Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Oktoberfest 2012 (Gelesen: 1.993 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.531
Mitglied seit: 30.06.06
Oktoberfest 2012
04.05.12 um 23:36:02
Beitrag drucken  
Quote:
Weggegangen, Platz vergangen: In manchen Oktoberfest-Zelten können Raucher nach einer Zigarette künftig nicht mehr so einfach an ihre Plätze zurückkehren.
Die Wirte mehrerer großer Zelte planten, an den besucherstarken Freitagen und Samstagen keine Wiedereinlasskarten oder -stempel mehr zu verteilen, berichtet der „Münchner Merkur“ (Freitag). Im vergangenen Jahr hatten die Raucher an den Wochenenden vor den Zelten die Rettungswege blockiert, außerdem entstand ein Schwarzmarkt für Wiedereinlasskarten.


Alles Folgen des gesetzlichen Verbots.

Quote:
„Für die Raucher wird es wieder enger“, sagte Wirte-Sprecher Toni Roiderer der Zeitung. „Man hat uns nahegelegt, dass wir keine Einlasskarten mehr ausgeben sollen, wenn wir kein eigenes Raucherareal haben.“ [...] „Wir halten uns natürlich an Empfehlungen der Stadt“, sagte der Wirte-Sprecher. [...]
„Im Zug und im Flugzeug halten es Raucher auch mal ohne Zigarette aus“, sagt Roiderer. Auch für das Schottenhamel-Zelt soll es keine Einlasskarten mehr geben


Was für ein Hinternkriecher bei der Obrigkeit, dieser Roiderer. Ihn und wohl einige seiner Kollegen kann man in der Pfeife rauchen.

Quote:
Bei den Wirten des Hofbräuzelts herrscht noch Unsicherheit. „Die Stadt hat uns untersagt, hinter unserem Zelt rauchen zu lassen“, sagte Ricky Steinberg.


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-raucher-duerfen-in-manche...

Es wird wiederum deutlich, warum die südlichste Stadt Preußens einst  "Hauptstadt der Bewegung" war und dass man diese staatsgastronomische Folklore, die kaum mehr Charme hat als ein nachgemachtes Oktoberfest in Kalifornien, boykottieren sollte.

« Zuletzt geändert: 04.05.12 um 23:36:27 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #1 - 06.05.12 um 20:27:54
Beitrag drucken  
Ist doch klar! Das Ziel der Stadt ist eindeutig: Raucher raus! Sind doch gerade die Rauchverbote ein ideales Mittel um Bußgelder und damit Geld in den Stadtsäckel zu bringen.

Die Begründung wegen der Rettungswege ist im Grunde auch nur vorgeschoben. Denn bereits vor den Rauchverboten hatten die Rettungskräfte große Mühe die Schnapsleichen abzutransportieren. Die Menschenmassen, die ins Bierzelt wollten und die Massen, die wieder reinwollten ist einfach viel zu groß.

Die Begründung, daß ein Schwarzmarkthandel mit den Wiedereintrittsbescheinigungen entstand ist im Grunde gar keiner. Wo steht denn geschrieben, daß ich meine Platzreservierung nicht weiter verkaufen darf?

Am besten ist es, das Oktoberfest zu boykottieren. Die meisten meiner Bekannten die in München oder Umgebung wohnen, gehen schon seit Jahren nicht mehr hin.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #2 - 07.05.12 um 06:32:49
Beitrag drucken  
Da muss mal schon mal fragen, wer von Euch auf dem Oktoberfest war ?
An den Wochenenden, an denen die Bierzelte meist schon am Vormittag um 11:00 geschlossen sind, wird auch IN den Zelten geraucht (wer was anderes erzählt, war nie da). Die Security ist froh, wenn sie in den Zelten einigermaßen die Gänge "freihalten" bzw. begehbar halten kann. Da es den Wirten NUR ums Geld geht (die sind froh, wenn sie einen Grund gefunden haben, die während des Draussenrauchens Nichts verzehrenden Gäste, durch "neue", durstige Gäste ersetzt kriegen), werden diese mit Sicherheit keinen Mann mehr einstellen als vorgeschrieben. Es ist auch oftmals so, dass sowohl Security als auch die Bedienungen grinsend und augenzwinkernd rauchende Gäste "ignorieren". Berichte über Bedienungen die rauchende Gäste rausschmeißen lassen, sind mit Sicherheit getürkt - da muss Etwas Anderes (kein/zuwenig Trinkgeld, zuwenig Konsum oder Antatschereien o.ä.) gewesen sein; das Rauchverbot wird dann vorgeschoben.
Rauchen in den Zelten auf dem Oktoberfest ist immer möglich, wenn man es nicht grad provozierend, öffentlich macht.

Trotzdem gilt für mich, freiwillig kein Oktoberfest (ab und zu muss ich geschäftliche Einladungen, als social event, wahrnehmen), da viel zu teuer, zu kommerzialisiert und restriktiv. Es gibt im Umland auch schöne Bierfeste.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #3 - 07.05.12 um 07:20:33
Beitrag drucken  
Ich war noch nicht auf dem Oktoberfest, aber eine Frage an die Kenner: wo geht man denn austreten? Braucht man dann nicht auch wieder Einlasskarten?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
humboldt
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche gern !!!

Beiträge: 1.422
Mitglied seit: 19.09.07
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #4 - 07.05.12 um 07:47:57
Beitrag drucken  
Motorhead schrieb on 07.05.12 um 07:20:33:
Ich war noch nicht auf dem Oktoberfest, aber eine Frage an die Kenner: wo geht man denn austreten? Braucht man dann nicht auch wieder Einlasskarten?


Das geht schon im, an das Zelt angeschlossene, WC, wo natürlich auch geraucht wird (da gab's auch schon die entsprechende Antiberichterstattung). Da ist's aber eigentlich katastrophal (Gummistiefel und Ganzkörperkondom empfehlenswert).
Generell ist es so, dass es in den Zelten zwar nicht mehr nach Rauch, riecht aber dafür nach saurem Bier, Erbrochenem und Exkrementen, sowie wenn das Zelt am Abend voll ist zusätzlich nach Schweiß, billigem Parfüm, Pommes- und Hendl/Haxenfett. Eine überaus "interessante" Melange, die man dadurch zu bekämpfen sucht, indem eine geruchsfressende Bakterienbrühe versprüht wird.
Wie gesagt, bleib dem Oktoberfest fern, das ist das Beste. Als Raucher überlasse ich im Falle des Oktoberfestes gerne den Antis das Feld !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Coma_Black
Senior Member
*****
Offline


F*** the Smoking-Ban!

Beiträge: 1.292
Mitglied seit: 12.08.07
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #5 - 07.05.12 um 07:51:59
Beitrag drucken  
Vielleicht übernimmt man hierzu diese niederländischen Pinkeltüten und klopft sich mit der Parole auf die kollektive Schulter, daß der Pisserschutz endlich "funktioniert".

Durchgedreht

@humboldt: Die von dir geschilderten Eindrücke findet man in der gesamten rauchfreien Gastronomie. Durch die Behauptung, daß Rauchen stinke und eklig sei, hat man gewissermaßen den ekelhaften Gestank erst herbeigeredet, der jetzt ganz ohne anwesende Raucher herrscht.
Die auf zahlreichen Nichtraucherforen vertretenen Olfaktophilen und Abortfetischisten dieser Welt wird's freuen...
« Zuletzt geändert: 07.05.12 um 08:06:13 von Coma_Black »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 876
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 12.04.09
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #6 - 07.05.12 um 14:32:10
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 04.05.12 um 23:36:02:
Quote:
Weggegangen, Platz vergangen: In manchen Oktoberfest-Zelten können Raucher nach einer Zigarette künftig nicht mehr so einfach an ihre Plätze zurückkehren.
Die Wirte mehrerer großer Zelte planten, an den besucherstarken Freitagen und Samstagen keine Wiedereinlasskarten oder -stempel mehr zu verteilen, berichtet der „Münchner Merkur“ (Freitag). Im vergangenen Jahr hatten die Raucher an den Wochenenden vor den Zelten die Rettungswege blockiert, außerdem entstand ein Schwarzmarkt für Wiedereinlasskarten.


Alles Folgen des gesetzlichen Verbots.

Quote:
„Für die Raucher wird es wieder enger“, sagte Wirte-Sprecher Toni Roiderer der Zeitung. „Man hat uns nahegelegt, dass wir keine Einlasskarten mehr ausgeben sollen, wenn wir kein eigenes Raucherareal haben.“ [...] „Wir halten uns natürlich an Empfehlungen der Stadt“, sagte der Wirte-Sprecher. [...]
„Im Zug und im Flugzeug halten es Raucher auch mal ohne Zigarette aus“, sagt Roiderer. Auch für das Schottenhamel-Zelt soll es keine Einlasskarten mehr geben


Was für ein Hinternkriecher bei der Obrigkeit, dieser Roiderer. Ihn und wohl einige seiner Kollegen kann man in der Pfeife rauchen.

Quote:
Bei den Wirten des Hofbräuzelts herrscht noch Unsicherheit. „Die Stadt hat uns untersagt, hinter unserem Zelt rauchen zu lassen“, sagte Ricky Steinberg.


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-raucher-duerfen-in-manche...

Es wird wiederum deutlich, warum die südlichste Stadt Preußens einst  "Hauptstadt der Bewegung" war und dass man diese staatsgastronomische Folklore, die kaum mehr Charme hat als ein nachgemachtes Oktoberfest in Kalifornien, boykottieren sollte.








Da hilft nur konsequenter Boykott.

Daß es in Bayern mal so weit kommt, hätte ich mir noch vor wenigen Jahren niemals vorstellen können.

Leben und leben lassen ?

Vorbei, das ist der Weg in einen Gutmenschen - Polizeistaat !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Teufeline
Junior Member
**
Offline



Beiträge: 84
Mitglied seit: 23.10.11
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #7 - 07.05.12 um 18:03:23
Beitrag drucken  
Also das Oktoberfest ist dieses Jahr für mich gestrichen! War letztes Jahr ja schon ein Reinfall! Wenn ich Langweiler mit gefalteten Händen rumsitzen sehen will, kann ich auch in die Kirche gehen! Ärgerlich
  

Wer Warnhinweisen glaubt, hat keine eigene Meinung.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Motorhead
God Member
****
Offline


Am Anfang war das Am...

Beiträge: 547
Standort: Niedersachsen
Mitglied seit: 15.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #8 - 10.05.12 um 14:32:30
Beitrag drucken  
Coma_Black schrieb on 07.05.12 um 07:51:59:
Vielleicht übernimmt man hierzu diese niederländischen Pinkeltüten und klopft sich mit der Parole auf die kollektive Schulter, daß der Pisserschutz endlich "funktioniert".

Durchgedreht

@humboldt: Die von dir geschilderten Eindrücke findet man in der gesamten rauchfreien Gastronomie. Durch die Behauptung, daß Rauchen stinke und eklig sei, hat man gewissermaßen den ekelhaften Gestank erst herbeigeredet, der jetzt ganz ohne anwesende Raucher herrscht.
Die auf zahlreichen Nichtraucherforen vertretenen Olfaktophilen und Abortfetischisten dieser Welt wird's freuen...


Haben die Holländer Pinkeltüten Schockiert/Erstaunt
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Martella
Senior Member
*****
Offline


Reality.sys is corrupted!
Reboot universe? (y/n)

Beiträge: 1.583
Standort: Wien
Mitglied seit: 08.08.07
Geschlecht: weiblich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #9 - 10.05.12 um 15:57:38
Beitrag drucken  
Teufeline schrieb on 07.05.12 um 18:03:23:
Also das Oktoberfest ist dieses Jahr für mich gestrichen! War letztes Jahr ja schon ein Reinfall! Wenn ich Langweiler mit gefalteten Händen rumsitzen sehen will, kann ich auch in die Kirche gehen! Ärgerlich


Als Alternative kann ich dir 3 Tage Dauersuff in Wien anbieten. Du musst halt fähig sein, auch bei Beschallung von links mit Punk und von rechts mit Volkstümlichem nicht auszurasten.... Cool

Rauchen darf man ziemlich überall (OK, außer im Blutspendebus).
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #10 - 24.09.12 um 12:36:04
Beitrag drucken  
Funktioniert ja prima:

Das Rauch-Problem

„Wir haben’s probiert, aber so, wie wir uns das vorgestellt haben, funktioniert’s leider nicht“, sagt der Wirt. Das Gedränge war zu groß.„Das hat uns enorme Probleme bereitet“, sagt der Wiesnwirt. „Und Sicherheit geht immer vor. Die Leute wissen ja, dass Rauchen verboten ist, die kommen ja zum Essen und Trinken“. Jetzt ist der Raucherbereich wieder gesperrt.

Im Schottenhamel griff die Security hart durch, wenn sie Gäste erwischte.

Na, da macht das Feiern ja so richtig Spaß.  Cool

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-2012-wiesn-probleme-von-k...



« Zuletzt geändert: 24.09.12 um 12:53:41 von Tegel »  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 876
Standort: Stuttgart
Mitglied seit: 12.04.09
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #11 - 24.09.12 um 14:08:39
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 24.09.12 um 12:36:04:
Funktioniert ja prima:

Das Rauch-Problem

„Wir haben’s probiert, aber so, wie wir uns das vorgestellt haben, funktioniert’s leider nicht“, sagt der Wirt. Das Gedränge war zu groß.„Das hat uns enorme Probleme bereitet“, sagt der Wiesnwirt. „Und Sicherheit geht immer vor. Die Leute wissen ja, dass Rauchen verboten ist, die kommen ja zum Essen und Trinken“. Jetzt ist der Raucherbereich wieder gesperrt.

Im Schottenhamel griff die Security hart durch, wenn sie Gäste erwischte.

Na, da macht das Feiern ja so richtig Spaß.  Cool

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-2012-wiesn-probleme-von-k...











Zitat :



„Wir haben’s probiert, aber so, wie wir uns das vorgestellt haben, funktioniert’s leider nicht“, sagt der Wirt. Das Gedränge war zu groß.

„Das hat uns enorme Probleme bereitet“, sagt der Wiesnwirt. „Und Sicherheit geht immer vor. Die Leute wissen ja, dass Rauchen verboten ist, die kommen ja zum Essen und Trinken“. Jetzt ist der Raucherbereich wieder gesperrt.





Tja, Herr Wiesenwirt Roiderer - die Leute kommen eben doch nicht nur zum Essen und Trinken ins Zelt. Sie wollen auch feiern, ihren Spaß haben und sich wohlfühlen. Und das ist für Raucher in einem Nichtraucherzelt wohl schwerlich möglich. Wie wär´s, wenn Sie bei den entsprechenden Stellen auf die Abschaffung der Rauchverbote hinwirken würden ?         Cool




http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oktoberfest-2012-wiesn-probleme-von-k...
« Zuletzt geändert: 24.09.12 um 14:45:39 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.041
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #12 - 25.09.12 um 14:12:46
Beitrag drucken  
Ach wie geil ist das? Langsam werden die Leute wieder vernünftig und zeigen es dem Langhaarigen aus Passau wie die Rauchverbote funktionieren.  Laut lachend Durchgedreht
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #13 - 27.09.12 um 12:28:01
Beitrag drucken  
Destruktor schrieb on 07.05.12 um 14:32:10:
Da hilft nur konsequenter Boykott.

Daß es in Bayern mal so weit kommt, hätte ich mir noch vor wenigen Jahren niemals vorstellen können.

Leben und leben lassen ?

Vorbei, das ist der Weg in einen Gutmenschen - Polizeistaat !


Also, in erster Linie überwiegt in Bayern das Motto "Mir san mir!" Wobei hier die Betonung auf MIR liegt. Das Sprichwort "Leben und leben lassen!" gilt nur dann, solange man den Einheimischen nicht stört oder sonst auf die Nerven geht.
Als Nicht-Bayer kann man schon des öfteren das Wort "Preisn" oder "Saupreis" zu hören bekommen.

Die meisten Einheimischen (zumindest die aus meinem Bekanntenkreis) weigern sich kategorisch das Oktoberfest zu besuchen.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #14 - 30.09.12 um 06:49:24
Beitrag drucken  
eine weitere bisher unbekannte gefahr droht auf dem oktoberfest. die wirbelsäulenliga stellt fest:

Quote:
Wirbelsäulenliga warnt vorm Oktoberfest

Sie heißen Skater, High Energy oder Break Dancer: Wer auf dem Münchner Oktoberfest in diese Fahrgeschäfte einsteigt, kann eine Mordsgaudi erleben - und später vielleicht Höllenqualen.


die ganze story hier:

http://tinyurl.com/8ufluo5
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #15 - 30.09.12 um 07:42:36
Beitrag drucken  
Klar, da geht doch noch was. Für die Gutmensch-Mafia hat die Show " Oktoberfest " doch erst richtig begonnen. Mit dem Thema " Rauchen " ist der Wahnsinn noch lange nicht am Ende.....

Vegetarier wettern gegen Wiesn-Fleischberge

http://www.oktoberfest-live.de/wiesn/nachrichten/vegetarier-demonstrieren-gegen-...
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.636
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #16 - 30.09.12 um 09:35:35
Beitrag drucken  
Vegetarier auf den Wiesen ist das beste was uns passieren kann.


Es wäre ganz toll wenn alles Fleisch verbannt würde. Auch Karotten können schön drehen am Spiess.

Der nächste logische Schritt ist dann das Bier zu verbannen. Kamillentee in Krügen ist lecker.


Bitte Bitte last die Vegetarier gewinnen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #17 - 30.09.12 um 09:56:28
Beitrag drucken  
Quote:
Vor einer Woche hatte auf dem Münchner Marienplatz das erste vegane Oktoberfest Deutschlands mit rund 600 Besuchern stattgefunden.


Ja nun, ich habe ja vor langer Zeit einmal "Adolf Hitlers Tischgespräche" von Joachim Fest gelesen. Der Gröfaz hat das Problem der veganen Ernährung ziemlich treffend auf den Punkt gebracht : "immer disse ääälände Forrzerrei!". Beim Tischgespräch, da kannte er nichts.

Man kann sich ja ausrechnen, was das bedeutet, wenn 20.000 von denen zusammen sitzen. Ohne dass der Tabakrauch in der Lage wäre, das eine oder andere Gerüchlein zu übertünchen, denn natürlich ist Rauchen da verboten. Auch das Entstehen eines zündfähigen Gemischs würde dadurch kleinräumig unterbunden. Jetzt fliegt der Laden erst hoch, wenn in der Küche die Karottenpresse angeschaltet wird. Dann aber richtig !

Soll niemand sagen, unser Netzwerk hätte nicht rechtzeitig  einen Warnhinweis gegeben.
« Zuletzt geändert: 30.09.12 um 09:57:27 von Meinrad »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.865
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #18 - 30.09.12 um 10:09:27
Beitrag drucken  
Ein Anti erzählt am Stammtisch:
Ich rauche nicht, ich trinke nicht und lebe vegan. Morgen feiere ich meinen 90. Geburtstag.

Antwort aus der ratlosen Runde:

Wie denn????
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #19 - 30.09.12 um 18:51:09
Beitrag drucken  
Meinrad schrieb on 30.09.12 um 09:56:28:
Quote:
Vor einer Woche hatte auf dem Münchner Marienplatz das erste vegane Oktoberfest Deutschlands mit rund 600 Besuchern stattgefunden.


Ja nun, ich habe ja vor langer Zeit einmal "Adolf Hitlers Tischgespräche" von Joachim Fest gelesen. Der Gröfaz hat das Problem der veganen Ernährung ziemlich treffend auf den Punkt gebracht : "immer disse ääälände Forrzerrei!". Beim Tischgespräch, da kannte er nichts.

Man kann sich ja ausrechnen, was das bedeutet, wenn 20.000 von denen zusammen sitzen. Ohne dass der Tabakrauch in der Lage wäre, das eine oder andere Gerüchlein zu übertünchen, denn natürlich ist Rauchen da verboten. Auch das Entstehen eines zündfähigen Gemischs würde dadurch kleinräumig unterbunden. Jetzt fliegt der Laden erst hoch, wenn in der Küche die Karottenpresse angeschaltet wird. Dann aber richtig !

Soll niemand sagen, unser Netzwerk hätte nicht rechtzeitig  einen Warnhinweis gegeben.


Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend

Quote:
„Man kann Traditionen und Feiern auch ohne Tierleiden erleben“, sagte Mandoki.


Moment mal; ich denke die Schlachterei ist human?  Und..... wurde nicht schon immer zu Feiern und Traditionsanlaessen geschlachtet?

Nun, Fleisch mag es beim Oktoberfest genug geben, ASCHENBECHER auf den Tischen nicht.  Das Thema Oktoberfest hat sich damit erledigt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.418
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #20 - 30.09.12 um 20:08:30
Beitrag drucken  
Brigitte schrieb on 30.09.12 um 18:51:09:
Nun, Fleisch mag es beim Oktoberfest genug geben, ASCHENBECHER auf den Tischen nicht.  Das Thema Oktoberfest hat sich damit erledigt.

Nun, das wird die auch nicht weiter stören, haben die doch schon wieder alle Rekorde gebrochen

http://tinyurl.com/9nnv3pj
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frank
Full Member
***
Offline


Hallo

Beiträge: 278
Standort: Kölle
Mitglied seit: 26.06.12
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #21 - 01.10.12 um 06:43:37
Beitrag drucken  
Ich boykottiere das Oktoberfest ebenfalls, das hat aber eher etwas mit der alkoholbedingten aggressiven Stimmung (sehr viele Schlägereien etc..) zu späterer Stunde zu tun. Ich bin noch nie auf irgendeinem Fest so oft blöde von der Seite angetriggert worden wie dort. Das ist z.B. mit dem rheinischen Karneval nicht zu vergleichen, dort gibt es zwar auch mal ab und zu Schlägereien, aber in nicht in dem Umfang wie auf dem Oktoberfest, obwohl genau so viel getrunken wird.

Und seit dort Rauchverbot in den Zelten herrscht ist diese Veranstaltung erst recht für mich gestorben. Die können gerne ihre "Besucherrekorde" brechen, ohne mich.



« Zuletzt geändert: 01.10.12 um 06:44:46 von Frank »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #22 - 01.10.12 um 08:58:35
Beitrag drucken  
Auch ohne mich. Alle Einladungen, mit Verweis auf das Rauchverbot, dankend abgelehnt. Auch Box und Freibier machen mich nicht zum " Mitläufer "......
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Ingo
Full Member
***
Offline


306

Beiträge: 470
Mitglied seit: 08.06.06
Re: Oktoberfest 2013
Antwort #23 - 27.09.13 um 07:10:08
Beitrag drucken  
Llebe Mitleser,

auf dem Oktoberfest 2013 wird von den Bedienungen über Umsatzrückgänge berichtet. Grund hierfür seien die veränderte Reservierungspraxis und ein sich änderndes Publikum:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/oktoberfest-bedienungen-unzufrieden-juenger-...


Wenn ich Münchner wäre, würde ich bei Preisen von 10 EUR pro Maß und einem Rauchverbot in den Zelten da auch nicht meht hingehen...

Und wie passt dieser Artikel zu den Aussagen der Antis, dass das Rauchverbot auf dem Oktoberfest gut angenommen wird und es keine Umsatzeinbrüche gibt? Und wieder einmal ein Beweis für deren Glaubwürdigkeit....

Gruß

Ingo
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.636
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #24 - 27.09.13 um 09:06:44
Beitrag drucken  
Ich habe den Bericht gelesen. Das Rauchverbot als zusätzlichen Grund wird nicht erwähnt. Ich glaube wir werden auch nie mehr was darüber hören. Das ist definitiv ein Tabu geworden darüber zu schreiben.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.531
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #25 - 27.09.13 um 10:02:43
Beitrag drucken  
Zum genannten Preisanstieg trägt ja auch das Rauchverbot bei, indem es zusätzliche Kosten bei der Security (und teils bei Raucherbalkonen u.ä.) verursacht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #26 - 27.09.13 um 20:07:53
Beitrag drucken  
Habe auch dieses Jahr wieder dankend abgelehnt. Der Bericht in der SZ entspricht wieder der bekannten Linie. Kein Wort zum Rauchverbot als Hintergrund. War allerdings von dem Blatt nicht anders zu erwarten.....

Fazit , viel Spaß mit der Limo- Kundschaft.


  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Oktoberfest 2012
Antwort #27 - 03.10.13 um 08:47:53
Beitrag drucken  
Aus dem Artikel:

Quote:
Früher, als sie noch an den reservierten Tische bedient habe, hätten diese nicht nur Bier bestellt, sondern auch etwas zu essen.


Merkwürdiger Satz. Diese Reservierungen gibt es doch erst neuerdings, wie der Artikel weiß. Meiner Meinung nach haben diese Reservierungen die Absicht, offensichtlichen Leerstand zu erklären.


Quote:
Oft nicht nur Hendl oder irgendein anderes warmes Gericht, sondern auch ein Brotzeitbrettl und ein Dessert. Am ersten Wiesnsamstag, sagt sie, habe sie von morgens bis nachts "genau zehn Essen verkauft". Am Mittwoch waren es nur drei, "den ganzen Tag bis zum Dienstende".


Jetzt aber. Es hieß doch immer, dass viele Nichtraucher nichts gegessen haben, weil sie der Rauch störte. Jetzt ist der Rauch weg und der Umsatz bricht ein. Vermutlich, weil es jetzt nach etwas anderem riecht. Ist das aber blöd schon wieder !
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK