Willkommen



Unser Forum ist in neuem Gewand online! Leider konnten die Passwörter nicht übernommen werden. Fordere bitte einfach ein neues Passwort an!

Sollte es bei der Anmeldung zu Problemen kommen, nutzt bitte das Kontaktformular des Forums, das Forumteam wird dann eine Lösung finden.

Der Link zum Kontaktformular befindet sich unten auf der Seite.

  • Werbung

WHO: Deutschland gibt Rekordsumme

Während vor wenigen Jahren noch gewisse politische Gruppierungen die Globalisierung (der Märkte) als die Wurzeln alles Übels vehement bekämpften, stehen wir jetzt vor der Tendenz, auch politische Macht zu globalisieren.
Antworten
Benutzeravatar
Feuerstein
Power Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: So 9. Nov 2014, 18:39
Kontaktdaten:

WHO: Deutschland gibt Rekordsumme

Beitrag von Feuerstein »

Deutschland stockt seine Finanzhilfen für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) deutlich auf. Insgesamt würden nun 500 Millionen Euro gezahlt, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Genf - vorausgesetzt, der Bundestag stimme dem zu. Dies sei der höchste Jahresbetrag, den Deutschland je an die WHO überwiesen habe.

Von den zugesagten Mitteln dienten 200 Millionen Euro dazu, die Lücke zu schließen, die durch unzureichende Unterstützung anderer Staaten entstanden sei, erklärte Spahn. Damit spielte er auf den angedrohten Rückzug der USA aus der Weltgesundheitsorganisation an. Die Vereinigten Staaten waren bisher deren größter Beitragszahler.


Bericht von Deutsche Welle

Deutschland muss derzeit 29 Millionen Dollar pro Jahr zahlen. Quelle hiefür in in diesem Forumsbeitrag. Das sind nach heutigem Wechselkurs rund 25.830.471,94 €.

Spahn hat dann mal die Spendierhose an und den bisherigen Beitrag um den Faktor 20 erhöht. Hat dieser Gesundheitsminister eigentlich noch alle Tassen im Schrank?
Das Einzig wahre Menschenrecht ist das Recht, in Ruhe gelassen zu werden. Roland Baader Freiheitsautor.
ChristophL
Urgestein
Beiträge: 8646
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 16:38
Kontaktdaten:

WHO: Deutschland gibt Rekordsumme

Beitrag von ChristophL »

Zum Dank gibt's wieder Kommandos:

Deutschland hat im Kampf gegen das Rauchen nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) immer noch Nachholbedarf.
[...]
Deutschland sei zudem unter den 22 Ländern, die Tabakautomaten noch nicht abgeschafft haben.



Und die Konsequenz daraus, dass Tabakraucher seltener von Corona betroffen sind:

Die Coronavirus-Pandemie habe eine große Chance im Anti-Tabak-Kampf eröffnet, sagte Krech: Gestützt auf jüngste Umfragen seien nach WHO-Analysen deutlich mehr Tabaknutzer um ihre Gesundheit besorgt und wollten ernsthafter mit dem Rauchen aufhören.


Ohne Kommentar.
ChristophL
Urgestein
Beiträge: 8646
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 16:38
Kontaktdaten:

WHO: Deutschland gibt Rekordsumme

Beitrag von ChristophL »

Bundespharmalobbyist Spahn plündert den deutschen Steuerzahler immer hemmungsloser:

Jensi ist wieder auf Impftour und schenkt der WHO mal ebend nebenbei, 260 Millionen Euro für weitere Impfpropaganda [ch129319]

[ch128545]während Deutschland "absauft".
[ch128545]während Menschen ums Leben kommen.
[ch128545]während Menschen nicht wissen wie es weiter geht.
[ch128545]während viele Orte aussehen wie ein Kriegsgebiet.
[ch9888][ch65039]Pfui Deibel [ch9888][ch65039]


Immerhin etwas weniger als die 300 Millionen "Soforthilfe", die man den Flutopfern jetzt versprochen hat...
Benutzeravatar
Feuerstein
Power Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: So 9. Nov 2014, 18:39
Kontaktdaten:

Re: WHO: Deutschland gibt Rekordsumme

Beitrag von Feuerstein »

Und dann kommt eines schönen Tages der Bundesrechnungshof und legt einen wundervollen Bericht vor.

Bundesrechnungshof: Jens Spahn unterschlug die teuren Folgen seiner Gesetze


Bericht von Tichys Einblick hier
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... r-gesetze/
Das Einzig wahre Menschenrecht ist das Recht, in Ruhe gelassen zu werden. Roland Baader Freiheitsautor.
Antworten

Zurück zu „Weltpolitik - Globalisierung - Weltregierung“

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste