Normales Thema US-Justizministerin will Klimaskepsis unter Strafe stellen (Gelesen: 318 mal)
Querkopf
God Member
****
Offline


Dies ist durchaus ein
Drei-Pfeifen-Problem
...

Beiträge: 577
Mitglied seit: 19.11.12
Geschlecht: männlich
US-Justizministerin will Klimaskepsis unter Strafe stellen
05.04.16 um 14:51:08
Beitrag drucken  
Justizministerin Loretta Lynch will feststellen lassen, inwieweit es möglich ist, Personen, die den menschengemachten Klimawandel in Frage stellen, strafrechtlich zu verfolgen:

http://donnerunddoria.welt.de/2016/04/03/us-justizministerin-will-klimaskepsis-u...

Politiker in den USA, die eben mal die Verfassung aushebeln und das Recht auf freie Meinungsäußerung in Frage stellen wollen - und das im Land der Freien?

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie damit durchkommt - aber allein der Versuch zeigt, dass es sich bei Teilen der Klimadiskussion mehr um Ideologie als um Wissenschaft handelt. Außerdem ist wohl kaum anzunehmen, dass die Idee der Justizministerin alleine gekommen ist - da müssen wohl "Wissenschaftler" und Umweltorganisationen Lobbyarbeit geleistet haben...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Raucherhusten
Advanced Member
*****
Offline


Gott sei Dank bin ich
Atheist

Beiträge: 3.419
Standort: 90449 Nürnberg
Mitglied seit: 21.04.08
Geschlecht: männlich
Re: US-Justizministerin will Klimaskepsis unter Strafe stellen
Antwort #1 - 05.04.16 um 16:48:29
Beitrag drucken  
Sicher geht das. Ging auch bei Passivrauch durch, bei dem die Staaten der Welt trotz fehlenden Nachweisen dies anerkannten und in einem Pamphlet namens FTFC vertraglich regelten.
  

"Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, daß es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird." (Le Bon, Psychologie der Massen)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 600
Mitglied seit: 09.11.14
Re: US-Justizministerin will Klimaskepsis unter Strafe stellen
Antwort #2 - 05.04.16 um 17:54:42
Beitrag drucken  
Ja wenn die Argumente ausgehen...

Der genannte Quellbericht gibt auch keine Hinweise auf das zu erwartende Strafmaß... . Die sehr erfolgreiche Methode (Zur Klärung der Frage, ob die Erde eine Scheibe ist) der Verbrennung auf dem Scheiterhaufen scheidet schon mal wegen der damit verbundenen steigenden Erderwärmung aus. Außerdem gibt es einen gewaltigen Fachkräftemangel!

Frau Lynch (Irgendwie passt der Name zum Amt) müsste also Ihre Dienste erneut bemühen. Die dürften dann bei der lückenlosen Überwachung von "Alles" auf einen ähnlichen Vorgang bei der EU aufmerksam werden - da ging es um das Thema Rauchen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK