Normales Thema COPD kommt nicht vom Rauchen (Gelesen: 218 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.424
Mitglied seit: 30.06.06
Re: COPD kommt nicht vom Rauchen
Antwort #2 - 03.10.15 um 17:38:41
Beitrag drucken  
Bonnie schrieb on 03.10.15 um 06:59:04:
Tja, bei dem letzten Satz wurde natürlich mal wieder Jeanne Calment ignoriert, die 122 wurde und damit als der älteste Mensch der Welt gilt - eine Raucherin.


Nicht die einzige in dieser Methusalem-Gruppe. Beachtenswert auch Buster Martin.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bonnie
Full Member
***
Offline


Wer jetzt noch raucht,
ist schon wieder Avantgarde

Beiträge: 373
Standort: NRW
Mitglied seit: 04.12.07
Geschlecht: weiblich
Re: COPD kommt nicht vom Rauchen
Antwort #1 - 03.10.15 um 06:59:04
Beitrag drucken  
Tja, bei dem letzten Satz wurde natürlich mal wieder Jeanne Calment ignoriert, die 122 wurde und damit als der älteste Mensch der Welt gilt - eine Raucherin.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
magnitubel
God Member
****
Offline


560

Beiträge: 765
Mitglied seit: 19.02.07
COPD kommt nicht vom Rauchen
02.10.15 um 08:41:10
Beitrag drucken  
Nur eine kleine Meldung im Focus, aber wenn Ihr mich fragt ein riesiger Tabubruch:

Gute Gene helfenMythos entzaubert: Warum manche Raucher gesunde Lungen behalten

Quote:
Egal, ob Raucher oder Nichtraucher - genetische Faktoren bestimmen über die Gesundheit der Lungen. Britische Forscher konnten jetzt erstmals sechs Gen-Variationen ausmachen, die direkt mit der Lungengesundheit zusammenhängen...

...Wissenschaftler der britischen Universitäten Leicester und Nottingham untersuchten, ob es einen genetischen Grund dafür gibt, dass einige Menschen COPD bekommen und andere nicht. Sie untersuchten in einer Studie 50.000 Probanden mit und ohne COPD, darunter waren starke Raucher ebenso wie Menschen, die nie geraucht haben.

Das Ergebnis: Die Wissenschaftler konnten anhand von Blut- und Urinproben nachweisen, dass genetische Faktoren dafür verantwortlich sind, wie die Lungen wachsen und wie sie sich selbst heilen können. Wie genau der Zusammenhang aussieht, ist allerdings noch unklar. Das gilt sowohl für Raucher als auch für Nichtraucher.


Täusche ich mich oder wäre die Veröffentlichung einer solchen Studie noch vor Jahresfrist undenkbar gewesen?
Ich vermute mal, die Leute, die diese Studie durchgeführt und veröffentlicht haben, dürften im Moment ziemlichen Druck bekommen.

Und natürlich darf, quasi reflexartig, der Schlusssatz des Artikels nicht fehlen:
Quote:
Das beste Rezept gegen COPD bleibt allerdings: nicht rauchen!


Passend übrigens zu diesem Artikel dieser schöne Bericht über unseren Altkanzler:

Medizinwunder Alt-BundeskanzlerTrotz Kettenrauchens: Helmut Schmidt hat ein Überlebensrezept

Quote:
Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt raucht Kette, hat seit über 30 Jahren einen Herzschrittmacher und erlitt vor kurzem eine Thrombose im Bein. Trotzdem ist er schon 96 Jahre alt. Das ist sein Rezept für das lange Leben...

...Dass ein Mensch mit diesem Lebensstil ein so hohes Alter erreichen kann, stellt die medizinische Forschung auf den Kopf. Drei Faktoren bestimmen unsere Lebenserwartung: „Ein Drittel ist Zufall, ein Drittel ist Veranlagung und das restliche Drittel ist die persönliche Lebensweise“, erklärt Thomas Beier, Chefarzt der Geriatrie am Rotkreuzklinikum München...

...Chefarzt Thomas Beier sieht noch einen anderen Schutzfaktor für den Alt-Bundeskanzler: „Offensichtlich scheinen sich die Freude und das Vergnügen am Rauchen positiv auf seinen Allgemeinzustand auszuwirken.“ Der Geriater vermutet, dass der Verzicht auf Zigaretten den Altkanzler viel mehr stressen würde.

Ein weiterer Lebensstil-Faktor, der die Lebensdauer positiv beeinflussen kann, ist das soziale Umfeld. „Ab einem gewissen Alter sind Kontakte zu anderen Menschen wichtiger, als der Schaden, den eventuell eine Zigarette anrichtet“, sagt Beier. Oft wirke sich die Vereinsamung eines alten Menschen viel negativer auf die Psyche und somit auf den allgemeinen Gesundheitszustand aus als das Rauchen.


Na jetzt bin ich aber überrascht...

Und dann noch dieser Absatz, den zu kommentieren ich mir ob seiner spektakulären Unsinnigkeit verkneife zu kommentieren:

Quote:
Fragt sich natürlich, wie es Helmut Schmidt gehen würde, hätte er ein Leben lang diszipliniert auf seine Gesundheit geachtet. Vielleicht würde er neben dem Japaner Hidekichi Miyazaki am Start stehen? Der ist nämlich bereits 105 Jahre alt, dabei ein begeisterter Sprinter, der gerade in seiner Altersklasse einen neuen Weltrekord über 100 Meter aufgestellt hat.


« Zuletzt geändert: 02.10.15 um 08:41:54 von magnitubel »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK