei.

Sie hat behauptet, die Pille habe keine therapeutische Wirkung. Das hat sie aber sehr wohl. Ganz im Gegensatz zum Kondom, das eben keine hormonellen Substanzen beinhaltet um eine Schwangerschaft zu verhindern.

  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #300 - 19.09.13 um 00:52:34
Beitrag drucken  
xila schrieb on 18.09.13 um 12:57:16:
magnitubel schrieb on 18.09.13 um 08:11:51:
perle schrieb on 18.09.13 um 07:09:27:
Und das sie keine Ahnung hat, weder von Nikotinpflastern noch von der Pille, zeigt sie mit dieser Aussage im selben Artikel:

Quote:
Steffens erinnerte aber daran, dass auch die „Anti-Baby-Pille“ und Nikotinpflaster keine direkte therapeutische Wirkung hätten – dennoch handele es sich zweifelsfrei um Arzneimittel.


Natürlich hat die Pille eine "therapeutische" Wirkung. Und sogar eine ganz direkte. Sie verhindert mittels Hormonen eine Schwangerschaft. Wenn das keine therapeutische Wirkung ist - was hat dann eine therapeutische Wirkung?

Glaubolis? Dann soll sie mal nach Glaubolis suchen, die eine Schwangerschaft verhindern können.


Mit den Nikotinpflastern befinden sich die Gesundheitsmenschen halt in einem Dilemma.
Eines wird nämlich bei der ganzen Diskussion um die e-Zigarette immer wieder vergessen. Der Hauptgrund, weshalb das Produkt bekämpft wird, sind nicht etwa die Steuerausfälle oder irgendwelche Gesundheitsrisiken, welche zwar mit Macht konstruiert, aber bisher von niemandem nachgewiesen werden konnten.
Es geht nach wie vor darum, das Ritual des Rauchens zu denormalisieren und zu dämonisieren.
Und da kommt so ein Ding wie die e-Chick halt zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt daher, da sie vermeintlich das Ritual wiederbelebt und zwar ganz ohne schädliche Nebenwirkungen.
Nikotinpflaster haben ja mit Rauchen nun wirklich nichts zu tun, folglich kann man diese problemlos als Entwöhnungshilfe deklarieren, ihnen einen therapeutischen Nutzen bescheinigen und so der (spendablen) Pharmabranche ein schönes Geschäftsfeld eröffnen.
Könnte man ja mit den Dampfgeräten ähnlich handhaben, nur eben dann würde man wieder das Rauchritual fördern und das darf auf gar keinen Fall passieren.
Ich habe nie gedampft, vielleicht sollt ich's ja mal ausprobieren, ich stell mir halt nur vor, dass die Dampferei letztendlich lediglich eine Art Nikotinpflaster zum Inhalieren ist.

Wie auch immer, wenn man sich die Aktivitäten der internationalen Tabakkontrolle anderswo auf der Welt anschaut, wo Rauchwaren in Filmszenen und auf Plakaten teilweise retouschiert, bzw. deren Verwendung bei neuen Produktionen ganz verboten werden, so müsste jedem klar sein, was das Problem der Tabakkontrolle mit den e-Ziggis ist.
Sie sehen (wenigstens von Weitem) aus wie Zigaretten, sie "rauchen" so ähnlich und Spass machen sie dem einen oder anderen auch noch.

Und so etwas darf unter keinen Umständen weitere Verbreitung finden.


Ich argwöhne, daß intern in Tabakkontrollkreisen über die E-Zigaretten heftig gestritten wird, auch wenn dazu wenig nach außen dringt. Die von dir genannten Argumente entsprechend jedenfalls der Mehrheitsposition. Aber ich kann mir auch vorstellen, daß bei manchen ein irrationales Element mit hinzukommt, also der Kampf gegen die E-Zigarette nicht ausschließlich mit harten Fakten zu erklären ist.

Diese Leute verdienen seit einem Jahrzehnt und länger ihre Brötchen damit, die Leute mit Greuelpropaganda zu überschütten und alles abzublocken, was ihr auch nur im kleinsten Detail widerspricht, das kann ja an ihnen selbst auch nicht ganz spurlos vorbeigegangen sein - der Nocebo-Effekt läßt grüßen.

Wenn die eine Zigarette sehen oder etwas, das einer Zigarette gleicht, löst das bestimmt Reaktionen bei vielen Tabakkontroll-Wahnsinnigen aus, die man auch messen könnte. Ich würde jede Wette darauf eingehen.


In der internen Debatte der Antis dürfte es drei Flügel geben:
- Die prinzipiellen ideologischen Gegner des Dampfens, weil es Ähnlichkeiten mit dem Rauchen aufweist
- Die pragmatischen Befürworter, die darin ein 'kleineres Übel' gegenüber dem Tabak(rauchen) sehen
- Die wirtschaftlich-strategisch Denkenden, die den Dampf bekämpfen, solange er nicht von der Pharmaindustrie monopolisiert wird (was durch die EU-Regulierung passieren könnte)


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #299 - 19.09.13 um 00:35:55
Beitrag drucken  
perle schrieb on 18.09.13 um 07:09:27:
Und das sie keine Ahnung hat, weder von Nikotinpflastern noch von der Pille, zeigt sie mit dieser Aussage im selben Artikel:

Quote:
Steffens erinnerte aber daran, dass auch die „Anti-Baby-Pille“ und Nikotinpflaster keine direkte therapeutische Wirkung hätten – dennoch handele es sich zweifelsfrei um Arzneimittel.


Natürlich hat die Pille eine "therapeutische" Wirkung. Und sogar eine ganz direkte. Sie verhindert mittels Hormonen eine Schwangerschaft. Wenn das keine therapeutische Wirkung ist - was hat dann eine therapeutische Wirkung?


Nun, wir vom Netzwerk Rauchen fordern ja die "Rücknahme der Zulassung von bestehendem Pharma-Nikotin als Heilmittel, da Tabakkonsum keine Krankheit darstellt und künstliche Nikotinprodukte dementsprechend keine Heilung oder Linderung bewirken können."
Was folgerichtig auch fürs Dampfen gilt. Steffens argumentiert mit dem Status Quo, wir kritisieren ihn.

Was die "Pille" angeht, hat Steffens allerdings nicht ganz Unrecht: Gebärfähigkeit ist keine Krankheit, daher ist ein Verhütungs- kein Heilmittel. Man könnte also ruhig einmal hinterfragen, ob der medizinisch-industrielle Komplex (über Pharmakonzerne, Apotheken und Ärzte) ein Monopol auf sie haben sollte (was er ja bei Kondomen auch nicht hat).


« Zuletzt geändert: 19.09.13 um 00:37:14 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #298 - 19.09.13 um 00:26:40
Beitrag drucken  
Querkopf schrieb on 18.09.13 um 07:42:46:
perle schrieb on 18.09.13 um 07:09:27:
xila schrieb on 17.09.13 um 15:32:53:
Meines Wissens geht es hier nur um die einsamen Beschlüsse von Frau Steffens in NRW - sieht man einmal davon ab, daß noch nicht raus ist, was im Europaparlament zu dieser Frage herauskommen wird. 


Aber Frau Steffens beruft sich auf die EU und behauptet weiterhin fälschlicherweise, daß die EU beschlossen habe, daß die Liquids Arzneimittel seien.

Davon abgesehen, will sie weiter gegen die e-Zigarette "kämpfen". Da fragt man sich, was für ein Trauma da wohl dahinter stecken könnte. Hat der gutaussehende Typ in den sie verknallt war, der sie aber links liegen gelassen hat, geraucht?




Wenn ich mich recht erinnere, habe ich mal einen Kommentar von jemandem "der dabei war" gelesen, dass Frau Steffens früher sehr gerne selbst eine Zigarette geraucht hat...
Ex-Raucher sind ja häufig die Schlimmsten...


Ich kenne Fr. Steffens seit Mitte der 90er, damals hat sie noch geraucht, als Ex- und Antiraucherin habe ich sie erstmals 2002 wahrgenommen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #297 - 18.09.13 um 16:06:01
Beitrag drucken  
Hallo,

habe vor kurzem gelesen, dass das OVG in Münster enstschieden hat, dass E-Zigaretten keine Zulassung als Heilmittel benötigen und somit frei und vor allem straffrei verkauft werden dürfen.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.998
Mitglied seit: 15.10.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #296 - 18.09.13 um 12:57:16
Beitrag drucken  
magnitubel schrieb on 18.09.13 um 08:11:51:
perle schrieb on 18.09.13 um 07:09:27:
Und das sie keine Ahnung hat, weder von Nikotinpflastern noch von der Pille, zeigt sie mit dieser Aussage im selben Artikel:

Quote:
Steffens erinnerte aber daran, dass auch die „Anti-Baby-Pille“ und Nikotinpflaster keine direkte therapeutische Wirkung hätten – dennoch handele es sich zweifelsfrei um Arzneimittel.


Natürlich hat die Pille eine "therapeutische" Wirkung. Und sogar eine ganz direkte. Sie verhindert mittels Hormonen eine Schwangerschaft. Wenn das keine therapeutische Wirkung ist - was hat dann eine therapeutische Wirkung?

Glaubolis? Dann soll sie mal nach Glaubolis suchen, die eine Schwangerschaft verhindern können.


Mit den Nikotinpflastern befinden sich die Gesundheitsmenschen halt in einem Dilemma.
Eines wird nämlich bei der ganzen Diskussion um die e-Zigarette immer wieder vergessen. Der Hauptgrund, weshalb das Produkt bekämpft wird, sind nicht etwa die Steuerausfälle oder irgendwelche Gesundheitsrisiken, welche zwar mit Macht konstruiert, aber bisher von niemandem nachgewiesen werden konnten.
Es geht nach wie vor darum, das Ritual des Rauchens zu denormalisieren und zu dämonisieren.
Und da kommt so ein Ding wie die e-Chick halt zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt daher, da sie vermeintlich das Ritual wiederbelebt und zwar ganz ohne schädliche Nebenwirkungen.
Nikotinpflaster haben ja mit Rauchen nun wirklich nichts zu tun, folglich kann man diese problemlos als Entwöhnungshilfe deklarieren, ihnen einen therapeutischen Nutzen bescheinigen und so der (spendablen) Pharmabranche ein schönes Geschäftsfeld eröffnen.
Könnte man ja mit den Dampfgeräten ähnlich handhaben, nur eben dann würde man wieder das Rauchritual fördern und das darf auf gar keinen Fall passieren.
Ich habe nie gedampft, vielleicht sollt ich's ja mal ausprobieren, ich stell mir halt nur vor, dass die Dampferei letztendlich lediglich eine Art Nikotinpflaster zum Inhalieren ist.

Wie auch immer, wenn man sich die Aktivitäten der internationalen Tabakkontrolle anderswo auf der Welt anschaut, wo Rauchwaren in Filmszenen und auf Plakaten teilweise retouschiert, bzw. deren Verwendung bei neuen Produktionen ganz verboten werden, so müsste jedem klar sein, was das Problem der Tabakkontrolle mit den e-Ziggis ist.
Sie sehen (wenigstens von Weitem) aus wie Zigaretten, sie "rauchen" so ähnlich und Spass machen sie dem einen oder anderen auch noch.

Und so etwas darf unter keinen Umständen weitere Verbreitung finden.


Ich argwöhne, daß intern in Tabakkontrollkreisen über die E-Zigaretten heftig gestritten wird, auch wenn dazu wenig nach außen dringt. Die von dir genannten Argumente entsprechend jedenfalls der Mehrheitsposition. Aber ich kann mir auch vorstellen, daß bei manchen ein irrationales Element mit hinzukommt, also der Kampf gegen die E-Zigarette nicht ausschließlich mit harten Fakten zu erklären ist.

Diese Leute verdienen seit einem Jahrzehnt und länger ihre Brötchen damit, die Leute mit Greuelpropaganda zu überschütten und alles abzublocken, was ihr auch nur im kleinsten Detail widerspricht, das kann ja an ihnen selbst auch nicht ganz spurlos vorbeigegangen sein - der Nocebo-Effekt läßt grüßen.

Wenn die eine Zigarette sehen oder etwas, das einer Zigarette gleicht, löst das bestimmt Reaktionen bei vielen Tabakkontroll-Wahnsinnigen aus, die man auch messen könnte. Ich würde jede Wette darauf eingehen.
  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 765
Mitglied seit: 19.02.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #295 - 18.09.13 um 08:11:51
Beitrag drucken  
perle schrieb on 18.09.13 um 07:09:27:
Und das sie keine Ahnung hat, weder von Nikotinpflastern noch von der Pille, zeigt sie mit dieser Aussage im selben Artikel:

Quote:
Steffens erinnerte aber daran, dass auch die „Anti-Baby-Pille“ und Nikotinpflaster keine direkte therapeutische Wirkung hätten – dennoch handele es sich zweifelsfrei um Arzneimittel.


Natürlich hat die Pille eine "therapeutische" Wirkung. Und sogar eine ganz direkte. Sie verhindert mittels Hormonen eine Schwangerschaft. Wenn das keine therapeutische Wirkung ist - was hat dann eine therapeutische Wirkung?

Glaubolis? Dann soll sie mal nach Glaubolis suchen, die eine Schwangerschaft verhindern können.


Mit den Nikotinpflastern befinden sich die Gesundheitsmenschen halt in einem Dilemma.
Eines wird nämlich bei der ganzen Diskussion um die e-Zigarette immer wieder vergessen. Der Hauptgrund, weshalb das Produkt bekämpft wird, sind nicht etwa die Steuerausfälle oder irgendwelche Gesundheitsrisiken, welche zwar mit Macht konstruiert, aber bisher von niemandem nachgewiesen werden konnten.
Es geht nach wie vor darum, das Ritual des Rauchens zu denormalisieren und zu dämonisieren.
Und da kommt so ein Ding wie die e-Chick halt zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt daher, da sie vermeintlich das Ritual wiederbelebt und zwar ganz ohne schädliche Nebenwirkungen.
Nikotinpflaster haben ja mit Rauchen nun wirklich nichts zu tun, folglich kann man diese problemlos als Entwöhnungshilfe deklarieren, ihnen einen therapeutischen Nutzen bescheinigen und so der (spendablen) Pharmabranche ein schönes Geschäftsfeld eröffnen.
Könnte man ja mit den Dampfgeräten ähnlich handhaben, nur eben dann würde man wieder das Rauchritual fördern und das darf auf gar keinen Fall passieren.
Ich habe nie gedampft, vielleicht sollt ich's ja mal ausprobieren, ich stell mir halt nur vor, dass die Dampferei letztendlich lediglich eine Art Nikotinpflaster zum Inhalieren ist.

Wie auch immer, wenn man sich die Aktivitäten der internationalen Tabakkontrolle anderswo auf der Welt anschaut, wo Rauchwaren in Filmszenen und auf Plakaten teilweise retouschiert, bzw. deren Verwendung bei neuen Produktionen ganz verboten werden, so müsste jedem klar sein, was das Problem der Tabakkontrolle mit den e-Ziggis ist.
Sie sehen (wenigstens von Weitem) aus wie Zigaretten, sie "rauchen" so ähnlich und Spass machen sie dem einen oder anderen auch noch.

Und so etwas darf unter keinen Umständen weitere Verbreitung finden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #294 - 18.09.13 um 07:42:46
Beitrag drucken  
perle schrieb on 18.09.13 um 07:09:27:
xila schrieb on 17.09.13 um 15:32:53:
Meines Wissens geht es hier nur um die einsamen Beschlüsse von Frau Steffens in NRW - sieht man einmal davon ab, daß noch nicht raus ist, was im Europaparlament zu dieser Frage herauskommen wird. 


Aber Frau Steffens beruft sich auf die EU und behauptet weiterhin fälschlicherweise, daß die EU beschlossen habe, daß die Liquids Arzneimittel seien.

Davon abgesehen, will sie weiter gegen die e-Zigarette "kämpfen". Da fragt man sich, was für ein Trauma da wohl dahinter stecken könnte. Hat der gutaussehende Typ in den sie verknallt war, der sie aber links liegen gelassen hat, geraucht?




Wenn ich mich recht erinnere, habe ich mal einen Kommentar von jemandem "der dabei war" gelesen, dass Frau Steffens früher sehr gerne selbst eine Zigarette geraucht hat...
Ex-Raucher sind ja häufig die Schlimmsten...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #293 - 18.09.13 um 07:09:27
Beitrag drucken  
xila schrieb on 17.09.13 um 15:32:53:
Meines Wissens geht es hier nur um die einsamen Beschlüsse von Frau Steffens in NRW - sieht man einmal davon ab, daß noch nicht raus ist, was im Europaparlament zu dieser Frage herauskommen wird. 


Aber Frau Steffens beruft sich auf die EU und behauptet weiterhin fälschlicherweise, daß die EU beschlossen habe, daß die Liquids Arzneimittel seien.

Davon abgesehen, will sie weiter gegen die e-Zigarette "kämpfen". Da fragt man sich, was für ein Trauma da wohl dahinter stecken könnte. Hat der gutaussehende Typ in den sie verknallt war, der sie aber links liegen gelassen hat, geraucht?

Quote:
NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) bedauerte den Richterspruch und will weitere Rechtsmittel prüfen. Verkaufsverbote und Warnhinweise der Ministerin sind aber erst einmal unzulässig.

http://www.derwesten.de/politik/nrw-ministerin-will-nach-urteil-weiter-gegen-e-z...


Und das sie keine Ahnung hat, weder von Nikotinpflastern noch von der Pille, zeigt sie mit dieser Aussage im selben Artikel:

Quote:
Steffens erinnerte aber daran, dass auch die „Anti-Baby-Pille“ und Nikotinpflaster keine direkte therapeutische Wirkung hätten – dennoch handele es sich zweifelsfrei um Arzneimittel.


Natürlich hat die Pille eine "therapeutische" Wirkung. Und sogar eine ganz direkte. Sie verhindert mittels Hormonen eine Schwangerschaft. Wenn das keine therapeutische Wirkung ist - was hat dann eine therapeutische Wirkung?

Glaubolis? Dann soll sie mal nach Glaubolis suchen, die eine Schwangerschaft verhindern können.
« Zuletzt geändert: 18.09.13 um 07:10:06 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #292 - 18.09.13 um 05:59:56
Beitrag drucken  
Wenn das als Arznei eingestuft wird, könnte man das ja in den Kneipen erlauben. Oder ist es dort verboten, Medizin zu sich zu nehmen?
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #291 - 17.09.13 um 22:35:25
Beitrag drucken  
cogito schrieb on 17.09.13 um 22:32:14:
ChristophL schrieb on 17.09.13 um 21:35:46:
Quote:
Die Liquids seien aber auch kein sogenanntes Funktionsarzneimittel. Das eingesetzte Nikotin habe keine therapeutische Funktion oder Wirkung. Genau dieser therapeutische Zweck, also die Heilung oder Linderung von Beschwerden, sei aber ein zwingendes Merkmal von Arzneimitteln.


Dann muss folgerichtig auch dem Pharmanikotin sofort der Arzneimittelstatus entzogen werden.


Folgerichtig wäre das schon. Nikotin ist ja tatsächlich kein Arzneimittel, genauso wenig wie Kamillenextrakt, Alkohol oder Koffein Arzneimttel sind. Nikotn wirkt weder heilend noch schmerzmildernd, es hat kein therapeutische Funktion.


Na ja, in gewisser Weise sind die genannten Substanzen durchaus bessere Therapeutika als so manches, was der medizinisch-industrielle Komplex den Menschen andreht. Von dem Gedanken ausgehen, dass der Einzelne am besten in der Lage ist, für sein Wohlgefühl zu sorgen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #290 - 17.09.13 um 22:32:14
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 17.09.13 um 21:35:46:
Quote:
Die Liquids seien aber auch kein sogenanntes Funktionsarzneimittel. Das eingesetzte Nikotin habe keine therapeutische Funktion oder Wirkung. Genau dieser therapeutische Zweck, also die Heilung oder Linderung von Beschwerden, sei aber ein zwingendes Merkmal von Arzneimitteln.


Dann muss folgerichtig auch dem Pharmanikotin sofort der Arzneimittelstatus entzogen werden.


Folgerichtig wäre das schon. Nikotin ist ja tatsächlich kein Arzneimittel, genauso wenig wie Kamillenextrakt, Alkohol oder Koffein Arzneimttel sind. Nikotn wirkt weder heilend noch schmerzmildernd, es hat kein therapeutische Funktion.
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #289 - 17.09.13 um 21:35:46
Beitrag drucken  
Quote:
Die Liquids seien aber auch kein sogenanntes Funktionsarzneimittel. Das eingesetzte Nikotin habe keine therapeutische Funktion oder Wirkung. Genau dieser therapeutische Zweck, also die Heilung oder Linderung von Beschwerden, sei aber ein zwingendes Merkmal von Arzneimitteln.


Dann muss folgerichtig auch dem Pharmanikotin sofort der Arzneimittelstatus entzogen werden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cogito
Administrator
*****
Offline


ergo sum

Beiträge: 1.645
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #288 - 17.09.13 um 20:15:13
Beitrag drucken  
Quote:
"Die nikotinhaltige E-Zigarette bleibt vorerst ein legales Genussmittel. Die Behörden können den Vertrieb nikotinhaltiger Flüssigkeiten, die in den E-Zigaretten verdampft werden, nicht auf der Grundlage des Arzneimittelgesetzes unterbinden. Diese Entscheidung traf heute das Oberverwaltungsgericht Münster in mehreren Verfahren.

Ein Verbot der sogenannten Liquids kann derzeit nur auf das Arzneimittelgesetz gestützt werden. Dazu müsste aber das eingesetzte Nikotin als “Arzneimittel” anzusehen sein. Das ist nach Auffassung der Münsteraner Richter aber nicht der Fall.

Liquids seien keine sogenannten “Präsentationsarzneimittel”. Sie würden von den Produzenten nämlich nicht als Mittel zur Heilung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten bezeichnet oder empfohlen.

Die Liquids seien aber auch kein sogenanntes Funktionsarzneimittel. Das eingesetzte Nikotin habe keine therapeutische Funktion oder Wirkung. Genau dieser therapeutische Zweck, also die Heilung oder Linderung von Beschwerden, sei aber ein zwingendes Merkmal von Arzneimitteln."

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2013/09/17/die-e-zigarette-lebt-vorerst...
  

"No passion so effectually robs the mind of all its powers of acting and reasoning as fear."

"The powers in charge keep us in a perpetual state of fear,"
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.998
Mitglied seit: 15.10.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #287 - 17.09.13 um 15:32:53
Beitrag drucken  
Ich weiß ja nicht, wie der Florian Rötzer darauf kommt, daß die Bundesregierung bzgl. E-Zigaretten irgendwas beschlossen habe. Meines Wissens geht es hier nur um die einsamen Beschlüsse von Frau Steffens in NRW - sieht man einmal davon ab, daß noch nicht raus ist, was im Europaparlament zu dieser Frage herauskommen wird.

Für die Dampfer ist das natürlich nur eine kleine Atempause.
  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #286 - 17.09.13 um 14:53:28
Beitrag drucken  
Gerichtsurteil: E-Zigaretten dürfen frei verkauft werden
Quote:
Barbara Steffens reagierte enttäuscht auf das Urteil: "Ich bedauere die Entscheidung außerordentlich, zumal sie auch der Entwicklung auf der europäischen Ebene widerspricht", sagte die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin. "Durch die Veränderungen der EU-Tabakrichtlinie beabsichtigt Brüssel klarzustellen, dass es sich bei nikotinhaltigen Liquids für E-Zigaretten um Arzneimittel handelt. Dies wird sowohl durch die Bundesregierung als auch durch Nordrhein-Westfalen unterstützt und entspricht nach Angaben der EU der Bewertung der Mehrheit der anderen EU-Staaten." Steffens kündigte nach dem Urteil weitere Schritte an. Man werde nach Prüfung der Urteilsgründe gegen die Entscheidung die möglichen Rechtsmittel einlegen.


Besonders ärgerlich für Babsi:

Quote:
Liquids und E-Zigaretten müssen daher nicht über Apotheken verkauft werden, was die Bundesregierung beschlossen hatte, sondern sind freiverkäuflich.* Für sie gelten auch nicht die Bestimmungen des Rauchverbots.


http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/liquids-e-zigaretten-sind-keine-arznei...

*http://www.heise.de/tp/blogs/3/154982
« Zuletzt geändert: 17.09.13 um 15:24:28 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #285 - 09.08.13 um 23:05:51
Beitrag drucken  
Hat jemand das schon gesehen?

Quote:
http://bma.org.uk/news-views-analysis/news/2013/august/bma-helps-pave-way-for-to...

BMA helps pave way for tougher EU tobacco rules

BMA lobbying has successfully paved the way for changes to the EU tobacco products directive, including a likely future ban on menthol and slim cigarettes.

cigarette stubIt is hoped the changes will help dissuade young people from smoking.

Other proposals in the revised directive include a stipulation that health warnings on tobacco packaging should cover 75 per cent of surfaces, that packets contain a minimum of 20 cigarettes and a ban on internet tobacco sales.

The European Parliament’s environment, public health and food safety committee adopted its report on the proposed revision of the directive last month. Now, the parliament will negotiate with the EU Council of Ministers to develop an agreed text by May 2014.

BMA EU policy officer Robert Delis said: ‘The outcome is very positive for the BMA as the result of our EU lobby strategy at EU level.

‘The BMA Brussels Office has been liaising on behalf of the wider BMA, with a number of MEPs, and other organisations.

‘Shortly, the official negotiations will start between the European Parliament and the EU Council of Ministers.’

Additives outlawed

If the directive is approved, tobacco manufacturers may only include ingredients taken from an agreed limited list of additives, while all others will be prohibited. There will be a three-year transition period for manufacturers to comply with the directive.

This provision goes beyond a European Commission proposal, which had foreseen a ban for tobacco products with a characterising flavour, but gave member states the power to manage the approval of additives within the directive’s limits.

In addition, tar and nicotine information on tobacco packaging will be removed, as existing indications have proved misleading.

In order to reduce the volume of illicit tobacco products on the market, EU member states will also need to ensure all unit packets, and the packaging in which packs are transported, are marked with an identifier.

Finally, nicotine-containing products, including electronic cigarettes, will be regulated as medicines.

The BMA backs these all these moves and has written to public health minister Anna Soubry, setting out its views.



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #284 - 09.08.13 um 15:06:30
Beitrag drucken  
Bei den Grünen geht es drunter und drüber - während Barbara Steffens in NRW die E-Zigarette verbieten will und nicht genehme Gutachten zurückhält, sind die Bundestags-Grünen gegen ein Verbot der E-Zigarette. Sie halten ein Verbot für völlig unverantwortlich:

http://www.gruene-bundestag.de/themen/drogen-und-sucht/ein-verbot-waere-unverant...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #283 - 19.07.13 um 09:36:34
Beitrag drucken  
Quote:
Verbraucherschutzbehörden und Gesundheitsexperten warnen vor einem zunehmenden Missbrauch von sogenannten E-Zigaretten: Die elektronischen Glimmstängel würden immer häufiger dazu genutzt, um damit Haschisch (Cannabisöl), Viagra oder Appetitzügler zu inhalieren, berichtet die „Bild“ vom Donnerstag.


Also zu den Behauptungen hätte ich gerne mal valide Daten. Vermutlich machen das 0,02% aller Dampfer.

Man sollte viel öfter und recht penetrant auf Vorlage von Datenmaterial bestehen. Solange die Medien, aber jede noch so dämliche Behauptung unwidersprochen durchgehen lassen, wird das nichts.

Die Medien haben eine große Beteiligung an der Einführung von Rauchverboten. Das sollte man auch nicht aus den Augen verlieren.

Eigentlich sind sie sogar die Hauptakteure, denn die veröffentlichte Meinung in Artikeln oder Diskussionen im TV weichen nahezu zu 100% von der öffentlichen Meinung ab, die nur gelegentlich in Leser-Foren durchschimmert.

"Fachbezogene" Medien und Foren einmal ausgenommen.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #282 - 18.07.13 um 20:53:20
Beitrag drucken  
Hasch, Viagra, Tadalafil
Behörden warnen vor Missbrauch von E-Zigaretten

Quote:
E-Zigaretten sind tickende Zeitbomben, sie können der Startschuss für eine Drogenkarriere sein.“ Seinen Kollegen im EU-Parlament, die derzeit im Rahmen der neuen Tabak-Richtlinie auch über den Umgang mit den E-Zigaretten diskutieren, rät Florenz: „Das EU-Parlament muss deshalb höllisch aufpassen und die richtigen gesetzlichen Vorgaben entwickeln.“


Ähh, wenn man darüber nachdenkt was man alles missbrauchen könnte, dann müsste man so einiges verbieten.

Viele haben auch ihren Backofen missbraucht um damit space cakes zu backen  Zwinkernd

http://www.focus.de/gesundheit/news/hasch-viagra-tadalafil-behoerden-warnen-vor-...

übrigens unter dem Beitrag wurde noch schnell mal ein Ekelvideo eingestellt.
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #281 - 18.07.13 um 14:25:27
Beitrag drucken  
xila schrieb on 14.07.13 um 14:25:51:
Das ist auch das unrühmliche Motiv der Zigarren- und Pfeifenraucher, die sich irrtümlich einbilden, sie seien bei der Stigmatisierung nicht mitgemeint, weil sie ja nicht "süchtig" seien, die sich dadurch berechtigt fühlen, über uns "Süchtige" vom Leder zu ziehen, und dann aus allen Wolken fallen, wenn der gemeine Anti ihnen eine Abfuhr erteilt, die sich gewaschen hat. (Geschieht ihnen übrigens ganz recht.)


Da bist Du aber auf dem Holzweg! Als Pfeifen- und gelegentlich auch Zigarrenraucher trifft mich das Rauchverbot wesentlich härter. Eine Zigarre oder Pfeife raucht sich nicht mal so nebenher im Stehen; und schon gar nicht in nur 10 Minuten.

Die Einstufung des Tabaks als Droge und das Rauchen als Sucht zu bezeichnen dient einzig und allein dazu, die Raucher generell als Schädlinge zu diskriminieren.
Viele ehemalige Zigarettenraucher bekämpfen ihre sog. "Sucht" mit Sport oder anderen Aktivitäten und begeben sich in eine andere Abhängigkeit.
Gerade die Antis frönen mit ihrer Hetze gegen die Raucher ihrer ureigensten Sucht, nämlich der Sucht nach Anerkennung, Macht und Geltung.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #280 - 17.07.13 um 18:50:55
Beitrag drucken  
Vorerst sind die Dampfer erstmal beruhigt. Da es sich um eine EU-Richtlinie handelt, hat jedes Land mindestens 2 Jahre Zeit, das in nationales Recht umzusetzen, siehe PDF
  

EU-Plaene_zur_E-Zigarette.pdf ( 317 KB | Downloads )

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.998
Mitglied seit: 15.10.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #279 - 14.07.13 um 16:53:17
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 14.07.13 um 16:05:33:
perle schrieb on 14.07.13 um 14:34:49:
xila schrieb on 14.07.13 um 14:25:51:
Wundert dich das wirklich? Dampfer sind deshalb Dampfer, weil sie keine Raucher mehr sein wollen. Und sie wollen vor allem deshalb keine Raucher mehr sein, weil sie der damit verbundenen Stigmatisierung entkommen wollen.


Das mit Verlaub, ist Quatsch.

Ich z.B. dampfe auch. Überall da, wo das echte Rauchen verboten ist. Auf Bahnsteigen, etc.

Ich dampfe aber nicht, weil ich keine Raucherin mehr sein will, oder Angst vor einem Stigma habe, sondern weil ich das für eine passable Alternative halte.

Ich bin sozusagen eine Hybrid-Raucherin!



Man kann nicht alle Dampenden über einen Kamm scheren. Es gibt Antis dabei, Tolerante, Hybrid-Konsumenten wie perle u.v.a, die beides tun. Zum Aktionsbündnis "NRW genießt!" gehört etwa die FRIDA (Freie Initiative Dampfaktiv), mit der wir exzellent zusammenarbeiten.


Ja, und das haben wir der Verbohrtheit der WHO zu verdanken.
  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.998
Mitglied seit: 15.10.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #278 - 14.07.13 um 16:52:20
Beitrag drucken  
perle schrieb on 14.07.13 um 14:34:49:
xila schrieb on 14.07.13 um 14:25:51:
Wundert dich das wirklich? Die meisten Dampfer sind deshalb Dampfer, weil sie keine Raucher mehr sein wollen. Und sie wollen vor allem deshalb keine Raucher mehr sein, weil sie der damit verbundenen Stigmatisierung entkommen wollen.


Das mit Verlaub, ist Quatsch.

Ich z.B. dampfe auch. Überall da, wo das echte Rauchen verboten ist. Auf Bahnsteigen, etc.

Ich dampfe aber nicht, weil ich keine Raucherin mehr sein will, oder Angst vor einem Stigma habe, sondern weil ich das für eine passable Alternative halte.

Ich bin sozusagen eine Hybrid-Raucherin!


Ich korrigiere mich wie folgt: "Die meisten Dampfer sind Dampfer ..." Und das ist kein Quatsch, auch wenn es natürlich Ausnahmen gibt (hallo, Raucherhusten!).

Mit "Dampfer" meine ich jetzt auch nicht jeden, der sich eine E-Zigarette angeschafft hat und bei dieser oder jener Gelegenheit als Ersatz für eine an dieser Stelle verbotene Zigarette nutzt. Ich habe auch eine, die ich verwende, wenn ich eine Übernachtung in einem Nichtraucherhotel nicht vermeiden kann - alleine schon deshalb, weil die das verbieten können, soviel sie wollen, ob gedampft wurde, können sie hinterher eh nicht herausfinden -, und ich sehe mich definitiv deswegen noch lange nicht als Dampfer.

  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #277 - 14.07.13 um 16:05:33
Beitrag drucken  
perle schrieb on 14.07.13 um 14:34:49:
xila schrieb on 14.07.13 um 14:25:51:
Wundert dich das wirklich? Dampfer sind deshalb Dampfer, weil sie keine Raucher mehr sein wollen. Und sie wollen vor allem deshalb keine Raucher mehr sein, weil sie der damit verbundenen Stigmatisierung entkommen wollen.


Das mit Verlaub, ist Quatsch.

Ich z.B. dampfe auch. Überall da, wo das echte Rauchen verboten ist. Auf Bahnsteigen, etc.

Ich dampfe aber nicht, weil ich keine Raucherin mehr sein will, oder Angst vor einem Stigma habe, sondern weil ich das für eine passable Alternative halte.

Ich bin sozusagen eine Hybrid-Raucherin!



Man kann nicht alle Dampfenden über einen Kamm scheren. Es gibt Antis dabei, Tolerante, Hybrid-Konsumenten wie perle u.v.a, die beides tun. Zum Aktionsbündnis "NRW genießt!" gehört etwa die FRIDA (Freie Initiative Dampfaktiv), mit der wir exzellent zusammenarbeiten.
« Zuletzt geändert: 14.07.13 um 17:19:04 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #276 - 14.07.13 um 14:34:49
Beitrag drucken  
xila schrieb on 14.07.13 um 14:25:51:
Wundert dich das wirklich? Dampfer sind deshalb Dampfer, weil sie keine Raucher mehr sein wollen. Und sie wollen vor allem deshalb keine Raucher mehr sein, weil sie der damit verbundenen Stigmatisierung entkommen wollen.


Das mit Verlaub, ist Quatsch.

Ich z.B. dampfe auch. Überall da, wo das echte Rauchen verboten ist. Auf Bahnsteigen, etc.

Ich dampfe aber nicht, weil ich keine Raucherin mehr sein will, oder Angst vor einem Stigma habe, sondern weil ich das für eine passable Alternative halte.

Ich bin sozusagen eine Hybrid-Raucherin!
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.998
Mitglied seit: 15.10.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #275 - 14.07.13 um 14:25:51
Beitrag drucken  
Querkopf schrieb on 14.07.13 um 09:56:49:
shadu schrieb on 14.07.13 um 09:08:58:
Ausgezeichneter Video von Dampferhimmel ! Respekt !



In weiten Teilen kann ich den Ausführungen im Video zustimmen, allerdings ist mein Mitleid mit der Dampfergemeinde dann auch wieder begrenzt.

Grund: Die Dampfer haben geglaubt, sie könnten mit dem Argument, die E-Zigarette sei gesünder als die normale Zigarette, ihre Interessen gegenüber der WHO und der EU vertreten - das war naiv!
Statt eine breite Zusammenarbeit mit allen betroffenen Zielgruppen (Tabak- und Alkoholkonsumenten, dicken Menschen usw.) zu suchen, haben sie sich als besondere Ausnahmegruppe präsentiert. Dabei müsste es ihnen eigentlich klar gewesen sein, dass die WHO (EU) nicht durch logische Argumente beeinflusst werden kann, sondern dass nur der Widerwille der Bevölkerung gegen ständige Regulierungen und Bevormundungen auf Dauer etwas bewirken kann.
Wie dieses Video zeigt, ist den Dampfern die Richtung der Gesundheitsfaschisten wohl bekannt, sie ziehen nur die falschen Schlußfolgerungen daraus....


Wundert dich das wirklich? Dampfer sind deshalb Dampfer, weil sie keine Raucher mehr sein wollen. Und sie wollen vor allem deshalb keine Raucher mehr sein, weil sie der damit verbundenen Stigmatisierung entkommen wollen. Das ist auch das unrühmliche Motiv der Zigarren- und Pfeifenraucher, die sich irrtümlich einbilden, sie seien bei der Stigmatisierung nicht mitgemeint, weil sie ja nicht "süchtig" seien, die sich dadurch berechtigt fühlen, über uns "Süchtige" vom Leder zu ziehen, und dann aus allen Wolken fallen, wenn der gemeine Anti ihnen eine Abfuhr erteilt, die sich gewaschen hat. (Geschieht ihnen übrigens ganz recht.)

Es wäre schlau von der WHO gewesen, die Dampfer als Verbündete ins Boot zu bekommen, und selbstverständlich hätten die sich dann freudig an der Stigmatisierung der Raucher beteiligt. Da gebe ich mich keinen Illusionen hin.

Pech für die Dampfer, daß die WHO damit aber einen anderen, überaus wichtigen und finanzkräftigen Verbündeten, nämlich Big Pharma, vor den Kopf gestoßen hätte. Anders kann ich mir das Gebaren der WHO im Fall der E-Zigarette nämlich wirklich nicht erklären. Aber für uns ist es ein Glücksfall. Je mehr Leute durchschauen, was da wirklich gespielt wird, umso besser. Und wenn das ausgerechnet die Leute sind, die gerade deshalb das Dampfen angefangen haben, weil sie alle Horrorgeschichten geglaubt haben, die über das Rauchen und das Passivrauchen verbreitet werden, sogar noch viel besser.
  

As the mathematician Ian Stewart points out in “Do Dice Play God?” (Basic), the average person has one breast and one testicle.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
hardl
Full Member
***
Offline


203

Beiträge: 472
Mitglied seit: 16.12.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #274 - 14.07.13 um 13:43:09
Beitrag drucken  
Leider gibt es die vom Querkopf genannten Zielgruppen nicht in organisierter Form.
Vielleicht bilden sich diese wenn Ihr Konsumgut verboten wird.

Die Dampfer sind nun die ersten, bin gespannt wie das weiter geht. Ab wann greift diese Regelung?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #273 - 14.07.13 um 09:56:49
Beitrag drucken  
shadu schrieb on 14.07.13 um 09:08:58:
Ausgezeichneter Video von Dampferhimmel ! Respekt !



In weiten Teilen kann ich den Ausführungen im Video zustimmen, allerdings ist mein Mitleid mit der Dampfergemeinde dann auch wieder begrenzt.

Grund: Die Dampfer haben geglaubt, sie könnten mit dem Argument, die E-Zigarette sei gesünder als die normale Zigarette, ihre Interessen gegenüber der WHO und der EU vertreten - das war naiv!
Statt eine breite Zusammenarbeit mit allen betroffenen Zielgruppen (Tabak- und Alkoholkonsumenten, dicken Menschen usw.) zu suchen, haben sie sich als besondere Ausnahmegruppe präsentiert. Dabei müsste es ihnen eigentlich klar gewesen sein, dass die WHO (EU) nicht durch logische Argumente beeinflusst werden kann, sondern dass nur der Widerwille der Bevölkerung gegen ständige Regulierungen und Bevormundungen auf Dauer etwas bewirken kann.
Wie dieses Video zeigt, ist den Dampfern die Richtung der Gesundheitsfaschisten wohl bekannt, sie ziehen nur die falschen Schlußfolgerungen daraus....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #272 - 14.07.13 um 09:08:58
Beitrag drucken  
Ausgezeichneter Video von Dampferhimmel ! Respekt !

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #271 - 27.06.13 um 06:18:42
Beitrag drucken  
Vielleicht schaltet man bei anderen Produkten ja den gesunden Menschenverstand eher ein, aber bei Tabak ist eine Massenpsychose entstanden, die ich nie für möglich gehalten hätte. Ich bin sehr traurig, das "in erster Reihe und als Betroffene" miterleben zu müssen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #270 - 26.06.13 um 09:55:57
Beitrag drucken  
Da Liquids keinen Tabak enthalten, können Sie auch gar nicht unter "Tabakgesetze" fallen.

Wieso wird eigentlich in Frankfurt verhandelt, wenn es um einen Geschäftsmann in NRW geht?

Ich denke mal, weil der Richter "denkt" Liquids seien Tabakerzeugnisse, dürfen da auch nur Dinge drin sein, die derzeit auch in Tabakerzeugnissen enthalten sein dürfen, und zielt damit auf die Bestandteile, die den Dampf ermöglichen.

Der gleiche Stoff übrigens wie bei Diskonebel. Dem wurde bisher keine gesundheitsschädliche Wirkung nachgesagt.

Da kann man nur hoffen, daß die nächste Instanz angerufen wird.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #269 - 26.06.13 um 06:21:43
Beitrag drucken  
Hier wieder was Neues zum Thema:
http://www.n-tv.de/ratgeber/Handel-verstoesst-gegen-Tabakgesetz-article10882126....

Handel mit Liquids verstößt jetzt gegen Tabakgesetz. Kann es sein, dass es daran liegt, dass Zusatzstoffe in Tabak verboten werden sollen / neuerdings verboten sind ?
Und die Dampfstoffe (Glyzerin, Propylenglykol) als "Zusatzstoffe" eingestuft werden ?

Nach der Logik dürfte man Produkte ja in Zukunft gar nicht mehr neu erfinden oder modifizieren ?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #268 - 29.05.13 um 14:29:22
Beitrag drucken  
Querkopf schrieb on 28.05.13 um 09:24:12:
Es geht also wohl um E-Zigaretten - was das jetzt aber mit der "Tabaklobby" zu tun haben soll, leuchtet mir nicht ein....


Das ist doch logisch. Es gab doch schon früher Schokoladenzigaretten und es gab auch früher Kugelschreiber in Zigarettenform. Und sobald etwas wie eine Zigarette aussieht, dann braucht man einen Sündenbock. Und das ist nun mal die Tabaklobby.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #267 - 28.05.13 um 09:24:12
Beitrag drucken  
Seltsamer Artikel auf "Der Westen" = "Suchtexperten entsetzt über „Kinderzigarette“ auf Schulhöfen"

http://www.derwesten.de/panorama/suchtexperten-entsetzt-ueber-kinderzigarette-au...

Quote:
Seit einigen Wochen taucht die „Kinderzigarette“ auf den niederländischen Schulhöfen auf. Zwar ohne Tabak – dennoch gilt sie für Sucht-Experten als problematisch. Sie drängen die Regierung zu einem Verbot der "Kinderzigarette". Die Tabaklobby versucht zu beschwichtigen.


Es geht also wohl um E-Zigaretten - was das jetzt aber mit der "Tabaklobby" zu tun haben soll, leuchtet mir nicht ein....
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #266 - 26.05.13 um 15:41:54
Beitrag drucken  
Hallo Martina,

wir haben Eurem Bündnis mit der Pharma Industrie nur unter der Voraussetzung zugestimmt, wenn wir dadurch keinerlei finanzielle Einbußen haben. Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass sich die Steuerausfälle sich nur bedingt durch höhere Tabaksteuer kompensieren lassen.
Unvorhergesehener Weise hat sich ein Produkt, die E-Zigarette, auf dem Markt etabliert, wo es uns zur Zeit noch nicht möglich ist, auf legale Weise Steuern abzuschöpfen.
Da viele Leute aus Kostengründen auf dieses Produkt umsteigen erwarten wir hohe Steuerausfälle. Ich bitten daher dringend darum, eure Interpretation der Forschungsergebnisse dahingehend zu optimieren, da ansonsten auch die Steuergelder fehlen um ihr Institut weiterhin zu unterstützen.*
Der Schutz der Kinder und die Androhung von Krebserkrankungen ist eine bewährte Argumentation und würde eine Besteuerung oder ein Verbot solcher Produkte von unserer Seite leichter möglich machen.

Mit freundlichem Gruß
Wolfgang
Finanzminister

`*(Das DKFZ wird zu 90 Prozent vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und zu 10 Prozent vom Land Baden-Württemberg finanziert und ist Mitglied in der Helmholtz-Gemeinschaft)
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #265 - 15.05.13 um 15:44:57
Beitrag drucken  
Habe ich schon entsprechend geantwortet. Sind halt wieder die üblichen Anti-Ergüsse dabei ( siehe auch http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1239618265/11#11 )
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 573
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #264 - 15.05.13 um 14:46:51
Beitrag drucken  
Die DKFZ-WHO-Lobby hat es mal wieder geschafft, ihre Ergüsse zur E-Zigarette in der Augsburger Allgemeinen unterzubringen - natürlich unter dem Deckmäntelchen "Krebsforscher":

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Krebsforscher-warnen-vor-Nebenwirkun...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #263 - 15.05.13 um 13:56:28
Beitrag drucken  
Godfrey Bloom MdEP (UKIP) über Dampf- (und Rauch-)Regulierung:

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #262 - 27.04.13 um 06:05:58
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 26.04.13 um 21:09:49:
Statt eines faktischen Verbotes sollte – wie bei anderen Tabakprodukten – die Regulierung des Produktes das Ziel sein. 


Dumm nur, daß die e-Zigarette nicht ein Molekül Tabak enthält.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #261 - 26.04.13 um 21:09:49
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 26.04.13 um 20:45:38:
Ja, da schau her, die Grünen sind immer wieder für eine Überraschung gut.

http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/politik/news/2013/04/26/gruene-machen-s...


Naja:

Quote:
Statt eines faktischen Verbotes sollte – wie bei anderen Tabakprodukten – die Regulierung des Produktes das Ziel sein.


Und:

Quote:
Darüber hinaus schlagen die Grünen vor, dass die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) künftig für Arzneimittel zur Tabakentwöhnung aufkommen soll.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #260 - 26.04.13 um 20:45:38
Beitrag drucken  
Ja, da schau her, die Grünen sind immer wieder für eine Überraschung gut.

http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/politik/news/2013/04/26/gruene-machen-s...
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #259 - 25.01.13 um 19:44:22
Beitrag drucken  
DeutschLehrer schrieb on 25.01.13 um 07:20:02:
Hier noch ein Pamphlet mit Kommentaren zum Thema: http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Medizin-Splitter/E-Zigarette-gefaehrli...

Gruß DL


Die Dampfer argumentieren dort recht viel auf der Antiraucherschiene; allerdings haben sie kein Gegenargument fuer die Angst der Antiraucher: "Dampfen macht das Rauchen wieder sozial AKZEPTABEL"

1. Das Rauchen war (und ist) nur fuer Verbotsfreunde, die alle Gewalt und Tricks benutzen, Raucher zu diskriminieren und zu diffamieren, sozial UNAKZEPTABEL.

2. Das Rauchen war noch nie sozial unakzeptabel.  Die Antiraucher agieren mit Uraengsten, aber letztendlich wird den Menschen soviel Angst eingefloesst, dass die Angst vor der Angst zur Last wird.  Man raucht wieder.

Nun haben die Tabakkonzerne etwas Kompetition.  Auch nicht schlecht.  Vielleicht wachen die ja mal auf und stehen hinter ihrer Kundschaft.

Ich habe kein Problem, mit Dampfern im gleichen Zimmer meine Zigaretten zu rauchen.  Letztendlich hat jeder von uns sich fuer ein Genussmittel entschieden. 
Aber bitte labert mich nicht mit Antiraucherdummgeschwaetz voll!!!

Ich muss allerdings hinzufuegen, dass auch hier den Leuten vom "Dampfen" abgeraten wird; (Mit dem "Dampfen mache man "das Rauchen wieder salonfaehig") - man solle lieber Nikotinpflaster kaufen... 

Dampfer, denkt darueber nach!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
DeutschLehrer
Junior Member
**
Offline



Beiträge: 61
Standort: Seifhennersdorf
Mitglied seit: 25.08.10
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #258 - 25.01.13 um 07:20:02
Beitrag drucken  
Hier noch ein Pamphlet mit Kommentaren zum Thema: http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Medizin-Splitter/E-Zigarette-gefaehrli...

Gruß DL
  

Raachst - sterbst, raachst net - sterbst aach !
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #257 - 23.01.13 um 18:51:58
Beitrag drucken  
Müsste man nicht auch den Kaffee und viele Lebensmittel als Arzneimittel einstufen? Es kann doch auch nicht gesund sein, was in den Küchendünsten herumschwirrt oder im Dampf eines frisch aufgebrühten Kaffees enthalten ist.

Laut Grießhaber haben doch die Köche ein höheres Lungenkrebsrisiko als z.B. die Kellner.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #256 - 22.01.13 um 22:35:14
Beitrag drucken  
Quote:
Da sind aber schon reichlich Winkelzüge gemacht.


Ja, natuerlich!  "Dampfen" ist ein lukrativer, neuer Markt.

Eines freut mich sogar:  die Hersteller, die ihre Dampfgeraete (in the tollsten Farben und utopischstem Aussehen) auf der Antiraucherschiene verkaufen wollen, sehen ihr Produkt von der Pharmazeutischen Industrie gekidnapped.

Anzahl der Dampfer in Britain? 

http://www.eccauk.org/index.php/uk-sitrep.html

Dass e-Zigaretten fuer die Antiraucher ein grosses Problem darstellen, sieht man deutlich.
Allerdings gibt es Hersteller, die ihr Produkt als Genussmittel, dass sogar wie eine Zigarette aussieht, auf den Markt bringen, die wohl bald in den Ruin, der Hand-in-Hand mit Rauchverboten und Antirauchern einhergeht, getrieben werden.
Diese Hersteller haben das nicht verdient.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #255 - 22.01.13 um 16:02:54
Beitrag drucken  
Da sind aber schon reichlich Winkelzüge gemacht.

Man will jetzt den Umweg über den Nikotingehalt gehen. Dann müsste man auch Zigaretten wie ein Pharma-Produkt behandeln.

Und haben wir nicht gerade von der WHO und allen dort angeschlossenen Kollaborationszentren gehört, daß das Rauchen von Tabak das Schlimmste Übel sei und alle, die, die passiv rauchten todbringend krank mache?

Es geht weder um Tabak, noch um Nikotingehalt. Es geht um das was mit dem Rauchen (in Deutschland seit 1848) verbunden ist.

Persönliche Freiheit und freies Bürgertum. Das gilt es abzuschaffen, damit in ein paar Jahren die Firmenlenker wieder, wie in frühindustriellen Zeiten auch über die Betten der Angestellten die Entscheidungshoheit haben.

Gibt es eigentlich Daten, wie viele e-Zigaretten Konsumenten es in anderen Ländern gibt? Für Deutschland werden knapp 2 Millionen angegeben.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #254 - 22.01.13 um 14:28:55
Beitrag drucken  
« Zuletzt geändert: 22.01.13 um 14:29:36 von Bonnie »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #253 - 17.01.13 um 16:12:39
Beitrag drucken  
Mygner schrieb on 31.12.12 um 17:41:09:
Derweil erregt sich die Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention am Deutschen Krebsforschungszentrum darüber, dass es keine Studien „zur Tiefeninhalation“ gäbe. „Wie tief wird eingeatmet? Und was passiert im Lungengewebe?“ fragt Frau Pötschke-Langer. Die  fehlen auch fürs Inhalieren von Expertenfürzen, die mit einer ähnlichen Problematik behaftet sein dürften.



Müsste man dann nicht auch eine Studie über die Tiefeninhalation von Kaffee-Dampf erstellen? Weiß man denn schon was da alles drin enthalten ist? Koffein ist ja auch ein Genußgift das in gewisser Weise süchtig machen kann.

Ich habe immer wieder das Gefühl, dass es bei all den Forderungen nach Verboten nur darum geht, Druck auf andere auszuüben, um das eigene Machtgefühl zu stärken. Die tatsächliche Gefährdung (oder auch Nichtgefährdung) spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Gruß
Gerhard
« Zuletzt geändert: 17.01.13 um 16:14:20 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #252 - 17.01.13 um 06:33:09
Beitrag drucken  
« Zuletzt geändert: 17.01.13 um 06:40:17 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Mygner
Full Member
***
Offline


272

Beiträge: 291
Mitglied seit: 15.03.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #251 - 31.12.12 um 17:41:09
Beitrag drucken  
Interessanter Artikel zum Thema Nikotin in E-Zigaretten;

Seite 3 in folgendem PDF : http://tinyurl.com/a5lbdw7

Auszüge:

Auch die medizinische Fachwelt gibt sich empört. Nicht nur, weil ihr damit ein Geschäft entgeht: Beratung und Verkauf von dubiosen Raucherentwöhnungskuren. Ein medizinkritisches Fachblatt für Patienten hält den Ansatz, dem Raucher mit einem weitaus harmloseren Ersatzprodukt aus seiner Abhängigkeit zu helfen, generell für verfehlt: „Für eine Raucherentwöhnung sind E–Zigaretten ohnehin nicht geeignet, da sie zu keiner Verhaltensänderung bei Raucher und Raucherinnen führen.“

Nicht etwa die Vermeidung von Krebs und Co. treibt diese Mediziner um, sondern moralische Überheblichkeit! Mittlerweile schrumpft der Marktanteil der E-Zigarette wieder: Schließlich bedient das Ersatzprodukt nur bedingt die physiologischen Bedürfnisse des Rauchers. Denn der Nikotingehalt liegt meist deutlich niedriger als in Zigaretten.

Doch das Nikotin ist gar nicht entscheidend. Die meisten Raucher schaffen es auch nicht, mit Nikotinpflasternvon der Fluppe zu lassen. Zugleich kommt es bei Erkrankungen, die mit Nikotin behandelt werden, so selten zu einer Abhängigkeit, dass derartige Fälle als Kuriosum gelten.

Verantwortlich für die Suchtwirkung sind Aldehyde, namentlich der Acetaldehyd, der sich reichlich im Tabakrauch findet. Acetaldehyd reagiert bereitwillig mit biogenen Aminen zu Alkaloiden. Nikotin wirkt dabei als Verstärker. Das erklärt die hohen Rückfallquoten beim Entwöhnen. In Zigaretten wird die Bildung von Acetaldehyd durch Zugabe von Zucker erhöht, weshalb sie leichter zur Abhängigkeit führen als Zigarren. Je weniger Aldehyde in der E-Zigarette, desto weniger taugt sie als Ersatz.

Ein entscheidender Vorteil der E-Zigarette jedoch wird nirgendwo erwähnt: Sie ist hygienischer als Tabak. In Markenzigaretten entdeckte man einen bunten Strauß an pathogenen Bakterien wie Klebsiellen, Clostridien oder Pseudomonaden. Daher also die Lungenprobleme der Raucher.

Derweil erregt sich die Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention am Deutschen Krebsforschungszentrum darüber, dass es keine Studien „zur Tiefeninhalation“ gäbe. „Wie tief wird eingeatmet? Und was passiert im Lungengewebe?“ fragt Frau Pötschke-Langer. Die  fehlen auch fürs Inhalieren von Expertenfürzen, die mit einer ähnlichen Problematik behaftet sein dürften.

Während sich alle Welt über das „Suchtgift“ Nikotin echauffiert, findet ein übles Detail kaum Resonanz: In amerikanischen Kartuschen fand sich der Appetitzügler Rimonabant und das Potenzmittel Tadalafil - wahlweise für die Dame oder den Herren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #250 - 04.12.12 um 17:05:36
Beitrag drucken  
Nun solche Antworten stellen ihre Unfähigkeit noch mehr unter Beweis.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #249 - 04.12.12 um 09:16:26
Beitrag drucken  
Raucherhusten schrieb on 23.11.12 um 17:42:04:
Mal sehen, ob das Standard bei ihr ist oder ob sie die Frage überhaupt beantwortet

http://www.abgeordnetenwatch.de/frage-928-49889--f362463.html#q362463


Was mich nicht mehr interessiert wird weitergeschoben !

Zitat: "bitte ich Sie, sich mit Ihrer Frage direkt an das Ministerium zu wenden".
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #248 - 23.11.12 um 17:42:04
Beitrag drucken  
Mal sehen, ob das Standard bei ihr ist oder ob sie die Frage überhaupt beantwortet

http://www.abgeordnetenwatch.de/frage-928-49889--f362463.html#q362463
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #247 - 23.11.12 um 06:21:38
Beitrag drucken  
Ministerin Steffens hielt E-Zigaretten-Gutachten geheim
http://www.derwesten.de/politik/ministerin-steffens-hielt-e-zigaretten-gutachten...
Der Vollständigkeit halber hier auch der Link zum Gutachten
http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMV16-394.pdf

In Nürnberg tät ma sogn, die Henna is a Lügngoschn  Ärgerlich
« Zuletzt geändert: 23.11.12 um 06:31:14 von Raucherhusten »  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #246 - 19.11.12 um 23:06:01
Beitrag drucken  
Perle, gut gesagt!
Quote:
Das würde ich nicht so sehen, denn die Antis bestehen darauf, daß das Rauchverbot auch für e-Zigaretten zu gelten habe.


Wollte denn die Pharmazeutische Industrie nicht vor kurzer Zeit die e-Zigaretten als (?von denen) "verschreibungspflichtig" vor Gericht erzwingen?

Raucherhusten,
Quote:
Ja, ich hoffe auch, dass die Dampfe ein Vehikel ist, wieder Vernunft in die Sache reinzubringen.

Dampfer und Raucher sitzen im gleichen Boot. Wir sollten einander nicht bekämpfen, schön wäre es, beides als gleichwertige Möglichkeiten zu sehen.


Ein sehr guter Punkt!  Beides sind letztendlich Genussmittel, auch wenn manche e-Zigarettenhersteller ihr Produkt ueber die Antiraucherschiene verkaufen wollen. 
Diese erkennt man leicht und kann die vermeiden.  Ich selbst halte es inzwischen so, dass Leute, die am Dampfen interessiert sind, von mir nur an die, die ihr Produkt als ersteres verkaufen, empfohlen werden.  Man tut, was man kann.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #245 - 19.11.12 um 16:22:26
Beitrag drucken  
Bonnie schrieb on 19.11.12 um 10:58:39:
Ich rauche auch immer noch, Perle  Zwinkernd
Ich weiß, dass die Antis darauf bestehen, dass das Rauchverbot auch für E-Zigaretten zu gelten habe, aber sie haben dafür kaum rationale (rationalisierte) "Gründe". Wir wissen ja, dass es nicht um Gründe geht, wir wissen, dass Passivrauch nicht schädlich ist und dass die Gefahr herbeigerechnet wurde.
Aber ist es nicht schrecklich, wie sich die "dumme Masse" konditionieren läßt ? Kaminfeuerrauch ist wildromantisch und "ganz toll" und Zigarettenrauch wird immer schlimmer. Das ist wirklich Konditionierung wie beim Pawlowschen Hund.
Und das haben die Antis geschafft.
Im verlinkten Artikel oben auf dieser Seite steht alles über E-Zigaretten. Die verdampften Flüssigkeiten (Glyzerin und Propylenglykol) sind zugelassen, auch für diese Zwecke (Disconebel), verändern sich nicht, da sie nicht verbrennen, sondern nur erhitzt werden. Lebensmittelaromen befinden sich überall, auch in Duftprodukten und Nikotin wird als "nicht karzinogen" eingestuft, ist vielleicht mit Koffein auf einer Stufe.
Also - es ist laut aktuellem Stand der Wissenschaft ungefährlich, zu dampfen und Passivdampf einzuatmen. Hey, alle Argumente zum Teufel !!
Und Otto-ich-denk-nicht-gern-Normalo  riecht auch nichts, kann sich also nicht an die Hysterie ranhängen, um sich anderen überlegen zu fühlen.

Ja, ich hoffe auch, dass die Dampfe ein Vehikel ist, wieder Vernunft in die Sache reinzubringen.

Dampfer und Raucher sitzen im gleichen Boot. Wir sollten einander nicht bekämpfen, schön wäre es, beides als gleichwertige Möglichkeiten zu sehen.

Klar es gibt in Dampferforen auch diese Missionare, die die Argumente der Antis inhaliert haben. Aber es gibt dann auch immer wieder welche, die Raucher-Hetzer zur Ordnung rufen und sich immer noch als Raucher fühlen (was sie auch sind). Wenn ich weiter dampfe, werde ich mich auch in einem Forum einschreiben, nicht um gegen die Raucher und die Zigarette zu hetzen (ich werde sie auch nicht "Pyro" nennen, was soll diese künstliche Abgrenzung), sondern um die Position der Raucher zu vertreten.

Ist ja auch in Ordnung. Ich dampfe seit November 2011 und habe micht für einen Mentholgeschmack mit 6 mg Nikotin und einen Cola-Geschmack von FAB mit 12 mg entschieden. Kontinuierlich habe ich mir neuere und bessere Dampfer zugelegt und das inzwischen fast überall akzeptiert. Ich finde, dampfen ist eine ideale Möglichkeit, entweder vom rauchen wegzukommen oder als Ergänzung. Jeder, wie er es mag.

Ich kenne genügend Dampfer, die dazu auch noch rauchen, aber ebensoviele, die seit dem dampfen keine einzige Zigarette angelangt haben

Jeder, wie er mag  Cool
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #244 - 19.11.12 um 10:58:39
Beitrag drucken  
Ich rauche auch immer noch, Perle  Zwinkernd
Ich weiß, dass die Antis darauf bestehen, dass das Rauchverbot auch für E-Zigaretten zu gelten habe, aber sie haben dafür kaum rationale (rationalisierte) "Gründe". Wir wissen ja, dass es nicht um Gründe geht, wir wissen, dass Passivrauch nicht schädlich ist und dass die Gefahr herbeigerechnet wurde.
Aber ist es nicht schrecklich, wie sich die "dumme Masse" konditionieren läßt ? Kaminfeuerrauch ist wildromantisch und "ganz toll" und Zigarettenrauch wird immer schlimmer. Das ist wirklich Konditionierung wie beim Pawlowschen Hund.
Und das haben die Antis geschafft.
Im verlinkten Artikel oben auf dieser Seite steht alles über E-Zigaretten. Die verdampften Flüssigkeiten (Glyzerin und Propylenglykol) sind zugelassen, auch für diese Zwecke (Disconebel), verändern sich nicht, da sie nicht verbrennen, sondern nur erhitzt werden. Lebensmittelaromen befinden sich überall, auch in Duftprodukten und Nikotin wird als "nicht karzinogen" eingestuft, ist vielleicht mit Koffein auf einer Stufe.
Also - es ist laut aktuellem Stand der Wissenschaft ungefährlich, zu dampfen und Passivdampf einzuatmen. Hey, alle Argumente zum Teufel !!
Und Otto-ich-denk-nicht-gern-Normalo  riecht auch nichts, kann sich also nicht an die Hysterie ranhängen, um sich anderen überlegen zu fühlen.

Ja, ich hoffe auch, dass die Dampfe ein Vehikel ist, wieder Vernunft in die Sache reinzubringen.

Dampfer und Raucher sitzen im gleichen Boot. Wir sollten einander nicht bekämpfen, schön wäre es, beides als gleichwertige Möglichkeiten zu sehen.

Klar es gibt in Dampferforen auch diese Missionare, die die Argumente der Antis inhaliert haben. Aber es gibt dann auch immer wieder welche, die Raucher-Hetzer zur Ordnung rufen und sich immer noch als Raucher fühlen (was sie auch sind). Wenn ich weiter dampfe, werde ich mich auch in einem Forum einschreiben, nicht um gegen die Raucher und die Zigarette zu hetzen (ich werde sie auch nicht "Pyro" nennen, was soll diese künstliche Abgrenzung), sondern um die Position der Raucher zu vertreten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #243 - 19.11.12 um 10:29:14
Beitrag drucken  
Ich habe mir mittlerweile auch eine e-Zigarette zugelegt. Und zwar ein Modell, daß obendrein noch aussieht, wie eine echte Zigarette.

Gestern an der Bushaltestelle: e-Zigarette aus der Manteltasche, und genüsslich drangezogen. Sofort geht eine Dame, die ebenfalls auf den Bus wartet in den Modus "Hustenanfall".

Es waren kleine aufgeregte Huster, öhö, öhö, öhö, öhö.

Natürlich hat Sie nicht gehustet, als noch nicht erkennbar war, daß ich Raucherin bin. Da war die Gesundheit bestens.

Ich habe ihr dann freundlich gesagt, sie könne die Husterei wieder einstellen, da es sich nicht um eine herkömmliche Zigarette handelt. Dann kam, nein, nein ich bin erkältet und habe ganz furchtbaren Husten.

Wir fuhren dann noch eine Weile gemeinsam im Bus, sie hat natürlich kein einziges Mal gehustet. Ich habe ihr dann noch gute Weiterfahrt gewünscht und sie zu ihrer "Spontanheilung" beglückwünscht.

Auch wenn ich jetzt eine e-Zigarette habe, rauche ich auch trotzdem noch ganz normale Zigaretten.

Bonnie schrieb on 19.11.12 um 10:10:19:
Schade, dass ihr euch so wenig für diese wirklich intelligente Möglichkeit, den Antis ein Schnippchen zu schlagen, interessiert. 


Das würde ich nicht so sehen, denn die Antis bestehen darauf, daß das Rauchverbot auch für e-Zigaretten zu gelten habe.

Und ich denke, man sollte gemeinsam mit Rauchern, Nichtrauchern und Dampfern auch weiterhin für die Lösung kämfpen, daß die Wirte das selbst entscheiden sollen, welche Art von Gastronomie sie zu betreiben gedenken.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #242 - 19.11.12 um 10:10:19
Beitrag drucken  
Schade, dass ihr euch so wenig für diese wirklich intelligente Möglichkeit, den Antis ein Schnippchen zu schlagen, interessiert.
Mittlerweile habe ich die Familienfeier in dem Nichtraucherhotel (es war eine Burg) hinter mich gebracht und dank meiner neuen Dampfe mit wesentlich besserer Laune überstanden als es mit Zigis alleine möglich gewesen wäre.

Natürlich ein totales Rauchverbot in der Burg, aber überall Kaminzimmer. Unser Kaminzimmer war total verraucht. (Und es war eine schreckliche ungleichmäßige Wärme.) Ob da jetzt jemand geraucht hätte - es wäre gar nicht aufgefallen. Aber nein, natürlich absolutes Rauchverbot. Es hat mich gefreut, dass die sauberen Nichtraucher sich hinterher über ihre "stinkenden" Klamotten beklagten. Aber jetzt mal ehrlich - wer hängt nach so einem Abend seine Festklamotten wieder in den Schrank ? Sind doch eh verschwitzt.
Und draußen war es zum Glück mild, aber nichtsdestotrotz - wir haben November - ungemütlich.

Es gab ungefähr 8 Raucher, angenehm, ich finde, es werden wieder mehr. Ich hatte schon Familienfeiern, wo ich als einzige draußen stehen durfte wie ein unartiger Hund.

Ich habe meine Dampfe im Hotelzimmer eingesetzt und habe auch davon erzählt.

Reaktionen: "Ach ja, die E-Zigarette kenne ich (kennt einen E-Raucher). Ich finde, das ist ein guter Interessenausgleich Raucher - Nichtraucher." Betont danach, wie schlimm er mittlerweile den "Zigaretten-Gestank" empfindet. (Ex-Raucher)
"Riecht angenehm" (Ex-Raucher)
"Ach, die - ja kenne ich. Sind die nicht zum aufhören ?" (Raucherin)
(Nein, die sind nicht zum aufhören, die sind zum weiterrauchen, ohne dauernd gedisst zu werden !!)
"Darf ich mal probieren?" (Raucherin)

Ohne Dampfe hätte ich mich noch öfter ins Kalte stellen müssen. Ich hätte im Zimmer das Fenster aufreißen müssen. Man kann im geschlossenen Raum dampfen und hinterher bleibt höchstens ein Duftwölkchen.

Ob ich wirklich komplett umstelle und nur noch dampfe (mich aber weiter als Raucher fühle und auch nicht aufhören will) oder ob ich die Dampfe nur noch für solche Notsituationen einsetze, weiß ich noch nicht.

Ich finde es auch sehr angenehm, dass Dampfen wesentlich günstiger ist und der Fiskus noch keine Möglichkeit gefunden hat, sich finanziell zu beteiligen. Und die Pharmamafia hat auch noch keinen Ansatz gefunden, das Zeug als "Medikament" überteuert zu verkaufen - ich kann nur sagen: Daumen hoch !
« Zuletzt geändert: 19.11.12 um 12:10:14 von Bonnie »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #241 - 07.11.12 um 17:59:19
Beitrag drucken  
So, ich bin jetzt auch Besitzerin eines Doppelpacks Ego-T und diverser Liquids und dampfe neben dem Rauchen, um es mal auszuprobieren.
Wie bin ich drauf gekommen ?
So komisch es klingt, ich glaube durch den Anblick eines Dampfers auf der Strasse. Bis dahin hatte ich die E-Zigaretten immer nur in Tabakläden gesehen und die teils aggressive Werbung im Internet und hatte die E-Zigarette immer als störende Konkurrenz wahrgenommen. Erst als ich einen realen Menschen an der Ego-T habe nuckeln sehen, hat es bei mir "klick-klick-ratter-ratter" gemacht und ich habe das Dampfen als "Möglichkeit für mich" wahrgenommen. In der Folge habe ich in einigen Dampfer-Foren gelesen und war sehr angetan von den Vorteilen, die sich plötzlich boten.
Man muß gar nicht aufhören zu rauchen und man muß nicht zunehmen und man muß nicht so ein nörgelnder Anti werden und gleichzeitig muß man nicht mit verrauchten Wänden, Möbeln und Gebrauchsgegenständen leben und diverse andere Raucherzipperlein können auch verschwinden.

Dampfer sind alle Ex-Raucher (teils rauchen sie neben dem Dampfen) und sie sind uns viel näher, als wir glauben. Und sie leiden genauso unter der Prohibition, denn ich stelle fest, dass ich im Grunde genauso wenig irgendwo dampfen kann wie rauchen.

Die einzigen zusätzlichen Möglichkeiten sind unbeobachteter Natur. Im Nichtraucherzimmer eines Nichtraucherhotels (habe ich in 1 Woche eine Veranstaltung  Augenrollen ) oder auf dem Klo. Immerhin kann man das da, denn man riecht hinterher nichts (höchstens ein wenig Kirscharoma).

Ach ja und ich habe im Vorfeld auch diesen Thread hier nochmal durchgelesen und erstaunt festgestellt, dass ich hier auch gepostet hatte  Durchgedreht
« Zuletzt geändert: 07.11.12 um 18:00:41 von Bonnie »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampflok
Full Member
***
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.12.08
Re: e-Zigaretten
Antwort #240 - 09.10.12 um 07:17:25
Beitrag drucken  
Das sollten einiger Herrschaften einmal lesen.
Die Antiraucher wollen die E-Zigarette die ganze Zeit
schon giftig reden.
  

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."  - Marie von Ebner-Eschenbach
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #239 - 08.10.12 um 06:26:44
Beitrag drucken  
Interessantes Dokument zum Thema E-Zigarette

http://www.rursus.de/docs/Fakten_zur_eZigarette_1.0.pdf

Stand 07.10.12
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: e-Zigaretten
Antwort #238 - 27.09.12 um 10:01:40
Beitrag drucken  
Interessante Entwicklung!  Die e-Zigarettenhersteller, die ihr Produkt als Genussmittell anstatt "Rauchentwoehnungsmittel" (was e-Zigaretten auch gar nicht sind!) auf den Markt bringen, haben wohl gleich die Pharma, die keine Konkurrenz duldet, und deren Reaktion kommen sehen. 
Was kann Pharma gegen diese e-Zigarettenhersteller unternehmen?

Wo ich mir ein Grinsen nicht verkneifen kann, ist die "Ueberraschung" der e-Zigarettenhersteller, die, kurzsichtigerweise, auf der Antiraucherschiene ihr Produkt verkaufen wollen und dachten, dass sie sogar Unterstuetzung erhalten wuerden.....

Eigentlich muesste die etablierten Medien SEHR am "Kampf gegen die e-Zigarette" (die sehen ja meisstens sogar wie eine richtige Zigarette aus!) interessiert sein und laut

Quote:
Pharmeriese Pfizer spendet Organisation gegen die E-Zigarette 2,8 Millionen Euro im Jahr 2011
   

verkuenden. (?)
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #237 - 26.09.12 um 10:57:40
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 26.09.12 um 08:26:01:
Wenn die etablierten Medien überhaupt noch einen Hauch von Interesse an einer unabhängigen Berichterstattung haben, so sollte diese Meldung auch dort bald zu finden sein.....


Diese Berichterstattung werden wir wohl vergeblich suchen. Die privaten Medien bangen doch um ihre letzten verbliebenen Werbekunden. Und die ÖR - Anstalten sind auch nur bedingt unabhängig. Zwinkernd
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #236 - 26.09.12 um 09:32:54
Beitrag drucken  
Quote:
Pharmeriese Pfizer spendet Organisation gegen die E-Zigarette 2,8 Millionen Euro im Jahr 2011

http://tinyurl.com/bnxdptx


Mich wundert das jetzt nicht. Im Grunde geht es nur um eine neue Absteckung der Claims.
Wer verdient denn am Raucher?

1. Die Tabakindustrie

damit denen der Umsatz nicht flöten geht, wurden
a. Die Packungsgrößen geändert.
(Der Konsument, wird dadurch verleitet mehr zu rauchen)
b. Die selbstlöschende Zigarette eingeführt
(Das letzte Stück wird in den meisten Fällen entsorgt)

Das Werbeverbot, musste dafür als Kröte geschluckt werden.
(Das Werbeverbot kommt den "Großen" nicht ungelegen, damit hält man sich die lästige Konkurrenz vom Hals)

2. Die Pharmaindustrie

Sie versprechen sich mehr Umsatz durch Entwöhnungsprodukte, bestenfalls werden sie aus dem Töpfen der Krankenkassen finanziert.
Als Nebeneffekt wird das Gesundheitsbewusstsein angekurbelt und andere Produkte aus anderen Bereichen werden über kurz oder lang zum Selbstläufer. 

3. Der Staat

Sinkende Einnahmen  durch Tabaksteuern werden durch laufende Steuererhöhungen kompensiert.
Entstehende Kosten durch Überwachung der Rauchverbote und Schikanemaßnahmen werden auf die Privatwirtschaft (Wirte, Automatenaufsteller, Händler ...) abgewälzt, die geben es an den Konsumenten weiter.

4. NGOs und die Tabakkontrolle

Verdienen durch neue Schaffung neuer Pöstchen und Aufstockung diverser Etats aus Steuergeldern und Spenden

Also eine win, win Situation für alle Beteiligten.
Auf der Strecke bleibt der Raucher, die Melkkuh der Nation.

Nur leider haben ihnen die Produzenten der E-Ziggi einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Da taucht doch noch ein weiterer Mitspieler auf, diesen gilt es zu vernichten sonst muss man noch mal teilen. Zwinkernd
« Zuletzt geändert: 26.09.12 um 09:48:12 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #235 - 26.09.12 um 08:26:01
Beitrag drucken  
Wenn die etablierten Medien überhaupt noch einen Hauch von Interesse an einer unabhängigen Berichterstattung haben, so sollte diese Meldung auch dort bald zu finden sein.....
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #234 - 26.09.12 um 05:28:37
Beitrag drucken  
Pharmeriese Pfizer spendet Organisation gegen die E-Zigarette 2,8 Millionen Euro im Jahr 2011

http://tinyurl.com/bnxdptx
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dampf-Borsti
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 15
Mitglied seit: 19.04.12
Re: e-Zigaretten
Antwort #233 - 20.04.12 um 08:04:07
Beitrag drucken  
djac schrieb on 04.04.12 um 19:26:59:
Danke für diesen aufschlussreichen Link. Ganz besonders interessant der genau recherchierte Kommentar von Jürgen P. aus Alpen. Er weist meines Erachtens unwiderlegbar nach, dass MPL die Öffentlichkeit vorsätzlich getäuscht hat.

Ich kenne mich leider nicht im Dienstrecht aus und weis auch nicht, ob dieses überhaupt für das DKFZ gilt. Aber wenn, wäre das ein Ansatzpunkt für eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Im Wahlkampf NRW bestände dann sogar die Chance, dass die Presse darüber berichten und somit dies etwas breiter bekannt würde. Vielleicht könnte das mal durch das Netzwerk-Rauchen geprüft werden.

Gruß Dieter


Hier gibts übrigens das Original...
Humpf darf noch keine Links posten...
Na ja im Header vom Dampfertreff...

Wenn Ihr schon mal am Prüfen seid checkt doch mal Im Bezug auf Steffens mit Rechtsbeugung im Amt da Sie trotz rechtlichen Hinweis durch das OVG Münster den Erlass nicht zurückgezogen hat.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #232 - 10.04.12 um 13:11:16
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #231 - 04.04.12 um 21:58:44
Beitrag drucken  
Bei den "Dampfern" scheint eine Bewußtseinsänderung stattzufinden. Eine günstige Entwicklung.

http://www.e-rauchen-forum.de/thread-43408-post-838279.html#pid838279
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
djac
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 54
Standort: Belgien
Mitglied seit: 30.11.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #230 - 04.04.12 um 19:26:59
Beitrag drucken  
Danke für diesen aufschlussreichen Link. Ganz besonders interessant der genau recherchierte Kommentar von Jürgen P. aus Alpen. Er weist meines Erachtens unwiderlegbar nach, dass MPL die Öffentlichkeit vorsätzlich getäuscht hat.

Ich kenne mich leider nicht im Dienstrecht aus und weis auch nicht, ob dieses überhaupt für das DKFZ gilt. Aber wenn, wäre das ein Ansatzpunkt für eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Im Wahlkampf NRW bestände dann sogar die Chance, dass die Presse darüber berichten und somit dies etwas breiter bekannt würde. Vielleicht könnte das mal durch das Netzwerk-Rauchen geprüft werden.

Gruß Dieter
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #229 - 04.04.12 um 17:38:19
Beitrag drucken  
Ministerin Steffens zerstört Existenzen und bekommt Direktmandat

Quote:
Die Grünen in Mülheim haben aber nichts Besseres zu tun, als Frau Steffens wieder mit einem Direktmandat für die Wahl in NRW zu belohnen. Das muss man sich mal vorstellen, da zerstört eine Frau in ihrem Amt, ohne rechtliche Grundlage, Arbeitsplätze und Existenzen von Bürgern und darf wieder gewählt werden? Ja, sie wird sogar von Ihrer Partei noch unterstützt!

Die Grünen aus Mülheim haben nach der Meldung auf Facebook den geballten Zorn der potentiellen Wähler zu spüren bekommen. In einem ersten Schreck hatte man dort dann alle Kommentare gelöscht, ein Super-GAU im Umgang mit Social-Media-Diensten.


man beachte die Kommentare: MPL kommt auch nicht gut weg.. Laut lachend Laut lachend Laut lachend

http://www.lokalkompass.de/muelheim/politik/ministerin-steffens-zerstoert-existe...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #228 - 02.04.12 um 20:27:08
Beitrag drucken  
Erstes Interview in der Liste, ab ca. 16:00

http://vapersplace.com/vplive/

Michael McFadden (TICAP usw.) als Interviewgast in einer Dampfer-Radiosendung. Da wird deutlich, dass immer mehr Dampfer langsam ein gutes politisches Bewusstsein erlangen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freiraucher
Administrator
*****
Offline


Wir sind der singende
tanzende Abschaum der
Welt

Beiträge: 1.150
Standort: Worms
Mitglied seit: 23.03.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #227 - 02.04.12 um 18:55:21
Beitrag drucken  
E-Zigarette ist kein Arzneimittel

Das VG Köln hat entschieden, dass die sogenannte "E-Zigarette" auch dann kein zulassungsbedürftiges Arzneimittel ist, wenn die enthaltenen Liquid-Depots Nikotin enthalten...

http://tinyurl.com/6orwang
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
djac
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 54
Standort: Belgien
Mitglied seit: 30.11.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #226 - 28.03.12 um 20:25:25
Beitrag drucken  
die aktuellen Links bekommst Du unter google, erst e-zigarette als Suchbegriff eingeben und dann links an der Seite "news" anklicken. Ergibt so rund about 30 aktuelle Einträge.

Gruß Dieter
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #225 - 28.03.12 um 20:06:12
Beitrag drucken  
echt, ich habe heute schon ein paarmal gegoogelt und nur einen gefunden. Nun gut, ein Link wäre mal geil Cool
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
djac
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 54
Standort: Belgien
Mitglied seit: 30.11.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #224 - 28.03.12 um 19:58:33
Beitrag drucken  
Dein Informationsstand muss etwas veraltet sein, mittlerweile gibt es etliche Zeitungen die das gemeldet haben, u.a. Frankfurter Rundschau, Focus, Hamburger Abendblatt, ntv ...

Gruß Dieter
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #223 - 28.03.12 um 18:32:32
Beitrag drucken  
Wenigstens eine Zeitung hat das endlich mal aufgenommen

http://www.derwesten.de/gesundheit/steht-das-verbot-fuer-e-zigaretten-in-nrw-vor...
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #222 - 27.03.12 um 20:43:40
Beitrag drucken  
...hier sollte auch dem letzten naiven Raucher endlich  die Augen aufgehen. Wo noch die meisten Medien ( insbesondere in NRW ) im Januar / Februar die Hetzkampagnen aus Heidelberg und Düsseldorf fest in der Propaganda ( der WDR hat hier sein " Bestes " gegeben ) installiert hatten....nun Druck- und Sendepause.

Politiker aus Union oder FDP wäre von den Medien schon längst durch die Gülle gezogen worden.
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.416
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #221 - 27.03.12 um 16:13:40
Beitrag drucken  
Ich bin ja mal gespannt, wann die Medien das aufgreifen: gestern kurz im Radio erwähnt

Barbara Steffens (Grüne) wurde vom Oberverwaltungsgericht in Münster abgewatscht. Ihre Aussage im Sinne der Antiraucherlobby, die E-Zigarette sei ein Arzneimittel, wurde vom Gericht nun zurückgewiesen.

Nachdem für die Falschaussagen von Frau Steffens alles aufgeboten wurde, was Rang und Namen hat und auch vorsorglich schon Verbote ausgesprochen wurden, folgt nun das Verwaltungsgericht dem EUGH, das ja ebenso entschieden hat. Mal sehen, was die grüne Zwangsbeglückerin dazu sagt.

Bisher in den Zeitung auch keine Meldung, ist anscheinend nicht passend für den Mainstream



http://www.presseportal.de/pm/104815/2223746/e-zigarette-snoke-ist-genussmittel-...
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #220 - 07.03.12 um 20:59:34
Beitrag drucken  
Das echte Problem mit der E-Zigarette ist, daß sie aussieht wie eine brennende Zigarette, daß sie als Zigarette (wenn man mal von den E-Pfeifen mal absieht) bezeichnet wird und daß sie nebenbei bemerkt auch noch qualmt, pardon dampft.

Ich wage mir gar nicht vorzustellen, was wohl geschieht, wenn sich jemand erlaubt mit einer nicht brennenden Zigarette oder einer ausgeräumten Pfeife im Mund im Lokal zu sitzen. Das gleiche Spiel sollte man vielleicht mal mit einer Schokoladenzigarette durchführen.

Wer dann wohl die Rechnung für den Polizeieinsatz bekommt???

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #219 - 04.03.12 um 15:09:47
Beitrag drucken  
Das echte Problem mit der E-Zigarette

Quote:
Wo bleibt die Idealvorstellung einer „rauchfreien Gesellschaft“, wenn sich das Fortführen des Lasters so einfach simulieren lässt?


Quote:
Mir persönlich ist der Streit um die E-Zigarette allerdings ohnehin egal. Sie erinnert mich an alkoholfreies Bier und fettloses Essen. Sie schmeckt einfach nicht. Nachdem ich mein Arbeitszimmer mit niemandem teile, sind weder die Rauchschwaden in der Luft noch der regelmäßig überfüllte Aschenbecher ein Stein des Anstoßes. Nachdem mir als Raucher das Reisen per Eisenbahn verwehrt wird, bleibt mir halt leider nichts anderes übrig – wenn ich wirklich in eine andere Stadt muss – als die Luft mit Unmengen von Auspuffgasen zu verpesten. Doch diese scheinen ja keineswegs gesundheitsschädigend zu sein. Genauso wenig wie radioaktive Strahlung, Chemie, Lebensmittelzusatzstoffe und beruflicher Stress.


Laut lachend Laut lachend Laut lachend

http://www.theintelligence.de/index.php/gesellschaft/zeitgeist/4099-das-echte-pr...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #218 - 03.03.12 um 15:42:09
Beitrag drucken  
djac schrieb on 02.03.12 um 21:17:38:
G-H-L schrieb on 02.03.12 um 16:27:50:
...
Wer auf die E-Zigarette umsteigt, macht eigentlich nur einen Kniefall vor der Antiraucherlobby und gibt damit zu, daß der Tabakrauch für alle schädlich ist. Also sowohl für den Raucher, als auch für den Passivraucher.


Es ist ganz sicher so, dass die E-Zigarette weniger Schadstoffe enthält als eine Tabakzigarette. Und es ist deshalb in keiner Weise anrüchig sondern legitim, wenn jemand die Entscheidung trifft, sich diesem Risiko nicht aussetzen zu wollen. Genauso legitim wie die Entscheidung des Rauchers für das Gegenteil. Das sind ganze persönliche Entscheidungen, in die sich einzumischen, niemand, weder Staat noch Privatpersonen, das Recht hat.


Genau in diese Entscheidungsfreiheit greift aber sowohl der Staat, als auch Privatpersonen ganz gezielt ein. Zum Schutz der Nichtraucher werden allenthalben Rauchverbote gefordert und auch eingeführt. Selbst an Orten, wo die Gesundheit der Nichtraucher in keinster Weise gefährdet ist. Es scheint fast so als ob bereits der Anblick eines Rauchers oder einer Zigarette den Blutdruck eines Nichtrauchers in herzinfarktähnliche Höhen treibt und so der Nichtraucher in seiner Gesundheit beeinträchtigt wird.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
djac
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 54
Standort: Belgien
Mitglied seit: 30.11.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #217 - 02.03.12 um 21:17:38
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 02.03.12 um 16:27:50:
...
Wer auf die E-Zigarette umsteigt, macht eigentlich nur einen Kniefall vor der Antiraucherlobby und gibt damit zu, daß der Tabakrauch für alle schädlich ist. Also sowohl für den Raucher, als auch für den Passivraucher.


Es ist ganz sicher so, dass die E-Zigarette weniger Schadstoffe enthält als eine Tabakzigarette. Und es ist deshalb in keiner Weise anrüchig sondern legitim, wenn jemand die Entscheidung trifft, sich diesem Risiko nicht aussetzen zu wollen. Genauso legitim wie die Entscheidung des Rauchers für das Gegenteil. Das sind ganze persönliche Entscheidungen, in die sich einzumischen, niemand, weder Staat noch Privatpersonen, das Recht hat.

Gruß Dieter
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: e-Zigaretten
Antwort #216 - 02.03.12 um 16:27:50
Beitrag drucken  
djac schrieb on 02.03.12 um 10:15:17:
Eine entsetzliche Zwickmühle für sie und ein Glücksfall für uns.


Das sehe ich nicht so. Ich sehe in der E-Zigarette nur einen Ersatz dafür, daß man bei den Rachverboten das Abbrennnen von Tabak verbietet. Bei der E-Zigarette wird ja nur eine Flüssigkeit verdampft. Die Antiraucher werden alles daran setzen, auch die E-Zigarette, gleichgültig ob schädlich oder nicht, zu verbieten. Es wird alles bekämpft, was in irgendeiner Art und Weise den Begriff Tabak, Zigarette oder Zigarre enthält.

Wer auf die E-Zigarette umsteigt, macht eigentlich nur einen Kniefall vor der Antiraucherlobby und gibt damit zu, daß der Tabakrauch für alle schädlich ist. Also sowohl für den Raucher, als auch für den Passivraucher.
« Zuletzt geändert: 02.03.12 um 16:29:20 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
djac
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 54
Standort: Belgien
Mitglied seit: 30.11.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #215 - 02.03.12 um 10:15:17
Beitrag drucken  
Danke, Christoph. Der Text ist übrigens von mir verfasst.

Für die Verbotsfront gegen die E-Zigarette wird es schwer werden, weil in der EU und auch USA dazu keine gemeinsame Linie vorliegt. In der USA und GB, wo die Tabakkontrolle mehr mit "aufrechten" Gesundheitseiferern durchsetzt ist und wo im Überschwang des Missionierbewußtseins die dahinter stehende eiskalte Geschäftslogik sich nicht immer uneingeschränkt durchsetzen kann, wird die E-Zigarette als kleineres Übel offiziell empfohlen, ebenso in Italien. Und das lässt sich nicht mehr so einfach wieder rückgängig machen. Es ist also über Gerichtsentscheide durchaus was zu machen.

Jedoch, je länger die Tabakkontrolle und die durch sie durchseuchten Institutionen sich argumentativ abmühen und sich dabei nur bis auf die Knochen blamieren können, desto größer die Selbstdemontage und der Autoritätsverlust, den sie schon erlitten haben und noch weiter erleiden werden. Denn in dieser Sache werden sie sich noch so abstrampeln können, es wird schlicht niemandem einleuchten, dass aus Gründen der Volksgesundheit das Orginal weiter verkauft werden soll können, das gesundheitlich sicher unbedenklichere Plagiat hingegen verboten gehört.

Eine entsetzliche Zwickmühle für sie und ein Glücksfall für uns.

Gruß Dieter
« Zuletzt geändert: 02.03.12 um 10:23:56 von djac »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Christoph Suter
Advanced Member
*****
Offline


Corruptissima re publica
plurimae leges!

Beiträge: 3.023
Standort: Basel (Schweiz)
Mitglied seit: 07.06.06
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #214 - 02.03.12 um 08:48:52
Beitrag drucken  
djac schrieb on 01.03.12 um 23:53:07:
Das ist Auslegungssache und darüber entscheiden die Bundesländer. In einigen EU-Staaten erfolgte schon die Einstufung als Medikament ohne Zulassung und damit das Verbot.

http://www.e-rauchen-forum.de/thread-157.html

Die E-Zigarette ist in der ganzen Antitabakpolitik ein unvorhergesehener Betriebsunfall. Zunächst sollte man sich gründlich von der Vorstellung verabschieden, dass das Ziel der Tabakkontrolle irgendetwas mit dem grundsätzlichen Zurückdrängen des Tabakkonsums zu tun hätte. Es geht  neben den ideologischen Effekten vor allen Dingen um einen Markt aufhörungswilliger Raucher, den die Pharmaindustrie bedienen möchte. Und dieser Markt soll beileibe nicht austrocknen sondern verlangt einen stetigen Zustrom an neuen Rauchern, die dann mit steigendem Alter und verrückt gemacht wieder zu willigen Kunden der Rauchentwöhnungsprodukte und -therapien werden. Das ist auch der Grund warum die Tabakindustrie sich so wenig wehrt. Solange ihr niemand grundsätzlich ans Leder will, spielt sie mit.

Nun bringt die E-Zigarette alles durcheinander. Die in Angst und Schrecken versetzten Raucher strömen ihr in Massen zu, und aus ist es mit Tabaksteuereinnahmen, Nikotinpflästerchen und und sonstigen Rauchentwöhnungsmaßnahmen mit denen sich so mancher Euro verdienen lässt und die Tabakindustrie sitzt natürlich im gleichen Boot, denn es droht massenhafter Umsatzverlust, wenn das noch weiter um sich greifen würde.

Deshalb die harte und schnelle Reaktion, ehe der Brand so groß geworden ist, dass man ihn nicht mehr löschen kann. Und weil das so wichtig ist, nimmt man einen gewissen Gesichtsverlust ob des von sich gegeben wissenschaftlichen Dünnschisses oder ob der etwas humpelnden Gesetzesauslegung in Kauf. Es hat was davon, dass man mit den Geistern, die man rief, nicht mehr richtig fertig wird.

Deshalb verdient der Kampf gegen die Verbote auch unsere volle Unterstützung, auch wenn das so manchem Raucher schwer fällt, weil sich ein gut Teil der Dampfer wie der bekehrte Saulus gibt, und sich kaum genug verbeugen kann vor den "grundsätzlich richtigen Zielen" der Tabakkontrolle (siehe die Videos). Aber der weitere Fortgang der Dinge wird sie lehren, dass man mit Verbeugungen und Zugeständnissen an den Mainstream nichts gewinnen kann.

Gruß Dieter

Lieber Dieter

Es ist mir ein grosses Bedürfnis, Dir zu Deinem Kommentar zu gratulieren. Grossartig und eloquent auf den Punkt gebracht. Kompliment - grosses Kompliment.

PS. Sollte der Text von einem anderen Autor stammen, dann leite mein Kompliment an diesen weiter.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
djac
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 54
Standort: Belgien
Mitglied seit: 30.11.11
Geschlecht: männlich
Re: e-Zigaretten
Antwort #213 - 01.03.12 um 23:53:07
Beitrag drucken  
Das ist Auslegungssache und darüber entscheiden die Bundesländer. In einigen EU-Staaten erfolgte schon die Einstufung als Medikament ohne Zulassung und damit das Verbot.

http://www.e-rauchen-forum.de/thread-157.html

Die E-Zigarette ist in der ganzen Antitabakpolitik ein unvorhergesehener Betriebsunfall. Zunächst sollte man sich gründlich von der Vorstellung verabschieden, dass das Ziel der Tabakkontrolle irgendetwas mit dem grundsätzlichen Zurückdrängen des Tabakkonsums zu tun hätte. Es geht  neben den ideologischen Effekten vor allen Dingen um einen Markt aufhörungswilliger Raucher, den die Pharmaindustrie bedienen möchte. Und dieser Markt soll beileibe nicht austrocknen sondern verlangt einen stetigen Zustrom an neuen Rauchern, die dann mit steigendem Alter und verrückt gemacht wieder zu willigen Kunden der Rauchentwöhnungsprodukte und -therapien werden. Das ist auch der Grund warum die Tabakindustrie sich so wenig wehrt. Solange ihr niemand grundsätzlich ans Leder will, spielt sie mit.

Nun bringt die E-Zigarette alles durcheinander. Die in Angst und Schrecken versetzten Raucher strömen ihr in Massen zu, und aus ist es mit Tabaksteuereinnahmen, Nikotinpflästerchen und und sonstigen Rauchentwöhnungsmaßnahmen mit denen sich so mancher Euro verdienen lässt und die Tabakindustrie sitzt natürlich im gleichen Boot, denn es droht massenhafter Umsatzverlust, wenn das noch weiter um sich greifen würde.

Deshalb die harte und schnelle Reaktion, ehe der Brand so groß geworden ist, dass man ihn nicht mehr löschen kann. Und weil das so wichtig ist, nimmt man einen gewissen Gesichtsverlust ob des von sich gegeben wissenschaftlichen Dünnschisses oder ob der etwas humpelnden Gesetzesauslegung in Kauf. Es hat was davon, dass man mit den Geistern, die man rief, nicht mehr richtig fertig wird.

Deshalb verdient der Kampf gegen die Verbote auch unsere volle Unterstützung, auch wenn das so manchem Raucher schwer fällt, weil sich ein gut Teil der Dampfer wie der bekehrte Saulus gibt, und sich kaum genug verbeugen kann vor den "grundsätzlich richtigen Zielen" der Tabakkontrolle (siehe die Videos). Aber der weitere Fortgang der Dinge wird sie lehren, dass man mit Verbeugungen und Zugeständnissen an den Mainstream nichts gewinnen kann.

Gruß Dieter
« Zuletzt geändert: 01.03.12 um 23:59:29 von djac »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.162
Mitglied seit: 05.04.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #212 - 01.03.12 um 21:57:39
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 29.02.12 um 16:33:03:
E-Zigaretten nur noch in der Apotheke erhältlich


nachdem der zoll ja nun schon unterwegs ist um die e-zigaretten zu beschlagnahmen, eine frage?

seit wann fallen die e-zigarette und die dazugehörenden füllungen unter das arzneimittelgesetz, so daß sie nur noch in apotheken verkauft werden können. ich gehe mal davon aus, daß es bisher in der gesamten EU keine solche zuordnung gibt.

solange das aber nicht so ist, sehe ich gute chancen für die hersteller von e-zigaretten die beschlagnahme gerichtlich anfechten zu lassen und schadenersatz zu fordern.
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
hardl
Full Member
***
Offline


203

Beiträge: 472
Mitglied seit: 16.12.07
Re: e-Zigaretten
Antwort #211 - 01.03.12 um 21:02:17
Beitrag drucken  
Dampfer schießen sich auf MPL und Steffens ein.
besonders gut 11:15
http://www.youtube.com/user/Dampferhimmel#p/a/u/1/oIpOpU-hgQQ
Teil 2 Abgesang auf die Zigarette
http://www.youtube.com/user/Dampferhimmel#p/a/f/2/r9JO19bzft0
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert