Normales Thema Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit! (Gelesen: 559 mal)
der klartexter
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 1
Mitglied seit: 29.07.12
Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
30.07.12 um 09:42:51
Beitrag drucken  
Unsere Politiker erzählen uns was von Nichtraucherschutz.Das st aber nur die halbe Wahrheit.
1. Bis vor einigen Jahren hat keiner vor den Gefahren des Rauchens gewarnt.Auf keiner Zigarettenpackung stand ein Warnhinweis.In keiner Fernseh- oder Radiowerbung(als diese nocherlaubt waren)wurde auf Gefahren hingewiesen.Im gegenteil,das Rauchen wurde noch verherrlicht(man erinnere sich z.b. an den coolen Marlboro-Cowboy).
2. Da wurden Leute gezielt süchtig gemacht.Ein profitabeles Geschäft für Hersteller,Vertreiber und last but not least,den Staat.
3. Die Herren und Damen von der Regierung wissen genau,wer Süchtig ist kann nicht so einfach mit dem Rauchen aufhören.Da wird dann unter dem Deckmäntelchen des Nichtraucherschutzes die Preise für Tabak und Zigaretten willkürlich in die Höhe getrieben.
4. Wenn die Herren und Damen von der Regierung wirklich wollten das keiner mehr raucht und das auch wirklich keiner mehr würde,wo holen sie sich dann die entgangenen Steuereinnahmen in Milliardenhöhe?Einmal dürft ihr raten.
5. Keine/r der Herren und Damen von der Regierung stellt sich hin und sagt:"So,alle Autofahrer müssen jetzt ihr Auto stehen lassen,da andere Leute nicht gewillt sind deren Abgase einzuatmen".
Das ist meine persönliche Meinung.

gruss

der klartexter
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
Antwort #1 - 30.07.12 um 11:32:41
Beitrag drucken  
der klartexter schrieb on 30.07.12 um 09:42:51:
2. Da wurden Leute gezielt süchtig gemacht.Ein profitabeles Geschäft für Hersteller,Vertreiber und last but not least,den Staat.
3. Die Herren und Damen von der Regierung wissen genau,wer Süchtig ist kann nicht so einfach mit dem Rauchen aufhören.Da wird dann unter dem Deckmäntelchen des Nichtraucherschutzes die Preise für Tabak und Zigaretten willkürlich in die Höhe getrieben.


Da muß ich doch deutlich widersprechen! Man hat die Leute nicht gezielt süchtig gemacht. Sondern damals gehörte das Rauchen halt einfach dazu. Wer erinnet sich nicht an die Runde, welche skatspielend und rauchend über Politik diskutierte? Und vor gar nicht allzu langer Zeit gab es zwei Politik-Redakteure, die regelmässig Politiker einluden um mit ihnen über die Politik zu sprechen. Dabei frönten beide ihrem Hobby. Der Eine trank dabei seine bevorzugte Weinsorfte, während der andere seine Zigarre genoß. Das alles gehört heute der Vergangenheit an.

Dass man den Tabak mittlerweile als Droge einstuft und den Tabakkonsum als Sucht hinstellt ist nur der Tatsache geschuldet, dass man das Rauchen in Europa generell abschaffen möchte.

Die Nichtraucherschutzgesetze dienen nicht, wie immer wieder vorgegaukelt, dem Nichtraucherschutz, sondern sie sollen dazu dienen den Rauchern ihren Genuß madig zu machen und immer mehr Steine in den Weg zu legen.

Das große Problem dabei ist, dass neben den fanatischen Nichtrauchern auch viele Raucher die Rauchverbote haben wollen. Die Einen, um den Rauchern mal so richtig zu zeigen wo der Bartel den Most holt und die Anderen weil sie wegen der ständig steigenden Zigarettenpreise aufhören möchten, es aber einfach nicht schaffen und deswegen Druck von Oben brauchen um mit dem Rauchen aufzuhören.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Meinrad
Senior Member
*****
Offline


Wider das tierische Abstinenzlertum
!

Beiträge: 1.488
Mitglied seit: 07.05.07
Re: Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
Antwort #2 - 04.08.12 um 08:41:12
Beitrag drucken  
Also was in dem ganzen Bild nicht stimmt : zu Zeiten der großen Massenhysterie von 2005 bis 2009 war es ein deutlich erkennbarer Ausrottungsfeldzug gegen Raucher. Welches Ziel sonst sollen denn Rauchverbote, Warnhinweise, Versteckregale und Abmontagen von Automaten gehabt haben? Ganz klar, man wollte uns maximal dezimieren, unabhängig von den Steuereinnahmen. Wobei die Steuererhöhungen ebenfalls diesem Ziel dienen sollten.

Jetzt ist die Hysterie zum Erliegen gekommen, es ist fast wieder alles beim Alten. Die Steuern sind hoch und die Tabakindustrie ist die am schnellsten wachsende Branche. Der Staat lacht sich ins Fäustchen.

Zum Marloboro-Mann: der war nun völlig wirkungslos, wie man nach den Werbeverboten gesehen hat. Die Anti-Behauptung, wir Raucher seien auf diese billige Romantik hereingefallen, ist nun eindeutig widerlegt seit den Werbeverboten.  Wie gesagt, wächst die Tabakindustrie derzeit wie keine andere und das trotz Werbeverbot. Nö, auf den Marlboro-Mann sind wir nicht hereingefallen, es wäre auch äußerst blamabel gewesen.

Mal zur Erinnerung: der Konsum von Tabak ist in buchstäblich allen Kulturen dieser Erde erlaubt worden und zwar zu einer Zeit, in der es keine Tabakindustrie und schon zweimal keinen Werbeetat gab. Die Anti-Sicht der Dinge erklärt die gesamte Menschheit bis zu den Rauchverboten zu Idioten. Wobei man ja doch mal einen Moment lang überlegen sollte, bevor man so ein Urteil akzeptiert.

Was sich die gedacht haben, lässt sich doch in den angelsächsischen Ländern ablesen : wenn wir das Kneipensterben von England hernehmen, dann ist da in Kürze nur noch Systemgastro übrig. Leicht auszurechnen, dass das öffentliche Leben in zehn Jahren völlig ausgerottet sein wird : da ist kein Verein, keine Partei, keine NGO mehr übrig. Das fade und trostlose Mittelalter wieder, das man für längst überwunden hielt. Das kommt heraus bei dieser Abstinenzlerdiktatur.

Und da bin ich eben mit der riesigen Mehrheit der Menschen im 20. Jahrhundert einig : das Leben hat mehr zu bieten als dies.

    




  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Fietje
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 155
Mitglied seit: 06.07.12
Geschlecht: männlich
Re: Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
Antwort #3 - 26.08.12 um 13:30:43
Beitrag drucken  
Die heutigen Verbote dienen weniger dem Nichtraucherschutz und mehr der Bekehrung. Den interessantesten Hinweis habe ich einmal in der U-Bahn gelesen und meines Wissens war Rauchen in der U-Bahn noch niemals erlaubt. Dort stand geschrieben: "Sie haben bereits aufgehört, zu rauchen. Fangen Sie nicht wieder damit an".

Das erinnert mich an einen Raucherwitz. Der wurde gefragt, ob er jemals mit dem Rauchen aufgehört hat. Dazu die Antwort: "Och ja - das mache ich 20 mal am Tag."
  

Staatliche Bevormundung ist Beleidigung der eigenen Intelligenz.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
Antwort #4 - 26.08.12 um 13:54:07
Beitrag drucken  
Der sog. Nichtraucherschutz ist nur ein vorgeschobenes Argument. Denn mittlerweile gibt es Rauchverbote an Orten, an denen eine Schädigung anderer ausgeschlossen ist. Da ist es dann die Vorbildfunktion oder man erläßt ein Rauchverbot um die Kippenproblematik zu umgehen.

Wenn das so weitergeht wird es bald ein Versammlungsverbot für größere Ansammlungen geben. Denn der Nachbar läuft ja Gefahr die verbrauchte Luft des Nebenmannes einzuatmen. Oder es gibt dann die Vorschrift im Beisein von anderen Menschen nur noch mit Atemmaske herumzulaufen. Man könnte ja andere mit seiner Erkältung anstecken.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
Antwort #5 - 26.08.12 um 16:32:16
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 26.08.12 um 13:54:07:
Wenn das so weitergeht wird es bald ein Versammlungsverbot für größere Ansammlungen geben. Denn der Nachbar läuft ja Gefahr die verbrauchte Luft des Nebenmannes einzuatmen.


nun, was "facebook-partys" angeht, halte ich das durchaus für realistisch.

und wenn die büchse der pandora einmal geöffnet ist, kann man dann durchaus auch andere partys verbieten.

« Zuletzt geändert: 26.08.12 um 16:33:06 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
perle
Advanced Member
*****
Offline



Beiträge: 6.161
Mitglied seit: 05.04.07
Re: Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
Antwort #6 - 26.08.12 um 16:35:16
Beitrag drucken  
Fietje schrieb on 26.08.12 um 13:30:43:
Die heutigen Verbote dienen weniger dem Nichtraucherschutz und mehr der Bekehrung. Den interessantesten Hinweis habe ich einmal in der U-Bahn gelesen und meines Wissens war Rauchen in der U-Bahn noch niemals erlaubt.


als ich 1978 nach berlin kam, war das rauchen in der u-bahn und in zügen der u-bahn durchaus erlaubt. allerdings nur in den raucherabteilen des jeweiligen zugs.

und bis in die 60er jahre hinein, war es z.b. auch bei der KVB üblich, daß man in den straßenbahnen rauchen durfte.

was aber die meisten, die in den späten 70ern oder in den 80ern geboren wurden, gar nicht wissen können.

also dienen diese verbote nicht der bekehrung, sondern der verschleierung, bzw. der negierung von tatsachen und letztlich der geschichtsfälschung.
« Zuletzt geändert: 26.08.12 um 16:38:08 von perle »  

das licht am ende des tunnels könnte auch ein idiot mit einer kerze sein
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
tsange
Junior Member
**
Offline


Hallo

Beiträge: 151
Mitglied seit: 08.04.09
Re: Nichtraucherschutz ist nur die halbe Wahrheit!
Antwort #7 - 26.08.12 um 16:56:25
Beitrag drucken  
Meinrad schrieb on 04.08.12 um 08:41:12:
Zum Marloboro-Mann: der war nun völlig wirkungslos, wie man nach den Werbeverboten gesehen hat. Die Anti-Behauptung, wir Raucher seien auf diese billige Romantik hereingefallen, ist nun eindeutig widerlegt seit den Werbeverboten.


Ich nehme an, es war schon damals allgemein bekannt, dass Tabakwerbung nicht dem Rekrutieren neuer Raucher, sondern dem Verbessern des Marktanteils gegenüber anderen Zigarettenmarken dient.
Aber ein Werbeverbot hatte als Auswirkung, dass die Tabakindustrie für die Medien kein geschätzer Werbekunde mehr war und es für diese lohnender wurde, auf der Antiwelle zu reiten. Ob beabsichtigt oder nicht: das hat eindeutig funktioniert.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK