Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) War's das mit der Zigarette? (Gelesen: 796 mal)
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 574
Mitglied seit: 09.11.14
War's das mit der Zigarette?
30.12.16 um 21:22:21
Beitrag drucken  
Quote:
Wir läuten gerade mal wieder das Ende der Zigarette ein. Ich glaube nicht so recht daran. Solange Chinesen und Russen ihr nicht den Krieg erklären, wird die Zigarette vielleicht aus der Alltagswelt der USA und Europas für ein paar Jahre in den Untergrund verschwinden, aber sie wird nicht untergehen.


http://www.fr-online.de/politik/rauchen-war-s-das-mit-der-zigarette--,1472596,35...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.567
Mitglied seit: 30.06.06
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #1 - 01.01.17 um 01:35:37
Beitrag drucken  
Guter Artikel.

Quote:
Es ist nach wie vor sehr umstritten, ob Tabak, ob Nikotin süchtig macht. Vielleicht sind es ja nicht die Stoffe, die einen Menschen süchtig machen. Vielleicht ist es der süchtige Mensch, der nach den Stoffen greift.
[...]
Die großen Damen und Herren des 20. Jahrhunderts waren alles Raucher. Womit werden die neuen Genies sich stimulieren, um uns zu stimulieren?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
mannieg
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 12
Standort: neuried
Mitglied seit: 21.08.10
Geschlecht: männlich
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #2 - 02.01.17 um 08:01:22
Beitrag drucken  
« Zuletzt geändert: 02.01.17 um 08:03:44 von mannieg »  

wenn Unrecht zu Gesetz wird ist Widerstand legitim
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
oddtodd
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 24
Mitglied seit: 14.02.11
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #3 - 16.05.17 um 07:37:42
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #4 - 26.05.17 um 22:22:11
Beitrag drucken  
[quote]
Die großen Damen und Herren des 20. Jahrhunderts waren alles Raucher. Womit werden die neuen Genies sich stimulieren, um uns zu stimulieren? [/qoute]

Gute Frage! Ich kann nur vermuten, dass die neuen Genies verkuemmern. 

Sind Genies ueberhaupt noch gefragt?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Denis
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 18
Mitglied seit: 01.06.17
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #5 - 08.06.17 um 19:33:39
Beitrag drucken  
Wo eine Nachfrage ist, da wird es auch Geld zu verdienen geben, und wo Geld verdient wird, wird auch weiterhin produziert. Selbst wenn es zu einem gesetzlichen Produktionsverbot oder Ähnlichem kommen sollte, wird es immer wieder Wege geben an den ein oder anderen Glimmstengel zu kommen  Zunge
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Knight Rider
Newbie
*
Offline


Corona zeigt den Nichtlern
was Verbote anrichten

Beiträge: 36
Standort: Schleswig Holstein
Mitglied seit: 10.08.20
Geschlecht: männlich
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #6 - 11.08.20 um 06:57:46
Beitrag drucken  
Der Mensch besteht aus "Trieben". Wenn die Triebe fließen können, "lebt" der Mensch. Wenn bei einem Baum die Triebe ausbleiben, stirbt er ab. Das ist beim Menschen ähnlich. Ob nun negativ oder positiv, das Rauchen ist ein Weg, den Trieb des Menschen fließen zu lassen. Je mehr Triebe des Menschen gestaut werden, blockiert, umso weniger ist er fähig, zu leben.

https://www.geschichte-lernen.net/geschichte-des-tabaks-und-rauchens/

Hier ein paar Daten aus dem letzten Jahrhundert. Geschnupft hab ich zwar auch selten, doch nur Menthol. Würde bei uns komplett der Tabak eingestellt, was heißt, es gebe ihn nirgends mehr zu kaufen, dann würde ich das tun, was ich schon als Kind tat. Ich würde mir Zigaretten basteln, und zwar aus Naturkraut und strohähnlichen Halmen.

Prohibition. Wie beim Alkohol würden die Schmuggler wieder geboren, und sei es nur, um selbstgemachte Zigarren im Untergrund zu verteilen.
  

War früher alles besser? Nein! Doch früher gab es Möglichkeiten, die es heute nicht mehr gibt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 574
Mitglied seit: 09.11.14
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #7 - 13.08.20 um 22:22:45
Beitrag drucken  
Knight Rider schrieb on 11.08.20 um 06:57:46:
https://www.geschichte-lernen.net/geschichte-des-tabaks-und-rauchens/

Hier ein paar Daten aus dem letzten Jahrhundert. Geschnupft hab ich zwar auch selten, doch nur Menthol. Würde bei uns komplett der Tabak eingestellt, was heißt, es gebe ihn nirgends mehr zu kaufen, dann würde ich das tun, was ich schon als Kind tat. Ich würde mir Zigaretten basteln, und zwar aus Naturkraut und strohähnlichen Halmen.

Prohibition. Wie beim Alkohol würden die Schmuggler wieder geboren, und sei es nur, um selbstgemachte Zigarren im Untergrund zu verteilen.
Danke für den Link - Lesenswert!

Zum "Naturkraut": Es gäbe da noch die Option, Tabakpflanzen selbst anzubauen (geht sogar auf Balkonien).

Prohibition löst immer Schmuggel aus: Jüngstes Beispiel zeigt Südafrika. Dort wurde wegen "Corona" von heute auf morgen der Tabakverkauf verboten und die "Schattenwirtschaft" hat ihre "Leistungsfähigkeit" sofort unter Beweis gestellt.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Knight Rider
Newbie
*
Offline


Corona zeigt den Nichtlern
was Verbote anrichten

Beiträge: 36
Standort: Schleswig Holstein
Mitglied seit: 10.08.20
Geschlecht: männlich
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #8 - 14.08.20 um 10:12:26
Beitrag drucken  
Feuerstein schrieb on 13.08.20 um 22:22:45:
Zum "Naturkraut": Es gäbe da noch die Option, Tabakpflanzen selbst anzubauen (geht sogar auf Balkonien).


Zwinkernd Ja, wenn man hat. Doch selbst der Balkon ist heute schon "Luxus". Ich bin auf nem Bauernhof aufgewachsen und hab heute nicht mal die Möglichkeit "Krässe zu ziehen". Seit einigen Jahren sage ich: "Reich ist nicht, wer die dicke Kohle hat sondern wer nen eigenen Garten besitzt".

Bloß kein Kleingärtnerverein. Auf die Vorschriften und Streitereien kann ich gut verzichten...

In meinem Umfeld sehe ich durchaus viel Grün. Doch das meiste erdbepflanzte sind Blumen ohne Ende.
  

War früher alles besser? Nein! Doch früher gab es Möglichkeiten, die es heute nicht mehr gibt.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
xila
Advanced Member
*****
Offline


... hat meistens recht
;)

Beiträge: 4.115
Mitglied seit: 15.10.07
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #9 - 14.08.20 um 20:17:43
Beitrag drucken  
Knight Rider schrieb on 14.08.20 um 10:12:26:
Feuerstein schrieb on 13.08.20 um 22:22:45:
Zum "Naturkraut": Es gäbe da noch die Option, Tabakpflanzen selbst anzubauen (geht sogar auf Balkonien).


Zwinkernd Ja, wenn man hat. Doch selbst der Balkon ist heute schon "Luxus". Ich bin auf nem Bauernhof aufgewachsen und hab heute nicht mal die Möglichkeit "Krässe zu ziehen". Seit einigen Jahren sage ich: "Reich ist nicht, wer die dicke Kohle hat sondern wer nen eigenen Garten besitzt".

Bloß kein Kleingärtnerverein. Auf die Vorschriften und Streitereien kann ich gut verzichten...

In meinem Umfeld sehe ich durchaus viel Grün. Doch das meiste erdbepflanzte sind Blumen ohne Ende.


Tabakpflanzen gedeihen notfalls auch auf der Fensterbank, wobei ein Balkon natürlich vorzuziehen ist (und ein Garten natürlich noch mehr). Ich rauche übrigens gerade meine erste Zigarette, in der schon Tabak aus meiner diesjährigen Ernte mitenthalten ist. Beißt aber noch ein bißchen auf der Zunge, ich glaube, den fermentiere ich lieber noch ein bißchen länger.

Was aus meiner Sicht allemal für den Eigenanbau auf der Fensterbank spricht: Tabakpflanzen bekommen zahlreiche Blüten und aus denen entwickeln sich schon bei einer einzigen Pflanze unglaublich viele Samen. Ich habe schon eine Menge davon an Interessenten mit eigenem Garten oder für den Balkon weiterverschenkt, die von alleine nie auf den Gedanken gekommen wären, selbst Tabak anzubauen Darunter waren übrigens auch Nichtraucher. Die Pflanzen sind unter anderem nämlich einfach schön. Es ist eine Freude, ihnen bei ihrer Entwicklung zuzusehen.

Man könnte die Samen aber auch auf unbewirtschaftetem Land ausstreuen und abwarten, was passiert. Sollten sie gedeihen, kann man zur passenden Jahreszeit Tabakblätter pflücken gehen, so wie man in die Pilze geht. Zwinkernd

  

Unwillkommene Tatbestände sind von einer unbeweglichen Hartnäckigkeit, die durch nichts außer der glatten Lüge erschüttert werden kann. (Hannah Arendt)
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.567
Mitglied seit: 30.06.06
Re: War's das mit der Zigarette?
Antwort #10 - 15.08.20 um 06:27:59
Beitrag drucken  
Tabakschmuggel gibt es hier auch schon lange wieder, dazu ist eine Totalprohibition nicht mal notwendig. Da sind sicherlich Organisationsstrukturen und Vertriebswege vorhanden, die bei Bedarf in einer entsprechenden Situation mehr liefern könnten.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK