Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon (Gelesen: 2.396 mal)
Tegel
Senior Member
*****
Offline


302

Beiträge: 1.492
Mitglied seit: 03.10.07
Geschlecht: männlich
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #8 - 23.01.15 um 13:22:00
Beitrag drucken  
Die Gesellschaft bekommt es nicht mehr auf die Reihe.....

Klo-Verbot

http://www.bild.de/video/clip/streit/pinkel-posse-in-muelheim-39427232.bild.html
  

Gib " links" keine Chance.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #7 - 22.01.15 um 19:55:44
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 22.01.15 um 14:30:06:
Immerhin:

Quote:
Mieter dürfen auf der Toilette ihrer Wohnung laut Gerichtsurteil im Stehen pinkeln. Dies gehöre zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung, entschied das Düsseldorfer Amtsgericht.


Ob das wohl derselbe Richter war, der Friedhelm damals die Prozesskostenhilfe nicht zugestehen wollte? Keine Ahnung, ich weiß nur: Noch hat der Stehpinkler bessere Karten als der Raucher. Wenn klagende Antis unter einem wohnen, sollte man beides gleichzeitig tun - vom Balkon aus.

Deswegen sind ja die Handys erfunden worden
  

sitzen.jpg ( 61 KB | 23 Downloads )
sitzen.jpg

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #6 - 22.01.15 um 14:30:06
Beitrag drucken  
Immerhin:

Quote:
Mieter dürfen auf der Toilette ihrer Wohnung laut Gerichtsurteil im Stehen pinkeln. Dies gehöre zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung, entschied das Düsseldorfer Amtsgericht.


Ob das wohl derselbe Richter war, der Friedhelm damals die Prozesskostenhilfe nicht zugestehen wollte? Keine Ahnung, ich weiß nur: Noch hat der Stehpinkler bessere Karten als der Raucher. Wenn klagende Antis unter einem wohnen, sollte man beides gleichzeitig tun - vom Balkon aus.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mueller1965
Senior Member
*****
Offline


620

Beiträge: 1.033
Mitglied seit: 25.03.07
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #5 - 17.01.15 um 09:13:39
Beitrag drucken  
Letztlch wurde hier für die Juristerei ein entsprechendes Arbeitsbeschaffungsprogramm geschaffen. Ja das liebe Geld.
  

Kultivierte bedauern nie einen Genuß Unkultivierte wissen überhaupt nicht, was ein Genuß ist. (Oscar Wilde)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
fitzcarraldo
God Member
****
Offline


Fluctuat nec mergitur

Beiträge: 605
Mitglied seit: 27.08.09
Geschlecht: männlich
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #4 - 16.01.15 um 19:02:36
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 16.01.15 um 13:54:13:
Wobei einfleischte Antis sich dann über die Lüftungszeiten mokieren.


Das glaub ich auch.

Quote:
Die Kläger aus Premnitz in Brandenburg hatten sich am Zigarettenqualm von der Etage unter ihnen gestört und waren deshalb vor Gericht gezogen - ohne Erfolg. Nun wollen Ursula (75) und Anton Reinl (82) vor dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe weiterkämpfen.


und

Quote:
Er und seine Frau sind Mitglied bei der Nichtraucher-Initiative, die sie in dem Rechtsstreit unterstützt.


http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article125807933...
  

Cast a cold eye
On life, on death.
Horseman pass by.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Destruktor
God Member
****
Offline



Beiträge: 874
Mitglied seit: 12.04.09
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #3 - 16.01.15 um 15:09:14
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 16.01.15 um 13:54:13:
Ein anderer Fall:

Quote:
Raucher können dazu verpflichtet werden, nur zu bestimmten Zeiten auf dem Balkon zur Zigarette zu greifen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
[...] Das Landgericht Potsdam muss jetzt genau klären, ob und wie stark die klagenden Nichtraucher durch den Zigarettenrauch gestört werden und dann gegebenenfalls die rauchfreien Zeiten festlegen


Ein Teil dieser Konflikte ließe sich übrigens vermeiden, wenn die Leute nicht - wie in den letzten Jahren Mode geworden - immer zum Rauchen auf den Balkon gehen würden, sondern in ihrer Wohnung rauchen. Wobei einfleischte Antis sich dann über die Lüftungszeiten mokieren.






Interssant hierzu ein weiterer Aspekt :



Konkret heißt das laut BGH, dass in solch einem Nachbarschaftsstreit der Richter vor Ort prüfen muss, ob der Zigarettenrauch vom Balkon darunter wesentlich stört. Ist das der Fall, hat der Richter nach dem Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme zu entscheiden, wann Raucher auf dem Balkon rauchen dürfen. Dabei muss er "attraktive Zeiten" für einen Balkonaufenthalt etwa im Sommer angemessen verteilen. Raucher könnten ja dann zwischendurch in ihren Wohnungen rauchen, hieß es bei der Urteilsverkündung.

Aber selbst bei einer "unwesentlichen" Geruchsbelästigung können nicht rauchende Mieter gegen Raucher weiter vorgehen: Wenn sie Gesundheitsgefahren durch aufsteigende Rauchpartikel geltend machen und dies durch ein Feinstaub- und Gesundheitsgutachten belegen.




Was soll das bedeuten ? Gutachten von MPL ?



https://de.nachrichten.yahoo.com/rauchverbot-balkon-gewissen-fällen-möglich-1347
40743.html
« Zuletzt geändert: 16.01.15 um 15:10:41 von Destruktor »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.359
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #2 - 16.01.15 um 13:54:13
Beitrag drucken  
Ein anderer Fall:

Quote:
Raucher können dazu verpflichtet werden, nur zu bestimmten Zeiten auf dem Balkon zur Zigarette zu greifen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
[...] Das Landgericht Potsdam muss jetzt genau klären, ob und wie stark die klagenden Nichtraucher durch den Zigarettenrauch gestört werden und dann gegebenenfalls die rauchfreien Zeiten festlegen


Ein Teil dieser Konflikte ließe sich übrigens vermeiden, wenn die Leute nicht - wie in den letzten Jahren Mode geworden - immer zum Rauchen auf den Balkon gehen würden, sondern in ihrer Wohnung rauchen. Wobei einfleischte Antis sich dann über die Lüftungszeiten mokieren.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.409
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
Antwort #1 - 29.12.13 um 07:50:28
Beitrag drucken  
was halt ein amtsrichter so entscheidet  Durchgedreht  Durchgedreht Durchgedrehta ist sicher noch nicht das letzte wort gesprochen
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 571
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
Gericht verbietet Rauchen auf eigenem Balkon
29.12.13 um 05:50:15
Beitrag drucken  
Das Amtsgericht Frankfurt hat entschieden, dass Wohnungseigentümer das Rauchen auf ihrem Balkon unterlassen müssen, wenn Nachbarn sich gestört fühlen:

http://www.derwesten.de/wohnen/wohnungseigentuemer-muss-rauch-verbot-auf-eigenem...

Auch hier wird nicht mit Passivrauch, sondern mit Geruchsbelästigung argumentiert (...für einen guten Schlaf notwendige Frischluft..).

Teil der Begründung ist, dass der angeklagte Raucher über einen zweiten Balkon verfüge, auf dem er Rauchen könne.

Wie weit dieses Urteil auch Auswirkungen auf Wohnungseigentümer haben kann, die nur einen Balkon besitzen, wird sich noch herausstellen müssen.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 
Thema versendenDrucken