Normales Thema Die Grünen fliegen nicht aus dem Abgeordnetenhaus (Gelesen: 68 mal)
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 3.975
Mitglied seit: 15.10.07
Die Grünen fliegen nicht aus dem Abgeordnetenhaus
19.09.16 um 09:43:00
Beitrag drucken  
Schade eigentlich.  Zwinkernd Aber trotzdem ist es bemerkenswert, daß die Grünen, die in Berlin schon 2011 total entsetzt über ihren Absturz aus dem Nach-Fukushima-Rausch mit Träumen von der Künast als Oberbürgermeisterin waren, noch weiter verloren haben und jetzt bei 15,2 Prozent stehen. Das ist zwar immer noch mehr als 2006 (13,1), aber es gibt noch eine weitere interessante Entwicklung: Die Verluste der Grünen verteilen sich folgendermaßen auf die Altersgruppen:

bis 25: minus 1
25-34: minus 2
35-44: minus 4
45-59: minus 4
ab 60: minus 1

Ich riskiere mal die Prognose: Das ist der Anfang vom Ende des Grünen-Hypes. Die Altersgruppe 45-59 umfaßt nämlich die geburtenstarken Jahrgänge. Wenn ihr aus dieser Altersgruppe die Stammwähler untreu werden, können das die unter 35jährigen nicht auffangen.

Und: Diese Verluste kamen auch nach nicht von Arbeitern/Arbeitslosen, in diesen Gruppen sind die Grünen vergleichsweise schwach, aber sie sind nicht bzw. nur unwesentlich schwächer geworden. Am stärksten verloren haben sie bei den Selbständigen, den Angestellten und bei den Beamten, also wieder in ihrer bisherigen Stammwählerschaft - bei den letzteren hatte die Linkspartei (!!!) starke Zuwächse.




  

Have no respect whatsoever for authority; forget who said it and instead look what he starts with, where he ends up, and ask yourself, "Is it reasonable?" (Richard Feynman)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert