Willkommen



Unser Forum ist in neuem Gewand online! Leider konnten die Passwörter nicht übernommen werden. Fordere bitte einfach ein neues Passwort an!

Sollte es bei der Anmeldung zu Problemen kommen, nutzt bitte das Kontaktformular des Forums, das Forumteam wird dann eine Lösung finden.

Der Link zum Kontaktformular befindet sich unten auf der Seite.

  • Werbung

Die beste Kippe?

Rauchen im Alltag und auf Reisen
Antworten
Vesuv

Die beste Kippe?

Beitrag von Vesuv »

Wann ist für euch der beste Zeitpunkt für eine Kippe?
Maverick
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 14:49
Kontaktdaten:

Die beste Kippe?

Beitrag von Maverick »

Immer! :-)

Nö! Spaß beiseite:

Ich hab festgestellt, dass ich überwiegend aus Gewohnheit rauche. Ich merke das bewusst überhaupt nicht. Alles quasi so 'nebenbei'.

Für mich bedenkenswert:
Ich wache beim Schlafen nicht auf, auch wenn ich etliche Stunden schlafe, obwohl ich - wenn ich wach bin - mir wieder eine Kippe nach der andern 'reinziehe, und mir nicht vorstellen kann, auch nur EINE Stunde ohne Rauchen zu sein!?!?!

Körperliche Abhängigkeit ist m.E. also Quatsch! Sonst würde mein Körper mich im Schlaf aufwecken.

"Genussrauchen" stimmt bei mir auch nicht. Ich kenn das zwar, z.B. nach einem genüßlichem Essen. Aber das ist ja wohl für niemanden ein "Problem".

Ich seh's bislang als Gewohnheit.

Und eingefahrene Gewohnheiten - egal welche es sind - lassen sich bekanntermaßen extrem schwer abstellen.

Auf die Frage, woher überhaupt diese Gewohnheit kommt, geh' ich erst mal nicht ein. Das würde hier wohl den Rahmen sprengen. ::)
makkin
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Do 16. Mai 2019, 15:12
Kontaktdaten:

Die beste Kippe?

Beitrag von makkin »

6D4156455249434B200 wrote: Immer! :-)

Nö! Spaß beiseite:

Ich hab festgestellt, dass ich überwiegend aus Gewohnheit rauche. Ich merke das bewusst überhaupt nicht. Alles quasi so 'nebenbei'. "Genussrauchen" stimmt bei mir auch nicht. Hat sich seit der e-Zigarette sowieso erledigt. Ich kenn das zwar, z.B. nach einem genüßlichem Essen. Aber das ist ja wohl für niemanden ein "Problem".
Ich seh's bislang als Gewohnheit.
Und eingefahrene Gewohnheiten - egal welche es sind - lassen sich bekanntermaßen extrem schwer abstellen.
Auf die Frage, woher überhaupt diese Gewohnheit kommt, geh' ich erst mal nicht ein. Das würde hier wohl den Rahmen sprengen.  ::)


Ist bei mir genauso - Gewohnheit! In meiner Ausbildung war das auch die einzige Möglichkeit mal für 5 Minuten raus zu kommen, abzuschalten. Leider habe ich es bisweilen beibehalten :-(
ChristophL
Urgestein
Beiträge: 8644
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 16:38
Kontaktdaten:

Die beste Kippe?

Beitrag von ChristophL »

makkin, wenn du das bedauerst, dann ist das hier vielleicht nicht das ganz richtige Forum für dich ;)
sine
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Mär 2017, 21:19
Kontaktdaten:

Die beste Kippe?

Beitrag von sine »

Ganz einfach:

Schmeckt am besten lecker im Gehirn zu Bier und Whiskey. Am liebsten ab und an auch in Kombi mit Zigarillo...

In Maßen ist das alles nicht verkehrt...
Regina
Frischling
Beiträge: 33
Registriert: So 20. Mär 2022, 11:31
Kontaktdaten:

Re: Die beste Kippe?

Beitrag von Regina »

Rauchen ist für mich ein menschliches Bedürfnis, wie essen, trinken, schlafen oder Liebe.
Ich freue mich immer auf die erste Zigarette nach dem Aufstehen, genau so wie wenn ich meine (lesbische) Frau nach dem Arbeitstag wiedersehe. Oder, wenn ich mich ärgere ist das Rauchen für mich die reinste Wohltat. Ich glaube aber, am liebsten rauche ich in der Öffentlichkeit, weil ich damit Aufmerksamkeit auf mich ziehe.
Regina
Frischling
Beiträge: 33
Registriert: So 20. Mär 2022, 11:31
Kontaktdaten:

Re: Die beste Kippe?

Beitrag von Regina »

Ergänzung:
Ich erinnere mich an die beste Zigarette, welche ich jemals geraucht habe.
Es war in meiner Anfangszeit, mir war nicht bewußt wie wichtig mir das Rauchen geworden ist. Ich hatte morgens keine Zigaretten mehr, dachte das ich es aushalte bis ich mir welche kaufen kann, aber ich wurde immer unruhiger. Die erste Zigarette, die ich dann endlich rauchen konnte ist für mich bis heute unvergesslich, seitdem habe ich immer einen Notvorrat.
Benutzeravatar
Laurette
Junior Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Fr 12. Mär 2021, 17:32
Kontaktdaten:

Re: Die beste Kippe?

Beitrag von Laurette »

Ich erinnere mich auch, an die beste Zigarette, welche ich früher geraucht habe. Als ich zum ersten Mal schwanger war, versuchte ich, mit dem Rauchen aufzuhören. Ich war zwei Tage rauchfrei, und habe es einfach nicht mehr ausgehalten. Die Entzugserscheinungen waren einfach zu viel für mich. Diese erste Zigarette war reihe Glückseligkeit! Wenn ich länger als zwei oder drei Stunden auf das Rauchen verzichten muss, wenn ich wirklich Lust auf eine Zigarette habe, ist es wirklich willkommen, wenn ich endlich anzünden kann. Auch nachdem meine Partnerin und ich intim sind, was normalerweise ungefähr eine Stunde dauert, genießen wir beide die Zigarette danach ausgiebig.

Regina, ich war noch nie in einer Situation, in der ich keine Zigaretten mehr hatte. Meine Mutter kaufte Zigaretten immer an der Stange, was ich tat, als ich anfing, meine eigenen zu kaufen. Außerdem verlässt eine geöffnete Schachtel meine Person erst, wenn sie leer ist, was mir ein Gefühl der Sicherheit gibt. Und wenn ich unterwegs bin, habe ich neben meiner geöffneten Schachtel auch eine neue Schachtel und zwei Feuerzeuge dabei. Meistens hänge ich bei der Arbeit als Verkäuferin, wenn ich eine Pause brauche, das "Bin gleich zurück"-Schild auf und gehe ins Hinterzimmer, wo ich 10 Minuten lang totale Ruhe habe, während ich meine Zigarette genieße. Aber manchmal genieße ich, wie Du, die Aufmerksamkeit, besonders wenn ich ein Kleid und Absätze trage; Ich werde vor unserem Geschäft stehen und unser Produkt vorführen.
LG,
Laurette

"Sobald man Raucher ist, ist man für immer Raucher!"


"OUT, und stolz!"
Regina
Frischling
Beiträge: 33
Registriert: So 20. Mär 2022, 11:31
Kontaktdaten:

Re: Die beste Kippe?

Beitrag von Regina »

Laurette hat geschrieben: So 22. Mai 2022, 19:21 Als ich zum ersten Mal schwanger war, versuchte ich, mit dem Rauchen aufzuhören. Ich war zwei Tage rauchfrei, und habe es einfach nicht mehr ausgehalten. Die Entzugserscheinungen waren einfach zu viel für mich. Diese erste Zigarette war reihe Glückseligkeit!

Hättest Du denn nicht vorher wissen müssen das Du es nicht schaffst mit dem Rauchen aufzuhören?
Benutzeravatar
Laurette
Junior Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Fr 12. Mär 2021, 17:32
Kontaktdaten:

Re: Die beste Kippe?

Beitrag von Laurette »

Regina hat geschrieben: Sa 28. Mai 2022, 14:34
Laurette hat geschrieben: So 22. Mai 2022, 19:21 Als ich zum ersten Mal schwanger war, versuchte ich, mit dem Rauchen aufzuhören. Ich war zwei Tage rauchfrei, und habe es einfach nicht mehr ausgehalten. Die Entzugserscheinungen waren einfach zu viel für mich. Diese erste Zigarette war reihe Glückseligkeit!

Hättest Du denn nicht vorher wissen müssen das Du es nicht schaffst mit dem Rauchen aufzuhören?
Das erste Mal wusste ich es nicht.Beim zweiten Mal wusste ich es und machte mir nicht einmal die Mühe aufzuhören.
LG,
Laurette

"Sobald man Raucher ist, ist man für immer Raucher!"


"OUT, und stolz!"
Antworten

Zurück zu „Raucher Willkommen“

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste