Willkommen



Unser Forum ist in neuem Gewand online! Leider konnten die Passwörter nicht übernommen werden. Fordere bitte einfach ein neues Passwort an!

Sollte es bei der Anmeldung zu Problemen kommen, nutzt bitte das Kontaktformular des Forums, das Forumteam wird dann eine Lösung finden.

Der Link zum Kontaktformular befindet sich unten auf der Seite.

  • Werbung

Lieferengpässe und Preis Änderungen bei Tabak Zigaretten

Alles rund um Zigaretten, Zigarren, Pfeifen und Co
Antworten
Benutzeravatar
Feuerstein
Power Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: So 9. Nov 2014, 18:39
Kontaktdaten:

Lieferengpässe und Preis Änderungen bei Tabak Zigaretten

Beitrag von Feuerstein »

Lieferengpässe und Preis Änderungen bei Tabak & Zigaretten

Liebe Kunden und Kundinnen,

Aufgrund der derzeitigen Umstellung von Tabak & Zigaretten für das Track & Trace System, welches von der EU seit 20. Mai 2019 gesetzlich verlangt wird, kommt es nun seitens der Herstellerfirmen immer mal wieder zu Lieferengpässen, welche mit anschließenden Preiserhöhungen beendet werden.

Wir bitten Sie uns evtl. Verzögerungen zu verzeihen. Bei Artikeln welche eine lange Beschaffungszeit benötigen, nehmen wir Teillieferungen vor. Die Kosten übernehmen natürlich wir ;-)

Wir hoffen das dies in Ihrem Interesse ist und dass sich diese Situation möglichst bald legt.

Diese Meldung stammt von Tabak Brucker - ohne weiteren Kommentar...
Das Einzig wahre Menschenrecht ist das Recht, in Ruhe gelassen zu werden. Roland Baader Freiheitsautor.
ChristophL
Urgestein
Beiträge: 8649
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 16:38
Kontaktdaten:

Re: Lieferengpässe und Preis Änderungen bei Tabak Zigaretten

Beitrag von ChristophL »

Großhändler melden Lieferschwierigkeiten für verschiedene Packungsgrößen bei PM-Produkten (Marlboro, L&M) sowie bei BAT-Produkten (Lucky Strike und Pall Mall betreffend). Als Grund werden Probleme bei der Rohstoffbeschaffung genannt.

Außerdem drohen Herbst Versorgungsengpässe bei Wasserpfeifentabak. Grund:
Ab dem 1. Juli dürfen nur noch Kleinverpackungen mit maximal 25 Gramm Shisha-Tabak in den Handel kommen, die bisher üblichen 200-Gramm-Packungen und größere Behältnisse sind dann verboten. Altbestände dürfen zwar noch verkauft werden, bis zum Herbst werden sie aber wohl weitgehend aufgebraucht sein. Nach Darstellung des Verbandes hatten die rund 100 deutschen Hersteller von Wasserpfeifen-Tabak nicht genug Zeit, um ihre Maschinen umzurüsten oder neue Anlagen zu kaufen. Die globalen Lieferkettenprobleme erschwerten die Beschaffung. Nur sechs bis sieben der deutschen Hersteller seien derzeit in der Lage, die Kleinverpackungen herzustellen, und dies auch nur mit recht niedrigen Produktionskapazitäten. Der Verband befürchtet, dass Konsumenten in den Schwarzmarkt abdriften, um sich Nachschub zu beschaffen.
Man befürchtet außerdem eine Preisverdopplung (!) beim Shishatabak wegen höherer Produktionskosten durch die neuen Verpackungen und steuerlicher Änderungen.
Antworten

Zurück zu „Tabakforum“

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste