Normales Thema Rauchverbot in Ulm? (Gelesen: 377 mal)
Präsident
Newbie
*
Offline


Hallo

Beiträge: 12
Standort: Differdange
Mitglied seit: 22.08.10
Geschlecht: männlich
Re: Rauchverbot in Ulm?
Antwort #2 - 28.05.17 um 17:53:44
Beitrag drucken  
Also echt, bei dem Blödsinn dreht sich das Hähnchen am Spieß um.
Rauchverbot einführen und Bußgelder kassieren um mit dem Erlös eine " geeignete" Kehrmaschine zu kaufen.
Da ich im Gemeindewesen keine Jungfrau bin, stelle ich mir die Frage womit die in Ulm fegen.
Unsere Maschinen hier fegen das alles problemlos weg, selbst nasses Laub und das Zeug klebt.
Dumm und Dümmer regieren die Welt. Schockiert/Erstaunt
  

Revolution ist wie ein Fahrrad, kommt sie zum stehen, fällt sie.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Brigitte
God Member
****
Offline


Hallo

Beiträge: 838
Standort: Liverpool
Mitglied seit: 16.11.10
Geschlecht: weiblich
Re: Rauchverbot in Ulm?
Antwort #1 - 26.05.17 um 22:36:22
Beitrag drucken  
Quote:
Die Reste der Glimmstängel bleiben dort in den Fugen der Pflastersteine und Bodenziegel hängen und müssen mühselig per Hand entfernt werden.

In Anbetracht der Anzahl der Arbeitslosen keine schlechte Idee. Die Raucher zahlen taeglich Steuern, die Nichtraucher nicht bezahlen. Auch waere die Glimmstengelentfernung auch ein Job fuer die Rentner, die nun ums Ueberleben kaempfen. Wir alle (!!!) leben ja nun so viel laenger, dass mit 60 in Rente gehen nur ein Traum ist.
Das wiederum loest weitere Fragen aus:
Auch die Baby-boomers leben laenger?
Wieso, wenn >5minuten Passivrauch schon  "toedlich" sein koennen?

Ich brauche da eine Erklaerung. Auch darueber, wovon sich jeder Staat, der Rente zahlt, fuerchtet: DIE RENTNER LEBEN LAENGER.

Vielleicht koennte man ja die Blut(Geld)egel (z.Bsp. Tabackkontrolle, WHO etc) loswerden?

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.416
Mitglied seit: 30.06.06
Rauchverbot in Ulm?
12.05.17 um 18:26:37
Beitrag drucken  
Die Schwaben und das Kehren...

Quote:
Die Reste der Glimmstängel bleiben dort in den Fugen der Pflastersteine und Bodenziegel hängen und müssen mühselig per Hand entfernt werden. Die CDU-Fraktion im Ulmer Gemeinderat [...] fordert ein Rauchverbot für bestimmte Gebiete in der Stadt, beispielsweise auf dem Münsterplatz, in der Fußgängerzone oder im Fischerviertel.


Bei Verstoß Bugeld.
Quote:
„Mit dem Erlös könnten wir dann problemlos eine speziell dafür entwickelte Kehrmaschine anschaffen, die die Kippen aus dem Pflaster herausholt. Sie kostet etwa 50.000 Euro.“


Dann könnte man wohl wieder rauchen. Schilda lässt grüßen...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK