Normales Thema Lebensformen, die sich begegnen, bevor die Nacht einbricht (Gelesen: 58 mal)
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Lebensformen, die sich begegnen, bevor die Nacht einbricht
Antwort #1 - 17.03.12 um 10:39:27
Beitrag drucken  
Kein Mensch passt in eine Schublade ! Die Bundesregierung hat das nicht umsonst ins Gedächtnis gerufen, nur Du hast wieder mal nicht aufgepasst.

Ja, der VHS-Leiter ist die absolute Schlüsselfigur des gesellschaftlichen Lebens. Denn das Volk verlangt von seinem Hochschulleiter nicht weniger als die Erklärung der eigentlichen Menschheitsfragen und er weiß das und er hat seinen Job getan. Auf der Suche nach diesen ist er auf unsere Seite geraten und kam zur Erkenntnis : die haben recht, ich zünde mir eine an.

Wäre es nun richtig gewesen, den Fahrradhelm abzulegen ? Nein, leider hat die Feindpropaganda es vermocht, das dann so aussehen zu lassen, als ob der VHS-Leiter lebensmüde sei. Wenn er schon raucht, kann er sich ja jede andere Sicherheitsmaßnahme sparen, so etwa. Stimmt natürlich nicht und insofern hat er recht, den Helm aufzulassen.

Im Vergleich zu Dir ist das ein ziemlich cooler Typ, muss ich schon sagen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Lebensformen, die sich begegnen, bevor die Nacht einbricht
16.03.12 um 21:23:57
Beitrag drucken  
Vorhin.

Auf dem Weg zu meiner Stamm-Tankstelle (Jawoll: Ich brauchte noch Sargnägel) kam er mir entgegen:

Der Leiter der hiesigen Volkshochschule.

Dieser walroßschnauzbärtige Herr in feinem Zwirn, der mich bei Wahlen (als ich selbige noch nicht standardmäßig per Briefwahl erledigte) immer dadurch irritiert hatte, dass er mich stets als „bekannt“ identifizierte, bevor ich auch nur meinen PA auf den Tisch knallen konnte
(Woher kannte der mich bloß?).

Eben jener Leiter einer Provinz-VHS, in dessen Namen „damals“ all die Merkzettel da hingen, dass das Rauchen „in den Räumen der VHS Sowienoch STRENGSTENS verboten“ sei.

Gezeichnet: Der Leiter der Volkshochschule.

Er kam mir entgegen.
Ein kleiner Mann. Auf dem Fahrrad.
In feinem Schottenkaro.
Mit Radfahrerhelm.
Auf dem Bürgersteig entlang der B 39.
Mit einem ZIGARILLO zwischen den Zähnen.

Und radelte Richtung Hauptbahnhof.

Und ich. Ich muss es zugeben. Habe mir (außer den Zigaretten) noch eine Flasche eines scharfen, hochprozentigen Kräuterlikörs gekauft. Um diesen fürchterlich widerwärtigen Nachgeschmack loszuwerden!

Werde ich mich jetzt den Rest der Nacht lang übergeben müssen?
Wird mir der Anblick des radfahrenden Zigarillorauchers mit Helm ein Trauma bescheren?
Werde ich in Zukunft beim Anblick kleinkarierter Anzüge an Bundesstraßen in Veitstänze verfallen?

Fragen über Fragen.

NEEEEIIIIIIN. NEHMT ES WEG!!! DAS IST DOCH DER TYP VON DER VAU-HA-ESSSSSSS!
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert