Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Passivrauchen bei Schwangeren (Gelesen: 591 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #12 - 10.02.12 um 12:33:12
Beitrag drucken  
Darum geht es in diesem Thread nicht. Ich verweise auf jenen:

http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1218309739/0

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
kristina67
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 6
Mitglied seit: 03.02.12
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #11 - 10.02.12 um 12:22:15
Beitrag drucken  
Rauchen in der Schwangerschaft geht gar nicht! Jede einzige Zigarette ist fürs Kind schädlich!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #10 - 06.01.12 um 21:07:37
Beitrag drucken  
Im bereits verlinkten Schwangerschafts-Thread gibt's ein paar Infos dazu.
Diskussionen zum Rauchen in der Schwangerschaft gehören dann bitte dort hinein, nicht in diesen zum "Passivrauchen".


  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #9 - 06.01.12 um 18:42:08
Beitrag drucken  
Destruktor schrieb on 06.01.12 um 17:23:46:
In den 70er - Jahren - als ich anfing, zu rauchen - war Rauchen während der Schwangerschaft bereits tabu.


Genz tabu?

Meine Schwangerschaften waren 79 und 81, da hat es geheissen, dass ganz aufhören optimal sei, aber eine Menge von 1-5 Zigaretten nicht schlimm. Dabei wurde betont, dass es dabei vor allem um das letzte Schwangerschaftsdrittel ginge, in welchem das Gehirn des Kindes rasch wächst und daher darunter leiden würde, wenn man durch das Kohlenmonoxid der Zigaretten ständig die Sauerstoffzufuhr drosselt.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #8 - 06.01.12 um 17:23:46
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 05.01.12 um 14:04:31:
Im Hinblick auf Rauchen in Anwesenheit von Kindern ist unbedingt die einschlägige Netzwerk-Rauchen-Publikation zu empfehlen:

http://netzwerk-rauchen.de/component/content/article/1-aktuelle-nachrichten/579-...

Mit vorgeburtlichen Fragen beschäftigt sich die Publikation jedoch nur am Rande. Da das Netzwerk allerdings die Passivrauchlüge im Hinblick auf Schadstoffe, Lungenkrebs, Herzinfarktraten und Kinder bereits widerlegt hat, ist damit auch klar, dass das Rauchen in der Nähe von Schwangeren genausowenig mit dem Rauchen von Schwangeren selbst zu tun hat. (Letzteres ist noch mal ein interessantes Thema für sich.)





Wie ist denn der aktuelle Stand der (realen) Wissenschaft zum Thema Rauchen während der Schwangerschaft ?

In den 70er - Jahren - als ich anfing, zu rauchen - war Rauchen während der Schwangerschaft bereits tabu.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #7 - 05.01.12 um 23:56:25
Beitrag drucken  
Brigitte schrieb on 05.01.12 um 20:52:23:
Auch fuer mich ist das ein recht interessantes Thema.

Christoph, rauchen und Schwangerschaft..... ich hab das selbst hinter mir.Meine Erfahrung:Das Kind, bei dessen Schwangerschaft ich nur 1 "Gelueste" (RAUCHEN!!!!!) hatte, wog 8 1/4 Pfund bei der Geburt, die VOR dem Termin wegen der Groesse eingeleitet wurde.

AUCH ALLE meine Kinder waren/sind noch [juengstes studiert noch] Universitaetsgebildet.(Mein "Rauchgelueste-Kind" sogar Harvard)

Soviel zu "Raucherkindern".Ja, wir saudumme Unterschicht (und alleinerziehende Eltern) bringen es halt zu nichts.....


Hier im Forum hat es dazu schon Diskussionen gegeben, du bist sicher nicht die einzige von uns, die während der Schwangerschaft geraucht hat. Überhaupt ist diese moderne Hexenjagd auf rauchende Schwangere mehr als abzulehnen. Wird auch mal Zeit für eine Publikation von uns dazu.

Schwangerschafts-Thread:

http://forum.netzwerk-rauchen.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1218309739/17#17

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #6 - 05.01.12 um 20:52:23
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 05.01.12 um 14:04:31:
Im Hinblick auf Rauchen in Anwesenheit von Kindern ist unbedingt die einschlägige Netzwerk-Rauchen-Publikation zu empfehlen:

http://netzwerk-rauchen.de/component/content/article/1-aktuelle-nachrichten/579-...

Mit vorgeburtlichen Fragen beschäftigt sich die Publikation jedoch nur am Rande. Da das Netzwerk allerdings die Passivrauchlüge im Hinblick auf Schadstoffe, Lungenkrebs, Herzinfarktraten und Kinder bereits widerlegt hat, ist damit auch klar, dass das Rauchen in der Nähe von Schwangeren genausowenig mit dem Rauchen von Schwangeren selbst zu tun hat. (Letzteres ist noch mal ein interessantes Thema für sich.)


Auch fuer mich ist das ein recht interessantes Thema.

Christoph, rauchen und Schwangerschaft..... ich hab das selbst hinter mir.  Meine Erfahrung:  Das Kind, bei dessen Schwangerschaft ich nur 1 "Gelueste" (RAUCHEN!!!!!) hatte, wog 8 1/4 Pfund bei der Geburt, die VOR dem Termin wegen der Groesse eingeleitet wurde.

AUCH ALLE meine Kinder waren/sind noch [juengstes studiert noch] Universitaetsgebildet.  (Mein "Rauchgelueste-Kind" sogar Harvard)

Soviel zu "Raucherkindern".  Ja, wir saudumme Unterschicht (und alleinerziehende Eltern) bringen es halt zu nichts.....



  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #5 - 05.01.12 um 14:04:31
Beitrag drucken  
Im Hinblick auf Rauchen in Anwesenheit von Kindern ist unbedingt die einschlägige Netzwerk-Rauchen-Publikation zu empfehlen:

http://netzwerk-rauchen.de/component/content/article/1-aktuelle-nachrichten/579-...

Mit vorgeburtlichen Fragen beschäftigt sich die Publikation jedoch nur am Rande. Da das Netzwerk allerdings die Passivrauchlüge im Hinblick auf Schadstoffe, Lungenkrebs, Herzinfarktraten und Kinder bereits widerlegt hat, ist damit auch klar, dass das Rauchen in der Nähe von Schwangeren genausowenig mit dem Rauchen von Schwangeren selbst zu tun hat. (Letzteres ist noch mal ein interessantes Thema für sich.)
« Zuletzt geändert: 05.01.12 um 14:05:10 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #4 - 05.01.12 um 13:31:42
Beitrag drucken  
Lies mal hier, da wurde z. B. ein Flyer des BzGA von einem interessierten Bürger hinterfragt.

Die vermeintliche Faktenaussage “Ihr Kind atmet in einem verqualmten Raum in einer Stunde so viele Giftstoffe ein, als ob es selbst eine Zigarette rauchen würde” soll bei einem Nachdruck entfallen. Auf die kritische Nachfrage eines interessierten Bürgers hin wusste die Behörde diese Behauptung nicht zu belegen. Dem Bürger aus Baden-Württemberg war aufgefallen, dass das aufgeführte sog. Zigarettenäquivalent im Widerspruch nicht nur zu Untersuchungen des Netzwerks Rauchen steht, sondern auch zu Darstellungen des WHO-Kollaborationszentrums beim Heidelberger Krebsforschungszentrum (DKFZ), der Referenzorganisation der Anti-Raucher. Beide gehen – jeweils unter Vorbehalten – in einschlägigen Publikationen von um ein Vielfaches geringeren Expositionen durch Umgebungsrauch aus.

  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
papa_baer66
God Member
****
Offline


Wessen Geist nicht blitzt,
dessen Stimme donnert.

Beiträge: 818
Mitglied seit: 22.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #3 - 04.01.12 um 15:54:00
Beitrag drucken  
Gleammling schrieb on 04.01.12 um 11:43:02:
meine Frau ist im vierten Monat Schwanger und hat, nachdem Sie von der Schwangerschaft wusste, ziemlich abrupt aufgehört zu Rauchen.


Ich weiß nicht, wie lange und wie stark deine Frau geraucht hat, aber abruptes Aufhören kann unter Umständen gefährlicher sein als moderates Weiterrauchen. Auch viele Ärzte warnen vor ein Aufhören von heute auf morgen. Daher sollte man die Zigaretten langsam absetzen.

mfg
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.557
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #2 - 04.01.12 um 14:35:51
Beitrag drucken  
Bei einer Weihnachtsfeier war eine schwangere Frau, etwa im 8 Monat. Sie hat geraucht und mir gesagt "Du weisst gar nicht was ich alles hören muss"

Ich selber bin jetzt 59 Jahre alt, geboren 1952 Kind einer Wirtefamilie zu dieser Zeit wurde in den Gaststätten immens geraucht und meine Mutter stand hinter der Theke. Aufgewachsen bin ich auch in dieser rauchgeschwängerten Umgebung. Meine Mutter war übrigens Nichtraucherin.

Damit will ich eigentlich nur sagen das man nicht unbedingt krank werden muss.

Wenn deine Frau jedoch aufhört und du auch, zumindest in dieser Zeit dann ist das sicher gut.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.318
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Passivrauchen bei Schwangeren
Antwort #1 - 04.01.12 um 11:58:50
Beitrag drucken  
Gleammling schrieb on 04.01.12 um 11:43:02:
oder dürfte dieser geringe Einfluss gar keine Gefährdung darstellen?


So ist es.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Gleammling
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 1
Mitglied seit: 07.12.11
Passivrauchen bei Schwangeren
04.01.12 um 11:43:02
Beitrag drucken  
Guten Tag,

meine Frau ist im vierten Monat Schwanger und hat, nachdem Sie von der Schwangerschaft wusste, ziemlich abrupt aufgehört zu Rauchen. Mir fällt es leider sehr viel schwerer, doch zu ihrer Unterstützung möchte ich das natürlich auch gerne angehen. Doch einfach aufhören, das schaffe ich nicht, ich werde es mir wohl langsam abgewöhnen müssen. Ist es denn für das Baby überhaupt auch schädlich, wenn die Mutter passiv durch Rauchen belastet wird oder dürfte dieser geringe Einfluss gar keine Gefährdung darstellen?

Viele Grüße..!
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 
Thema versendenDrucken