Normales Thema MPL hat wieder telefoniert. (Gelesen: 321 mal)
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.861
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #9 - 05.11.12 um 07:39:10
Beitrag drucken  
MPLs Krieg geht weiter, jetzt kämpft sie für Werbeverbote.
Vom Passivrauch keine Rede mehr, das Rauchen soll immer mehr eingeschränkt werden. Die Richtung ist klar: Totalverbot in kleinen Schritten.

Quote:
Einen positiven Einfluss auf die Reduzierung des Zigarettenkonsums habe auch der seit 2007 geltende Nichtraucherschutz, sagt Pötschke-Langer. „Wenn man nicht so viele Gelegenheiten hat zum Rauchen, dann raucht man auch weniger.“


http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/panorama/artikel/rauchen-ist-nicht-me...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.861
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #8 - 03.07.12 um 21:20:55
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 03.07.12 um 20:44:49:
.....unter den zig Artikeln ist kaum ein Kommentar bzw. die Funktion für Kommentare " ausgeschaltet ".


Dann wäre die ganze Propaganda doch für die Katz  ;

Am Ende merkt noch jemand noch den Unterschied zwischen veröffentlicher Meinung und öffentlicher Meinung.
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #7 - 03.07.12 um 20:48:21
Beitrag drucken  
Tegel schrieb on 03.07.12 um 20:44:49:
.....unter den zig Artikeln ist kaum ein Kommentar bzw. die Funktion für Kommentare " ausgeschaltet ".


Wundert Dich das etwa?  Die wollen doch nicht abgewatscht werden.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #6 - 03.07.12 um 20:44:49
Beitrag drucken  
.....unter den zig Artikeln ist kaum ein Kommentar bzw. die Funktion für Kommentare " ausgeschaltet ".
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.861
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #5 - 03.07.12 um 18:33:07
Beitrag drucken  
Bild schreibt etwas genauer, demnach waren sie in mehreren Stadtteilen unterwegs

Quote:
"Rund 2000 Gaststätten bieten in Bremen Getränke und Speisen an. Im Februar wurden 390 Lokale in Mitte, Neustadt, Östliche Vorstadt und Vahr unter die Lupe genommen. Martina Pötschke-Langer vom Deutschen Krebsforschungszentrum:"


http://www.bild.de/regional/bremen/rauchverbot/deutschlands-neue-qualm-hauptstad...

Ganz schön fleißig für eine "medizinische Einrichtung"
Das Bremer Stadtamt hatte weniger Anlass für solche Kontrollen.
Quote:
Schlüter: „Solche Kneipen haben wir ja nun wirklich nicht alle fünf Meter.“ Deshalb, sagt er, könne er sich die Kritik von Pötschke-Langer „absolut nicht erklären“. Zumal er weder von der Gesundheitsbehörde noch vom Stadtamt – es ist für die Kontrolle der Gaststätten zuständig – die Rückmeldung erhalten habe, dass die Bremer Wirte reihenweise gegen das Nichtraucherschutzgesetz verstoßen würden.
Marita Wessel-Niepel, die Leiterin des Stadtamts, bestätigt das. In der Stadt Bremen seien derzeit etwa 2500 Gaststätten registriert. Bei ihren Kontrollen hätten die Stadtamts-Mitarbeiter vergangenes Jahr im Hinblick auf den Nichtraucherschutz in Gaststätten 16 mal ein Bußgeld gegen Wirte verhängt und 14 mal gebührenfreie Verwarnungen ausgesprochen. Wie viele Kontrollen es insgesamt gab, sei nicht erfasst worden. Von Januar bis Mai dieses Jahres seien 150 Lokale überprüft worden. Im selben Zeitraum seien beim Stadtamt zwei Beschwerden eingegangen.


http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Vermischtes/621024/Behoerde-bezeichnet...
« Zuletzt geändert: 03.07.12 um 18:34:11 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Werner R. Niedermeier
God Member
****
Offline



Beiträge: 977
Standort: München
Mitglied seit: 05.02.08
Geschlecht: männlich
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #4 - 03.07.12 um 07:21:48
Beitrag drucken  
Wenn man sich die Pressemitteilungen der Tabakkontrolle ansieht, stellt man fest, dass immer gerade in dem Bundesland, wo eine Veränderung des Rauchverbotsgesetzes ansteht, plötzlich genau eine Stadt in diesem Land als "Schlusslicht" im "Nichtraucherschutz" aufploppt. Ob das jetzt Bremen, in S-H Kiel, in NRW Düsseldorf war - eines muss man den Antiraucherlobbyisten lassen: Sie verstehen ihren Job der Volksverdummung und Manipulation.
  

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
http://www.rauchernews.de
http://www.aranita.de
http://www.bvgg.eu
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.362
Mitglied seit: 30.06.06
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #3 - 02.07.12 um 22:18:51
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 02.07.12 um 21:40:45:
Aber nicht in der Innenstadt! - wenn ich das mal grob überschlage gibt es dort inklusive Imbissbetriebe und Hotels gerade mal 120. Bei 380 Gaststätten wäre kein Platz mehr für Schuhgeschäfte


Das hatte mich in der Tat auch stutzig gemacht. Danke für die ortskundige Bestätigung.

RaucherHB schrieb on 02.07.12 um 21:40:45:
auffallend! hier war sie auch:


Ein Standardvorgehen, das man auch von den diversen Ländern mit den dicksten Europäern/meisten rauchenden Jugendlichen/schwächsten Rauchverboten usw. kennt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.861
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #2 - 02.07.12 um 21:40:45
Beitrag drucken  
Quote:
380 Kneipen, aber mehr Gaststätten.


Aber nicht in der Innenstadt! - wenn ich das mal grob überschlage gibt es dort inklusive Imbissbetriebe und Hotels gerade mal 120. Bei 380 Gaststätten wäre kein Platz mehr für Schuhgeschäfte

https://maps.google.de/maps?q=Bremen+Innenstadt&oe=utf-8&client=firefox-a&ie=UTF
-8&ei=bRPyT9m9N4jEswabhsW8Bg&ved=0CFIQ_AUoAg
Quote:
Vielleicht behaupten die ja jeweils in unterschiedlichen Ländern, wo gerade eine Novellierung ansteht, dass dieses einen Spitzenplatz einnähme.

Stimmt auffallend! hier war sie auch:
http://www.ln-online.de/nachrichten/3487598/studie-ueber-80-prozent-der-kneipen-...

Quote:
Kiel schneidet besonders mies ab, wenn es um einen bundesweiten Vergleich der Landeshauptstädte zum Nichtraucherschutz geht. Die Stadt an der Förde landet mit Düsseldorf und Bremen auf den hintersten Plätzen. 64 Prozent der Gaststätten in Kiel sind rauchfrei. Beim Spitzenreiter München sind es 95 Prozent. In Bayern gilt aber auch ein generelles Rauchverbot in Gaststätten.
« Zuletzt geändert: 02.07.12 um 21:49:05 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.362
Mitglied seit: 30.06.06
Re: MPL hat wieder telefoniert.
Antwort #1 - 02.07.12 um 21:19:46
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 02.07.12 um 21:04:56:
Wie geht das bitte, wenn ganz Bremen doch nur 380 Betriebe hat?


380 Kneipen, aber mehr Gaststätten.

Auffällig fand ich den letzten Abschnitt des Artikels:

Quote:
Das Forschungszentrum behauptet außerdem, dass Bremen im Vergleich von zwölf Landeshauptstädten den Spitzenplatz bei der Zahl der Raucherlokale und Raucherräume belegt. Absolute Zahlen zu den untersuchten Gaststätten in München, Berlin oder Hamburg konnte es aber nicht nennen.


Oh, da hat ausnahmsweise mal ein Journalist kritisch nachgefragt - und schon getroffen. Vielleicht behaupten die ja jeweils in unterschiedlichen Ländern, wo gerade eine Novellierung ansteht, dass dieses einen Spitzenplatz einnähme.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.861
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
MPL hat wieder telefoniert.
02.07.12 um 21:04:56
Beitrag drucken  
Was ist das denn für ein Durcheinander???

Auch Raucher befürworten qualmfreie Lokale
Das werden aber nicht viele sein.

Quote:
Knapp 400 Gaststätten unter die Lupe genommen

Für eine Studie hatte das DKFZ knapp 400 Gaststätten in der Bremer Innenstadt unter die Lupe genommen.


http://www.dorstenerzeitung.de/nachrichten/politik/inland/Auch-Raucher-befuerwor...

Wie geht das bitte, wenn ganz Bremen doch nur 380 Betriebe hat?

Quote:
Nackte Zahlen, ganz nüchtern. 380 Schankbetriebe (so heißen Kneipen im Amtsdeutsch) hatte Bremen im Jahr 2010. Neun Jahre zuvor waren es laut Welt am Sonntag 28 Prozent mehr, rund 485 Betriebe.


http://www.bild.de/regional/bremen/gaststaetten/fast-ein-drittel-der-bremer-knei...

Quote:
43 Prozent waren Raucherlokale oder hatten einen abgetrennten Raucherraum.


Tolle Aussage. Zählen Kneipen mit abgetrennten Raucherräumen nun zu den Raucher- oder zu den Nichtraucherlokalen?

Quote:
Zugleich stellten die Heidelberger Experten zahlreiche Mängel beim Nichtraucherschutz fest.
Bei jedem dritten Raucherlokal sei die Fläche größer als die zulässigen 75 Quadratmeter gewesen, sagte Pötschke-Langer.


Mit Sicherheit hat kein Experte die Räume ausgemessen, ich wage sogar zu behaupten dass kein Experte jemals in Bremen war. Ärgerlich
« Zuletzt geändert: 02.07.12 um 21:05:44 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert