Normales Thema Bundesschulsprecher sauer über totales Rauchverbot (Gelesen: 157 mal)
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 454
Mitglied seit: 09.11.14
Bundesschulsprecher sauer über totales Rauchverbot
24.08.18 um 12:36:04
Beitrag drucken  
Quote:
Ab sofort soll es mit dem blauen Dunst auf Österreichs Schulhöfen vorbei sein: Denn seit dem 1. Juli gilt eine Neuregelung des Rauchverbots, welche dieses praktisch auf die gesamte Schulliegenschaft ausgedehnt, etwaige per Hausordnung mögliche Ausnahmeregelungen wurden damit aufgehoben
und
Quote:
„Schülern mit Verboten statt mit Überzeugung zu kommen, ist nie gut. Man wird jenen Schülern, die rauchen, per Erlass nicht das Rauchen austreiben“, steht auch für die Vorarlberger AHS-Landesschulsprecherin Alexandra Seybald fest. „Das Problem wird sich verlagern. Die Jugendlichen werden außerhalb der schulischen Freiflächen rauchen“

Quelle:https://www.krone.at/1758734

und zum Thema noch ein Beitrag von Frank Davis vom 3.2.2016
http://www.netzwerk-rauchen.de/frank-davis-auf-deutsch/834-rauchen-erlaubt-fuer-...

und wie es - gegen alle Vernunft - wieder gekippt wurde:

Ingo schrieb on 21.04.16 um 12:45:26:
Liebe Mitleser,

In Frankreich wurde den Schulen erlaubt, temporär Raucherecken einzurichten, um die Schüler nicht der Gefahr von Terroranschlägen auszusetzen. Das ist den Antis natürlich ein Dorn im Auge:

http://www.welt.de/vermischtes/article154599609/Gericht-kippt-Terror-Ausnahme-fu...

Rauchverbote sind quasi sa­k­ro­sankt....

Gruß

Ingo


Gratulation an die FPÖ. Echt Toll gemacht  Durchgedreht

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert