Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 19 20 [21]  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 50 Antworten) Corona (Gelesen: 23.702 mal)
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Corona
Antwort #300 - 12.04.21 um 07:29:01
Beitrag drucken  
Wir hatten wir schon länger keine Studien mehr zum Thema Rauchen und Corona.
Aber es scheint sich am früh erkannten Muster auch nichts zu ändern. Ein Twitterer schreibt dieser Tage:

Quote:
[...] auch die 300. Studie [...] bestätigt immer wieder das gleiche:
Rauchen hat fast den gleichen protektiven Effekt wie eine Impfung.
Tut mir ja Leid. Ist halt so.


Er bezieht sich aktuell auf eine Studie über das bayerische Tirschenreuth. Raucher sind weniger anfällig, der Zusammenhang ist stark, unabhängig vom Alter, aber abhängig von der Dosis.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
shadu
Advanced Member
*****
Offline


MaryLong I smoke you

Beiträge: 3.642
Standort: Basel
Mitglied seit: 07.08.07
Geschlecht: männlich
Re: Corona
Antwort #301 - 12.04.21 um 13:14:17
Beitrag drucken  
Wenn ich heute lese: Zitat: «Covid wird fast ausnahmslos in Innenräumen übertragen»
Die Gesundheitsdirektoren und Aerosol-Forscher fordern die schnelle Öffnung der Restaurant-Terrassen. Auch Erlebnisberichte aus Frankreich und Spanien unterstützen das Anliegen.

Nicht das ich dagegen wäre, nur was machen die Wirte die keine Möglichkeit einer "Aussenterrasse" haben. Stichwort Solidarität !                                                                  
Ihr mögt euch sicher Erinnern, beim totalen Rauchverbot hiess es, auch Raucherkneipen müssen Rauchfrei sein wegen den gleichlangen Spiesse damit Raucherkneipen nicht bevorteilt werden !!! Eben Solidarität ! Scheint jetzt hier keine Gültigkeit mehr zu haben. Das schreit ja direkt nach Abschaffung des Rauchverbots damit die gebeutelten Wirte mit ihren rauchenden Gäste wieder mehr Umsatz machen können wenn die ganze Ausnahmesituation vorbei ist.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Corona
Antwort #302 - 13.04.21 um 04:39:49
Beitrag drucken  
Alles öffnen (was noch übrig ist) sollte das Gebot der Stunde sein, denn in Gaststätten wurden schon immer Corona- und ähnliche Viren übertragen, ohne dass das jemanden gejuckt hätte - ählich wie beim Passivrauch, der auch erst als Problem erfunden werden musste.
Wird allerdings nicht passieren, denn der Ausnahmezustand ist die permanente neue Normalität...
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Corona
Antwort #303 - 14.04.21 um 15:00:01
Beitrag drucken  
Interview mit dem norddeutschen Gastronomen Karl-Hermann Günther - der sich auch in unser Bewegung und darüber hinaus z.B. beim DEHOGA gegen Raucherdiskriminierung eingesetzt hat - über seine Kritik an der Coronapolitik.

„Wir befinden uns in einer großen Krise der Demokratie“ bei Novo
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Corona
Antwort #304 - 07.05.21 um 22:58:42
Beitrag drucken  
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Carolus Magnus
Senior Member
*****
Offline


Ich rauche und trinke
zum Demokratie-Erhalt

Beiträge: 1.980
Standort: Schweiz
Mitglied seit: 09.06.07
Re: Corona
Antwort #305 - 17.05.21 um 14:19:38
Beitrag drucken  
ChristophL schrieb on 14.04.21 um 15:00:01:
Interview mit dem norddeutschen Gastronomen Karl-Hermann Günther - der sich auch in unser Bewegung und darüber hinaus z.B. beim DEHOGA gegen Raucherdiskriminierung eingesetzt hat - über seine Kritik an der Coronapolitik.

„Wir befinden uns in einer großen Krise der Demokratie“ bei Novo


Die Demokratie ist schneller am Verschwinden, als jedem lieb ist. Es läuft, nach den diversen Testläufen wie Rauchverbot oder 9/11 nun in Phase 3 über die  Klimaschine. Ich meine es ernst, in spätestens 10 Jahren sind wir im links-grünen Faschismus, worin wir ja bereits in den Anfängen stecken und wozu das VerfG erst kürzlich die Bundesregierung zur Beschleunigung des Klimaschutzes angehalten hat.
Es kommt wahrlich eine Katastrophe auf uns zu, wofür aber der Klimaschutz nur als Vorschub für die versteckte Agenda missbraucht wird. Ziel: Geld und Macht, zurück zur Leibeigenschaft und der Eliminierung des Eigentums. Kurz: Kommunismus, in Kombination mit Maoismus.
Ich frage mich, seit wann wer beschlossen hat, dass sich das Klima nicht mehr ändern darf. Das BVerfG jedenfalls hat es ihm verboten   Durchgedreht

« Zuletzt geändert: 17.05.21 um 14:23:33 von Carolus Magnus »  

www.sackstark.info - heute schon gelesen?
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
ChristophL
Administrator
*****
Offline


Freier Rauch statt Rauchfrei!

Beiträge: 8.636
Mitglied seit: 30.06.06
Re: Corona
Antwort #306 - 09.06.21 um 18:39:40
Beitrag drucken  
In der FAZ wird Stimmung gemacht:
Laut einem Wissenschaftsredakteur schütze Rauchen gar nicht vor Corona, sondern entsprechende Studienautoren seien von der Tabakindustrie finanziert.

Quote:
Die Nikotin-Hypothese ist natürlich längst widerlegt, in Wirklichkeit haben Raucher ein deutlich erhöhtes Risiko für schwere Covid-Verläufe. Weil aber die Preprints mit den gewünschten Schlagzeilen auch medial schnell die Runde machten, erschienen weitere ungeprüfte Fachartikel aus der Feder Farsalinos’. Wie diese Propagandaoffensiven, so lassen auch die vor Kurzem im European Respiratory Journal abgedruckten Artikelrücknahmen – wegen nicht kenntlich gemachter Verbindungen zur Tabakindustrie – das Ausmaß der Interessenkonflikte allenfalls erahnen.
[...]
Zwar dürften die Querschüsse der wissenschaftlichen Falschspieler in dem großen Rauschen von mittlerweile fast 140.000 Publikationen zur Pandemie am Ende zwar fast untergehen. Der moralische Schaden aber bleibt.


Wer hier einen moralischen Schaden hat und falsch spielt, ist klar. Mit allen Mitteln wird versucht, den unbequemen Zusammenhang zwischen Rauchen und geringerer Wahrscheinlichkeit einer Corona-Infektion - und eines schweren Verlaufs! - herunterzuspielen oder gar zu leugnen. Stattdessen fördert man lieber das herrschende Corona-Narrativ und betreibt faktisch Impfreklame. Vielleicht sollte man mal schauen, wieviele Werbeeinnahmen die FAZ von einschlägigen Pharmakonzernen generiert. Dass die FAZ-Stiftung Geld von Bill Gates erhalten hat, ist ja bekannt.
« Zuletzt geändert: 09.06.21 um 18:40:13 von ChristophL »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 ... 19 20 [21] 
Thema versendenDrucken
 
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.    Hier erfahren Sie mehr zum Datenschutz OK