Seitenindex umschalten Seiten: [1]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher (Gelesen: 1.697 mal)
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
30.06.12 um 11:05:07
Beitrag drucken  
Dr. Mengele lässt grüßen!

Die WHO drängt zur Epidemie- und Seuchenbekämpfung alle Länder, verbindliche Gesetze zur Zwangsimpfung zu schaffen. Auch die Schweiz bastelt daran. Dies bereitet den Weg, Raucher zwangsentwöhnen zu können.



Medizin
„Impfstoff“ gewöhnt Mäusen das Rauchen ab
Donnerstag, 28. Juni 2012

New York – US-Forscher haben ihren Versuchstieren den Spaß am Rauchen genommen. Nach einer Gentherapie produzierte die Leber der Mäuse genügend Antikörper, die einer Studie in Science Translational Medicine (2012; 4: 140ra87) zufolge das Nikotin im Blut abfing, bevor es das Gehirn erreichte.

Im Detail: Deutsches Aerzteblatt

Study Abstract

Netzwerk Impfentscheid N.I.E.
« Zuletzt geändert: 30.06.12 um 12:30:11 von Carolus Magnus »  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.868
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #1 - 30.06.12 um 11:13:04
Beitrag drucken  
Quote:
...zufolge das Nikotin im Blut abfing, bevor es das Gehirn erreichte.


Quote:
...Wegen der schlechten Nikotinwirkung könnte die Zahl der gerauchten Zigaretten und damit die Schadenswirkung noch zunehmen.


Dann wird eben die Dosis erhöht, damit wieder genug ankommt. Soll man das dann durch Pharmanikotin oder Ersatzstoffe wieder ausgleichen?
« Zuletzt geändert: 30.06.12 um 11:16:24 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #2 - 30.06.12 um 12:33:47
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 30.06.12 um 11:13:04:
Quote:
...zufolge das Nikotin im Blut abfing, bevor es das Gehirn erreichte.


Quote:
...Wegen der schlechten Nikotinwirkung könnte die Zahl der gerauchten Zigaretten und damit die Schadenswirkung noch zunehmen.


Dann wird eben die Dosis erhöht, damit wieder genug ankommt. Soll man das dann durch Pharmanikotin oder Ersatzstoffe wieder ausgleichen?


Der ach so giftgrün-fürsorgliche Staat riskiert lieber eine erhöhte Todeszahl an Leberzirrhotiker, als Tabakgeruch in einer Kneipe! toc toc toc
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #3 - 30.06.12 um 13:51:32
Beitrag drucken  
also ich wage zu bezweifeln, daß man die mäuse hat rauchen lassen, so wie das menschen tun. ich denke man hat das nikotin injeziert und dann das medikament gegeben und gemessen.

und was die affen betrifft, da müsste man erstmal eine vergleichsgruppe zum regelmäßigen raucher machen um den effekt im vergleich zu nichtrauchenden affen zu sehen.

  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #4 - 30.06.12 um 15:10:37
Beitrag drucken  
perle schrieb on 30.06.12 um 13:51:32:
also ich wage zu bezweifeln, daß man die mäuse hat rauchen lassen, so wie das menschen tun. ich denke man hat das nikotin injeziert und dann das medikament gegeben und gemessen.

und was die affen betrifft, da müsste man erstmal eine vergleichsgruppe zum regelmäßigen raucher machen um den effekt im vergleich zu nichtrauchenden affen zu sehen.



Doch, man ließ die Tiere auch zwangsrauchen! Kaninchen, Gänse, Kitze, Pferde, etc.

Aber der Vergleich mit Tieren ist ohnehin wissenschaftlicher Humbug. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das vom Tabak süchtig werden kann, weil Tabak keinen Rausch verursacht und keine dopaminerge, auf das Belohnungssystem einwirkende Funktion hat. Man könnte mit Fug und Recht, insbesondere auch im Hinblick auf die Pro Hirnfreien (der Nick ist also nicht ungerechtfertigt) sagen, dass nur der der rauchende Mensch uns vom Tier unterscheidet!  Kein Tier wird süchtig von Tabak, nur der denkfähige, mit Bewusstsein ausgestattete Mensch kann es, muss aber nicht. Tabak ist eine Denkapparatdroge und hilft wie Kaffee nicht nur gegen leichte Narkolepsieanfälle, sondern auch um klar und konzis zu denken und um mit mehr Energie arbeiten zu können.

Im übrigen sparen Raucher den Krankenkassen dadurch Milliarden, da sie in Selbstmedikation (Medizinische Erkenntnis: der Patient weiß am besten, was ihm gut tut) bei leichten, chronischen Depressionen besser und weit weniger toxisch auf den Körper wirken, als es die SSRI- oder Benzo-Chemiekeulen der Pharmamultis je könnten. Zudem hilft das Tabakrauchen gegen Übergewicht und Hunger, so wie es gekaute (nicht synthetisiertes Cocain!) Koka-Blätter auch tun. Und die dürfen von den Anden-Anwohnern auch ohne Verbote gekaut und angebaut werden -> für die Pharmazie!; Doch da die Mafia den doppelten Preis bezahlt und die Pharmazie zu geizig ist... Das ist natürlich den Pharmakonglomeraten, die gerade noch 22% des Gewinns in die Forschung und 50% in die Werbung stecken, natürlich ein Dorn im Auge!

Einzig deshalb dieses Affentheater um die post- oder autohypnotisch programmierte Aversion gegen Tabakgeruch! Man hat die Bevölkerung, teils mit unüberbietbarer Perfektion, wie Pawlowsche Hunde über die, heute in jede Stube eindringenden Massenmedien konzertiert abgerichtet. Der hysterische Beissreflex der Anti- oder militanten Ex-Raucher ist damit erschöpfend erklärt.

Solange also nicht die Hauptursache, die Arbeitssucht, worin Schweizer und Deutsche Weltmeister sind, nicht genauso indoktrinös wie der dafür gewählte Ersatz des Passivrauchs angegangen wird, sondern staatlich weiter gefördert wird und die Versklavung auf dem Arbeitsmarkt weiterhin gesellschaftlich erwünscht und lobenswert ist, geben sich alle Beteiligten gegen den Geruch von Tabakrauch weiterhin der Lächerlichkeit preis.

Hand in Hand geht damit auch die THMP-Direktive der EU-Kommission, die jedes öffentliche Anpreisen eines Krautes, und sei es nur, dass Pfefferminz gut für die Verdauung ist, seit einem Jahr verbietet. Ein dänischer Journalist wurde deswegen verurteilt und musste sogar in den Knast.

« Zuletzt geändert: 30.06.12 um 15:21:07 von Carolus Magnus »  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #5 - 30.06.12 um 18:35:35
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 11:05:07:
Dr. Mengele lässt grüßen!

New York – US-Forscher haben ihren Versuchstieren den Spaß am Rauchen genommen. Nach einer Gentherapie produzierte die Leber der Mäuse genügend Antikörper, die einer Studie in Science Translational Medicine (2012; 4: 140ra87) zufolge das Nikotin im Blut abfing, bevor es das Gehirn erreichte.



Nur um den Tieren, den Spaß am Rauchen zu nehmen führt man an ihnen riskante Gentherapien durch? Hier müsste der Tierschutz sofort sein Veto einlegen. Genauso wie bei Tierversuchen für die Kosmetik-Industrie.

Gerade kursiert die Diskussion darüber ob es ein Eingriff in die Religionsfreiheit ist, wenn die Beschneidung von Kindern verboten ist, und dann will man bereits gesunde Kinder per Gentherapie vom Rauchen abhalten?

Meiner Meinung nach ist gibt es für den Einsatz einer Zwangimpfung keine ethischen, sondern verfassungsrechtliche Bedenken.

Gruß
Gerhard




« Zuletzt geändert: 30.06.12 um 18:40:40 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #6 - 30.06.12 um 22:18:56
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 30.06.12 um 18:35:35:
[quote author=4A687B66657C7A5644686E677C7A090 link=1341054307/0#0 date=1341054307]Dr. Mengele lässt grüßen!

New York – US-Forscher haben ihren Versuchstieren den Spaß am Rauchen genommen. Nach einer Gentherapie produzierte die Leber der Mäuse genügend Antikörper, die einer Studie in Science Translational Medicine (2012; 4: 140ra87) zufolge das Nikotin im Blut abfing, bevor es das Gehirn erreichte.


Quote:
Nur um den Tieren, den Spaß am Rauchen zu nehmen führt man an ihnen riskante Gentherapien durch? Hier müsste der Tierschutz sofort sein Veto einlegen. Genauso wie bei Tierversuchen für die Kosmetik-Industrie.


Nein, nur der Mensch hat Spaß an Tabak und das ist ein sehr guter Marker zur Unterscheidung zwischen Mensch und Tier. Tiere saufen gerne Alkohol und gewöhnen sich mit Genuss an andre Drogen, weil das wie beim Menschen angenehm wirkt, nicht aber Tabak. Damit können Tiere mangels Bewusstsein, Selbsterkenntnis und Reflektionsfähigkeit nichts anfangen. Beim Tabakrauchen ändert sich auch das Verhalten in Richtung Rausch oder Assozialität nicht.
Quote:
Gerade kursiert die Diskussion darüber ob es ein Eingriff in die Religionsfreiheit ist, wenn die Beschneidung von Kindern verboten ist, und dann will man bereits gesunde Kinder per Gentherapie vom Rauchen abhalten?


darüber wird es bald einen ausführlichen Artikel auf Sackstark geben.

Quote:
Meiner Meinung nach ist gibt es für den Einsatz einer Zwangimpfung keine ethischen, sondern verfassungsrechtliche Bedenken.

Gruß
Gerhard


Da bin ich gegenteiliger Meinung, es sei denn, man berücksichtige das Verschwinden der Ethik in der heutigen Gesellschaft und befindet dies auch noch als Errungenschaft.
Ich betrachte dies ethisch als Verletzung der körperlichen Integrität, der Negierung und Nichteinhaltens des Eids des Hipppókrates sowie als Folter, die ein demokratischer Staat nicht ausüben darf. Eine Zwangsimpfung (Folter) kann der involvierten Masse wegen nicht im Versteckten stattfinden, also holt man die WHO, um die Verantwortung der Verfassungsverletzung rechtfertigen und das GG weiter verwässern zu können.
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.667
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #7 - 01.07.12 um 15:31:58
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 30.06.12 um 11:13:04:
Quote:
...zufolge das Nikotin im Blut abfing, bevor es das Gehirn erreichte.


Quote:
...Wegen der schlechten Nikotinwirkung könnte die Zahl der gerauchten Zigaretten und damit die Schadenswirkung noch zunehmen.


Dann wird eben die Dosis erhöht, damit wieder genug ankommt. Soll man das dann durch Pharmanikotin oder Ersatzstoffe wieder ausgleichen?


So ist es. An einschlägigen "Impfstoffen" wird seit Jahren gearbeitet, mit den für "Entwöhnungs"-Pharma typischen, eher geringen Erfolgszahlen. Die Ausrottung der Raucher wird auf diesem Wege nicht gelingen, keine Sorge. Dennoch müssen wir uns natürlich den Zwangsimpfungstendenzen entgegenstellen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.667
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #8 - 01.07.12 um 15:38:49
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 15:10:37:
Aber der Vergleich mit Tieren ist ohnehin wissenschaftlicher Humbug. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das vom Tabak süchtig werden kann, weil Tabak keinen Rausch verursacht und keine dopaminerge, auf das Belohnungssystem einwirkende Funktion hat. Man könnte mit Fug und Recht, insbesondere auch im Hinblick auf die Pro Hirnfreien (der Nick ist also nicht ungerechtfertigt) sagen, dass nur der der rauchende Mensch uns vom Tier unterscheidet!Kein Tier wird süchtig von Tabak, nur der denkfähige, mit Bewusstsein ausgestattete Mensch kann es, muss aber nicht. Tabak ist eine Denkapparatdroge und hilft wie Kaffee nicht nur gegen leichte Narkolepsieanfälle, sondern auch um klar und konzis zu denken und um mit mehr Energie arbeiten zu können.

Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 22:18:56:
Nein, nur der Mensch hat Spaß an Tabak und das ist ein sehr guter Marker zur Unterscheidung zwischen Mensch und Tier. Tiere saufen gerne Alkohol und gewöhnen sich mit Genuss an andre Drogen, weil das wie beim Menschen angenehm wirkt, nicht aber Tabak. Damit können Tiere mangels Bewusstsein, Selbsterkenntnis und Reflektionsfähigkeit nichts anfangen.


Klingt gut, stimmt aber nicht ganz, siehe zum Beispiel dieser Kerl:
http://www.asylum.com/2010/10/06/charlie-the-smoking-monkey-dies/
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
zehdeh
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 15
Mitglied seit: 13.02.11
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #9 - 01.07.12 um 16:34:58
Beitrag drucken  
Quote:
Damit können Tiere mangels Bewusstsein, Selbsterkenntnis und Reflektionsfähigkeit nichts anfangen.


Eine sehr seltsame Behauptung, dass Tiere kein Bewusstsein haben sollen. Da kann ich nur traurig den Kopf schütteln und mich wundern, wie man überhaupt aus so eine Idee kommen kann.
« Zuletzt geändert: 01.07.12 um 16:35:21 von zehdeh »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #10 - 01.07.12 um 20:01:55
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 01.07.12 um 15:38:49:
Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 15:10:37:
Aber der Vergleich mit Tieren ist ohnehin wissenschaftlicher Humbug. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das vom Tabak süchtig werden kann, weil Tabak keinen Rausch verursacht und keine dopaminerge, auf das Belohnungssystem einwirkende Funktion hat. Man könnte mit Fug und Recht, insbesondere auch im Hinblick auf die Pro Hirnfreien (der Nick ist also nicht ungerechtfertigt) sagen, dass nur der der rauchende Mensch uns vom Tier unterscheidet!Kein Tier wird süchtig von Tabak, nur der denkfähige, mit Bewusstsein ausgestattete Mensch kann es, muss aber nicht. Tabak ist eine Denkapparatdroge und hilft wie Kaffee nicht nur gegen leichte Narkolepsieanfälle, sondern auch um klar und konzis zu denken und um mit mehr Energie arbeiten zu können.

Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 22:18:56:
Nein, nur der Mensch hat Spaß an Tabak und das ist ein sehr guter Marker zur Unterscheidung zwischen Mensch und Tier. Tiere saufen gerne Alkohol und gewöhnen sich mit Genuss an andre Drogen, weil das wie beim Menschen angenehm wirkt, nicht aber Tabak. Damit können Tiere mangels Bewusstsein, Selbsterkenntnis und Reflektionsfähigkeit nichts anfangen.


Klingt gut, stimmt aber nicht ganz, siehe zum Beispiel dieser Kerl:
http://www.asylum.com/2010/10/06/charlie-the-smoking-monkey-dies/


Oder der Bär Wojtek: http://einestages.spiegel.de/external/ShowTopicAlbumBackground/a25128/l14/l0/F.h...

Allerdings hat er die Zigaretten nicht geraucht, sondern gegessen.
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #11 - 02.07.12 um 14:42:36
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 11:05:07:
Dr. Mengele lässt grüßen!

Die WHO drängt zur Epidemie- und Seuchenbekämpfung alle Länder, verbindliche Gesetze zur Zwangsimpfung zu schaffen. Auch die Schweiz bastelt daran. Dies bereitet den Weg, Raucher zwangsentwöhnen zu können.



Medizin
„Impfstoff“ gewöhnt Mäusen das Rauchen ab
Donnerstag, 28. Juni 2012

New York – US-Forscher haben ihren Versuchstieren den Spaß am Rauchen genommen. Nach einer Gentherapie produzierte die Leber der Mäuse genügend Antikörper, die einer Studie in Science Translational Medicine (2012; 4: 140ra87) zufolge das Nikotin im Blut abfing, bevor es das Gehirn erreichte.

Im Detail: Deutsches Aerzteblatt

Study Abstract

Netzwerk Impfentscheid N.I.E.



Auch hier konnte man ueber diese "Zwangsbeglueckung" lesen

http://www.dailymail.co.uk/health/article-2165485/A-jab-quit-smoking-DNA-vaccine...

Auch "die armen Kiiiiinder" im Titel ueberzeugte die Bevoelkerung nicht. 

Einige Kommentare waren koestlich:

Quote:
Can't they develop a vaccine to turn the rabid anti-smoking fanatics into normal people?


Quote:
After the vaccine, mice gave up smoking within two weeks!


Meine Leber produziert uebrigens keine Antikoerper und so soll es auch bleiben!

Die Antiraucher veroeffentlichen aber auch ALLES, was total hirnrissig ist. 
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #12 - 03.07.12 um 10:38:32
Beitrag drucken  
zehdeh schrieb on 01.07.12 um 16:34:58:
Quote:
Damit können Tiere mangels Bewusstsein, Selbsterkenntnis und Reflektionsfähigkeit nichts anfangen.


Eine sehr seltsame Behauptung, dass Tiere kein Bewusstsein haben sollen. Da kann ich nur traurig den Kopf schütteln und mich wundern, wie man überhaupt aus so eine Idee kommen kann.


Ein Thema, das in den letzten Jahrzehnten an Popularität gewonnen hat, ist die Frage nach dem möglichen Vorhandensein eines Bewusstseins bei Tieren. An seiner Erforschung arbeiten verschiedene Disziplinen: Ethologie, Neurowissenschaft, Kognitionswissenschaft, Linguistik, Philosophie und Psychologie.

Anders als bei Menschen haben Bewusstseinsforscher bei Tieren, beispielsweise bei Affen, Delphinen und Hunden, keine Vergleichsmöglichkeiten zwischen messbaren Reaktionen und subjektiv wahrgenommenen Empfindungen und Zuständen: Hunde können zwar Schmerz empfinden, aber wir wissen nicht, ob sie darüber nachdenken können, da sie nicht mit uns darüber sprechen können. Dazu bedarf es höher entwickelter Gehirnstrukturen, die begriffliche, auf Sprache basierende Vorstellungen verarbeiten können. Bei Schimpansen, die die Gebärdensprache erlernen konnten, ist diese Barriere partiell durchbrochen. Der Gradualismus, der die plausibelste Position zu sein scheint, prüft für jede Spezies von neuem, welche Bewusstseinszustände sie haben kann. Besonders schwierig gestaltet sich dies bei Tieren, die eine von der menschlichen stark verschiedene Wahrnehmung besitzen.

Lange Zeit wurde vermutet, dass Selbstbewusstsein allein bei Menschen vorkomme. Inzwischen ist jedoch erwiesen, dass sich auch andere Tiere, wie etwa Menschenaffen, Delphine, Elefanten und auch Elstern im Spiegel erkennen können. Ein Gradualismus in Bezug auf die Existenz von Bewusstsein steht jedoch vor dem Problem, zu klären, wo im Tierreich Bewusstsein anfängt.
© medvergleich.de

und

Selbsterkenntnis im Spiegel

Tatsächlich hat der Mensch ein Problem mit dem bewußten Sein: Es ist eine ganz persönliche Erfahrung. Im Grunde wissen wir nicht einmal von unserem Nachbarn genau, ob er ein Bewußtsein besitzt. Nur aufgrund eines Analogieschlusses nehmen wir an, daß auch der andere denkt. Ebenso sind wir bei Tieren auf das Verhalten angewiesen, wenn wir eine Antwort darauf suchen, ob sie eine bewußte Kenntnis ihrer selbst und ihrer Umwelt haben. Wenn sich ein Schimpanse vor dem Spiegel den roten Fleck abwischt, den man ihm unbemerkt auf die Nase gemalt hat, zeigt er ohne Zweifel ein Bewußtsein seiner selbst. Und Selbstbewußtsein ist Bewußtsein.

Solche Experimente liefen in den siebziger Jahren, sie funktionierten nur bei Menschenaffen: bei Orang-Utans, Schimpansen und Zwergschimpansen (Bonobos), sowie, eingeschränkt, auch bei Gorillas. Die Tiere lernten schnell, den Spiegel als Instrument zu nutzen, um ihre eigene Kehrseite zu untersuchen oder versteckte Leckerbissen hinter einer Barriere zu finden. Hunde, Katzen, Meerschweinchen und alle anderen Tiere hingegen erkennen im Spiegelbild nur einen Artgenossen, der sie schon bald nicht mehr interessiert. Er macht ja nur dasselbe wie sie.
« Zuletzt geändert: 03.07.12 um 10:46:57 von Carolus Magnus »  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #13 - 03.07.12 um 21:04:33
Beitrag drucken  
Quote:
Hunde, Katzen, Meerschweinchen und alle anderen Tiere hingegen erkennen im Spiegelbild nur einen Artgenossen, der sie schon bald nicht mehr interessiert.


Das ist nicht korrekt, jeder Artgenosse interessiert und oft gibt es heftige Streitigkeiten unter Artgenossen unter diesen, auch wenn die zusammen aufgewachsen sind.  Neulich hat mir ein Bauer auf die Frage warum die 2 Kuehe, die in einem Gehege rumstanden und nun durch einen Zaun getrennt sind, geantwortet: "Die ha'm sich in die Haare gekriegt".

Ich hab noch nie viel ueber Kuehe nachgedacht......................
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #14 - 04.07.12 um 11:21:01
Beitrag drucken  
Brigitte schrieb on 03.07.12 um 21:04:33:
Quote:
Hunde, Katzen, Meerschweinchen und alle anderen Tiere hingegen erkennen im Spiegelbild nur einen Artgenossen, der sie schon bald nicht mehr interessiert.


Das ist nicht korrekt, jeder Artgenosse interessiert und oft gibt es heftige Streitigkeiten unter Artgenossen unter diesen, auch wenn die zusammen aufgewachsen sind.  Neulich hat mir ein Bauer auf die Frage warum die 2 Kuehe, die in einem Gehege rumstanden und nun durch einen Zaun getrennt sind, geantwortet: "Die ha'm sich in die Haare gekriegt".

Ich hab noch nie viel ueber Kuehe nachgedacht......................


Der Spiegel riecht nicht nach Artgenosse...
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
zehdeh
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 15
Mitglied seit: 13.02.11
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #15 - 06.07.12 um 13:06:53
Beitrag drucken  
Das Ganze ist zwar ganz schön offtopic aber egal.
Quote:
Der Spiegel riecht nicht nach Artgenosse...

Genau, nicht zuletzt deswegen sehen Tiere im Spiegel keinen Artgenossen. Nur ganz unerfahrene junge Tiere lassen sich da täuschen. Erwachsene Tiere finden Spiegel einfach uninteressant. Man kann sich aber nie 100% sicher sein ob ein Tier sich nicht doch im Spiegel erkennt, wir können das Tier ja nicht fragen.

Geärgert hat mich übrigens die apodiktische Behauptung Tiere hätten kein Bewußtsein. Das Ärgerliche an dieser Behauptung ist, dass diese Überzeugung es dem Menschen erlaubt seine Mitgeschöpfe ohne jedes Mitgefühl zu behandeln bzw. zu misshandeln.
Sicherlich kann man den Begriff Bewußtsein so definieren, dass er nur auf Menschen zutrifft. Man könnte es sogar weiter treiben und einfach behaupten, dass nur Lebewesen die deutsch sprechen ein Bewutsein haben....(so was soll schon vorgekommen sein)
Im weitesten Sinne ist Bewutsstsein die erlebbare Existenz mentaler Zustände und Prozesse. Dies trifft natürlich auf jedwedes Lebewesen zu.
Eine andere Frage ist die nach dem Selbstbewusstsein.
Hier halte ich es mit Konrad Lorenz (und den meisten nachfolgenden Ethologen) der dieses den höher entwickelten Tieren zugestanden hat.




  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #16 - 06.07.12 um 17:30:42
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 22:18:56:
Nein, nur der Mensch hat Spaß an Tabak und das ist ein sehr guter Marker zur Unterscheidung zwischen Mensch und Tier. Tiere saufen gerne Alkohol und gewöhnen sich mit Genuss an andre Drogen, weil das wie beim Menschen angenehm wirkt, nicht aber Tabak. Damit können Tiere mangels Bewusstsein, Selbsterkenntnis und Reflektionsfähigkeit nichts anfangen. Beim Tabakrauchen ändert sich auch das Verhalten in Richtung Rausch oder Assozialität nicht.



Da bin ich gegenteiliger Meinung, es sei denn, man berücksichtige das Verschwinden der Ethik in der heutigen Gesellschaft und befindet dies auch noch als Errungenschaft.
Ich betrachte dies ethisch als Verletzung der körperlichen Integrität, der Negierung und Nichteinhaltens des Eids des Hipppókrates sowie als Folter, die ein demokratischer Staat nicht ausüben darf. Eine Zwangsimpfung (Folter) kann der involvierten Masse wegen nicht im Versteckten stattfinden, also holt man die WHO, um die Verantwortung der Verfassungsverletzung rechtfertigen und das GG weiter verwässern zu können.


Also der sog. Tabakkäfer hat durchaus Spaß am Tabak. Allerdings frißt er ihn und raucht ihn nicht.

Ich halte eine solche Zwangsimpfung als einen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit des Kindes, weil es hiergegen keinen Einspruch erheben oder sich gar wehren kann. Und damit versößt eine solche Impfung gegen das Grundgesetz.

Gruß
Gerhard
« Zuletzt geändert: 06.07.12 um 17:32:29 von G-H-L »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #17 - 06.07.12 um 20:39:23
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 01.07.12 um 15:38:49:
Klingt gut, stimmt aber nicht ganz, siehe zum Beispiel dieser Kerl:http://www.asylum.com/2010/10/06/charlie-the-smoking-monkey-dies/ ;


rauchen scheint unter primaten überhaupt sehr beliebt zu sein:

Quote:
Rauchender Orang-Utan auf einsame Insel verbannt

Kalter Entzug für die Orang-Utan-Dame Tori: Die Kettenraucherin aus einem Zoo in Indonesien muss auf eine Insel ziehen, um von ihrer Sucht loszukommen. Alle anderen Therapieversuche waren erfolglos.[...]

[...] Deshalb ist die qualmende Tori vermutlich der berühmteste, aber nicht der einzige Orang-Utan mit einem Suchtproblem. Das Rauchen ist unter den Affen in Gefangenschaft mittlerweile so verbreitet, dass sich ihre Nachkommen das Verhalten bereits abgucken, erklärt der COP-Mitarbeiter.

http://tinyurl.com/d9ny763
  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
sargnagel
Senior Member
*****
Offline


Don't tread on me!

Beiträge: 2.399
Mitglied seit: 07.08.06
Geschlecht: männlich
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #18 - 06.07.12 um 21:02:24
Beitrag drucken  
Quote:
Rauchender Orang-Utan auf einsame Insel verbannt


Herzlich willkommen im Kreise der "richtigen Menschen", mein Freund. Ab sofort bist Du einkommenssteuerpflichtig, und unterliegst folgenden Einschränkungen:
1. Rauchverbot
2. Alkoholverbot
3. ....


[Wenn die Kamerad(inn)en im Pelze auch nur Ansätze der bei ihnen vermuteten Intelligenz haben, tauchen sie schnellstmöglich dermaßen tief im Dschungel ab, dass sie keiner mehr wiederfindet ... ]
  

Prohibitionisten aller Länder verpfeift Euch!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #19 - 06.07.12 um 22:27:59
Beitrag drucken  
zehdeh schrieb on 06.07.12 um 13:06:53:
Das Ganze ist zwar ganz schön offtopic aber egal.
Quote:
Der Spiegel riecht nicht nach Artgenosse...

Genau, nicht zuletzt deswegen sehen Tiere im Spiegel keinen Artgenossen.

Du meinst wohl riechen nicht...

Sehen tun sie den Artgenossen schon, aber sie erkennen sich nicht selbst = fehlendes Bewusstsein = fehlendes Selbstbewusstsein.
« Zuletzt geändert: 06.07.12 um 22:28:30 von Carolus Magnus »  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.667
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #20 - 06.07.12 um 23:36:10
Beitrag drucken  
perle schrieb on 06.07.12 um 20:39:23:
ChristophL schrieb on 01.07.12 um 15:38:49:
Klingt gut, stimmt aber nicht ganz, siehe zum Beispiel dieser Kerl:http://www.asylum.com/2010/10/06/charlie-the-smoking-monkey-dies/ 


rauchen scheint unter primaten überhaupt sehr beliebt zu sein:

Quote:
Rauchender Orang-Utan auf einsame Insel verbannt

Kalter Entzug für die Orang-Utan-Dame Tori: Die Kettenraucherin aus einem Zoo in Indonesien muss auf eine Insel ziehen, um von ihrer Sucht loszukommen. Alle anderen Therapieversuche waren erfolglos.[...]

[...] Deshalb ist die qualmende Tori vermutlich der berühmteste, aber nicht der einzige Orang-Utan mit einem Suchtproblem. Das Rauchen ist unter den Affen in Gefangenschaft mittlerweile so verbreitet, dass sich ihre Nachkommen das Verhalten bereits abgucken, erklärt der COP-Mitarbeiter.

http://tinyurl.com/d9ny763


Ganz gewiss bin ich alles andere als ein "Tierrechtler", aber doch Darwinist genug, um hier Verwandschaftschaft zu sehen (und die Gängelung unserer Verwandten zu kritisieren). Durchaus zurecht sind auch Versuche der 'Umerziehung" eines schwulen Pinguins auf Protest gestoßen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #21 - 07.07.12 um 20:37:21
Beitrag drucken  
http://tinyurl.com/d9ny763

Quote:
Schon Toris Eltern waren süchtig


Das sagt ja wohl alles...  (Ich bin durchaus ein Tierrechtler, da ich keinen Grund dazu sehe, das Tier, das mich ernaehrt, respektlos zu behandeln.  Allerdings finde ich es idiotisch, wenn das Ganze uebertrieben wird.)

So, die Orang-Utan Dame ist 15 Jahre alt und ist Raucherin.  Wie auch andere rauchende Primaten sterben die nicht an aktiv rauchen und noch viel weniger an "Passivrauch".  Sehr interessant. 
Nun wurde das Tier auf eine Insel verbannt, weil es einfach nicht mit dem Rauchen aufhoeren will....
Quote:
Kalter Entzug für die Orang-Utan-Dame Tori: Die Kettenraucherin aus einem Zoo in Indonesien muss auf eine Insel ziehen, um von ihrer Sucht loszukommen. Alle anderen Therapieversuche waren erfolglos.

Anscheinend haben Primaten auch was gegen Zwangsbeglueckung...... (?)

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
zehdeh
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 15
Mitglied seit: 13.02.11
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #22 - 10.07.12 um 13:02:44
Beitrag drucken  
Quote:
Sehen tun sie den Artgenossen schon, aber sie erkennen sich nicht selbst = fehlendes Bewusstsein = fehlendes Selbstbewusstsein.


Tja, wenn du das glaubst - dein Problem.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #23 - 11.07.12 um 14:34:36
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 22:18:56:
Gerade kursiert die Diskussion darüber ob es ein Eingriff in die Religionsfreiheit ist, wenn die Beschneidung von Kindern verboten ist, und dann will man bereits gesunde Kinder per Gentherapie vom Rauchen abhalten?

----------

darüber wird es bald einen ausführlichen Artikel auf Sackstark geben.




Streit um den Machtanspruch auf die männliche Vorhaut
« Zuletzt geändert: 11.07.12 um 15:27:24 von Carolus Magnus »  

Pro_Rauchfrei.png ( 6 KB | Downloads )
Pro_Rauchfrei.png

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #24 - 11.07.12 um 14:38:14
Beitrag drucken  
zehdeh schrieb on 10.07.12 um 13:02:44:
Quote:
Sehen tun sie den Artgenossen schon, aber sie erkennen sich nicht selbst = fehlendes Bewusstsein = fehlendes Selbstbewusstsein.


Tja, wenn du das glaubst - dein Problem.

Welches Problem?
  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #25 - 11.07.12 um 15:19:59
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 11.07.12 um 14:34:36:
Carolus Magnus schrieb on 30.06.12 um 22:18:56:
Gerade kursiert die Diskussion darüber ob es ein Eingriff in die Religionsfreiheit ist, wenn die Beschneidung von Kindern verboten ist, und dann will man bereits gesunde Kinder per Gentherapie vom Rauchen abhalten?

----------

darüber wird es bald einen ausführlichen Artikel auf Sackstark geben.




Streit um den Machtanspruch auf die männliche Vorhaut


Als Frau ohne Bezug zum jüdischen und muslimischen Glauben sollte ich mich mangels eigener Erfahrungen vielleicht aus dem Thema raushalten. Aber mir ist noch kein beschnittener Mann über den Weg gelaufen, der mir den Eindruck gemacht hat, daß er damit ein wie auch immer geartetes Problem hat, beschnitten zu sein (und in sexueller Beziehung schon gar nicht), deshalb halte ich das Trara, das darum gemacht wird, für sehr irritierend. Hat unsere Gesellschaft denn wirklich keine anderen Sorgen?

Mir kommt diese ganze Debatte überhaupt auch sehr plötzlich. Gestern noch hat sich kein Mensch für Beschneidung interessiert, und heute weiß plötzlich jeder ganz sicher, daß es sich dabei um Kindesmißhandlung handelt und unbedingt verboten werden muß. Ich argwöhne außerdem, daß dieses Urteil nur ein Vorbote von ganz anderen Dingen ist. Noch ist es zum Beispiel nicht strafbar, wenn Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen, aber es gibt längst Stimmen, die fordern, daß dem ein Ende gemacht wird. Und erinnert sich noch einer an die gruselige Sache mit den Eltern in Schottland, deren Kinder zur Adoption freigegeben werden sollten, weil sie nichts gegen ihr Übergewicht unternahmen?

Mir gefällt, kurz gesagt, die ganze Richtung nicht, in die dieses Urteil mit seiner Auslegung des Kindeswohls weist. Das Gesundheitsrisiko durch Beschneidung wie das der Impfverweigerung ist zweifellos vorhanden, aber doch höchst überschaubar. Wenn man Gesundheitsrisiken dieser Größenordnung zur staatlichen Verbotsaufgabe macht, dann ist es vermutlich nicht mehr weit bis zur endgültigen Inobhutnahme aller Kinder durch den Staat, der sich in seiner Güte und Weisheit viel qualifizierter wähnt, sie gesund großzukriegen, als ihre Eltern.

Mir gefällt außerdem nicht, daß auf einmal ansonsten ganz normal wirkende Leute mit schönster Selbstverständlichkeit von "Kindesmißhandlung" und noch übleres Zeug schwadronieren, wenn es um Beschneidung geht, über die sie bis zu diesem Urteil nie nachgedacht hatten, also wohl nie irgendwelche Beobachtung gemacht haben, die darauf schließen ließen, daß die betroffenen Kinder mißhandelt worden seien. Und wäre das Urteil noch so sauber juristisch hergeleitet worden, was solche Gestalten aus irgendwelchen Löchern hervorlockt, das ist es mit Sicherheit nicht wert, befürwortet zu werden.

Randbemerkung: Der Jura-Professor Holm Putzke, Baujahr 1973, auf dessen juristische Publikationen zur Beschneidung sich das Kölner Gericht berufen hat, ist übrigens aus Passau. Die StZ brachte heute eine Reportage über ihn und hat ihm dabei ein so schnuckeliges "Ich, der furchtlose Rebell"-Image verpaßt, daß mir fast das Kotzen gekommen wäre. Er trinkt Apfelschorle und bekommt angeblich Morddrohungen, und ich habe den deutlichen Eindruck, daß es ihm gar nicht unwohl dabei ist, daß die Medien plötzlich bei ihm Schlange stehen, und es kann gut sein, daß er sich sein Leib- und Magenthema vielleicht sogar bewußt so herausgesucht hat, daß es mediale Wellen schlagen muß. Jetzt muß er sich bloß noch die Haare wachsen lassen ...
  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
zehdeh
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 15
Mitglied seit: 13.02.11
Re: Zwangsimpfung & Impfstoff gegen Raucher
Antwort #26 - 13.07.12 um 20:40:21
Beitrag drucken  
Carolus Magnus schrieb on 11.07.12 um 14:38:14:
zehdeh schrieb on 10.07.12 um 13:02:44:
Quote:
Sehen tun sie den Artgenossen schon, aber sie erkennen sich nicht selbst = fehlendes Bewusstsein = fehlendes Selbstbewusstsein.


Tja, wenn du das glaubst - dein Problem.

Welches Problem?


Ein Erkenntnisproblem, aber natürlich nur theoretisch, denn ein Problem das gar nicht als solches wahr genommen wird existiert ja auch gewissermaßen nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK