Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen (Gelesen: 683 mal)
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #43 - 26.04.13 um 16:22:26
Beitrag drucken  
Frank schrieb on 26.04.13 um 12:47:11:
Quote:
Diese Gesetze erkenne ich nicht an und halte sie auch nicht ein.


Bin ich bei Dir...stellt sich nur die Frage, wie ängstlich der Wirt ist, wenn er dann die unrühmliche Aufgabe hat jemanden rauszuwerfen, der sich ne Kippe anmacht.

Wie kann man als Staat hingehen und den Wirt für etwas bestrafen, was er nicht verursacht hat? Das kann ich und will ich nicht verstehen.






Das kann mein griechischer Kneipenwirt auch nicht verstehen, das ist ihm aber auch scheißegal und wenn in BW das Rauchverbot kommen sollte, dann stellt er eben Blumenvasen statt Aschenbecher auf und das war´s dann für ihn.                      Smiley Zunge
« Zuletzt geändert: 26.04.13 um 16:24:24 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.552
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #42 - 26.04.13 um 15:36:33
Beitrag drucken  
Frank schrieb on 26.04.13 um 12:47:11:
Quote:
Diese Gesetze erkenne ich nicht an und halte sie auch nicht ein.


Bin ich bei Dir...stellt sich nur die Frage, wie ängstlich der Wirt ist, wenn er dann die unrühmliche Aufgabe hat jemanden rauszuwerfen, der sich ne Kippe anmacht.

Wie kann man als Staat hingehen und den Wirt für etwas bestrafen, was er nicht verursacht hat? Das kann ich und will ich nicht verstehen.



Wenn die Mafia Schutzgelder verlangt und der Restaurantbesitzer weigert sich, wird eingeschüchtert das geht hin bis zum entziehen der Geschäftsgrundlage. (wird abgefackelt).

Wenn der Staat Rauchverbote verhängt und der Restaurantbesitzer weigert sich, wird er eingeschüchtert das geht hin bis zum entziehen der Geschäftsgrundlage. (Patententzug)

Beide Taten sind verwerflich und in einem freiheitlichen Land nicht akzeptierbar, ausser es wäre natürlich eine Diktatur.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frank
Full Member
***
Offline


Hallo

Beiträge: 278
Standort: Kölle
Mitglied seit: 26.06.12
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #41 - 26.04.13 um 12:47:11
Beitrag drucken  
Quote:
Diese Gesetze erkenne ich nicht an und halte sie auch nicht ein.


Bin ich bei Dir...stellt sich nur die Frage, wie ängstlich der Wirt ist, wenn er dann die unrühmliche Aufgabe hat jemanden rauszuwerfen, der sich ne Kippe anmacht.

Wie kann man als Staat hingehen und den Wirt für etwas bestrafen, was er nicht verursacht hat? Das kann ich und will ich nicht verstehen.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #40 - 26.04.13 um 10:59:27
Beitrag drucken  
Frank schrieb on 25.04.13 um 23:37:11:
Quote:
Wenn die Bocholter Gastwirte dem Tabakkontrollegefasel Glauben schenken, kommen schwere Zeiten auf sie zu.


Dem muss ich leider zustimmen, die mediale Gehirnwäsche macht vor den Wirten tatsächlich nicht halt.

Ich habe heute folgenden Dialog vom Wirt einer Eckkneipe gehört:

Ich:"Was machste denn jetzt ab nächster Woche?"

Wirt: "So schlimm wird es schon nicht werden, am Anfang vielleicht, aber in anderen Ländern funktioniert es ja auch"

Ich: "Macht ihr denn die Küche dann wieder auf?"

Wirt: "Nein, das lohnt sich nicht"

Ich: "Wenn ich eure Kneipe für eine Privatparty mieten will, wieviel Leute muss ich dann anbringen?"

Wirt: "Das wird nicht günstig, so 150 Leute müssten es schon sein, dann müssen wir nen Festpreis machen, sonst lohnt sich das nicht"

Ich:" 150?? Wenn ansonsten ab Mai in der Kneipe nix mehr los ist, weil die meisten Raucher zu Hause bleiben? Letztens hab ich mal durchgezählt, da waren 60 da und der Laden war schon gut gefüllt "

Wirt:"Wir werden sehen, Gesetz ist halt Gesetz, glaub mir wir würden als Erste die Aschenbecher wieder auf den Tisch stellen, wenn wir dürften"










Klar, Gesetz ist Gesetz.

Das habe ich lange auch so gesehen, aber bei Willkür - Gesetzen wie den Rauchverboten ist bei mir Schluß mit lustig.

Diese Gesetze erkenne ich nicht an und halte sie auch nicht ein.
« Zuletzt geändert: 26.04.13 um 10:59:55 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frank
Full Member
***
Offline


Hallo

Beiträge: 278
Standort: Kölle
Mitglied seit: 26.06.12
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #39 - 25.04.13 um 23:37:11
Beitrag drucken  
Quote:
Wenn die Bocholter Gastwirte dem Tabakkontrollegefasel Glauben schenken, kommen schwere Zeiten auf sie zu.


Dem muss ich leider zustimmen, die mediale Gehirnwäsche macht vor den Wirten tatsächlich nicht halt.

Ich habe heute folgenden Dialog vom Wirt einer Eckkneipe gehört:

Ich:"Was machste denn jetzt ab nächster Woche?"

Wirt: "So schlimm wird es schon nicht werden, am Anfang vielleicht, aber in anderen Ländern funktioniert es ja auch"

Ich: "Macht ihr denn die Küche dann wieder auf?"

Wirt: "Nein, das lohnt sich nicht"

Ich: "Wenn ich eure Kneipe für eine Privatparty mieten will, wieviel Leute muss ich dann anbringen?"

Wirt: "Das wird nicht günstig, so 150 Leute müssten es schon sein, dann müssen wir nen Festpreis machen, sonst lohnt sich das nicht"

Ich:" 150?? Wenn ansonsten ab Mai in der Kneipe nix mehr los ist, weil die meisten Raucher zu Hause bleiben? Letztens hab ich mal durchgezählt, da waren 60 da und der Laden war schon gut gefüllt "

Wirt:"Wir werden sehen, Gesetz ist halt Gesetz, glaub mir wir würden als Erste die Aschenbecher wieder auf den Tisch stellen, wenn wir dürften"




  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #38 - 25.04.13 um 19:07:22
Beitrag drucken  
Die Wirte machen den selben Fehler wie die Wirte in Bayern. Die Folge, es gibt eine Art Privatgastronomie und die Wirte stehen Schlange für Harzt IV.

Lt offizieller Darstellung haben die das "falsche Konzept".   Laut lachend (tut mir leid, das ich da lachen muss) Cool
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #37 - 25.04.13 um 18:52:46
Beitrag drucken  
Quote:
Die Raucher werden es erst am eigenen Leibe merken, wenn die für jede Kippe vor die Kneipentür müssen.


Aus Erfahrung kann ich Euch sagen, dass die Raucher bald genug davon haben und zu Hause bleiben und sich einen Kasten Bier holen.

Wenn die Bocholter Gastwirte dem Tabakkontrollegefasel Glauben schenken, kommen schwere Zeiten auf sie zu.

Quote:
Manfred Hellmann, Inhaber des Friedensreiters, rechnet nicht damit, dass er viele Kunden verlieren wird. „Wir haben ein sehr familiäres Verhältnis zu unseren Stammkunden.“


Die Raucher haben ein noch familiaereres Verhaeltnis zu deren Zigarette und werden es nicht einsehen, ihr Geld irgendwo zu lassen, wo sie vor die Tuer gejagt werden.

Quote:
Für Dietmar Amler, Wirt des Studio B, war es „nur eine Frage der Zeit“, bis das Nichtraucherschutzgesetz verschärft werden würde. „Man kannte das Studio B nur als Raucherkneipe. Das wird eine große Umstellung werden“, sagt er. Das bestätigt auch Hellmann: „Für viele gehört die Zigarette einfach zum Bierchen dazu.“ Diese Zeiten sind ab Mai vorbei. „Da müssen die Raucher durch“, sagt Amler.


Sollte dieser Amler jammern wollen, kriegt er von mir den obigen Satz serviert, den er sich gut durchlesen kann, wenn er Schlange steht fuer Hartz IV.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #36 - 25.04.13 um 06:58:26
Beitrag drucken  
Bremer Koalition ändert Nichtraucherschutz

Quote:
Die rot-grüne Koalition in Bremen hat sich nach Radio-Bremen-Informationen auf Eckpunkte für ein neues Nichtraucherschutzgesetz geeinigt. Demnach ist ein von den Grünen zuvor gefordertes Rauchverbot im Weserstadion vom Tisch. Außerdem soll künftig das Rauchen in Spielhallen und Wettbüros verboten werden, genauso auf Spielplätzen.

Die staatlichen Casinos laufen schlecht, hier wird gegengesteuert.

Quote:
Raucherkneipen soll es künftig wieder erlaubt sein, kleine selbstgemachte Speisen anzubieten. Dies ist nach dem bisherigen Gesetz verboten.


Scheinbar versteht auch keiner den Sinn der Auslegung des BVG  Zwinkernd


http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/einigungzumrauchverbot100.html

http://www.weser-kurier.de/bremen/politik2_artikel,-Einigung-bei-Nichtrauchersch...
« Zuletzt geändert: 25.04.13 um 08:30:17 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Frank
Full Member
***
Offline


Hallo

Beiträge: 278
Standort: Kölle
Mitglied seit: 26.06.12
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #35 - 05.01.13 um 12:06:21
Beitrag drucken  
Quote:
Bei der Neuwahl hat jeder (auch jeder Raucher) gewußt was auf einen zukommt. Die Lobby-Trompete Steffens hatte ja Ihre Pläne nicht gerade verheimlicht.


Ich glaube nicht, dass jeder Raucher mit solchen drastischen Auswirkungen gerechnet hat, insbesondere den klassischen SPD-Wählern wurde ja anfangs von ihrer Partei die Beibehaltung von Ausnahmeregelungen in Aussicht gestellt. Abgesehen davon war der CDU Kandidat ja wirklich mehr als ungeeignet, Stimmen für seine Partei zu gewinnen.

Ausserdem beschäftigen sich relativ wenige Leute innerhalb der Bevölkerung politisch so intensiv mit dem Thema, wie wir das hier tun.

Die Raucher werden es erst am eigenen Leibe merken, wenn die für jede Kippe vor die Kneipentür müssen. Auch im rheinischen Kneipenkarneval ist nicht auszudenken, was das für ein ungemütliches Chaos gibt, wobei ich glaube, dass die rauchenden Karnevalisten an den Brauchtumstagen das Rauchverbot ignorieren werden. Wir werden sehen...

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Achim
Full Member
***
Offline


123

Beiträge: 331
Mitglied seit: 07.03.07
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #34 - 05.01.13 um 10:57:55
Beitrag drucken  
G-H-L schrieb on 04.01.13 um 17:02:41:
Ich hoffe nur, vermutlich aber vergeblich, dass sich die Rauchverbote auch bei den diesjährigen Bundestagswahlen deutlich niederschlagen werden.

Gruß
Gerhard


Das scheint mir ein frommer Wunsch zu sein.
Bei der Neuwahl hat jeder (auch jeder Raucher) gewußt was auf einen zukommt. Die Lobby-Trompete Steffens hatte ja Ihre Pläne nicht gerade verheimlicht.
Und was haben die tumben Westfalen getan? Rot-Grün gewählt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
G-H-L
God Member
****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 937
Mitglied seit: 23.10.06
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #33 - 04.01.13 um 17:02:41
Beitrag drucken  
RaucherHB schrieb on 22.11.12 um 23:17:26:
[quote]SPD gehen Grünen-Pläne zu weit

Die Bremer SPD ist von den Plänen der Grünen nicht überzeugt. Die SPD-Abgeordnete Karin Garling bezeichnete die Vorschläge der Grünen als "möglicherweise einen Schritt zu weit".


Konnte man ähnliches nicht auch in NRW vernehmen, wo dann doch viele SPD-Mitglieder mit "Bauchschmerzen" dann doch zugestimmt haben?

Was für eine verlogene Bagage!

Ich hoffe nur, vermutlich aber vergeblich, dass sich die Rauchverbote auch bei den diesjährigen Bundestagswahlen deutlich niederschlagen werden.

Gruß
Gerhard
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #32 - 02.01.13 um 10:43:47
Beitrag drucken  
Zum Rauchen vor die Tür, das hat so seine Tücken!
Mit einer vernünftigen Raucherraumlösung hätte dieses tragische Unglück auch vermieden werden können.

Quote:
Ein tragisches Ende hat eine Silvesterparty für eine Frau in Bremen genommen: Die 61-Jährige fiel während der Feier auf dem Schiff "Oceana" in die Weser und starb später an den Folgen. "Vermutlich wollte die Frau vor dem Beginn der Party noch eine Zigarette rauchen. Sie ist dabei wahrscheinlich gestolpert oder ins Straucheln geraten und von dem Schiff gefallen", sagte eine Sprecherin der Polizei Bremen.


http://www.radiobremen.de/nachrichten/kurz_notiert/kunosilvesterunfall102.html
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #31 - 22.11.12 um 23:17:26
Beitrag drucken  
Quote:
Rauchen in Kneipen weiterhin verboten

Die Bremische Bürgerschaft hat am Donnerstagmittag das Nichtraucherschutz-Gesetz um sechs Monate verlängert. Damit bleibt es bis Mitte 2013 bei der jetzigen Regelung. Danach darf in Kneipen, Diskotheken und Restaurants weiterhin nicht geraucht werden. In kleinen Einraumkneipen ist das Rauchen erlaubt.
Die Verlängerung ist notwendig, weil das Gesetz sonst Ende des Jahres außer Kraft treten würde. Die Abgeordneten hatten es 2007 mit fünfjähriger Laufzeit beschlossen.


Der Parteisender der Grünen (Radio Bremen) hat zwar eine verwirrende Überschrift gewählt, aber die alte Regelung mit Ausnahmen bleibt vorerst bestehen.

Quote:
SPD gehen Grünen-Pläne zu weit

Die Bremer SPD ist von den Plänen der Grünen nicht überzeugt. Die SPD-Abgeordnete Karin Garling bezeichnete die Vorschläge der Grünen als "möglicherweise einen Schritt zu weit".


http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/politiknichtraucherschutzverlaenge...
« Zuletzt geändert: 22.11.12 um 23:18:37 von RaucherHB »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.857
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #30 - 07.11.12 um 17:57:11
Beitrag drucken  
Quote:
Das Bremer Stadtamt weist darüber hinaus die Kritik zurück, dass die Vorschriften beim Nichtraucherschutzgesetz missachtet worden sein sollen: Es habe in den vergangenen Jahren immer weniger Probleme gegeben. Im ersten Halbjahr 2011 waren es aber weniger als zehn Beschwerden.


Ironiemodus an: 1-9 Beschwerden - Da besteht doch dringender Handlungsbedarf! Dann haben wir doch wieder Probleme. Ironiemodus aus:

http://www.radiobremen.de/politik/dossiers/nichtraucherschutzgesetz/rauchverbot-...
  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.294
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Grüne fordern totales Rauchverbot in Bremen
Antwort #29 - 07.11.12 um 17:30:06
Beitrag drucken  
http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/politikrauchervbotbremenspd100.htm...

Quote:
SPD will Raucherverbot in Bremen nicht verschärfen
[...]
Geht es nach den Grünen, soll ab Januar 2013 unter anderem im Weser-Stadion das Rauchen verboten sein. Auch in Kneipen und Restaurants soll es dann keine Ausnahmen mehr geben. "Nicht mit uns" – das hat die SPD-Fraktion auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Ein Sprecher sagte zu Radio Bremen: "Ein Rauchverbot im Stadion kommt überhaupt nicht in Frage!" Darüber müsse der Aufsichtsrat der Weser-Stadion GmbH entscheiden, nicht die Politik.

Auch in Festzelten – so die SPD – soll Rauchen weiter erlaubt bleiben. Nur in Spielhallen können sich auch die SPD-Abgeordneten in Zukunft ein Rauchverbot vorstellen. Dazu, so heißt es in dem Beschluss der Fraktion, sei der rechtliche Rahmen absolut gegeben. Spätestens bis zur November-Sitzung der Bürgerschaft müssen sich SPD und Grüne geeinigt haben. Tun sie das nicht, wäre in Bremen ab 1. Januar kommenden Jahres das Rauchen wieder überall erlaubt.



« Zuletzt geändert: 07.11.12 um 17:32:45 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 3 
Thema versendenDrucken