Normales Thema Wahlen in Bremen 2019 (Gelesen: 638 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Wahlen in Bremen 2019
Antwort #5 - 01.07.19 um 22:53:45
Beitrag drucken  
"Ein Maßstab sollen die Nichtraucherschutzgesetze anderer Länder sein." Da frage ich mich doch, in welchen anderen Bundesländern denn ein gesetzliches Rauchverbot auf "Terrassen" und in der "Außengastronomie" von Krankenhäusern gilt. Oder gar "an Haltestellen des ÖPNV"...
Immerhin: Genausowenig wie in Berlin traut man sich an ein Totalverbot für die Gastronomie heran.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
RaucherHB
Administrator
*****
Offline


140

Beiträge: 1.862
Standort: Bremen
Mitglied seit: 08.09.07
Geschlecht: männlich
Re: Wahlen in Bremen 2019
Antwort #4 - 01.07.19 um 17:42:31
Beitrag drucken  
Vereinbarung
zur Zusammenarbeit
in einer Regierungskoalition
für die 20. Wahlperiode der Bremischen Bürgerschaft
2019-2023

Zur deutlichen Verbesserung des Nichtraucherschutzes novellieren wir das Nichtraucherschutzgesetz.
Ein Maßstab sollen die Nichtraucherschutzgesetze anderer Länder sein. Bei größeren Betrieben werden wir konsequent sicherstellen, dass in der Gastronomie Raucherräume nicht von Nichtrauchern durchquert werden müssen. Ein Rauchverbot in Spielhallen, in Krankenhäuser (hier: Terrassen und Außengastronomie) und an Haltestellen des ÖPNV werden wir in diesem Zusammenhang umsetzen.
« Zuletzt geändert: 01.07.19 um 18:57:46 von Feuerstein »  

Verbote sind immer ein Zeichen von Hilflosigkeit!
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Feuerstein
Administrator
*****
Offline


Hallo

Beiträge: 508
Mitglied seit: 09.11.14
Re: Wahlen in Bremen 2019
Antwort #3 - 02.05.19 um 23:35:43
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 29.04.19 um 18:04:42:
Zusätzlich sei erwähnt, dass die Bremer SPD für ein totales Tabakwerbeverbot (Bundeszuständigkeit) eintritt.

Und (Quelle: https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-bremen-will-rauchverbot... Quote:
Bremen fordert mit Niedersachsen und anderen Bundesländern ein Rauchverbot in Pkw, wenn Kinder und Schwangere mitfahren. „Passivrauchen ist eine Gefahr für unsere Kinder, und diese Gefahr besteht natürlich auch bei Schwangeren. Gerade in kleinen Räumen kommt es schnell zu erheblichen Belastungen. Es ist meiner Meinung nach nicht zu viel verlangt, dass Erwachsene da Rücksicht nehmen“, begründet Bremens Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD) den Vorstoß gegenüber dem WESER-KURIER.


Und wie sehr der Frau Senatorin das Kindeswohl so am Herzen liegt, lässt sich gerade an dem Fall Protest gegen Teilabzug der Nordbremer Frühchenstation https://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-protest-gegen-teila... bestens nachvollziehen.

Und: Frauen sollten nicht bevormundet werden - meint Frau Quante-Brandt. Auch hier ist der Weser Kurier die Quelle (https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-wie-der-paragraf-219a-b... Quote:
Frauen sollten nicht bevormundet werden
Quante-Brandt kritisiert diesen Vorgang. Sie ist der Meinung, dass sich Frauen selbstständig über Abtreibungen informieren können sollten. "Das ist für mich eine Frage der Selbstbestimmung und Informationsfreiheit. Schwangerschaftsabbruch ist eine schwere Entscheidung, die sich keine Frau leichtmacht. Aber bei dieser Entscheidung braucht sie Informationen und Beratung und keine Bevormundung", so die Gesundheitssenatorin.


Schön, wenn Frau Senatorin die Messerscharf erkannte Bevormundung beim §219a (und Werbeverbote) abschaffen will und gleichzeitig eine weitere Bevormundung - nicht nur von Frauen - einfordert.  Durchgedreht
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Wahlen in Bremen 2019
Antwort #2 - 02.05.19 um 03:35:40
Beitrag drucken  
shadu, so ähnlich: Die Tierschutzpartei, die bei der Europawahl antritt, will in der Tat ein EU-weites Werbeverbot für Fleisch, Milchprodukte und Eier.
« Zuletzt geändert: 02.05.19 um 03:36:12 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.620
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Wahlen in Bremen 2019
Antwort #1 - 30.04.19 um 21:24:17
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 29.04.19 um 18:04:42:
Laut Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in vier Wochen verhalten sich die kandidierenden Parteien zum Statement "Rauchen soll in allen Gaststätten im Land Bremen ausnahmslos verboten werden" wie folgt.

Dafür: Grüne, Freie Wähler, Veganerpartei, WIR
Dagegen: SPD, CDU, Die Linke, FDP, AfD, BIW, Die Partei, Piraten, Bündnis Grundeinkommen, Die Rechte, Menschliche Welt, Humanisten
Enthaltungen: keine

Zusätzlich sei erwähnt, dass die Bremer SPD für ein totales Tabakwerbeverbot (Bundeszuständigkeit) eintritt.


Könnte ich mir auch vorstellen:
Veganerpartei: "Fleisch soll in allen Gaststätten im Land Bremen ausnahmslos verboten werden"
weil der Veganer muss jederzeit immer und überall essen können !

Weil, "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt"
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.414
Mitglied seit: 30.06.06
Wahlen in Bremen 2019
29.04.19 um 18:04:42
Beitrag drucken  
Laut Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in vier Wochen verhalten sich die kandidierenden Parteien zum Statement "Rauchen soll in allen Gaststätten im Land Bremen ausnahmslos verboten werden" wie folgt.

Dafür: Grüne, Freie Wähler, Veganerpartei, WIR
Dagegen: SPD, CDU, Die Linke, FDP, AfD, BIW, Die Partei, Piraten, Bündnis Grundeinkommen, Die Rechte, Menschliche Welt, Humanisten
Enthaltungen: keine

Zusätzlich sei erwähnt, dass die Bremer SPD für ein totales Tabakwerbeverbot (Bundeszuständigkeit) eintritt.
« Zuletzt geändert: 29.04.19 um 18:05:06 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK