Normales Thema "Warum Nichtraucher gegen Rauchverbot in Kneipen ist" (Gelesen: 376 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.531
Mitglied seit: 30.06.06
"Warum Nichtraucher gegen Rauchverbot in Kneipen ist"
25.03.17 um 02:23:04
Beitrag drucken  
Quote:
Eine Kneipe in München. [...] Wir kennen den Besitzer der Kneipe, das Rauchen ist erlaubt. Und anstatt genervt den Rauch wegzufächern und böse Blicke auszusenden, sitze ich da und atme die verqualmte Luft ein. Ich tue das gerne.


Ein totales RV schadet der Kneipenatmosphäre insgesamt, nicht nur den Rauchern.

Quote:
In meiner Kindheit waren es oft rauchende Männer, die das Erwachsenenleben der unbegrenzten Möglichkeiten verkörperten. In Filmen. In Restaurants, vor Kneipen, an denen ich mit meinen Eltern vorbeiging. Sie verkörperten diese „scheiß-egal“ Attitüde, die irgendwann jeder Heranwachsende mal verkörpern will. Der Reiz des Verbotenen, der in der Ecke des Pausenhofs von denen symbolisiert wurde, die den Lehrern Widerworte gaben und nach der Schule in den Skatepark weiterzogen.


Quelle
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: "Warum Nichtraucher gegen Rauchverbot in Kneipen ist"
Antwort #1 - 10.04.17 um 20:04:30
Beitrag drucken  
Quote:
Ein totales RV schadet der Kneipenatmosphäre insgesamt, nicht nur den Rauchern.

Eine richtige Kneipe, wo man nett am Tisch sitzen konnte gibt es hier in England kaum. Es wird auf Jung (zu laute Music + Stehen) getrimmt. Und dann machen die Kneipen zu, weil die Milliarden Nichtraucher, die nie weggingen, wohl auch immer noch nicht weggehen.

Irgendwann kam mal hier kuenstlicher Rauch auf. Ich hab nur gesagt: "Gib mir und allen anderen einen Aschenbecher und Du kriegst die Gemuetlichkeit umsonst".

Nun hat auch hier eine  Kneipe, die sich 120 Jahre hielt, die auch die ueblen 80-iger Jahre mit hoher Arbeitslosenrate ohne Probleme ueberlebt hat, zugemacht.  Das Rauchverbot......
Und es wird dem "billigen" (fuer Deutsche sauteurem) Alkohol im Supermarkt in die Schuhe gesteckt. Nein, auf gar keinen Fall wars das das Rauchverbot.
In den schwierigen 80-iger Jahren hier hat die Bevoelkerung selbst gebraut  Laut lachend Laut lachend Laut lachend. VIEL billiger als jetziger Supermarkt preis. Und TROTZDEM gigngen die Leute Abends in die Pubs.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK